Das neue Teufel Theater 5 Hybrid

+A -A
Autor
Beitrag
dirk031068
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 25. Nov 2006, 20:38
Hallo,
hat schon jemand Erfahrungen mit dem neuen Teufel Theater 5 gesammelt?
Habe bisher nur von einem Test in Stereoplay gehört.

Ich suche nach einem Surroundsystem mit Standlautsprechern, nach Möglichkeit ohne Sub, wegen der Nachbarn, welches man auch ordentlich zum Musikhören nutzen kann.

Schönen Abend noch
stealth030
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 26. Nov 2006, 15:51

dirk031068 schrieb:
Hallo,
hat schon jemand Erfahrungen mit dem neuen Teufel Theater 5 gesammelt?
Habe bisher nur von einem Test in Stereoplay gehört.

Ich suche nach einem Surroundsystem mit Standlautsprechern, nach Möglichkeit ohne Sub, wegen der Nachbarn, welches man auch ordentlich zum Musikhören nutzen kann.
Schönen Abend noch


Hallo Dirk,

Ich habe das Theater5 jetzt seit ein paar Tagen. Der Bass ist gigantisch, für meine Altbauwohnung schon fast zuviel (s. auch Test in der Stereoplay). Aber man kann ja entsprechend runterregeln (hehe, das es mal soweit kommt ;-) ).

Man hat zwar keinen separaten Sub, allerdings hat man 2 Subs in die Frontboxen integriert. Wenn Du also ganz gezielt was ohne Sub suchst, würde ich eher zum KEF IQ5 oder IQ7-Serie greifen und mir damit was aufbauen.

Ansonsten sind die Teufel Theater5 sicher keine schlechte Wahl. Ich nutze sie für Musik und Filme gleichermaßen. Stereoperformance ist an einem NAD T753 super. Lediglich die Surroundmischverfahren für Stereomusik im NAD T753 sind IMHO zu basslastig. Da regele ich dann runter den Bass dann ca. 3-6dB runter.

mfg,

Robert


[Beitrag von stealth030 am 26. Nov 2006, 15:54 bearbeitet]
dirk031068
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 26. Nov 2006, 21:44
Hallo Robert,
kann man Deinen Bericht so deuten, dass Du von dem Teufel-System nicht so richtig überzeugt bist?
Den Sub wollte ich eigentlich nur einzelnen Baustein nicht einbinden da ich Angst um die Untermieter habe. Ich denke wenn der nach unten drückt ist es aus mit der Freundschaft.
Ist bei den integrierten Subs mit gleichem Ergebnis zu rechnen? Bei horizontaler Abstrahlung doch wohl nicht ganz so heftig oder?

Danke

Dirk
stealth030
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 30. Nov 2006, 02:25
Hallo Dirk,

Versteh mich bitte nicht falsch, ich bin mit den Teufels super zufrieden. Nur hat man dort eben definitiv auch 2 Subwoofer mit dabei, die man auch für den Musikgenuss mitspielen lassen muss.

Die Kef IQ5 wurden auch ganz gut getestet und können für Musik auch ohne Sub eingesetzt werden. Bei den Teufels ist dagegen der Sub integraler Bestandteil des ganzen Konzeptes. Wenn der aus ist, hast du unter 100Hz gar nix.

Ich finde das Teufel-konzept nicht schlecht, da man so einen schwächeren Receiver fahren kann. Die Basslasten, auch bei Musik, werden ja vom Sub getragen. Ich würde mir das System5 auf jeden Fall wieder kaufen. Ist echt viel Klang fürs Geld uns eine super Optik, aber 30m2 Zimmergröße sollten es dann auch schon sein.

mfg,

Robert
Ultraspace
Stammgast
#5 erstellt: 30. Nov 2006, 16:41
Ich möchte einfach mal meine Erfahrungen wiederspiegeln mit verschiedenen Lautsprechern....

Die Umgebung ist ein Altes Vorkriegshaus.... dementsprechend ein Altbau. Mir ist aufgefallen das es nicht um die Lautstärke geht, die einen Nachbarn stören könnte, sondern in erster Lienie die Tiefen Frequenzen!

Ich hatte mal Standlautsprecher mit einem 8" Chassis (20er) die gingen aufgrund ihres Langhubaufbaus ziemlich liniar bis 28-30Hz je nachdem was ich für Musik gehört habe gab es beschwerden aus der unteren Etage. (Ich Wohne unter dem Dach)

Irgendwann sollten mal neue her... da es damals nur Stereo war und ich mir eine Xbox gekauft hatte, hab ich umgerüsstet auf DD5.1.

Ein Heco System mit meinem Avatar Namen sollte es sein. Der Subwoofer erreichte gerade so die Frequenzen meiner voheriegen Standlautsprecher.. Ca. 35 eher 40Hz mit einem 20er Chassis.

