Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


elegante Lautsprecher und Verstärker gesucht 1500€

+A -A
Autor
Beitrag
OberstHorst
Stammgast
#1 erstellt: 21. Jan 2016, 14:42
Hallo zusammen,
ich habe derzeit eine kleine 2.1 Anlage, die ich gerne (komplett) tauschen möchte. Hauptsächlich würde ich am liebsten auf den Subwoofer verzichten. Die Satelliten (Teufel t210 wenn ich mich nicht irre) erreichen zwar einen guten Pegel an meinem AVR (Yamaha RX-V376?), taugen aber sonst nicht so wirklich viel. Am liebsten hätte ich ordentlich aussehende Kompaktlautsprecher / Standlautsprecher, die halbwegs neutral / leicht badewannig klingen. Dazu sollte dann ein passender Verstärker direkt oder kurz danach folgen. Gehört wird fast ausschließlich über AppleTV (also Airplay). Hin und wieder wird auch mal ein Film an gemacht - hauptsächlich sollten die LS aber für Musik angeschafft werden.

Vielen Dank schon mal!
Chris

Der Fragebogen:

-Wie viel Geld kann ausgegeben werden?
Die Frage der Fragen. Ich würde mal komplett (LS+Verstärker) 1500 Euro planen. 100 Euro mehr oder weniger tun nicht weg.

-Wie groß ist der Raum?
Der Raum ist in Form eines "L". Die kurze Seite schließt mit der Couch ab. Bis zur Rückenlehne der Couch sind es ca 4,5m bei einer Breite von 3,0m. Hinter der Couch sind nochmals ~4m. Die Ecke ist also relativ klein.

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)
Hierzu lade ich am besten ein Foto von der aktuellen Situation hoch - später.

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?
Definitiv 2.0. Kompakte sind auf jeden Fall in Ordnung, Standlautsprecher gehen aber natürlich auch.

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?
Die LS sollten natürlich nicht dominieren (WAF). Monströse Riesenlautsprecher gibt es aber für das Budget eh nicht. Die Größe eines Dali Zensor 7 wurde ich wohl als optimal ansehen.

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)
Teufel Concept S - soll aber weg oder zumindest gegen einen deutlich kleineren / eleganteren getauscht werden. Aber es sollte schon auf 2.0 hinauslaufen

-Welcher Verstärker wird verwendet?
RX-V376. Er funktioniert einwandfrei aber trotzdem würde ich ihn gerne kurz- mittelfristig gegen ein eleganteres Gerät tauschen wollen. Rein optisch finde ich den Marantz nr1605 sehr ansprechend. Hier wäre ich für Vorschläge offen. Auch Stereo würde theoretisch in Frage kommen, allerdings ist es hier mit Anschlüssel etwas komplizierter aufgrund fehlendem HDMI.

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?
Das ist sehr SEHR umfangreich. Ich höre gerne Filmmusik (zB Hans Zimmer), Muse, Bosse, Placebo, Louis Armstrong. Meine Frau hört gerne aktuelle Musik in Richtung Lost Frequencies. Der Geschmack ist also ... weitreichend.

-Wie laut soll es werden?
Eigentlich sind wir keine Lauthörer. Aber es soll auch mal Spaß machen. Außerdem gibt es einiges an Musik, was doch ziemlich leise aufgenommen wurde (vor allem Filmmusik). Leider kann ich hierzu keine messbare Aussage treffen

-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?
Keine Ahnung. Ich liebe meine SE425 die in meinen Augen fast alles richtig machen. Die LS sollten auch in tiefen Regionen noch ein bisschen was leisten. Aber mir ist bewusst, dass das mit dem Budget und ohne Sub eng werden wird. Aktuell regel ich den Sub schon etwas runter (auch um die Nachbarn nicht unnötig zu nerven).

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?
Klares jein. Wie gesagt, ich liebe die SE425 die sehr neutral spielen. Ein bisschen Spaß darf es aber natürlich schon machen. Außerdem gibt es für das Budget vermutlich eh nichts lineares.

- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?
Wollte mich am Wochenende auf die Suche machen. Habe gehofft vorher schon mal ein paar Tipps zu bekommen

-Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.)
Der Raum ist relativ .. "kompakt". Es wäre also super, wenn die LS nicht so empfindlich in der Aufstellung sind. Auch der WAF ist sehr wichtig. Aktivboxen sind natürlich auch interessant. Aber ich glaube nicht, dass ich damit günstiger und besser weg kommen werde. Ich versuche heute Abend mal ein paar Bilder hoch zu laden, bei denen man die räumliche Situation besser einschätzen kann.

- Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung + wie weit bist Du bereit zu fahren)
Wiesbaden / Frankfurt. Für einen Gebrauchtkauf würde ich auch mal 100km fahren. Für ein Geschäft aber eher weniger (außer natürlich es lohnt sich). Generell würde ich auch gerne gebraucht kaufen, wenn es denn was passendes geben sollte.
Fanta4ever
Inventar
#2 erstellt: 21. Jan 2016, 15:02
Hallo,

mein Hörtipp: ASW Cantius 512, gibt es in verschiedenen Farben.

LG
OberstHorst
Stammgast
#3 erstellt: 21. Jan 2016, 15:56
Liest sich schon mal ganz gut Werde mal auf die Suche gehen, ob ich mir den LS irgendwo anhören kann.

Würde denn ein Marantz NR1506 für diese LS ausreichend sein?
Ausgangsleistung (8 Ohm, 20 Hz - 20 kHz, 0,08% Klirr, 2 Kanäle)50 W
Ausgangsleistung (6 Ohm, 1 kHz, 0,7% Klirr, 2 Kanäle)60 W
Ausgangsleistung (6 Ohm, 1 kHz, 1% Klirr, 1 Kanal)85 W
Rein von den Anschlussmöglichkeiten und Optik wäre er optimal.
S-Online
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 21. Jan 2016, 16:48
Ich habe mir kürzlich folgendes Setup zugelegt:

- Stereo Receiver: Denon DRA-100 1000€
http://www.denon.de/DE/product/HiFiComponents/Amplifiers/dra100

- Lautsprecher: Q-Accoustics 3020 400€ das Paar
http://www.qacoustics.co.uk/3020-stereo-speaker.htm

Die Lautsprecher sind vom Preis-Leistungs Verhältnis unschlagbar gut. Der Verstärker hat alles, was man sich wünscht, wenn man Wert auf WiFi Anbindung legt und viel Musik streamt.

Ob und wie das in deinem Grundriss funktioniert kann ich leider nicht beurteilen.


[Beitrag von S-Online am 21. Jan 2016, 16:51 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 21. Jan 2016, 17:23
@ S-Online

ich hätte das budget eher andersrum verteilt, wenn klang wichtig ist.

an TE
der marantz reicht wenn du keine pegelorgien vor hast, laut wird es trotzdem.


[Beitrag von Soulbasta am 21. Jan 2016, 17:24 bearbeitet]
JULOR
Inventar
#6 erstellt: 21. Jan 2016, 17:29

Fanta4ever (Beitrag #2) schrieb:
mein Hörtipp: ASW Cantius 512, gibt es in verschiedenen Farben.

noch ...

Hififachhändler zum Probehören (nicht nur ASW): http://av-wiki.de/probehoeren

Deinen AVR kannst du doch erst einmal behalten. Da macht der Marantz nichts besser, außer evtl. die elektronische Raumkorrektur. Oder ist der Yammi kabudd?


[Beitrag von JULOR am 21. Jan 2016, 17:32 bearbeitet]
SphalanX
Stammgast
#7 erstellt: 21. Jan 2016, 17:32
Hey

Warum denn keine schönen Studiomomitore

Neumann Kh 120

Genelec 80xx [gebraucht)

Dazu nen schönem Streamer oder Soundkarte dranhängen, mit Dirac einmessen. Gegebenfalls unten bisschen mehr anheben und voila

Noch einen Vorschlag

Jbl lsr studiomonitore + svs Sub + Jbl soundkarte mit einmessfunktion.

Besser wird es nicht in meinen Augen nicht um das Geld


[Beitrag von SphalanX am 21. Jan 2016, 17:34 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#8 erstellt: 21. Jan 2016, 17:51

JULOR (Beitrag #6) schrieb:

noch ...

Ja, leider wird es die ASW nicht mehr lange geben, schade.

