Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 10 . 12 13 14 15 16 17 Letzte |nächste|

Baubericht: Joker`s Wohnkino mit Atmos / DTS:X + 151“ Tensionsleinwand

+A -A
Autor
Beitrag
dennolino
Stammgast
#751 erstellt: 31. Dez 2019, 00:41
Hilf mir mal, wie machst du das?

Der Film hat doch ne eine deutsche Dolby 5.1 Tonspur?
JokerofDarkness
Inventar
#752 erstellt: 31. Dez 2019, 00:54
Richtig eine einfache DD 5.1 und darüber lege ich einfach den Upmixer Neural:X.
dennolino
Stammgast
#753 erstellt: 31. Dez 2019, 01:04
Ah ok, dann spiele ich morgen mal mit den DTS Modis rum.

Neural X und Virtual X kann mein denon auch.

Danke
JokerofDarkness
Inventar
#754 erstellt: 31. Dez 2019, 01:07
Als Upmixer ist in dem Fall nur Neural:X relevant.
dennolino
Stammgast
#755 erstellt: 31. Dez 2019, 01:43
Wenn das wirklich so gut klappt wäre ja der Apple TV doch der perfekte Zuspieler für mich :-)

Das wäre ja toll
dennolino
Stammgast
#756 erstellt: 31. Dez 2019, 12:35
Joker, ich muss dich noch ein letztes Mal nerven. Der Upmixer ist toll, danke für den tip.

Aber wie zum teufel kann ich die Hochtöner verändern? Oder muss ich dafür die ganze Box drehen?
JokerofDarkness
Inventar
#757 erstellt: 31. Dez 2019, 13:08
Die Hochtöner sind in der Bügelhalerung beweglich. Die Bügelhalterung selbst ist starr.
dennolino
Stammgast
#758 erstellt: 31. Dez 2019, 13:16
Das heißt man drückt auf das Membran und den zu verändern?
JokerofDarkness
Inventar
#759 erstellt: 31. Dez 2019, 13:38
Kommando zurück, hab mich nämlich geirrt. Die DT Variante lässt sich nicht zusätzlich anwinkeln, hab gerade geguckt. Hab nämlich noch ein normales Paar hier und da geht das so wie beschrieben, deshalb der Irrtum.
Die DT habe ich beim Einbau so ausgerichtet, dass die Hochtöner parallel zur Seitenwand verlaufen.
dennolino
Stammgast
#760 erstellt: 31. Dez 2019, 15:00
Ich dachte schon ich bin zu blöd. Auf der Canton Webseite schreiben die aber eigentlich das man die DT anwinkeln kann.

Ich werd den HT einfach mal richtung Sitzposition drehen. leicht angewinkelt sind sie ja von haus aus.

Danke für deine Hilfe, komm gut ins nächste Jahr und mach mit deinem blog hier weiter so.

huggy1
Ist häufiger hier
#761 erstellt: 19. Feb 2020, 15:38
Hallo,

Habe den gesamte Thread in 2 Tagen förmlich verschlungen...Respekt !!!
Wie ist Deine Erfahrung mit dem Panasonic auch in Bezug auf Streaming (youtube, Netflix, Amazon Prime...)?

Gruss huggy
JokerofDarkness
Inventar
#762 erstellt: 21. Feb 2020, 10:45
Moin und Dankeschön!

Die Streamingoption ist mehr als brauchbar, wenn einem das gelegentliche Geruckel nicht stört. Da der Player 60Hz bei Streaming fest ausgibt, passt es je nach Content mal oder halt auch mal nicht und kommt dann zum gelegentlichen Geruckel. Gibt angeblich auch Menschen, denen das gar nicht auffällt.
Bei YouTube kann man sich per Freischaltung über Smartphone mit seinem Google Konto beim Player anmelden. Das Einzige was ich wirklich doof finde, ist der Umstand, dass man nicht über das Homemenü direkt auf die Apps zugreifen kann, sondern mit Ausnahme von Netflix immer über die „Internet“ Taste gehen muss. Finde ich ein wenig nervig, aber man gewöhnt sich zwangsläufig dran.
JokerofDarkness
Inventar
#763 erstellt: 22. Feb 2020, 21:31
Moin mit einem Gruß aus der Kellerwerkstatt!

Ich kann hiermit neuen Zuwachs vermelden, so dass es demnächst in gewohnter Manier hier weitergehen kann.

Zum Einen wäre da mal der neue Akku-Schlagbohrer von Bosch zu nennen:

64186777-6897-4193-8387-EFDA6257823C

Dazu gab es diverse Bits und Senker. Der normale Bosch Akkubohrer verrichtet seit nun fast 5 Jahren ohne Murren seinen Dienst und mir ging halt auf den Sack, dass ich mitunter mehrfach das Tool umspannen musste und für Kleinigkeiten jedesmal den Bohrhammer rausholen musste. Das Luxusproblem wäre nun gelöst.