Bei Musik in gleicher Lautstärke gab es witzieger weise nie Probleme mit meinen Nachbarn...

Das kam dieses Forum und ich musste unbedingt einen Heco Phalanx haben, natürlich den 12er... Obwohl ich seit dem umstellen auf heco keinen Bassregler mehr angefasst hatte und eigentlich immer +-0 eingestallt hab...der Sub subjektiv genauso Laut eingepegelt war wie der alte.... Gab es nur Beschwerden nach ein paar Minuten Musik genuss!!!

Die nachbarn hatten allerdings Probleme mit dem Orten von wo, also war ich erstmal schuld! (womit sie ja auch recht hatten^^)

Es lag nur an den Tiefen Frequenzen bei gleicher Lautstärke, als sie bei mir oben drinne waren wollten sie schon wieder gehen weil sie sagten, das kommt nicht von hier das ist ja viel zu leise^^.

Als dann die Diamonds kamen hab ich den Sub bei Musik immer aus, seit dem gibt es zumindest bei Musik keine Probleme mehr. Die 9.3er Spielen bis 36-38Hz und das hatten wir ja mit dem ersten Heco Sub ja schon mal...

Jetzt hab ich nur noch Probleme beim Filme gucken, obwohl er nur auf etwas über 7 Uhr steht und der kaum wahrzunehmen ist ... bimmelt es Spätestens nach einer halben Stunde bei mir oben, ob ich nicht die Tiefen Töne abstellen kann... und er steht auf einer Granitplatte ect. Die Tiefen Frequenzen gehen bei altbauten ohne hinderung durch, zumindest ab 35-30 Hz scheint selbst bei leisen Lautstärken eine Decke oder Boden nicht mehr zu existieren...

Vieleicht hilft dir dieses Erfahrugsbericht aus meiner Altbauwohnung...oder auch nicht... weil das Problem mit dem Filme gucken hab ich noch nicht gelöst... am besten ist es wenn sie wech sind... aber da gab es dann schon mal Probleme mit anderen Nachbarn... die wussten es aber wirklich nicht wo es herkam. Die Fragten mich nur ob ich letztens gewusst hab wo ein Feuerwerk gewesen ist^^. Dabei sind in Pearl Harbour nur nen paar bomben gefallen

cya Micha
KaiS2K
Neuling
#6 erstellt: 15. Dez 2007, 03:23
Hi
will mich nun auch mal zu Wort melden und meine Erfahrungen die ich mit den Theater 5 Hybrid gemacht hab weitergeben

habe das Sett gekauft weil es optisch in mein WOhnzimmer besser passt als die 4 Hybrid.
und weil ich auch etwas größenwahnsinnig bin ;-)

Kauf und Abwicklung war prima bei Teufel. hatte die Boxen bestellt und 2 Tage später schaut ich zufällig auf die Teufel Homepage, da wurd das Sett für 200.- weniger angeboten.
hab gleich ein Anruf getätigt ob es da nicht eine Möglichkeit gibt sie auch günstiger zu bekommen, die Dame meinte sie kann mir die hälfte der Differenz zurücküberweisen.
bin das Angebot eingegangen.

als die Boxen angekommen sind war es wie Weihnachten. Auspacken und Aufstellen.. ich war begeistert von solch rießen Boxen.

dann ging es los.. Anschluss der LS Kabel an einer Frontbox machten Probleme. die Plusklemme war sehr locke und drehte sich mit.
hab einfach die Endstufe kurzerhand ausgebaut und die Mutter für die Klemme mit nem Gabelschüssel fest gehalten und Klemme angedreht.
ich wollte einfach nur mal nen Sound haben, darum war mir in dem moment die Garantie egal.

Anschluss der anderen Boxe war ok.
alles verkabelt und eingeschalten.

dann.. an der gleichen Box kam kein Bass... hab auf der Rückseite die Spannungsversorgung überprüft, Stecker war drin, Schalter war an.. aber.. LED war aus.
hab estwas am Stecker gewackelt und die LED ging Zeitweise an.
Problem war, das Kabel des Steckers hat durch das Gewich den Stecker nach unten gezogen und somit hatte der Stecker keinen guten Kontackt zur Buchse.
hab mich etwas darüber aufgeregt wie so was sein kann, erst die LSKabelklemme, dann der Spg Stecker.
Einfache Lösung war,ich hab ein stück Karton unter den Spg. Stecker geschoben der ihn wieder nach oben drückt.

an der 2. Frontbox hatte ich keine Probleme.

weiter gings dann mit Sound Test.
Mein Verstärker, ein alter Sony DA 50 ES, kann zeimlich viele Einstellungen.

laut Teufel Anleitung sollte das BoxenSetup auf Kleine Boxen eingestellt werden, damit die Bässe auf die SUbs gehen.
alles eingestellt.

