Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 Letzte |nächste|

Wieso noch Stereo?

+A -A
Autor
Beitrag
Airless
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 12. Okt 2005, 15:04
Hallo.

Ich hab mal ne frage und zwar wollt ich wissen warum viele Leute viel Geld in Stereo Anlagen stecken. Wo man doch nun 5.1 usw geniessen kann? Sicher stecken viele Leute sehr viel Geld in Stereo Anlagen, warum nicht gleich Solby Surround?

Bin neu auf dem Gebiet und würd gern mal ein paar Meinungen hören

sry wenns ne bissle blöde frage ist


[Beitrag von Airless am 12. Okt 2005, 15:07 bearbeitet]
6killer
Stammgast
#2 erstellt: 12. Okt 2005, 15:32
Musik wird in "freier Wildbahn" normalerweise auf einer Bühne aufgeführt, Beschallung erfolgt von vorne, so will ich daheim Musik hören. Was sollen mir denn zusätzliche Kanäle schon bieten, was über musik-fremde Effekte hinausgeht (die in manchem Genre durchaus ihre Berechtigung haben, z.B. den Hubschrauber in "The Wall" finde ich ja auch toll)? Ich will doch nicht von vorne Musik und von den anderen Seiten Pfiffe und Gejubel eines imaginären Publikums
Airless
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 12. Okt 2005, 15:37

6killer schrieb:
Musik wird in "freier Wildbahn" normalerweise auf einer Bühne aufgeführt, Beschallung erfolgt von vorne, so will ich daheim Musik hören. Was sollen mir denn zusätzliche Kanäle schon bieten, was über musik-fremde Effekte hinausgeht (die in manchem Genre durchaus ihre Berechtigung haben, z.B. den Hubschrauber in "The Wall" finde ich ja auch toll)? Ich will doch nicht von vorne Musik und von den anderen Seiten Pfiffe und Gejubel eines imaginären Publikums ;)



ok da hast schon recht.. aber wenn man jetzt auch mit den boxen filme schauen will dann lohnt es sich ja schon..
pinkrobot
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 12. Okt 2005, 15:46
Hallo,

ich stell die Frage mal andersherum: warum geben soviele Leute Geld für 5.1 aus, wenn man es im Kino viel besser haben kann?
Davon mal abgesehen; die meiste Musik ist einfach ungeeignet für 5.1. Aber das hat mein Vorgänger ja schon gut erklärt...

Gruß
Andreas
das.ohr
Inventar
#5 erstellt: 12. Okt 2005, 15:46

Airless schrieb:
aber wenn man jetzt auch mit den boxen filme schauen will dann lohnt es sich ja schon..




hab doch nur zwei augen, also sollten zwei boxen doch reichen

Frank
Sailking99
Inventar
#6 erstellt: 12. Okt 2005, 15:47
Ich bin ein Freund der unverfälschhten Wiedergabe. Wenn ich eine Zweikanalaufnahme höre, dann will ich nur das hören, was auf der CD ist und nicht, was irgendein Prozessor noch dazugerechnet hat.
(Habe zwar eine 5.1 Anlage für Filme, höre meine CDs auf der Anlage aber ausschlieelich im Stereo-Mode und wenn Platz und Geld ist, dann kommt noch eine zweite reine Stereoanlage ins andere Zimmer zum genießen)

Gruß Flo
Airless
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 12. Okt 2005, 15:50
ja angenommen ich schaue filme mit meiner anlage und höre musik damit dann wäre es doch schwachsinn noch auf ein stereo system zu setzen.. weil die meinsten filme sind ja schon 5.1 ..
Roland04
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 12. Okt 2005, 15:52
hallo,
also ich persönlich habe wieder abgerüstet und meine surround anlage deaktiviert , mir gefällt stereo einfach besser und da liegt auch meine priorität, andere hingegen sehen dieses wieder anders und hören lieber mehrkanal, ist auch legetim und verständlich von einigen aspekten her betrachtet, aus diesen gründen kann man eigentlich auch kein genaues urteil oder einen tipp dazu abgeben, das muss jeder für sich selbst entscheiden, wo er seinen akustischen prioritäten setzt
pinkrobot
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 12. Okt 2005, 15:53

Airless schrieb:
ja angenommen ich schaue filme mit meiner anlage und höre musik damit dann wäre es doch schwachsinn noch auf ein stereo system zu setzen.. weil die meinsten filme sind ja schon 5.1 ..


