Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 Letzte |nächste|

NIKKO Stammtisch, für alle NIKKO-Fans, -Sammler -oder -Besitzer

+A -A
Autor
Beitrag
-Fabio-
Inventar
#201 erstellt: 10. Dez 2011, 12:06
Ich find den Preis klasse. Vor allem für einen silbernen.
Manche TRM-750 gehen ja inzwischen schon über 100€ und die 650er liegt
eigentlich im Preis gar nicht soweit darunter glaube ich.

Ich würd den kaufen und 39€ ist für so einen Verstärker eh ziemlich gut.
Klingt ja echt nett und hat genug Kraft. Nur die Klangregelung ist etwas
gewöhnungsbedürftig.
Mo888
Inventar
#202 erstellt: 10. Dez 2011, 14:33
Ja, Fabio hat eigentlich recht!

Wenn du einen gescheiten Verstärker suchst, machst du mit dem auf keinen Fall was falsch!

Also zuschlagen!!!!!
Cookieman79
Stammgast
#203 erstellt: 31. Dez 2011, 12:00
Bin gerade darübergestolpert...
Hab den noch nie im deutschen Ebay gesehen,gabs den überhaupt hier?


Und was ist das hier bitte???


[Beitrag von Cookieman79 am 31. Dez 2011, 12:08 bearbeitet]
Maliq
Inventar
#204 erstellt: 02. Jan 2012, 18:09
Das ist ein Metronom. Das Pendel erzeugt ein Klackgeräusch, welches den Takt vorgibt -brauchen manche Musiker zum Üben.


[Beitrag von Maliq am 02. Jan 2012, 19:06 bearbeitet]
die_waldfee
Ist häufiger hier
#205 erstellt: 06. Feb 2012, 17:26
Um hier vielleicht einmal wieder etwas Leben einzuhauchen...

als jahrelanger Besitzer der "einfachen" Alpha/Beta Kombination (130?), hab ich doch mit großem Interesse diesen Stammtisch "durchlesen".

Zwar ging die Kombi vor langer Zeit dann in Richtung Italien, aber bis dahin hat sie mir halt lange lange ohne zu Murren Treue Dienste geleistet - ohne allerdings wirklich rundum zu begeistern. Ich glaube, ihre größte Stärke war ihre unglaubliche Kraft. Nur hat man ohne Eigenheim davon leider nicht so richtig viel.

Aus purer Neugierde habe ich mir nun jedenfalls einen NA-990 zugelegt, und tja, ich glaube, das alte Nikko-Gefühl ist wieder da. Kraftvoller Sound, mit dem Gerät kann man sicher ein ganzes Bierzelt verzerrungsfrei beschallen, ziemlich breit und räumlich, vielleicht ein wenig wie der Sony STR-6800, aber, ebenso wie der Sony eher kühl, was der Nikko mit fettem Bass zu übertünchen versucht. Summa summarum nicht so ganz mein Ding. Einen alten SABA Receiver mit deutlich weniger Breite, aber harmonischerem und wärmeren Klangbild ziehe ich ehrlich gesagt da vor.

Nur: Der Saba und der Sony sind aus den 70ern, die Nikkos, die ich nun kenne aus den frühen bzw. späten 80ern. Wie schaut es jedoch mit den älteren Nikkos aus, also zum Beispiel dem 8080, oder dem "berühmten" 750? Wie würdet ihr diese klanglich einordnen?

es grüßt:
die waldfee
Pat65
Inventar
#206 erstellt: 06. Feb 2012, 17:43
Hallo Waldfee,

Der Verstärker von Nikko TRM 750 und der Tuner 650 sind Klasse. Habe selber diese 2 bei mir Zuhause. Hat ordentlich Dampf und einen relativ gutes ausgewogenes Klangbild mit ordentlich Bass. Ist ja ein bißchen als Kaufhausartikel verschrien, brauch sich aber vor den großen Namen nicht verstecken. Kann ich nur empfehlen.
IMG418

Grüßle Patrick


[Beitrag von Pat65 am 06. Feb 2012, 17:50 bearbeitet]
die_waldfee
Ist häufiger hier
#207 erstellt: 06. Feb 2012, 18:07
Hallo Patrick,

hmmm, na, ich werd's mal selber ausprobieren und beizeiten berichten, lässt mir ja doch keine Ruhe.