Ein anderes Problem zeichnete sich bei der Bearbeitung der ersten Balken ab und zwar die maximale Schnitttiefe meiner Kappsäge, die deutlich an ihre Grenzen kommt. Eine Option war, sich passendes Werkzeug auszuleihen oder Zusägen lassen. Da ich hier allerdings ständig mit irgendwelchen großen Sachen aus Holz hantiere, kam logischerweise nur ein Kauf in Frage und viele Optionen gibt es in der knapp über 1000€ Klasse auch nicht, denn knapp 12cm sägt am Ende leider nur die Dewalt DWS 780:

EBAAD1BA-2646-4CB1-AC99-2C8742F4E8CB

Leider deshalb, weil ich die große Bosch mit platzsparendem Gelenkarm und Doppellinienlaser echt gerne bei mir in der Werkstatt gesehen hätte, aber am Ende des Tages entscheidet schlichtweg die Schnitttiefe und da benötige ich tatsächlich den fehlenden Zentimeter, der nicht auf dem Papier steht, aber real vorhanden ist. Die 200€ weniger im Angebot und der damit einhergehende Tiefstpreis der Dewalt hatten mich dann überzeugt das Monster zu bestellen und leck mich fett, das Teil ist ein feuchter Werkstattraum. Nicht zu vergessen die Größe. Wenn man da nicht aufpasst ist der Unterarm samt Balken durch.

Wider Erwarten ist das sogenannte XPS System für mich genauso brauchbar, wie die Doppellinienfunktion der Boschsäge. Hierbei wird Licht so auf das 305mm große Sägeblatt geworfen, dass es einen exakten Schatten auf das Werkstück wirft.

Dewalt DWS 780

Ich bin jetzt zwar um ein paar hundert Euro ärmer, aber genauso glücklich wie mit 8 Jahren zu Weihnachten.
Nun kann es also wieder losgehen, obwohl so eine schicke blaue Tischkreissäge ...

Also bis demnächst, euer Joker!
choler
Ist häufiger hier
#764 erstellt: 25. Feb 2020, 14:18
Mahlzeit!

Da kann ich ja nur ein frohes Fest wünschen

Viel Spass mit dem Männerspielzeug!
Anti78
Ist häufiger hier
#765 erstellt: 25. Feb 2020, 16:00
Ok, jetzt will ich das auch. Nichts geht über das richtige Werkzeug. Viel Spaß damit.
JokerofDarkness
Inventar
#766 erstellt: 27. Mrz 2020, 17:15
Moin!

Der Post hier steht unter folgender Überschrift:

Abschied ist ein scharfes Schwert

Bisher gab es ja leider nix Neues zu vermelden. Der bzw. die Hauptschuldige wurde mittlerweile ermittelt und darf mich nun nach etlichen Eskapaden und sinnlosem Rumgeeire endlich verlassen. Schnauze voll von der Diva.

Die Rede ist natürlich nicht von meiner wundervollen Frau, sondern vom kürzlich erworbenen Neuzugang der DeWalt Kapp- und Gehrungssäge. Diese sägte zwar, aber nur nicht gerade. Also Maschine getauscht und siehe da, bei der Austauschmaschine genau die gleiche Kacke.

DeWalt selbst war überhaupt nicht an einem Lösungsansatz interessiert und verwies dann an den ausgelagerten Service. Dieser war allerdings sehr bemüht und sandte mir ohne Murren ein neues Blatt zu. Aber auch dieses Sägeblatt eierte und auch das von mir inzwischen besorgte Bosch Präzisionsblatt eierte. Somit blieb nach über 4 Wochen seit Erhalt der ersten Säge nur eine mögliche Fehlerquelle offen und zwar die Welle selbst. Man bot mir vom Service umgehend an, die Säge abzuholen und sich dem Ganzen anzunehmen. Allerdings kann es doch nicht sein, dass die Qualität bei einem Produkt mit einer UVP im vierstelligen Bereich so dermaßen schlecht ist, dass zwei Sägen das gleiche Problem haben, aber dem ist leider so. Ob es an der schlechten Qualitätssicherung, an einer fehlenden Endabnahme oder womöglich an der schlechten Verpackung liegt, vermag ich nicht zu sagen, aber ich musste eine Entscheidung treffen. Denn trotz Schnäppchenpreis soviel Geld für so ein schlechtes Ergebnis wollte ich nicht.

Deshalb wurde der Sparstrumpf noch mehr geschröpft und vorgestern eine Bosch GCM 12 GDL bestellt, die heute geliefert wurde. Hier mal neben der DeWalt DWS780:

FC669789-9CA9-4543-90C2-4FFCFB43CA1B

Vorteil der Bosch ist die wandnahe Aufstellung aufgrund des Gelenkarmes und der Doppellinienlaser:

09158BF5-5E2B-4023-815D-D6E4DEC852F1

06E251C4-59EB-45B7-B335-FBBBBF5C6EED

7CD83113-BAC3-4AA7-AA4A-1D54E7371C53

Hab dann sofort die Maschine in Betrieb genommen und mit dem gleichen Kantholz getestet.

Vorderseite DeWalt - Hier schön die Riefen vom Sägeblatt zu sehen, nach dem Rausführen des Blattes:

DeWalt DWS780 Sägeergebnis

Rückseite Bosch - out of the box glatt und eben:

81378FDE-1614-4BA6-A14E-6EBF0C19B882

Die DeWalt wird nun verpackt und geht komplett zurück und damit schließe ich das Kapitel dann ab.

