Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche passenden AMP für Kef LS 50 (500-1500 € neu/gebraucht)

+A -A
Autor
Beitrag
holli214
Stammgast
#1 erstellt: 09. Aug 2013, 16:21
Habe zur Zeit meine LS 50 an einem Rega Brio R, das klappt schon ganz gut.

Interessant wäre noch eine klangliche Steigerungsmöglichkeit (Amp am Liebsten im Midi-Format, Vor-/Endstufenkombi auch ok.).
Der Amp sollte die bekannten Stärken der LS (Räumlichkeit, Abbildung und Auflösung) noch unterstreichen.
Bin gespannt auf eure Vorschläge.

Interessant wären ev. auch weitere Berichte zur Verstärkerwahl, ich hab leider noch nichts passendes gefunden außer das Audio den MF i3 empfiehlt.
Eminenz
Inventar
#2 erstellt: 09. Aug 2013, 16:24
Durch einen Amp-Wechsel wirst du weniger Klangveränderung erreichen, als wenn du deine LS 50 um 10cm nach links/rechts rückst.
yahoohu
Inventar
#3 erstellt: 09. Aug 2013, 16:33
Moin,

siehe Text Eminenz.....
da ist nix hinzuzufügen.

Leih Dir vielleicht mal über Deinen Händler einen Röhrenverstärker aus,
vielleicht kommt da der Effekt den Du suchst.

Gruß Yahoohu
holli214
Stammgast
#4 erstellt: 09. Aug 2013, 17:09
An Röhre hatte ich auch schon gedacht, allein der Optik wegen

Leider sind diese eher teuer, haben eher geringe Leistung und benötigen ev. Wartung, was einen Gebrauchtkauf erschwert.
Vielleicht hat da ja jemand einen Tipp (wenn möglich mit Fernebienung).
Aus den gängigen Zeitschriften geht hervor, dass hier ein laststabiler und potenter Amp vorzuziehen ist. Inwieweit ist das relevant?
Eminenz
Inventar
#5 erstellt: 09. Aug 2013, 17:14
Hier nen Kompromiss aus Röhre und Transe.
holli214
Stammgast
#6 erstellt: 09. Aug 2013, 17:43
Leider finde ich nicht sehr viel zu dieser Firma, werd mich da noch etwas einlesen.
In Bezug auf Optik und Leistung ist für mich eher dieser interessant:
http://www.destiny-a...-serie/el34plus.html

... nicht so bieder wie die Einstiegsgeräte von Cayin und auch wiederum nicht so teuer wie LUA.
Ich wusste gar nicht, dass man in der Preisklasse eine Metall-FB bekommt

Wenn die Kohle locker sitzt mach ich das ev. nach einigen Recherchen.
Ich bin mir schon bewusst, dass ich hier die Katze im Sack kaufe. Die Röhrenverstärkerauswahl hier in Oldenburg ist eher mau, ev. fahr ich mal zu Studio 45 nach Bremen und hör mir was an, wenn da was im Preisrahmen mitspielt.
holli214
Stammgast
#7 erstellt: 09. Aug 2013, 17:47
Mein Wohnzimmer ist eher klein, Wohnblock, 17 qm, deshalt reicht es, wenn der Amp kontrolliert bei max. 3-4 m Entfernung etwas über Zimmerlautstärke spielt. Ich würd nur gern für mein Budget das Möglichste in Bezug auch die angegebenen Parameter/Aspekte heraushohlen.
holli214
Stammgast
#8 erstellt: 09. Aug 2013, 17:55
SDC10440
yahoohu
Inventar
#9 erstellt: 09. Aug 2013, 17:59
Moin,

die Röhrenverstärker von Destiny werden von Yaqin hergestellt.
Die Hybride von Bada.

Der EL34 Plus ist für das Geld ein wirklich guter Verstärker,
Fernbedienung allerdings nur Laut/Leise.

Der Laden in Bremen ist ja ganz gut bestückt.
Ayon, Audreal, Cayin....
Solltest du Dir dann halt mit den KEF zu Gemüte führen. Wenn du keine Pegelorgien fahren willst, sollten die RV
mit den 85db Wirkungsgrad klar kommen.

Gruß Yahoohu
RocknRollCowboy
Inventar
#10 erstellt: 09. Aug 2013, 18:22
Servus holli.

Wie hoch geht denn Dein Budget?
Edit: Steht ja im Titel.

Wenn der Händler Cayin hat, dann hör Dir die mal an.
Liegen gerade noch im Budget.

Leider keine Metall-FB, sondern billiges Plastik, dafür kann man auch die Quellen umschalten.
Ansonsten ist der Amp, bis auf die Platine für die FB frei verdrahtet.

Was mir am Cayin gut gefällt, ist die Umschaltung vom Trioden- in den Ultralinear-Modus.
Hier kann man den Sound beeinflussen.

Ich hab hier einen Cayin A 55T mit KT 88 Röhren.
Den gleichen Amp gibt´s auch als Cayin A 50T mit EL34 Bestückung.

