Klipsch R-15M oder Wharfedale Diamond 10.1?

+A -A
Autor
Beitrag
Flangel
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 12. Sep 2015, 23:59
Hi,
ich will mir neue Lautsprecher zulegen und gehe diese auch inerhalb der nächsten Tage Probehören.Zur Auswahl stehen die Wharfedale Diamond 10.1 und die Klipsch R-15M. Wollte mal vorab in die Runde fragen, ob schon jemand mit den Ls Erfahrung gesammelt hat oder mir einen empfehlen kann? Gerne nehme ich auch andere Vorschläge an , wenn jemanden einen besseren Ls (Paar) in dieser Preisklasse kennt . Würde mich freuen , wenn mir jemand einen Rat geben könnte.


[Beitrag von Flangel am 13. Sep 2015, 00:21 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 13. Sep 2015, 05:12
Hallo Flangel,

wenn alle Anfänger mit dem Hören von zwei solchen Lautsprechern beginnen würden und damit eine erste ganz wichtige Erfahrung sammeln könnten, wäre damit für die meisten schon sehr viel gewonnen um später ein gutes Ergebnis erzielen zu können.

Zusätzlich zu "diesem wichtigen vergleichsweisen Hören" könntest Du Dich vor einer weiterführenden Beratung mit den folgenden Basisinformationen beschäftigen, dann haben wir hinterher eine tolle Basis um Dir vielleicht weiter helfen zu können:

http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=66
http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=173
http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=83
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

VG Tywin
ATC
Inventar
#3 erstellt: 13. Sep 2015, 06:58
Mein Rat, hör dir so viele Lautsprecher an wie du in deiner Preisklasse findest,
deine Ohren werden dir schon sagen was dir gefällt. Nimm deine Musik mit, bei fremder oder unbekannter Musik ist es bedeutend schwieriger das Ergebnis einzuschätzen.
Günstiger Tip,
Denon sc m39
Flangel
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 13. Sep 2015, 12:15
Alles klar danke,
Die Links werde ich mir mal durch lesen und die Denon SC M39 werde ich mal Probehören .


[Beitrag von Flangel am 13. Sep 2015, 12:16 bearbeitet]
A-K
Stammgast
#5 erstellt: 28. Sep 2015, 21:00
Könnt Ihr die Klipsch R-15M in einem 2.0 System mit Jamo J12 Subwoofer empfehlen? Einsatzzweck 50% TV/Filme und 50% Musik in einem 25 m2 Wohnzimmer.
olekolok
Neuling
#6 erstellt: 06. Apr 2016, 18:20
Hallo Hi-Fi-isten

da das hier mein erster Beitrag ist vorher ein paar Worte zu mir:
Ich habe im Wohnzimmer ein kleines Heimkino aufgebaut mit...

Epson eh-tw 5910 Beamer
Denon AVR 2100 Receiver
PLaystation 4 zum daddeln, Netflix und Blu Rays gucken
Center Canton Ergo CM51
L und R Canton LE190 Standlautsprecher
SR back sind Canton GL260
Front High kleine Teufel Lautsprecher.

Dazu habe ich im Arbeitszimmer am Schreibtisch ein Stereo-Set aufgebaut aus...
2 Audio Technica AT-LP 120 Plattenspielern
Vestax pmc 05 Mixer
Harman Kardon HK3250 Stereo Receiver
Canton AS22SC Subwoofer
hier jetzt die Baustelle....

Ich bin eigentlich schon ein Schritt weiter als der Thread-Eröffner und habe mir jetzt die Wharfedale Diamond 10.2 als mein Stereo Set geholt. Vorher hatte ich alte runtergerockte Luxmann MS-10 und danach ELAC EL 81. Nachdem ich beim Heimkinoraum Berlin in den Genuss von tollen Quadralboxen mit Bändchenhochtönern gekommen bin war ich auf der Suche nach Boxen mit ähnlich feinen, klaren und präzisen Höhen in einem Budget-Rahmen von ca. 200-250 Euro.
Ich habe jetzt die Wharfedale ca 1 Woche mit verschiedenen Quellen (Platte, MP3, Youtube, etc) versorgt und irgendwie stellt sich Ernüchterng ein. Dafür das dies meine ersten NEU gekauften Boxen sind, ist der Klang im Vergleich mit den gebrauchten ELAC maximal gleich gut.... und die ELAC habe ich für 70 Euro bekommen! (Die Wharfedale sind halt optisch um vieles besser!!! Toll verarbeitet und wertiger Eindruck)

Ich bin jetzt unsicher ob ich diese wieder zurückgeben soll und mir mal die Klipsch R15-M angucken soll. Die Empfehlung mir möglichst viele Lautsprecher anzuhören ist halt mit viel hin und her schicken und Geld Aufwand verbunden Hat hier sonst jemand einen Tipp für mich worauf beim Kauf von Boxen mit präzisen klaren Höhen zu achten wäre oder jemand tolle Erfahrung mit Hersteller XY gemacht?!

