neuer Verstärker oder Sub zu Canton RCL

+A -A
Autor
Beitrag
R4IZ
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 20. Sep 2013, 14:38
Hallo =)

es geht um ein Entscheidungsproblem, neuer Verstärker oder ein Subwoofer zur Unterstützung meiner RCL´s.

Meine Eckdaten: Wohnzimmer ca. 40 qm, Canton RCL (mit BB), NAD C352

Mein Problem: zu wenig Tiefgang in 1. Linie in Filmen, Musik aber auch. So ab ca. 14 Uhrstellung fangen die Boxen an zu knacksen, vermute mal dass das an dem NAD (da ihm die Puste ausgeht) liegen müsste oder? Rein vom Klangbild bin ich mit der NAD-Canton-BB-Kombi mehr als zufrieden, klingt schön warm und dynamisch.

Meine Lösungsansätze:
1. die RCL mit einem Aktiv-Sub zu unterstützen und den Verstärker gleichzeitig damit zu entlasten
2. eine NAD-Endstufe dazu und die RCL´s auftrennen, also die Hoch- und Mittelton über den C352 und für die Bässe zB eine C275
3. eine wahrscheinlich ganz affige Idee von mir, NAD raus und Harman Kardon HK3490 her, würde optisch zu meinem restlichen Wohnzimmer sehr schön passen, hätte einen Radiotuner und hat zumindest auf dem Papier 40 Watt mehr Ausgang als mein C352. Zudem käme dann aber auf jeden Fall dann noch ein Sub dazu.

Als Sub schwebt mir im Moment ein Canton Sub 600 vor, wäre der überhaupt fähig meine RCL´s adäquat zu unterstützen?

So jetzt erstmal genug Geplänkel von mir, lasst mal eure Vorschläge hören.
Fritte1
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 20. Sep 2013, 14:51
Sub 600? Scherzfrage oder Ernst?
Ich habe hier den AS85.2 in 15m² und bringe ihn dort schon an seine Grenzen.
Tiefgang haben die Rc-l wahrscheinlich auch noch mehr
Man ließt immer dass manche Boxen von einem starken Verstärker profitieren, auch wenn diese Leistung nicht immer benötigt wird. Ich denke die RC-L ist solch eine. Der Harman hat zwar auf dem Datenblatt mehr Leistung, trotzdem würde ich da eher einen anderen nehmen. Mir schwebt da z.B. ein Pioneer 858, Yamaha AX1070 oder die Sony Esprit Serie in den Sinn. Mächtig Power und laststabil... Ich will nicht sagen dass es bei Verstärkern auf Gewicht ankommt, aber alleine schon wegen der Haptik, 11kg gegenüber 20kg und mehr der Boliden. Das hat was
Subwoofer wäre für Filme was aber da muss schon was "großes" her, man bedenke die 4x22cm der RC-L. Denke da an den SW115 von Klipsch.
R4IZ
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 20. Sep 2013, 16:10
Ok, das mit dem Sub ist schon mal eine Aussage. Canton wäre halt ne feine Sache da ich jemanden kenne über den ich die Teile ev. zum Einkaufspreis da bekomme. Wie würde das mit dem Sub 650 aussehen, der spielt ja zumindest von der Membrangröße und Leistung ca. bei dem Klipsch mit?

Ansonsten würden mich immer noch weitere Infos zu ev. Nachfolgern zu meinem C352 interessieren.

Was ich allerdings noch nicht genannt habe ist meine Preisvorstellung ^^
Sub ca. 500,-
anderer Verstärker ca. 800,- (da ich hier meinen Verstärker verkaufen kann)
zusätzliche Endstufe ca. 500,-

Unterm Strich möchte ich zur Zeit nicht viel mehr wie 500,- ausgeben. Hat auch nichts mit Sparen zu tun, möchte einfach nicht mehr investieren, habe noch zwei andere Kostspielige Hobbys ^^
Fritte1
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 20. Sep 2013, 16:25
Über den Sub kann ich jetzt direkt nichts sagen, jedoch sollte er schon eher mit den RC-L mithalten können.


Mein Problem: zu wenig Tiefgang in 1. Linie in Filmen, Musik aber auch.

Da wird ein Verstärker auch nicht helfen.

Appropo, wo willst den Sub eig. anschließen?


