Gibt es keine guten Mittelklasse Verstärker/Receiver mehr?

+A -A
Autor
Beitrag
boep
Inventar
#1 erstellt: 21. Jun 2010, 15:49
Hi zusammen!

Liegt das an mir oder gibt es keine ordentlichen Mittelklasse Receiver/Verstärker mehr?

Ich suche schon seit einiger Zeit nach einem schönen, soliden Vollverstärker, den ich mir von einem Teil meines Urlaubsgeldes Ende diesen Monats gönnen werde.

Leider ist das wirklich nichts in meiner Preisklasse zu finden. Man findet zu hauf Verstärker bis 200€ und Verstärker ab 800€. Dazwischen ist beinahe nichts?!

Was ich suche soll etwa 500€ kosten und 2x 100W+ RMS bringen. Das kann doch nicht so schwer sein?

Momentan sieht alles danach aus als würde ich mir nen alten Onkyo Integra aus den 90ern kaufen, was neues wär mir natürlich lieber.

LG
Highente
Inventar
#2 erstellt: 22. Jun 2010, 11:09


[Beitrag von Highente am 22. Jun 2010, 11:10 bearbeitet]
Fidelity_Castro
Inventar
#3 erstellt: 23. Jun 2010, 04:49
Aus welchem Grund soll dein Onkyo Receiver abgelöst werden ? Optik ? Klang ?

Klanglich denke ich nicht dass es Sinn macht einen neuen Receiver oder Verstärker für 500,-€ zu shoppen, größere Sprünge würdest du mit einer Aufwertung der Quelle oder erst recht durch neue LS machen. Allerdings könnte ja ein Amp mit digitalen eingängen für dich interessant sein..

Wenn die Gründe optischer emotionaler natur sind ist das natürlich was anderes

Solide und sogar mit für die preisklasse ordentlichen DA Wandler um zb. deinen DVD Player aufzuwerten wäre dieser hier http://www.kochaudio...7b27187249928af54f08

und dieser Pioneer A A9j


[Beitrag von Fidelity_Castro am 23. Jun 2010, 05:03 bearbeitet]
boep
Inventar
#4 erstellt: 23. Jun 2010, 16:33
Hi Fidelity! (Witziges Wortspiel übrigens, passt auch gut zu meinem Cuba Libre T-Shirt, dass ich grade trage. :D)

Zunächst: Der Onkyo hat digitale Eingänge! (Optisch und Koaxial, die auch nutze um den D/A Wandler des DVD Players zu umgehen)

Der Onkyo wurde angeschafft mir die Möglichkeit eines 5 Kanal Systems offen zu halten. Hängen geblieben bin ich aber nun entgültig bei Stereo. Da der TX-DS575X damals in der selben Preisklasse spielte wie der Verstärker den ich mir nun zulegen möge, erhoffe ich mir dadurch eine Klangverbesserung, da 5.1 Receiver immer einen Kompromiss darstellen, solang man keine 5000€ investiert.

Ich muss sagen rein vom optischen und den technischen Rahmendaten hast du mit dem XTZ voll ins schwarze getroffen. Genau sowas hab ich gesucht! Durch Class A (hätte nicht damit gerechnet sowas zu dem Preis bekommen zu können) bzw Class AB sollte auf jeden Fall eine Klangverbesserung drin sein. Die 2x180W an 4 ohm werden meinen Lautsprechern ebenfalls gut tun.

Hast du den mal gehört? Klingt er eher amerikanisch warm oder japanisch kühl?

Die Quelle werde ich auch in bälde aufrüsten, allerdings muss ich Prioritäten setzen und somit kommt erstmal der Verstärker an die Reihe.

Die Lautsprecher bleiben, ich mag die kleinen. Zudem können sie klanglich wesentlich mehr. Das habe ich erfahren müssen als ein Freund mal seinen sündhaft teuren 2x 250w RMS Class (glaube war) AB Amp angehängt hat. Ich hab sie nicht wiedererkannt!

LG

Chris


[Beitrag von boep am 23. Jun 2010, 16:36 bearbeitet]
Fidelity_Castro
Inventar
#5 erstellt: 23. Jun 2010, 16:55
Hier findest du nen bericht zum XTZ http://www.hifi-foru..._id=108&thread=11538

Ich hatte mich in skandinavischen Foren erkundigt, der Amp soll neutral klingen, also keinen Eigenklang produzieren

Der DA Wandler des XTZ soll ebenfalls eher etwas hell klingend sein.

Leider funzt der Amazon Link zum Pioneer nicht, den würde ich mir jedoch auch mal angucken. Ist ziemlich günstig für die gebotene Qualität.

http://geizhals.at/eu/a260784.html

http://www.analog-fo...Thread&postID=465056

Bedenke dass der User damals 900,-€ für den Pioneer gezahlt hat


[Beitrag von Fidelity_Castro am 23. Jun 2010, 16:57 bearbeitet]
boep
Inventar
#6 erstellt: 23. Jun 2010, 17:16
Danke für den Link!

Der Pioneer fällt aus. Der hat leider wirklich zu wenig Power! Das kann nur auf Kosten der Dynamik gehen und 2. haben meine LS einen relativ schlechten Wirkungsgrad. Die wollen Feuer.