Da hier diverse Sachen nun endlich in Angriff genommen bzw. fertiggestellt werden können, wird es demnächst auch wieder vorzeigbare Resultate geben.

Also bis demnächst, euer Joker!
BolleY2K
Inventar
#767 erstellt: 29. Mrz 2020, 13:18
Schade, ich habe mit dem Service von DeWalt gute Erfahrungen gemacht. Ich habe noch eine alte Elu-Kappsäge, die habe ich vor 2 Jahren bei DeWalt (die haben Elu mal aufgekauft) immernoch problemlos generalüberholen lassen können, preiswert war das ganze auch noch.

VG & viel Spaß mit der Bosch, über die liest man auch nichts schlechtes!
JokerofDarkness
Inventar
#768 erstellt: 29. Mrz 2020, 14:22
Der Service war ja auch super bemüht, hatte ich ja oben geschrieben. Nützt ja aber alles nix, wenn gleich zwei Geräte out of the box denselben Fehler aufweisen.
JokerofDarkness
Inventar
#769 erstellt: 22. Apr 2020, 18:24
Moin!

Bin gerade richtig angepisst, da ich aufgrund fehlenden Materials einfach nicht weiterkomme. Wollte mich ja erst einmal im vorderen Bereich um die Lichtreflexionen und auch gleich um die Erstreflektionen der Ergo 611 kümmern, aber es gibt nix. Der Laden ist weiterhin wie ausgebombt im Holzbereich.
Hab gedacht, na dann kümmere ich mich um die Kleinigkeiten und wollte dafür mattschwarzen Lack mitnehmen und was soll ich euch sagen!? Es gibt keinen mattschwarzen Lack.

Somit bleibt erst einmal leider alles beim Alten:

7FC8017F-0A2A-45EF-A308-8725557DBD10

Bin aber weiterhin dran und werde morgen mal beim Toom vorbeischauen und mein Glück versuchen. Wenn es ganz dick kommt, schnitz ich mir selbst ein paar Bretter aus ganzen Bäumen.

Also bis demnächst, euer Joker!
JokerofDarkness
Inventar
#770 erstellt: 23. Apr 2020, 22:38
Moin!

Kurze Wasserstandsmeldung:

Hab einen Teil des Holzes und mattschwarzen Lack bekommen. Gab zwar nur Auspufflack, aber hey, wenn die Hütte mal abfackeln sollte, hält wenigstens der Lack an den Schrauben. Das beruhigt mich natürlich ungemein.

Schrauben und Scheiben stehen jedenfalls schon zum Lackieren bereit:

36F6B915-6B50-459D-80D5-AD52F1DFF043

Also bis demnächst, euer Joker!
wummew
Inventar
#771 erstellt: 24. Apr 2020, 06:24
Ich weiß gerade nicht, wo die Reise bei dem jetzigen Stand hingehen soll bzw. was Du genau verändern wirst und wie umfangreich die Maßnahmen werden, bin aber schon sehr gespannt.

JokerofDarkness (Beitrag #769) schrieb:
... im vorderen Bereich um die Lichtreflexionen und auch gleich um die Erstreflektionen der Ergo 611 ...

Wobei es mir so, wie es jetzt ist, wirklich sehr gut gefällt.

Wenn es nicht unbedingt "Kleinkram" ist, könnte es vielleicht auch irgendwann optisch zu viel Holz werden. Aber helle Absorber mit entsprechendem Holzrahmen könnten an den Seiten noch richtig nett aussehen.
dott77
Inventar
#772 erstellt: 24. Apr 2020, 09:40
Werden bestimmt dunkle Absorber.
JokerofDarkness
Inventar
#773 erstellt: 24. Apr 2020, 10:08

wummew (Beitrag #771) schrieb:
Wobei es mir so, wie es jetzt ist, wirklich sehr gut gefällt.

Danke, mir auch. Deshalb habe ich wirklich lange über das Wie nachgedacht.


wummew (Beitrag #771) schrieb:
Wenn es nicht unbedingt "Kleinkram" ist, könnte es vielleicht auch irgendwann optisch zu viel Holz werden.

Das ist auch meine Befürchtung.


wummew (Beitrag #771) schrieb:
Aber helle Absorber mit entsprechendem Holzrahmen könnten an den Seiten noch richtig nett aussehen.

Hell würde ja nur gehen, wenn die Lichtreflektionen nicht auch noch bedacht werden müssten.


dott77 (Beitrag #772) schrieb:
Werden bestimmt dunkle Absorber.

Darauf wird es wohl hinauslaufen.
M_o_e
Stammgast
#774 erstellt: 24. Apr 2020, 10:22
Auch wenn es auch wieder viel Aufriss ist, evtl. das Farbkonzept der Decke und Wände tauschen. Die dunkle Farbe auf die aktuell weißen Bereiche, evtl. noch einen Step dunkler und das wasnun dunkle ist in der Decke weiß.
wummew
Inventar
#775 erstellt: 24. Apr 2020, 10:46

JokerofDarkness (Beitrag #773) schrieb:

dott77 (Beitrag #772) schrieb:
Werden bestimmt dunkle Absorber.

Darauf wird es wohl hinauslaufen.

