Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Marantz PM 7200 KI

+A -A
Autor
Beitrag
Sualk_2
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Dez 2004, 16:40
Hallo.
Ich habe mir gerade den Marantz PM 7200 KI für 599,- plus 10,- Euro Versandkosten bestellt. Geht der Preis in Ordnung oder hätte ich das Gerät billiger erwerben können
Ich wünsche frohe Weihnachtstage
Sualk_2
stadtbusjack
Inventar
#2 erstellt: 23. Dez 2004, 16:56
Moin,

joa, der Preis ist gut. Liste kostet er 800€, bei Hifi-Regler 780. Aber wäre es nicht sinnvoller gewesen, diese Frage VOR dem Kauf zu stellen?
Sualk_2
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 23. Dez 2004, 17:55
Hallo Daniel.
Wenn ich das Gerät hätte billiger bekommen können hätte ich den Auftrag stoniert.
MfG
Sualk_2
donperignon1993
Stammgast
#4 erstellt: 23. Dez 2004, 18:01
Glückwunsch zu deinem tollen Verstärker! Was hast du denn für Lautsprecher!?

Cabasse vs. Marantz ist echt eine tolle Kompie!
Sualk_2
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 23. Dez 2004, 20:11
Ich besitze Canton Ergo RC-L Lautsprecher und hoffe, dass diese mit dem AMP gut klingen
MfG
Sualk_2
Dani_007
Neuling
#6 erstellt: 29. Dez 2004, 18:39
Hallo. Wo hast du den verterker bestellt ???
Sualk_2
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 29. Dez 2004, 20:08
@Dani_007.
Ich habe den AMP bei http://www.hifi-schluderbacher.de bestellt.
Einfach dort den Tagespreis des AMP anfragen.
MfG
Sualk_2
DerOlli
Inventar
#8 erstellt: 30. Dez 2004, 01:13
Hi,

echt super Preis! Ist der Verstärker schon bei dir
eingetroffen? Lief alles problemlos ab?
Sualk_2
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 30. Dez 2004, 12:37
@ DerOlli

Der Verstärker ist Dienstag bei mir eingetroffen.

Leider ist es nach meinem Empfinden kein Neugerät und der AMP wird in der kommenden Woche nochmals ausgetauscht
(Das Umtauchgespräch lief völlig problemlos)

Der Klang des AMP ist um einiges besser als bei meinem alten HK 675. Der Sound kommt weicher und ist mit einer Schicht Honig überzogen
Im Moment läuft Jan Garbarek "In Praise of Dreams" und der Sound ist wunderbar

Der Sound ist um einige Noten nach Oben gegangen und ich denke, für das nächste Jahr befinde ich mich mit meiner jetzigen Anlage im grünen Bereich.

Danach werde ich weitersehen und vielleicht gibt meine Geldbörse zum Ende des kommenden Jahres eine völlig neue Anlage her.

MfG

Sualk_2
DerOlli
Inventar
#10 erstellt: 31. Dez 2004, 06:00
Hi,

interessant zu lesen alles!

Inwiefern ist es nach deinem Empfinden kein Neugerät,
bzw. woran hast du das festmachen können?

Der Vergleich zum HK 675 ist äußerst interessant.
Ich selbst besitze den HK 670. Kannst du mir nach
deinem Gehör mal die expliziten Unterschiede nennen?

Viel Glück weiterhin und viel Freuede erstmal
mit dem Verstärker.
Sualk_2
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 31. Dez 2004, 08:44
@DerOlli

Folgende Gründe zeigen mir das der Marantz PM 7300 KI kein Neugerät ist:

1. Die kupferfarbene Rückseite ist zerkratzt und nicht blank.

2. An der rechten Frontseite und der vorderen Schraube der rechte Seite sind Kratzer.

3. Die Rückseite der Fernbedienung ist zerkratzt.

4. Die Seitenwände und die Oberfläche des Verstärker weisen festsitzenden Schmutz (Fingerspuren) auf.

5. Der linke Kanal des Verstärkers weist ein leichtes Brummen auf.

Einen subjektiven Hörbericht werde ich dir später schreiben.