Allerdings finde ich die Bässe beim 990 eher schon ein wenig zuviel, trotz meines Hangs zur gemäßigten "Badewanne" bei Zimmerlautstärke. Bin ja auch nicht mehr der jüngste.
Pat65
Inventar
#208 erstellt: 06. Feb 2012, 18:24
Hallo Waldfee,

wenn mal einmal anfängt .
Stimmt, der Bass ist schon wuchtig, kann man ja zum Glück zurückdrehen.

Derzeit habe ich einen Onkyo TX 4500 laufen, muss aber sagen, daß dieser schon harmonischer und weicher klingt. Denke ist aber alles Geschmakssache für die Ohren.
Bin ja auch nicht mehr der jüngste.

Grüßle Patrick
die_waldfee
Ist häufiger hier
#209 erstellt: 06. Feb 2012, 18:41
Hallo Patrick,

wem sagst du das...

Seitdem ich hier angemeldet bin, hat's mich ja schon gepackt (es ging so harmlos mit einem DUAL CV 120 los), seitdem hab ich hier ne Menge gelesen, und draußen gelernt, Geld verbraten bzw. in den Sand gesetzt - besonders Ebay

Die typsiche Vintage-Hifi-Karriere also.

Und irgendwie noch nicht am Ziel angekommen. Aber wer will das schon?

Ich hab gerade nochmal ne Runde mit dem Nikko gedreht. Der scheint mir hervorragend für Elektronik-Mucke wie beispielsweise Dub/Dubstep etc. geeignet zu sein, für Akkustisches scheint er mir, zumindest spontan, nicht feinfühlig genug zu sein. Ist halt eher n ganzer Kerl.

Na, ich mach für heute mal Ohrenpause. Viel Spaß noch beim Hören!
Pat65
Inventar
#210 erstellt: 06. Feb 2012, 19:18
Hallo Waldfee,

geht mir genauso, je mehr ich hier gelesen habe, umso mehr wollt ich haben.

Bin für mich FAST am Ziel angelangt. Meine Frau schlägt mich sonst noch, hehe

Kann es trotzdem nicht lassen, weiter zuschaun was es sonst noch gibt.

Hab jetzt noch eine neue Zarge für meinen Plattenspieler CEC BA 300 angefertigt (mal ein bißchen anderst).

Das mit den Nikkos find ich auch, passen gut zu Techno oder z.B. Kraftwerk, Tangerine Dream usw.

Dir auch noch viel Spaß beim Hören.

Grüßle
die_waldfee
Ist häufiger hier
#211 erstellt: 06. Feb 2012, 19:38
Hallo Patrick,

hihi, gottlob hab ich beim Thema Plattenspieler (wahrscheinlich, aber zumindest längerfristig) mit meinem Technics SL 1500 meine Seelenruhe gefunden. Schön isser nicht, besonders die fiese Plastikwanne da unten, aber irgendwie passt's. Und der Weg war steinig genug.

Tapedeck: Auch glücklich und zufrieden.

Aber die Verstärker- bzw. Receiverfrage... Was soll man denn machen? Da gibt's doch soviele Schönheiten, innere und äußere Werte zu entdecken, da kann man doch nicht dran vorbeigehen, wenn noch ein bisserl Taschengeld da ist

Nochmal zum Nikko: Stimmt, Kraftwerk kann ich mir damit auch gut vorstellen. Tangerine Dream hab ich nicht zu Hause. Sollte ich auch mal nachholen. Ach ja, die liebe Zeit und das liebe Geld.

In diesem Sinne:
Pat65
Inventar
#212 erstellt: 06. Feb 2012, 20:07
Hi Waldfee,

ich komm leider nicht an den Plattenspielern vorbei.

Hab jetzt einen Kenwood KD 990 (der bleibt für immer)
dann den CEC BA 300 (bleibt auch für immer mit der neuen Zarge)
einen Yamaha PD Y6, einen Dual 606 und einen Grundig P3500.

An Reciever habe ich 2 x Loewe TA 6000 und den Onkyo TA 4500 und die Nikkos halt.

Aber irgendwann werde ich mich von dem einen oder anderen trenne (vielleicht)


Hach, es gibt einfach zuviele Schöne Sachen.

Grüßle
die_waldfee
Ist häufiger hier
#213 erstellt: 06. Feb 2012, 20:24
Wenn mir der Loewe über den Weg liefe, könnte ich mit sehr großer Wahrscheinlichkeit auch nicht dran vorbeigehen :). Zumal mir die deutschen Geräte aus jener Zeit, die ich bislang gehört habe, immer noch am besten gefallen haben.

