Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Auf der Suche nach einem Guten und Günstigen Stereo System

+A -A
Autor
Beitrag
FritzWalter1278
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 20. Jan 2013, 21:17
Wunderschönen guten Abend;

Ich bin wie sehr viele hier Wahrscheinlich auf der Suche nach einem schönen Hifi-System für das Kinderwohnzimmer meiner Jungs. Ich konnte es einfach nicht mehr das Gedröhne aus den Alten Aldi Lautsprechern haben. Ich habe mich Natürlich Vorher Umfassend Informiert bin verschiedene Läden abgefahren. Natürlich weiß ich auch das Sowas wie Audio empfinden rein Subjektiv ist. Dennoch würde ich mir gerne eine Meinung ihrerseits einholen. Auf dem Schreibtisch steht ein schöner 30" Fernseher welchen ich über ein HDMI-Eingang an einen PC angeschlossen hat dieser hat den Vorteil das ich über dieses TV sehen kann, Filme und Musik über die Router-Festplatte abspielen kann und da meine Kinder auch Hin und wieder Videospiele spielen ist dieser auch dafür gut geeignet. Es scheint ja hier üblich zu sein erst einmal eine Skizze des Jeweiligen Raumes zu erstellen deshalb habe ich dies auch gemacht:

Kinderwohnzimmer

Das Zimmer hat an der rechten Seite eine Schräge! Dies Lautsprecher sollen nur dafür sein wenn vom Sofa aus gehört wird. Wenn sie direkt davor sitzen sollen sie die Kopfhörer nehmen welche für den Zweck vollkommen ausreichend sind! Und wenn sie das nicht wollen Jeder Lautsprecher sollte ja auch im Nahfeld in Ordnung sein Zum Gewünschten Ich weiß nicht was für diese Raumgröße Optimaler wäre zwei Standlautsprecher oder lieber zwei Kleinere welche dann von einem Subwoofer Unterstützt werden. Mir Persönlich gefallen zB. die Nuberts 381 nicht so gut da fehlt es etwas an Pep! Mir wäre es lieb wenn es etwas weniger Trocken klingen würde. Was meine Söhne hören:

Erster = Elektronische Musik (Weiß nicht wie man das Genau nennt)
Zweiter = Hip Hop und Moderne Chart Musik
Dritter= Queen, Bob Dylan, R.E.M,

Müsste also alles ein bisschen können.
Einen Alten AV-Receiver habe ich hier noch stehen. Dadurch müsste ich da kein Geld für einplanen.
Wäre mir lieb was Ordentliches für eher wenig Geld zu Bekommen denn ich weiß ja nicht ob jemand von ihnen auch Söhne hat da die sind da meistens nicht so Zimperlich mit so etwas. Also Zusammen 200-300€

Ich hoffe sie können mir Weiterhelfen

Mit Freundlichen Grüßen
Fritz Walter
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 20. Jan 2013, 21:33
Hallo,

da es in der Jugend auch mal etwas robuster und unempfindlicher sein sollte nenne ich die Klipsch RF 52 welche etwas überm Budget,
aber nur wenig über den NuBox 381 preislich angesiedelt sind:

http://www.elektrowe...RF-52--schwarz-.html

Ausserdem benötigen die Klipsch nicht so viel Leistung wie beispielsweise die Nubert da hier ein besserer Wirkungsgrad vorhanden wäre,
was bei dem vorhandenen AVR vllt nicht unbedeutend sein könnte.

Gruss
henock
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 20. Jan 2013, 21:40
Guten Abend,
wären nicht vielleicht auch Regallautsprecher schon ausreichend.
Da würden mir die HIER einfallen. Preislich ebenfalls etwas über dem Budget, aber ein Vorschlag kostet erstmal nichts!

Die hab ich übrigens bis vor kurzem in einem etwa gleichgroßen Raum betrieben und ich war überaus zufrieden!
Zum Probehören: Ich bin der Meinung, dass Saturn einige Heco´s im Angebot hat.

Schöne Grüße
FritzWalter1278
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 20. Jan 2013, 21:50
Guten Abend;

Also Ob Kompakt oder Regal ist mir Eigentlich Relativ egal.
Die Klipsch gefallen mir Grundsätzlich nicht so sehr vom Design.

Sind die Jamos denn nicht ein bisschen zu viel des Guten?

Von Ständern muss ich sagen halte ich nicht das Meiste!

Was wird denn von diesem gehalten:

Magnat Quantum 605
bzw.
Canton GLE 470


Gruß
weimaraner
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 20. Jan 2013, 21:56
Hallo,

welche Jamos??