LG
OberstHorst
Stammgast
#9 erstellt: 21. Jan 2016, 19:55
Wie würden sich denn zB die genannten ASW zu den Definitive Technology ST 8060 aus dem Biete-Bereich verhalten?
basti__1990
Inventar
#10 erstellt: 21. Jan 2016, 20:09
http://www.hifi-profis.de/
hier solltest du mal vorbei schauen
Ansonsten finde ich die heco celan Serie sehr passend für dich

Gebraucht eventuell http://www.ebay-klei...r/401900524-172-4499


[Beitrag von basti__1990 am 21. Jan 2016, 20:18 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#11 erstellt: 21. Jan 2016, 22:09

OberstHorst (Beitrag #9) schrieb:
Wie würden sich denn zB die genannten ASW zu den Definitive Technology ST 8060 aus dem Biete-Bereich verhalten?

Keine Ahnung, die Dinger kenne ich nicht, gibt es hier als B-Ware für € 999.- , gleich mal 50% billiger, finde ich schon merkwürdig

Definitive BP8060ST B-Ware

LG
OberstHorst
Stammgast
#12 erstellt: 22. Jan 2016, 09:56
Zimmer

Hier mal eine nicht ganz Maßstabsgetreue Skizze der Wohnzimmer-Ecke. Oben in der Mitte ist eine Fensterfront, links und rechts davon ein Heizkörper.
basti__1990
Inventar
#13 erstellt: 22. Jan 2016, 10:14
So in der Ecke ist das natürlich sehr schlecht. Eventuell fährst du hier mit Kompaktlautsprechern besser.
OberstHorst
Stammgast
#14 erstellt: 22. Jan 2016, 10:28
Ja, der Hinweis ist wohl etwas untergegangen, da nur am Rande erwähnt...


OberstHorst (Beitrag #1) schrieb:

-Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.)
Der Raum ist relativ .. "kompakt". Es wäre also super, wenn die LS nicht so empfindlich in der Aufstellung sind. Auch der WAF ist sehr wichtig. Aktivboxen sind natürlich auch interessant. Aber ich glaube nicht, dass ich damit günstiger und besser weg kommen werde. Ich versuche heute Abend mal ein paar Bilder hoch zu laden, bei denen man die räumliche Situation besser einschätzen kann.


Ich hatte gehofft, dass die ASW die Bedingung mit der Aufstellung erfüllen. Vielleicht wirkt es auf der Skizze enger als es wirklich ist. Deshalb habe ich auch erstmal hier angefragt, da die Aufstellung in den Hifi-Läden ja immer mehr oder weniger optimal ist.

Um ganz konkret zu sein: das Lowboad ist 1,80m. Der Raum ist 3,00m breit (abzgl. 15cm Heizkörper). Das heißt ich hätte jeweils 1m Platz für die Aufstellung (wobei press am Lowboard natürlich auch nichts aussieht).

Ich habe nichts gegen Kompaktlautsprecher. Ich habe ja sogar bereits (schlechte) Ständer.
crossroad
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 22. Jan 2016, 10:42

OberstHorst (Beitrag #14) schrieb:
Das heißt ich hätte jeweils 1m Platz für die Aufstellung (wobei press am Lowboard natürlich auch nichts aussieht).
Ich habe nichts gegen Kompaktlautsprecher. Ich habe ja sogar bereits (schlechte) Ständer.


Kommt für dich auch ein Gebrauchtkauf in Frage?

Dann liegen SWANS "M3" Lautsprecher mit Bändchen-Hochtönern noch im Budget.
Die sind von der Aufstellung her unkritisch und können/ sollten auch wandnah aufgestellt werden.
Auf schönen Ständern machen die schon was her und haben keine 0815 Klavierlackoptik

Deinen Verstärker würde ich noch stehen lassen und erst nach dem Lautsprecherkauf über einen Wechsel nachdenken.

Gruß,
CR
OberstHorst
Stammgast
#16 erstellt: 22. Jan 2016, 11:28
Gebrauchtkauf kommt definitiv auch in Frage. Die Swans sehen ja nicht schlecht aus. Es gibt allerdings keine Angebote in der Gegend. Ich behalte den Hersteller mal im Hinterkopf.

Verstärker würde ich nur aus rein optischen Gründen und den besseren Anschlussmöglichkeiten tauschen. Notwendig ist eine Anschaffung aktuell nicht. Verteilung Budget war 1000€ LS / 500€ Verstärker.
basti__1990
Inventar
#17 erstellt: 22. Jan 2016, 11:47
**Michael86**
Stammgast
#18 erstellt: 22. Jan 2016, 13:25
wenn ich mal meinen Senft dazu geben darf....

