Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 3 4 5 6 Letzte

NIKKO Stammtisch, für alle NIKKO-Fans, -Sammler -oder -Besitzer

+A -A
Autor
Beitrag
-Fabio-
Inventar
#301 erstellt: 30. Jan 2014, 01:28
Ich würde nach Geräten mit vermeintlichem Totalschaden Ausschau halten.
Da findet sich sicher immer etwas.

Ich selbst bin gerade dabei meine Sammlung aufzulösen, da ich nach und nach auf moderne Technik umsteige.
Behalten werde ich vermutlich lediglich meine Beta 50II, Alpha 450 und Alpha 2.
Zusammen mit einem MiniDSP dienen die zusammen als Musikanlage für 2 Subwoofer + 2 Lautsprecher mit Visaton KE25SC + 2 AL130 als Bestückung.
Später wird alles noch optimiert und die KE bekommt einen Waveguide vorgesetzt, wodurch insgesamt ein überragender Lautsprecher entstehen sollte mit Klirrwerten,
die sich selbst über 100db nicht aus der Ruhe bringen lassen, bzw. absolut unhörbar bleiben (sowas kann man leider von vielen alten Kombinationen nicht behaupten)

Meine NIKKO-Endstufe hatte ich schon mal testweise gemessen und konnte erfreulicherweise feststellen, dass der Frequenzgang im Prinzip ein gerader Strich über
den gesamten genutzten Bereich ist. Das sollte normal bei allen Verstärkern so sein. Verzerrungswerte usw. fallen seit den 80ern eh so niedrig aus, dass
Verstärker, die neutral abgestimmt sind, eh alle gleich sind (nichts mehr mit Verstärkerklang).

Deshalb sehe ich bei diesen Geräten (im Gegensatz zu Lautsprechern) auch keinen Grund meine dicken NIKKOs abzulösen, sofern die Leistung hinhaut


Leider müssen manche meiner NIKKOs noch überarbeitet werden.
Darunter: NA-2000, NA-690, 7075, 701 und 2 oder 3 TRM-750.

Ich hoffe, dass ich mir mit dem Verkauf aller Geräte dann endlich meine Einzelteile für ein größeres Projekt zusammen sparen kann

hoast
Neuling
#302 erstellt: 13. Feb 2014, 10:24
Hallo zusammen. Ich schreib hierzu auch mal was, was sicherlich irgendwo in diesem Forum schon Erwähnung gefunden hat, aber recht gut an diese Stelle passt.

Nikko Endstufen sind ja wahrlich schwer zu bekommen. Wer nicht unbedingt Wert auf den Namen Nikko vorne drauf legt, kann sich mal nach einer Blaupunkt MX 70 umsehen.
Das Ding wurde Mitte der 80er von Blaupunkt im Rahmen seiner artech Serie auf den Markt geschmissen.
Die Blaupunkt Hifi Geräte sind von allen möglichen Herstellern zusammengekauft und wurden mit anderen Gehäusen ausgestattet.
So auch die MX70 und PX70 Geräte.
Die MX70 müsste eine Alpha440 oder Alpha450 sein, ganz genau kann ich es nicht sagen, da beide sehr ähnlich sind.
Die passende Vorstufe PX70 müsste eine etwas abgespeckte Beta30 sein.
Wie gesagt, diese Geräte bekommt man noch relativ gut und vor allem preiswert.
Wir sind im Besitz einer PX70 die damals unter € 60,- gekostet hat.
Die MX70 habe ich schon für unter € 200,- bei ebay gesichtet, dummerweise aber nicht gekauft.

Klanglich ist die PX70, die an einer Yamaha M50 betrieben wird, zugegebenermaßen nach einigen reversiblen Umbauten exzellent.
Technisch gut gebaut, haptisch okay hat sie aber doch das Problem vieler alter Geräte, dass die Tasten vorne nicht mehr richtig schalten.
Das müsste sich aber mit einigen neuen Bauteilen und einem Lötkolben klären lassen.

