Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 Letzte

Dali Oberon Serie

+A -A
Autor
Beitrag
Rio_S
Stammgast
#151 erstellt: 20. Apr 2020, 18:52
Das Mit dem Stereodreieck von hier aus jetz zu beurteilen grenzt an Kristallkugelmagie...
Es kommt ja auch noch stark auf den Raum an - aber um zwei konkrete Beispiele zu nennen:
Bei mir ist es etwa 2,3m LS-Abstand zu 3,5m Sitzabstand (Dachgeschoß, niedrige Decke, 2 Schrägen) - allerdings zwei Paar (Ober3+Zens5) in der Front, klingt aber nicht hörbar anders wenn man das Sofa nach vorn holt.
Mein Cousin sitzt auf ca 1,5m an Zwei Oberon 7, die gut 2m auseinander stehen (Altbau, ca. 3,5m zur Decke) - klingt auch sauber und Umräumen wurde als sinnlos getestet.

Grundsätzlich macht der Raum viel aus, also - ausprobieren!
Die Chance das es sich gut anhört ist da würde ich sagen.


[Beitrag von Rio_S am 20. Apr 2020, 18:57 bearbeitet]
DeBaba
Inventar
#152 erstellt: 20. Apr 2020, 18:59
Also wären die Oberon 1 auf Wandhaltern die bessere Lösung? Die könnte ich ja dann je nachdem einwinkeln.
05bavaria
Stammgast
#153 erstellt: 20. Apr 2020, 19:09
In der Theorie ändert sich da nichts da wir aber deinen Raum nicht kennen kannst leider nur testen.
Rio_S
Stammgast
#154 erstellt: 20. Apr 2020, 19:15
Wandhalter sind Praktisch, einwinkeln musste nix, dabei wird im Falle der Oberon 3 und der Zensor 5 jeweils Paarweise das Stereodreieck nur deutlich kleiner. Das hab ich zumindest jetz grade hier mal hin und her geschoben. Ich bevorzuge Ständer, habe meine für die 3'er selbst gebaut. Eine Wandhalterung ist ggf die Design - mäßig bessere Wahl, je nach Einrichtung.
Klanglich wird ne Zimmerecke wohl mehr zu hören sein als die Frage LS-Ständer oder Wandhalterung. Aber eine möglichst Freie Position ist Grundsätzlich das optimale. Nach meiner Erfahrung nimmt dieser Effekt mit der Größe des LS zu.
Meine Mutter zwängt ihre Zensor 1 zwischen Dekorations-zeugs und Bücher, klingen tun die für mich aber als TV Verstärkung immer noch einwandfrei, und ihr Gefällts eh ...
Ricardo88
Stammgast
#155 erstellt: 23. Apr 2020, 11:38
Okeeeee auch wenn die LS noch nicht angekommen sind, ist die Idee der on walls wohl schon gestorben :-(
Meine Frau möchte da nichts großes mehr an die Rand machen.
Einzige Möglichkeit wäre also noch das besagte Regal, ich hänge noch mal das Bild an.
Meint ihr das würde klappen?
Sind circa 3,5 von Couch zum Regal, macht das noch Sinn?
E108B6C2-95C8-457E-8775-03DB5B95212D
05bavaria
Stammgast
#156 erstellt: 23. Apr 2020, 17:50
Besser wie ohne auf jeden Fall auch wenn es vom Winkel eher SRB sein könnten.
Ricardo88
Stammgast
#157 erstellt: 23. Apr 2020, 18:30
Ja von Winkel sind es definitiv SRB.
Vllt muss ich es einfach mal ausprobieren :-)
Stelle ich sie denn im Receiver als SRB oder als Surround ein?
05bavaria
Stammgast
#158 erstellt: 23. Apr 2020, 18:37
Surround
Fuchs#14
Inventar
#159 erstellt: 23. Apr 2020, 19:06
Srb geht bei 5.1 gar nicht
Ricardo88
Stammgast
#160 erstellt: 30. Apr 2020, 11:00
Also gestern sind dann die Oberon 3, der Vokal und Sub C8D gekommen.
Direkt ausgepackt, angeschlossen und eingerichtet, das kam bei raus: 1E98935B-ECA9-4DCD-9355-70FBA4A29E9C
Anschließend habe ich die LS und den Vokal auf small gestellt.
Was wären denn passende trennfrequenzen? Eingerichtet wurden sie von Audyssey auf 40hz, das erscheint mir was gering oder? Soll ich sie auf 80hz hochstellen? Denn Vokal auch?
Der Sub ist bei 120hz, hatte Volume wie empfohlen während der Einrichtung auf Mittel gestellt, finde allerdings dass er etwas dröhnt, kann ich dann am Rädchen etwas Volume reduzieren?