Der erste Eindruck.. sehr schöner Klang.. ABER..die SUBS sind einfach zu laut.
hab es mit runterregeln des SubAusganges am Sony versucht, von -10 bis +10db ist der Wahlbereicht, ich stellt auf -10db
immer noch zu laut.
LEF (Low Frequency Effekt) beim SOny kann ich auch auf -10db regelen, immer noch zu laut.

die Bässe waren einfach zu brachial, es gab kein schönes Klangbild.

hab dann die LS Setup Einstellung vom Sony von klein auf groß zurück gestellt, jetzt geht es einigermaßen mit den Subs.

vielleicht hat hier irgend jemand auch eine andere gute Idee was man noch einstellen könnte???
im Moment fahr ich immer noch mit -10db Subausgang und LEF auf 0db


mich stört nur dass man die Subs nicht an den Endstufen laut und leiser stellen kann, so wie es bei fast jedem guten SUb machbar ist.
ok, ist auch schwer einzustellen wenn man 2 hat, den einen leiser drehen den anderen lauter, gibt auch kein schöne Klangbild, denk mal deswegen hat Teufel auf die Manuelle Regelung am SUb verzichtet

Sonst bin ich recht zufrieden mit dem Sound.
Anfang nächstes Jahr kommt noch nen Beamer dazu, dann gehts erst richtig los mit Heimkino.

hoff es kann jemand damit was Anfangen ;-)
und ich hoff hab nicht zu viel geschrieben *lach*

Grüß ans Forum, gibt recht viele Hilfen und Erfahrungen, Danke dafür
rredirector
Neuling
#7 erstellt: 04. Jan 2008, 18:29
Die Verarbeitung ist grottig bis grauenhaft. Die Kisten dröhnen und machen derbe Einschaltgeräusche - dieses Plopp hatte ich seit den 70ern nicht mehr.

Für Kino reichlich BUMMS, allerdings etwas dumpf. Höhen nicht wirklich klasse.
Meine Meinung: Finger weg.
chrisil
Stammgast
#8 erstellt: 05. Jan 2008, 19:15
Hätte da ne Frage zu den Front LS.

Ist da ein Gitter dabei für die Subwoofer??

Kriegen Mitte des Jahres noch mal Nachwuchs und das mit Kalotten eindrücken hatte ich nämlich schon :-(

Danke & Gruß

me
KaiS2K
Neuling
#9 erstellt: 21. Jan 2008, 18:29

chrisil schrieb:
Hätte da ne Frage zu den Front LS.

Ist da ein Gitter dabei für die Subwoofer??

Kriegen Mitte des Jahres noch mal Nachwuchs und das mit Kalotten eindrücken hatte ich nämlich schon :-(

Danke & Gruß

me



jop
ist eine Abdeckung aus Stoff dabei, bzw ein runder Reif der in die Öffung der Subs eingeklemmt wird.
Die Kalotten sind aber auch sehr steif.

