Audio-Lösung für 40 m^2 Raum unter 1000 Euro

+A -A
Autor
Beitrag
München1900
Neuling
#1 erstellt: 14. Nov 2020, 14:30
Hallo zusammen,

ich suche nach einer Lautsprecher-Lösung für unser Wohnzimmer/Küche. Aktuell wird der Fernseher als Radio verwendet. Da der Raum groß ist und sowohl das Wohnzimmer, sowie die Küche beinhaltet, tue ich mich schwer eine passende Lösung zu finden. Es wird sich viel in der Küche aufgehalten und somit muss auch hier der Sound gut sein. Bis vor kurzem wurde eine alte Schneider Stereoanlage mit zwei Schneider 8027 verwendet. Der Anspruch ist somit nicht allzu groß. Es geht hauptsächlich darum wieder etwas besser Musik hören zu können und die Lautsprecher auch für den Fernseher benutzen zu können.
Infrage kommen neben einer Stereo-Lösung vielleicht auch ein 5.1 System, was wahrscheinlich fürs fernsehen besser geeignet wäre, aber ist sowas auch für Musik, in so einem großen Raum, geeignet?

Ausgefüllter Fragebogen

-Wie viel Geld kann ausgegeben werden?
Wenn möglich unter 1.000 Euro für Lautsprecher und sonstige nötige Komponenten, wie Verstärker.

-Wie groß ist der Raum?
ca. 40 m^2

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)
Raum

Idealerweise neben dem Fernseher.

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?
Grundsätzlich egal, tendiere eher zu einem paar Standlautsprecher.

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?
egal

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)
nein

-Welcher Verstärker wird verwendet?
muss ebenfalls beschafft werden

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden?
Hauptsächlich Radio/Spotify und zum Fernsehen/Filme/Sport.

-Wie laut soll es werden?
Hohe Lautstärke wird nicht benötigt.

Bisher habe ich folgende Produkte herausgesucht:
5.1 System:
- Teufel Consono 35 Mk3 5.1

Standlautsprecher:
- Polk Audio Signature S55E Standlautsprecher

Was haltet ihr von den bisher betrachteten Produkten und was würdet ihr für ca. 1.000 Euro empfehlen? Die Ansprüche sind wie gesagt nicht allzu hoch.

Vielen Dank im Voraus


[Beitrag von München1900 am 14. Nov 2020, 14:31 bearbeitet]
siciliano1
Stammgast
#2 erstellt: 15. Nov 2020, 08:29
Hi!

Bei Deinem Raum lässt sich nur sehr schwer ein Stereodreieck realisieren.

Vorschlag:

Boxen links und rechts neben dem TV und zumindest etwas Platz nach hinten und zu den Seiten lassen. Das linke Sofa müsste eigentlich weg, das könntest Du evtl. weiter nach unten ziehen.

Für die Küche würde ich mir besser eine separate Bluetooth Lautsprecherbox zulegen, zB. eine Marshall Kilburn II für 179 Euro.

Verstärker:

Pioneer A40AE
Marantz PM 6006 oder PM 6007

Boxen:

Dali Zensor 1
Q Acoustics 3020i

Die Boxen habe ich selbst nicht gehört. Die solltest Du Dir - wenn möglich - vor Ort anhören, oder bestellen und bei Nichtgefallen zurücksenden. Günstige Boxenständer, Lautsprecher - und Toslinkkabel sollte alles zusammen für unter 1,000€ möglich sein.

Ciao siciliano1


[Beitrag von siciliano1 am 15. Nov 2020, 08:33 bearbeitet]
München1900
Neuling
#3 erstellt: 15. Nov 2020, 11:31
Danke für deine Antwort.

Das heißt du würdest zwei separate Lösungen für Küche und Wohnzimmer empfehlen? Musik wird sowieso eigentlich nur in der Küche gehört und das Wohnzimmer eigentlich nur fürs fernsehen benutzt. Eigentlich macht deine Lösung somit mehr Sinn.

Würde es dann nicht besser sein, wenn ich für den Fernseher eine Soundbar/5.1 Anlage kaufe. Und eine Bluetooth Bluetooth-Box für die Küche? Oder gibt es eine einfache Möglichkeit mehrere Lautsprecher in Küche und Wohnzimmer zu verbinden? Fürs fernsehen sind Soundbars und 5.1 Anlagen doch sicher besser geeignet als Regallautsprecher, oder?
siciliano1
Stammgast
#4 erstellt: 15. Nov 2020, 13:05
Hi!

Ja, ich würde zwei separate Lösungen bevorzugen.

Wenn Du wirklich nur den TV Ton verbessern willst und keine Musik im Wohnzimmer hörst, wäre eine Soundbar auch eine Möglichkeit.

Ich habe nur einen Vergleich zwischen einer Soundbar und einem günstigen Stereo-Set-Up - und die Soundbar war klanglich unterlegen.

Wenn Du allerdings links und rechts nicht genug Platz für Regallautsprecher und Ständer hast, wäre eine Soundbar evtl. die bessere Wahl.