Der Bericht zu dem XTZ klingt ja super! Ich denke ich werd mir den mal in Köln anhören fahren, wohne zum Glück in Bonn, also nicht weit von dem Laden den der User auch besucht hatte.

LG und danke!
baerchen.aus.hl
Inventar
#7 erstellt: 23. Jun 2010, 18:21
Hallo

Mein Receivertipp. Sherwood RX 772

http://www.dayby.de/Sherwood-RX-772-T-silber-Audio-Receiver

Gruß
Bärchen
boep
Inventar
#8 erstellt: 23. Jun 2010, 18:24
Wow heißer Preis!

Halten die teile die Leistung denn und klingen sie auch?

Oder greif ich besser zum XTZ? (Den würde ich auch "nur" in Class AB betreiben)

LG

Edit: Ah da haben wir den preisgebenden Unterschied! Der Sherwood hat nur eine Leistungsaufnahme von max 350W. Somit sind allein rechnernisch nur MAXIMAL 119W / Kanal drin. Ich denke da leg ich lieber etwas mehr an und setze auf den XTZ, sowas kauft man sich schließlch nicht alle Tage.


[Beitrag von boep am 23. Jun 2010, 18:30 bearbeitet]
Fidelity_Castro
Inventar
#9 erstellt: 23. Jun 2010, 18:26

boep schrieb:


Der Bericht zu dem XTZ klingt ja super! Ich denke ich werd mir den mal in Köln anhören fahren, wohne zum Glück in Bonn, also nicht weit von dem Laden den der User auch besucht hatte.

LG und danke!


Keine Ursache, ich würd mir ihn aber ausleihen ( eingespieltes Vorführgerät ), bringt ja nix den Amp an fremden LS zu hören.


[Beitrag von Fidelity_Castro am 23. Jun 2010, 18:28 bearbeitet]
boep
Inventar
#10 erstellt: 23. Jun 2010, 18:31
Ja das hatte ich vor bzw je nachdem meine LS mitzubringen.

Mit etwas Glück hat der Händler ja auch ein Pärchen der Jamo S608 stehen. Muss ich mich mal informieren.

Passat
Moderator
#11 erstellt: 24. Jun 2010, 01:04

boep schrieb:
Leider ist das wirklich nichts in meiner Preisklasse zu finden. Man findet zu hauf Verstärker bis 200€ und Verstärker ab 800€. Dazwischen ist beinahe nichts?!


Dazwischen gibt es jede Menge Geräte!

Beispiele:
Denon PMA-710AE, UVP 399,- €
Denon DRA-700AE, UVP 449,- €
Harman/Kardon HK 980, UVP 499,- €
Harman/Kardon HK 3490, UVP 499,- €
Marantz PM-6003, UVP 399,- €
Marantz PM-7003, UVP 549,- €
NAD C 315BEE, UVP 349,- €
NAD C 326BEE, UVP 459,- €
NAD C 355BEE, UVP 695,- €
Onkyo A-5VL, UVP 399,- €
Onkyo A-9355, UVP 499,- €
Onkyo A-9555, UVP 649,- €
Rotel RA-04 SE, UVP 399,- €
Rotel RA-05 SE, UVP 599,- €
Yamaha A-S700, UVP 579,- €

Grüsse
Roman
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Gibt es keine Stereo-Einstiegs-Receiver mehr?
Dr._Weißnich am 15.05.2006  –  Letzte Antwort am 16.05.2006  –  9 Beiträge
Einsteiger, mittelklasse
Kipsy am 16.01.2006  –  Letzte Antwort am 17.01.2006  –  13 Beiträge
Suche guten Verstärker
Canon18 am 27.08.2011  –  Letzte Antwort am 27.08.2011  –  12 Beiträge
Mittelklasse Hifi Verstärker
Simon19 am 19.01.2011  –  Letzte Antwort am 22.01.2011  –  8 Beiträge
Suche guten Verstärker !
ManuelW.1993 am 23.11.2008  –  Letzte Antwort am 23.11.2008  –  2 Beiträge
gibt es einen guten cd-player mit mp3-funktion?
johannes_HH am 20.12.2008  –  Letzte Antwort am 22.12.2008  –  12 Beiträge
Gibt es gute Kompaktanlagen
tzapf am 18.11.2004  –  Letzte Antwort am 19.11.2004  –  9 Beiträge
Kleiner Verstärker / Receiver gesucht
Mario_D am 28.03.2012  –  Letzte Antwort am 09.04.2012  –  8 Beiträge
Verstärker oder Receiver?
Omar_Rodriguez am 06.03.2008  –  Letzte Antwort am 14.03.2008  –  18 Beiträge
Welchen Verstärker/Receiver?
Möschel am 25.03.2008  –  Letzte Antwort am 30.03.2008  –  19 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Rotel
  • Sherwood
  • Onkyo
  • Denon
  • NAD
  • Harman-Kardon
  • Pioneer
  • Marantz
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder818.215 ( Heute: 50 )
  • Neuestes MitgliedStrombolly
  • Gesamtzahl an Themen1.365.789
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.012.907