Das dachte ich mir. Ich wollte bloß darauf hinaus, daß es dann je nach Umfang der Maßnahme eben zu viel - aus rein optischer Sicht - werden könnte, nicht nur mit dem Holz, sondern allgemein dann eher ein "erdrückendes" Gesamtbild entstehen könnte, da der Raum immer dunkler wird. Ist halt letztlich alles irgendwo ein Kompromiss.
JokerofDarkness
Inventar
#776 erstellt: 24. Apr 2020, 15:31

M_o_e (Beitrag #774) schrieb:
Auch wenn es auch wieder viel Aufriss ist, evtl. das Farbkonzept der Decke und Wände tauschen. Die dunkle Farbe auf die aktuell weißen Bereiche, evtl. noch einen Step dunkler und das wasnun dunkle ist in der Decke weiß.

Unabhängig vom Aufriss - nein, ist keine Option. Ändert zudem ja nichts daran, dass die Akustikelemente so oder so dunkel sein müssen. Alternativ wäre eine Hochkontrastleinwand denkbar, die in meiner aktuellen Bildbreite bei 3000€ liegen würde. Da guck ich doch erstmal was ich für unter 300€ selbst zusammen gebraten kriege.


wummew (Beitrag #775) schrieb:

Das dachte ich mir. Ich wollte bloß darauf hinaus, daß es dann je nach Umfang der Maßnahme eben zu viel - aus rein optischer Sicht - werden könnte, nicht nur mit dem Holz, sondern allgemein dann eher ein "erdrückendes" Gesamtbild entstehen könnte, da der Raum immer dunkler wird. Ist halt letztlich alles irgendwo ein Kompromiss.

Ist ja auch ein berechtigter Hinweis, die Sorge treibt mich ja auch um, zumal im kompletten Raum noch diverse Balken eingesetzt werden sollen.
BassTrap
Inventar
#777 erstellt: 25. Apr 2020, 02:28
Mattschwarz gibt's z.B. als Schultafellack oder Abtönfarbe.
JokerofDarkness
Inventar
#778 erstellt: 25. Apr 2020, 20:16
Moin!

Da ich heute im Wald war, kam ich zu fast nix, außer zum Lackieren.

06C1DBF8-E965-47DD-8F33-DF48E8A0DD28

Morgen werde ich dann mal die paar Sachen anbauen, damit ihr dann endlich mal seht, wofür das eigentlich gedacht ist.

Also bis demnächst, euer Joker!
JokerofDarkness
Inventar
#779 erstellt: 26. Apr 2020, 10:59
Moin!

So zumindest sind jetzt ein Teil der wenigen lackierten Teile verbaut worden. Die Frage ist halt nur wo und warum!?

Also der von mir verbaute Querbalken stammt ja aus einem Dachstuhl und war mit anderen Balken verzapft. Diese Verbindungen habe ich ja aufgetrennt und die Zapfen vor der Montage entfernt. Was übrig blieb, waren auf der Frontseite drei schöne Rundlöcher.

9A640ACE-4746-4295-AB0E-8A6928D587FF

In hellen Szenen scheint da das Streulicht durch und für irgendwelche Insekten ist das natürlich auch eine tolle Sache.
Deshalb nach Ausrichtung der Schrauben im Sichtbereich von hinten jeweils ein Stück einer abgelängten Latte gegengeschraubt.

69BD2878-A3DD-43EE-8A83-485F00CEDDFD

Diese dienen zur Aufnahme der lackierten Schrauben.

43823E5C-B335-411D-9D78-0BBFE920A34A

Anschließend habe ich durch Sichtprüfung entschieden. Ob die große oder die kleine Unterlegscheibe besser wirkt. Die Kleine ist es dann eindeutig geworden.

19CABD92-3A14-463B-88E3-D957EF053DA9

Im Balken selbst fällt es kaum auf, aber es sind keine hellen Löcher mehr und ich bin zufrieden.

Bleiben noch die zwei großen Unterlegscheiben über.

Also bis demnächst, euer Joker!
JokerofDarkness
Inventar
#780 erstellt: 26. Apr 2020, 16:35
Moin, die Zweite!

Hab jetzt die beiden dicken Unterlegscheiben schön im Backofen eingebrannt und anschließend mit einem Gummi für Kabeldurchlass versehen.

7BD6C27A-3084-47BA-95BD-6E88836D928F

Dann versucht mit Baukleber anzubacken und mit einer Schraubzwinge zu sichern. Da Letzteres auf direktem Wege scheiterte, habe ich es dann mit Schraubzwinge als Gegengewicht gelöst.

4977E551-3784-4FD0-A03E-A0E1E1568CA2

Das Ganze soll dann als Durchführung für zwei neue Lampen fungieren.

850EDE4F-EDD5-49E8-B790-8A0D99FBDB66

Die kosten nicht mal 10€ das Stück und haben sich gegen diverse Modelle durchgesetzt. Hab hier echt Lampenmodenschau gemacht. Ausschlaggebend war dann neben der passigen Größe auch die Optik, denn das Lochgitter nimmt perfekt das Design der Abdeckungen der Canton Ergo auf. Einzig das Gummikabel werde ich noch gegen das gleiche Kabel tauschen, was ich für die weihnachtliche Hängelampe im Essbereich vom letzten Jahr benutzt habe.