Hoffe ihr könnt mir helfen
Fuchs#14
Inventar
#161 erstellt: 30. Apr 2020, 11:21
Ja alles bei 80 Hz trennen ist erst mal nicht verkehrt, dann kann man sich rantasten.

Den Sub lieber im AVR runterstellen, da kann man das besser regulieren und wieder auf Altwerte einstellen, am Sub ist das immer nur Raterei.
Ricardo88
Stammgast
#162 erstellt: 30. Apr 2020, 12:01
Was für Unterschiede merke ich denn beim „rantasten“?!
Fuchs#14
Inventar
#163 erstellt: 30. Apr 2020, 12:03
Hast Du Ohren? Dann hörst du es... oder auch nicht
Ricardo88
Stammgast
#164 erstellt: 30. Apr 2020, 12:24
Lustig.

Eher auf was man achten soll?!
Fuchs#14
Inventar
#165 erstellt: 30. Apr 2020, 12:30
na wie es klingt....
05bavaria
Stammgast
#166 erstellt: 30. Apr 2020, 12:50
Es kann halt sein dass der Subwoofer zu orten ist wenn du zu hoch trennst.
Ricardo88
Stammgast
#167 erstellt: 30. Apr 2020, 13:10
Sind denn die -12db beim Sub nach dem einlesen ein Problem ?
05bavaria
Stammgast
#168 erstellt: 30. Apr 2020, 13:17
Sollte eigentlich nicht im Minus sein drehe ihn mal runter vorm Einmessen.
ostfried
Inventar
#169 erstellt: 30. Apr 2020, 14:23
Der Sub muss vorm Einmessen bedeutend (!) leiser gestellt werden. Du bist mit -12 bereits an der Maximalgrenze von Audysseys Pegelkorrekturbereich angekommen, mehr kann er den Sub nicht runterdrehen, selbst wenn vielleicht - 18 oder - 28 nötig wären, damit der Pegel stimmt. Da wundert es überhaupt nicht, dass dir der Sub ins Hirn ballert.

Also runter drehen auf acht oder neun Uhr und neu einmessen.


[Beitrag von ostfried am 30. Apr 2020, 14:24 bearbeitet]
Reeves
Stammgast
#170 erstellt: 30. Apr 2020, 17:24
Ich habe überlegt statt 1x Oberon Vokal Center, 2 mal Oberon 3 für die Front und 2x mal Oberon Onwalls für die Rear direkt auf 4 Oberon Onwalls zu setzen,Wenn ich statt die Oberon 3 die Onwalls nehme hätte ich da Qualitäts einbüßen ?? Weil die Lautsprecher bei mir an die Wand müssen würde ich gerne die Onwalls nehmen auch für vorne aber es macht mir Sorge das ich Qualitätsverluste dadurch hätte :/ was sagt ihr dazu ??
05bavaria
Stammgast
#171 erstellt: 01. Mai 2020, 09:49
Das kannst nur bei dir testen auf dem Papier ist der Oberon 3 sicher besser. Ich habe die On-wall als SL im einsatz und dort hören sie sich ordentlich an.
Reeves
Stammgast
#172 erstellt: 01. Mai 2020, 12:02

05bavaria (Beitrag #171) schrieb:
Das kannst nur bei dir testen auf dem Papier ist der Oberon 3 sicher besser. Ich habe die On-wall als SL im einsatz und dort hören sie sich ordentlich an.


