Kaufberatung Stereo Lautsprecher gebraucht und günstig

+A -A
Autor
Beitrag
/Benjamin/
Neuling
#1 erstellt: 10. Dez 2016, 14:15
Hallo zusammen!
Ich bin neu hier und freue mich darauf, neue Erfahrungen zu sammeln und etwas über
die Hifi Technik dazu zu lernen.
Ich habe mich schon einige Zeit im Forum eingelesen, bevor ich mich angemeldet habe.

Vor längerer Zeit habe ich mir den Yamaha RX-495 RDS Verstärker mit CDX490 CD Spieler
gekauft und habe die Anlage bis jetzt mit billigen 80€ Standlautsprechern betrieben, was nicht
wirklich Freude macht. Daher wäre alles eine Verbesserung denke ich
Da ich aber wirklich nun etwas längerfristiges suche, soll es auch wirklich gut sein.

Die erste Frage wäre: Kann ich den Verstärker problemlos weiterverwenden oder muss es etwas besseres sein? Laut Informationen dieses Forums kommt es ja vorallem auf die Lautsprecher beim Klang an.
Auch habe ich gelesen, dass man gebraucht zB auf Kleinanzeigen wirklich sehr gute Lautsprecher günstig bekommen kann und diese sogar auf dem ähnlichem Stand wie richtig teure Neuanschaffungen wären.

Mein Raum ist 18qm groß, rechteckig, hat auf der einen Längsseite eine Dachschräge und in der gegenüberliegenden einen Ecke eine Schornsteinaussparung; d.h. die eine Ecke ist quasi nach innen gestülpt
Sind das grundsätzlich eher schwierige Raumverhältnisse für den Klang?
Die LS könnte ich recht frei platzieren.

Ich höre ausschließlich Popmusik, wobei mir gute, Stimmkräftige Sänger wichtig sind (Zb. Sunrise Avenue, Shawn Mendes) und die Stimme in allen Tonlagen gut herauskommen soll.

Vom Budget her soll es nicht zu teuer werden, 350€ Sollte die Obergrenze sein.
Ganz gut finde ich Standlautsprecher, wobei mir klare Klang wichtiger ist, als die Bauart oder das Design.

Der Verkäufer damals hat mir empfohlen, bei Standlautsprechern Quadral oder Canton zB aus den 90ern zu nehmen, da die hochentwickelt wären und damals auch sehr teuer und immer noch sehr gut seien.
Allerdings sollte man wohl welche mit Gummisicke nehmen.

Ich bin jetzt auf der Suche nach guten Lautsprechern, die damals viel gekostet haben und heute günstig zu bekommen sind. Was könnt ihr mir da empfehlen?

Ich bin bei einem Beitrag im Forum auf die Heco Metas XT 701 gestoßen, und habe auch sonst keine negativen Äußerungen über die LS gefunden. Sie sind zwar neueren Baujahrs, aber auch schon für 350€ zu bekommen. Leider konnte ich nichts über die klanglichen Spezifikationen finden. Wären diese LS für meine Bedürfnisse geeignet? Laut diesem Beitrag sollen die Celan 700 noch besser sein: http://www.hifi-forum.de/viewthread-32-37621.html
Und wie sieht es beispielsweise mit den Canton Fonum DC 501 aus? Die könnte man schon ab 70€ bekommen. In welcher Liga spielen diese LS?
Leider kann ich beide LS nicht probehören, da sie zu weit weg sind um einfach mal eben hinzufahren.
Über weitere Vorschläge und Stellungnahmen zu den beiden LS wäre ich daher sehr dankbar

PS: Außerdem bin ich noch auf die HIGHLAND AUDIO AINGEL 3201 und die Quadral Aurum 5 gestoßen. Letztere sprechen mich optisch sehr an und sind auch für 350€ zu haben.
Was wäre wohl die beste Lösung? Wäre schön wenn ich ein paar Statements zu den Qualitätsunterschieden bzw. Preis Leistungsverhältnis bekommen könnte. Danke


[Beitrag von /Benjamin/ am 10. Dez 2016, 14:35 bearbeitet]
/Benjamin/
Neuling
#2 erstellt: 11. Dez 2016, 14:15
Eins habe ich noch vergessen: Ich höre ausschließlich in normaler Zimmerlautstärke oder leiser.
Ich hoffe ihr könnt mir helfen!
badera
Inventar
#3 erstellt: 11. Dez 2016, 15:54
Dann lautet mein Tipp:

Klipsch RP-160M
/Benjamin/
Neuling
#4 erstellt: 11. Dez 2016, 16:36
Hi! Danke für die Antwort.
Aber dies sind doch recht neue Lautsprecher?
Meinst du die sind vom Preis Leistungsverhältnis genau so gut
wie wenn man sich ältere, die damals sehr viel teurer waren kauft?
badera
Inventar
#5 erstellt: 11. Dez 2016, 17:40

/Benjamin/ (Beitrag #4) schrieb:
Aber dies sind doch recht neue Lautsprecher?