Verstärker: Marantz PM 7200ki, Marantz PM 8000 (ca. 250€ )// Denon PMA 1500 (ca. 300€) Denon PMA 1510 (ca. 500€)

Lautsprecher: Klipsch RP 280F (ca. 850€-950€), Klipsch RF7 (ca. 1300€ - 1400€)

die Preisangaben sind Gebrauchtpreise die man mit etwas Glück, Verhandlungsgeschickt zu erhalten sind.


hoffe konnte dir eventuell ein paar Tipps geben
Fanta4ever
Inventar
#19 erstellt: 22. Jan 2016, 14:43
Naja, ob die Aufstellung Probleme macht wird man nicht sicher vorhersagen können.

Ob Kompakt, oder Standlautsprecher ist eigentlich wurscht, es kommt auf die Frequenz an. Natürlich kommen große Standlautsprecher meistens tiefer und machen evtl. Probleme, aber es gibt auch genug kleinere bei denen das nicht so ist.

Mein Tipp für die Gegebenheiten: Phonar Veritas P4 Next Weiss Hochglanz (Ausstellungsstück)

LG
crossroad
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 22. Jan 2016, 16:08

Fanta4ever (Beitrag #19) schrieb:
Naja, ob die Aufstellung Probleme macht wird man nicht sicher vorhersagen können.
[...]
Mein Tipp für die Gegebenheiten: Phonar Veritas P4 Next Weiss Hochglanz (Ausstellungsstück)


Ich bezweifel, ob er bei der vorhandenen Raumsitation damit (technisch und optisch gesehen) glücklich wird.
Die Phonar sind tolle Lautsprecher, hier würde ich aber eher auf kleinere (um bei Phonar zu bleiben: M4 next) setzen.
Fanta4ever
Inventar
#21 erstellt: 22. Jan 2016, 17:28
Das muss man halt testen, aufgrund einer nicht maßstabsgetreuen Skizze kann ich das nicht vorhersagen.

Hier sind ja genug Hellseher, die werden es schon richten....

In meinem Wohnzimmer spielten die Quadral Platinum M4 unter ähnlichen Verhältnissen ohne Probleme.

LG
OberstHorst
Stammgast
#22 erstellt: 22. Jan 2016, 18:59
Witzig... ich komme nach Hause und der Teufel Sub ist verreckt Naja, macht es mir leichter neue Lautsprecher zu "verargumentieren".

Ich war hier bei uns im Ort bei dem örtlichen Hifi-Händler. Der bietet zwar nur Elac an, bietet mir aber die Möglichkeit mir über ein Wochenende ein Satz Lautsprecher daheim hören zu dürfen (was natürlich perfekt ist). Leider fallen viele Elac LS direkt aus dem Budget. Er hat mir aber gesagt, dass er die FS 197 derzeit im Paket für kleineres Geld anbieten könnte. Diese lassen sich wohl relativ unkompliziert aufstellen (Bassreflex nach unten). Er wird er sich am Montag melden und mir einen Preis nennen (1500 hatte er im Hinterkopf, war sich aber nicht sicher). Der Preis ist wohl fair.
Morgen fahre ich zu den Hifi-Profis nach Wiesbaden. Da werde ich mal schauen welche der hier genannten LS sie da haben.

@Fanta4: die LS sind natürlich ne Hausnummer und unzweifelhaft sehr gut. Aber sie passen überhaupt nicht ins Wohnzimmer

Sehr geil wäre ja der BS 403 auf den LS 70 ii Ständern mit dem Mirco-Sub. Leider über dem Budget Aber sowas in der Art wäre genau mein Wunsch.
OberstHorst
Stammgast
#23 erstellt: 22. Jan 2016, 19:16
Hier mal ein Foto von der aktuellen Situation (sorry, Qualität ist "grande Katastrophe")
image

Die Teufel haben folgende Abmessungen:
Tiefe 28,50 cm
Breite 19,50 cm
Höhe 44,00 cm


