Stereo Receiver mit Netzwerkfähigkeit, FLAC, App Steuerung und Rear-USB

+A -A
Autor
Beitrag
drymartini
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 12. Jan 2016, 19:57
Hallo Community,

Ich möchte mich aus Platz- und Nutzungsgründen von meinem jetzigen Komponenten-System trennen. CD, Radio usw. brauche ich alles nicht mehr, zumindest als einzelnes Gerät.

Stattdessen suche ich einen reinen Stereo-Receiver, der allerdings alle Jobs übernehmen sollte:

Netzwerkfähig
Internet Radio
Streaming
FLAC von Festplatte (direkt ohne Streaming Server)
App Steuerung
und vor allem: ein USB Anschluss hinten, nicht vorne

Ich habe mich schon bei Onkyo, Yamaha, Pioneer, Sony und NAD informiert, aber da haben alle unter 600€ nur USB vorne.

So etwa 80W pro Kanal sollten es schon sein, etwas mehr wäre auch gut.

Gibt es einen Receiver, der das kann? Bisher hab ich nichts gefunden. Danke schonmal.


[Beitrag von drymartini am 12. Jan 2016, 20:00 bearbeitet]
stenax
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 12. Jan 2016, 23:10
Hallo,

verstehe ich Dich richtig: Limit 800,- €? Dann ist der T+A Music Receiver wohl zu teuer, oder? Ansonsten empfehlenswetes Gerät, das, soweit ich es sehe, alles kann, was Du möchtest.

Grüße, Stephan
drymartini
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 12. Jan 2016, 23:54
Also CD muss nicht sein. Und ja, 3000€ hab ich nicht mal ansatzweise, auch wenn das im hifi Bereich natürlich ein eher niedriger Betrag ist.

800€ wäre echt das Maximum. Bis auf den hinteren USB Anschluss wäre ich auch bei onkyo oder Yamaha glücklich.
Gibts denn nichts erschwinglichen mit rückwärtigem USB?


[Beitrag von drymartini am 12. Jan 2016, 23:55 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 13. Jan 2016, 00:44
drymartini
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 13. Jan 2016, 14:58
Danke! Das kommt der Sache schon näher!

Allerdings hatte ich eher an ein Gerät im klassischen HIFI-Baustein Format gedacht, und nach Möglichkeit schön in schwarz. Display muss nicht wirklich sein und auch CD darf gerne wegfallen.

Lieber wäre mir aber ein Gerät mit etwas mehr Leistung, ca. 75W pro Kanal wären schon ganz ok damit man einfach bei den Lautsprechern felxibler ist.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 13. Jan 2016, 15:48
das gibt es auch in schwarz, ob 30 oder 70 W spielt im normalfall keine rolle, für zimmerlautstärke werden 2-3 W benötigt.
ein gerät was auch von der festplatte spielt wird es ohne display nicht geben.
wenn du darauf verizchten könntest, wäre chromcast audio das richtige, dazu ein kleiner verstärker und eine NAS, insg. unter 800,-
http://www.google.com/intl/de_de/chromecast/audio/explore/
drymartini
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 13. Jan 2016, 16:18
Danke

Ich meinte ich brauche keine interne Festplatte. habe das extern und wollte daher einen USB anschluss hinten.

Ich wollte eben ein einzelnes gerät, und nicht wieder nas, verstärker, media player....

gibts aber wohl nicht.

der chromecast fällt eben raus, weil ich die music ja eben nicht auf den Handy habe.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 13. Jan 2016, 17:30
ich habe schon verstanden was du möchtest.
solche geräte sind nicht mehr zeitgemäß, die hersteller müssen von breit gefächerter nutzung ausgehen, jeder hat andere vorstellungen.

man braucht die musik nicht auf dem Handy zu haben um chromecast zu nutzen, das wäre nur eine art fernbedienung.
eine NAS und chromcast sind geräte die man nicht sieht und sie sind viel flexibler.
ich hätte keine lust die festplatte immer umzustecken um neue musik drauf zu speichern.