Ok leider kenne ich mich mit Lautsprecher nicht aus und habe daher keine Referenz fürs messen

Ich habe es auf dem Papier so verstanden das der Oberon 3 in denn Tiefen etwas besser ist als Oberon on Wall, das heißt bei tiefen Tönen die nähe dem Bass sind ist der Oberon 3 besser ?? Aber bei Stimmen ( Stimmverständiskeit ) und bei Sound Effekt die nicht tief sind ist da kein Unterschied oder ?? Oder auch da ??
05bavaria
Stammgast
#173 erstellt: 01. Mai 2020, 13:07
Ok leider kenne ich mich mit Lautsprecher nicht aus und habe daher keine Referenz fürs messen 

Nicht falsch verstehen aber wenn das so ist nimm die die dir am besten gefallen und sie werden dir auch klanglich gefallen .

Ich habe es auf dem Papier so verstanden das der Oberon 3 in denn Tiefen etwas besser ist als Oberon on Wall, das heißt bei tiefen Tönen die nähe dem Bass sind ist der Oberon 3 besser ?? Aber bei Stimmen ( Stimmverständiskeit ) und bei Sound Effekt die nicht tief sind ist da kein Unterschied oder ?? Oder auch da ?? 

Ja so ist es in der Theorie aber in Verbindung mit einem Subwoofer näheren sich die beiden an und es könnte sein das dir der On-wall besser gefällt darum kannst es nur selbst in deinem Raum testen.
Ricardo88
Stammgast
#174 erstellt: 04. Mai 2020, 21:00

ostfried (Beitrag #169) schrieb:
Der Sub muss vorm Einmessen bedeutend (!) leiser gestellt werden. Du bist mit -12 bereits an der Maximalgrenze von Audysseys Pegelkorrekturbereich angekommen, mehr kann er den Sub nicht runterdrehen, selbst wenn vielleicht - 18 oder - 28 nötig wären, damit der Pegel stimmt. Da wundert es überhaupt nicht, dass dir der Sub ins Hirn ballert.

Also runter drehen auf acht oder neun Uhr und neu einmessen.



Hab jetzt noch mal neu eingesessen, Crossover voll aufgedreht, Volume auf 9 Uhr.
Herausgekommen ist das: EF807815-5B92-4CB7-AEA1-C2B3CDEF00A9

Passt das besser?
Durazell
Ist häufiger hier
#175 erstellt: 08. Jun 2020, 09:21
Nutzt jemand die On-Wall als Schreibtischlautsprecher? Biete sich ja eigentlich an, da viele Schreibtische eh an der Wand stehen.
Erfahrungsberichte habe ich diesbezüglich noch nicht gefunden.


[Beitrag von Durazell am 08. Jun 2020, 09:32 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 Letzte
Das könnte Dich auch interessieren:
Dali Oberon Fertigungsqualität
Tom2110 am 04.03.2019  –  Letzte Antwort am 08.04.2019  –  18 Beiträge
Boxenhalterung Dali Oberon 1
themaggo123 am 17.03.2020  –  Letzte Antwort am 18.03.2020  –  5 Beiträge
Dali Oberon Trennfrequenz
Fabian532 am 17.04.2020  –  Letzte Antwort am 17.04.2020  –  8 Beiträge
Dali Oberon Vokal Center und Impedanz
Zardoz77 am 09.02.2020  –  Letzte Antwort am 10.02.2020  –  5 Beiträge
neue DALI Serie 2017: Spektor
Fuchs#14 am 27.01.2017  –  Letzte Antwort am 17.10.2018  –  23 Beiträge
CENTRUM OBERON 200
franzi9 am 23.12.2003  –  Letzte Antwort am 13.01.2006  –  7 Beiträge
Hilfe: Dali Oberon Onwall außerhalb der Empfehlung aufstellen
Tharathiel am 11.12.2019  –  Letzte Antwort am 12.12.2019  –  16 Beiträge
GLE 490 (1. Gen.) gegen DALI Oberon 7 austauschen?
Anterious am 01.02.2019  –  Letzte Antwort am 12.02.2019  –  3 Beiträge
Frage zu Dali Zensor Serie.
Benni- am 23.05.2018  –  Letzte Antwort am 23.05.2018  –  2 Beiträge
DALI Zensor
mephisto1111 am 18.12.2017  –  Letzte Antwort am 11.01.2018  –  15 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder885.314 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedFlynn_o
  • Gesamtzahl an Themen1.475.869
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.063.097

Hersteller in diesem Thread Widget schließen