Anhören ist bei Röhre Pflicht.
Der Sound gefällt nicht jedem und eine Röhre kommt auch nicht mit jedem Speaker klar.

Auch ist eine Röhre nicht das Allheilmittel für guten Klang.
Ich hab beides hier, Röhre und Transistor, aber an verschiedenen LS.
Je nachdem was für Musik gehört wird bevorzuge ich manchmal die Röhre, manchmal den Transistor.

Also Ausprobieren, und zwar zu Hause.

Schönen Gruß
Georg


[Beitrag von RocknRollCowboy am 09. Aug 2013, 18:22 bearbeitet]
holli214
Stammgast
#11 erstellt: 09. Aug 2013, 19:32
Der Destiny ist preislich interessant. Falls ich ihn bei nichtgefallen zurückschicken kann, versuch ich mal mein Glück.
Wahrscheinlich werde ich vorher aber noch in einen Laden der adequat bestückt ist gehen.

Dann meld ich mich mal in Bremen an. Ev. auch bei Hifi und Hifi in Oldenburg. Die führen beide meine LS 50 leider sind mir die LUA etwas zu teuer, die die führen. Ich muss gestehen, ich bin schon etwas preisbewusst. Wenn für 800 klanglich genau soviel geht, wie für 1500 dann nehm ich natürlich das Angebot. Ich kann bei uns ev. auch an Naim (Nait) bei Mainstreet audio hören, ist das als Transistor ein Option? Die Anschlüsse sollen ja problematisch sein.
RocknRollCowboy
Inventar
#12 erstellt: 09. Aug 2013, 20:07
Naim wäre für mich keine Option.
Geht viel zu sehr in Richtung "Voodoo".

Benutz mal die SuFu hier im Forum.

Schönen Gruß
Georg
OliNrOne
Inventar
#13 erstellt: 09. Aug 2013, 21:11


[Beitrag von OliNrOne am 09. Aug 2013, 23:00 bearbeitet]
djonym
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 09. Aug 2013, 21:17
würde Vincent SV 236 gibts bei ebay für 800 tacken, oder Nachfolger 237 bisssssel teurer
RocknRollCowboy
Inventar
#15 erstellt: 09. Aug 2013, 22:46

OliNrOne (Beitrag #13) schrieb:
Meine Suchfunktion geht.....

Mikroanlage für Ls 50 !
Bestandsaufnahme!
VV für Kef Ls 50 KEF LS50 Testbericht, Vergleiche und Gedanken


Schön.

Ich meinte eigentlich, die meiner bescheidenen Meinung nach, total überbewerteten Naim Geräte.

Schönen Gruß
Georg
OliNrOne
Inventar
#16 erstellt: 11. Aug 2013, 17:46
Gibts schon was neues vom TE?
holli214
Stammgast
#17 erstellt: 14. Aug 2013, 18:26
Ich hab mich bei Stereo gemeldet und mein Anliegen kund getan. Ich warte noch auf Rückmeldung. Ansonsten werde ich die nächste Zeit mal sehen, dass ich meine LS an ner Röhre anhöre, vielleicht bei Studio 45 in Bremen.
Ich werd vielleicht noch bei Audio und Stereoplay anfragen, welche Verstärker denen an den LS gefallen haben.

Ich werd mich noch etwas umschauen, dass hat keine Eile.

Danke schonmal für eure Empfehlungen.
Tywin
Inventar
#18 erstellt: 14. Aug 2013, 19:02
Der Gold Note Microline AP7 gibt den LS 50 einen kleinen Schubs im Hochtonbereich:

http://www.asm-audio...ViewProductViaPortal

Vielleicht gefällt das?


[Beitrag von Tywin am 14. Aug 2013, 19:23 bearbeitet]
OliNrOne
Inventar
#19 erstellt: 15. Aug 2013, 08:29
@TE

Das kontaktieren dieser Schwurbelblätter ist so sinvoll wie ein Kühlschrank in der Arktis.....selbst wenn sie was empfehlen muss es dir noch lange nicht gefallen!
Die verlinkten Threads sind imho ergiebig genug ...
*mps*
Stammgast
#20 erstellt: 15. Aug 2013, 08:43
Die Omtec CA 25 (Monoblöcke) könnte was für dich sein
Klein unf Fein

Gruss
Michael
frank_aus_n
Inventar
#21 erstellt: 15. Aug 2013, 16:10
naim geht richtig gut mit den ls50. ein nait xs dürfte schon das richtige sein. röhre würde ich vorher testen, da die ls50 für einen kraftvollen bass schon etwas Leistung brauchen.
Oldfieldfan
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 03. Okt 2013, 20:28
Hallo

Hab einen denon 2113 und würde jetzt um 600€ die kef ls 50 bekommen
Reicht der verstärker aus für die kef?
Es hängt noch ein center und zwei kleine rears am denon
Des weiteren würde ich gerne wissen ob die kef ls50 für sehr wandnahe (rückseitig und seitlich) aufstellung geeignet sind
Danke für eure hilfe
Oldfieldfan
Oldfieldfan
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 04. Okt 2013, 10:40
keiner einen ratschlag für mich?
marlene26
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 04. Okt 2013, 11:04
Meine haben bei wandnaher Aufstellung ziemlich gedröhnt im Bassbereich, und zwar auch mit dem Schaumstoffzeug, das mitgeliefert wird. Wenn man einige Maßnahmen ergreift, kann man das Dröhnen sicherlich in den Griff bekommen. Allerdings spielen die Lautsprecher mit Abstand zu den Wänden deutlicher überzeugender!