Bei Plattenspielern könnte ich vielleicht noch bei dem einen oder anderen dicken Pioneer aus den 70ern einknicken. Zum Glück ist mein Schwarm aber für Elektronikprobleme bekannt und die anderen beiden sind mit Holz, was zwar superschick ist, aber gegenwärtig nicht zum Rest passt.

DAS sind für Luxussorgen.


[Beitrag von die_waldfee am 06. Feb 2012, 20:44 bearbeitet]
-Fabio-
Inventar
#214 erstellt: 06. Feb 2012, 20:34
Einige NIKKOs habe ich ja auch noch hier

Zwar bin ich inzwischen weitestgehend vom Hifi-Fieber befreit, da mich die
Vor- und Endstufenkombi NIKKO Alpha 450 + NIKKO Beta 50II absolut überzeugt hat.
Für das menschliche Ohr sollte es keine Verbesserung mehr mit teureren Geräten
geben, dann die spielen mit +0, -0,5 linear im Hörbereich (sogar bis 5hz runter)
und das auch bei Leistungen von über 200 Watt pro Kanal absolut verzerrungsfrei.
Absolut homogen, natürlich und räumllich.
Sehr zu empfehlen

Als Lautsprecher dienen meine Magnat Transpuls MP-X-088 (leider ohne
Plasma... stattdessen die Zusatzschaltung für die Hochtonkalotte aus der
Minesota II)

Ich versuche mal eine Liste zu erstellen....
je nachdem wie lange es dauert werde ich entweder den Beitrag hier editieren
oder einen neuen schreiben.


Vor- und Endstufenkombi:

Alpha 450 + Beta 50-II
Alpha 2 + Beta 2

Receiver:

7075
NR-1050
NR-1015
NR-700
701

Verstärker:

NA-2000
NA-1090
NA-990
NA-790
NA-690
5 x TRM-750 komplett schwarz
1 x TRM-750 Front silber, Gehäuse schwarz
1 x TRM-750 Ami-Version, Front silber, Gehäuse Holzoptik
TRM-210
TRM-40LA

Tuner:

Gamma 30
2 x FAM-650 komplett schwarz
FAM-650 silber-schwarz
FAM-650 silber-Holzoptik
2 x NT-990
NT-790

Sonstiges (Tape-Decks, Dreher usw...)

EQ-30m
2 x EQ-II
EQ-500
ND-1000
ND-990
ND-790
ND-650 silber-schwarz
ND-650 komplett schwarz
ND-500H
NP-750
P50
CD100
irgendein Tape-Deck von Crown wo NIKKO den Namen drauf geklebt hat


Das sollte alles gewesen sein.
Es sind (noch) nicht alle Geräte funktionsfähig. Lediglich einer der schwarzen
TRM-750 ist mit absoluter Sicherheit gar nicht mehr zu retten. Er dient jetzt
als Ersatzteilspender.


Die NIKKO´s haben sich bei mir gegenüber den anderen Verstärkern und
Receivern abgesetzt. Wenn man sich anschaut wie wenig man bezahlt....da
kann man wirklich nicht meckern.



[Beitrag von -Fabio- am 06. Feb 2012, 20:47 bearbeitet]
die_waldfee
Ist häufiger hier
#215 erstellt: 06. Feb 2012, 20:47

Zwar bin ich inzwischen weitestgehend vom Hifi-Fieber befreit


das heißt, du kannst dein Geld jetzt für solche Sachen wie "Urlaub" ausgeben?

boah!

aber a propos günstig: die dicke kombi, die dich zufriedenstellt, ist dann aber wohl doch eine andere liga. einfach auch der seltenheit wegen, oder?


[Beitrag von die_waldfee am 06. Feb 2012, 20:55 bearbeitet]
-Fabio-
Inventar
#216 erstellt: 06. Feb 2012, 21:16
Mein Geld wird jetzt in ein neues Hobby fließen. IN die Computertechnik
Auch ein höchst interessantes gebiet und vor allem wie schnell sich alles entwickelt.
Mal schauen wann ich davon dann las komme.