Falls jemand eine Alpha >=440 hat, bitte anbieten, wir möchten unsere Yamaha ausmustern.
tobu20
Neuling
#303 erstellt: 17. Feb 2014, 13:11
Moin Nikkoianer,
ich hätte da mal eine Frage Bei mir hat ein P 50 das Haus erobert und dieser stellt mich gerade vor ein kleines Problem.
Sobald ich den Powerknopf drücke, beginnt der Teller zu drehen und das obwohl der Arm noch auf der Tonarmstütze ruht. Stelle ich den Schalter an der Unterseite auf Abschaltung, ist alles in Ordnung. Ist das so gewollt, oder handelt es sich hier um einen Fehler?

Bin für hilfreiche Tipps dankbar.

Gruß
Torsten
-Fabio-
Inventar
#304 erstellt: 18. Feb 2014, 14:26
Wenn es einen Schalter gibt auf dem "Abschaltung" steht, dann ist wohl davon auszugehen, dass er dafür da ist um ihn in Ruhestellung auszuschalten.
Hätte mir meinen P50 wohl genauer anschauen sollen als ich ihn noch hatte

Ich meine mich zu erinnern, dass es normal ist. Meiner hat abgeeschaltet sobald der Tonarm in Ruhestellung gebracht wurde und sobald man ihn Richtung
Platte bewegt hat, fing sich der Teller an zu drehen.
Wenn das bei dir auch so ist, dann sollte es richtig sein
Anscheinend kann man diese Funktion wohl auch ausschalten.

tobu20
Neuling
#305 erstellt: 18. Feb 2014, 16:09
Hab noch mal geschaut, die Geschichte heißt Autostop Ein/Aus. Wenn die aktiviert ist, schaltet der Dreher erst ein, wenn der Tonarm von der Stütze bewegt wird. Steht der Schalter auf " Aus " dreht der Teller, sobald der Powerknopf gedrückt wird. Ist also praktisch ein Dauerläufer. Dieses Verhalten, fand ich etwas befremdlich aber anscheinend soll es so sein

Danke, für Deine Antwort!
feuchterschuh
Ist häufiger hier
#306 erstellt: 13. Mrz 2014, 16:34
Hätte die möglichkeit einen nikko na 390 fuer 60 euro zu bekommm. Wie ist eure meinung zu dem preis und habt ihr infos zu ihm?

schon mal danke im voraus.
-Fabio-
Inventar
#307 erstellt: 14. Mrz 2014, 20:53
Der NA-390 ist die günstige Einsteigerklasse mit relativ wenig Leistung.
Sicher ein solides Gerät, aber 60€ ist zu teuer.
franzeee
Neuling
#308 erstellt: 16. Mrz 2014, 02:38
Hallo Nikko Fans-Sammler und Eigner!!Ich bin seit gut einem Jahr Besitzer eines wunderschönen NR-1015 Receiver,den ich in der Bucht damals aus Belgien ersteigert hab.Angeschlossen hab ich einen Telefunken TS 950 Plattenspielerr,einen Sony CD-Player und Grundig 8500 Speaker.Nun-über den Klang muss ich euch wohl nicht viel erzählen-einfach nur toll!!Es ist immer wieder ein Genuss,sich eine Platte der Dire Straits,oder Pink Floyd aufzulegen and to listen Einziges kleines Manko vielleicht-die Grundig LS sind etwas zuu basslastig-aber das kann man ja regeln Der NR-1015 ist optisch in Top Zustand,eigentlich wie neu,und mit der tollen türkis Beleuchtung immer wieder ein Hingucker.Einer meiner absoluten Lieblinge in meiner Sammlung.Nun hab ich aber seit ca 2 Wochen ein Problem-der linke Kanal ist tot!Kein Ton kommt mehr!!Ich denke,und hoffe das ihr mir vielleicht weiterhelfen könnt??Ich möchte meinen Nikko auf jeden Fall behalten und reparieren,bzw reparieren lassen,da ich selbst nicht so der Profi auf dem Gebiet bin.Bin schon gespannt auf eure Antwort-Grüsse aus Österreich!!
Smokinfish
Stammgast
#309 erstellt: 17. Mrz 2014, 19:35
Wie sind deine Reparaturkenntnisse? Kannst du messen, Transistor wechseln?
Dann stell in Reparatur & Wartung\Hifi-Klassiker nochmal die Frage.
feuchterschuh
Ist häufiger hier
#310 erstellt: 19. Mrz 2014, 17:59
at Fabio, was wäre denn ein angemessener Preis?
-Fabio-
Inventar
#311 erstellt: 19. Mrz 2014, 19:08
Ich würde sagen 30€ sollte die obere Grenze für ein neuwertiges Gerät sein.
Oft tummeln sich die Geräte aber eher bei 15€ oder teilweise sogar noch weniger.
_David_
Neuling
#312 erstellt: 25. Apr 2014, 20:19
Hallo erstmal,

