Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 . 20 . 30 . Letzte |nächste|

Youngtimer-Neuzugänge, Bestand und Bilder Thread

+A -A
Autor
Beitrag
hoeren_und_staunen
Ist häufiger hier
#351 erstellt: 21. Dez 2010, 20:33

Fhtagn! schrieb:
Dazu würde ja gut eine Editor/Extract Combo passen



Hi Haakon,

ich suchte lange nach einem bezahlbaren Burmester PreAmp.
Da der auch in Chromfront ist, passt es somit ganz gut.

Da ich Aktive habe, brauche ich halt keine Amps.

Gruß,

hoeren_und_staunen
five-years
Inventar
#352 erstellt: 21. Dez 2010, 20:36
Glückwunsch zum Restek. Richtig schöner und wertiger Player.Ich bin begeistert...
ichundich
Inventar
#353 erstellt: 21. Dez 2010, 20:36

hoeren_und_staunen schrieb:


Solltest du in der Nähe der "Big City im Norden" wohnen und ersthaft Interesse haben, es dir ohne Vorbehalte mal anzutun, könnten wir gerne mal einen Blindtest durchführen.


Gruß,

hoeren_und_staunen



gerne doch.
hoeren_und_staunen
Ist häufiger hier
#354 erstellt: 21. Dez 2010, 20:47

Claus-Michael schrieb:
Moin,

hoeren_und_staunen schrieb:
...
Nach langem Suchen bin ich fündig geworden. Ein High End Player Restek Radiant III/3 mit absolutem Traum-Klang, ....

Verate mir, was du bezahlen durftest, damit man mal einschätzen kann, was guter Klang wert ist.

Gruß



Hi Claus-Michael,

ich räume ein, dass ich riesiges Glück hatte. Der Preis lag bei weniger als 1000.- Euro.
Vom Verkäufer habe ich ihn direkt zu Restek schicken lassen und eine Durchsicht durchführen, eine neue Fernbedienung kodieren sowie die 24 Bit DACs einbauen lassen (zusammen knapp 200.- Euro)

Von Restek aus bestätigte mir einen absolut perfekten Zustand dieses wenig gebrauchten Gerätes.

Ich weiss, dass ein Radiant III in Chrom extrem wertstabil und gesucht ist, es gibt ihn aber auch in schwarz.

Voll ausgestattet (wenn man HDCD, so wie ich wollte) hat er dann schon die 20 Bit Burr-Brown DACs und sollte im guten Zustand nicht viel mehr als 1500.- Euro kosten.

Die Radianten dieser Serie lassen sich bei Restek upgraden. Ältere Radianten leider nicht.

http://www.restek.de/DeHomepage/UpdateService

Kosten je nach Modell zwischen 700.- und 1000.- Euro

Wie gesagt, entweder war/ist mein Sony kaputt, was ich nicht glaube oder es gibt wirklich derartige Sprünge.
Es liegt sicher nicht nur daran, dass der Radiant im Vergleich zum Sony symmetrisch angeschlossen ist.
Da bei mir im nächsten Jahr (hoffentlich) noch ein Accuphase SACD ansteht, der den Sony ablösen soll, wird es dann zum Zweikampf mit dem Restek kommen

Da ich mit Herrn Krings in Bonn ganz gut bekannt bin, frage doch bei Interessse mal da nach. Der hat vieles stehen und kann auch vieles beschaffen.

Also wirklich; absolut empfehlenswert.

Gruß,

hoeren_und_staunen


[Beitrag von hoeren_und_staunen am 21. Dez 2010, 20:55 bearbeitet]
Claus-Michael
Inventar
#355 erstellt: 21. Dez 2010, 21:04
Hallo ???,

hoeren_und_staunen schrieb:
....
ich räume ein, dass ich riesiges Glück hatte.
Der Preis lag bei weniger als 1000.- Euro.
...

Dann hast Du wirklich einen Schnapp gemacht - mein Radiant III/3 war inkl. aller Updates bis zum Jahr 2006 ein bißchen teuerer (allerdings auch inkl. Dirigent) und hat inzwischen in 2008 noch das aktuellere Update erfahren.

Alles Andere zum Radiant Geschriebene kann ich nur bestätigen!