gruß
molle999
Neuling
#10 erstellt: 02. Jul 2008, 10:35
Hallo!
Jetzt mal an alle die mit dem Gedanken spielen sich eine
Teufel Hybrid Geschichte anzuschaffen.Habe mir die M520f
als Paar einzelnd bestellt,also ohne die Rear und den Center.Kamen ruck zuck in riesigen Kartons, perfekt verpackt.Spedition liefert allerdings nur bis an die Haustür, d.h. wenn Ihr so wie ich in einem Mehrfamilienhaus
im 2. OG wohnt, ist selber hochtragen angesagt.Egal rauf mit den schweren Viechern und ausgepackt.Doch gar nicht so
klein die Dinger, aber angesichts der schmalen breite absolut grazil.Verarbeitung ist in Ordnung, ist halt keine
Wilson Audio!!!
Schnell angeschlossen über die Lautsprecherklemmen, Endstufen via Kaltgerätestecker (super solide),fertig!
Und go, Film rein (Herr der Ringe),wow wow wow,schnell den
Schalter auf der Rückseite auf -3db.Oh mein Gott, das
hätte ich nicht erwartet, soviel Tiefgang!!!
Qualitativ auf allerhöchstem Niveau und an jeder Stelle des
Raumes gleichermassen verteilt, Genial!Ich hab für mindestens 3 Std. (mehrere Filme) das Grinsen nicht mehr aus
dem Gesicht bekommen.Mitten und Höhen perfekt, nicht zu aufdringlich und absolut feinzeichnend.Und selbst bei Musikwiedergabe in meinen Augen perfekt.Muss jede Cd nochmal
hören.Der Bass ist der Hammer, absolut präzise und differenziert, auch bei geringer Lautstärke immer präsent.
Zugegeben, das kleinere Modell hätte es wohl locker getan,
aber ich muss ja immer das Grösste haben.Wem das trotzdem zuviel ist, kann ja nur einen Sub laufen lassen über Mono Sub-out am Verstärker.Habe sie natürlich
auf Jumbo Pucks gestellt, angetrieben von einem
Yamaha DSP-AZ1 (Ich scheiss auf meine Nachbarn)!!!
Kann also überhaupt nicht nachvollziehen warum dieser Speaker teilweise so negativ dargestellt wird?!Aber wahrscheinlich tankt Ihr Euren Sportwagen auch mit Gülle!
Kleiner Tip:Jedes Material hat eine sogenannte Resonanzfrequenz, das ist die Frequenz bei der das Material
anfängt zu schwingen.Also wenn bei Euch etwas dröhnt, dann vielleicht der Holzfussboden in der Altbauwohnung, die billigen Ikea Möbel oder die alten Türen, aber mit Sicherheit nicht dieser Lautsprecher.Und das obwohl mein Wohnzimmer nur 20m² misst und die Dinger direkt an der Rückwand stehen.Soviel Freude hatte ich noch nie an einem Lautsprecher!!!Gruss Peter
Housemarke
Stammgast
#11 erstellt: 03. Jul 2008, 19:07
netter bericht... und du hast sicher recht in vielen dingen...
aber fakt ist das du deinen golf eins derzeit mit v-power tankst! ;-) um mal nen vergleich zur gülle zu ziehen...
mfg chris
ROFLER
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 03. Jul 2008, 19:42
Also Ich habe die Teufelchen auch ,in meinem 32m² Wohnzimmer mit sehr hoher Decke an einem alten AKAY hat im Stereo 2*130W ich habe meine helle Freude an den teilen
Ach Nachbarn habe ich nicht und das Haus ist meins


ABER !!!

Wer sich die Teufelchen holt sollte BASS GEIL sein das nennt man eben Geschmackssache


[Beitrag von ROFLER am 03. Jul 2008, 19:43 bearbeitet]
ssn
Inventar
#13 erstellt: 03. Jul 2008, 19:49

ROFLER schrieb:
ABER !!!
Wer sich die Teufelchen holt sollte BASS GEIL sein das nennt man eben Geschmackssache ;)


mit anderen Worten: Du hörst gern Bass, da wo gar keiner ist.

Sorry, das klingt eher nach Party-Mucke als nach highfidelem Musikgenuß. Damit sind das wohl eher LS für eine bestimmte Zielgruppe. (ich meine das übrigens völlig wertfrei)
ROFLER
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 03. Jul 2008, 20:37
Nein Nein
So ist das nicht es gibt CD´s die echt enttäuschen und eben Musik die nicht Basslastig ist, und auch so widergegeben wird. Aber wo Bass ist IST auch BASS .
Also Akustik Gitarre klingt zum Beispiel Göttlich und authentisch aber ich stehe auch auf gute Bassisten



[Beitrag von ROFLER am 03. Jul 2008, 20:38 bearbeitet]
S4T4N
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 05. Jul 2008, 08:40
@KaiS2K

Ich habe zufälligerweise die gleiche Hardware wie du!

Receiver Sony STR-DA50ES + Teufel System 5 THX Select (NEUAUFLAGE).

Ich weiss ja nicht, wie deine Config aussieht, aber der Sub lässt sich super mit dem Receiver einbinden!

Benutze bei dem Subwoofer ein Y-Adapter. Schließe den Sub am SUB-OUT STR-DA50ES an - hier ist ganz wichtig, wenn du kein Y-Adapter am Sub benutzt, MUSST du den RIGHT LINE IN am Subwoofer als Eingang benutzen!!! Als Kabel natürlich ein geeignetes NF-Kabel ... Bitte kein 5€ Kabel aus dem Saturn! Ich empfehle das Oehlbach NF Kabel!

Receiver Boxen Setup: Size: small (auf jeden Fall, da der Receiver ohne EQ die falsche Trennfrequence ausgibt!). Das Teufel System ist auf diese Einstellung ausgelegt!!!

LFE Edit: -10 db (bei Musik wird der Sub -10db automatisch reduziert, hat bei DD/DTS keinen Einfluss).

Bas-BOOST: ON +6db (stellt sicher, dass der Sub in stellung "AUTO" das Signal bekommt, dass stark genug sein muss, um den Sub aus dem Standby zu wecken

SUB-Level erst mal auf 0db im Surround Setup stellen. Darauf achten, dass der Sony auf 8Ohm steht (Rückseite).

Am Subwoofer:

Subwoofer auf "full Range"
Sub-Level auf ca. 1/4 - 1/3 aufdrehen (hier auf keinen Fall voll aufdrehen, auch nicht, wenn es laut THX Spezifikation so vorgeschrieben ist!).