Ja.

/Benjamin/ (Beitrag #4) schrieb:
Meinst du die sind vom Preis Leistungsverhältnis genau so gut

Ja.

/Benjamin/ (Beitrag #4) schrieb:
wie wenn man sich ältere, die damals sehr viel teurer waren kauft?

Ja, aber daran scheiden sich die Geister. Die wenigsten haben auch einen direkten Vergleich.
/Benjamin/
Neuling
#6 erstellt: 12. Dez 2016, 19:03
Also ich habe mir heute gebrauchte Sonic Allegra beim Händler angehört
und die sind echt gut. Habe die noch mit zwei anderen verglichen.
Ich finde den Hochtöner bei der Allegra extrem aufdringlich. Das war bei den anderen anders...
Eigentlich will ich ja nicht so viel ausgeben...
Ingo_H.
Inventar
#7 erstellt: 12. Dez 2016, 19:37
PLZ?
dejavu1712
Inventar
#8 erstellt: 12. Dez 2016, 20:48
Da ein LS deinen Ohren gefallen müssen und mit dem Raum sowie der Aufstellung
harmonieren sollten, ist ein Gebrauchtkauf immer mit einem gewissen Risiko verbunden.

Der Preis eines LS sagt erst einmal wenig bis gar nichts über die Klang Qualität aus,
daher gibt es keine Garantie dafür, das ein LS der vielleicht mal 3000€ UVP gekostet
und jetzt für rund 1000€ gebraucht angeboten wird besser ist als ein neues Modell für
um die 1000€, zu mal es bei vielen LS Herstellern üblich ist, das die LS in kurzer Zeit
beim Händler teilweise mit mehr als 50% Abschlag verkauft werden.

Beim späteren Verkauf wird dann aber gerne die unrealistische damalige UVP angegeben.

Das gilt übrigens auch für die Sonic, die wurden zum Schluss nahezu für einen Bruchteil des
UVP bei Ebay verschleudert, bei Canton, Magnat, Heco, Klipsch und Co. ist das ähnlich.

Beispiel für einen aktuellen LS mit einer UVP von 1500€

Daher sollte man vor dem Kauf genau abwägen, ob ein gebrauchter LS wirklich die bessere Option ist.
Lars_1968
Inventar
#9 erstellt: 12. Dez 2016, 21:11
Moin,

ist DIY ebenfalls eine Option?

VG
Lars
/Benjamin/
Neuling
#10 erstellt: 12. Dez 2016, 21:17
Danke für die Antworten Leute Das hilft mir sehr!

PLZ ist 33649 wohnt jemand vielleicht in der Nähe dass ich mal was probehören kann?
Aber warum ist das so? Werden die UVPs viel zu hoch angegeben?
Wie komme ich an einen LS der mit so viel Abschlag angeboten wird?

Danke auf jeden Fall für die Tipps! Sonst hätte ich viel zu viel ausgegeben..

@dejavu1712 ja aber ich darf die ja auch Zuhause ausprobieren
/Benjamin/
Neuling
#11 erstellt: 12. Dez 2016, 21:23
Habe gerade nochmal geschaut: Die Sonic würde ich für 1250€ bekommen.
Habe die nirgends günstiger entdeckt und es sind doch schon sehr gute
LS oder?
Würdet ihr mir für den Preis empfehlen die zu holen? Oder gibt es tatsächlich
momentan bessere vom Preis Leistungsverhältnis mit Abschlag irgendwo zu kaufen?
dejavu1712
Inventar
#12 erstellt: 12. Dez 2016, 21:29

/Benjamin/ (Beitrag #10) schrieb:

Aber warum ist das so? Werden die UVPs viel zu hoch angegeben?


Weil bei vielen Menschen der Verstand abschaltet wenn er glaubt ein riesiges Schnäppchen zu machen.


/Benjamin/ (Beitrag #10) schrieb:

@dejavu1712 ja aber ich darf die ja auch Zuhause ausprobieren


Das ist bei gebrauchten LS aber eher die Ausnahme....

Und wenn der LS vom Händler mit Garantie (Gewährleistung) und anderen Zugaben angeboten wird, ist der
Preis auch meist deutlich höher als bei einem privaten Verkäufer, das ist aber völlig normal und nachvollziehbar.

Keiner hat behauptet, das die Sonic keine guten LS sind, ist halt alles eine Frage des Geschmacks usw., daher
kannst auch nur du ganz alleine die Frage beantworten, ob die Allegra für den Preis die beste Wahl für dich ist.


[Beitrag von dejavu1712 am 12. Dez 2016, 21:30 bearbeitet]
/Benjamin/
Neuling
#13 erstellt: 12. Dez 2016, 21:54

Das ist bei gebrauchten LS aber eher die Ausnahme....

