Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Brauche Hilfe! Welche 2.1 Anlage?

+A -A
Autor
Beitrag
Leberwurstbrot
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 31. Aug 2006, 12:46
Hallo!
Ich wollte mir in naher Zukunft eine Neue Anlage zulegen,
ich habe aber nur sehr wenig Erfahrung mit dem Thema,
daher hier mein Problem:

Ich suche eine Anlage von 150 bis max. 200 € Ich weiß das ist nicht viel, bin ja noch Schüler. Ich suche nach einer 2.1 Anlage. Sie kommt in meinem Zimmer zu stehen.
Da ich viel Techno/Hardcore Höre suche ich so kräftige Bässe wie möglich in dem Preisrahmen.(Muss sich natürlich auch im hohen Bereich gut anhören )

Ich hab mich schon ein bisschen schlaugemacht:

Bei Teufel gibt es eine tolle Anlage
CONCEPT E MAGNUM

mit dem Nachteil das sie 5.1 Ist und ich Sourrund eig. nicht haben möchte.

EIn Händler bei E-bay hat auch ein gutes Angebot, nur das Problem ist das es eine Auto anlage ist und ich nicht weiß wo ich ein 2000 Watt Netzteil herbekommen kann....

Komplettset Noname


Eigentlich such ich nur einen SUbwoofer, 2 Mittel/Hochtöner+ VErstärker, aber ich weiß nicht was wie zusammenpasst und
wie man das einstellt.

Bitte helft mir, vlt. wisst ihr ja auch noch seiten oder Verkauft selber grade...

Danke!
patrick
Jörg-Peter
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 31. Aug 2006, 12:57
Hi!

Kauf Dir lieber ne gebrauchte Anlage, eine gescheite Anlage bekommst Du nicht für das Geld.

Gruß

J-P
Leberwurstbrot
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 31. Aug 2006, 13:04

Jörg-Peter schrieb:
Hi!

Kauf Dir lieber ne gebrauchte Anlage, eine gescheite Anlage bekommst Du nicht für das Geld.

Gruß

J-P


WOnach muss ich suchen? Was für Kriterien muss so eine Anlage erfüllen?
Jörg-Peter
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 31. Aug 2006, 13:19
Ich würde mich zuerst mal auf eine kleine Anlage ohne Sub beschränken. Gewisse Abstriche beim Baß wirst Du in Kauf nehmen müssen, dafür ist Budget einfach zu niedrig. Was brauchst Du den unbedingt neu? Was ist den schon vorhanden?
Delta8
Stammgast
#5 erstellt: 31. Aug 2006, 13:38

Leberwurstbrot schrieb:


EIn Händler bei E-bay hat auch ein gutes Angebot, nur das Problem ist das es eine Auto anlage ist und ich nicht weiß wo ich ein 2000 Watt Netzteil herbekommen kann....


Das Angebot ist weder gut, noch ansatzweise für den Heimgebrauch zu gebrauchen.


Leberwurstbrot schrieb:

Ich suche eine Anlage von 150 bis max. 200 €


Schließe mich Jörg Peter an. Hast Du schon irgendwas ? Falls nein, dann wird das mal heftigst knapp. Subwoofer ist auf keinen Fall drin. Ein gebrauchter Verstärker und ebensolche Regalboxen dafür zu bekommen ist schon mehr als knapp

Lies Dir doch mal die zahlreichen Einsteiger Threads und Threads mit ähnlichen Fragen durch - dann weißt Du schonmal grob, wonach Du suchen kannst.

Wobei ich um ehrlich zu sein bei dem Budget wirklich sagen, dass Du vielleicht bis zum Weihnachtsgeld warten solltest. Weil mit Hardcore/Techno und Regallautsprechern der Preisklasse wirst Du glaube ich nicht glücklich.
Mr._Mackey
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 01. Sep 2006, 16:06
Hallo,

also für 150-200€ was gutes zu finden ist in der Tat schwer und bedarf sowohl Wissen wie viel Gedult bei ebay
Aber naja da du ja keine baladen oder klassische Musik hörst, könnte man ja auch mal was anderes ausprobieren. Ich geb meinen Vorrednern zwar völlig recht allerdings könnte dieser Lautsprecher für deine Zwecke durchaus interessant sein.
http://cgi.ebay.de/R...QQrdZ1QQcmdZViewItem
Jetzt noch ein Verstärker und du könntest damit glücklich werden. Nimm am besten nen Pioneer in der Bucht der tuts dafür. Einfach mal unter Verstärker schauen. mmmkay

P.S. Hab keine Ahnung wie die Boxen klingen und nehme an für Hifi Liebhaber auch nicht gerade gut. Würde sie mir ja auch nicht kaufen. Allerdings wie gesagt haben bestimmt viel Bass und besser wie ein Teufel System werden sie allemal klingen und für Hardcoretechno könnten sie echt ok sein.


