Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 Letzte

Der Rega Thread

+A -A
Autor
Beitrag
arizo
Inventar
#101 erstellt: 25. Jul 2016, 11:58
Der große DAC.
Bei dem Thema ist wirklich sehr viel Einbildung dabei.
steffen39
Ist häufiger hier
#102 erstellt: 25. Jul 2016, 12:44
Hat jemand Erfahrung mit dem Rega Saturn R CD-Player, bzw. hat jemand ggf. diesen schon im Vergleich zum Cyrus CDi / Roksan Caspian M2 gehört?
golf2
Inventar
#103 erstellt: 25. Jul 2016, 13:07

arizo (Beitrag #99) schrieb:

Zum Thema DAC kann ich nur schreiben, dass es für mich extrem überbewertet wird.
Ich habe auch mal an die Überlegenheit eines externen DAC geglaubt und mir ungehört einen Naim-DAC gekauft.
Das war für mich immer um Welten besser als der in meinem Verstärker verbauten DAC.
Nachdem ich dann durch das Forum ein bisschen skeptisch wurde, habe ich mal einen Blindtest gemacht und den externen DAC hinterher wieder verkauft.
Ich würde also lieber zu einem guten CD-Player ohne DAC raten.

Wieso schreibst Du erst "um Welten besser" und aufgrund Aussagen des Forums (!) verkaufst Du den DAC dann wieder? Verstehe ich jetzt nicht wirklich...
arizo
Inventar
#104 erstellt: 25. Jul 2016, 13:20
Ich hatte ihn ungehört gekauft aufgrund der tollen Tests und Bewertungen von begeisterten Nutzern.
Ohne Blindtest glaubt man das dann selbst auch.
Und so war ich überzeugt, den besseren Klang selbst auch zu hören.
Ich hatte geglaubt, er sei um Welten besser, als der interne DAC.
Direkt nach dem Kauf ist man ja stolz auf die neue Errungenschaft und freut sich nur darüber.
Nachdem ich aber selbst einen Blindtest gemacht habe, habe ich gemerkt, dass ich keinen Unterschied zu dem DAC hören konnte, der in meinem Verstärker verbaut ist.
Wegen dem Forum bin ich erst auf die Idee gekommen, einen Blindtest zu machen.
Vorher hatte ich keine Ahnung von der Kraft der Einbildung bei Hifigeräten.
Da steht dann eine beeindruckende Kiste und man ist überzeugt davon, dass es damit besser klingt.
Ob das wirklich so ist, kann man nur feststellen, wenn man nicht weiß, welches Setup gerade spielt und versucht, den Unterschied zu hören.


[Beitrag von arizo am 25. Jul 2016, 13:27 bearbeitet]
arizo
Inventar
#105 erstellt: 25. Jul 2016, 13:41
@steffen39:

Du meintest, der RP6 klingt genauso wie der RP3-TAD-Edition?
Das kann ich mir gut vorstellen, wenn die wichtigsten Teile die gleichen sind.
Ich hatte es so verstanden, dass der RP3 besser wie der RP6 sei.

@golf2:

Der RP3-TAD-Edition ist doch quasi ein RP6.
Wieso soll er dann anders klingen als der originale RP6?


[Beitrag von arizo am 25. Jul 2016, 13:49 bearbeitet]
steffen39
Ist häufiger hier
#106 erstellt: 25. Jul 2016, 14:02

arizo (Beitrag #105) schrieb:
@steffen39:

Du meintest, der RP6 klingt genauso wie der RP3-TAD-Edition?
Das kann ich mir gut vorstellen, wenn die wichtigsten Teile die gleichen sind.
Ich hatte es so verstanden, dass der RP3 besser wie der RP6 sei.

@golf2:

Der RP3-TAD-Edition ist doch quasi ein RP6.
Wieso soll er dann anders klingen als der originale RP6?