Deswegen habe ich den Händler extra gefragt
Was mich viel mehr nachdenklich macht ist diese eBay Geschichte von Sonics:
http://www.hifi-forum.de/viewthread-30-26284.html

Da bin ich mir echt nicht sicher was ich jetzt davon halten soll ...
Ingo_H.
Inventar
#14 erstellt: 12. Dez 2016, 21:54
Kannst Du mal eine Skizze des Raums einstellen? Die besten Lautsprecher nützen nämlich nichts, wenn man die nicht vernünftig stellen kann. Dann ist nämlich weniger oft mehr.
dejavu1712
Inventar
#15 erstellt: 13. Dez 2016, 08:07
Wenn der TE den LS in Ruhe zu Hause testen kann, dann ist das auf jeden Fall
ein Vorteil, vor allem weil in unbedämpften Räumen, wie das in normalen WZ die
Regel ist und je nach Musikmaterial, die im Hochton sehr prägnante Sonic schnell
zu viel des guten sein kann und auf Dauer die Gefahr besteht das sie nervig wird.

Am Anfang, vor allem wenn man vorher mit schlechten LS gehört hat, mag das was
die Sonic abliefert alles noch spektakulär und überzeugend klingen, aber ein guter
LS sollte dich auf längere Sicht überzeugen und das stellt man nicht mit einem kurzen
Hörtest beim Händler fest, dazu kommen der mehrfach erwähnte Raumeinfluss etc.
/Benjamin/
Neuling
#16 erstellt: 16. Dez 2016, 22:22
Danke nochmal für all eure Beiträge! Ich denke ich werde mir jetzt LS selber bauen.
Das ist vom Preis-Leistungsverhältnis wohl das Beste. Danke!
Lars_1968
Inventar
#17 erstellt: 16. Dez 2016, 22:31
Sehr clevere Entscheidung! Ich werde Dir bei der Umsetzung helfen.
/Benjamin/
Neuling
#18 erstellt: 16. Dez 2016, 22:39
Super das freut mich!
xjürgenx
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 16. Dez 2016, 23:44
Fall doch Interesse an LS besteht, hab da ein paar gebrauchte, sind wohl Living Audio, allerdings kein Typenschild dran, aber baugleich. Wurden laut Vorbesitzer mal bei Audio-electronic Düsseldorf gekauft ( für 1400 DM das Stück, hab die Rechnung gesehen!!! , die hatte er noch!! ), verbaut sind Treiber von Vifa. Haben Gummisicken, sehr guter Zustand. Bin aus Essen, sind von Bielefeld auch so 120km. Haben 4Ohm, keine weiteren Daten.Sind 28x28x96, wiegen so geschätzte 20kg pro Stück, in Klavierlack. Ich hätte gern 200 Euro dafür. Die grossen Brüder stehen bei Ebay-Kleinanzeigen drin ( Living Audio eingeben), haben etwa 9000 DM gekostet.LS in KlavierlackLS in KlavierlackLS in KlavierlackLS in Klavierlack
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Stereo Receiver (gebraucht)
Marburger am 27.03.2007  –  Letzte Antwort am 09.04.2007  –  27 Beiträge
Kaufberatung: Stereo, 300?, gebraucht
Leomuck am 30.08.2012  –  Letzte Antwort am 31.08.2012  –  12 Beiträge
Kaufberatung Stereo-Lautsprecher, gut und günstig
flowl am 16.12.2015  –  Letzte Antwort am 21.12.2015  –  12 Beiträge
Stereo Kaufberatung gebraucht Raum Berlin
schubidu2 am 07.04.2016  –  Letzte Antwort am 08.04.2016  –  4 Beiträge
Kaufberatung gebraucht Lautsprecher
bigscreenfan am 04.01.2022  –  Letzte Antwort am 04.01.2022  –  6 Beiträge
Stereo-Lautsprecher gebraucht anschaffen?
freedom321 am 06.05.2011  –  Letzte Antwort am 06.05.2011  –  3 Beiträge
Kaufberatung Stereo Lautsprecher /Sub max50?
checken2k am 11.11.2014  –  Letzte Antwort am 19.11.2014  –  49 Beiträge
Kaufberatung Stereo Lautsprecher
-Thrillhouse- am 03.07.2014  –  Letzte Antwort am 18.07.2014  –  22 Beiträge
Kaufberatung Stereo Lautsprecher
Kaffeeraser am 14.01.2015  –  Letzte Antwort am 10.02.2015  –  14 Beiträge
Kaufberatung Stereo Lautsprecher
Worrest am 05.04.2011  –  Letzte Antwort am 05.04.2011  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.538 ( Heute: 29 )
  • Neuestes MitgliedMichaelHah
  • Gesamtzahl an Themen1.535.716
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.221.346

Hersteller in diesem Thread Widget schließen