Was gefällt an den Klipsch denn nicht,
was sagen denn die Söhne?

Mein Sohn hat klanglich und optisch auch nicht meinen Geschmack

Die 605 und die GLE klingen wie A und Z ....in keinster Weise ähnlich.
Die GLE im Klangbild eher wie die NuBox,
die Quantum ehr warm und dumpf und schwammig im Bassbereich....keinesfalls knackig.

Gruss
FritzWalter1278
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 20. Jan 2013, 21:59
Grad wurden hier Jamos 606 oder so ähnlich empfohlen!
Dann haben sich die Gles erledigt. ich werde meine Jungs morgen mal Fragen!
Ich werde dann Morgen gegen 18 Uhr schreiben wie deren Meinung dazu ist.

In dem Sinne Gute Nacht!
audiotom87
Stammgast
#7 erstellt: 21. Jan 2013, 02:58
Hallo Fritzwalter

Canton Ergo Standlautsprecher

Sind leider nur im unteren Rahmen der Preisvorstellung aber wie ich finde sehr gute Lautsprecher. Allerdings natürlich auch schon ein wenig in die Tage gekommen. Hoffe dass gebrauchte i.O. gehen.
Sind übrigens den neuen GLE klanglich weit überlegen.
Zum vergleich einfach mal aktuelle ergos mit den GLE vergleichen. Da hat sich in letzter zeit nich wirklich viel getan.

viele Grüße
audiotom


[Beitrag von audiotom87 am 21. Jan 2013, 03:06 bearbeitet]
FritzWalter1278
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 21. Jan 2013, 14:00
Guten Mittag Tom;

Also bei einem Seriösen Verkäufer habe ich Absolut nichts gegen Gebraucht Käufe.
Ich hab mir den Lautsprecher mal auf die Beobachtungsliste gestellt vielleicht kann ich ja hier ein Schnäppchen schießen! Von einem Freundlichen Forum User wurden mir die Magnat Quantum 653 vorgeschlagen! Ich weiß ja nicht wie die Meinungen zu denen sind.

oder die MB Quart QL S 20 welche man ja scheinbar auch Günstig schießen kann!

Mir ist es Völlig egal ob Kompakt oder Standlautsprecher ich hoffe nur auf ein Volumen das aus diesen kommt!

Also meinen Söhne habe ich gefragt denen gefallen diese ebenfalls nicht so gut.
Lautsprecher welchen ihnen gefallen wären die Teufel Ultima 40 mk2 (Bevor ich Teufel kaufe muss noch so einiges passieren!) , Canton GLE 490, Nuberts 381,Magnat Quantum 605!

Nur als Vergleich Natürlich!


Gruß


[Beitrag von FritzWalter1278 am 21. Jan 2013, 20:30 bearbeitet]
FritzWalter1278
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 23. Jan 2013, 20:29
Könnte mir jetzt bitte Konkret sagen welche Lautsprecher ich bestellen sollte.
Und welche meine Kriterien erfüllen?

Gruß
audiotom87
Stammgast
#10 erstellt: 24. Jan 2013, 00:29
Hallo fritzwalter,

es wurden ja hier schon einige Tipps abgegeben, welche alle nicht schlecht sind. Wenn das so einfach wäre hätten wir ja alle die gleichen Lautsprecher in unserem Profil stehen
Das Problem ist auch, dass der Raum das Klangbild schon sehr beeinflussen kann.

Das gute ist allerdings, dass ein höherwertigerer Lautsprecher in so gut wie jedem Raum auch wirklich besser klingt

Ich vermute mal; dass niemand hier alle genannten Lautsprecher schon gehört hat.
Ich versuche mal eine vorsichtige Abschätzung und hoffe dass der Beitrag nicht gleich zerlegt wird (wie gesagt, es ist nur meine Meinung über die Lautsprecher)

klangliche Einteilung (nach unten hin sollte es höherwertiger sein)

untere Mittelklasse:
Jamo S 606 (möglicherweise Preis/Leistung stark, den anderen meiner Meinung nach jedoch klanglich unterlegen)
Canton GLE (sind nicht schlecht, mir jedoch etwas zu schrill und wenig räumlich im Hochton)
Magnat Quantum (nicht sicher ob die an diese Stelle gehören, in etwa dürfte es jedoch stimmen)
Nubert 381 (werden wohl einen Sub brauchen damit sie deinen Jungs gefallen)

dazwischen Mittelklasse

und schon fast Oberklasse (danach kommt aber auch noch einiges):
Klipsch RF-52 (vorher probe hören! aber manche kommen anscheinend gar nicht mehr davon los )
Canton Ergo (sehr hochwertig verarbeitet und klanglich ein ganzes Stück über der unteren Mittelklasse, neu allerdings weit außerhalb des Budgets)

bei den Teufel enthalte ich mich mal lieber (tendenziell aber auch in der unteren Mittelklasse?).
Die Quarts sehe ich in der "fast Oberklasse zusammen mit den Klipsch und Ergo's. Da bin ich mir aber sehr unsicher!