Genau das meinte ich, daß beide gleich klingen. Der Unterschied ist noch der, daß beide Glasteller sich um wenige mm Höhe unterscheiden. Ansonsten ist, bei der TAD Edition 2015 kein wesentlicher Unterschied. Aber vielleicht sehe ich es auch zu einfach
arizo
Inventar
#107 erstellt: 25. Jul 2016, 14:05
Nö, ich denke, da liegst du richtig.
Hier ist nochmal die Ausstattung aufgelistet:
http://www.rega-audio.de/phono/rp3-tad-edition/index.html
Da steht sogar, dass die TTPSU speziell auf den Motor eingestellt wird.
Das würde ja bedeuten, dass der TAD sogar besser klingen könnte, als der RP6.
Läuft der TAD auch ein bisschen zu schnell?
Hast du das mal ausprobiert?
Vielleicht wäre ja so ein Naim-CD-Spieler auch etwas für dich...
Ich finde gerade die Schublade bei Naim sehr cool.


[Beitrag von arizo am 25. Jul 2016, 14:07 bearbeitet]
steffen39
Ist häufiger hier
#108 erstellt: 25. Jul 2016, 14:19

arizo (Beitrag #107) schrieb:
Nö, ich denke, da liegst du richtig.
Hier ist nochmal die Ausstattung aufgelistet:
http://www.rega-audio.de/phono/rp3-tad-edition/index.html
Da steht sogar, dass die TTPSU speziell auf den Motor eingestellt wird.
Das würde ja bedeuten, dass der TAD sogar besser klingen könnte, als der RP6.
Läuft der TAD auch ein bisschen zu schnell?
Hast du das mal ausprobiert?
Vielleicht wäre ja so ein Naim-CD-Spieler auch etwas für dich...
Ich finde gerade die Schublade bei Naim sehr cool.



Kann ich nicht sagen, daß er zu schnell läuft- alles optimal. Ist wie mit einem Myryad Cameo, den ich noch habe. Viele Besitzer behaupten, die Cameos würden "riechen", macht meiner auch nicht

Wie gesagt, von Naim bin ich weg. Neben Cyrus und Roksan, käme Linn und Wadia noch in Frage.
golf2
Inventar
#109 erstellt: 26. Jul 2016, 06:05

steffen39 (Beitrag #106) schrieb:

Genau das meinte ich, daß beide gleich klingen. Der Unterschied ist noch der, daß beide Glasteller sich um wenige mm Höhe unterscheiden. Ansonsten ist, bei der TAD Edition 2015 kein wesentlicher Unterschied. Aber vielleicht sehe ich es auch zu einfach ;)

In den Glastellern liegen die Hauptunterschiede. Im RP3 TAD ist der normale Teller drauf, der RP6 hat einen speziellen 2,1 Kilo schweren Floatglasplattenteller, der zweiteilig ist. Außerdem liegt beim RP3TAD der Teller nur auf dem normalen Plastikaufsatz.
Beim RP6liegt dieser Teller noch extra auf einem 80g schwerem Aluminium- Subteller.
steffen39
Ist häufiger hier
#110 erstellt: 26. Jul 2016, 06:30

golf2 (Beitrag #109) schrieb:

steffen39 (Beitrag #106) schrieb:

Genau das meinte ich, daß beide gleich klingen. Der Unterschied ist noch der, daß beide Glasteller sich um wenige mm Höhe unterscheiden. Ansonsten ist, bei der TAD Edition 2015 kein wesentlicher Unterschied. Aber vielleicht sehe ich es auch zu einfach ;)

In den Glastellern liegen die Hauptunterschiede. Im RP3 TAD ist der normale Teller drauf, der RP6 hat einen speziellen 2,1 Kilo schweren Floatglasplattenteller, der zweiteilig ist. Außerdem liegt beim RP3TAD der Teller nur auf dem normalen Plastikaufsatz.
Beim RP6liegt dieser Teller noch extra auf einem 80g schwerem Aluminium- Subteller.




Der Teller vom RP3 = 12mm, vom RP6 = 16mm Höhe. Auf der Rega-Seite steht einmal Glasteller, einmal Floatglasteller. Ich gebe Dir Recht, daß dies wahrscheinlich in Nuancen einen Unterschied bringt. Wie bereits geschrieben, konnte ich meinen vier Wänden diesbezüglich keine wesentlichen Unterschiede feststellten. Und wenn man irgendwann die Lust verspürt, kann man diese Elemente noch durchtauschen oder gleich den RP8 nehmen.
golf2
Inventar
#111 erstellt: 26. Jul 2016, 07:17

steffen39 (Beitrag #110) schrieb:
Und wenn man irgendwann die Lust verspürt, kann man diese Elemente noch durchtauschen oder gleich den RP8 nehmen. :)