bin gerade auf das Forum hier gestoßen und habe eine Frage zum Nikko FAM 500. Ich habe das Gerät auf dem Dachboden gefunden, es funktioniert auch tadellos. Nur leider ist die Birne hinter dem beleuchteten Signal-Fenster defekt. Weiß jemand zufällig, welche Birne dort verbaut ist und wie man diese austauscht? Oder hat jemand zufällig das handbuch zu diesem Gerät?

Für Antworten wäre ich sehr dankbar!
Luminary
Ist häufiger hier
#313 erstellt: 26. Apr 2014, 05:17
Hallo,

einfach mal aufmachen das Teil, und mit dem Messgerät die Spannunbg an den
Lampenanschöüssen messen, dann weist Du was für eine Glühlampe
gebraucht wird, auch die Bauform sollte dann erkennbar werden.

Gruß Luminary
_David_
Neuling
#314 erstellt: 27. Apr 2014, 09:12
Danke. Ja einfach aufschrauben ist nicht die schlechteste Idee. Es sind 8 V 0,3 A Pilotlampen (die komplette Frontbeleuchtung). Mir ist gerade aufgefallen, dass es auch mal ein rotes Licht für "Stereo" an aus gab, das aber nicht mehr funktioniert. Das wird nicht über eine Birne betrieben, sondern, ich glaube über so einen braunen Plastikblock, der aber angeklebt ist. Weiß jemand was das ist und ob man es austauschen kann?


[Beitrag von _David_ am 27. Apr 2014, 09:12 bearbeitet]
J._Mobian
Neuling
#315 erstellt: 14. Jul 2014, 07:32
Guten Morgen liebe Nikkofreunde,
Ich bräuchte schnelle Hilfe und guten Rat von euch.
Mir wurde gestern ein Nikko alpha 450 mit passendem Pre-Amp angeboten.
Ich habe bereits den Alpha 220 und den Beta 20 vererbt bekommen, deswegen wird der neue Vorverstärker wieder
verscherbelt (Modell weiß ich auch grad nicht).

Zum Verständnis: der 220 wird mein AV Receiver unterstützen und der 450 soll
die Stereo-Geschichte im Haus regeln.

Frage: sind 250€ angemessen für den 450er wenn man bedenkt dass ich noch durch den Verkauf
des Pre-Amp ein paar Groschen raus bekomme?
(Kommt natürlich auf das Modell an aber ich geh ebenfalls von einem Beta 20 oder
einem gleichwertigen Modell aus)
Technisch alles tadellos optisch leichte Mängel, was mir aber egal ist.


Vielen Dank!
J._Mobian
Neuling
#316 erstellt: 14. Jul 2014, 07:54
Ist ein Alpha 450, Beta 50 II und noch zusätzlich den Gamma 30.
Wie gesagt alles für 250 Steine.
-Fabio-
Inventar
#317 erstellt: 14. Jul 2014, 14:03
Ich habe exakt die gleiche Kombi für 267€ in neuwertigem Zustand inkl. aller Anleitungen bekommen. Das war im Sommer und es habenw enige Leute drauf
geboten. Der Preis war bei mir absolut klasse und ich denke auch ohne die Anleitungen und mit optisch leichten Mängeln kann man bedenkenlos zuschlagen.
Ich bin überaus zufrieden mit der Endstufe.
Ich würde jedenfalls zuschlagen.

