Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


2.1Stereo und Fragen

+A -A
Autor
Beitrag
Godf@th3r
Stammgast
#1 erstellt: 19. Okt 2012, 05:10
Hallo liebe Hifi Jünger,

ich plane eine 2.1 Stereo Konfiguration.

Nur leider bin ich mir nicht sicher ob ich mir jetzt einen reinen Stereo Amp oder einen Heimkino AVR kaufen soll.

Ich bin mir nicht sicher weil ich nicht weis ob mir eine Einmessfunktion bei nur 2.1 etwas bringen würde?

Die Einmessfunktion wäre eigentlich mein einziger Grund für einen AVR,ok vielleicht noch Air Play und FB möglichkeit über iPhone oder iPad.

Lautsprecher sollen die Klipsch F3 und der Klipsch Synergy Sub 12 werden
Fanta4ever
Inventar
#2 erstellt: 19. Okt 2012, 06:00
Hallo Don ,

was darf das Teil denn kosten ?

Gruß Karl
Godf@th3r
Stammgast
#3 erstellt: 19. Okt 2012, 07:02
na ich sag mal max 300-400

Aber natürlich auch günstiger
Fanta4ever
Inventar
#4 erstellt: 19. Okt 2012, 07:08
Kenwood RA-5000

Gruß Karl
Godf@th3r
Stammgast
#5 erstellt: 19. Okt 2012, 07:15
liest sich ganz gut,nur müsste ich da Manuell die LS Einmessen und davon hab ich absolut keinen Plan.
Dachte eben evtl. an einen AVR mit Einmess funktion um das optimum aus meinem Raum und den Klipsch raus zu holen.

Oder wäre ein AVR für Stereo Schwachsinn?

Sollte vielleicht noch dazu sagen das ich vorwiegend Filme schaue


[Beitrag von Godf@th3r am 19. Okt 2012, 07:19 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#6 erstellt: 19. Okt 2012, 07:28

Godf@th3r schrieb:
Sollte vielleicht noch dazu sagen das ich vorwiegend Filme schaue

Ja, das hättest du vielleicht erwähnen sollen
Dann den Pioneer VSX-527-K.

Dann kannst du später das System erweitern.

Gruß Karl
vierfarbeimer
Stammgast
#7 erstellt: 19. Okt 2012, 21:25
Ein Einmeßsystem für ein 2.1 System ist Unsinn, genauso wie es Unsinn ist für einen 2.0 oder 2.1 System einen AV Receiver zu kaufen. Ein AV Receiver kann einem ebenbürtigen Stereo Receiver (bzw. Stereo Amp) niemals das Wasser reichen und deshalb ist von einem AV Receiver dringend abzuraten. Auch wenn Du vorwiegend Filme schaust ist bei einem 2.1 Setup dringend von einem AV Receiver abzuraten. Für die Anpassung eines Subs an die Satelliten reichen zunächst ein paar Eckdaten, Experimentierfreude und Geduld. Mit einem reinen Stereo Setup wirst Du die mit Abstand besten Ergebnisse erzielen.
Fanta4ever
Inventar
#8 erstellt: 20. Okt 2012, 05:30
Ganz so dramatisch sehe ich das nicht. Erst sollte mal geklärt werden ob vielleicht doch recht zeitnah auf 5.1 ausgebaut wird, denn bei vorwiegend "Filme schauen" macht das durchaus Sinn und ob ein reines Stereo System in der Preisklasse wiklich mit Abstand ein besseres Ergebnis erziehlt, das halte zumindest ich nicht für erwiesen.

Airplay wäre dann auch nur mit zusätzlichen Kosten möglich.

Gruß Karl

P.S. Die inflationäre Verwendung von "Unsinn" macht einen Post auch nicht besser.
V3841
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 20. Okt 2012, 06:45
Da werden Stereo-Schalt-Verstärker wie der Denon Draf 109 oder Onkyo A-5VL empfohlen und ein AVR wie der Pioneer VSX-527 mit vergleichbarer Technik soll plötzlich verkehrt sein, nur weil es ein AVR ist. Auch ein Verstärker alter Schule wie z.B. der A10 von Pioneer bringt kein anderes Ergebnis.