[Beitrag von Mr._Mackey am 01. Sep 2006, 17:06 bearbeitet]
digitalfrost
Stammgast
#7 erstellt: 01. Sep 2006, 17:35
Das ist ja wohl n Witz, soviele Chassis, dazu ne 3-Wege Weiche und dann so ein großes Gehäuse für den Preis? Wo soll denn da noch Geld für Qualität übrigbleiben?

Um mal was konstruktives beizutragen: Ich würde mir n paar gebrauchte oder neue 2-Wege Regalboxen zulegen, und dazu nen Verstärker von eBay für maximal 100€. Nen alten Harman Kardon HK6800, oder die kleinen Modelle von Pioneer (auch neue) A-10x. So ein Amp sollte für den Anfang reichen.
Und vllt. magst du dich mal bei Nubert umgucken, die kleine Nubox gibts für 130€/Stück neu, oder Wharfedale Diamond 9.1-9.3, ansonsten isses bei gebrauchten LS sone Sache da Perlen zu finden, ich kenn mich da auch nicht aus. Aber für 200€ halt ichs für schwer was gescheites zu bekommen. Leg lieber 300-400€ an anstatt dir jetzt was schlechtes zu kaufen und dann nachher nochmal draufzuzahlen.
Nen Subwoofer kannste dir dann immernoch später dazustellen, das aus so kleinen Regalboxen nicht der Mörderbass rauskommen kann sollte klar sein.

Wäre Selbstbau für dich eine alternative? Guck doch mal ins DIY Forum. Aber selbst da wirste für 200€ Probleme bekommen, da gibts zwar schon schöne Sachen, aber nicht vieles...


[Beitrag von digitalfrost am 01. Sep 2006, 17:46 bearbeitet]
Leberwurstbrot
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 01. Sep 2006, 17:58
Hallo! Danke für die Antworten,

jetzt bin ich total durcheinander,
Was für eigenschaften müssen gute Boxen haben?
Gibt es hier eine Anleitung?

Oder kann ich mir die selber zusammenstellen...
Ich habe 250€ vlt. bissl mehr, aber habe bis auf Computer nichts....
Brauch ich da Vorkenntnisse für GIbt es anleitungen?

Bitte helft mir...
grüße Patrick
Mr._Mackey
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 01. Sep 2006, 20:04
ja stimmt natürlich das die Reference 200 hauptsächlich lärm machen aber ist ein lustiger Lautsprecher
Aber mal im Ernst als er will für seinen PC eine steigerung gegenüber seinen normalen PC Lautsprechern und möchte nicht alzu viel Geld ausgeben. Natürlich sind die Regalboxen vom Klang her schön nur ist das mit dem Bass, wo es dir ja sehr drauf ankommt so eine Sache.
Selbstbauen wenn du da keine Ahnung hast würde ich auch nicht unbedingt zu raten.
Eine Box die trotz des günstigen Preis wohl noch halbwegs Qualtität liefert wäre dieser
http://cgi.ebay.de/M...tem#ebayphotohosting
dazu gibt folgenden Test:
http://www.frihu.com/content/testcenter/sb238-1.html
außerdem ist der Ebay Preis echt gut sind normal teurer.
Dazu noch einen günstigen Stereo Verstärker von Ebay. (Pioneer oder ähnliches)
Damit dürftest du schonmal einen halbwegs guten Sound für einen günstigen Preis bekommen. Denke mit diesem System am müsste er doch gut auskommen können und könnte mit 150€ hinkommen. mmmkay
Leberwurstbrot
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 01. Sep 2006, 20:51