Ich bin diesbezüglich "angekommen" und habe derzeit zwei Restek Ketten:
Vector (in der seltenen Thorens-Restek-Chromfront 17")
Radiant III/3 (auch auf 17" umgebaut)
2x Extract
und
Vector (normale Restek-Breite)
Scalar
Concret (Toplader - ansonsten Radiant-ähnliche Elektronik)
2x Extent

3x Dirigent

Alle Geräte haben nach einem Update in 2004 in 2006 und 2008 Updates erhalten.

Mehr braucht man nicht!
hoeren_und_staunen
Ist häufiger hier
#356 erstellt: 21. Dez 2010, 21:11

Claus-Michael schrieb:
Hallo ???,

hoeren_und_staunen schrieb:
....
ich räume ein, dass ich riesiges Glück hatte.
Der Preis lag bei weniger als 1000.- Euro.
...

(allerdings auch inkl. Dirigent) :D


Toplader war mein Problem. Da ich meinen Transrotor oben stehen habe, hatte ich leider keinen Platz für ein weiteres Gerät ganz oben im Spider-Rack. Ansonsten hätte ich mich evtl. für den EPOS entschieden.

Mit der Dirigent war ich am Überlegen. Einige Funktionen lassen sich leider nur in der kompletten Restek Kette nutzen, wie z.B. Abschalten des Displays. Das geht leider bei Einzelkomponenten so nicht; daher habe ich die günstigere Maestro gewählt. Die liegt aber auch gut in der Hand.

Glückwunsch zu den hübschen Designerstücken.

horen_und_staunen


[Beitrag von hoeren_und_staunen am 21. Dez 2010, 21:17 bearbeitet]
termman
Inventar
#357 erstellt: 22. Dez 2010, 12:44
Gestrige Ernte :

Universum CTR-2771 (soll voll funktionstüchtig sein)
Alter unbekannt (möglicherweise späte 80er)

ctr-2771

-----------------------------

2 x pcm56p
im als defekt erworbenen Denon DCD-1400 ("Lade kommt nicht mehr raus, wollen Sie ihn trotzdem?")

Lecker 6 bis 7 Kilo, sogar der Deckel selbst wurde "künstlich" auf - gefühlt - ein Kilo Gewicht gebracht.

Strom dran, eingeschaltet - naja Lade kommt halt nicht mehr raus.
Erstmal forschen, also Deckel ab und kucken ob ein Riemen futsch ist: uppps, Lade kommt wieder raus und rein (aber CD dreht nicht los)

Also bisschen zerlegen, um sehn zu können, ob der Laser leuchtet - tut er *freu*

Nochmal CD rein und probieren - läuft wieder
...da war wohl irgendwas ausgehakt/verklemmt (die CD-Auflagefläche fuhr anscheinend nicht mehr richtig runter nach dem Einziehen), vielleicht mal beim Transport bisschen hart aufgesetzt.

Jeder Pup beschriftet und sauber verarbeitet
dcd1400_1

anscheinend ziemlich feine Filter vorm Ausgang
dcd1400_2

Frontplatte schön service- (und putz-)freundlich zusammengesteckt und gewaltfrei demontierbar
dcd1400_3

Display geht auch noch
dcd1400_4

Für das Ding muss ich unbedingt die Fernbedienung haben, denn der LS-Regler ist motorisiert und soll mit keiner Uni-FB funktionieren.
Mo888
Inventar
#358 erstellt: 22. Dez 2010, 12:50
Hallo,
schöner Denon DCD-1400.
Gibt es auch ein Bild, wo er zusammengebaut ist?

Gruß und eine schöne Weihnachtszeit
Magnus
Fhtagn!
Inventar
#359 erstellt: 22. Dez 2010, 12:53
Der Universum Recorder ist cool .

Bei den Denon CDPs sind die FBs eigentlich immer austauschbar, sollte leicht zu bekommen sein.
termman
Inventar
#360 erstellt: 22. Dez 2010, 13:00
Der Denon wird heut nachmittag bisschen geputzt (weil er nun schon mal zerlegt ist), danach mach ich nochn Foto.

Danke für den FB-Tip.