[Beitrag von Fritte1 am 20. Sep 2013, 16:26 bearbeitet]
R4IZ
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 20. Sep 2013, 16:29
Würde den Sub an den Pre-Out vom Verstärker anschließen. Habe gelesen dass das ginge?!
Fritte1
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 20. Sep 2013, 16:37
An den Pre-Out des Nad? Woher bekommen die Boxen dann ihren Strom?
nene da brauchst du schon einen richtigen Subwoofer Pre-Out wie er bei den AV-Receivern üblich ist. Du könntest neben einem Subwoofer also auch in einen AVR investieren und den dann als Vorstufe nutzen. Den Nad halt als Endstufe. (Pre-Out der Front LS des AVR in den Main in des Nads)
R4IZ
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 20. Sep 2013, 17:27
Hm, aber wie darf ich dann diesen Thread verstehen?
http://www.hifi-forum.de/viewthread-115-9648.html
liesbeth
Inventar
#8 erstellt: 20. Sep 2013, 17:44
Einen Sub kannst Du über die Hochpegeleingänge auch an deinem NAD anschließen.

Was genau fehlt Dir denn beim Bass? Die RCL sind jetzt eigentlich nicht die tiefbassärmsten Lautsprecher. Soll es tiefer runter? Mehr Pegel? Soll der Bassbereich präsenter als der restliche Frequenzbereich sein?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 20. Sep 2013, 17:45

Fritte1 (Beitrag #6) schrieb:

An den Pre-Out des Nad? Woher bekommen die Boxen dann ihren Strom?


Normale Hifi Boxen benötigen keinen Strom, es sei denn es handelt sich um Aktivboxen oder einen aktiven Subwoofer und dann kommt der Strom wie überall aus einer ganz normalen Steckdose.
Der Verstärker (NAD) oder die Pre-Outs haben damit nichts zu tun, die übertragen lediglich das Audio Signal an den Subwoofer, im Falle des NAD so wie im vom TE verlinkten Thread beschrieben!


Nun zu dem eigentlichen Anliegen des TE, die Canton RCL sind, sofern die Raumakustik, Aufstellung und der Hörplatz das zulassen schon ein ordentliches Tiefbass Fundament.
Sollte das nicht der Fall sein, sind bei den oben genannten Punkte Defizite vorhanden, die man vielleicht durch eine andere Aufstellung bzw. einen anderen Hörplatz ändern könnte.
Natürlich schafft ein ordentlich dimensionierter Subwoofer mehr Tiefgang als die RCL, zu dem ist man mit einem Subwoofer etwas flexibler, aber wenn auch hier die Basis nicht
stimmt, wird das Ergebnis ebenfalls ernüchternd ausfallen, daher sollte man den Sub auch immer in den eigenen 4 Wänden testen, beim Händler bringt das leider relativ wenig.

Ein weiterer Punkt, was nutzt der günstige Einkaufspreis, wenn der gewünschte Subwoofer nicht das Ergebnis bringt, was Du dir vorgestellt hast, daher sollte man nicht nur eine Marke/Modell aussuchen.

Der Klipsch SW115 war eigentlich ein guter Vorschlag, der liegt zwar 100€ überm Budget, kann aber sofern die Basis stimmt, die RCL garantiert nach unten adäquat ergänzen.
Ebenfalls interessant sind der SVS PB 1000 und der Jamo Sub 660, zum Canton Sub 650 kann ich nichts sagen, das musst Du aus oben genannten Gründen schon selbst testen!

Saludos
Glenn
A-Abraxas
Inventar
#10 erstellt: 20. Sep 2013, 17:46
Hallo,

R4IZ (Beitrag #5) schrieb:
Würde den Sub an den Pre-Out vom Verstärker anschließen. Habe gelesen dass das ginge?!

ja - völlig richtig !

Die Leistung, mit der die LS am Verstärker betrieben werden, hat damit nichts zu tun

Ob das jedoch Dein (Luxus-)Problem löst, ist aus der Ferne schwer zu beurteilen.
Bei Reglerstellung 14 Uhr wird meist/fast immer schon die Maximalleistung des Verstärkers abgegeben - ist Dir das nicht genug, musst Du sehr deutlich "aufrüsten".

Nach meine Einschätzung ist die Idee mit einer zusätzlichen Endstufe für die Bässe der RCL gut - die Endstufen im Verstärker betreiben dann nur noch dem MHT-Bereich und sind damit deutlich entlastet, die zusätzliche Endstufe darf ruhig "reichlich" Leistung haben.