J._Mobian
Neuling
#318 erstellt: 14. Jul 2014, 14:58
Jop, original Anleitungen sind auch mit dabei.
Nur leichte Kratzer, was aber echt nicht stört.

Ich denke mit dem Amp werde ich jede Menge Spaß haben, die sollen ja 220 Watt pro Kanal an 8 Ohm haben

Da wird die ein oder andere WG-Party voraussichtlich ein wenig eskalieren.

und meine KLH Modell 1 werden dann erst so richtig zur Geltung kommen, hoffe ich.

Was für LS betreibst du mit deinem 450er, Fabio?
-Fabio-
Inventar
#319 erstellt: 14. Jul 2014, 16:16
Mit Anleitungen ist ja Top

Ich bin mit der NIKKO sehr zufrieden. Lediglich die Relais sind bei mir leicht oxidiert, als ich sie mal ne Zeit nicht benutzt habe und deshalb muss ich manchmal
etwas Stoff geben, damit beide Lautsprecher an sind. Ich bin zu faul das mal sauber zu machen.

Die 220 Watt kommen sehr gut hin. Nur auf lange Sicht wird es der Endstufe dann doch gerne mal was zu warm und dann schaltet sie ab. Mein Zimmer ist
jedoch auch recht warm und die Endstufe steht nicht ganz frei. Normal zeigen die VU-Meter nicht mehr als 20 Watt an (im Bass).

Ich selbst nutze sie für ein Teilaktives System, wo ich sie für meine - momentan noch provisorischen - Subwoofer nutze. Als Subwoofer nutze ich momentan
ein Pärchen Braun LA Sound. Bald werden sie durch zwei HKM XX21 in geschlossenem Gehäuse ersetzt, die aktiv entzerrt werden.
Die Alpha 450 wandert bei mir später allerdings auch in den Mittelton und im Tiefton kommt etwas größeres hin.

herbert1949
Ist häufiger hier
#320 erstellt: 30. Jan 2015, 22:46
Hallo
Habe einen nikko 7075 bekommen bei den die Steroleuchte nicht geht weis jemand was für eine Birne da reinkommt und wo ich die bekomme.Danke.
Gruß aus Franken
-Fabio-
Inventar
#321 erstellt: 18. Mai 2015, 12:36
Bin nun dran meine Sammlung zu reparieren und aufzulösen. Momentan bin ich an der Reparatur eines NA-690 und 7075 dran. Danach wird sich um die
Beleuchtung einiges Geräte gekümmert

Es werden also bald einige TRM-750 + FAM-650 verkauft, sowie der NA-690, 7075, NR-1015 und einige Kassettendecks

Abig
Neuling
#322 erstellt: 31. Mai 2015, 06:27
moin,
eine meiner anlagen,


nikko

der beta vorverstärker ist von mir ende der 80er neu gekauft worden.
die dazugehörige alpha endstufe ging in den 90er defekt und wurde durch eine alpha 2 ersetzt.
das hammerteil ist technisch einwandfrei und spielt an braun m10 boxen.
die front ist ein umbau, alle original teile sind aber vorhanden und können rückgebaut werden.

viele grüsse
-Fabio-
Inventar
#323 erstellt: 03. Jun 2015, 07:06
Ne Alpha 2 hab ich auch noch bei mir rum stehen, schickes Teil und vor allem der Aufbau innen drin sieht toll aus
Meine Alpha 440 ist ähnlich, hat aber keine getrennten Netzteile.

Wieso hast du die Front denn umgebaut? Passt das so nicht weniger gut zu der Vorstufe?

Achja, und schöne Lautsprecher. Die M10 sind ganz interessant, obwohl sie ja leider etwas im Schatten der M12 und M15 stehen. Hatte selbst mal
die LS130, die sind wohl ähnlich eingeordnet. Fantastische Lautsprecher.