MfG

Sualk_2
RonaldRheinMain
Stammgast
#12 erstellt: 31. Dez 2004, 15:17
Es ist ja schon ´ne Frechheit, so ein Gerät, als neu zu verkaufen. Na, wenigstens nehmen sie ihn zurück...
Sualk_2
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 31. Dez 2004, 15:55
@ RonaldRheinMain

Sie tauschen den AMP gegen einen original Verpackten Marantz PM 7300 KI aus.

Einen guten Rutsch wünscht

Sualk_2
DerOlli
Inventar
#14 erstellt: 01. Jan 2005, 23:26
Hi,

das sind wirklich heftige Erscheinungen
für ein angebliches Neugerät...

Freue mich schon auf deinen Bericht!

Und, ich wünsche natürlich ein frohes neues Jahr!
BananaJoe
Stammgast
#15 erstellt: 02. Jan 2005, 11:56
Mein 7200 Ki brummt auch...nix ungewöhnliches. Schonmal den Netzstecker umgedreht? Hat mir mein Händler empfohlen.
Brummt dein Trafo auch schön vor sich hin?

MfG
Sualk_2
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 02. Jan 2005, 14:31
@ BananaJoe

Das soll also nix ungewöhnliches sein das der AMP vor sich hin brummt?

Der Trafo brummt und seit ich den AMP angeschlossen habe, brummt auch der linke Lautsprecher ganz leise vor sich hin.
DAS KANN DOCH NICHT NORMAL SEIN!!!!
Berichte mal Näheres.

Falls diese Missstände bei der Neulieferung nicht behoben sind, werde ich von Marantz Abstand nehmen und mir stattdessen einen NAD 372 zulegen.

MfG

Sualk_2
BananaJoe
Stammgast
#17 erstellt: 02. Jan 2005, 14:47
Hallo, dass Trafobrummen soll bei Marantz des öfteren vorkommen..die suchfunktion hier fördert zu dem Thema auch einiges zu Tage..ich kann es allerdings verschmerzen, auch wenn es nicht wirklich zu einem Gerät dieser Preisklasse passt.

Meiner hat auch auf den linken Kanal leicht gebrummt, hatte ihn dann beim Händler, dort hat allerdings nichts gebrummt. War ja auch klar
Vielleicht ist er ja etwas empfindlich je nachdem wo man ihn Ansteckt, also mal alleine an ne Dose und auch mal den Stecker drehen.

Ich hatte auch noch das nette Problem das beim einschalten ab und an die Sicherung im Haus flog..Eine Einschaltstromverzögerung habe er nicht, da das den Klang verschlechtert- so die Auskunft eines Marantz Mitarbeiters. Lachhaft.

Auch finde ich die Verarbeitungsqualität nicht wirklich überzeugend, bei meiner 20 Jahre alten Onkyo Vor- Endkombi wackeln keine Knöpfe/ Potis...

Der 7200 war auf jeden Fall mein erstes und letztes Marantz Gerät.

Grüße


[Beitrag von BananaJoe am 02. Jan 2005, 14:49 bearbeitet]
Sualk_2
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 03. Jan 2005, 14:26
Nachdem heute der Neue AMP eingetroffen ist, hier ein kurzer Bericht.

Leider tritt auch bei diesem AMP ein Rauschen im linken Lautsprecher auf.
Drehen des Stecker, Strom über eine andere Steckdose zu holen, hilft nix. Schade
Ich muss eine Weile testen ob ich mit diesem Mängel leben kann, oder ob ich auf eine andere Verstärker Marke umsteige.