[Beitrag von OberstHorst am 22. Jan 2016, 19:17 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 22. Jan 2016, 19:20
wo die bassteflexöffmung, spielt keine rolle.
nimm die box aus der ecke raus, kennst du die regeln!
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html
OberstHorst
Stammgast
#25 erstellt: 22. Jan 2016, 20:14
Jau, die Regeln sind mir bewusst. Aber ich lebe hier nicht alleine und möchte auch selbst die LS nicht in den Raum stellen. Ich würde auch selbst kein Gerümpel auf die LS stellen. Aber so ist's halt
basti__1990
Inventar
#26 erstellt: 22. Jan 2016, 20:18

OberstHorst (Beitrag #22) schrieb:
Sehr geil wäre ja der BS 403 auf den LS 70 ii Ständern mit dem Mirco-Sub. Leider über dem Budget

Dann nimm doch die Elac BS 263 oder Elac 244.3 und als Ständer
http://www.amazon.de...sprecherst%C3%A4nder
Ständer müssen(!) nicht teuer sein, dürfen aber
Ich habe zwei Paar von denen daheim und da gibts nichts zu meckern. Stehen bombenfest und sehr edel aus.

Notfalls gibts von ELAC ein Subwoofer mit Einmessfunktion für günstiges Geld
http://www.elac.com/de/produkte/Debut/S10EQ/index.php
ATC
Inventar
#27 erstellt: 22. Jan 2016, 21:09
Moin,

da du in der Raummitte sitzt wirst du wahrscheinlich ohne Subwoofer nicht wirklich glücklich,
hier herrscht sonst sehr oft Bassmangel.

Sehr gute Kompakte in deiner Gegend:
https://www.ebay-kle...v/300060062-172-4523
https://www.ebay-kle...r/404053472-172-4523
https://www.ebay-kle...!/396007180-172-4905


basti__1990 (Beitrag #17) schrieb:
Swans in deiner Gegend
http://www.ebay-klei...w/411799316-172-4447

http://www.ebay-klei...d/411797081-172-4447


Das hat mit Swans nichts zu tun, das sind Eigenbau Lautsprecher mit hivi research und accuton Chassis, mehr nicht-
**Michael86**
Stammgast
#28 erstellt: 23. Jan 2016, 00:08
und immer noch ..... Klipsch RF7
ATC
Inventar
#29 erstellt: 23. Jan 2016, 08:13
Und immer noch ist die Klipsch RP 280F bzw. die RF 7 bei dieser Aufstellung (Bild) unsinnig.
Und das sagt ein Freund dieser Lautsprecher, bzw. auch dieser Größenkategorie...
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 23. Jan 2016, 09:11

OberstHorst (Beitrag #25) schrieb:
Jau, die Regeln sind mir bewusst. Aber ich lebe hier nicht alleine und möchte auch selbst die LS nicht in den Raum stellen. Ich würde auch selbst kein Gerümpel auf die LS stellen. Aber so ist's halt ;)


ist alles zum teil verständlich aber etwas zu sagen hast du doch auch, oder?
du solltest es nicht gelich in den raum stellen aber auch nicht in die ecke schieben, die 30/40 cm die machbar wären können oft schon eine verbesserung werden.
ich würde an deiner stelle auch zu guten kompakten und einem oder zwei subs tendieren, damit bist du flexibler als mit standboxen.

wie ist der bass jetzt wenn du auf dem sofa sitzt?
OberstHorst
Stammgast
#31 erstellt: 23. Jan 2016, 11:58
Der Bass war immer fast komplett aus. Im großen und ganzen nervt mich am 2.1 System halt, dass man a) den Bass irgendwo positionieren müsste, wo er mir garantiert irgendwo im Weg stehen wird (neben der Couch ist der einzige Platz, wo er aktuell zumindest nicht optisch stört) und b) ich mit allen Einstellungen nicht glücklich war. Er war mir immer zu laut oder nicht existent. Daher habe ich ihn zum Schluss fast aus gemacht. Die Teufel alleine klingen halt einfach nicht. Wie gesagt - der Bass funktioniert aktuell gar nicht (ob es am Bass oder am AVR liegt weiß ich noch nicht).

