Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 10 . 20 . 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 . 40 . 50 . 60 . 70 .. Letzte |nächste|

Audiophile und gut aufgenommene CDs, was ist euer Favorit

+A -A
Autor
Beitrag
arnaoutchot
Moderator
#1457 erstellt: 14. Sep 2011, 09:29
Danke, Michael, für die kundige Auskunft. Ich hab ein paar der SACDs von DCD in meiner bescheidenen Sammlung und muss sagen, das sich sie sowohl klanglich als auch inhaltlich sehr gut finde. Die "Into the Labyrinth" ist wirklich ein aussergewühnlich gelungenes Werk.
A_Koch
Stammgast
#1458 erstellt: 14. Sep 2011, 09:56
Nils Landgren "Funk for life" oder auch toll: Wasserfuhrquartett.
Mr._Lovegrove
Inventar
#1459 erstellt: 14. Sep 2011, 15:55

Mr._Lovegrove schrieb:
Die CD Spuren sind identisch.


Leider muß ich diese Aussage nach einem detailierten Vergleich widerrufen. Näheres hier
Otan
Schaut ab und zu mal vorbei
#1460 erstellt: 21. Sep 2011, 09:01
Ich weiß nicht, ob sie schon genannt wurde.
Finde "In Between Dreams" von Jack Johnson hat eine sehr gute Klangqualität:

61fsxw0UBDL._SS500_
Mr._Lovegrove
Inventar
#1461 erstellt: 21. Sep 2011, 09:25

Otan schrieb:
Ich weiß nicht, ob sie schon genannt wurde.
Finde "In Between Dreams" von Jack Johnson hat eine sehr gute Klangqualität:

61fsxw0UBDL._SS500_


Sicherlich wurde die schon genannt, aber da die wirklich so gut klingt, kann man die ruhig öfters aufführen.
Ganz exquisit aufgenommen. Quirlig, lebendig, äußerst livehaftig und so, als ob man im Studio neben den Musikern sitzen würde.
arnaoutchot
Moderator
#1462 erstellt: 21. Sep 2011, 09:34

Mr._Lovegrove schrieb:
Sicherlich wurde die schon genannt, aber da die wirklich so gut klingt, kann man die ruhig öfters aufführen.


Was ist das für eine Musikrichtung, sagt mir gar nichts.
splatteralex
Inventar
#1463 erstellt: 21. Sep 2011, 09:47
Richtig gut klingt die Scheibe hier:

51-i19Y-yDL._SL500_AA300_
Mr._Lovegrove
Inventar
#1464 erstellt: 21. Sep 2011, 10:22

arnaoutchot schrieb:

Mr._Lovegrove schrieb:
Sicherlich wurde die schon genannt, aber da die wirklich so gut klingt, kann man die ruhig öfters aufführen.


Was ist das für eine Musikrichtung, sagt mir gar nichts. :?


Ich würde sagen, Gute-Laune-Singer-Songwriter-Folk-Pop mit fröhlichen Melodien.
Mußt du mal reinhören, ist schlecht zu beschreiben.
Otan
Schaut ab und zu mal vorbei
#1465 erstellt: 21. Sep 2011, 10:24

arnaoutchot schrieb:

Mr._Lovegrove schrieb:
Sicherlich wurde die schon genannt, aber da die wirklich so gut klingt, kann man die ruhig öfters aufführen.


Was ist das für eine Musikrichtung, sagt mir gar nichts. :?


Ich sag mal Akustik-Singer-Songwriter-Surfer-Gitarrenpop.

Guck mal auf YouTube.

Edit: Ups, da war Mr. Loverman schneller...