Mr._Mackey schrieb:
ja stimmt natürlich das die Reference 200 hauptsächlich lärm machen aber ist ein lustiger Lautsprecher
Aber mal im Ernst als er will für seinen PC eine steigerung gegenüber seinen normalen PC Lautsprechern und möchte nicht alzu viel Geld ausgeben. Natürlich sind die Regalboxen vom Klang her schön nur ist das mit dem Bass, wo es dir ja sehr drauf ankommt so eine Sache.
Selbstbauen wenn du da keine Ahnung hast würde ich auch nicht unbedingt zu raten.
Eine Box die trotz des günstigen Preis wohl noch halbwegs Qualtität liefert wäre dieser
http://cgi.ebay.de/M...tem#ebayphotohosting
dazu gibt folgenden Test:
http://www.frihu.com/content/testcenter/sb238-1.html
außerdem ist der Ebay Preis echt gut sind normal teurer.
Dazu noch einen günstigen Stereo Verstärker von Ebay. (Pioneer oder ähnliches)
Damit dürftest du schonmal einen halbwegs guten Sound für einen günstigen Preis bekommen. Denke mit diesem System am müsste er doch gut auskommen können und könnte mit 150€ hinkommen. mmmkay




Das sieht interressant aus das angebot.
Muss der Verstärker genausoviel Watt Haben wie die Boxen?

Ich habe ja dann noch 150€ für nen Subwoofer, welchen würdet ihr
empfehlen? Brauch ich dann eine Frequenzweiche?

Brauch ich "Kickbässe" ?
Wenn ich diese beiden Boxen kaufe, kann ich nacher mal da bessere Chassis reinsetzen? Wenn es der VErstärker erlaubt?


[Beitrag von Leberwurstbrot am 01. Sep 2006, 21:20 bearbeitet]
Schlappohr
Inventar
#11 erstellt: 01. Sep 2006, 21:24
WIE LAUT soll es denn werden??
die regalböxchen kommen zumindest ganz schnell an ihre grenzen, bei dieser musik.

nächste frage: welche priorotät hat denn der bass, bzw welche kompromisse würdest du bei mittel-/hochton eingehen?
die teile von mr.mackey (letzter post) sind eher "allrounder", also ganz ok im mittel/hochton und mit halbwegs brauchbarem bass. (mein eindruck zumindest)

wenn du richtig laut hören willst und der klang erstmal hinten an steht, dann solltest du imho das geld in einen aktiven subwoofer stecken und oben dran ein paar alte billige lautsprecher als topteile hängen. kannst du ja später immer noch noch aufrüsten;)

Was gut ist, liegt also an DIR und dem, was DU damit machen willst!!!^^

die winzigen teufel cem und der car-hifi-kram ist auf jeden fall nix. ich würde eher in richtung wirkungsgradstark und nicht zu winzig gehen, also so ein hauch von PA... (Veranstaltungstechnik; das, was die jungs auf party haben *g)
klaus_moers
Inventar
#12 erstellt: 01. Sep 2006, 21:37
Also ich finde für den Preis verlangst Du zuviel. Du bekommst sonst nur minderwertige Qualität. Oder Du versuchst es mit Gebrauchtgeräten und gehst möglicherweise ein für Dich schwieriges Risiko ein.

Ich würde bis 300 Euro sparen und bis dahin warten. Vergiss den Sub. Klanglich wirst Du für das Budget nichts anständiges verlangen können. Das Geld würde ich lieber in Verstärker und Lautsprecher stecken.

Wenn Du das Geld zusammen hast, lass uns nochmal diskutieren. Eventuell gibt günstige Angebote, aus denen Du etwas Nettes zusammenstellen kannst.

Wenn es doch alles sofort sein muss, dann lass den Sub weg. Vielleicht geht auch erst einmal eine kleine Kompaktanlage.
Schlappohr
Inventar
#13 erstellt: 01. Sep 2006, 21:41

Leberwurstbrot schrieb:
Das sieht interressant aus das angebot.
Muss der Verstärker genausoviel Watt Haben wie die Boxen?

-------> nein. besser mehr!



Brauch ich dann eine Frequenzweiche?

------>ja. manchmal ist die auch schon im subwoofer integriert, wenn du glück hast. mußt du mal drauf achten.


Brauch ich "Kickbässe" ?

nein. das ist ne car-hifi-erfindung...