Als Leuchtmittel werden Philips Hue Filament Lampen in Kolbenform verbaut werden und diese dann in die Harmony Aktionen integriert werden, wo Beamer und Leinwand involviert sind. Sprich der Echo bekommt einen Sprachbefehl und schaltet dann beim Runterfahren der Jalousien (noch nicht umgesetzt) automatisch das Licht an und bspw. beim Betätigen der Play Taste wird langsam runtergedimmt und bei Pause wieder hoch usw.. Bis dahin ist allerdings noch viel zu tun.

Also bis demnächst, euer Joker!
JokerofDarkness
Inventar
#781 erstellt: 26. Apr 2020, 17:31
Kleiner Nachtrag, denn hiermit könnt ihr ja nix anfangen, da ich dazu scheinbar nix gepostet hatte:


JokerofDarkness (Beitrag #780) schrieb:
Einzig das Gummikabel werde ich noch gegen das gleiche Kabel tauschen, was ich für die weihnachtliche Hängelampe im Essbereich vom letzten Jahr benutzt habe.


Dann mal kurz! Ich hatte letztes Jahr von meiner Frau den Auftrag eine weihnachtliche Hängelampe im Vintagedesign zu bauen, die sie dann festlich schmücken kann. Nachdem ich einen passenden Balken behandelt hatte, konnte ich damit beginnen alle Teile zusammenzufügen.

Hängelampe Vintage Edison Style Filament LED

Am Schwierigsten stellte sich das Knüpfen der Seile heraus.

Hängelampe Vintage Edison Style Filament LED

Damit die Verkabelung unsichtbar erfolgen konnte, schuf ich mir mit Hilfe eines Forstnerbohrers oben im Balken genügend Platz für Wagoklemmen.

Hängelampe Vintage Edison Style Filament LED

Die Lampe wurde dann im Keller einmal vormontiert ...

Hängelampe Vintage Edison Style Filament LED

... und dann oben im Essbereich nach Dekoration in Betrieb genommen.

BB1661C6-6D1F-4717-BCB8-C96203CDB5DB Hängelampe Vintage Edison Style Filament LED

Die Leuchtmittel sind komplett dimmbar, von Supernova bis Funzel wird alles abgedeckt. Optisch am Schönsten finde ich das leichte Glimmen:

Hängelampe Vintage Edison Style Filament LED Hängelampe Vintage Edison Style Filament LED

So, ich denke jetzt reicht es auch für heute!


[Beitrag von JokerofDarkness am 26. Apr 2020, 17:32 bearbeitet]
JokerofDarkness
Inventar
#782 erstellt: 27. Apr 2020, 20:32
Moin!

Heute ging es mit den Lampen weiter. Zuerst wurde mal das Kabel getauscht. Hier mal der direkte Vergleich:

7795DFFD-7102-42D5-BD0E-E4B1D66FCF55

Natürlich wurden die Litzen mit Aderendhülsen gecrimpt und anschließend die Lampe fertig montiert. Geht bei dem Modell wirklich super, da entweder alles geschraubt oder geclipt ist.

C0F1783C-2B3B-479D-AA6A-1DBA6E080220

Dann musste ich mir etwas überlegen, um das jeweilige Kabel nach dem Durchführen durch den Balken gegen Zuglast zu sichern. Deshalb habe ich einfach mal in meinem Kästchen für Kabeldurchlässe aus Gummi gekramt und mir drei unterschiedliche Größen rausgesucht.

362FD5DF-1F97-448D-89C6-16302F324A8D

Diese kommen dann zusammengesteckt so auf das Kabel, dass der Größte vorne nicht durch das Balkenloch durch kann, der Mittlere dient quasi als Verjüngung und der Kleinste klemmt dann das Kabel selbst so ein, dass es dann als Zugentlastung fungiert. Bilder sagen mehr als tausend Worte:

9EF88B8C-331D-41B6-818B-972940CA6B14

Dann habe ich die Teile mal am Balken installiert, denn der Kleber an den lackierten Scheiben war mittlerweile komplett ausgehärtet. Die Lampen hängen dabei direkt mittig über den Ergos.

503EC25D-8C99-4411-9B46-FBB705A68745

B73F9B70-3280-4CF7-8323-0C6B5C47B143

Fügt sich meines Erachtens völlig unauffällig ein, ohne das Gesamtbild in irgendeiner Weise zu stören.

F672959B-CC84-4ADF-9347-D480359C36FA

Mal schauen, wann ich die Lampen anlerne.

Philips Hue Filament Kolben

Dann müssen nur noch Leerrohre gezogen und die Kabel angeklemmt werden, denn Strom liegt ja bereits oben in der Abzweigdose. Leerrohre und Clips sind auch da.

Also bis demnächst, euer Joker!
MarsianC#
Inventar
#783 erstellt: 27. Apr 2020, 21:22
Jö, sehr unauffällig, aber echt fesch!
wummew
Inventar
#784 erstellt: 28. Apr 2020, 06:46
Die Lampen haben mir erst gar nicht gefallen, aber in Deiner Front passen die zu den Balken echt gut!