[Beitrag von Otan am 21. Sep 2011, 10:25 bearbeitet]
Mr._Lovegrove
Inventar
#1466 erstellt: 21. Sep 2011, 10:25
Für mich eine Neuentdeckung, der ich für Rockverhältnisse eine nahezu überragende Klangqualität attestiere:

amazon.de
BBM
Around the next dream
Virgin

Die Herren Bruce, Baker und Moore in Höchstform. Klanglich für eine Rockplatte äußerst transparent und dynamisch aufgenommen. Grade Bakers Schlagzeug hat zwar ordentlich Druck, aber Snares sind plastisch und die Bassdrum kickt nie künstlich.


[Beitrag von Mr._Lovegrove am 21. Sep 2011, 10:26 bearbeitet]
Sanug
Stammgast
#1467 erstellt: 27. Sep 2011, 23:48

Mr._Lovegrove schrieb:
Just erst wieder reingehört und immer wieder ein klanglicher Knaller:
Sara Craig
Sweet exhaust

Die habe ich mir auch geholt. Ein für meinen Geschmack ganz hervorragendes Album, nicht nur klanglich, auch musikalisch klasse! Gänsehautgarantie, die macht vor allem laut gehört richtig Spaß!


Mr._Lovegrove schrieb:

Erich Kunzel & The Cincinnati Pops Orchestra
The great fantasy adventure album
Telarc (hier in der Heimkino Edition)

Ja, sehr sehr böse Soundeffekte, auch wenn man sie nur Stereo abspielt. Sehr nett beispielsweise der Raketenstart bei "Apollo 13", aber auch "Tornado Terror" versetzt meine Nachbarn möglicherweise in Angst und Schrecken . Die aufgedruckten Warnhinweise vor großen Dynamiksprüngen und Tiefbässen bis 5 Hz bei bestimmten Stücken sind hier mehr als nur ein Werbegag.

EDIT: Track 15 (Tornado Terror) habe ich mir gerade mal über Kopfhörer angehört. Bei 0:58 und 1:16 höre ich ein deutliches Klicken. Da das die lautesten Stellen sind, habe ich den Verdacht, dass diese Passagen auf der CD übersteuert sind und der Wandler meines CD-Players (Pioneer PD-S604) das nicht mitmacht. Kann das jemand bitte mal nachprüfen?


[Beitrag von Sanug am 28. Sep 2011, 01:52 bearbeitet]
Otan
Schaut ab und zu mal vorbei
#1468 erstellt: 28. Sep 2011, 10:30

Moloko - Statues:

Gutes Album.
Gute Band.
Sehr schöne Aufnahme.
Sanug
Stammgast
#1469 erstellt: 28. Sep 2011, 10:52
"Statues" von Moloko ist ein sehr gutes Album, aber die Klangqualität finde ich nicht so berauschend, zumal eine recht heftige Dynamikkompression zum Einsatz kommt. Wenn dir diese Scheibe gefällt, dann dürfte auch diese Soloplatte von Molokos Frontfrau deinen Geschmack treffen:

amazon.de

Roisin Murphy - Overpowered

Macht Spaß zu hören und klingt wirklich gut. Für das Thema hier würde ich aber auch diese CD nicht vorschlagen wollen, da gibt es sicher besseres.
Sanug
Stammgast
#1470 erstellt: 29. Sep 2011, 21:11
Überraschend satt, aber auch sehr klar und sauber klingt diese Scheibe:

amazon.de

Marillion - Afraid Of Sunlight

Das ist wohl die Erstauflage, ich habe sie secondhand bei Oxfam erstanden. Abgrundtiefe, fette Bässe und trotzdem ein sehr klares, dynamisches Klangbild. Macht Spaß! Wenn ich richtig laut stelle, brennt förmlich die Luft, der Bass haut mit richtig Druck in die Magengegend - und trotzdem bleibt das Klangbild transparent, klar und sauber! Endlich mal eine gut klingende Rock-Scheibe, die mir gefällt!

Gibt es von Marillion noch weitere dermaßen gut produzierte Alben?