Der Universum war übrigens "kostenlos an Selbstabholer" und hat abnehmbare Boxen.
Mal sehn, welcher Hersteller unter der Haube steckt.
Zulu110
Inventar
#361 erstellt: 22. Dez 2010, 13:06
Der Denon sieht sehr gut aus. Der Innenaufbau sieht fast wie bei dem 1500II aus.
Ich bin mal gespannt wann meiner kommt. Lt. Verkäufer will er ihn heute noch zur Post bringen. Ich hoffe, dass der optische Zustand noch ganz ok ist. Wenn nicht ist das aber auch kein Thema, da ich noch ein komplettes Gehäuse im Top Zustand als Reserve hier liegen habe

Mich würde aber mal interessieren was für eine Lasereinheit in deinem 1400er verbaut ist. Die KSS-151a dürfte das nicht sein, oder?

Grüße, Marcel
termman
Inventar
#362 erstellt: 22. Dez 2010, 13:39
Laut Servicemanual (zum Glück kostenlos bei elektrotanya gefunden) ist ein KSS-152A drin.

Und wie aufm ersten Foto gezeigt, 2 x BURR-BROWN-DAC (da kamma fürn Fünfa nich meckan)
Claus-Michael
Inventar
#363 erstellt: 22. Dez 2010, 13:41
Moin,

gratuliere zum funktionsfähig gemachten DCD-1400.

War 1988 mein erster CD-Spieler (nach dem Kauf des DR-M33HX - beide passen optisch auch gut zusammen - kostete damals DM 1.000,-).

Gruß
mathi
Stammgast
#364 erstellt: 22. Dez 2010, 13:41
Nur schade, dass das Chassis vom DENON aus Kunststoff ist.

Mein Yamaha hat ebenfalls ein Kunststoff-Chassis, dennoch bringt das Gerät 7Kg auf die Wage.

Das haben wohl einige Hersteller Ende der 80er so Produziert, warum auch immer.
Gewichtsersparnis kann es wohl kaum sein
termman
Inventar
#365 erstellt: 22. Dez 2010, 13:57
Oh, doch schon von 88 (habs im Denon.jp-Museum nicht gefunden)?
Cool, ich hatte schon Mitte 90er befürchtet.

Das künstlich erzeugte Gewicht (unter den Boden und an die Innenseite des Deckels geschraubte Stahlplatten) soll sicherlich der Lagestabilisierung dienen.

Mal kucken, ob ich nen Satz hübsche Holzwangen finde, dafür vorbereitet isser ja.
Ralf_Hoffmann
Inventar
#366 erstellt: 22. Dez 2010, 14:34

hoeren_und_staunen schrieb:

Fhtagn! schrieb:
Dazu würde ja gut eine Editor/Extract Combo passen



Hi Haakon,

ich suchte lange nach einem bezahlbaren Burmester PreAmp.
Da der auch in Chromfront ist, passt es somit ganz gut.

Da ich Aktive habe, brauche ich halt keine Amps.

Gruß,

hoeren_und_staunen


Erlesene Komponenten - Mein Neid hört mit dir
Da sowohl Burmester wie Restek seit Ewigkeiten ein eigenes Design pflegen, kann ich mir allerdings nicht vorstellen, dass das optisch zusammenpasst, oder?
Vielleicht kannst du ja mal ein Komplettbild der Kette einstellen.
Gruß
Ralf
hoeren_und_staunen
Ist häufiger hier
#367 erstellt: 22. Dez 2010, 15:07
Hallo Ralf,

das sollte nicht das Problem sein.

http://www.hifi-foru...5&postID=15545#15545

Anm: die Bilder sind zwar schon etwas älter (März 2010) und einiges hat sich geändert (z.B. Granitbasen unter den LS), dennoch muss ich mein Spider Rack erst um eine Höheneinheit und Basis erweitern, damit alle Geräte separat auf einer eigener Basis untergebracht werden können.
Derzeit habe ich den Tuner, den Sony SACD und den Restek direkt übereinander gestapelt, was "nicht so dolle" aussieht. Gewichtstechnisch geht das wohl gerade noch; zumindest hat der Tuner noch keine erkennbaren Schweißperlen auf dem Display.


Wegen der Farben keinen Kopf machen. Ich hatte schon beschrieben, das es wegen der erforderlichen Belichtung der Digitalkamera nachts, viel zu intensiv aussieht und in der Realität ganz dezent aber mit dem besonderen Kick daherkommt.