Und die Philips Hue Filament muß ich mir merken, ich nutze auch das Philips System, aber die Leuchtmittel waren mir noch gar nicht aufgefallen. Das Glimmen sieht verdammt stark aus.
JokerofDarkness
Inventar
#785 erstellt: 28. Apr 2020, 07:53

wummew (Beitrag #784) schrieb:
Die Lampen haben mir erst gar nicht gefallen ...

Die reinen Produktabbildungen hatten mich auch nicht überzeugt, aber die Beispielbilder ließen es mich dann doch mal versuchen. Und siehe da, die Lampen überzeugten mich beim provisorischen Ranhalten als einziges Modell komplett. Hab dann zur Meinungsbildung noch meine Frau dazu geholt und auch bei ihr klar mit Abstand. Dabei hatte ich wunderschöne Lampen aus Guss im Design einer Laterne, aber sie passten einfach nicht.


wummew (Beitrag #784) schrieb:
Und die Philips Hue Filament muß ich mir merken, ich nutze auch das Philips System, aber die Leuchtmittel waren mir noch gar nicht aufgefallen. Das Glimmen sieht verdammt stark aus.

Meine Bilder mit den glimmenden Lampen sind aber keine Philips Hue, sondern schlicht dimmbare Filamentleuchtmittel.
JokerofDarkness
Inventar
#786 erstellt: 28. Apr 2020, 12:08
Ein brandheißes Moin aus der Pyromanenwerkstatt!

Da es ab heute Nachmittag für die nächsten Tage glücklicherweise ja immer mal wieder regnen soll, hab ich schon mal angefangen die Latten für die Rahmen zu bearbeiten. Zuerst waren die dünnen Querleisten dran.

823A91BE-9FC1-475A-A5AA-C78562AF9394

Danach kamen die Latten vom Rahmen dran. Da abgeflammtes schwarzes Holz nicht wirklich spannend ist, habe ich mal die vier Stufen fotografiert.

5B5524FD-8307-4D91-8E39-C9049BA02E7C

Von oben nach unten:

1. unbehandeltes Holz
2. stark geflammtes Holz
3. einmal mit der Drahtbürste bearbeitet
4. dreimal mit der Drahtbürste unter starkem Druck bearbeitet

Die letzte Stufe ist dann sehr nahe an der Optik des bereits verbauten Altholzes.

So muss weitermachen!

Also bis demnächst, euer Joker!
wummew
Inventar
#787 erstellt: 28. Apr 2020, 14:08

JokerofDarkness (Beitrag #785) schrieb:
Meine Bilder mit den glimmenden Lampen sind aber keine Philips Hue...

Stimmt, ist mir kurz nach dem Beitrag auch aufgefallen, als ich nach den Lampen von Philips gesucht habe. Ich werde mir aber trotzdem welche von Philips holen, die sehen auf den Produktbildern zwar nicht so toll wie die von Dir Gezeigten aus, aber ausprobieren möchte ich sie dennoch. Und schon hat sich der Besuch dieses Threads für heute mal wieder gelohnt, gleich wieder eine kleine Idee für das eigene Heim mitgenommen.
MarsianC#
Inventar
#788 erstellt: 28. Apr 2020, 14:21
Im wahrsten Sinne: Heiß!
Wie lange brauchst du für eine Latte?
JokerofDarkness
Inventar
#789 erstellt: 28. Apr 2020, 15:51

wummew (Beitrag #787) schrieb:
Und schon hat sich der Besuch dieses Threads für heute mal wieder gelohnt, gleich wieder eine kleine Idee für das eigene Heim mitgenommen. :D

Super, freut mich. Aktuell hat die der Coolshop sehr günstig im Angebot, wenn man drei Stück nimmt.


MarsianC# (Beitrag #788) schrieb:
Im wahrsten Sinne: Heiß!
Wie lange brauchst du für eine Latte?

So heiß ist das dabei gar nicht und das Abflammen selber geht relativ zügig. Das eigentliche Bearbeiten ist allerdings sehr zeitaufwendig, da man ständig auch mit Druckluft den Staub ausblasen muss. Braucht man für die erste Latte noch ca. 10 Minuten, ist man zum Schluß aufgrund immer dicker und schwerer werdender Unterarme inkl. Pausen wohl schon mit über 20 Minuten dabei. Habe jetzt erst einmal 8 Latten komplett fertig und die 10 Querstreben sind komplett an den Seiten fertig. Hat allerdings vor 10 Minuten angefangen zu pieseln, sonst hätte ich wohl den Rest bei den Querstreben auch gleich noch mitgemacht.
JokerofDarkness
Inventar
#790 erstellt: 03. Mai 2020, 00:08
Moin!

1. Leerrohre sind verlegt
2. Kabel angeschlossen
3. Lampen angelernt
4. Hue Skill bei Alexa hinzugefügt
5. Hue mit der Harmony App verbunden
6. Lichtszenen diversen Activitys hinzugefügt
7. Aktion Kino per Sprachbefehl gestartet ...