[Beitrag von Sanug am 29. Sep 2011, 21:21 bearbeitet]
arnaoutchot
Moderator
#1471 erstellt: 29. Sep 2011, 21:45

Sanug schrieb:
Ja, sehr sehr böse Soundeffekte, auch wenn man sie nur Stereo abspielt. Sehr nett beispielsweise der Raketenstart bei "Apollo 13", aber auch "Tornado Terror" versetzt meine Nachbarn möglicherweise in Angst und Schrecken


Ja, wirklich böse. Da kommen die Bässe meiner Fronts gefühlt einen halben Meter raus

Das mit den Klicks muss ich mal nachprüfen, mir ist das auch schon aufgefallen, aber ich dachte, da schlagen die Membrane an ...
mroemer1
Inventar
#1472 erstellt: 29. Sep 2011, 21:50
Ich hätte da diese hier, klanglich super aufgenommen und Live:



Damit mann sich etwas darunter vorstellen kann hier mal eine Video:

http://www.dailymoti...-de-nuit-oo_creation


[Beitrag von mroemer1 am 29. Sep 2011, 21:52 bearbeitet]
Sanug
Stammgast
#1473 erstellt: 29. Sep 2011, 21:52

arnaoutchot schrieb:
Das mit den Klicks muss ich mal nachprüfen, mir ist das auch schon aufgefallen, aber ich dachte, da schlagen die Membrane an ... ;)

Dachte ich auch erst. Es klickt aber auch beim Abhören mit Kopfhörer bei sehr geringem Pegel direkt am CD-Player.
JOJOLINO
Ist häufiger hier
#1474 erstellt: 03. Okt 2011, 22:53

mroemer1 schrieb:
Ich hätte da diese hier, klanglich super aufgenommen und Live:



Damit mann sich etwas darunter vorstellen kann hier mal eine Video:

http://www.dailymoti...-de-nuit-oo_creation


Danke für den Tipp! Eine tolle Scheibe!
JOJOLINO
Ist häufiger hier
#1475 erstellt: 03. Okt 2011, 23:03
Bin mir meiner Fähigkeit "audiophile" Aufnahmen treffsicher zu erkennen nicht sicher aber ich finde die CD's von Club des Balugas allesamt sehr gut.
Mein Favorit: Minority Tunes welches Stücke mit extrem tiefen Bässen beinhaltet.
jakef
Inventar
#1476 erstellt: 05. Okt 2011, 13:26
amazon.de
Cassandra Wilson *Silver Pony*


[Beitrag von jakef am 05. Okt 2011, 13:28 bearbeitet]
Tomacar
Inventar
#1477 erstellt: 06. Okt 2011, 17:22

Sanug schrieb:


Mr._Lovegrove schrieb:

Erich Kunzel & The Cincinnati Pops Orchestra
The great fantasy adventure album
Telarc (hier in der Heimkino Edition)


EDIT: Track 15 (Tornado Terror) habe ich mir gerade mal über Kopfhörer angehört. Bei 0:58 und 1:16 höre ich ein deutliches Klicken. Da das die lautesten Stellen sind, habe ich den Verdacht, dass diese Passagen auf der CD übersteuert sind und der Wandler meines CD-Players (Pioneer PD-S604) das nicht mitmacht. Kann das jemand bitte mal nachprüfen?



Hi,

hab leider nur die "normale" Edition Track 15 ist dementsprechend bei mir was Anderes, und Tornado Terror befindet sich leider gar nicht auf der Scheibe...
Sanug
Stammgast
#1478 erstellt: 06. Okt 2011, 19:41
Ooops, falsche CD! Meine ist nicht die "Great Fantasy Adventure Album", sondern "The Big Picture". Mein Beitrag bezog sich auf diese CD!

amazon.de
Tomacar
Inventar
#1479 erstellt: 07. Okt 2011, 14:36
Hi,

ich hätte ja auch einfach mal nach dem Titel suchen können war mir sicher, dass ich die habe, Aber dennoch danke, dadurch habe ich wenigstens bemerkt, dass das Great Fantasy Album noch nicht digitalisiert wurde :-)