Für eine Steigerung der Lautstärke um 3 db wird die doppelte Leistung benötigt .. soll es doppelt so laut werden, ist die 10-fache Leistung erforderlich .

Viele Grüße
laut-macht-spass
Inventar
#11 erstellt: 20. Sep 2013, 18:08
Moin!

Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, ist die Canton RC-L doch an den Raum anpassbar, oder hab ich da jetzt was verwechselt?

Wenn ja, schon mal etwas experimentiert?

Ich hab die RC-L mal vor ca. 10 Jahren an einem Vincent SV-238 gehört, da hat's mir fast die Hose vom Hintern gerissen, so ist das abgegangen.
Eigentl. dachte ich immer die wäre recht genügsam und ein Amp. wie dein NAD würde damit richtig was reißen...
Aus welchem PLZ-Bereich kommst du? Evtl. gibt es ja die Möglichkeit mal einen anderen Verstärker an deinen Canton LS zu testen...

Wenn u.U. der SV-238 gefalle würde, die tauch zeitweise zu Preisen zw. 800 und 1000 Euro im Audio-Markt und den eBay-Kleinanzeigen auf, in der Bucht selber sind sie meist teurer.

Gruß Marc
R4IZ
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 24. Sep 2013, 15:35
Werde nun erstmal von einem Kumpel einen NAD C375 (oderC372, bin ich mir gerade nicht sicher) an meine Cantons anschließen. Erstmal sehen ob sich die Mehrleistung von ca. 70 Watt/Kanal bemerkbar machen =)

Kann ich mit dem und meinem Verstärker auch eine Kombination testen, also meinen für den HMT und den von meinem Kumpel als Endstufe für den Tiefgang? Auftrennbar sind ja beide Verstärker, aber weiß nicht ob ich den einen als reine Endstufe nutzen kann ...

Je nachdem wie der Test dann ausgeht schau ich dann weiter =) aber ich denke auf kurz oder lang wird sich noch ein Sub dazu gesellen müssen, weil gerade in Filmen hätte ich halt gerne nochmal RICHTIG krawumms ^^

Zu dem Vincent, hat den ev. mal jemand im Vergleich mit einem NAD gehört? Mir gefällt doch die Klangcharakteristik sehr sehr gut bei meinem NAD, bin mir nicht mehr so wirklich sicher ob ich mich von NAD weg wagen soll. Dann hab ich vielleicht mehr Saft, aber die Klangfarbe passt mir nicht mehr ...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neuer Verstärker für Canton RCL evtl. NAD 352?
derhummel am 01.11.2005  –  Letzte Antwort am 07.11.2005  –  5 Beiträge
Welchen Verstärker zu Canton RCL ?
onassa am 28.11.2006  –  Letzte Antwort am 28.11.2006  –  2 Beiträge
nad verstärker mit canton rcl harmoniert das????????
turbo2222 am 09.05.2005  –  Letzte Antwort am 09.05.2005  –  4 Beiträge
Canton Sub 8 defekt, neuer oder Alternative
Justus666 am 10.02.2016  –  Letzte Antwort am 14.02.2016  –  9 Beiträge
Neuer Verstärker ??
jackl am 24.07.2005  –  Letzte Antwort am 24.07.2005  –  7 Beiträge
Neuer Verstärker nötig?
Martin.P am 17.10.2008  –  Letzte Antwort am 17.10.2008  –  6 Beiträge
Canton Ergo-RCL - welcher Verstärker?
Jovan-RCL am 25.10.2016  –  Letzte Antwort am 10.05.2017  –  73 Beiträge
Canton Ergo RCL
newnoiserockt am 14.12.2005  –  Letzte Antwort am 04.01.2007  –  15 Beiträge
Canton RCL oder 9er Serie?
Earnie10 am 31.01.2008  –  Letzte Antwort am 31.01.2008  –  3 Beiträge
Neuer Verstärker oder Neue Soundkarte?
Teras am 10.08.2012  –  Letzte Antwort am 11.08.2012  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Klipsch
  • NAD
  • SVS
  • Jamo
  • Harman-Kardon
  • Vincent

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder819.645 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedC0nvert
  • Gesamtzahl an Themen1.368.620
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.066.826