Wenn ich diese beiden Boxen kaufe, kann ich nacher mal da bessere Chassis reinsetzen? Wenn es der VErstärker erlaubt?

nein. ist relativ sinnfrei, da die chassis immer genau aufs gehäuse und die frequenzweiche abgestimmt sein müssen. du müßtest alles anpassen....
Mr._Mackey
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 02. Sep 2006, 13:02
Ja also das mit den Chassis würde ich auch nicht machen. Die sind wohl auch gar nicht so schlecht gibt die Box auch als Bausatz, nur da Kostet der Bausatz ohne Gehäuse und so schon 79€ für 2 Lautsprecher, obwohl das so ein super Jubiläumsangebot sein soll.
Ansonsten Subwoofer system für den Preis ist Sinnlos für gute Musikqualität sonst kannste dir auch die Reference 200 holen die machen halt auch viel Bass, viel Lärm und wenig gute Musik.
Also wie gesagt für den Preis mit Verstärker ist das glaub ich das sinnvollste was du machen kannst, klingt allemal besser als so PC Set Tröten. Und bei Ebay nach gebrauchtem guten Boxen suchen ohne große Kentnisse ist halt wirklich recht riskant bei Lautsprechern.
Leberwurstbrot
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 02. Sep 2006, 18:05
Jo vielen dank schonmal für die Antworten,

achja:
(So eine eile hab ich nicht... muss nich alles sofort @ einer über mir)

nochmal zu den Boxen:

Ich höre so Techno/Hardstyle. ( bissl Metal und Klassik noch)

Daher würd ich schon priorität auf die Bässe setzen,
PA Teile mit 130 db brauch ich aber nich...

Angenommen ich nehme die Mivoc-SB-238

und
einen der folgenden Verstärker: ( WIe gut/schlecht die sind kann ich nicht beurteilen)

Denon-PMA-700V-Vollverstaerker

Noname Verstärker

oder Mein Favorit:
PIONEER A-109

Dann hab ich noch max. 100€ für nen SUbwoofer über.
Gibt es den da keinen der für seinen Preis angemessene Leistung hat? Es ist ja nur das ich mal die Bässe richtig spüren kann, ich verlange ja keine High end anlage.


Grüße, und danke an alle die mir helfen!


[Beitrag von Leberwurstbrot am 02. Sep 2006, 21:06 bearbeitet]
Delta8
Stammgast
#16 erstellt: 03. Sep 2006, 00:22
RICHTIGE Bässe bekommst Du weder mit diesen Mivoc Teilen noch mit den vorgeschlagenen Regalboxen. Da scheitert es einfach an Qualität und/oder Gehäusevolumen etc. pp.

Von den Verstärkern taugt der Denon was und der Pioneer ist auch noch in Ordnung. Diese PA Endtsufe lass mal schön, da wo sie ist

Einen Subwoofer für 100.- ist leider auch vorn und hinten nicht drin

Könnte mich nun selbst zitieren..aber ich formuliers nochmal neu: Für 300.- bekommst Du mit etwas Mühe ein solides Einsteigersystem bestehens aus gebrauchtem Vollverstärker und zwei Regallautsprechern und von mir aus noch ein sehr billiger CD Player. Aber für mehr reicht es leider vorn und hinten nicht. Sprich weder für ordentlich Druck in Deiner Musikrichtung noch für 2.1. Und damit meine ich nun auch nicht "Es reicht nicht für High End (...)" sondern ich meine "es reicht nicht !"

Wie siehts mit Selbstbau aus ? Bist Du handwerklich begabt und interessiert ?

Ansonsten rate ich nochmal auf bessere Zeiten/mehr Geld zu warten, denn ansonsten passiert es sehr leicht, dass Du 300.- für Pseudo-PA und Ramschelektronik sozusagen aus dem Fenster wirfst. Und dafür sind die Scheinchen dann mE doch etwas zu selten.
Leberwurstbrot
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 03. Sep 2006, 10:21
hi!
Du hast recht... ich werde wohl einiges Mehr investieren müssen, 300€ hab ich da, muss das nur mit meinen Eltern klären was die sagen wenn ich für das Geld mir was zusammenstell.
Also gehen wir mal von 300 aus.