Also der Track Tornado Terror ist vielfach übersteuert, es gib in Audacity eine nette Funktion mit der man sich die Übersteuerungen anzeigen lassen kann - die roten Markierungen:

Tornado Terror - Peaks


Die meisten Peaks finden übrigens im Bereich um/unter 100Hz statt:

TornadoTerror_Analyse

Das DR-Meter spuckt einen Wert von 3 aus,
und bestätigt die Übersteuerung:

TornadoTerror

Es gibt noch weitere Tracks die laut Audacity übersteuern,
bei Tornado Terror und Track 24 (von 0:54-01:20) gibt es die meisten Übersteuerungen.

So jetzt aber genug Tech Talk :-)


[Beitrag von Tomacar am 07. Okt 2011, 14:49 bearbeitet]
Sanug
Stammgast
#1480 erstellt: 07. Okt 2011, 15:29
Danke für die Info, dann ist es ja kein Wunder, wenn es klickt. Da hat wohl jemand bei Telarc beim Mastering gepennt, schade.

Interessant, dass Audacity die Übersteuerungen rot markieren kann! Muss ich dringend mal ausprobieren.
Mr._Lovegrove
Inventar
#1481 erstellt: 09. Okt 2011, 13:22
Genieße grade mal wieder diesen wunderbaren Sampler, der zeigt, wie wunderbar afrikanische Popmusik im Schnitt auch aufgenommen wird:

1276524771_600
Various Artists
African Worldbeat
Eurostar 1991 (gestrichen)
Maxix
Ist häufiger hier
#1482 erstellt: 11. Okt 2011, 17:53
Moin,
oben erwähnte CD von Jack Johnon war mir bereits bekannt.
Gerade eben habe ich sie jedoch für 6,99 im MM erstehen können. Ich halte dies für einen guten Preis.
(Auch die schon mehrfach erwähnte The XX Scheibe liegt dort günstig auf Lager (allerdings in Pappe...)).

Zum Topic:

The Alan Parsons Project
Tales of mystery and imagination (Edgar Alan Poe)
1976 by Polygram Inc.

Ich bin mir noch nicht sicher was ich von dieser CD halten soll. Scheinbar gab es schon beim Erscheinen unterschiedliche Version.
Von den Stücken, welche doch sehr wechselhaft und mit unterschiedlichen Effekten hinterlegt sind, gefällt mir The Tell-tale Heart bisher mit am Besten.
Hat dort jemand mehr Input für mich?

Gruß

Maxix
TomGroove
Inventar
#1483 erstellt: 11. Okt 2011, 18:15
welcher Art Input ? Es handelt sich um die stärkste Scheibe von Alan Parson...überragende Scheibe.
jakef
Inventar
#1484 erstellt: 11. Okt 2011, 21:42
* Diana Krall *
-Live in Paris-
Sanug
Stammgast
#1485 erstellt: 12. Okt 2011, 01:01
Die XX gibt es auch im Jewel-Case, zumindest bei Saturn habe ich beide Versionen gesehen. Ich mag die ollen Pappdinger auch nicht.

Die "Tales Of Mystery and Imagination" CD von Alan Parsons Project ist in der normalen Ausgabe leider nur der Remix von 1987 mit zusätzlichen Klangeffekten und der Stimme von Orson Welles ("dramatic new version"). Mir ist schleierhaft, warum diese Tatsache auf CD und Booklet verschwiegen wird und man nur die Jahreszahl der Originalproduktion (1976) genannt bekommt.

Das Original von 1979 gibt es nur auf alter LP, recht teuer als MFSL-CD, sowie ebenfalls überteuert in der "Deluxe-Edition" von 2007, welche 2 CDs und beide Fassungen enthält.