Die Kombi hat mich nichtmal 250€ gekostet. Das war ein prima Schnapp inkl.
aller Bedienungsanleitungen.
Der Gamma 30 gehört auch dazu

Richtig selten sind die anscheinend nichtmal. Hier in Deutschland findet man
in der Tat nicht viele, aber letztes Jahr waren es immerhin 2 Stück
In Amerika tauchen häufiger welche auf.

die_waldfee
Ist häufiger hier
#217 erstellt: 06. Feb 2012, 21:29

Mein Geld wird jetzt in ein neues Hobby fließen. IN die Computertechnik


was bin ich froh, dass ich DAMIT durch und vor allem kein Gamer bin.
Für alles andere ist's mittlerweile überschaubar und man kann über deutlich längere Zeiträume die Sachen halten und tatsächlich nutzen, ohne in kürzesten Abständen was nachkaufen zu müssen.

Kann mich aber noch gut an Zeiten erinnern, in denen die ganze Kohle eben dafür draufgegangen ist. Da war nüscht übrig für Hifi und Musik.

Pat65
Inventar
#218 erstellt: 06. Feb 2012, 21:31
Hi Waldfee,

einen Pioneer hätte ich auch noch gern , den PL 570 in schwarz, schwärm.

Ist aber fast nicht mehr zu bekommen. Absolute Rarität. Wurde glaub ich für Deutschland gar nicht gebaut.

Die Loewe Reciever haben auch einen sehr schönen ausgewogenen Klang. Was mich noch reizen würde wäre ein TA 12000.

He Fabio, hab schon gedacht die Liste mit Geräten hört gar nicht mehr auf, grins.
Aber die Zusammenstellung kann sich sehen lassen.

Stimmt die Nikkos sind für die Leistung und für die Qualität noch günstig und brauchen sich auch nicht vor Pioneer, Marants und Co. verstecken. Aber leider ziehen die Preise auch langsam an.

Grüßle
die_waldfee
Ist häufiger hier
#219 erstellt: 06. Feb 2012, 23:12
Hi Pat65,

also eigentlich muss ich mir auch noch einen Pioneer zulegen. Immerhin war's der kleine 514, der mich wieder zum Vinyl gebracht hat. Leider weiß ich nicht mehr, welches System drauf war, es war kein gängiges, und ich war jung und ahnungslos okay, ahnungslos.

Davor gab's eine kurze, überaus unbefriedigende Exkursion mit einem ELAC, bei dem aber vermutlich von vorne bis hinten NICHTS stimmte und der mir damals sämtliche Vinyl-Vorurteile bestätigte.

Den übergrößen Plattenteller des Pios find ich noch heute schick.

Beste Grüße zurück,
die Waldfee

PS: Wie sieht's denn bei den LOEWEn mit den Buchsen aus? Mein Tapedeck spricht leider bevorzugt japanisch.
Pat65
Inventar
#220 erstellt: 07. Feb 2012, 12:17
Hi Waldfee,

Bei den Loewe Recievern sind Din 45500 Buchsen verbaut, gibt aber noch genügend Adapter von Din auf Cinch.

Die Vinyl-Vorurteile kann ich nicht bestätigen. Ein guter Plattenspieler mit dem entsprechenden Tonabnehmer schlägt meinens Erachtens die CD.


Grüßle Patrick
die_waldfee
Ist häufiger hier
#221 erstellt: 07. Feb 2012, 14:25
Hi Patrick,

Missverstädnis, Missverständnis. Der verkorkste ELAC war's, der meine Vorurteile untermauert hatte - das Schicksal hat es aber doch noch gut mit mir gemeint und mir den besagten Pioneer über den Weg laufen lassen.

Seitdem hab ich keine CD mehr gekauft.

Zu den Adaptern: Ja, die sind natürlich vorhanden, mein SABA ist ja auch mit DIN-Buchsen bestückt. Allerdings bin ich mit dieser Lösung nicht wirklich glücklich, gerade der Phonoeingang ist da extrem störanfällig.

Das Hauptproblem ist aber das Tapedeck. Aus den DIN-Buchsen kommt halt nicht genug Saft zum vernünftigen Aussteuern, da hilft auch ein normaler Adapter nickes.

Und den Impedanzwandlers von Monacor trau ich qualitativ jetzt nicht wirklich über den Weg - muss aber zugeben, noch keinen besessen zu haben.

Das ist jedenfalls der Grund, warum ich immer noch auf der Suche nach meinen "Traumjapaner" bin. Naja, einer der Gründe. Jagen und Sammeln kommt ja noch hinzu.