Was bei der Frau zu sagen oder nicht ist ja nicht der Punkt. Bei der aktuellen Konfiguration macht es nicht wirklich einen Unterschied oder die LS 10cm weiter vorne oder hinten stehen. Daher stehen sie so wie sie stehen. Wenn neue LS ins Haus kommen werden diese vermutlich wieder etwas weiter vorne stehen. Da muss man dann halt mal schauen. Ich werde sie halt einfach nur nicht 100% optimal stellen können, da ich sie selber nicht in den Raum stellen möchte Wir fahren gleich mal zu den Hifi-Profis. Mal schauen, ob die da Kompakte haben, die als 2.0 akzeptabel klingen. Aber ob man da wirklich so viel in Sachen Aufstellungsmöglichkeiten gut macht?!

@Meridian: warum gibt es Probleme mit dem Bass, wenn man in der Raummitte sitzt? Eine freistehende Couch ist doch nichts außergewöhnliches?
crossroad
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 23. Jan 2016, 12:22

OberstHorst (Beitrag #31) schrieb:
Im großen und ganzen nervt mich am 2.1 System halt, dass man a) den Bass irgendwo positionieren müsste, wo er mir garantiert irgendwo im Weg stehen wird (neben der Couch ist der einzige Platz, wo er aktuell zumindest nicht optisch stört) und b) ich mit allen Einstellungen nicht glücklich war.
[...]
Die Teufel alleine klingen halt einfach nicht.
[...]
Ich werde sie halt einfach nur nicht 100% optimal stellen können, da ich sie selber nicht in den Raum stellen möchte


Dann schau doch mal nach Kompakt-Lautsprechern, die auch ohne Subwoofer auskommen.
Als Anhaltspunkt kannst du die Swans M3 ansehen. Entgegen jeder Regel erzeugen die bei geringen Wandabständen wirklich aktzeptable Bässe.
Deine 30qm sind da gar kein Problem.


OberstHorst (Beitrag #31) schrieb:

@Meridian: warum gibt es Probleme mit dem Bass, wenn man in der Raummitte sitzt? Eine freistehende Couch ist doch nichts außergewöhnliches?


Die Schallwellen löschen sich in der Raummitte gegenseitig aus.
Dein Hörplatz ist ja genau mittig platziert.
Hier mal ein interessanter Fred dazu:
http://www.hifi-forum.de/viewthread-72-5330.html


OberstHorst (Beitrag #31) schrieb:

Wir fahren gleich mal zu den Hifi-Profis. Mal schauen, ob die da Kompakte haben, die als 2.0 akzeptabel klingen.


Gute Idee!


[Beitrag von crossroad am 23. Jan 2016, 12:23 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 23. Jan 2016, 13:18

OberstHorst (Beitrag #31) schrieb:
Wir fahren gleich mal zu den Hifi-Profis. Mal schauen, ob die da Kompakte haben, die als 2.0 akzeptabel klingen.


die gibt es auf jeden fall aber ob sie in deinem raum unter jetzigen bedienungen das auch tun? das musst du testen, von daher das hören beim händler ist nicht aussagekräftig ob es bei dir auch so wird.
die raummitte sehe ich auch problematisch.
baerchen.aus.hl
Inventar
#34 erstellt: 23. Jan 2016, 15:34
Hallo,

den tipp ASW kann ich mich anschließen. Die ist im Bass relativ neutral abgestimmt. Die Aufstellung in der Ecke sorgt dann für die gewünschte Erhöhung im Bass. Alternativ würde ich z.B. an ELAC (FS77) denken. Die Phonar Veritas sehe ich in dieser Konstellation eher etwas kritisch. Die hat von ihrem Entwickler bereits eine Bassüberbetonung mit auf den Weg bekommen. Zu dicht in eine Ecke gezwängt könnte die dann addiert mit dem Aufbläheffekt zu viel des guten sein.

Wenn auch der Selbstbau eine Option für dich ist, gäbe es ebenfalls sehr gute Möglichkeiten...

LG
Bärchen
Pauliernie
Inventar
#35 erstellt: 23. Jan 2016, 15:42
Hallo,

wenn es um elegante Lautsprecher geht mit einem sehr ausgewogenen Klangbild würde ich bei diesem super Angebot zugreifen. Mission SX-3

http://www.horch-und-guck.de/Mission-SX-3

Ich besitze die SX-4 und kann die nur empfehlen. Probehören wird allerdings schwierig, da der Händler in Berlin zur Zeit der einzige ist der Mission-LS führt.