Klanglich ist die einfache Remix-CD übrigens schon ziemlich gut. Musikalisch gefällt mir das 1979er Original deutlich besser, in der MFSL-Version macht die vor allem laut gehört auch richtig Spaß. Die Deluxe-Edition werde ich mir nicht kaufen und kann sie deshalb auch nicht bewerten.

Infos über "Tales..." auf Wikipedia

Von Alan Parsons Project kann ich noch "I Robot" und "Pyramid" empfehlen. Kann man beide bedenkenlos secondhand als Erstausgabe kaufen, denn das neue Remaster finde ich klanglich nicht besser, und die Bonus-Tracks stören mich mehr als dass sie wertvoll wären.


[Beitrag von Sanug am 12. Okt 2011, 01:04 bearbeitet]
Mr._Lovegrove
Inventar
#1486 erstellt: 12. Okt 2011, 07:40
Zur Tales: Da hat Sanug schon das wichtigste gesagt. Rein kompositorisch und interpretatorisch das mit Abstand stärkste und auch dramatischste APP Album, das im Remix mit neuen Effekten aber erst so richtig abhebt.
Und auch wenn die neuen Remasters leider überkomprimiert sind, lohnt sich der Kauf der "Tales..." hier, da beide Fassungen auf einer Doppel CD sind und die klanglich dennoch gut gelungen ist. Die MFSL dagegen ist wirklich langweilig.

Habe gestern nach langem mal wieder diese hier gehört:
Blue Motion
Blue Motion
Blue Motion
Laser's Edge

Muskalisch schwebt dieses nahezu rein improvisierte Album zwischen kuriosem Gruppenexperiment und solistischen Einlagen an verschiedenen Instrumenten.
Klanglich ist diese ultraräumliche Aufnahme extrem faszinierend, da hier der Raumklang ein Teil der Magie des Albums ist. Nicht ultratief im Bass, aber mit einer fantastischen Fokussierung und Tiefenwirkung, explodieren einige Stellen quasi aus dem Studioraum in den Hörraum.
Ein fesselndes Kuriositätenkabinett voller Überraschungen und selbst für fortgeschrittene Hörer ein Erlebnis.
Sanug
Stammgast
#1487 erstellt: 12. Okt 2011, 20:36

Mr._Lovegrove schrieb:
Und auch wenn die neuen Remasters leider überkomprimiert sind, lohnt sich der Kauf der "Tales..." hier, da beide Fassungen auf einer Doppel CD sind und die klanglich dennoch gut gelungen ist. Die MFSL dagegen ist wirklich langweilig.

Die MFSL muss man wegen der fehlenden Kompression eben auf einer fetten Anlage und richtig laut hören. Ich mache das gerade, und da kommt es bei mir durchaus zu der einen oder anderen Gänsehaut. Obwohl meine Anlage und vor allem meine Wohnung eigentlich zu klein sind für dieses großartige Werk. "Langweilig" finde ich die MFSL keinesfalls (ohne den Vergleich zum Remaster zu kennen).
Sanug
Stammgast
#1488 erstellt: 14. Okt 2011, 15:50
Hier läuft gerade ein 1-Euro-Schnäppchen:

amazon.de

Breathe - The Relaxing Bossa (Telarc)

Das ist ein Sampler mit entspannter, jazziger Barmusik. Von der Tonqualität her überwiegend auf recht hohem Niveau und ganz angenehm zu hören, wenn man auch auf ruhige Klänge steht.
Congiero
Ist häufiger hier
#1489 erstellt: 26. Okt 2011, 11:15
amazon.de
amazon.de
amazon.de
amazon.de
BÈ - Bettina Ignazio CD: Azul

gut aufgenommen - vielleicht nicht "audiophil" aber einfach nur schön. Besonderer Tiefbass der Surdo Trommel im letzten Stück.