(DIESE LISTE HAT KEINEN ANSPRUCH AUF RICHTIGKEIT UND SPIEGELT DIE MEINUNG DES VERFASSERS WIEDER!!! )

Meine Meinung dazu was du dir letztendlich holen solltest sind immernoch die Canton Ergo
Irgendwie würde ich meinen Kindern aber eher sowas gönnen, hat allerdings schon einen mächtigen Bass, den man auch gut und gerne durchs ganze Haus hört Als ich noch jünger war hätte (und hab ich ) dagegen jeden Standlautsprecher stehen gelassen, dass sie nicht die schönsten sind hat mich damals nie gestört und tuts heute eigentlich auch noch nicht .
Später wurden damit auch große Wohnheimsparties gefeiert, das Zeug ist unkaputtbar (Die würden z.b. in die gute Mittelkasse gehören.)

hoffe ich konnte ein wenig bei der Entscheidung helfen
audiotom


[Beitrag von audiotom87 am 24. Jan 2013, 00:52 bearbeitet]
Ingo_H.
Inventar
#11 erstellt: 24. Jan 2013, 00:44
Werfe mal die Kenwood LS-K711 in den Raum, wenn es gut und günstig sein soll und nicht gerade in Dikothekenlautstärke gehört werden soll.. Raumgrösse und Musikgeschmack sollten jedenfalls passen und mit einem Paar Lautsprecherständer (um die 50€ gibt es schon brauchbare) bist Du auch wunderbar im Budget und deine Jungs können vernünftig Musik hören.

http://www.hifi-forum.de/viewthread-100-2027.html
Fanta4ever
Inventar
#12 erstellt: 24. Jan 2013, 07:54
Hallo,

es geht hier doch um robuste Allrounder, bei eher bescheidenem Budget.

Mein Tip Magnat Quantum 603

dazu

Yamaha RX 497

Den alten AVR bei Ebay verkaufen.

Gruß Karl
Ingo_H.
Inventar
#13 erstellt: 24. Jan 2013, 08:19
Den AVR gegegn den RX497 oder was Ähnliches zu tauschen halte ich für eine gute Idee. Dachte aber der AVR soll bleiben. Was allerdings soll an den Kenwood nicht robust sein? Kaputt bringt man auch die Magnat wenn man möchte. Zudem habe ich die Magnat Quantum 603 selbst besessen und muss aus dieser Erfahrung sagen, das die zwar gut sind, aber nicht mit den Kenwood mithalten können,
Fanta4ever
Inventar
#14 erstellt: 24. Jan 2013, 08:30

Was allerdings soll an den Kenwood nicht robust sein?

Wo hat denn jemand geschrieben das die nicht robust wären ? Die Q 603 haben einen besseren Kennschalldruck, es geht hier doch darum, dem TE Alternativen aufzuzeigen, oder dürfen jetzt nur noch die Kenwood genannt werden ?

Gruß Karl
Ingo_H.
Inventar
#15 erstellt: 24. Jan 2013, 08:34
Hatte deine Post mit dem robusten Allrounder so verstanden!
FritzWalter1278
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 28. Jan 2013, 14:35
Ja so Robust muss das ganze auch nicht sein!
Wie ich das sehe habe ich jetzt zwei Möglichkeiten!

Möglichkeit 1: Zwei Kompaktlautsprecher Beispielsweise die Denon SC-M39/Magnat Quantum 653 und dazu dann den Yamaha YST SW 012 Advanced YST II Subwoofer (Ich weiß ist kein Guter Sub dennoch besser als die Logitech Subwoofer sollte er allemal sein!

Möglichkeit Zwei: Zwei Standlautsprecher Zb 2x Magnat Quantum 605 oder 2x Heco Victa 700!