Nee, dann würde doch lieber einen Spitzenabtaster montieren.
arizo
Inventar
#112 erstellt: 26. Jul 2016, 07:54
Das stimmt.
Erst den Spitzenabtaster, dann den RP10.
Für die Zukunft hast du somit noch Ziele...
steffen39
Ist häufiger hier
#113 erstellt: 26. Jul 2016, 11:13
Aber der Subteller muß weichen. Habe Interessante im UK gefunden. Welcher Händler ist hier zu Lande denn zu empfehlen?
Stefan.B
Stammgast
#114 erstellt: 22. Okt 2016, 11:22
Einen wunderschönen......

schön das es einen Rega Thread gibt.
Ich bin seit 4 Wochen sehr stolzer Besitzer der Rega RS 5 in Schwarz Hochglanz.
Nach vielem probieren durch alle Nubert Klassen,kann ich sagen,ich bin angekommen!!

Ich bin schwer begeistert und muss ein Lob an Klangtreu in Essen aussprechen. Die Beratung und flexibilität sucht man häufig vergebens,absolut Top.
Ich bin nur noch nicht so ganz mit dem aufstellen fertig.......Bass innen/aussen?? Etwas zu lesen gibts ja aber Zuhause ist es ja immer anders!

Gibts da mittlerweile ein paar mehr Erfahrungswerte nach denen ich mich richten könnte?

Vielen Dank schonmal,

Stefan
arizo
Inventar
#115 erstellt: 22. Okt 2016, 12:23
Hallo!

Leider kann ich dir nicht mit Erfahrungswerten zur RS5 helfen.
Hattest du nur Nubert im Vergleich gehört?
Oder gab es noch andere Kandidaten?
Ich hatte mal ein Paar Burmester B25 mit seitlichem Bass.
Da hat mir des Bass innen besser gefallen, als außen. Deshalb würde ich davon ausgehen, dass es bei deinen Lautsprechern auch so ist. Aber das solltest du lieber selbst mal ausprobieren.
Sie sind ja nicht so schwer, da solltest du es ganz gut ausprobieren können.
Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Spaß mit deinen neuen Lautsprechern!
Stefan.B
Stammgast
#116 erstellt: 22. Okt 2016, 12:53
Na ja,ich hatte vorher auch ein paar Elac FS 58 dann Nubert Nubox 511,Nuvero 60 und zu guter letzt Nuline 34
wobei mir/uns die 34er am besten gefallen hat.

An der Rega gefällt mir sehr das sie,egal wo man sich im Raum aufhält,nicht zusammenfällt. Man kann überall entspannt hören.Des weiteren ist sie was die Musikrichtung angeht extrem flexibel. Das war bei Nubert nicht drin.

Ich hab sie jetzt mit den Bässen nach innen,ist etwas wuchtiger. Und,ich hab sie vorne etwas höher stehen,sobald ich mich hinsetz ist es etwas dünner....Lehn ich mich dann zurück,wirds wieder kräftiger
Alles nicht so einfach....
arizo
Inventar
#117 erstellt: 22. Okt 2016, 14:36
Es kann sein, dass der Hörabstand gerade um die paar Zentimeter zwischen sitzen und zurückgelehnt nicht passt.
Vielleicht ziehst du die Lautsprecher einfach mal 20cm näher an den Hörplatz.
Wie weit sitzt du denn weg?
Und wie ist der Abstand der Lautsprecher zueinander?


[Beitrag von arizo am 22. Okt 2016, 14:37 bearbeitet]
Stefan.B
Stammgast
#118 erstellt: 22. Okt 2016, 14:49
Die Ohren sind ca.3m weg und die LS stehen 2m auseinander.
Viel näher ran geht nicht,dann stehen sie zuweit im Raum.