Über hilfreiche Antworten würde ich mich freuen um einen weiteren "Fehlkauf" zu vermeiden...
Danke euch
Tywin
Inventar
#7 erstellt: 06. Apr 2016, 19:07
Hallo,


und habe mir jetzt die Wharfedale Diamond 10.2 als mein Stereo Set geholt.



war ich auf der Suche nach Boxen mit ähnlich feinen, klaren und präzisen Höhen


Mhhh ... da muss ich ganz verständnislos fragen, wie man auf die Wharfedale 10.2 kommt, wenn man feine, klare präzise Höhen hören will?

Wenn ich in der Preislage recht warm, voll, angenehm und zurückhaltend ohne jeden Anspruch an Brillanz und Auflösung hören will, dann greife ich zu diesen Wharfedale Diamond, die ich durchaus mag.


Hat hier sonst jemand einen Tipp für mich worauf beim Kauf von Boxen mit präzisen klaren Höhen zu achten wäre


Der Klang hängt nicht nur von Musikkonserven, Deinem Hörgeschmack und den Boxen, sondern gleichermaßen von den akustischen Rahmenbedingungen bei Dir zu Hause ab.

Mit genug Freiraum zu allen Seiten auf Ständern, mit den Hochtönern auf Ohrhöhe im Stereodreieck und in einem akustisch geeigneten Raum, würde ich es mal mit den Dynavoice Definition DM-6 oder Saxx coolSound CX30 probieren, wenn ich den gewünschten Klang günstig "vielleicht" bekommen will. Dafür genügt aber Dein Budget nicht.

Ansonsten mal nach gebrauchten - auch älteren - ASW Genius Ausschau halten. Vielleicht kannst Du mal welche günstig ergattern.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 07. Apr 2016, 07:25 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#8 erstellt: 07. Apr 2016, 06:51
Hallo,

da du ja noch einen Sub einsetzt Dali Zensor 1

LG
ATC
Inventar
#9 erstellt: 07. Apr 2016, 08:18
Die Dali Zensor 1 wären mir bei dem Budget und deiner Beschreibung auch sofort eingefallen,
unterstreiche daher Fantas Tipp
olekolok
Neuling
#10 erstellt: 07. Apr 2016, 14:26
OK vielen Dank erstmal für eure schnellen Antworten
@ Tywin Ich glaube ich habe mich auf er Suche nach Boxen im Lautsprecher-Dschungel verlaufen und dann waren die Wharfedale mit tollem Design zu einem fairen Preis(240€) bei ebay....
Zu den akustischen Rahmenbediengungen habe ich mal ein Foto angehängt.
Arbeitsplatz
Ich sitze also ungefähr 70cm von den Lautsprechern entfernt. Diese sind auf Ständern auf Ohrhöhe angebracht und müssten auch genug Abstand zu den Wänden haben.

Ok ich werde mal nach den genannten Laustprechern Ausschau halten und hoffe das der ebay Händler die Wharfedale wieder zurück nimmt. Eigentlich sind das ja keine schlechten Boxen aber eben nicht das was ich gesucht habe.....
Ist denn der Frequenzbereich eine Aussage über möglich "tolle" Höhen?! Also je höher je besser?!
Ich hatte mir auch noch die Monitor Audio Bronze BX2 und die Quadral Argentum 320 angesehen. Kann jemand zu denen was sagen?

Dann Danke schonmal
Tywin
Inventar
#11 erstellt: 07. Apr 2016, 16:47
Hallo,


und müssten auch genug Abstand zu den Wänden haben.


vielleicht hast Du ein anderes Bild vor Augen als es bei mir der Fall ist

Auf dem Bild welches ich sehe, ist allenfalls Platz für ein Paar echte Regallautsprecher (Wandlautsprecher, Sat-Sub-System, Nahfeldmonitore mit Ortsanpassung, Schreibtischlautsprecher ...) mit entsprechend reduziertem Tiefgang wie z.B. den Dali Zensor 1 - zu denen ich hiermit aber nicht geraten habe.

"Vielleicht" funktioniert dort ein Paar JBL Studio 220 halbwegs brauchbar, die auch mit mehr Auflösung und Brillanz zu Werke gehen als die Diamond.

In dem Link kannst Du sehen, wie ich meine Vroemen La Bambina (die kleinen Boxen) aufgestellt habe:

http://www.hifi-foru...ead=66850&postID=7#7

So funktionieren sie auch unbeeinflusst durch ein Korrekturprogramm an einem einfachen Stereoverstärker einwandfrei auch bei gehobener Lautstärke.