Im Grunde schon. Es kommt halt darauf an, wo du die Prioritäten setzt.

Gruß
Andreas
Dynacophil
Gesperrt
#10 erstellt: 12. Okt 2005, 15:55
Hi
Filme gucken ist bei mir eher 3ttrangig, und den Filminhalt bekomm ich auch über 2kanalton ganz gut mit.
HH
Master_J
Inventar
#11 erstellt: 12. Okt 2005, 15:58

Airless schrieb:
Sicher stecken viele Leute sehr viel Geld in Stereo Anlagen, warum nicht gleich Solby Surround?

Weil Solby Surround in äquivalenter Qualität noch sehr viel mehr Geld kostet.

Aufwand für 2 Kanäle im Vergleich zum Aufwand für 5 bis 7 plus 1 Kanäle bei gleicher Qualität? Eigentlich logisch, oder?

Gruss
Jochen
Roland04
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 12. Okt 2005, 15:59

Master_J schrieb:
Solby Surround
Jochen



[Beitrag von Roland04 am 12. Okt 2005, 16:00 bearbeitet]
Master_J
Inventar
#13 erstellt: 12. Okt 2005, 16:02
Kennste nicht?
Ich hab's auch nur zitiert.

Gruss
Jochen
Naumax
Stammgast
#14 erstellt: 12. Okt 2005, 16:03
Hallo,

um Musik zu genießen ist Stereo sicher besser, und auch Filme machen auch in Stereo bestimmt Spass, aber in 5.1 noch mehr.
Aber das:

wenn man es im Kino viel besser haben kann?

halte ich für falsch!
Es gibt nicht wenige Leute deren Surroundanlage weit über die Qualität einer Kinoanlage hinausreicht.(Die meines Vaters - nicht meine - eingeschlossen)

Gruß Max
Roland04
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 12. Okt 2005, 16:05

Master_J schrieb:

Ich hab's auch nur zitiert.

Gruss
Jochen

ich weis und da du so herrlich diplomatisch bist, finde ich deinen beitrag umso herrlicher
pinkrobot
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 12. Okt 2005, 16:39

Naumax schrieb:
Hallo,

um Musik zu genießen ist Stereo sicher besser, und auch Filme machen auch in Stereo bestimmt Spass, aber in 5.1 noch mehr.
Aber das:

wenn man es im Kino viel besser haben kann?

halte ich für falsch!
Es gibt nicht wenige Leute deren Surroundanlage weit über die Qualität einer Kinoanlage hinausreicht.(Die meines Vaters - nicht meine - eingeschlossen)

Gruß Max


Kino macht einfach mehr Spass als zuhause alleine mit seiner super 5.1 Anlage zuhocken... Außerdem ist die Leinwand größer.

Gruß
Andreas
Traktor_1
Inventar
#17 erstellt: 12. Okt 2005, 16:47
hi,

höre musik in stereo und dvd auch in stereo,mit dem fernseher sogar stereo mit center ... das reicht !!! 5.1 und 6.1 oder 7.1 lohnt bei mir nicht weil ich nur im jahr ca. 10 dvd's schaue aber jeden tag ca. 2 std musik höre was ist da wohl wichtiger.
und für die paar filme reicht stereo über 2 lecker standboxen föllig aus und ich muss keinen angst haben das der hubschrabschrab mich klanglich von hinten angreift

gruss
Roland04
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 12. Okt 2005, 16:48