Gruß,

hoeren_und_staunen


[Beitrag von hoeren_und_staunen am 22. Dez 2010, 15:13 bearbeitet]
Fhtagn!
Inventar
#368 erstellt: 22. Dez 2010, 15:14
Die BM-08 sieht man auch nicht alle Tage, alle Achtung!
hoeren_und_staunen
Ist häufiger hier
#369 erstellt: 22. Dez 2010, 15:23
Kann ich bestätigen,

sehr selten; in dem bei mir vorliegenden Zustand auch kaum zu bekommen und leider sündhaft t _ _ _ _, wobei das natürlich immer relativ zu sehen ist.

Im Vergleich zu einer "normalen" BM8 im Holzgehäuse und identischer Technik ist es dann natürlich doch sünd _ _ _ _.

Solch makellose Gehäuse, wie ich sie habe sind bei bekanntem Produktionsende dieser Serie 1989 bei Backes & Müller schier unglaublich.

Technisch alles niegelnagelneu upgegraded.

Zur Optik der Geräte: da beide (808 und Radiant) exakt die gleiche Breite haben und der PreAmp ja auch quasi nur drei Drehregler an der Front, passt es dezeit noch ganz gut.

Sollte nächstes Jahr denn wirklich der Accuphase SACD kommen, wird es bei champagnerfarbener Front natürlich etwas "komplex"

Letztendlich geht es aber immer um den Klang. Meist setze ich mir auch beim Hören tagsüber einen "Augenschutz" von der Lufthansa auf

Ich möchte mich auch nicht beschweren, wünschte mir allerdings jetzt schon einen etwas größeren Hörraum.

Kommt Zeit, kommt Rat.

Gruß,

hoeren_und_staunen


[Beitrag von hoeren_und_staunen am 22. Dez 2010, 15:42 bearbeitet]
ichundich
Inventar
#370 erstellt: 22. Dez 2010, 16:39
@termman, die Katze läst das Mausen nicht.

Feine Geräte hast da heute Erstanden.
Claus-Michael
Inventar
#371 erstellt: 22. Dez 2010, 16:46
Moin,

Acryl ist ja gar nicht meine Welt - ich bin mehr der Holz-Fan und mag die warmen Farben/Furniere. Über die Komponenten grundsätzlich gibt es nichts zu meckern.

Um welche Version des 808 handelt es sich (für mich seit Erscheinen der Version MKI der Pre schlechthin - tolle Sache mit dem Modulen - wollte dieses Design mal für einen Röhren-Pre umsetzen).

Gruß
termman
Inventar
#372 erstellt: 22. Dez 2010, 16:46
Danke.
Aber he, für insgesamt 5 Euro + bisschen Benzin - da muss ein Mann tun, was ein Mann tun muss...

Hier nochmal bisschen geputzt und (probehalber) ner alten Wange angeheftet:

dcd1400_5
dcd1400_6
dcd1400_7
Ralf_Hoffmann
Inventar
#373 erstellt: 22. Dez 2010, 17:02
Hi H+s

Danke für den Bilderlink. Ja ....hmm....interessant - aber doch seeeehr seziell.

btw: Ich hätte laufend Angst, dass mir jemand die Tür ins Rack knallt und/oder über das Kabel zur Box stolpert.

Sei mir nicht bös, aber für einen entspannten Musikgenuss (gerade bei der hardware ).............ich weiß nicht.

Gruß
Ralf
ichundich
Inventar
#374 erstellt: 22. Dez 2010, 17:39
Gerade neu reinbekommen Kenwood GE-1100

Kenwood 003

Damit kann ich meine Hörner ein wenig verbiegen
termman
Inventar
#375 erstellt: 22. Dez 2010, 18:16
Ganz schöner Brocken. *daumenhoch*
termman
Inventar
#376 erstellt: 22. Dez 2010, 18:20
Nach kurzem Rückschlag (las wieder die CD nicht ein), hab ich den Schwarzen gegen den Roten getauscht und läuft.

gummi

------

Kann man das so lassen?
Von Oben muss man ja nicht kucken, wenns irgendwo im Regal steht...

holz2
Ralf_Hoffmann
Inventar
#377 erstellt: 22. Dez 2010, 18:24
Die Seitenteile find ich zum niederknien
ichundich
Inventar
#378 erstellt: 22. Dez 2010, 18:26
Sieht Prächtig aus.
hoeren_und_staunen
Ist häufiger hier
#379 erstellt: 22. Dez 2010, 18:27

Claus-Michael schrieb:
Moin,
Um welche Version des 808 handelt es sich (für mich seit Erscheinen der Version MKI der Pre schlechthin - tolle Sache mit dem Modulen - wollte dieses Design mal für einen Röhren-Pre umsetzen).
Gruß


Meines ist die Variante 808 MK3. So wie ich ihn habe (voll bestückt) leider auch immer sehr schwer oder grenzwertig teuer zu bekommen. Allerdings hat er noch die Mini XLR Rückseite und ich überlege ihn auf "Standard XLR" Rückwand umrüsten zu lassen.