... Licht geht an mit 10%

Hue Filament

Hue Filament

Intensität 30%

Hue Filament

Leuchtkraft 50%

Hue Filament

Und volle Power:

Hue Filament

Jetzt muss ich nur noch Sequenzen anlegen, damit das Licht beim Drücken von Play aus- und bei Pause wieder angeht. Das geht über die Harmony-App nämlich nicht mehr. Ticket an den Support ist schon raus.

Also bis demnächst, euer Joker!
Denon_1957
Inventar
#791 erstellt: 03. Mai 2020, 00:17

Mehr ist dazu nicht zu sagen.
freshbass
Inventar
#792 erstellt: 03. Mai 2020, 01:16
Sieht edel aus! Sehr geil und angenehmes Licht.
Das mit den Sequenzen kenn ich auch, da tut sich leider nix seitens logitech.
wummew
Inventar
#793 erstellt: 03. Mai 2020, 07:56
JokerofDarkness
Inventar
#794 erstellt: 03. Mai 2020, 14:44
Moin!

Danke, gefällt uns auch extrem gut. Allerdings hat mich die Bedienung über die Logitech massiv gestört, zumal ich heute Nacht bis ca. 3 Uhr noch versucht habe über die Desktop Software den Quatsch anzupassen, da über die App einfach nix zu machen war.


freshbass (Beitrag #792) schrieb:
Das mit den Sequenzen kenn ich auch, da tut sich leider nix seitens logitech.

Jupp, nach diversen Recherchen bin ich heute Nacht zuerst zum gleichen Ergebnis gekommen. Allerdings gilt das nur für Befehle der Haussteuerung und nicht für Geräte, denn damit gehen Szenen problemlos. Dies ist wiederum nur in der Software für den Desktop und nicht über die App realisierbar. Ich brauchte allerdings auch ein bisschen, um diese Eigenheit zu verstehen. Zumal ich der Meinung bin, dass man in früheren Versionen deutlich mehr in der App ändern konnte oder täuscht mich da meine Erinnerung?

Im Endeffekt habe ich die Hue Zuweisung wieder aus der Harmony gelöscht. Dafür aber alle benötigten Befehle im Lightmanager Air als Szene gesetzt und so wiederum in die Harmony integriert. Der Lightmanager wird zudem als Gerät geführt und schon lassen sich nach Zuweisung des Air als Gerät in die jeweiligen Aktionen endlich verschiedene einzelne Befehle zu Szenen zusammenfassen und auf die Tasten seiner Wahl zuweisen.

Somit geht jetzt bspw. bei Start der Aktion Kino das Licht gleich automatisch gedimmt mit an und beim Betätigen der Playtaste das Licht wieder aus und der Film wird im dunklen Raum abgespielt.

Logitech Harmony Hue

Wenn ich Pause drücke, geht das Licht gedimmt hingegen wieder an, damit man auch bei dunklen Szenen wieder was sieht.

Logitech Harmony Hue

Und wo ich gerade dabei war, habe ich die Haussteuerungstasten nach Löschung der Hue Zuweisung aus der Harmony direkt mit den Szenen vom Lightmanager belegt. Somit kann ich unabhängig von der Automatisierung durch Aktionen oder Szenen auch direkt mit einem Tastendruck auf die Fernbedienung ein- bzw. ausschalten. Selbstredend geht das natürlich auch weiterhin alles per Sprachbefehl über den Echo. Wobei dort zumindest nach Ausführung noch Alexa mit „Ja Meister!“ ertönt.

Diverse Lampen und Stripes aus dem Hue Universum habe ich noch liegen und einige Sachen davon sind noch für den Wohnbereich geplant.

Also bis demnächst, euer Joker!
JokerofDarkness
Inventar
#795 erstellt: 05. Mai 2020, 23:04
Moin!

Hab am Wochenende mal zwei Rahmen zu Probe- und Anpassungszwecken gebaut. Die Teile sind so gebaut, dass sie Basotectplatten mit den Maßen 100x50x7cm aufnehmen können.

Rahmen Basotect

Hab dann mal die beiden Stoffe schwarz und graubraun ausgebreitet und alles mal an die Wand in verschiedensten Möglichkeiten gehalten.
Tja was soll ich sagen!? Sah halt Kacke aus und zwar so richtig. Meine Frau hatte dann die Idee Rahmen in der halben Größe zu bauen und dafür zwei Reihen mit je 4 Stück übereinander zu installieren. Diese dann mit beiden Stoffen abwechselnd zu beziehen, quasi Schachbrett. Damit diese dann nicht zu hoch werden nur mit 5cm, statt 7cm Tiefe.

Grundsätzlich fand ich die Idee meiner Frau deutlich besser als meine, aber die Idee mit den Rahmen an sich war ja schon ein Kompromiss, denn ursprünglich wollte ich tatsächlich dunkle, schwere Vorhänge installieren. Als ich die Idee meiner Frau vor gut einem Jahr vorgestellt hatte, gab es erstmalig ein klares NEIN!!! Ja, richtig mit drei Ausrufezeichen. War richtig überrascht damals. Begründung meiner Frau: „Ich mach ja vieles mit, aber Du wirst unser Wohnzimmer nicht in eine Gruft verwandeln!“ Damit war das Thema dann auch durch ... also bis jetzt, quasi bis gestern, um ganz genau zu sein. Heute hab ich dann mal Vorhänge bestellt und es wird hoffentlich so geil aussehen, wie ich mir das schon immer vorgestellt habe. Solange es nicht aussieht, wie ne Gruft bin ich safe. Donnerstag soll geliefert werden.