Traktor_1 schrieb:
ich muss keinen angst haben das der hubschrabschrab mich klanglich von hinten angreift

gruss :prost

sehr schön ausgedrückt
Traktor_1
Inventar
#19 erstellt: 12. Okt 2005, 16:51
danke cinema04 für die bestätigung

hast ja ein neues avatar welcher boxer solls den sein oder nicht etwa ein selbstbild

gruss
Roland04
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 12. Okt 2005, 16:53

Traktor_1 schrieb:
danke cinema04 für die bestätigung

hast ja ein neues avatar welcher boxer solls den sein oder nicht etwa ein selbstbild

gruss :prost

es soll lediglich meine sportliche ausrichtung demonstrieren, habe da keine persönlichen charakter den ich darstellen möchte
Gelscht
Gelöscht
#21 erstellt: 12. Okt 2005, 16:56
Surround, was'n das ?

Kann man das essen ?

Neenee lieber eine klare definierbare saubere Bühne vorne ohne stark komprimierte Effektsauce vom DSP.

Filme ? Achso, diese modernen Bücher die man nicht lesen muss...

Aber auch lieber Stereo, ist nicht so nervenaufreibend, da ich mich dann nicht immer erschrocken umdrehen muss,um zu schauen ob die Katze nicht wieder mal eine Vase umgeworfen hat, wenns von hinten kracht und rummst.

Gruß Dennis
Traktor_1
Inventar
#22 erstellt: 12. Okt 2005, 17:04
äh stuka oller bomber super erklärt dieser schwachsinn wo der ganze raum voller boxen steht und man weiss gar nicht wo man sich hinsetzen soll,weil kein platz mehr ist

DB
Inventar
#23 erstellt: 12. Okt 2005, 17:11

ok da hast schon recht.. aber wenn man jetzt auch mit den boxen filme schauen will dann lohnt es sich ja schon..


Naja, ich habe bisweilen den Eindruck, je Rummmser und Zischscher die Filme von vorn, hinten, unten und oben sind, desto dürftiger ist die Handlung.

MfG

DB
Roland04
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 12. Okt 2005, 17:12
auwei, liebe gemeinde lasst das nicht die surround gemeinde lesen, da haben wir ja wieder etwas herauf beschwört
andisharp
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 12. Okt 2005, 17:18

DB schrieb:

ok da hast schon recht.. aber wenn man jetzt auch mit den boxen filme schauen will dann lohnt es sich ja schon..


Naja, ich habe bisweilen den Eindruck, je Rummmser und Zischscher die Filme von vorn, hinten, unten und oben sind, desto dürftiger ist die Handlung.

MfG

DB


Damit hast du teilweise sicher recht.

Eine schöne SACD st übrigens nicht zu verachten, wenn man das Equipment dazu hat. Natürlich keine Sub-Sat-Kombis. Ist halt nur ein bischen teuer, aber man lebt nur ein mal.


Gelscht
Gelöscht
#26 erstellt: 12. Okt 2005, 17:21

auwei, liebe gemeinde lasst das nicht die surround gemeinde lesen, da haben wir ja wieder etwas herauf beschwört



hmmm im Stereoteil des Forums werdens die Surrounder aber schwierig haben.
Da wird der Sourrounder ganz schnell von Stereophilen surroundet und verstereot.
Roland04
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 12. Okt 2005, 17:21

andisharp schrieb:
aber man lebt nur ein mal.


:prost

nicht jeder
Herodes1492
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 12. Okt 2005, 17:25
stereo oder surround scheint ja ein echt lästiges Thema zu sein...

Das was ich aus den threads und den jeweiligen Antworten dazu rausgelesen habe kann man auch in einem Satz ausdrücken...

IST ANSICHTSSACHE!

Warum dann überhaupt darüber reden???


Ok, jetzt kommt mein Senf auch noch dazu!

Ich mag beides...