Optisch natürlich trotz des Alters wie gestern aus der Produktion ohne jeden Makel und vom Hersteller vorab durchgecheckt.

Da meine Einrichtung ebenfalls sehr modern ist (Leder, Glas), passt halt auch der "Musikteil" dazu. Aber über Geschmack läßt sich bekanntlicherweise nicht streiten.

Würde ich jetzt einen eher holzorientierten Stil bei der Einrichtung pflegen, hätte ich mir sicher auch andere HiFi Geräte, oder zumindest LS in anderem Furnier (Nussbaum oder Kirsche), sowie ein dann dazu passendes Rack zugelegt.

Ein bisschen soll es schon m.E. schon harmonieren, wobei wie bereits erwähnt "Aussehen ist eigentlich ein wenig egal - Augen zu, der Klang muss vorhanden sein!"

Allerdings geht es natürlich immer, egal was man sein Eigen nennt, noch ein bisschen besser

Die nächste gravierende Verbesserung wird allerdings erst mit dem Erwerb einer neuen Immobilie vorhanden sein.

In diesem Sinne Gruß,

hoeren_und_staunen


[Beitrag von hoeren_und_staunen am 22. Dez 2010, 18:28 bearbeitet]
hoeren_und_staunen
Ist häufiger hier
#380 erstellt: 22. Dez 2010, 18:31

Ralf_Hoffmann schrieb:

Sei mir nicht bös, aber für einen entspannten Musikgenuss (gerade bei der hardware ).............ich weiß nicht.


Kein Problem,

ich starre auch nicht permanent auf das Equipment, sondern schalte ein, schließe die Augen und genieße einfach

Wer will, kann es als "modernes Kunstwerk" betrachten; für mich ist es halt "nur" Mittel zum Zweck.

Gruß,

hoeren_und_Staunen
termman
Inventar
#381 erstellt: 22. Dez 2010, 18:36

Ralf_Hoffmann schrieb:
Die Seitenteile find ich zum niederknien :prost


Hihi, das sind alte "Schneider"-Wangen!

(Nicht Schneider wie "Tischler", sondern wie *wuergs*)

Deren Zeitwert übersteigt vermutlich den Zeitwert der dazugehörigen "In Concert"-Anlage um ein Mehrfaches.
Zulu110
Inventar
#382 erstellt: 22. Dez 2010, 20:18
@termman
Haste gut hinbekommen den ollen 1400er
Ich habe mir für meinen alten 1500IIer auch mal selbst Holzseitenteile angefertig. Ich habe dunkles Furnier genommen und dies war das Ergebnis:

Holzseiten für Denon DCD-1500MKII

Holzseiten für Denon DCD-1500MKII

Holzseiten für Denon DCD-1500MKII

So schwer ist die Herstellung von den Dingern gar nicht. Dies hier war mein erster Versuch und ich finde der ist auch schon ganz gut geglückt. Nur der Farbton passt natürlich nicht zu den Originalen. Aber das wird wohl auch sehr schwer werden. Ich habe diese erst einmal mit einem Furnier versucht an welches ich gerade günstig ran gekommen bin.

Mittlerweile habe ich auch ordentliche Abdeckungen für die Schraubelöcher gefunden. Denon hat zwar im Original auch keine Abdeckungen, mir gefällt das ganz ohne aber nicht wirklich.

Hier noch ein Beispiel der Abdeckungen:

Schraubenabdeckungen für Holzseiten

Grüße, Marcel


[Beitrag von Zulu110 am 22. Dez 2010, 20:20 bearbeitet]
Curd
Hat sich gelöscht
#383 erstellt: 22. Dez 2010, 20:31

Zulu110 schrieb:
Mittlerweile habe ich auch ordentliche Abdeckungen für die Schraubelöcher gefunden.