[Beitrag von Stefan.B am 22. Okt 2016, 14:50 bearbeitet]
golf2
Inventar
#119 erstellt: 23. Okt 2016, 17:20
Bei anderen Boxen hatte ich leichte Vorteile mt dem Bass nach innen.
Stefan.B
Stammgast
#120 erstellt: 24. Okt 2016, 09:23
Ich hab die Boxen vorne etwas erhöht,brachte minimal was,meine Meinung
Mit dem innen/aussen Thema bin ich auch noch nicht durch.......
Wenn ich sie nach innen stelle,arbeiten die Tieftöner in Richtung Sideboard bzw.gegen Plattenspieler und AVR. Der Abstand wäre ca.20cm.....


[Beitrag von Stefan.B am 24. Okt 2016, 09:26 bearbeitet]
golf2
Inventar
#121 erstellt: 24. Okt 2016, 12:32
Das ist nicht allzuviel Abstand. Am Besten doch mal ausprobieren, auch wenn's umständlich ist.
Gleitbahn
Hat sich gelöscht
#122 erstellt: 23. Apr 2019, 19:15
WOW diesen Fred habe ich nur gesucht !
Hat jemand mal seinen Senf zur ELA oder ARA abzugeben ?
Gleitbahn
Hat sich gelöscht
#123 erstellt: 06. Sep 2019, 20:31
Falls es nicht schon irgendwo gelistet ist :
Die Rega History

http://www.rega.co.uk/rega-heritage.html
Ungustl
Inventar
#124 erstellt: 21. Dez 2020, 09:59
Hallo Rega-Freunde,
ich hab seit bald 7 Jahren einen Elex-R, mit dem ich sehr zufrieden bin....
nun hätte ich die Gelegenheit auf Cursa3+Maia3 umzusteigen...
Sinnvoll?????
Danke im Voraus für euer Feedback
JoDeKo
Inventar
#125 erstellt: 19. Feb 2021, 07:39
Tja, eher ruhig hier.

Hat jemand Erfahrung mit einem Rega Osiris?
arizo
Inventar
#126 erstellt: 19. Feb 2021, 10:03
Tja... Die Rega-Eigner hören halt einfach nur zufrieden Musik.
Da gibt's keine diskussionswürdigen Upgrades.

Ich habe keine Erfahrungen mit dem Osiris und auch noch von niemandem gehört, der ihn besitzt.
So rein vom Aussehen her finde ich ihn nicht so toll.
Wobei sich das wieder relativiert, wenn in einer Stereoanlage alle Geräte von Rega sind...
Ungustl
Inventar
#127 erstellt: 04. Apr 2021, 19:54
hä Rega-Freude
kann mir einer von euch oder ein Elex-R-User einer älteren Serie das alte kleine Handbuch (nicht dieses neue 2-Seitige A4) als pdf oder jpg zukommen lassen?
irgendwo muss stehen, so weit ich mich erinnern kann, dass Rec-Out bei Vewendung des Input 5 ausgeschaltet ist... das aktuelle "Handbuch" ist leider nur eine Piktogramm-Ansammlung...
Danke & VG
Ro
highfreek
Inventar
#128 erstellt: 26. Sep 2021, 05:30
Hallo,
Rega Plattenspieler Interessieren mich schon immer, bis Dato hatte ich aber keinen.
Es ergab sich nie die Gelegenheit. Ich bin gestern aber aus Zufall günstig an einen neuen P3 gekommen. In Weis, 330 er Arm mit dem (Alibi) Tonabnehmer Carbon als Umsonst Zugabe, damit er erstmal spielt.

DSC00883

Heute Morgen hab ich ihn dann aufgestellt. Was ja flugs von Statten geht, : Pappe raus, Teller/Matte drauf und den TA laut Pappschablone Ausgerichtet.
Dann den Arm einstellen, dabei direkt einen Schreck bekommen, das Gegengewicht bewegt sich nicht, keine Maden- Schraube zu finden !

nach der kurzen Überlegung ob das Gegengewicht jetzt fest ist, weil die Auflagekraft ja Dual mäßig mittels Rändelrad eingestellt wird und eventuell alle Rega Abnehmer alle gleich schwer sind, kam ich zur Überzeugung, das das doch eher Unwarscheinlich ist.

In der Englischen BDA steht dazu nur : "Push" , ok mal gepuscht, ne geht zu schwer.

Hier im Forum dann zum Glück einen Bericht gefunden in dem Klar wird, ja, das gehört so.
Sodann mit viel Gefühl und möglichst wenig Kraft und gegenhalt am Arm Block, (damit die Lager keine Kraft abbekommen) das Gewicht ganz nach vorne Geschoben, passt für das leichte Carbon . Uff.