Nehmt mir das jetzt nicht übel, aber manchmal habe ich den Eindruck das das eine Art Generationskonflikt ist!!! (ich spreche jetzt übrigens nur von den Vorlieben der Hörer und nicht der Qualität der Komponenten)
Das 2 Kanalmusik besser über einen mittelklasse Stereoverstärker wiedergegeben werden kann als über einen mittelklasse AV-Verstärker ist fast immer eindeutig!
Aber wozu gibt es denn dann den ganzen surround Schnickschnack???

Filme schauen!! ist jedem klar
Jüngere Menschen (nicht böse sein) wie ich spielen auch mal gerne mit der Konsole. Das ist mit nem 5.1 System einfach besser...
Audio DVD bzw SACD machen bei manchen Sachen auch ne menge Spaß.
Wenn ich dann höre Hubschrauber schrapp schrapp irgendwas hier und da, stellen sich mir alle Haare auf!!!
Was soll das???

In Filmen findet die Handlung bisweilen auch nicht IM BILD statt!!! Knarzende Dielen in nem dunklen verlassenen Haus, umhersausende Kugeln etc. machen mehr Spaß, wenn man mittendrin ist!!!

Naja, bei Filmen kann man meiner Meinung nach nicht drüber streiten.

Bei Musik ist die Sache allerdings komplizierter.

Wenn ich mir die DTS-Versionen vom Best of Jimi Hendrix, oder die Dark Side Of The Moon anhöre, ist das einfach ne tolle Sache. Klar, man kann nicht sagen das es so gedacht war, aber Musiker wie Hendrix haben immer schon mit tollen Stereowechseln gearbeitet; Gitarren die von links nach rechts "laufen" etc. Warum sollte es dann nicht im Sinne des
Künstlers sein die Gitarre im Kreis laufen zu lassen?? Kann einer von euch sagen das Hendrix das nicht wollte???

wohl kaum

Also, es kommt nur darauf an, ob es MIR gefällt und nur mir alleine!!!

Das ganze Thema sollte wesentlich lockerer angegangen werden.

vielen Dank
Roland04
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 12. Okt 2005, 17:31
also bei mir knarren die dielen in echt und echtzeit , da brauche ich keine 5, 6, oder 7 lautsprecher,im übrigen hatte ich persönlich selber schon eine 9.2 konfiguration, ist ja auch alles toll, nur mir sagt stereo mehr zu auch beim filmbetrieb und das hat nichts mit dem alter zu tun
Herodes1492
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 12. Okt 2005, 17:37
Das mit dem Alter war nicht wirklich ernst gemeint, habe halt nur manchmal den Eindruck, das manche Leute neuem gegenüber nicht wirklich offen sind...
audiohobbit
Inventar
#31 erstellt: 12. Okt 2005, 17:37
Es gibt durchaus auch Filme mit guter Handlung, wo es von allen Seiten rummst etc... Und mit einer guten Surroundanlage machen Filme schon mehr Spass, wenn man akustisch mittendrinnen ist...
Aber das ist halt wie alles Geschmackssache, da braucht man nicht drüber streiten.

Kommen wir aber zur Musik:

Sollte es hier nur um per Klangprozessor aufbereitete Stereomusik gehen, so gehe ich mit den anderen Meinungen konform: Stereomusik nur in Stereo!


Sollte es hier aber auch um bereits in Surround aufgenommene oder abgemischte Musik gehen, ich spreche von mehrkanaliger SACD oder DVD-Audio, so sieht die Sache für mich anders aus.

Da gibts ja grundsätzlich zwei Typen von Aufnahmen:

Typ 1, der seltenere, nutzt die Surroundkanäle nur zur Erweiterung der Räumlichkeit. Hierbei löst sich das Klangbild mehr von den Front-LS, wandert mehr in den Raum hinein usw. Voraussetzung dafür ist eine sehr gut eingestellte Anlage, was mir bisher noch nicht so gelungen ist.