Hallo Marcel,

eine Kauf-Quelle die du nennen könntest? Oder irgendwo aus deiner Bastelecke?

termman
Inventar
#384 erstellt: 22. Dez 2010, 20:36
Über die gesamte Tiefe sieht natürlich besser aus (meine haben genau die Grösse des Gehäuses ohne Frontvorbau und reichen deshalb nicht bis hinten).

Aber da jetzt was anzufertigen (oder anfertigen zu lassen) ist er mir nicht wert, war mehr zum Spass (sind nur mit doppelseitigem Klebeband für die Fotos angepappt).
Ich muss morgen mal bisschen vergleichen, denn ich hab das Gefühl, dass der alte Philips CD 360 (Plastebomberchen im 80er Billiglook) noch ein wenig klarer aufspielt.
Da kann mir aber die Erinnerung nen Streich gespielt haben, deshalb wird morgen verglichen.

Allerdings bräuchte ich gar keine Schraubenlöcher, denn man könnte von innen mit dünnen Schrauben durch die Schraubenlöcher in der Gehäusewand ins Holz schrauben.

ichundich
Inventar
#385 erstellt: 22. Dez 2010, 20:45
@Curd, da kann ich dir bestimmt mal helfen wenn du Wangen brachst.
Zulu110
Inventar
#386 erstellt: 22. Dez 2010, 20:54

Curd schrieb:

Zulu110 schrieb:
Mittlerweile habe ich auch ordentliche Abdeckungen für die Schraubelöcher gefunden.


Hallo Marcel,

eine Kauf-Quelle die du nennen könntest? Oder irgendwo aus deiner Bastelecke?

:prost


Ich habe die aus der Bucht, hier mal zwei Beispiele:

http://cgi.ebay.de/1...&hash=item4aa739890d

http://cgi.ebay.de/2...&hash=item4aa7270fb5

Du glaubst nicht wie lange ich nach so etwas gesucht habe
Ich brauchte sie hauptsächlich, da ich Seitenteile von Sony nachbauen wollte, und dafür eignen sich diese sehr gut. Es gibt aber verschiedene Durchmesser, da muss man dann drauf achten.

Und wegen der Holzwangen selbst.
Wie gesagt, diese anzufertigen war vom Handwerklichen gar nicht so das Problem. Für das abgebildete Paar habe ich etwa einen Tag gebraucht. Das versiegeln mit Seidenmatt Klarlack dauerte dann noch einmal 2 Tage, da der Lack ja trocknen muss. Im Großen und Ganzen war es kein großer Auwand.
Ich habe 18mm MDF Platten genommen welche ich mir im Baumarkt habe zuschneiden lassen. Das schwierigste an der ganzen Sache ist einfach das passende Furnier zu finden bzw. war das Finden passender Abdeckungen.

Ich denke auch, dass man sich vom Furnier her nicht am Original binden muss. Wenn man Seiten für seine ganzen Komponenten herstellt, kann man ja das wählen was einem selbst am besten gefällt.

Grüße, Marcel


[Beitrag von Zulu110 am 22. Dez 2010, 20:55 bearbeitet]
Curd
Hat sich gelöscht
#387 erstellt: 22. Dez 2010, 21:10
Hallo Marcel,

vielen Dank für den Tipp!

Mo888
Inventar
#388 erstellt: 22. Dez 2010, 21:19
@ Zulu110

Sieht richtig gut aus!
Müsste ich mir auch mal anfertigen!

Gruß
Magnus
Claus-Michael
Inventar
#389 erstellt: 22. Dez 2010, 23:19
Mann Marcel - da springt mir aber der pure Neid aus den Augen, wenn ich Deinen 1500er so mit den Wangen sehe.
Meine beiden Champagner-güldenen Denon nebenan schreien schon: wir auch - wir auch ....

Gruß
Zulu110
Inventar
#390 erstellt: 23. Dez 2010, 06:24
Moin, erst einmal Danke für das Lob
Das Champagnermodel des 1500II habe ich auch noch bzw. aktuell nur noch. Der schwarze wurde ja verkauft weil er Leseprobleme hatte. Der neue ist nun noch auf dem Weg.

Beim Champagnermodel sieht das dann so aus, einmal meine eigenen und einmal original Denon:

Holzseiten für Denon DCD-1500MKII champagner
Holzseiten für Denon DCD-1500MKII champagner 2

Und so das Original

Holzseiten für Denon DCD-1500MKII champagner original

So, nun aber genug Bilder von mir

Grüße, Marcel
Claus-Michael
Inventar
#391 erstellt: 23. Dez 2010, 08:58
Moin,

@Marcel - sehr schön!