Es folgt ein Versuch einer Soundbeschreibung des neue AMP, wobei ich merke, dass es mir schwer fällt, diesen zu beschreiben.
Musik Empfinden ist eine sehr subjektive Angelegenheit. Ich stelle dieses immer wieder im Gespräch mit meiner Frau fest, die den Sound völlig anders wahr nimmt als ich.

Hier jetzt ein kleiner Versuch mein Hörerlebnis zu beschreiben.

Der Klang des Marantz ist warm und die Töne besitzen mehr Brillanz als beim HK 675.
Ich habe das Gefühl, dass die Höhen wesentlich sauberer in den Gesamt-Sound eingebunden sind.
Beim HK standen nach meinem Gefühl, einzelne, hohe Töne, oft recht einsam da. Besonders stark habe ich dieses bei Einspielungen von Nils Landgren empfunden.
Das gesamte Klangbild hat sich zur Wärme verändert und wie schreibt ein Leser der Stereoplay: "Es scheint fast, als kröne der Marantz die Töne mit einem wunderschönen Heiligenschein."
Mir als Bass-Liebhaber kommt dieses sehr gelegen.
Ich bin also mit dem Sound zufrieden.
Ich werde allerdings in der nächsten Wochen einen Vincent C 372 gegen hören und mich dann endgültig entscheiden welchen AMP ich stehen lasse.

mfg

PS. Trafo brummt nicht mehr


[Beitrag von Sualk_2 am 03. Jan 2005, 15:18 bearbeitet]
TankDriver
Stammgast
#19 erstellt: 03. Jan 2005, 16:35
Hörst du einen Vincent oder NAD C 372 gegen ? Ich kenne keinen Vincent mit diesem Namen.
Sualk_2
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 03. Jan 2005, 17:58
@ TankDriver

Ich meinte natürlich drn Vincent SV-226 MK II

mfg
Sualk_2
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 07. Jan 2005, 10:06
Hallo.
Habe im Moment den NAD C 372 angeschlossen und bin mit diesem AMP völlig zufrieden.
Der linke Lautsprecher rauscht nicht mehr und die Töne kommen klar und druckvoll.
Der Sound weist zwar nicht mehr die Wärme des Marantz AMP auf und ist um einiges klarer.
Der NAD hat viel Power und ich habe das Gefühl, dass er wunderbar mit meinen Canton Ergo RC-L Lautsprechern harmoniert.

MfG
Sualk_2

PS. Der Preis für den NAD C 372 betrug Euro 699,-.


[Beitrag von Sualk_2 am 07. Jan 2005, 14:39 bearbeitet]
SFI
Moderator
#22 erstellt: 07. Jan 2005, 22:26

Ich hatte auch noch das nette Problem das beim einschalten ab und an die Sicherung im Haus flog..Eine Einschaltstromverzögerung habe er nicht, da das den Klang verschlechtert- so die Auskunft eines Marantz Mitarbeiters. Lachhaft.


Hi,

dieses Problem hatte ich auch und dank einer flinken Sicherung hats immer Peng gemacht. Mit einem Einschaltstrombegrenzer von Conrad wurde das Problem gelöst.


@Sualk_2: Dieses Problem trat auch bei meinem 1. KI Modell auf. Damit leben konnte ich nicht und da es ein Mangel ist, bitte umtauschen. Bei mir hat sich das Monate hinausgezögert, bis ich endlich ein funktionierendes Modell hatte. Brummen tut bei mir auch nix.
Sualk_2
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 08. Jan 2005, 12:23
@ sektion-31