Typ 2 mischt auch Instrumente und/oder Gesang auf die Surround-LS. Das ist der häufigere Fall meiner Erfahrung nach. Damit kann ich mich nicht so sehr anfreunden, da ich auch eher Verfechter der klassischen Bühne/Zuschauer-Variante bin, wenn man auf ein Konzert geht.
Bei dem Typ 2 fühlt man sich dann eher wie ein Teil der Band, was u.U. auch reizvoll sein kann.
Noch eine Begründung für das Mischen von Instrumenten auf die Surroundkanäle habe ich bei einem Vortrag von tacet (so heisst das Label glaube ich) gehört: Bei klassischer Musik, bei großen Orchestern, kann man so die einzelnen Instrumente viel besser differenzieren und auseinanderhalten.
Allerdings hat das für mich halt nichts zu tun mit der Nachahmung einer Wiedergabe im Konzertsaal.


Häufig gibt es Mischformen dieser beiden Typen. Z.B auf der SACD von Diana Krall "The girl in the other room". Dort finde ich es schon reizvoll, wenn durch die Nutzung der Surroundkanäle sich die Bühne weit über die Breite der Front-LS ausweitet und man Instrumente deutlich weiter links wahrnimmt, als der linke Front-LS steht z.B.

Und bei Aufnahemen von Live-Konzerten finde ich es auch ganz reizvoll, wenn mich, wie in der Realität, das Publikum (akustisch) umgibt!
hifi4life
Stammgast
#32 erstellt: 12. Okt 2005, 17:40
Hallo,

also ich trenne da ganz konsequent.

Stereo, über meinen Vollverstärker, für den wahren Musikgenuss, und 5.1 bis 7.1 für Filme über meinen HK-Receiver.

Ich finde beides hat seine Daseinsberechtigung und seinen Reiz.

Wenn ic hmir mal MUsik über meinen Receiver anhöre weiß ich wofür ich in den Vollverstärker investiert habe.

Alles natürlich meine eigene Meinung.

mfg
Micha
Herodes1492
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 12. Okt 2005, 17:46
Das ist genau meine Meinung, es kommt auf die Aufnahme und den
Künstler an.

Konzertaufnahmen wirken für mich in 5.1 einfach authentischer...
Der klassische Bühnenaufbau macht das ganze natürlich nicht einfacher, aber es gibt auch da interessante Spielarten.

Hab mal ein Konzert von ner Band gesehen, (gibt es leider nicht mehr) die 4 Musiker hatte und jeder Musiker spielte auf einer eigenen Plattform fast in den Ecken der Halle.
audiohobbit
Inventar
#34 erstellt: 12. Okt 2005, 17:47
Diese radikale Einstellung "Nur Stereo ist gut. Man hat ja nur 2 Ohren und das war ja schon immer so..." auf die Kunst übertragen, hieße für mich: Diese Leute haben den berühmt-berüchtigten röhrenden Hirsch an der Wand hängen.

Surround-Musik wie z.B. die oben beschriebenen umherschwirrenden Gitarren etc. sind dann der Surrealismus, die moderne Kunst...

Stereo-Hörer sind halt nicht offen für sowas...

(Nicht ganz ernst zu nehmen... *g* )
Herodes1492
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 12. Okt 2005, 17:51
nichts für ungut, aber mit Surrealismus hat das wenig zu tun
pinkrobot
Hat sich gelöscht
#36 erstellt: 12. Okt 2005, 17:55

audiohobbit schrieb:
Diese radikale Einstellung "Nur Stereo ist gut. Man hat ja nur 2 Ohren und das war ja schon immer so..." auf die Kunst übertragen, hieße für mich: Diese Leute haben den berühmt-berüchtigten röhrenden Hirsch an der Wand hängen.

Surround-Musik wie z.B. die oben beschriebenen umherschwirrenden Gitarren etc. sind dann der Surrealismus, die moderne Kunst...