Antiscating etwas niedriger Eingestellt, so fertig!

Was sonst noch auffällt : NF Kabel und Stecker fühlt sich gut an. Aber leider sehr kurz, den P3 rechts neben einen Mc Intosh platzieren ist Suboptimal, da der Mc den LP Anschluß ganz links hat. Hier fehlen 10 cm Kabel
Steckenrnetzteil : ja Funktioniert, mehr auch nicht

Erinnert , bis auf den Tonarm, doch sehr an Pro Ject, der Arm allerdings fühlt sich deutlich besser an.
Den "Klang" erhöre ich erst am Nachmittag. Ob er dann brummt im Platteninneren (wie im Net beschrieben), oder anderes tut, oder nicht tut werde ich dann in nächster Zeit nachreichen.

DSC00884

gruß


[Beitrag von highfreek am 26. Sep 2021, 05:33 bearbeitet]
der_kottan
Inventar
#129 erstellt: 26. Sep 2021, 05:57
Optisch finde ich den sehr schick
JoDeKo
Inventar
#130 erstellt: 26. Sep 2021, 10:56
Ja, sehr schöner Plattenspieler. Auch klanglich in der Preisklasse vorne dabei.
highfreek
Inventar
#131 erstellt: 26. Sep 2021, 14:23
höre gerade Donald Fagen, Nightfly

Das Ding groovt, auch mit dem Carbon, klasse.

Mir fehlt auch nichts wirklich, ein wenig Tiefgang im Vergleich, aber egal der TA kostet gerade mal paarn 40 Euro

Und bei mir Brummt auch nix wirklich am Ende der Platte. Das ist so wenig das ist nicht störent


[Beitrag von highfreek am 26. Sep 2021, 14:25 bearbeitet]
blackjack2002
Inventar
#132 erstellt: 26. Sep 2021, 15:25
Der Fred ist ja echt mal etwas älter und wurde wieder gefunden .

Ich habe von Rega nur einen Plattenspieler, aber die Queen Edition davon :). Im Prinzip ein gepimpter Planar RP1 (mit Carbon TA). Klingt nicht mal so übel, bzw. mit einen anderen TA besser, was ich auch schon gehört habe. Aber für meine Plattenabende absolut ausreichend .

Rega Queen Edition Plattenspieler Rega Queen Edition Plattenspieler Rega Queen Edition Plattenspieler


[Beitrag von blackjack2002 am 26. Sep 2021, 15:26 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 Letzte
Das könnte Dich auch interessieren:
Rega Planet
Johnny_R am 26.02.2005  –  Letzte Antwort am 01.03.2005  –  4 Beiträge
Rega Planet 2004
WuesterGobi am 22.04.2004  –  Letzte Antwort am 27.07.2004  –  3 Beiträge
Going british
canada_dry am 08.09.2005  –  Letzte Antwort am 14.09.2005  –  3 Beiträge
Der Denon - Fan - Club - Thread
Stones am 02.11.2006  –  Letzte Antwort am 02.11.2021  –  8511 Beiträge
Thread zu Zielkurven und Hauskurven
Dadof3 am 11.01.2019  –  Letzte Antwort am 04.09.2021  –  104 Beiträge
Meridian-Fan-Thread
Meridian-Fan am 09.07.2009  –  Letzte Antwort am 28.08.2019  –  8 Beiträge
Der NAD besitzer Thread
henock am 15.11.2007  –  Letzte Antwort am 15.11.2007  –  3 Beiträge
Wie kommt es nur das ...
Stere0 am 28.12.2003  –  Letzte Antwort am 06.01.2004  –  41 Beiträge
Aufstieg?
BenCologne am 23.02.2006  –  Letzte Antwort am 23.02.2006  –  5 Beiträge
Hallo Leute Ich möchte Euch auf diesem Wege mal meine Anlage vorstellen
CHEVY64COMP am 27.11.2010  –  Letzte Antwort am 28.11.2010  –  12 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder906.897 ( Heute: 12 )
  • Neuestes MitgliedFloW6663
  • Gesamtzahl an Themen1.513.909
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.798.361