Abig
Neuling
#324 erstellt: 03. Jun 2015, 15:07
hallo,
der umbau war nötig, da ich das alpha 2 teil mit silberne front gebraucht bekommen habe.
ausserdem waren nach meinem geschmack die pegelanzeigen nicht passend zum rest der anlage.
die alpha 2 ist hochwertiger als die original alpha und hat mal richtig power und reserven......

die braun m10 sind sehr feine boxen - halt etwas unter der m12 und weit entfernt von den m15,
welche wirklich das spitzenmodell darstellt.

ich besitze auch die ls 130 und die ls 150 (passiv) von braun, .
abmessung der m10 und ls 130 sind fast gleich, aber die m10 ist die modernere und
gehaltvolleren ls.
ich erfreue mich sehr an der kombination der teile !!

viele grüsse
Archivo
Inventar
#325 erstellt: 05. Jun 2015, 10:34
Tachauch,

ich bin seit kurzem ebenfalls NIKKO-Eigner - habe einem Kollegen im Nachbarforum eine wie ich finde extrem hübsche Amp-Tuner-Kombi in exzellentem Zustand abgekauft. Die Fotos stammen aus der Anzeige des VK - ich darf sie mit seiner Genehmigung verwenden.

TRM-600 & FAM-500

DSC_1437

DSC_1448


Der Verstärker hat für die geringen Abmessungen eine erstaunlich umfangreiche Ausstattung: Aux, Tuner, 2x Phono, 2x Tape mit Dubbing-Umschalter, Umschalter zwischen 2- und 4-Kanal-Betrieb, auftrennbare Vor- und Endstufe, regelbarer Mikrofoneingang, etc.

Der Anblick dieser Geräte erfreut mich jedesmal aufs Neue.


[Beitrag von Archivo am 05. Jun 2015, 10:34 bearbeitet]
Setech
Ist häufiger hier
#326 erstellt: 21. Jul 2015, 20:46
Die Nikkos sind schon eine Sache für sich - tolle Technik, robust und echt schick anzusehen.
okailey
Ist häufiger hier
#327 erstellt: 31. Jul 2015, 10:29
Hi an alle,
das sind u.a. meine beiden die jetzt im Gästezimmer stehen, zusammen mit kleinen SANSUI Boxen. Der Verstärker ist die US Version mit Chinch Anschlüssen:

IMG_3777

IMG_3782


[Beitrag von okailey am 31. Jul 2015, 10:30 bearbeitet]
-Fabio-
Inventar
#328 erstellt: 01. Aug 2015, 12:23
Oh Klasse, hab auch noch eine US-Version!
Die scheint innen komischerweise auch anders aufgebaut zu sein. Meiner hat jedenfalls andere Transistoren als die deutsche Version. Leider steckt bei mir
igendwo der Wurm drin und es kommt kein Ton mehr raus. Passend dazu hab ich auch einen Tuner mit Gehäuse in Holzoptik. Wenn wieder alles geht, wird
der ganze Kram jedoch verkauft.

Momentan bin ich auch dran und biete meine funktionierenden Geräte zum Verkauf an.

Mailando
Neuling
#329 erstellt: 06. Jan 2016, 10:31
Guten Tag allerseits,

dann aktiviere ich den Nikko Stammtisch mal wieder. Mein erster Beitrag.
Seit 2016 gehöre ich ebenfalls zu den stolzen Besitzern eines Nikko TRM-750 Verstärkers.
Passend aus den 70er habe ich JBL Decade L26 Lautsprecher. Bei den Anschlüssen wurde etwas Hobbymäßig rumgelötet, aber ich denke, wenn ich die passenden Kabel habe, sollte alles einwandfrei funktionieren. Ansonsten ist der Verstärker in einem TOP Zustand.

Nun bin ich auf der Suche nach einem FAM 650 und einem P70 oder P50, damit die Anlage sich vervollständigt. Kann mir hier jemand was anbieten?