[Beitrag von Congiero am 26. Okt 2011, 11:15 bearbeitet]
jakef
Inventar
#1490 erstellt: 30. Okt 2011, 16:22
Nur zu empfehlen...

* Peter Gabriel *
- New Blood -

... aufnahmetechnisch mal wieder ein Highlight
Hubert789
Inventar
#1491 erstellt: 30. Okt 2011, 19:47
Naja, dafür musikalisch ziemlich zum Gähnen...

Schrecklich die zigsten Aufgüsse ehemaliger Erfolge...

Grüße
Hubert
Rhabarberohr
Inventar
#1492 erstellt: 30. Okt 2011, 19:52
Seh' ich entschieden anders!!!
Ist eine Neuinterpretation mit klassischer Instrumentalisierung ...
Für Dich zum gähnen - für mich ergreifend !!!

Hubert789
Inventar
#1493 erstellt: 30. Okt 2011, 19:55
Jaja, Rock meets Classic... Statt neuer Ideen lieber alter Wein in nicht mal richtig neuen Schläuchen...

Wer's mag...

Grüße
Hubert
jakef
Inventar
#1494 erstellt: 30. Okt 2011, 20:02

Hubert789 schrieb:
Naja, dafür musikalisch ziemlich zum Gähnen...

Schrecklich die zigsten Aufgüsse ehemaliger Erfolge...

Grüße
Hubert


...is' halt "geschmackssache" :prost, höre dem Peter gerne zu und im neunen Gewand machen auch die "alten" Werke Spaß, bei dieser Aufnahme, so finde ich besonders viel!
TomGroove
Inventar
#1495 erstellt: 30. Okt 2011, 20:23
ich habe es noch nicht gehört, aber eigentlich interessiert mich der neue Aufguss auch nicht wirklich
Whyatearp
Stammgast
#1496 erstellt: 30. Okt 2011, 21:08
Das driftet hier leider ab in das Thema "meine Lieblingsmusik".
Da ist viel Schmonz dabei muss ich sagen, einiges sogar esotherisch angehaucht. Nein Danke!!

Bin eigentlich permanent interessiert an wirklich exzellenten Aufnahmen, deshalb find ich den Threat grundsätzlich super.
jakef
Inventar
#1497 erstellt: 30. Okt 2011, 21:36
..."was ist euer Favorit"...
Ob es nun "schmonzig" oder ein "Aufguss" ist, liegt im Auge des Betrachters, die Aufnahme an sich bleibt sehr gut, um zum eigentlichen Thema zurück zu kommen.
insi
Ist häufiger hier
#1498 erstellt: 14. Nov 2011, 16:49

Sanug schrieb:
Hier läuft gerade ein 1-Euro-Schnäppchen:

amazon.de

Breathe - The Relaxing Bossa (Telarc)

Das ist ein Sampler mit entspannter, jazziger Barmusik. Von der Tonqualität her überwiegend auf recht hohem Niveau und ganz angenehm zu hören, wenn man auch auf ruhige Klänge steht.



Wo gibts denn so ein Schnäppchen? bei Amazon, Neu, z.Z. 10,99 €...
(Mal ne neue Bezugs-Quelle anzapfen..:-))

Gruss Insi


[Beitrag von insi am 14. Nov 2011, 16:51 bearbeitet]
Sanug
Stammgast
#1499 erstellt: 14. Nov 2011, 23:46
Medimops de ist eine gute Quelle für gebrauchte CD-Schnäppchen. "Zustand gut" bedeutet bei denen aber durchaus einen abgenutzt-verwahrlosten Flohmarktzustand. Ich kaufe seitdem dort möglichst nur noch CDs, die mit als "sehr gut" angegeben sind.
Solution-Design
Stammgast
#1500 erstellt: 16. Nov 2011, 23:32
Gus Gus

Arabian Horse von Gus Gus

Reykjavík, Island-Techno. Aber sehr schön anzuhören. Ja, die Bässe, man sollte keine Nachbarn haben. An leisen Passagen leichtes Rauschen, ansonsten klanglisch sehr gut.

http://www.amazon.de...id=1321475191&sr=1-1
Solution-Design
Stammgast
#1501 erstellt: 16. Nov 2011, 23:35
The Last Resort - Trentemøller

The Last Resort - Trentemøller

Wiederum Techno. Nur diesmal gibt es an der Klang-Qualität nichts auszusetzen. Bässe, abgrundtief. Ob es diesmal die Nachbarn mögen?