Nachdem ich den Marantz 7200 KI zweimal umgetauscht habe, war ich die Sache leid.
Ich habe den AMP zurück gegeben und gegen den NAD C 372 ausgetauscht.
Laut Aussage meines HiFi Händler ist das Brummen ein bekanntes Problem beim Marantz 7200 KI.
Laut Aussage von Marantz kann man das Problem beheben, in dem man den Trafo des AMP in etwas 70% gegen den Urzeiger dreht. (Schraube vorher lockern)
Ich wollte nicht zu diesem Mittel greifen und bin der Auffassung, dass ein Verstärker mit Mängeln nicht ausgeliefert werden sollte.
Wenn ich einen Neuwagen kaufe möchte ich sofort losfahren und wäre verärgert, wenn mir der Herstellen sagt: Sie müssen erst die Batterie des Wagen austauschen, dann können sie fahren.
Der NAD C 372 weist keine Mängel auf und ich habe das Gefühl, den richtigen Kauf getätigt zu haben.

mfg

Sualk_2
SFI
Moderator
#24 erstellt: 08. Jan 2005, 14:07
Hi,

klar ich gebe dir da Recht. Ich hatte es auch leid und war dem Weinkrampf nahe, aber nachdem ich mich direkt mir Marantz auseinander gesetzt hatte ( leider erst nach 3 Monaten ) war innerhalb von 24 h ein Neugerät da, kein Brummen und auch keine sonstigen Mängel. Ansonsten wäre ich wohl auch deinem Beispiel gefolgt.
oli-strong
Neuling
#25 erstellt: 17. Jan 2005, 17:18
Liebe Leidensgenossen,

auch ich bin "stolzer" Besitzer eines PM 7200. Der Amp klingt wirklich gut, hat Power und ein diffenzierten Klang. Aber auch bei mir tritt im linken Kanal ein leichtes Brummen auf. Habe ihn zu Audiovision zurückgesandt und "natürlich" mit der Bemerkung zurückbekommen, das Brummen würde den "Hörgenuss" nicht stören und sei deshalb kein Mangel. Naja... Handelt es sich hier um Hifi oder Lowfi? Ich finde so ein Brummen, selbst wenn es beim normalen Hören nicht stört, unskzeptabel. Allein schon, wenn man den Kophörer reinstöpselt und nach dem Anschalten erst mal von einem "leichten" Netzbrummen empfangen wird, ist das für einen Audiophilen schon eine Zumutung. Also: ich rate von dem Amp (leider) ab. Werde mich vielleicht nochmal mit Marantz auseinadersetzen, ein Vorredner hatte damit ja scheinbar Erfolg. Nerv...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Marantz PM 7200 oder PM 7200 KI?
olibar am 14.02.2004  –  Letzte Antwort am 19.02.2004  –  13 Beiträge
Marantz PM 7200 KI vers. PM 17 MK II M
madmaxx am 13.05.2004  –  Letzte Antwort am 14.05.2004  –  8 Beiträge
NAD C 372 oder Marantz PM 7200 ki..?????
Evangelos* am 13.02.2004  –  Letzte Antwort am 04.04.2004  –  30 Beiträge
Rotel RA 02 und Marantz PM 7200 KI
olibar am 16.02.2004  –  Letzte Antwort am 24.02.2004  –  22 Beiträge
Marantz PM 7200 ???
przyjaciel am 28.10.2003  –  Letzte Antwort am 28.10.2003  –  4 Beiträge
Marantz PM-7200
przyjaciel am 06.11.2003  –  Letzte Antwort am 06.11.2003  –  2 Beiträge
Marantz PM 7200
Klaus01 am 10.01.2004  –  Letzte Antwort am 24.01.2004  –  16 Beiträge
Marantz PM 7200
Christian3 am 19.08.2004  –  Letzte Antwort am 19.11.2004  –  71 Beiträge
kaufberatung marantz pm 7200
buffo am 16.11.2005  –  Letzte Antwort am 21.11.2005  –  12 Beiträge
marantz pm 7200
buffo am 05.12.2005  –  Letzte Antwort am 05.12.2005  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2004
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz
  • Harman-Kardon
  • NAD
  • Vincent
  • Canton

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 10 )
  • Neuestes MitgliedMusic_63
  • Gesamtzahl an Themen1.344.998
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.114