Allerbeste Grüße,

Milan
Mailando
Neuling
#330 erstellt: 19. Jan 2016, 10:23
IMG_0017

Jetzt braucht es nur noch ein neues Regal.
-Fabio-
Inventar
#331 erstellt: 24. Jan 2016, 15:15
Oh, klasse!
Wie bist du denn an den P70 gekommen?

Sieht schick aus das Teil. Hatte selbst nur mal einen P50.

#Milan
Neuling
#332 erstellt: 06. Apr 2016, 11:07
Hallo zusammen!
Mein erster Beitrag und schon direkt auf der Suche nach einem Ersatzteil. Ich danke dem Forum für die vielen tollen Informationen die ich hier sammeln konnte.
Ich habe in der Bucht einen alten NIKKO FAM-600 Tuner erstanden. Da der ehemalige Besitzer das Gerät so dermaßen miserabel verpackt hat, wurde beim Transport der Ein/Aus Schalter massiv eingedrückt und schwer beschädigt. Konnte den zwar provisorisch flicken, lässt mir aber keine Ruhe. Irgendwie endet für mich die Ästhetik nicht vor der Frontplatte. Hat einer von Euch einen entsprechenden Kippschalter aus einem ausgeschlachteten Gerät? Ihr würdet mich sehr glücklich machen!
Vorab vielen Dank und beste Grüße
tellan42
Neuling
#333 erstellt: 22. Nov 2016, 18:56
Moin, wüsste zufällig jemand hier, wie ich an den Aufbauplan einen Strato A9009 dran käme. LG Tellan
Dingbatz
Ist häufiger hier
#334 erstellt: 27. Nov 2017, 10:44
Moin Allerseits,
hier hat sich ja schon lange nix mehr getan... Das Meiste bzw. Wichtigste ist ja sicherlich schon gesagt worden, dennoch möchte ich mit der Vorstellung meiner Neuerwerbungen und meines Altbestandes an Nikko-Komponenten versuchen hier wieder etwas Leben reinzubringen. Ich habe mich hier ja auch lange nicht mehr zu Wort gemeldet (das Leben, die Umstände des Selbigen und so), quasi ein Neustart im doppelten Sinne...

Habe vor kurzem auf gut Glück und eher so nebenbei auf ein Paket bestehend aus zwei Komponenten geboten (in der Bucht natürlich), einem Nikko ND 650, welches für mich eher weniger bis gar nicht interessant bzw. begehrenswert war aber halt mit dabei, und einem Nikko FAM 450. Moment mal, FAM 450? Die heißen doch sonst immer FAM 650... Sieht auf den ersten Blick ja gleich aus, hmmm..

Hab dann (unerwarteterweise weil nicht mehr drum gekümmert) für einen schmalen Taler den Zuschlag bekommen. Das Tape hab ich gar nicht ausgepackt sondern gleich weg gestellt, den FAM 450 mir hingegen mal genauer angeschaut:

20171122_134521

20171122_134423

Die Beschriftung der Frontplatte ist in Englisch und nicht wie beim FAM 650 in deutsch, die Ausgänge in Chinch-Ausführung und der Antennenanschluss ist wie bei vielen Japanern mit Masseklemmanschluss und Anschlussschrauben ausgestattet, beim FAM 650 sind dagegen zum Einen eine DIN-Buchse und für die Antelle zwei Steckerbuchsen vorhanden.

20171122_134602

20171122_134535

Ansonsten hübsches Häuschen in Holzoptik (ich vermute mal Folie? Muss ich mir noch mal anschauen) und allgemein schöner Zustand, eine kleine Macke zwar aber fällt kaum auf/ins Auge. Funktionieren tut er jedenfalls problemlos.

Mein Fazit: Der passende Tuner für den TRM 750 in amerikanischer Ausführung, war mir in der Ausführung bislang neu bzw. nicht bekannt. Blöd dass mir der passende TRM in amerikanischer Ausführung fehlt, hab ja nicht mal einen in Silber... Mal sehen ob er bleibt oder wieder geht...