Gruß
Pauliernie
ATC
Inventar
#36 erstellt: 23. Jan 2016, 18:06

OberstHorst (Beitrag #31) schrieb:
den Bass..........................
Er war mir immer zu laut oder nicht existent

@Meridian: warum gibt es Probleme mit dem Bass, wenn man in der Raummitte sitzt? Eine freistehende Couch ist doch nichts außergewöhnliches?


Zum Subwoofer bezüglich zu laut oder nicht existent,
das kommt auch daher das dein AV Receiver dafür nicht genug taugt......

Daher würde ich an deiner Stelle einen Kahlschlag machen,
einen Denon AVR X 4200 nehmen, dazu zwei kleine Subwoofer, und dazu kann man dann zwei kleine Standlautsprecher oder auch Kompakte stellen,
da kann man ja tatsächlich gebraucht ran gehen bzw. lieber eine Schublade tiefer bei den Lautsprecher reingreifen dafür aber einen auch im Bassbereich ausgeglichenen Bassbereich erhalten,
damit steht und fällt eigentlich die Allroundfähigkeit einer Anlage,
wenn kein Tiefton fehlt bzw. kein Tiefton zu aufdringlich ist, dann ist das schon die halbe Miete.
OberstHorst
Stammgast
#37 erstellt: 23. Jan 2016, 23:46
Als einer der wichtigsten Bedingungen ist, dass der Subwoofer weg kommt und es werden mir 2.1 oder 2.2 Systeme empfohlen

Wie dem auch sei, ich habe mir jetzt die B&W CM8 S2 geholt. Das Angebot war sehr gut und klanglich wie auch optisch haben sie mir sehr gut gefallen. Die spannende Frage ist jetzt natürlich der Verstärker. Der Verkäufer hat mir naja gelegt einen großen Stereo Verstärker dazu zu nehmen, da der Yamaha in die Knie gehen könnte. Was haltet ihr davon? Was für einen Verstärker würdet ihr empfehlen? Da ich in erster Linie über AppleTV Musik höre, wäre HDMI nicht schlecht. Mich verwirren allerdings die Angaben zur Leistung. Stereo würde ja eigentlich reichen. Aber die Anschlüsse sind halt meist etwas dünn.
ATC
Inventar
#38 erstellt: 24. Jan 2016, 08:15
Frag deinen Händler bzw. er soll dir Geräte ausleihen zum Test....
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher und Verstärker gesucht (Budget 1500-2000)
Thomsen87 am 06.09.2011  –  Letzte Antwort am 06.09.2011  –  2 Beiträge
Verstärker und Lautsprecher ~1500?
ElecTronicBeatZ am 20.09.2013  –  Letzte Antwort am 10.12.2013  –  20 Beiträge
Stereo-(Stand-)Lautsprecher + Verstärker für Studentenzimmer gesucht (Budget: max. 1500?)
Körk am 29.11.2011  –  Letzte Antwort am 14.12.2011  –  22 Beiträge
Verstärker + Lautsprecher für 1500?
Kenny3333 am 28.08.2009  –  Letzte Antwort am 28.08.2009  –  5 Beiträge
Lautsprecher + Verstärker bis 1500?
LeoFischel am 08.08.2014  –  Letzte Antwort am 30.08.2014  –  63 Beiträge
Verstärker + Lautsprecher (stereo) ~ 1500?
Jugar am 12.05.2013  –  Letzte Antwort am 28.11.2013  –  29 Beiträge
Lautsprecher + Verstärker/CD-Player/Tuner ~1500?
vidman am 26.12.2012  –  Letzte Antwort am 02.01.2013  –  12 Beiträge
Lautsprecher und Verstärker gesucht!
@rne am 23.08.2005  –  Letzte Antwort am 25.08.2005  –  10 Beiträge
Standlautsprecher bis 1500 gesucht.
Horus107 am 05.09.2016  –  Letzte Antwort am 13.09.2016  –  15 Beiträge
Suche Lautsprecher + Verstärker 1500-2000?
vans am 25.10.2008  –  Letzte Antwort am 30.10.2008  –  27 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Klipsch
  • Denon
  • Elac
  • Marantz
  • Quadral
  • Shure
  • Bowers&Wilkins
  • Definitive

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder811.323 ( Heute: 118 )
  • Neuestes MitgliedCyrusKa
  • Gesamtzahl an Themen1.352.150
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.781.360