Beste Grüße,
die Waldfee
Pat65
Inventar
#222 erstellt: 07. Feb 2012, 14:48
Hi Waldfee,

dir seih verziehn, hehe.

Zu den Aaptern muss ich sagen, habe ich bis jetzt eigentlich noch keine Probleme gehabt. Bei Ebay gibts aber einen der sie in Handarbeit anfertigt. Weis bloß nicht mehr wie er heißt.

Ein Tapedeck hab ich noch nie besessen, deswegen kann ich darüber auch nichts sagen.

Ich kann dir nur den Onkyo TX 4500 Reciever empfehlen, ist bei mir selber grad am laufen.
Wunderschöner Reciever mit Cinchbuchsen 2 x Phono, 3x Tape.

und noch viel Spaß beim Jagen.

Grüßle Patrick
die_waldfee
Ist häufiger hier
#223 erstellt: 07. Feb 2012, 15:29

und noch viel Spaß beim Jagen.


dankeschön!

wenn eine neue Trophäe einzieht, gibt's Bericht. Allerdings, hmm, eigentlich ist das hier ja ein Nikko-Stammtisch. Na, dann muss es wohl noch ein Nikko werden. Der A990 schießt den Vogel für meinen Geschmack jedenfalls nicht ab.

Versuch macht kluch.



Es grüßt,
die Waldfee
Pat65
Inventar
#224 erstellt: 07. Feb 2012, 18:50
Hi Waldfee,

dann eröffne doch einen eigenen Thread.

Hab endlich meine Absorberfüsse für meine neue CEC Dreherzarge bekommen, werde vielleicht heute Abend noch ein paar Bilder vom Plattenspieler reinstellen.

Grüßle Patrick
die_waldfee
Ist häufiger hier
#225 erstellt: 07. Feb 2012, 19:31
Hi Patrick,

"Auf der Suche nach der verlorenen Zeit"?
oder direkt "Für eine handvoll Dollar"?


Hab endlich meine Absorberfüsse für meine neue CEC Dreherzarge bekommen, werde vielleicht heute Abend noch ein paar Bilder vom Plattenspieler reinstellen.


zeigen und bewundern lassen!

So, heute Abend wird mal Film geguckt. Kann ja nicht immer rocken und rollen.

die Waldfee
Pat65
Inventar
#226 erstellt: 07. Feb 2012, 20:22
Hi Waldfee,
hab meinen Dreher mit Fotos jetzt reingestellt, unter "Mein CEC BA 300 mit selbstgebauter Holzarge" kannst du in Dir anschauen.

Nehme aber nur positive Kritik entgegen, grins.

Viel Spaß noch beim Filme schauen.

Grüßle
d_0_n.
Ist häufiger hier
#227 erstellt: 09. Feb 2012, 16:01
ok ich hoffe hier bin ich richtig mit meinen Problem...
ich habe einen Nikko NA-360 bei den sich leider die Endstufe verabschiedet hat ... gibst´s noch solche spulen wenn ja wo :-)


edit:


edit:
bzw: kann man da was anderes verbauen, wenn ja, welch Kriterien muss das erfüllen


[Beitrag von d_0_n. am 09. Feb 2012, 16:16 bearbeitet]
-Fabio-
Inventar
#228 erstellt: 09. Feb 2012, 19:19
Hallo d_O_n.

Bei dem Teil auf dem Bild handelt es sich um ein Netzteil und wenn die weißt welche
Spannung original hinter dem Netzteil anliegt, dann sollte sich Ersatz auftreiben
lassen. Die Lieferbare Stromstärke darf ruhig höher sein, dann hat man halt
ein stärkeres Netzteil.

Allerdings frag ich mich ob man sich ohne Kenntnisse der Elektrotechnik wirklich
daran trauen sollte.

Und bist du wirklich sicher, dass das Netzteil defekt ist?
Gerade das dürfte das robusteste Elektroteil im Gerät sein. Ich habe noch nie
erlebt, dass so eins kaputt gegangen ist.
Liegt hinter dem Netzteil noch eine Spannung an, wenn es angeschlossen ist?