Jetzt Sub und Sateliten mit "Rosa rauschen" bei 75db einpegeln (nicht den Rauschgenerator vom Receiver nutzen (ist weisses rauschen).

Somit hast du ein perfektes Klangbild und der Sub fügt sich harmonisch ein!

Achja, für Stereo Betrieb die Trennfrequence in EQ Edit (Bass Front/Rear/Center) von 125 auf 100Hz runterstellen. Tiefer geht bei STR-DA50ES nicht. Die perfekte Trennfrequence liegt beim System nicht wie angegeben bei 80 sondern eher zwichen 90-100Hz.
hoschiralf
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 06. Aug 2008, 18:37
Ich werd mir wohl auch die Hybrid 5 holen.
Bis Weinachten mus ich noch warten ,dann hol ich mir das 5.2 set.
Kann man das Set auch mit den Dipol M 620 D vom System 6 hinzufügen? Wie würde das Klingen?Da ich auf 7.2 aufrüsten werde.
Gibt es mit Teufel eigentlich wirklich soviele Probleme????
Tuborg24
Neuling
#17 erstellt: 25. Feb 2009, 17:58
Hallo zusammen !!!

Interessiere mich auch fur die Teufel Boxen bin allerdings unsicher was besser wäre 5.1 oder 5.2 kann mir da evtl jemand helfen???

Höre viel Stereo und viel im 5.1 Modus.

Gruss
Tuborg24
-snowfreak-
Neuling
#18 erstellt: 25. Feb 2009, 21:18
Hallo

Ich schließ mich der Frage gleich mal an, suche auch ein gutes Sys für Kino/Musik, wobei die Musik eher basslastig ist.
Wäre hier das TH5 zu empfehlen, oder gibts für gleiches Geld "besseres"?

lg
Jägermeister_91
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 02. Mrz 2009, 00:07
werde mir auch diese anlage zu legen

werde mich dann mal melden wenn ich sie aufgebaut habe .....

mal schaun ob ich das kann ...
<< ANFÄNGER in diesem gebiet ^^
Taddy_de
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 28. Jul 2009, 17:25
Moinmoin,

seit gestern habe ich auch das Theater 5 Hybrid von Teufel im Wohnzimmer stehen.

Der Wohnbereich (Wohnzimmer, offener Essbereich mit nahtlosem Übergang in die Diele) misst ca. 50 m².

Jetzt - nach ca. 6-7 Stunden Probehören - kann ich sagen, dass das Hybrid 4 allemal gelangt hätte. Der Bass vom großen Teufel ist so brachial, dass man sowohl die Aktiv-Subs auf -3 db einstellen muss als auch am AVR auf minimale Bass-Ausgabe runterregeln sollte.

"Matrix" und "Matrix Reloaded" werden völlig neu wahrgenommen. Die Explosionen im Film kommen so brutal rüber, dass man gegenüber seinen Nachbarn peinlich berührt ist und nicht schnell genug mit der Lautstärke gegensteuern kann. Insgesamt ist das System in meinen Augen zu Bass-lastig. Weniger ist manchmal mehr.

So wie es aussieht, werde ich im normalen Alltag den einen der beiden Subs abschalten. Der Druck ist immer noch mehr als genug mit nur einem Subwoofer. Für groß angelegte Kino-Abende kann dann schon mal der zweite Sub zugeschaltet werden.

Fazit: Wer Ärger mit den Nachbarn oder mit dem Vermieter wünscht, ist mit dem Theater 5 Hybrid gut beraten. Für alle anderen genügt bei einer Raumgröße von bis zu 50m² ganz sicher das kleinere System.
Taddy_de
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 30. Jul 2009, 23:19
Nachtrag zum letzten Posting:

Heute habe ich das System am AVR - MARANTZ SR-7400 - erstmal vernünftig auf den Hörplatz eingepegelt.

Sub* -> -8 db (von jeweils +/- 15 db)
Center -> +5db
Front re und li -> jeweils 0 db
Surround re und li -> jeweils +6 db

*an den Subwoofern selbst habe ich von vornherein schon die Stellung "-3 db" gewählt.

Dazu noch die Meter-Abstände der einzelnen Lautsprecher zum Hörplatz am AVR justiert.

Zum Ergebnis:

Musik im Stereobetrieb ist jetzt klar und sauber. Höhen und Mitten passen nun zu den Bässen. Die Teufel sind jedoch ehrlich gesagt im Höhen und Mitten-Bereich keine Konkurrenz zu meinen "alten" Dynaudio Contour 1. Die Bässe sind dafür um einiges wuchtiger. Über die Pegelfestigkeit brauche ich nicht viel Worte verlieren. Da stoßen die Teufel nicht einmal im Ansatz an Ihre Grenzen (wohlgemerkt im 50 m² Raum).