Hier Basics zum Thema:

http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html


Ist denn der Frequenzbereich eine Aussage über möglich "tolle" Höhen?! Also je höher je besser?!


Nein.

Jemand mit viel Erfahrung kann anhand eines brauchbaren Frequenzgangdiagramms und mit Blick auf die verwendeten Chassis "vielleicht erraten" wie ein Lautsprecher unter gut bekannten akustischen Rahmenbedingungen in seinen Ohren "etwa" klingen könnte. Das reicht dann auch nur für eine ganz grobe Vorauswahl um die Lautsprecher auszusieben die wahrscheinlich nicht gefallen werden.


Ich hatte mir auch noch die Monitor Audio Bronze BX2 und die Quadral Argentum 320 angesehen. Kann jemand zu denen was sagen?


Ich habe die Boxen nie gehört.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 07. Apr 2016, 17:02 bearbeitet]
ATC
Inventar
#12 erstellt: 07. Apr 2016, 18:33

olekolok (Beitrag #10) schrieb:
@ Tywin


Wenn du nur mit Tywin schreiben möchtest geht das auch per PN
Dirk_He
Stammgast
#13 erstellt: 07. Apr 2016, 18:55
Bei besonders klarem Hochton würde ich die Monitor Audio BX nicht empfehlen, zumindest so wie ich die BX1 empfinde.
Die Dali Lektor 2 sind da (für mich) deutlich klarer. Wenn man also von denen auf die Zensor schliessen kann, dann hör auf die mehrfache Empfehlung der Zensor 1.


Edit: Ist natürlich nicht der gleiche Hochtöner bei Zensor und Lektor.


[Beitrag von Dirk_He am 07. Apr 2016, 21:17 bearbeitet]
olekolok
Neuling
#14 erstellt: 09. Apr 2016, 15:43
so die Dali Zensor 1 sind aufgebaut... Ich höre das Wochenende mal die Dali gegen die Wahrfedale und gebe dann Bericht
olekolok
Neuling
#15 erstellt: 20. Apr 2016, 10:04
Ich habe die Wahrfedale wieder zurück geschickt und die Dali Zensor 1 behalten. Im direkten Vergleich klangen die Wharfdale zwar irgendwie runder, hattet auch mehr Bass und Tiefe, aber wirkten zu den Dali irgenwie `belegt´. Die Dali Zensor hingegen klingen besonders klar und nahe, irgendwie heller. Im zusammenspiel mit meinem Subwoofer empfinde ich das so als die bessere Kombination.
Danke für eure Empfehlung
ATC
Inventar
#16 erstellt: 20. Apr 2016, 10:14
deine Wochenenden möcht ich haben.....

viel Spaß mit deiner Kombi
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wharfedale Diamond 10.1
frosty987 am 04.01.2013  –  Letzte Antwort am 04.01.2013  –  6 Beiträge
Wharfedale Diamond 10.1 oder Focal Chorus 705 V
cast33 am 13.04.2011  –  Letzte Antwort am 13.04.2011  –  3 Beiträge
Monitor Audio BX2 oder Warfedale Diamond 10.1
abrumus am 29.01.2015  –  Letzte Antwort am 01.02.2015  –  5 Beiträge
Suche günstigen Verstärker für Wharfedale Diamond 10.1 Set
razak am 06.02.2016  –  Letzte Antwort am 11.02.2016  –  9 Beiträge
Wharfedale Diamond 9.1 für 15m² wohnraum oder gebrauchte boxen?
popfi am 15.05.2011  –  Letzte Antwort am 16.05.2011  –  2 Beiträge
Suche Verstärker für Wharfedale Diamond 10.1
Phonodromer am 29.01.2015  –  Letzte Antwort am 30.01.2015  –  6 Beiträge
Passende Endstufe für Wharfedale Diamond 10.1
Nikuda am 03.02.2015  –  Letzte Antwort am 03.02.2015  –  9 Beiträge
Magnat Quantum 603 oder Wharfedale Diamond 10.1 an Yamaha ax-397
hvh247 am 02.07.2012  –  Letzte Antwort am 03.07.2012  –  10 Beiträge
Klipsch R-15M oder Nubert nuLine 24 (für Plattenspieler)?
pk91 am 16.01.2017  –  Letzte Antwort am 17.01.2017  –  6 Beiträge
Klipsch oder Wharfedale / Stereo Anlage
Arakis93 am 14.12.2012  –  Letzte Antwort am 25.12.2012  –  22 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.669 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedMarkyMarkNo1
  • Gesamtzahl an Themen1.389.238
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.454.673