The Last Resort. google


[Beitrag von Solution-Design am 16. Nov 2011, 23:53 bearbeitet]
Solution-Design
Stammgast
#1502 erstellt: 16. Nov 2011, 23:43
Und nun für mich die CD des Jahres. Es tendiert zu Jazz, ist aber eher Songwriter. Man darf nur nicht den Fehler machen, mal ein Liedchen zu hören. Die CD sollte genossen werden. Fantastische Stimme einer Kölnerin. Die CD ist natürlich englischsprachig.

Kathrien Scheer - Rare
Kathrien Scheer - Rare


http://www.amazon.de...1475860&sr=1-1-spell

Die Klangqualität ist als gut zu bezeichnen. Lediglich beim Hören mit Kopfhörern klingt z.B. das Klavier nicht so sauber wie gewünscht. Auch die Stimme könnte etwas mehr Volumen vertragen. Aber auf einer Scala von 5 würde ich für eine CD die Bewertung hoch ansetzen. Hier hätte ich mir eine SACD gewünscht (klingen, zmindest bei meiner bisherigen Auswahl an SACDs, bisher immer besser als CDs, bzw. die CD-Spur...). Aber, so ist es auch schon genial. Tolle Musik, guter Sound. Selbst Tiefbass-Fans werden verwöhnt.
Spezialized
Inventar
#1503 erstellt: 17. Nov 2011, 01:47
@ Solution-Design

Die GusGus & Trentemöller werden bald auch in meinem Regal stehen. Allerdings als Vinyl.

Erinnert mich stark an die 90er. Diese Art von Musik hat man nicht oft.

Danke für die Tipps.
Solution-Design
Stammgast
#1504 erstellt: 17. Nov 2011, 19:28

Spezialized schrieb:

...Allerdings als Vinyl.


Bezüglich Vinyl bin ich noch am nachdenken Da ich einen CD-Player mit Röhrenausgangsstufe nutze, irgendwie klingt es ein bissel vinylig

Sister Drum

Sister Drum (XRCD) Amazon

Asiatische Klänge? Nun, eigentlich mag ich die Stimmen der asiatischen Damenwelt so ganz und gar nicht, aber hier mache ich eine Ausnahme. Abgesehen von der gefühlvoll dargebotenen Klangwelt (man möge die Amazon-Rezensionen lesen), ist die Klangqualität dieser XRCD geradezu überwältigend.
Spezialized
Inventar
#1505 erstellt: 18. Nov 2011, 01:50

Solution-Design schrieb:
Bezüglich Vinyl bin ich noch am nachdenken Da ich einen CD-Player mit Röhrenausgangsstufe nutze, irgendwie klingt es ein bissel vinylig.


Vinylig? Nene, das reicht nicht. Glaubst gar nicht was in ner Rille so alles an Klang steckt, da kommt keine meiner CD's mit außer meine DXD's oder K2HD's. Natürlich sollte es ein vernünftiger Dreher sein.

Habe auch einen mit Röhrenausgangsstufe, höre da aber keinen Unterschied weshalb ich den normalen nutze.


Solution-Design schrieb:
... ist die Klangqualität dieser XRCD geradezu überwältigend.


Von XRCD's halte ich nicht viel und habe auch nur schlechte Erfahrungen damit gemacht.
Wie oben schon geschrieben, bringen bei meiner Kette nur die DXD's & K2HD's einen wirklichen Klangfortschritt.