Im Cinema-Betrieb (DTS) knallt´s ordentlich im Karton. Im Laufe des Abends habe ich bei "Stirb langsam 4.0" den Nachbarn zuliebe zuerst den Sub am Pre-Amp-Ausgang auf -10 db heruntergeregelt. Nach einigen Explosions-Szenen habe ich den AVR auf "Night-Betrieb" gesetzt und nur Minuten später den Bassregler auf Minimum gestellt.

Noch immer hatte ich das Gefühl, dass meine Nachbarn jeden Moment auf der Matte stehen müßten. Zu guter letzt habe ich einen der beiden Subs ausgestellt. Selbst dann war immer noch genug Bassdruck für das Film-Erlebnis vorhanden.

Dieses System ist im Cinema-Betrieb unglaublich. Nur bei anspruchsvollen Musikstücken wünsche ich mir im Stimmenbereich meine Dynaudios wieder her, die zugegeben auch damals das Doppelte vom Theater 5 Hybrid gekostet haben.

Verarbeitung:

Das Gehäuse ist wohl aus Kostengründen foliert. An den scharfen Kanten ist Vorsicht geboten. Beim Aufstellen also nicht über die Kanten kippen, sonst platzt Folie ab. Das hätte Teufel etwas besser machen können. Aber irgendwas muss man ja immer zu meckern haben.

Die Schraubklemmen sind solide aufgebaut. Die Gitter sitzen stramm und klappern auch bei hohen Pegeln nicht.

Im Ergebnis kann man in dieser Preisklasse mit dem Teufel Theater 5 Hybrid nichts verkehrt machen. Meine Empfehlung wäre jedoch, sich zunächst mit dem Theater 3 Hybrid oder 4 Hybrid an die eigenen Ansprüche heran zu tasten. Der Umtausch-Service von Teufel machts ja möglich.

Grüße von
Carsten
olaf80
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 07. Dez 2009, 15:22
Morgen wird geliefert "Theater 5 Hybrid". Findet Anschluss an Denon 4310 und komplette Home Entertainment Kette.

Testbericht folgt recht bald :-D Bin schon hibbelig ;-)

P.S. Raumvolumen ist nahe der 60m² inkl. Wohnküche und Essecke...daher waren "die großen" nötig.
x_daniel_x
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 02. Apr 2010, 11:22
Hi

Hätte dar mall ne Frage möchte mir auch das Teufel Hybrid set kaufen, was mich interesieren würde ist wie es in teak aussiecht. Hast du Fotos von den Hybrids bzw. deine Meinung zur Verarbeitung und Farbe weil sie auf den Fotos auf der Teufel Homepage komisch aussehen. Hoffe das es nicht zu hell und nicht ins rote übergeht (Nussbaum wär super).
Glomby
Stammgast
#24 erstellt: 21. Apr 2010, 16:36
Was würdet ihr sagen, wäre der neue Onky TX SR608 ok für das Theater 5 THX Select2?

Vor allem wenn man wirklich den vollen Dynamikumfang nutzen will? Also leiser drehen wegen Nachbarn soll ganz klar nie gemacht werden

Teufel selbst empfiehlt eher teurere AV Receiver aber ich brauche auf jedenfall einen mit HDMI 1.4 daher wäre dieser von Onkyo eigentlich sehr schön.
aragorn38
Neuling
#25 erstellt: 21. Apr 2010, 20:53
@ daniel

hast Du zufällig schon Fotos irgendwo anders gefunden? Ich stehe auch vor der Wahl.Teak oder Kirsche oder das Set4 in Schwarz.

wer die Wahl hat
aKeshaKe
Inventar
#26 erstellt: 22. Apr 2010, 18:28
ka ich hab schon ein, zwei systeme von teufel gehört.
ansich tolle boxen, jedoch sind die subs immer überdimensioniert gewesen.
wie ein panzer, der über den vorgarten fährt. ohne rücksicht auf verluste ^^

die theater habe ich bisher nicht gehört.

evtl mal den boxen mehr "luft" lassen, vor allem an dem bass chassis (bzw da wo die luft rauskommt ^^)

ich habe meine jamo s 606 fronts, die "nur" tieftöner haben. durch bisschen hin und her rücken konnte man einiges machen !



also evtl mal bisschen von der wand weg.