Ich weiß ich kann für mehr Geld noch mehr haben aber meine Frau dreht mir den Geldhahn zu weil wir in nächstem Jahr gerne groß in den Urlaub fliegen möchten. Und ich weiß ja nicht wer von euch Verheiratet ist aber in so einer Diskussion verliert man gegen seine Frau!

Gruß


[Beitrag von FritzWalter1278 am 28. Jan 2013, 14:54 bearbeitet]
Ingo_H.
Inventar
#17 erstellt: 28. Jan 2013, 16:44
Wenn Du keinen guten Sub kaufst dann kauf besser gar keinen, denn dann versaust Du Dir nur das Klangbild.
Fanta4ever
Inventar
#18 erstellt: 28. Jan 2013, 17:30

Ingo_H. (Beitrag #17) schrieb:
Wenn Du keinen guten Sub kaufst dann kauf besser gar keinen, denn dann versaust Du Dir nur das Klangbild. :.

Da stimme ich zu.

Ich würde dir die Heco Metas 500 empfehlen.

Für € 398.-/Paar bekommst du da einen sehr ordentlichen Gegenwert und einen Sub brauchst du imho auch nicht.

Gruß Karl
Octaveianer
Stammgast
#19 erstellt: 28. Jan 2013, 17:59
Die ql s 20 ist ein Standlautsprecher von MB Quart *g* würde ich gerne für 150€ verkaufen.
FritzWalter1278
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 28. Jan 2013, 18:36
Und schon wieder Preislich so hoch! Geht es denn nicht tiefer ich will doch nur etwas mit Feuerwerk und das jedes Logitech gedönz im Staub stehen lässt!
Fanta4ever
Inventar
#21 erstellt: 28. Jan 2013, 18:41
Naja, dann kauf dir doch die Victa 700, wo ist das Problem ?

Gruß Karl
FritzWalter1278
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 28. Jan 2013, 18:55
Mein Problem ist das ich für Möglichst Wenig Geld möglichst viel haben möchte.
Und ich nicht weiß wie ich das erreichen kann!
Fanta4ever
Inventar
#23 erstellt: 28. Jan 2013, 19:03
Kein Problem http://www.redcoon.d...y_Stand-Lautsprecher

Mehr für weniger gibt es imho nur gebraucht.

Gruß Karl
FritzWalter1278
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 28. Jan 2013, 19:46
Danke sehr!

Könnten sie mir da sie gerade dabei sind sagen:

Heco Victa 700
vs.
Denon SC-M39
vs.
Was gebraucht drin wäre?


Gruß
Fanta4ever
Inventar
#25 erstellt: 28. Jan 2013, 20:10

Was gebraucht drin wäre?

z.B. Quadral Tribun MK IV

Es gibt auch eine Menge Stand-LS, aber die sind meistens zum selbst abholen, da brauche ich eine PLZ um vernünftig suchen zu können.

Gruß Karl
FritzWalter1278
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 28. Jan 2013, 20:28
Die Postleitzahl wäre 48683!
Fanta4ever
Inventar
#27 erstellt: 28. Jan 2013, 20:46
Hallo,

sind zwar 68 km, aber die würde ich mir auf jeden Fall mal anhören

Quadral Wotan MK IV

Gruß Karl
FritzWalter1278
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 28. Jan 2013, 21:18
Okay nur so um das geklärt zu haben:

Womit wäre ich besser Bedient?

Heco Victa 700

oder

Denon SC-M39
Yamaha YST SW 012 Advanced YST II Subwoofer

oder
Kenwood LS 711
Yamaha YST SW 012 Advanced YST II Subwoofer
Ingo_H.
Inventar
#29 erstellt: 29. Jan 2013, 00:26
Kenwood LS-K711, aber ohne diesen Billigsub und dafür lieber für 50€ vernünftige Stander!
David_E46
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 29. Jan 2013, 14:25
Hallo Ingo,

dein Vorschlag passt mit den Anforderungen der Hörerschaft aber nicht zusammen:


Was meine Söhne hören:

Erster = Elektronische Musik (Weiß nicht wie man das Genau nennt)
Zweiter = Hip Hop und Moderne Chart Musik


Ein Subwoofer oder voluminöse Lautsprecher mit entsprechenden Tieftönern sind dringend erforderlich, wenn da auch nur ein bisschen Spaß aufkomen soll!
Die Söhne sind sicher keine Klassikhörer, die sich mit nem Gläschen Rotwein im Stereodreieck ausrichten und abends noch mal in Ruhe ein wenig die Gedanken schweifen lassen.