[Beitrag von Spezialized am 18. Nov 2011, 01:52 bearbeitet]
Solution-Design
Stammgast
#1506 erstellt: 19. Nov 2011, 14:48
Ganz entsetzlich wird's, wenn man zu LP-Zeiten über dasselbe Pult und denselben Monitor und dasselbe Originalband (das bei der Aufnahme ja schon seine Identität mit dem Vorband-Pultsignal bewiesen hat) nach zwei Wochen mit der LP-Anpresung vergleichen konnte: Da war der Traum vom Original binnen Sekunden kaputt.

Alles Geschmacksache. Ich höre am liebsten SACDs. Die Unterschiede sind bei meinem Röhren-CD-Player, als auch beim Marant-SACD-Player der 2K€-Klasse mehr als gravierend. Klarer, schöner, sauberer... Schade, dass es so wenig SACDs gibt. Vielleicht liegt es aber auch daran, dass ich bei Musik-CDs sehr auf die Qualität der Aufnahme achte, mir Meinungen Dritter einverleibe. Schlecht aufgenommene Musik -> Karton/Speicher. Zu den Unterschieden Röhren-Player - Transe, auch diese sind mehr als deutlich. Der Röhrenplayer spielt etwas angenehmer. Für mich richtiger. Leider kann ich nur Digital-Out mit Röhren-Cinch am Player vergleichen.

Und nun noch eine Live-Aufnahme, abgesehen von etwas viel Fast-Sibilanten, hervorragend dargeboten.

Mirrorball: the Complete Concert

Sarah McLachlan - Mirrorball: the Complete Concert
Solution-Design
Stammgast
#1507 erstellt: 19. Nov 2011, 15:03
Loreena McKennitt - Nights From The Alhambra

Loreena McKennitt - Nights From The Alhambra

Nicht so viel Tiefgang wie bei ihren restlichen CDs, aber dennoch eine wirklich fantastische Aufnahmequalität. Mal abgesehen davon, dass sie eine tolle Sängerin ist. Traditionell, irisch, orientalisch, das trifft es wohl am besten. Leider ist seit 1997 irgendwie die Luft raus.
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 10 . 20 . 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 . 40 . 50 . 60 . 70 .. Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
audiophile Christmas CDs, SACDs; Vinyl
screenpowermc am 06.11.2010  –  Letzte Antwort am 15.12.2011  –  5 Beiträge
AUDIOPHILE CDS
steinbeiser am 29.08.2004  –  Letzte Antwort am 30.08.2004  –  3 Beiträge
Gut aufgenommene Rock und Metalmusik
the_descendant am 14.06.2005  –  Letzte Antwort am 04.07.2005  –  50 Beiträge
Audiophile CD Blues, Rock,Pop
jukebox7 am 20.07.2018  –  Letzte Antwort am 20.07.2018  –  2 Beiträge
Suche audiophile Rock / Metal Musik
SITD am 29.01.2015  –  Letzte Antwort am 15.02.2015  –  8 Beiträge
Country - suche audiophile Aufnahmen
Pete_Rock am 24.04.2008  –  Letzte Antwort am 12.05.2008  –  7 Beiträge
audiophile 70 & 80er
lxr am 05.02.2006  –  Letzte Antwort am 18.02.2006  –  5 Beiträge
Gut aufgenommene Tonträger im Bereich Blues - Blues-Rock!
Stones am 02.02.2011  –  Letzte Antwort am 02.02.2011  –  16 Beiträge
audiophile empfehlungen
s_m_e am 08.10.2004  –  Letzte Antwort am 05.11.2004  –  8 Beiträge
Audiophile Meisterstücke
Jache am 09.06.2009  –  Letzte Antwort am 30.06.2009  –  5 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder851.440 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedPrince_Kevin
  • Gesamtzahl an Themen1.420.370
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.043.674