nichts desto trotz = externer sub > all
Shorty1981
Neuling
#27 erstellt: 12. Aug 2010, 23:02
Hallo, nachdem ich mich durch dieses Forum gelesen habe, muss ich jetzt doch meinen Senf dazu abgeben.
Ich besitze das Teufel Theater 5 Hybrid als 7.2 System bereits seit 3 Jahren.
Ich muss sagen das dieses System das beste in seiner Preisklasse ist. Vor dem kauf habe ich mir KEF Q5 und Q7, Nubert Nubox und Canton LE serie angehört aber keines dieser Systeme konnte in meinen Augen mit den Teufeln mithalten. Die einen waren vielleicht ein quentchen besser im Heimkino die anderen ein quentchen besser im Stereo bereich, aber keiner dieser Lautsprecher vereint Heimkino und Stereoklang in einem System.
Jeder der behauptet das diese Lautsprecher zu basslastig wären, haben irgend etwas falsch gemacht. Man muss nur eins beachten, man muss diese LS auf gummiabsorber bzw. Dämpfer stellen. Bei meiner Yamaha RX-V1700 hab ich den Bass an den LS auf -3db und am Receiver auf -2,5db einstellbereich -10 - +10 und der Bass ist sehr angenem und mein Musikgeschmack geht von 80s Rock übr HipHop und Techno und egal was ich reinschmeise es klingt Perfekt. Man darf nur nicht am Receiver sparen. Hatte kurzfristig einen Onkyo 686 und einen Yamaha RX-V640 und beide waren einfach zu schwach auf der Brust, nicht nur was die Lautstärke betrifft sondern auch bei niedrigen Lautstärken klangen sie mit diesen Receivern wie billig LS für 100 lappen Deshalb nicht am falschen ende sparen, mit meinem jetzigen Receiver Yamaha RX-V1700 klingen sie einfach nur genial.
Kässkopp
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 18. Feb 2011, 14:40
ist zwar schon ein älterer Threed hier aber ich schreibe trotzdem mal etwas dazu..

Habe mir die Teufel Hybrid 5 vor nicht ganz 2 Jahren angeschafft, die Gründe hier für waren erstens die schmale Bauform und ich hatte keinen vernünftigen Platz für einen grossen Sub. Damals hatte ich noch einen Pioneer VSX irgentwas" Receiver. Klang bei Filmen echt genial, nur der starke Bass war nicht wirklich in den Griff zu kriegen. Die Musikwiedergabe war anfangs auch nicht wirklich gut, der Bass brummte und dröhnte immer vor sich hin, war echt zuviel des guten. Als erstes habe ich die Standboxen unten mit Rollen versehen, durch den Abstand zum Boden war das dröhnen des Basses etwas besser und meine Freundin hatte grossen Spass weil sie die Boxen jetzt vorrollen konnte um dahinter zu wischen . Naja bei Musik war der Klang trotzdem nicht gut, habe tagelang alle möglichen Einstellungen probiert aber nichts davon hat es wirklich gebracht. Da der Pioneer VSX auch nicht gerade zu den allerbesten Geräten gehörte was Musik angeht, habe ich mir einen Rotel RSX-1057 gekauft. Das war von Anfang an ein wahnsinns Unterschied, die Subs liessen sich sehr präzise einstellen und die Sache Klang gleich ganz anders. Seitdem macht auch das Musikhören Spass mit den Teufeln und der Bass ist auf das benötigte Maß gebändigt. Wie es aussieht, sind die Teufel wohl nicht für jeden Receiver optimal geeignet. Habe da wohl zufällig mit dem Rotel das ideale Gerät erwischt. Die Komponenten klingen wirklich geil zusammen es gibt nichts mehr zu meckern, die Teufels können mit dem Rotel wenn gewünscht nun auch äusserst sanft spielen, hängt vielleicht auch damit zusammen das der Rotel einfach die Frequenzen sauber trennen kann. Angekoppelt sind die Subs bei 80Hz, Schalter an der Boxenrückseite aber immer noch auf -3db. Sicher mag es bessere Systeme geben aber leider für mich kein idealeres, Platzbedarf etc. bei Filmen allerdings darf ruhig beim Nachbarn mal etwas Putz von der Decke rieseln..
nickolasfury
Neuling
#29 erstellt: 05. Mrz 2011, 19:43
Hallo Zusammen,

ich muss aufgrund gerade gehörter Erfahrung auch mal meinen Senf dazugeben.

Wir hatten vor unserer Trennung das Theater 8 + lx83 und wir waren schon begeistert.

Da ich das Set gerne wieder mitnehmen wollte und sie nicht darauf verzichten, musste noch eins her und da war das Theater 5 Hybrid gerade im Angebot.

Bestellt, geliefert, aufgebaut und umgehauen.

Hätte ich das vorher gewusst, hätte ich wahrscheinlich einen Mischmasch aus dem Theater 8 und den Frontboxen des 5 Hybrid gekauft.

Ich absolut zu empfehlen und hat richtig Wums, wobei es klassische Musik auch absolut sauber und klar getrennt spielt.

Gruß,

Nickolas
d-struppi
Neuling
#30 erstellt: 06. Mrz 2011, 14:10
Wenn ich das alles mal überfliege finde ich doch eher eine positive Meinung zum Theater 5 Hybrid...