[Beitrag von Soulbasta am 14. Jan 2016, 00:00 bearbeitet]
stenax
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 13. Jan 2016, 23:22
Hi,

ich verstehe Dich sehr gut und bin auch absolut der gleichen Meinung, dass die 3.000,- € (ich habe weniger bezahlt) für den T+A Music Receiver sehr viel Geld sind. Ich verstehe das deswegen so gut, weil ich vor gut einem Jahr genau so ein Gerät suchte, wie Du. Ich wollte mich HIFI-Technisch verbessern, hatte aber keine Lust mehr auf Einzelkomponenten. Auch das Abspielen von Musik, die ich auf Festplatte gespeichert habe, war mir wichtig.

Das erste Gerät, mit dem ich es probiert hatte, war ein Arcam Solo Neo. Von den Spezifikationen, die Du Dir wünscht, passt er auch. Auch preislich dürfte er (gebraucht; oder als Restposten neu) in Deinem preislichen Rahmen liegen. Ich war mit dem Arcam Solo Neo die ersten Wochen auch sehr zufrieden. Er klang super, das CD Laufwerk war einwandfrei, Internetradio war vorhanden, USB Datenträger: kein Problem und er besaß sogar einen DAB+ Tuner.

Kurz danach richtete ich mir einen Musikserver (sehr praktisch und nicht teuer! Eine Synology Diskstation 114 reicht vollkommen aus) ein und wollte meine Musik per DLNA streamen. Und da traten die Schwächen vom Arcam zu Tage: Gapless ging nicht; beim Titelsprung wurde der vorherige Titel kurz wiederholt, etc...... Mich begann auch das Menü des Arcam zu ärgern und das relativ umständliche Scrollen durch Musikalben...... Mein Glück war, dass DLNA Kompatibilität eine zugesagte Spezifikation des Arcam war, die nicht funktionierte. Deswegen konnte ich ihn (mit relativ geringem Verlust) zurückgeben.

Inzwischen hatte ich den T+A Music Receiver entdeckt. War zunächst schockiert vom Preis; relativierte ihn aber durch andere "Luxusgüter", die man sich so leistet..... Auto.... Urlaub.... Möbel etc... Mitte letzten Jahres schlug ich dann zu... und was soll ich sagen; ich bin noch immer begeistert:

- Das Wichtigste: Er funktioniert: DLNA, Fesplatte; Gapless, Internetradio.
- Er lässt sich gut bedienen
- Er hat "Wums" und klingt phantastisch
- Er ist super verarbeitet... Alleine schon die Fernbedienung: ein Traum
- Du bekommst für die 3 T € ein absolut hochwertigen CD Spieler, Verstärker, Vorverstärker, DA-Wandler, Tuner.... rechne mal das in Einzelkomponenten zusammen.
- Und.. ich bin nach wie vor hoch zufrieden! Ich brauche nichts anderes mehr und gehe davon aus, dass der T+A Music Receiver für die nächsten 15 Jahre mein treuer Begleiter bleibt.
- Der Music Receiver ist kein "Kompromiss" mehr. Der ist es es für mich!!!!

Na ja; soll ein Denkanstoß für Dich sein. Vielleicht ist die Investition ja doch irgendwie zu wuppen. Wenn nicht, dann gehts halt nicht. Und der Cocktail X 12 erscheint mir auch interessant.

Übrigens: in einem Geschäft habe ich mal ein ähnlich ausgestattetes Gerät wie den T+A Musicreceiver von der Firma "Block" gesehen. Wesentlich günstiger. Klick Den kenne ich allerdings nicht persönlich. Vielleicht ist der etwas für Dich?

Viele Grüße,

Stephan
drymartini
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 15. Jan 2016, 00:12
Danke für die Antworten.

Ich hatte halt gehofft, dass es ein simples, klassisch aussehendes un einigermaßen erschwingliches gerät gibt.
Ich möchte eben ein gerät anschalten und Musik hören können und möchte nicht erst nas, player und Verstärker anschalten wenn ich kurz was hören will. Und ein nas, welches rund um die Uhr läuft kommt nicht in Frage.

Das Cocktail gerät kann fast alles, sieht aber leider meiner Meinung nach total billig aus. alles andere über steigt meine finanziellen Möglichkeiten deutlich.
Hab aber schon fast damit gerechnet, das hifi mit meinem budget nicht drin ist.

Trotzdem danke
jo's_wumme
Inventar
#11 erstellt: 15. Jan 2016, 10:34
Das ist doch Blödsinn.