Ciao siciliano1
Boron33
Stammgast
#5 erstellt: 15. Nov 2020, 13:39
Hallo,

Ich würde mich dem Vorschlag mit getrennten LS für Küche und Wohnbereich anschließen. Ich würde in dem Fall aber über einen AVR nachdenken: Hier ist i.d.R. ein Multiroomsystem wie Heos (Denon/Marantz) oder Musiccast (Yamaha) integriert. Da kann man dann einen passenden Streaming-Lautsprecher für die Küche zukaufen und ggf. beide koppeln, so dass die gleiche Musik auf beiden läuft (z.B. bei Partys).

Beispiel:

* Denon AVR X 1600 H (momentan ab 430,- - evtl. gibt es da zum Black Friday Angebote) Link

Denon Home 250 (ca. 380,-) Link

Z.B. Q Acoustics 3020i (B Ware ab 200,-) Link oder Dali Spektor 2 (ca. 250,-) Link oder was vergleichbares als LS + Ständer (Amazon ab ca. 60 Euro Link).

Ein Ausbau mit Subwoofer oder auf 5.1 ist so problemlos möglich.

Bei der Aufstellung würde ich folgendes versuchen:

* Schrank umstellen (z.B. an die schräge Wand oder Rückwand).

* TV und Lowboard mittig an die obere Wand, LS Rechts und Links auf Ständern, nicht ganz in der Ecke.

* Das lange Sofa (jetzt links) als Hauptsitzgelegenheit in den Raum und etwas näher an die obere Wand, so dass es ein ordentliches Stereodreieck gibt.

* Evtl. passt das kleine Sofa dann noch an die rechte Seite – ansonsten halt woanders hin.

Viele Grüße

Bernhard
München1900
Neuling
#6 erstellt: 15. Nov 2020, 17:14
Danke Bernhard für deine Antwort.

Die Lösung gefällt mir sehr. So eine Lösung habe ich mir auch ursprünglich gewünscht, ich wusste nur nicht das es so ein System bereits gibt.

Wie siehts den mit der Synchronisation aus? Wenn man Musik sowohl über die Regallautsprecher, als auch über die Streaming-Lautsprecher im gleichen Raum hört, merkt man da eine Zeitverzug? Und wie siehts da mit den Streaming-Lautsprechern aus? Ist man da dann an die Hersteller des AVR-Systems gebunden oder hat man da eine größere Auswahl an Herstellern?
Boron33
Stammgast
#7 erstellt: 20. Nov 2020, 18:42
Hallo,


Wie siehts den mit der Synchronisation aus? Wenn man Musik sowohl über die Regallautsprecher, als auch über die Streaming-Lautsprecher im gleichen Raum hört, merkt man da eine Zeitverzug?


Ich sag jetzt mal nein, auch wenn ich meinen Heos-AVR nur Solo benutze, denn genau dafür sind die Dinger ja gebaut. Ich habe in meiner alten Wohnung ein Mehrraum-System von Raumfeld benutzt und da konnte es schonmal vorkommen, dass beides leicht außer Takt geriet - dann hast du die Geräte schnell per App neu zusammengruppiert und alles war wieder synchron.


Und wie siehts da mit den Streaming-Lautsprechern aus? Ist man da dann an die Hersteller des AVR-Systems gebunden oder hat man da eine größere Auswahl an Herstellern


Ja, man ist an den Hersteller gebunden. Das sind leider alles geschlossene Systeme, wobei Heos auch in Marantz Geräten verbaut wird (die gehören ja zusammen) - du könntest also z.B. den Home 250 auch mit einem Marantz AVR kombinieren.

Viele Grüße

Bernhard
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kompaktanlage unter 1000 Euro
kellerojeoje am 24.01.2015  –  Letzte Antwort am 24.01.2015  –  5 Beiträge
Verstärker + 2 Standlautsprecher für unter 1000 euro?
Laurens am 15.09.2009  –  Letzte Antwort am 16.09.2009  –  11 Beiträge
regallautsprecher für 1000 euro
majordiesel am 19.01.2007  –  Letzte Antwort am 05.02.2007  –  38 Beiträge
Die unter 1000 Euro Stereoanlage
TSstereo am 22.03.2005  –  Letzte Antwort am 23.03.2005  –  14 Beiträge
Kompaktlautsprecher bis 1000 Euro
Jadada am 12.09.2013  –  Letzte Antwort am 16.09.2013  –  16 Beiträge
HiFi Lösung für 1000? ?
fredo602 am 16.12.2010  –  Letzte Antwort am 30.12.2010  –  25 Beiträge
Anlage bis 1000 Euro
LukasLaser am 18.01.2013  –  Letzte Antwort am 19.01.2013  –  6 Beiträge
Kaufberatung 45m², geteilter Raum, bis 1000 Euro
JBGoode am 28.12.2013  –  Letzte Antwort am 28.12.2013  –  4 Beiträge
Aktivboxen bis 1000 Euro aber Midfield
SFXartist am 16.05.2016  –  Letzte Antwort am 19.05.2016  –  18 Beiträge
Lautsprecher für <1000 Euro ??
saint.panda am 10.09.2004  –  Letzte Antwort am 11.09.2004  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2020

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.383 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedzulubaby
  • Gesamtzahl an Themen1.535.429
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.215.446