Zur Frage des TE: Wenn die Regallautsprecher nicht symmetrisch in ein (nach hinten offenes) Regal gestellt oder Boxenständer vorhanden sind (bzw daraufhin gekauft werden), würde ich die Standlautsprecher bevorzugen. Ein zusätzlicher Subwoofer kann dann immer noch später gekauft werden, wenn zusätzlicher Tiefgang gewünscht wird.


[Beitrag von David_E46 am 29. Jan 2013, 14:34 bearbeitet]
FritzWalter1278
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 29. Jan 2013, 15:56
@David_E46

Ja genau sie haben den Nagel auf den Kopf getroffen. Ich kein Besonderer Fan von Ständern.
Da ist dieser Günstige StandLS doch sehr perfekt. Wie ist der Lautsprecher denn ausgerichtet?
Eher Warm oder ein Fun LS. Kann ich die LS auch zum Relativen Nahfeld verwenden? Vorm PC?



Mal eine Andere Sache: Warum haben hier alle Probleme mit Fun Lautsprechern? Natürlich das Ziel von Hifi ist es Musik Besonders echt wieder zu geben. Aber ist nicht der Sinn von Musik Fun zu machen?
David_E46
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 29. Jan 2013, 16:15
Ich habe noch keinen Lautsprecher aus der Victa-Serie gehört, aber hier im Forum wird man öfters die Begriffe "dumpf" und "warm" lesen. Ich wüsste jedoch nicht, warum man nicht z.b. den Bass leicht nach unten und die Höhen leicht nach oben korrigieren sollte, wenn man dies in der Praxis auch so empfindet.

Das "Problem", das manche haben, ist jenes: Im Forum treffen Leute mit den verschiedensten Ansprüchen und musikalischen Vorlieben zusammen. Da werden dann zum Teil die eigene Präferenzen als Königsweg dargestellt, obwohl der Ratsuchende auf bestimmte Sachen gar keinen großen Wert legt. Des Weiteren postuliert man hier gerne, dass der Begriff "Hifi" mit einer möglichst realistischen/linearen Wiedergabe gleichzusetzen ist. Wer nun aber andere Hörvorlieben hat (z.B. sehr bassbetont), der gilt dann als weniger "audiophil", "feingeistig" und hat im Grunde "von guter Musik keine Ahnung". Ich habe das jetzt mal etwas übertrieben dargestellt, aber der Grundtenor geht schon etwas in diese Richtung.

Über die generelle Aufstellung von Lautsprechern finden Sie hier genügend Material:

http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html
http://www.audiophysic.de/aufstellung/beispiel.html
http://www.hifi-forum.de/viewthread-72-1360.html

Wenn Subwoofer vorhanden, ergänzend: http://www.hifi-forum.de/viewthread-72-1358.html

Spezielle Fragen zur Victa-Serie finden hier Gehör: http://www.hifi-forum.de/viewthread-55-8893.html

Gruß,
David


[Beitrag von David_E46 am 29. Jan 2013, 16:43 bearbeitet]
Stereo33
Inventar
#33 erstellt: 29. Jan 2013, 16:20
Nichts gegen die Victa. Die Preisleistung ist sehr gut.

Ich gebe mal einen kleinen Eindruck der 300 und 701 ab.

300: Die Bühne löst sich kaum von den Boxen, die Mitten sind recht grottig und man
muss dem HT mit Treble auf die Sprünge helfen.

701: Der HT ist voll OK, den Mitten fehlt es ein wenig. Tiefbass fehlt ganz,
dafür gibts ein Oberbasspeak was man aber mit zugestopften BR-Rohren bekämpfen kann.
Dadurch wird der Bass auch preziser.
FritzWalter1278
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 29. Jan 2013, 21:46
Guten Abend!!

Wie ich so eben erfahren habe besitzt mein Schwäger die Victas bereits.
Und da er im schönen München wohnt musste er mir diese per DHL schicken und das kann ja bekanntlich ein wenig dauern! Welche LS könnte sollte ich mir den Jetzt als Hörvergleich dazu bestellen? 200-250€ Eventuell auch Nahfeld Tauglich sprich Unmittelbar vor dem Monitor am Schreibtisch!

Gruß
weimaraner
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 29. Jan 2013, 22:32
Die Heco Celan 300.......
Fanta4ever
Inventar
#36 erstellt: 30. Jan 2013, 07:47
Alesis M1

Gruß Karl
David_E46
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 30. Jan 2013, 09:41
Standlautsprecher oder nahfeldtauglicher Monitor, da musst du dich entscheiden.
Die eierlegende Wollmichsau gibt es bekanntlich nicht (und schon gar nicht für 200€)

Also Alternative zu den Victa könnte man sich noch folgende anhören:
http://www.amazon.de...id=1359534941&sr=8-1

Kommen praktisch aus dem selben Haus, sind aber anders abgestimmt.
Über die gibts im Forum auch geteilte Meinungen (je nach persönlichen Anspruch), aber was solls.