Also bis demnächst, euer Joker!
MarsianC#
Inventar
#796 erstellt: 05. Mai 2020, 23:32
Uff, aber ich bin doch ein Vampir!
Die Idee mit der Schachbrettanordnung kann ich mir nicht so richtig vorstellen, das passt doch gar nicht dazu?
JokerofDarkness
Inventar
#797 erstellt: 07. Mai 2020, 16:47
Moin!

Ein riesengroßes Paket mit Vorhängen ist da. Hier mal vorab ein Teaser mit den beiden möglichen Farben.

Vorhänge Heimkino

Wird zumindest interessant, denn mir gefiel sofort die schwarze Version, die mehr in Richtung Anthrazit bzw. Dunkelgrau geht, meiner Frau die hellere Variante, die als Dunkelgrau verkauft wird und tatsächlich perfekt zur Deckenfarbe passt.

Bin gespannt, wie es aufgehangen wirkt, wobei ich noch keine Gardinenstange habe.

Also bis demnächst, euer Joker!


MarsianC# (Beitrag #796) schrieb:
Die Idee mit der Schachbrettanordnung kann ich mir nicht so richtig vorstellen, das passt doch gar nicht dazu?

Deshalb hab ich sie ja auch nicht umgesetzt. Ist ja vieles Trial and Error, aber so langsam wird es.


[Beitrag von JokerofDarkness am 07. Mai 2020, 16:48 bearbeitet]
JokerofDarkness
Inventar
#798 erstellt: 07. Mai 2020, 20:51
Moin nochmal!

Kurze Erfolgsmeldung, ich habe Gardinenstangen. Es wurde einstimmig nach kurzem Sichten des mannigfaltigen Angebots sofort das gleiche Modell ausgewählt.

Würde am Liebsten sofort anfangen, allerdings möchte meine Frau ausgerechnet jetzt das Kino nutzen.

Also Film frei und bis demnächst, euer Joker!
MarsianC#
Inventar
#799 erstellt: 07. Mai 2020, 22:38
Hast du rein zufällig ein wenig "richtig" schwarzen Stoff als Vergleich? Adamantium Audio Dark ist neben dc-fix und Bhnenmolton wirklich extrem schwarz. Meine seitlichen Absorber mit dunkelblauen Ikea Ditte sind dagegen quasi weiß.
JokerofDarkness
Inventar
#800 erstellt: 07. Mai 2020, 23:48
Ich hab auch schwarzen Stoff da, aber wozu der Vergleich!? Das der Raum in absorbierendem Tiefschwarz das Optimum wäre, ist mir ja bekannt, nur ist das ja nicht mein Ziel.
wummew
Inventar
#801 erstellt: 08. Mai 2020, 06:09

JokerofDarkness (Beitrag #797) schrieb:
...Paket mit Vorhängen... mir gefiel sofort die schwarze Version... meiner Frau die hellere Variante, die ... tatsächlich perfekt zur Deckenfarbe passt.

Ohne es komplett gesehen zu haben und damit endgültig beurteilen zu können, würde ich zunächst bei diesem Hinweis direkt mit Deiner Frau konform gehen.
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 10 . 12 13 14 15 16 17 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Baubericht: Skizzl's "Budget" Wohnkino
Skizzl am 22.07.2019  –  Letzte Antwort am 24.03.2020  –  38 Beiträge
Baubericht Wohnkino DBA+3D-Sound
M_o_e am 04.12.2017  –  Letzte Antwort am 17.07.2018  –  177 Beiträge
Baubericht: "White Noise" im Wohnkino
Little_Sparky am 28.07.2019  –  Letzte Antwort am 12.11.2019  –  45 Beiträge
Lautsprecherposition Atmos, DTS:X, Auro
maxwell81 am 22.11.2016  –  Letzte Antwort am 22.11.2016  –  18 Beiträge
DTS:X mit Atmos Enabled Lautsprechern
Nemesis200SX am 10.05.2018  –  Letzte Antwort am 27.04.2020  –  20 Beiträge
Dolby Atmos & DTS:X ohne Deckenlautsprecher
//mgm86// am 20.05.2015  –  Letzte Antwort am 21.05.2015  –  18 Beiträge
DTS:X - Konkurrenz für Dolby Atmos
Dadof3 am 02.01.2015  –  Letzte Antwort am 30.05.2018  –  824 Beiträge
Erfahrung: Atmos, DTS:X x.x.2 Installation
GX350 am 17.04.2016  –  Letzte Antwort am 01.12.2019  –  96 Beiträge
Maverick´s Wohnkino
*Maverick* am 28.01.2010  –  Letzte Antwort am 28.04.2010  –  47 Beiträge
Hilfe bei Wohnkino
I_Iron_Hide_I am 18.12.2019  –  Letzte Antwort am 21.02.2020  –  17 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder885.314 ( Heute: 32 )
  • Neuestes Mitglied88hannes
  • Gesamtzahl an Themen1.475.842
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.062.623