Zum Selbstbau:
Na klar bin ich intressiert! Handwerklich geschickt bin ich auch, was ich bis jetzt selbergebaut hat hat immer klasse funktioniert.
Ich hab von anfang an daran gedacht, habe nur angst das ich aufgrund mangelnder Erfahrung mir irgendwelchen Mist zusammenstelle.
Ich hab mir jetzt mal alle Anleitungen, Aufbauskizzen die ich gefunden hab durchgelesen und denke Ein selbstbau ist auch zu realisieren mit eurer Hilfe in Sachen Komponenten.


Ich habe übrigens noch einen Verstärker aufgetrieben (alten von Vadda) wo ich gleich mal nachguck was es für einer is. Mann könnte ja erstmal den nehmen und nachher einen Vernünftigen nachkaufen.
Dann passt das von der Kohle her auch.
Leberwurstbrot
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 03. Sep 2006, 11:40

Ich habe einen Verstärker!!
Der alte von meim Daddy, is ein Harmann Kardon 6100

Glaubt ihr der geht fürn Anfang?
digitalfrost
Stammgast
#19 erstellt: 03. Sep 2006, 11:53
Der ist exzellent, da musste dir erstmal auf lange Zeit nix neues kaufen ich mag die 6000er Serie von HK sehr gerne.

Wenn Selbstbau dann schau dich doch mal unter www.lautsprecher-shop.de um. Inbesondere bei den Cheap Tricks (CTs). Geh doch mal durch den Shop und such dir Sachen raus die dir optisch und preislich liegen da können wir dann ja noch was dazu sagen.

Aber selbst mit 300 Euro; würde ich mir gut überlegen ob ein Sub unbedingt sein muss. So ein Sub ist kaum unter 150 Euro; zu bekommen, und da bleibt dann nurnoch wenig für Lautsprecher übrig. Wenn auch Standboxen in frage kommen guck dir doch mal die an: Firsttime und Firsttime 2.

Edit: Ne andere Kombi die mir grade eingefallen ist, wie wärs denn mit Cyburgs neustem Konstrukt: http://www.hifi-foru...m_id=104&thread=8033

Die dürften so 160 Euro kosten (paar), und kommen allein schon bis 50hz runter und sind dann 6mm Xmax relativ pegelfest. Wenn wir das nicht reicht könntest du dir mit dem Mivoc AW 3000 Tieftöner + Mivoc AM80 Modul nen Sub bauen (das Modul kannst du mit glück irgendwo für 50 Euro kaufen (normalpreis 80 Euro; aber halt ma bei eBay oder im Forum die Augen auf)). Der Tieftöner kostet 50 Euro. Zieh dir mal diesen Thread rein: http://www.hifi-foru...m_id=159&thread=1286
Der TW 3000 ist der Vorgänger des AW 3000, bis auf das aussehen sind die beiden praktisch identisch, d.h. du kannst dir TW 3000 Bauvorschläge problemlos auf dem AW 3000 anwenden.

Da wärst du im Budget und ich denk die Kombi könnte ganz gut abgehen. Was meint der Rest dazu?


[Beitrag von digitalfrost am 03. Sep 2006, 12:11 bearbeitet]
Leberwurstbrot
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 03. Sep 2006, 12:14
hi!
danke für den link!
Ich kann die Produktnumern (300€, 150€ ) nicht finden,
unter suche findet der die nich...
Die seite selbst is aber interressant, viele gute Angebote...
Ich werd mal mit ein bisschen ruhe drangehen und mal gucken
digitalfrost
Stammgast
#21 erstellt: 03. Sep 2006, 12:17
Sorry mein Browser verbeutelt das Eurozeichen, das soll 300 Öre bzw 150 Öre heißen.
Mr._Mackey
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 03. Sep 2006, 15:05
Also erstmal gut das du einen Verstärker hast der ausreicht. Jetzt hast du ja noch etwa 300€ für Boxen. Selbstbau ist mit sicherheit keine schlechte Sache, aber es hat auch seine Nachteile. Erstmal ist es nicht ganz so einfach ein schönes Gehäuse hinzubekommen, zum anderen wie gesagt sind die Bausätze häufig überteuert. Zweitens brauchst du natürlich auch viel Zeit und naja wenn das doch alles nicht hinhaut ist das Geld halt auch weg. Hab Grundsätzlich natürlich nichts gegen Boxenbau ist ne feine Sache für Hifiliebhaber die Zeit haben und natürlich klingt die Box auch schöner wenn man sie selbst gebaut hat
Aber naja für einen Einsteiger der sich einen Lautsprecher am PC! anschließen will gibts denk ich mal für 300€ auch schon recht gute Standboxen mit einer ordentlichen Basswiedergabe die für diese Zwecke völlig ausreichen. Hier 2 Beispiele zu denen ich dir raten würde:
http://cgi.ebay.de/P...QQrdZ1QQcmdZViewItem
mein Tipp da ordentliche Basswiedergabe mit 2x25cm Bassmembranen
oder alternativ auch nicht schlecht:
http://cgi.ebay.de/H...QQrdZ1QQcmdZViewItem
Leberwurstbrot
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 03. Sep 2006, 15:13
Danke für die Links, sehen sehr geil aus, beim Stöbern is mir auch noch dieses hier aufgefallen:
Magnat Monitor 1000