Gruß,
David
FritzWalter1278
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 30. Jan 2013, 21:41
Okay dann wären Kompakte Wahrscheinlich besser!
Wenn man von Nahfeld Spricht heißt das das diese nur direkt vorm PC Funktionieren oder kann ich dann auch ca 3 Meter Entfernt sitzen?
Sind diese Auch zur Beschallung eines Zimmers geeignet? Sprich bei freiem bewegen?
Benötigt man dazu einen Sub?

Alesis M1
Behringer B2031 P
---------------------------------
Denon SC-M39


Dies sind ja die oft empfohlenen Nahfeld tauglichen Passiv Lautsprecher/Monitore!

Aktive: ( da ich einen Verstärker habe eigentlich Unnütz!???? Oder doch nicht? Diese sind doch wohl nicht besser als Passive oder?)


[Beitrag von FritzWalter1278 am 30. Jan 2013, 21:51 bearbeitet]
FritzWalter1278
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 31. Jan 2013, 17:04
Guten Mittag;

So ich habe jetzt Feierabend und welchen der von mir bzw. von Euch angesprochenen sollte ich denn jetzt bestellen?

Gruß
dawn
Inventar
#40 erstellt: 31. Jan 2013, 17:07
Ob Nahfeld oder nicht hat u.a.auch was mit der Aufstellung/Ausrichtung zu tun. Wenn Du direkt davor sitzt, müssen die Lautsprecher viel enger beiander stehen oder zumindest deutlich mehr angewinkelt sein als wenn man 3 Meter entfernt sitzt. Der Klang-Unterschied ist bei unterschiedlichem Abstand und unterschiedlicher Ausrichtung enorm.

Zudem, die Anforderungen, die Du hier formulierst sind wirklich sehr konträr, daher gibt es auch so viele völlig kontäre Vorschläge.

Ich finde als Spaß-Lautsprecher die zuerst genannten Klipsch ideal. Damit hast Du was vernünftiges langlebiges und die gehen auch gut mal für ne kleine Party (mit dem passenden Amp). Die Idee mit dem Subwoofer finde ich unpassend. Dafür fehlt Dir das Budget und es ist für eine reine Stereo-Anwendung auch nicht notwendig bzw. bei falscher Auswahl und falscher Aufstellung/Abstimmung (und darauf läuft es hinaus, wenn ich Deine Posts hier so lese) sogar kontraproduktiv.

Wenn es für die Stands nicht reicht, hier wäre ein gebrauchtes Paar RB-61:
http://www.ebay.de/i...&hash=item1e76b301b0

Bass wirst Du nicht vermissen, da halte ich jede Wette.

Wenn Dir der Sound im Nahfeld aufgrund der Ausrichtung auf das Sofa am PC dann wirklicht nicht gut genug ist, muss dafür halt ein zweites Paar her. Anders ist es nunmal nicht möglich.
FritzWalter1278
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 31. Jan 2013, 22:41
Das Design dieser Gefällt nicht so sehr!

Für Problemfälle wie mich wird sehr oft der Dali Zensor 1 empfohlen!
David_E46
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 31. Jan 2013, 22:46
Nur um noch mal sicher zu gehen, wer wird sich hauptsächlich mit den Lautsprechern beschallen lassen?

Die Dali Zensor haben 13cm Tieftöner. Selbst bei Wandmontage (und dafür werden sie ausdrücklich empfohlen) sind sie damit für die angegebenen Musikrichtungen vollkommen ungeeignet, wenn kein Subwoofer zum Einsatz kommt. Wie dawn schon sagt: bei deinem Budget musst du Kompromisse eingehen, aber dann bitte nicht an der wichtigsten Stelle. Elektronische Musik und Hiphop hören sich mit wenig Bass an wie Cola ohne Kohlensäure schmeckt!

Gruß,
David


[Beitrag von David_E46 am 31. Jan 2013, 22:58 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#43 erstellt: 31. Jan 2013, 23:01

David_E46 schrieb:
... wie Cola ohne Kohlensäure schmeckt!


ostberliner Strassenhändler vor der Wende, wa ?????