Schaltverstärkertechnik ist spottbilig daher ist der Preis für z.B. den Onkyo bezogen auf die technische Leistung eine Unverschämtheit. Bei Pioneer bekomme ich hinsichtlich Leistung und Ausstattung mit dem VSX-527 wenigsten einen adäquaten Gegenwert für das gleiche Geld.

Wer aber auf Haptik und Optik steht, kann natürlich - in diesem Fall - ca. 200 Euro für schöne Knöpfe und die Frontplatte ausgeben.

Das solche Dinger alle nicht mit einem guten Stereoverstärker für viele 100 Euro mithalten ist klar. Aber schlechter als die anderen Standardgerätschaften für einige 100 Euro Neupreis, spielen diese Geräte auch nicht.

Das gilt selbst für meine beiden älteren AVRs, die keinen Deut schlechter spielen, als diese japanischen Standardamps für 150 - 500 Euro. Das bedeutet aber nicht, das mir irgendwas davon zusammen mit allen probierten LS gefällt. Da bin ich mit einem gebrauchten Stereoamp für etwa 200 Euro allemal besser bedient.

Zusammenfassung: Ein günstiger AVR "muss" nicht schlechter sein als Einsteigerstereoverstärker.

LG

P.S.: Diesem allseits empfohlenen Kennwood werde ich nun aber mal auf den Zahn fühlen, das will ich jetzt wissen, ober der irgendwas besser kann als meine AVRs oder gar mit meinen Stereoamps mithalten kann.


[Beitrag von V3841 am 20. Okt 2012, 12:54 bearbeitet]
Godf@th3r
Stammgast
#10 erstellt: 20. Okt 2012, 12:22
Also ob AVR oder Stereo Amp. Ist mir eigentlich egal.
Mir wäre eben nur eine iPod Unterstützung wichtig.
Falls ich einen Stereo Amp. Nehmen würde,wie funktioniert das richtige einpegeln?
Habe diesen Pegelmesser

http://www.teufel.de...er.p_pegelmessgeraet

Dachte halt nur an einen AVR mit einmessfunktion da ich vom manuellen einpegeln keinen plan habe und mein Raum auch nicht optimal ist


[Beitrag von Godf@th3r am 20. Okt 2012, 12:23 bearbeitet]
V3841
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 20. Okt 2012, 13:04

Mir wäre eben nur eine iPod Unterstützung wichtig.


Die bekommst Du mit einem Dock. Ansonsten haben fast alle aktuellen AVRs diese Funktionalität.



Falls ich einen Stereo Amp. Nehmen würde,wie funktioniert das richtige einpegeln?


Viel einzupegeln gibt es beim Stereo-Amp nicht. Fast immer kannst Du mit einem Balanceregler das Lautstärkeverhältnis der beiden Kanäle ändern.

Wenn einer der Lautsprecher an deinem Hörplatz lauter klingt als der andere, kannst Du das mit dem Balanceregler anpassen.

Ich messe aber keine Stereoverstärker ein. Ich höre ja ob es passt . Und wenn ich es nicht höre, ist es egal.

LG


[Beitrag von V3841 am 20. Okt 2012, 13:05 bearbeitet]
Godf@th3r
Stammgast
#12 erstellt: 20. Okt 2012, 13:24
Welche Stereo Amps außer dem kenwood wären denn zu empfehlen?


[Beitrag von Godf@th3r am 20. Okt 2012, 13:42 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#13 erstellt: 20. Okt 2012, 15:41
Hallo,

Godf@th3r schrieb:
Welche Stereo Amps außer dem kenwood wären denn zu empfehlen?