Auch: Komischerweise habe ich festgestellt, dass mir der Klang besser gefällt, wenn ich die Lautsprecher nicht einwinkel (obwohl ich im Stereodreieck höre). Die räumliche Tiefe und Dreidimensionalität nimmt dann (zumindest bei mir) deutlich zu, was ja etwas seltsam ist, da die Empfehlung ja immer ist, die LS einzuwinkeln, um ein Dreieck hinzubekommen...
frank_aus_n
Inventar
#25 erstellt: 04. Okt 2013, 13:46
Wandnah funktioniert mit den ls50 nicht. Da machen sie einfach zuviel bass. 50cm von der rückwand und zu den seiten wollen sie schon haben. Meine habe ich auch fast gerade stehen und nicht eingeweinkelt. Zu deinem receiver kann ich nichts sagen, da ich nicht mit einem av gerät musik hören würde. Die ls50 können einfach mehr als von einem 600€ gerät bedient zu werden.
Oldfieldfan
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 04. Okt 2013, 14:20
danke für eure hinweise
sollte ich mich dann eher nach lautpsreocher orientieren, die vorne die öffnung haben, damit ich wandnah aufstellen kann?
frank_aus_n
Inventar
#27 erstellt: 04. Okt 2013, 15:02
Da musst du einfach ausprobieren. Allerdings hatte ich bis auf naim lautsprecher noch keine die wandnah gut gespielt haben. 30 cm war immer minimum.
Oldfieldfan
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 13. Okt 2013, 15:30
Würde den mein denon 2113 zu den ls50 passen
Ich mein wegen der verstärkerleistung?
frank_aus_n
Inventar
#29 erstellt: 13. Okt 2013, 15:57
Probier es doch einfach aus. Wenn du sie für 600 kaufst und sie gefallen dir nicht, kauf ich sie dir für 600 wieder ab
Oldfieldfan
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 13. Okt 2013, 16:18
Ich mein wegen leistungsangaben vom verstärker
RocknRollCowboy
Inventar
#31 erstellt: 13. Okt 2013, 16:27
Passt.

Die Leistungsangaben sagen doch eh nur sehr, sehr peripher was aus.

Schönen Gruß
Georg
frank_aus_n
Inventar
#32 erstellt: 13. Okt 2013, 16:47
wieso kaufst du sie nicht einfach? hast doch nichts zu verlieren.
Oldfieldfan
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 14. Okt 2013, 07:11
mach ich
morgen werden die teile abgeholt
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
LS + AMP (500-1000?) für 14qm gesucht!
eyeball am 25.12.2006  –  Letzte Antwort am 21.01.2007  –  47 Beiträge
KEF LS-50 an altem Onkyo 8470
dirtyherri am 04.04.2014  –  Letzte Antwort am 05.04.2014  –  5 Beiträge
Stereo-Amp - gern gebraucht - 500?
iceman650 am 25.12.2012  –  Letzte Antwort am 26.12.2012  –  11 Beiträge
Stereoverstärker + LS für 500??
Stenzi am 23.03.2009  –  Letzte Antwort am 25.03.2009  –  12 Beiträge
Suche (gebraucht) Amp + Kompaktlautsprecher für 1000-1500 Euro
dansHiFi am 15.06.2009  –  Letzte Antwort am 20.06.2009  –  3 Beiträge
Suche Verstärker/AVR zu KEF LS-50
atl4n am 22.11.2015  –  Letzte Antwort am 13.01.2016  –  34 Beiträge
Welcher Verstärker für Kef LS-50
Niko-RT am 22.09.2012  –  Letzte Antwort am 14.08.2013  –  21 Beiträge
2x Stand-LS + Verstärker für insgesamt 500? (auch gebraucht)
Pimp_Panse am 05.02.2015  –  Letzte Antwort am 12.02.2015  –  14 Beiträge
Suche klares Upgrade für meine Kef IQ 50
holli214 am 23.04.2012  –  Letzte Antwort am 21.07.2012  –  30 Beiträge
Suche Stereoverstärker für KEF iq3
Bo_Dok am 13.01.2008  –  Letzte Antwort am 13.01.2008  –  4 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Vincent
  • Naim Audio
  • Rega
  • Cayin

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 62 )
  • Neuestes MitgliedThomUnger
  • Gesamtzahl an Themen1.345.251
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.952