Gruss
dawn
Inventar
#44 erstellt: 31. Jan 2013, 23:31

Das Design dieser Gefällt nicht so sehr!


Sorry, aber von was für einem Design redest Du? Das sind Quader wie jede anderer Lautsprecher auch. Auf den Bildern werden Lautsprecher immer ohne Abdeckung gezeigt, aus gutem Grund, denn mit der Bespannung davor kann man die meisten kaum mehr von einander unterscheiden.

Hier ein Foto der Klipsch RB-61, wie sie dann tatsächlich vollständig aussehen:

http://www.audiocost...1%20mkII%20black.jpg

Wenn Du da ein Problem mit dem Design hast, dann hast Du es mit den anderen genannten auch.
Ingo_H.
Inventar
#45 erstellt: 31. Jan 2013, 23:37

David_E46 (Beitrag #42) schrieb:
Nur um noch mal sicher zu gehen, wer wird sich hauptsächlich mit den Lautsprechern beschallen lassen?

Die Dali Zensor haben 13cm Tieftöner. Selbst bei Wandmontage (und dafür werden sie ausdrücklich empfohlen) sind sie damit für die angegebenen Musikrichtungen vollkommen ungeeignet, wenn kein Subwoofer zum Einsatz kommt. Wie dawn schon sagt: bei deinem Budget musst du Kompromisse eingehen, aber dann bitte nicht an der wichtigsten Stelle. Elektronische Musik und Hiphop hören sich mit wenig Bass an wie Cola ohne Kohlensäure schmeckt!

Gruß,
David


Du wirst mir doch nicht erzählen wollen, dass man mit den Zensor bei Wandmontage in dem relativ kleinen Raum nicht vernünftig alle Arten von Musik hören kann. Wenn es den Jungs nicht reicht, müssen sie halt Kopfhörer aufsetzen oder in die Disko gehen. Wenn es blos ordentlich Krach oder BummBumm machen soll dann braucht der TE auch kein Hifi-Forum. dann soll er sich statt Lautsprecher am besten nur einen SUB ins Wohnzimmer stellen und den Hahn am Verstärker voll aufdrehen.
David_E46
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 31. Jan 2013, 23:57
Hallo Ingo,

ich habe mich klar auf die Anforderungen von elektronischer Musik und Hiphop bezogen. Da du also für kompakte Regallautsprecher ohne Subwoofer plädierst, darf ich annehmen, dass du die o.g. Musikrichtungen in genau dieser Konfiguration hörst und mit dem Ergebnis vollkommen zufrieden bist?

Aber im Ernst, ich könnte dem TE natürlich auch sagen, dass er erst mal sein Budget verdoppeln soll, bevor man irgendwo in die Nähe von Hifi und gutem Klang kommt. Da seine Bereitschaft dafür mir aber relativ gering vorkam, habe ich ihm genau das empfohlen, woraus seine Söhne wahrscheinlich den größten Nutzen ziehen.

PS: du kannst ja mal im Victa-Thread eine Ansage machen, dass all jene, die mit dem Klang zufrieden sind, lieber das Forum wechseln sollten, weil das mit Hifi nichts zu tun hat.

Gruß,
David


[Beitrag von David_E46 am 01. Feb 2013, 00:01 bearbeitet]
Ingo_H.
Inventar
#47 erstellt: 01. Feb 2013, 00:12

David_E46 (Beitrag #46) schrieb:
Hallo Ingo,

ich habe mich klar auf die Anforderungen von elektronischer Musik und Hiphop bezogen. Da du also für kompakte Regallautsprecher ohne Subwoofer plädierst, darf ich annehmen, dass du die o.g. Musikrichtungen in genau dieser Konfiguration hörst und mit dem Ergebnis vollkommen zufrieden bist?



Genau, schlafe mit HipHop und elektronischer Musik ein und lass mich auch damit wecken.

Nein, aber mal im Ernst. Die Lautsprecher sollen doch auch nahfeldtauglich sein und die Kids sollen doch froh sein wenn sie ein paar vernünftige Lautsprecher bekommen, auch wenn die vielleicht nicht ideal für ihre Musik sind. da die aber auf alle Fälle nahfeldtauglich sind und auch für TV-Wiedergabe hervorragend sind, wüsste ich nicht was dagegen sprechen sollte es mit den Zensor und Wandmontage zu versuchen. Du solltest bedenken, das andere Kids mit IPOD-Dock oder billiger Kompaktanlage auskommen müssen.
David_E46
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 01. Feb 2013, 00:18
Da hast du schon recht, aber ein Teil des Problems ist eben auch, dass der TE gar nicht so richtig weiß, was er überhaupt will. Erst Regallautsprächer, aber Ständer sind nicht gut. Dann Stand aber nahfeldtauglich soll es sein. Dann aktiver Monitor oder vlt doch passiv?!
Ich finde der Thread beinhaltet mittlerweile alles, was man prinzipiell wissen muss. Die Entscheidungsbildung kann jedoch nicht durch uns erfolgen .