Stereo-Hörer sind halt nicht offen für sowas...

(Nicht ganz ernst zu nehmen... *g* )


Das ist blödsinn. Sorry.
Michi1965
Inventar
#37 erstellt: 12. Okt 2005, 17:56
Da Ihr gerade so schön über den Hubi von Pink Floyd herumdiskutiert
The Wall gibt es doch nicht als wirkliche 5.1 Abmischung, abgesehen von der "live in Berlin".
Man sollte die Musik immer so hören, wie es gedacht ist, also Stereo ohne irgendwelche DSP's.
Somit kann der Hubi nicht über einen hinweg fliegen, sondern nur näher kommen.
Ich habe im übrigen davon die MFSL.
andisharp
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 12. Okt 2005, 17:57
Es gibt the Wall ja auch nur als Film in 5.1.
Esche
Inventar
#39 erstellt: 12. Okt 2005, 17:58
ich kann beides mögen

grüße und viel spaß mit beidem
Airless
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 12. Okt 2005, 17:58

Master_J schrieb:
Kennste nicht?
Ich hab's auch nur zitiert.

Gruss
Jochen



ups


ok also mir scheint, dass ich hier eine doch sehr subjektive ansicht bekommen, trotzdem ist es irgendwie logisch was ihr da sagt.

Ich glaube wenn ich mir eine neue Anlage zulegen müsste würde ich mir eine Surround Anlage kaufen, da ich dann ja bei Musik auf Stereo Umstellen kann, oder geht das nit?
audiohobbit
Inventar
#41 erstellt: 12. Okt 2005, 17:59

pinkrobot schrieb:

audiohobbit schrieb:
Diese radikale Einstellung "Nur Stereo ist gut. Man hat ja nur 2 Ohren und das war ja schon immer so..." auf die Kunst übertragen, hieße für mich: Diese Leute haben den berühmt-berüchtigten röhrenden Hirsch an der Wand hängen.

Surround-Musik wie z.B. die oben beschriebenen umherschwirrenden Gitarren etc. sind dann der Surrealismus, die moderne Kunst...

Stereo-Hörer sind halt nicht offen für sowas...

(Nicht ganz ernst zu nehmen... *g* )


Das ist blödsinn. Sorry. ;)


ach, ist es das? wer legt das fest?
Roland04
Hat sich gelöscht
#42 erstellt: 12. Okt 2005, 18:02
jungs jungs, bitte nicht wieder streiten, ich finde beides völlig ok und jeder muss doch für sich entscheiden, der eine so, der andere so, ist doch alles oK, also lasst uns bitte nicht wieder so eine grundsatzdiskussion herauf beschwören
Michi1965
Inventar
#43 erstellt: 12. Okt 2005, 18:03

andisharp schrieb:
Es gibt the Wall ja auch nur als Film in 5.1. ;)

Genau die meinte ich: DVD-Video, Pink Floyd "live in Berlin".
Es gibt keine Studioaufnahme als SACD oder DVD-A davon. Daher plädiere ich ja für pures Stereo.
andisharp
Hat sich gelöscht
#44 erstellt: 12. Okt 2005, 18:05
Ich meinte den Spielfilm aus den 80ern, den gibt's ebanfalls in 5.1
Roland04
Hat sich gelöscht
#45 erstellt: 12. Okt 2005, 18:06
so jetzt kommt fussball, ups gehört ja garnicht hier rein
Herodes1492
Hat sich gelöscht
#46 erstellt: 12. Okt 2005, 18:07
Wie kommt ihr jetzt auf die The Wall???

Wenn das mit dem Hubschrauber von mir initiiert wurde, ich meinte damit Hubis im Film...

Und zu Pink Floyd natürlich gibt es die The Wall nicht als Audio-DVD oder SACD.