Ist der zu empfehlen?
Dauzi
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 03. Sep 2006, 15:50
Nein,laß die Finger von diesen Lautsprechern.

Wenn Magnat,dann Vector oder Vintage-die sind richtig gut und werden auch des öfteren zum kleinen Preis gebraucht verkauft beim großen Auktionshaus.
Mr._Mackey
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 03. Sep 2006, 15:53
http://cgi.ebay.de/P...tem#ebayphotohosting

Die wären auch eine sehr gute Alternative und enden bald. Sind mit Sicherheit besser als die Magnat. Sind ja auch sehr gut getestet.
Dauzi
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 03. Sep 2006, 16:01
Das mag sein das die gut sind-kenne sie aber nicht.
Bei den Magnat Vector macht er auch nichts verkehrt.

Hier werden auch immer die Jamos empfohlen-ich hatte sie hier,aber begeistert haben sie mich absolut nicht.

Men Bruder hat sich aber sofort welche gekauft.

Hörgewohnheiten sind eben bei jedem anders.
Leberwurstbrot
Schaut ab und zu mal vorbei
#27 erstellt: 03. Sep 2006, 16:17

Dauzi schrieb:


Hörgewohnheiten sind eben bei jedem anders.


Das stimmt! ICh bin nur eine 19 Watt 2.1 Anlage gewöhnt...
Mr._Mackey
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 03. Sep 2006, 16:30
Ja deswegen sag ich ja, macht es keinen Sinn dir Boxen für 1000€ aufzuschwätzen. Also wenn du jetzt sparen willst kauf dir die Mivoc die ich oben genannt hab. Die wären schonmal ne gute Steigerung zu dem PC Teil oder wenn du etwas mehr zur Verfügung hast die die ich dir zuletzt genannt habe, die sind dann halt schonmal ne mächtige Steigerung
Leberwurstbrot
Schaut ab und zu mal vorbei
#29 erstellt: 03. Sep 2006, 18:07

Mr._Mackey schrieb:
Ja deswegen sag ich ja, macht es keinen Sinn dir Boxen für 1000€ aufzuschwätzen. Also wenn du jetzt sparen willst kauf dir die Mivoc die ich oben genannt hab. Die wären schonmal ne gute Steigerung zu dem PC Teil oder wenn du etwas mehr zur Verfügung hast die die ich dir zuletzt genannt habe, die sind dann halt schonmal ne mächtige Steigerung :)



Ich denke ich nehm die
"PURE ACOUSTICS Standlautsprecher MARS"
und bau mir später noch nen TW3000er Subwoofer
und steigere irgendwann dien VErstärker noch
Das is doch ok oder?
Mr._Mackey
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 03. Sep 2006, 18:38
Ja also denk mal mit dem Verstärker und den Boxen müsstest du erstmal gut leben können. Haben halt viel Bass und sind wohl gute Einsteigerboxen wie die Testberichte zeigen.
Leberwurstbrot
Schaut ab und zu mal vorbei
#31 erstellt: 03. Sep 2006, 18:52
Also, das Mars System, is mir nach langem Überlegen zu teuer...

Ich schwanke jetzt zwischen dem

REFERENCE S 200
(klingen endgeil, vertrau denen aber nicht weil so günstig)

Mivoc-SB-238
( Leichtes Misstrauen wegen 2 Wege system)

Magnat Monitor 1000
( fand ich ziemlich gut)

Bei jedem dazu die TW 3000er mit AM80 als Subwoofer


Was harmoniert am besten mit meinem Verstärker ( HK 6100 ) ??