Gruß,
David


[Beitrag von David_E46 am 01. Feb 2013, 00:19 bearbeitet]
Ingo_H.
Inventar
#49 erstellt: 01. Feb 2013, 00:29
Nicht zu vergessen die Schräge an der einen Seite, von der man ja auch nicht weiß wie die genau ist...

Gruss und schönes Wochenende!
dawn
Inventar
#50 erstellt: 01. Feb 2013, 09:43

Ich finde der Thread beinhaltet mittlerweile alles, was man prinzipiell wissen muss. Die Entscheidungsbildung kann jedoch nicht durch uns erfolgen


FritzWalter1278
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 01. Feb 2013, 11:20
Erstmal guten Morgen!


Ihr habt ja alle Recht!

Ich hab keine Ahnung von Hifi!
Ich erwarte zu viel für meine GE!
Nah und Normal Tauglich gibt es nicht.

Trotz meiner Mangelnden Ahnung ist es doch nicht zu viel erwartet das ich für meine Jungs was bekomme das sich besser Anhört als der Mist von Logitech oder Teufel. Trotz schlechter Aufstellung Mangelnder Ahnung und was sonst noch dazu gehört.

Also aus Meinen wenigen Erfahrungen weiß ich das ein Sub sehr gut bei Filmen kommt, Das ein Sub aber häufig das schöne Klangbild bei zB. Queen zerstört! Aber zum Yamaha Sub kann mir doch niemand erzählen das dieser Schlechter Klingt als einer von Logitech?

Ich habe ja erwähnt das zum vorm PC sitzen die Byerdynamik DT 770er benutzt werden!
Die Lautsprecher sollten daher nur in ca 30% der Nahfeld Nutzung genutzt werden.
Dadurch erschließt sich das die Lautsprecher Primär das Zimmer beschallen sollen!
Bei Freier Bewegung und so!

Meine Kinder haben bis jetzt in ihren Zimmern Kompaktanlagen von Medion und Ähnlichem weshalb wohl alles ein Fortschritt sein wird.

Hiermit entschuldige ich mich dennoch nochmal für alle Umstände aber wenn ich es besser wissen würde würde ich ja nicht Hilfe von euch brauchen. Bzw im Saturn o.Ä. nachfragen doch in diesen Geschäften habe ich von Professioneller Beratung noch nichts gemerkt!
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche guten/günstigen Stereo Verstärker/Receiver
BuBumann am 14.03.2011  –  Letzte Antwort am 16.03.2011  –  15 Beiträge
Suche guten Stereo-Receiver
am 16.01.2011  –  Letzte Antwort am 16.01.2011  –  17 Beiträge
Suche Stereo-System!
Hifi-Junkey am 10.02.2014  –  Letzte Antwort am 14.02.2014  –  31 Beiträge
Suche guten günstigen receiver mit delay
mrconny am 21.10.2009  –  Letzte Antwort am 29.10.2009  –  7 Beiträge
Suche günstigen Stereoverstärker
nickonomus am 20.01.2009  –  Letzte Antwort am 21.01.2009  –  6 Beiträge
Suche günstigen Receiver
drpaddo am 18.01.2009  –  Letzte Antwort am 21.01.2009  –  3 Beiträge
Suche günstigen Stereo Verstärker
Morgon123 am 08.04.2005  –  Letzte Antwort am 10.04.2005  –  10 Beiträge
Auf der Suche nach dem richtigen System!
nyso am 06.03.2011  –  Letzte Antwort am 10.03.2011  –  13 Beiträge
Stereo System bis 500?
cpa87 am 07.04.2014  –  Letzte Antwort am 15.06.2014  –  8 Beiträge
Suche Stereo System - 500? - 18m2
Springli am 08.08.2012  –  Letzte Antwort am 03.09.2012  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Dali
  • Heco
  • Magnat
  • Teufel
  • Yamaha
  • Jamo
  • Quadral
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 114 )
  • Neuestes Mitgliedfranjo60
  • Gesamtzahl an Themen1.344.898
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.755