Ich meinte jedenfalls die Dark Side Of The Moon!
andisharp
Hat sich gelöscht
#47 erstellt: 12. Okt 2005, 18:07
Na ja, erst noch endloses Gelaber, dann erst Fußball
audiohobbit
Inventar
#48 erstellt: 12. Okt 2005, 18:07
mir gehts nur darum: wenn ich meine meinung, noch dazu mit dem hinweis, dass sie ein klein wenig scherzhaft ist, hier hinschreibe, möchte ich sie nicht mit den worten, das ist blödsinn, abgetan haben. sondern wenn dann so z.b.: " das sehe ich nicht so/anders etc."
Roland04
Hat sich gelöscht
#49 erstellt: 12. Okt 2005, 18:08

audiohobbit schrieb:
mir gehts nur darum: wenn ich meine meinung, noch dazu mit dem hinweis, dass sie ein klein wenig scherzhaft ist, hier hinschreibe, möchte ich sie nicht mit den worten, das ist blödsinn, abgetan haben. sondern wenn dann so z.b.: " das sehe ich nicht so/anders etc."

hast ja recht
audiohobbit
Inventar
#50 erstellt: 12. Okt 2005, 18:11

Herodes1492 schrieb:
nichts für ungut, aber mit Surrealismus hat das wenig zu tun :)

warum nicht? was ist surrealismus? eine erweiterte form der realität. eine ungewohnte darstellung der realität. eine andere ausdrucksweise der realität. die wiedergabe von träumen, etc.
und das kann auch musik sein, die, weil sie nicht von vorne kommt wie auf der klassischen bühne, deshalb nicht ganz real wirkt.
ptfe
Inventar
#51 erstellt: 12. Okt 2005, 18:11

cinema04 schrieb:
so jetzt kommt fussball, ups gehört ja garnicht hier rein :prost

Ball Surround in 10.1? gegen -> wenn´s wieder schiefgeht


Zum Topic - bei Filmen mit geilen Effekten ist´s ganz nett , wenn´s um einen herum rumst und scheppert - deshalb wird der Film aber noch lange nicht besser..

Sonst -bei CD´s ist reines Stereo vollkommen o.k, allerdings haben auch DVD-Audio/SACD bei guten Aufnahmen ihren Reiz.

Alles zu seiner Zeit

cu ptfe
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Ich hätt da mal ne Frage... (zum Thema Stereo Sound)
TotalerNixBlicker am 08.05.2005  –  Letzte Antwort am 08.05.2005  –  7 Beiträge
Stereo
Eiskalter_Engel am 17.09.2004  –  Letzte Antwort am 17.09.2004  –  6 Beiträge
Kombination Von Surround und Stereo
mrt1N am 05.04.2005  –  Letzte Antwort am 05.04.2005  –  10 Beiträge
Stereo vs. Surround
Stereo33 am 18.05.2012  –  Letzte Antwort am 21.10.2016  –  34 Beiträge
Surround und Stereo an einem Paar LS?
Pini am 13.12.2006  –  Letzte Antwort am 14.12.2006  –  11 Beiträge
1 Boxenpaar für Stereo und Surround???
Herr_Gimli am 26.05.2005  –  Letzte Antwort am 30.05.2005  –  13 Beiträge
HiFi Stereo und 5.1 Kino in einem?
Boater am 28.07.2012  –  Letzte Antwort am 28.07.2012  –  6 Beiträge
Allgemeine Frage zu Lautsprecher Stereo und 5.1 System mit einem Receiver ?
Horst_1 am 25.12.2013  –  Letzte Antwort am 28.01.2014  –  6 Beiträge
Stereo im ganzen Haus!
Cyberneo am 10.10.2004  –  Letzte Antwort am 13.10.2004  –  7 Beiträge
Umstieg auf Stereo sinnvoll?
cerro_torre am 11.05.2015  –  Letzte Antwort am 13.05.2015  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Harman-Kardon
  • SEG
  • KEF
  • Loewe
  • Magnat
  • Quadral
  • Thrustmaster
  • Caliber
  • Behringer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedXenoxus
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.578