NAD C326BEE B-Ware

AMC 306d

Cambridge Audio 350 A

Marantz PM6004 schwarz Kundenrückläufer

Rotel RA-04 SE

Gruß Karl
Godf@th3r
Stammgast
#14 erstellt: 20. Okt 2012, 16:21
der Marantz schaut sehr gut aus,nur denke ich wäre er für die Klipsch bestimmt etwas zu schwach auf der Brust oder?
Fanta4ever
Inventar
#15 erstellt: 20. Okt 2012, 16:45

Godf@th3r schrieb:
der Marantz schaut sehr gut aus,nur denke ich wäre er für die Klipsch bestimmt etwas zu schwach auf der Brust oder?

Nein.
Klipsch F-3 Floorstanding Speaker: SENSITIVITY: 97dB @ 2.83 volts/1 meter

Da reicht der Marantz locker für einen Hörschaden.

Gruß Karl
V3841
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 20. Okt 2012, 16:48
Auch für mehr als nur einen Hörschaden
Godf@th3r
Stammgast
#17 erstellt: 20. Okt 2012, 16:55
ok wie berechnet man sowas?
V3841
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 20. Okt 2012, 17:45
Fanta4ever
Inventar
#19 erstellt: 20. Okt 2012, 17:53
Das könnte auch interessant sein http://www.sengpielaudio.com/Rechner-schallpegel.htm
Insbesondere die Tabelle Schalldruckpegel und zulässige Einwirkungszeit

Gruß Karl
V3841
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 20. Okt 2012, 17:56
ingo74
Inventar
#21 erstellt: 20. Okt 2012, 18:20

vierfarbeimer schrieb:
Ein Einmeßsystem für ein 2.1 System ist Unsinn

warum.?


genauso wie es Unsinn ist für einen 2.0 oder 2.1 System einen AV Receiver zu kaufen.

warum..?


Ein AV Receiver kann einem ebenbürtigen Stereo Receiver (bzw. Stereo Amp) niemals das Wasser reichen

warum..?


Für die Anpassung eines Subs an die Satelliten reichen zunächst ein paar Eckdaten, Experimentierfreude und Geduld. Mit einem reinen Stereo Setup wirst Du die mit Abstand besten Ergebnisse erzielen

wie das denn..?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo Verstärker oder AVR Receiver ?
Trooper76 am 03.09.2009  –  Letzte Antwort am 11.09.2009  –  18 Beiträge
Passenden AVR für 2.0 oder 2.1
Freakhf am 02.08.2013  –  Letzte Antwort am 04.08.2013  –  4 Beiträge
Klipsch 2.1 System
boomxter3 am 19.04.2011  –  Letzte Antwort am 22.05.2011  –  12 Beiträge
R-N500 oder AVR / Stereo
hifi_hendrix_braucht_hilfe am 12.11.2015  –  Letzte Antwort am 13.11.2015  –  5 Beiträge
2.1 oder AVR für 2.1 mit Einmessung
Steve.wi am 17.11.2016  –  Letzte Antwort am 17.11.2016  –  4 Beiträge
klipsch reference oder synergy
timonteo am 07.06.2008  –  Letzte Antwort am 09.06.2008  –  3 Beiträge
AVR für Stereo System
Maxido94 am 27.07.2014  –  Letzte Antwort am 27.07.2014  –  7 Beiträge
2.1 Stereo mit Klipsch RP250F, Verstärker gesucht
verheizer am 08.11.2016  –  Letzte Antwort am 08.11.2016  –  6 Beiträge
Verstärker für Quadral Platinum M5 (oder M4) - AVR oder Stereo?
Kasse_2 am 16.03.2013  –  Letzte Antwort am 24.07.2013  –  61 Beiträge
Klipsch Regal- oder Standlautsprecher Stereo
l3p am 19.11.2009  –  Letzte Antwort am 22.11.2009  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • Klipsch
  • Rotel
  • Onkyo
  • Pioneer
  • Plantronics
  • Kenwood
  • HTC

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.195
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.791