Hatte nicht kürzlich Jemand nach dem Lasertyp des DCD-1400 gefragt? Das ist der KSS-152A (Preise zwischen 30,- und 70,-).

Gruß
Zulu110
Inventar
#392 erstellt: 23. Dez 2010, 10:09
Jo, da hatte ich nach gefragt. Da die Geräte sich so ähnlich sind, hätte es ja sein können, dass in dem 1400er auch die KSS-151a verbaut wäre :-)

Marcel
Zulu110
Inventar
#393 erstellt: 23. Dez 2010, 12:39
Und passend zu meinen champagnerfarbenen DCD-1500II mein neuer Zugang bzw. Kauf von eben:

http://cgi.ebay.de/D...&hash=item45f7a088d8

Ich habe den Tuner zwar schon und es ging mir hier nur um die Holzseiten. Das heist das Gerät selbst wird wohl wieder versteigert. Nun fehlt nur noch ein passender Amp aus der Serie.
Weiß jemand welcher da passen könnte? Ich habe einen PMA-757 und hatte auch mal den PMA-777. Diese gibt es aber wohl nur in silber-gold, aber nicht in dem richtigen champagner. Auch die Füße passen nicht zu dem DCD, da sie nur diese kleinen Füße haben.
Weiß jemand wie es mit den Modellen PMA-770/790 aussieht?

Grüße, Marcel
Fhtagn!
Inventar
#394 erstellt: 23. Dez 2010, 13:02
Wie wärs mit den PMA-1060 oder 1560?
Claus-Michael
Inventar
#395 erstellt: 23. Dez 2010, 13:09
Hi,

Zulu110 schrieb:
.... dass in dem 1400er auch die KSS-151a verbaut wäre :-)
Marcel


Dann wäre der Markt in Sachen 1400 leer gefegt!

Ist der TU-800 denn aus der selben Ära wie der DCD-1500/II?

Ich kann mit dem neuen DENON-Silber auch nichts anfangen: entweder sw oder champ-gold.

Gruß
Zulu110
Inventar
#396 erstellt: 23. Dez 2010, 13:09
Ich habe jetzt auch gerade ein wenig geguckt. Diese beiden Modelle passen vom Design her nicht wirklich. Besser wären da die Vorgänger PMA-920/1520. Hier passt auch das Design der Tasten. Ich habe gerade einen alten Katalog gefunden und auch der Tuner stammt aus der Baureihe dieser beiden Amps.

Allerdings hat der Tuner serienmäßig nicht diese Hochwertigen Metallfüße mit dem Goldring, sondern nur billige Kunstofffüße die auch nicht sonderlich hochwertig aussehen (was mich bei dem größten Model dieser Serie doch etwas wundert).
So habe ich diese durch welche getauscht die ich von einem Schlacht-1500IIer übrig hatte. So sieht der ganze Tuner schon 1000mal besser aus

Was mich an den 920/1520er Amps auch noch stört ist, dass sie auch nicht gerade viel auf die Waage bringen. Der 920er kommt gerade mal auf 11kg, der 1520er auf 13,5kg. Da hat mein PMA-757 mit 12,5kg ja fast genauso viel
Am besten würde mir wirklich der PMA-790 gefallen. Der kommt auf an die 20kg, macht richtig was her und wurde auch mit Holzseiten gebaut. Die kleinen Füße könnte ich zur Not, wie bei dem Tuner, tauschen. Ich weiß halt nur nicht ob der Farbtin hier stimmt.

Grüße, Marcel
Zulu110
Inventar
#397 erstellt: 23. Dez 2010, 13:18

Claus-Michael schrieb:


Ist der TU-800 denn aus der selben Ära wie der DCD-1500/II?

Ich kann mit dem neuen DENON-Silber auch nichts anfangen: entweder sw oder champ-gold.