Mit dem R-N602 von Yamaha oder dem TX-8150 von Onnkyo oder mit dem SX-N30 von Pioneer hast du 3 Geräte, die in deinem Budget liegen. Einzige Spezifikation die sie nicht erfüllen, der USB Eingang ist vorne.

Was jetzt?

Auf HiFi verzichten weil dein Budget achso klein ist oder in Kauf nehmen, dass der USB Eingang vorne ist?

Im Übrigen hat die Sache Soulbasta schon auf den Punkt gebracht, der meinte, er habe keine Lust eine Festplatte am Receiver umzustöpseln.

Das ist mittlerweile genauso antiquiert wie die gute alte CD. Soll heißen, jetzt hast dein Killerfeature mit dem USB vorne und in 2 Jahren brauchst den Anschluss vielleicht gar nicht mehr, weil du eh nur mehr streamst - also genauso wie es dir jetzt mit dem CD-Player geht.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 15. Jan 2016, 10:42
als kompromiss gibt es usb winkelkabel die man unter dem gerät nach hinten führen kann, bei einem schwarzem gerät wird es kaum auffalen.

http://www.partsdata...gewinkelt-unten-25cm
stenax
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 15. Jan 2016, 14:39

jo's_wumme (Beitrag #11) schrieb:
Mit dem R-N602 von Yamaha oder dem TX-8150 von Onnkyo oder mit dem SX-N30 von Pioneer hast du 3 Geräte, die in deinem Budget liegen. Einzige Spezifikation die sie nicht erfüllen, der USB Eingang ist vorne.


Etwas OT, weil vom nicht ausdrücklich in den Spezifikationen gewünscht ... interessiert mich aber: Können die erwähnten Geräte von Pioneer, Yamaha, Onkyo eigentlich inzwischen gapless bei FLAC Dateien?
jo's_wumme
Inventar
#14 erstellt: 18. Jan 2016, 13:03
Der Yamaha kann Gapless Flac Dateien streamen.

Bei den anderen Beiden weiß ich es nicht.
stenax
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 18. Jan 2016, 19:31

jo's_wumme (Beitrag #14) schrieb:
Der Yamaha kann Gapless Flac Dateien streamen.


Das ist doch toll! Dann halte ich den Yamaha für eine sehr gute Empfehlung!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo Receiver/Verstärker evtl. mit Netzwerkfähigkeit
ProStylor am 01.10.2012  –  Letzte Antwort am 03.10.2012  –  19 Beiträge
Suche kompakte netzwerkfähige Stereoanlage mit FM Radio, CD und guter APP Steuerung (max. 1500?)
Tom_1985 am 07.01.2015  –  Letzte Antwort am 15.01.2015  –  6 Beiträge
Stereo-Receiver mit USB-Eingang gesucht
John22 am 02.05.2010  –  Letzte Antwort am 07.05.2010  –  2 Beiträge
Suche 2.1 Receiver (FLAC, BD)
ede-server am 24.07.2014  –  Letzte Antwort am 27.07.2014  –  9 Beiträge
Suche Receiver mit USB
stempfle am 21.12.2010  –  Letzte Antwort am 21.12.2010  –  2 Beiträge
App Steuerung netzwerkfähiger Kompaktanlagen - Praxistauglichkeit und Komfort
maxblass am 27.04.2014  –  Letzte Antwort am 25.06.2014  –  19 Beiträge
Stereo-Receiver mit USB-Anschluß?
braindrain am 07.04.2008  –  Letzte Antwort am 08.04.2008  –  2 Beiträge
Stereo Receiver oder AVR mit Bi-Amping
Knallkörper am 24.04.2014  –  Letzte Antwort am 25.04.2014  –  17 Beiträge
Suche Musikbox/Server mit externer Tablet- Steuerung für Verstärker(Stereo)
lorenz123 am 13.12.2015  –  Letzte Antwort am 13.12.2015  –  4 Beiträge
Welcher Yamaha Stereo / AV Receiver?
sol_invictus am 07.01.2017  –  Letzte Antwort am 07.01.2017  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • T+A
  • Onkyo
  • Google
  • Arcam
  • Pioneer
  • Block

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.667 ( Heute: 37 )
  • Neuestes Mitgliedko~st~74
  • Gesamtzahl an Themen1.376.479
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.217.466