Mein zweiter Neuerwerb:

20171122_134740

20171122_134822

20171122_134923

Ein TRM 750 in gutem Erhaltungszustand (optisch), leider fehlt der Knebel des Loudnesschalters und zwei Gehäuseschrauben. Im Inneren wurde schon mal gewerkelt, zwei Wire-Wrap Anschlüsse wurden gelötet, Grund unbekannt... Ansonsten scheint er original zu sein. Ob er es auch noch tut könnte ich bislang aus Zeitmangel nicht testen... War sehr günstig angeboten worden, da gab ich auch auf die Gefahr hin an ein defektes Gerät zu geraten mal zugegriffen. Sollte er nicht mehr ordnungsgemäß funktionieren würde ich mich an ihm versuchen ihn wieder funktionsbereit zu bekommen...

Hier noch mein erster Nikko, ein Flohmarktkauf. War spottbillig, technisch aber topfit und spielt seit dem ohne Probleme oder Ausfälle. Nur leider wurde er sehr schlecht behandelt, was sich in den Macken der Frontplatte und des Lautstärkeknopfes äußert sowie seiner original Füße beraubt. Habe erstmal vier Gummi Füße eines Schlachtgerätes verbaut.

20171122_135020

20171122_135041

20171122_135050

Hier in meiner derzeitig aktuellen Kombination (fange gerade wieder völlig von vorne an, hatte seinerzeit meine Geräte bis auf den TRM 650 und einen Scott-Verstärker alle verkauft).

20171122_135001

Noch ein Aufruf meinerseits: Falls jemand einen TRM 650 in technisch desolatem aber optisch hervorragenden Zustand hat und diesen hergeben würde bitte eine PN an mich. Würde mich auch über eine gut erhaltene Frontplatte Desselben sowie über vier Füße, zwei Gehäuseschrauben, einen schönen Lautstärkeknopf samt Madenschrauben (eine reicht) und einen Knebel für einen Schalter eines TRM 650 oder 750 freuen, sollte jemand ein, mehrere oder alle genannten Teile erübrigen können gerne auch eine PN ...
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 3 4 5 6 Letzte
Das könnte Dich auch interessieren:
NIKKO ???
dr.dicht am 14.07.2004  –  Letzte Antwort am 31.03.2012  –  158 Beiträge
Nikko 7070 Endstufeneingang
Smilypitt am 16.09.2009  –  Letzte Antwort am 17.09.2009  –  3 Beiträge
NIKKO
sagenwirmalso am 15.03.2008  –  Letzte Antwort am 16.03.2008  –  6 Beiträge
Suche Ersatzbirnen für Nikko Receiver
ooooops1 am 27.09.2012  –  Letzte Antwort am 29.09.2012  –  8 Beiträge
Nikko Receiver 8085 allgemeine Frage.
mboemelburg am 12.09.2009  –  Letzte Antwort am 16.09.2009  –  14 Beiträge
Nikko TRM-650 oder Onkyo TX2500
der.simon am 08.07.2015  –  Letzte Antwort am 21.07.2015  –  7 Beiträge
SABA 8100 oder Nikko TRM-650 ?
poppes am 16.07.2009  –  Letzte Antwort am 18.07.2009  –  19 Beiträge
Technics Sammler-Stammtisch
ars_vivendi1000 am 17.10.2009  –  Letzte Antwort am 11.12.2017  –  9850 Beiträge
Zeigerbeleuchtung Pio SX-636 Skalenbeleuchtung Nikko 5055
berlidet am 10.03.2006  –  Letzte Antwort am 19.03.2006  –  18 Beiträge
NIKKO Alpha II & Beta II - wie klingt's
Maliq am 26.01.2007  –  Letzte Antwort am 05.02.2007  –  30 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder834.078 ( Heute: 95 )
  • Neuestes MitgliedDss0
  • Gesamtzahl an Themen1.389.805
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.464.913