Ich habe mir gestern einen neuen Verstärker gegönnt, nicht mehr der neueste aber ich denke mal gut: Harman/Kardon AVR 350.

Jetzt müssen natürlich auch neue Boxen her. Mein Gedanke geht in Richtung Theater 5 Hybrid.

Ich höre viel Musik, gern auch Basslastig. Ich muss das aber auf jeden Fall runter regeln können, falls mein Nachbar daheim sein sollte...

Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich die kaufen soll.
Rentieren sich die 1000 EUR für die Boxen?
FlavioSupra
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 01. Jul 2011, 19:03

d-struppi schrieb:
Wenn ich das alles mal überfliege finde ich doch eher eine positive Meinung zum Theater 5 Hybrid...

Ich habe mir gestern einen neuen Verstärker gegönnt, nicht mehr der neueste aber ich denke mal gut: Harman/Kardon AVR 350.

Jetzt müssen natürlich auch neue Boxen her. Mein Gedanke geht in Richtung Theater 5 Hybrid.

Ich höre viel Musik, gern auch Basslastig. Ich muss das aber auf jeden Fall runter regeln können, falls mein Nachbar daheim sein sollte...

Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich die kaufen soll.
Rentieren sich die 1000 EUR für die Boxen? :?


Hast du zugeschlagen?
allstar81
Stammgast
#32 erstellt: 07. Jul 2011, 16:20
Die Boxen sind schon ein paar Wochen aus dem Programm.
Leider, aber ansonsten, kaufen wenn die Chance besteht.
inearfan92
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 12. Jul 2011, 19:27
Hab es jetzt auch nicht mehr ausgehalten mit meinen kleinen Teufeln (concept e 400). Leider sind die wirklich nicht mehr zu ergattern
Hab mir jetzt die Theater 4 Hybrid bestellt. hoffe dass die auch so gut klingen, ist vielleicht auch besser bei meinem 25 m2 Zimmer
allstar81
Stammgast
#34 erstellt: 13. Jul 2011, 08:50
Bei 25m² ist das definitiv besser
FlavioSupra
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 28. Jul 2011, 13:17
Was würde ein 2 Jahr altes Theater 5 Hybrid System noch wert sein?
*Micha79*
Schaut ab und zu mal vorbei
#36 erstellt: 29. Jul 2011, 19:39
@Flavio:

Bei eBay ist letztens nen ein Jahr altes Theater 4 5.2 Hybrid für 700 Startgebot und 900 SK nicht weggegangen...
FlavioSupra
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 29. Jul 2011, 19:52
Ich habe Kontakt gehabt mit Teufel wegen Garantie. Vielleicht gut zu wissen dass die Elektronik (wie den Subwooferverstärker) nur 2 Jahre Garantie hat. Die Lautsprecher selbst haben 12 Jahre Garantie.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Teufel Theater 5 Hybrid ?
Jägermeister_91 am 27.02.2009  –  Letzte Antwort am 08.03.2009  –  32 Beiträge
Teufel Theater 5 Hybrid Hochtöner
Bielefelder am 02.11.2008  –  Letzte Antwort am 05.11.2008  –  7 Beiträge
Teufel Theater 5 Hybrid - Erfahrungsthread
xEno18 am 30.04.2008  –  Letzte Antwort am 01.05.2008  –  15 Beiträge
Theater 3 Hybrid - Erfahrungsthread
Jannic am 12.01.2008  –  Letzte Antwort am 20.11.2013  –  173 Beiträge
Teufel Theater 4 Hybrid
Capri_II am 22.06.2008  –  Letzte Antwort am 29.06.2008  –  9 Beiträge
Teufel Theater 5 Hybrid vs. Teufel Theater 5 THX
Geitomat am 07.11.2009  –  Letzte Antwort am 07.11.2009  –  2 Beiträge
Großer Unterschied bei Teufel Theater 5 Hybrid <--> System 6 Select
Der_Hosenmatz am 11.08.2007  –  Letzte Antwort am 25.08.2007  –  15 Beiträge
Frage wegen Theater 5 Hybrid von Teufel
Lehny am 25.01.2009  –  Letzte Antwort am 28.01.2009  –  3 Beiträge
Teufel Theater Hybrid 5 knallt beim ausschalten
norbijud am 17.02.2009  –  Letzte Antwort am 17.02.2009  –  2 Beiträge
Teufel Theater 5 Hybrid Hui oder Pfui ?
Surroundmaster am 13.07.2009  –  Letzte Antwort am 14.07.2009  –  5 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.411 ( Heute: 69 )
  • Neuestes MitgliedPhentomix
  • Gesamtzahl an Themen1.379.765
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.280.981