[Beitrag von Leberwurstbrot am 03. Sep 2006, 20:03 bearbeitet]
Schlappohr
Inventar
#32 erstellt: 03. Sep 2006, 22:06
woher weißt du plötzlich, wie die lautsprecher klingen...
Leberwurstbrot
Schaut ab und zu mal vorbei
#33 erstellt: 04. Sep 2006, 07:18

Schlappohr schrieb:
woher weißt du plötzlich, wie die lautsprecher klingen... :?



mit klingen meinte ich von der beschreibung her, hatte mich unklar ausgedrückt sorry
Schlappohr
Inventar
#34 erstellt: 05. Sep 2006, 20:03
schon ok
traue niemals einer lautsprecherbeschreibung;)
BASSinsFACE
Stammgast
#35 erstellt: 06. Sep 2006, 07:37
wenn du techno hörst brauchst du überhaupt keinen subwoofer. hifi subwoofer sind für tiefbass optimiert, und wummern bei schnellen technobeats (50,60hz) nur hinterher. statt präzisem bumm bumm hast du ein dröhniges boooooom boooooom also vergiss den subwoofer und investiere das geld in bessere regal- oder standboxen! denn diese produzieren den präzisen bass, der bei techno wichtig ist!
zuglufttier
Inventar
#36 erstellt: 06. Sep 2006, 08:31
Wie wäre es denn mit den Jamo D-590 oder D-570? Hier im Forum kommen die doch immer ziemlich gut weg. Die D-590 kann man schon für 300 Euro das Paar erstehen, allerdings kommen dann noch ordentlich Versandkosten drauf. Dann hätte er aber jeweils einen 20er Bass und noch nen ordentlichen Mittel- und Hochtonbereich.

Hier mehr: http://www.hifi-foru...m_id=30&thread=12146

Und für Techno braucht man tatsächlich nicht unbedingt einen teuren Subwoofer, da unter 40 Hz zum Beispiel nicht allzuviel passiert. Höre selber sehr viel Elektronik und kann da also ein bisschen mitreden. Wichtig ist Pegelfestigkeit und ein "schneller" Bass. Wenn die gut bis 40-50 Hz runterkommen, würde ich mir keine Gedanken um einen Subwoofer machen.
Später kann man sowas immer noch nachrüsten. Aber dann müsstest du auch schon 500 Euro oder mehr alleine in das Teil investieren, wenn's wirklich gut klingen soll und nicht einfach nur laut


[Beitrag von zuglufttier am 06. Sep 2006, 08:34 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Brauche Hilfe bei den Einstellungen meiner 2.1 Anlage
Angler93 am 26.01.2012  –  Letzte Antwort am 26.01.2012  –  3 Beiträge
welche Anlage brauche ich ?
Stefan-BMX am 21.08.2006  –  Letzte Antwort am 28.08.2006  –  16 Beiträge
Brauche Hilfe!
Hessner11 am 31.12.2013  –  Letzte Antwort am 31.12.2013  –  11 Beiträge
Brauche Hilfe
Kommnichtweiter am 05.12.2004  –  Letzte Antwort am 06.12.2004  –  13 Beiträge
Brauche Hilfe beim Anschluss meiner Anlage
1503bella am 06.09.2009  –  Letzte Antwort am 06.09.2009  –  6 Beiträge
Brauche Hilfe ! Endstufe daheim !
hifiknownboy am 06.09.2009  –  Letzte Antwort am 07.09.2009  –  5 Beiträge
HILFE..brauche wissen
Macrojule am 23.07.2004  –  Letzte Antwort am 26.07.2004  –  8 Beiträge
Brauche Eure Hilfe
sissler am 15.05.2005  –  Letzte Antwort am 15.05.2005  –  9 Beiträge
Brauche dingend Hilfe.
Teddyboy89 am 03.08.2012  –  Letzte Antwort am 04.08.2012  –  9 Beiträge
brauche Hilfe wegen merkwürdiger Stimmenabbildung
SonorSQ2 am 27.03.2014  –  Letzte Antwort am 01.04.2014  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Pioneer
  • Jamo
  • Wharfedale
  • Raveland
  • Mivoc
  • Magnat
  • Mj Acoustics

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 15 )
  • Neuestes Mitgliedjogi61900
  • Gesamtzahl an Themen1.345.008
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.273