Gruß


Also der 1500II stammt aus der vorigen Modelreihe des TU-800, hat aber das gleiche Design der Tasten und des Displays. Offiziel passt laut Katalog der DCD-1520 zu dem Tuner, wobei der 1520 aber wieder ein anderes Tastendesign besitzt. Ich vermute, dass der TU-800 aus dem Übergang der beiden Modelle stammt und auch schon in der vorigen Modelreihe, der des 1500IIer, zu haben war.
So viele Denon Kataloge habe ich leider nicht

Das mit dem Silber gab es aber nicht nur bei den neuen Geräten. Auch damals gab es da wohl Unterschiede. Ich habe z.B. einen TU-750 Tuner aus Anfang der 80er Jahre und dieser passt vom Farbton gar nicht, da er mehr silber als champagner ist. Auch bei den Amps PMA-757/777 meine ich, dass diese diesen eher silbernen Farbton haben, wobei diese Designmäßig aber auch noch passen müssten.
Einzig bei den Modellen PMA-790 (welcher aber auch schon älter ist) und PMA-920/1520 bin ich mir von Bildern her sicher, dass es passen müsste.

Gruß, Marcel


[Beitrag von Zulu110 am 23. Dez 2010, 13:36 bearbeitet]
termman
Inventar
#398 erstellt: 23. Dez 2010, 20:07
Hab grad ne Denon-Strähne - heute (gegen ne grosse Rittersport) nen Denon PMA-520A abgegriffen.

Optisch aufn ersten Blick ok (liegt noch im Auto), Fehlerbeschreibung lautete "Lag was oben drauf, irgendwann hats Plopp gemacht (Überhitzung?) und seitdem ist er tot, verbrannt gerochen hat es aber nicht.".

Mal morgen sehn, obs schnell zu heilen geht und obs zufällig zum DCD-1400 passt (die Füsse sehn schonmal gleich aus, glaub ich).
ichundich
Inventar
#399 erstellt: 23. Dez 2010, 20:35
@termman, das sind so meine Meinung echt super AMP`s die Denon da gebaut hat die ganze Serie aus der Zeit ist klanglich Top.
Deshalb habe ich ja auch einen Denon hier bei mir laufen.

Glückwunsch
termman
Inventar
#400 erstellt: 23. Dez 2010, 22:05
Danke

Was ich schon rausgekriegt hab: Breite ist identisch zum DCD.

Werd morgen mal ins Lager abtauchen, denn 3 Paare Schneider-Wangen sind noch am Schneiderschrott montiert (u.a. auch am Amp, so dass ich dem Denon-Amp vielleicht auch den "Edellook" verpassen kann. )

Dann noc nen passenden Tuner und wieder ne Komplettanlage zum EInlagern fertig.
ichundich
Inventar
#401 erstellt: 23. Dez 2010, 22:13
Deinen Tuner den du suchst ist bei mir gerade in Betrieb.

RT-935AX

Können ja mal drüber reden beim
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 . 20 . 30 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Der Hifi-Jugend Bilder Thread
hifijc am 04.05.2011  –  Letzte Antwort am 05.05.2011  –  3 Beiträge
Bilder vom offenen Herzen !<< Foto Thread
Stullen-Andy am 10.05.2006  –  Letzte Antwort am 09.11.2018  –  4225 Beiträge
Edel-Midi/Mini/Micro-Systeme: Fan- und Bilder-Thread
outofsightdd am 20.03.2012  –  Letzte Antwort am 05.04.2012  –  6 Beiträge
Gibt es auch einen Anlagen-Bilder-Thread für HomeHifi ?
Ralfii am 06.06.2004  –  Letzte Antwort am 07.06.2004  –  5 Beiträge
Bilder eurer HiFi-Stereo-Anlagen
SFI am 08.06.2004  –  Letzte Antwort am 06.12.2018  –  35855 Beiträge
Der "klein & kompakt"-Thread
x3tyk am 13.03.2012  –  Letzte Antwort am 02.09.2016  –  47 Beiträge
Bilder einstellen?
Thomas2 am 18.02.2005  –  Letzte Antwort am 18.02.2005  –  3 Beiträge
Bilder-Radio
Schmiddy123 am 20.12.2007  –  Letzte Antwort am 30.12.2007  –  3 Beiträge
HIFI Bilder Gesucht!
Bonsaidesign am 15.09.2006  –  Letzte Antwort am 18.09.2006  –  22 Beiträge
(Wirklich) Futuristisches Hifi, alt und neu - Geräte, Bilder, Geschichten
bgmnt am 20.09.2012  –  Letzte Antwort am 09.12.2012  –  41 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.012 ( Heute: 39 )
  • Neuestes Mitgliedkonmin
  • Gesamtzahl an Themen1.425.682
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.135.602