Gruß,
Fabio
d_0_n.
Ist häufiger hier
#229 erstellt: 09. Feb 2012, 20:07
das Ding ist definitive durch, beim Austausch der Sicherung und nochmaligen einschalten und Beobachtung des offenen Gerätes erleuchtete es blau auf der anderen (nicht abgebildeten Seite) des Netzteil und die Sicherung ist sofort wieder gekommen ... hinten am gerät steht 50hrz 125watt oder welche welche Daten brauchst du
Sicherung war 3,15A 250v

... ich bin kein Experte und hab auch keine messtechnick nur einen Lötkolben und ich weiß was plus , minus , Masse ist also hoffe ich mal das ich das hinbekomme

edit:



[Beitrag von d_0_n. am 09. Feb 2012, 20:10 bearbeitet]
-Fabio-
Inventar
#230 erstellt: 09. Feb 2012, 20:13
Man müsste wissen welche Spannung (Volt) hinter dem Netzteil anliegt, also in
die Schaltung des Verstärkers fließt. Das ist natürlich doof, dass man das jetzt
nicht messen kann.

Momentan wüsste ich leider nicht wie man nun vorgehen soll.

Vielleciht bringt es was einen eigenen Thread deswegen zu eröffnen.

d_0_n.
Ist häufiger hier
#231 erstellt: 09. Feb 2012, 20:23
mhh... hat einer nen Schaltplan zu den Ding... ich hab keine Ahnung von den ganzen Wiederständen, Leitern und Halbleitern und Kondensatoren... usw... weiß ja nicht wenn die sicherrung für 250V ausgelegt war wird da wohl normal 230V reingehen oder nech
Black-Devil
Inventar
#232 erstellt: 09. Feb 2012, 20:32
d_0_n.
Ist häufiger hier
#233 erstellt: 12. Feb 2012, 16:09
kennt einer den unterschied zwischen den NA-360 und den NA-390
stef1205
Stammgast
#234 erstellt: 12. Feb 2012, 17:37
Na, dann melde ich mich auch einmal als NIKKO-Nutzer.
Ich besitze seit 1981 einen NA-700 Verstärker, der mir seit den über 30 Jahren gute Dienste leistet - zurzeit in meiner Zweitanlage. Das Teil ist unzerstörbar und hat selbst meine Studentenzeit und viele wilde Parties überlebt.
Schade, dass es die Firma nicht mehr gibt, aber sie haben auch ziemlichen Schrott hergestellt - ich erinnere mich noch an ein Tapedeck, bei dem andauernd die Tasten abbrachen (ND-390 II, oder so ähnlich).
-Fabio-
Inventar
#235 erstellt: 13. Feb 2012, 21:31
Die älteren Tape-Decks sind Billigprodukte, die von Firmen wie Crown zugeliefert wurden.
Mein ND-790, ND-990, ND-500H und das ND-1000 machen einen sehr guten EIndruck,
sind auch etwas moderner.
Das ND-650 ist auch so ein Billigprodukt.


@d_0_n.

NA-360 und NA-390 stammen aus unterschiedlichen Serien.
Ich meine das NA-360 ist älter.

d_0_n.
Ist häufiger hier
#236 erstellt: 16. Feb 2012, 06:02
aber grundsätzlich identisch, und könnten sich gegenseitig Ersatzteile spenden???
-Fabio-
Inventar
#237 erstellt: 16. Feb 2012, 14:58
Das weiß ich nicht.
Ich habe die kleinen ja nicht hier.

Man müsste die innen mal vergleichen. Könnte ja sein, dass die identisch sind.

Sorbus
Ist häufiger hier
#238 erstellt: 27. Feb 2012, 19:13
Der Vollständigkeit halber poste ich die Fotos auch noch in diesen Thread hier:

Nachdem ich hier ( Link) schon sehr nett und kompetent informiert wurde, habe ich ein wenig im Internet gestöbert und privat einen Nikko NA-590 (in silber/Alu) für umgerechnet 40 EUR ersteigert. Für 15 EUR zusätzlich habe ich noch zwei einwandfreie Celestion 3 Lautsprecher gekriegt.

Bin sehr zufrieden mit dem ganzen, jedoch fänd ich mittlerweile einen dazu passenden Nikko-Tuner noch schön, aber die sind momentan ziemlich rar.

Könnte mir hier jemand die Anleitung für den NA-590 in digital zur Verfügung stellen oder kommt man nicht drum rum die für 15 EUR aufwärts in der Bucht zu kaufen?

Liebe Grüsse aus der Schweiz,
Mathias
Nikko NA-590
Nikko NA-590 Nikko NA-590
full_flavor_1
Ist häufiger hier
#239 erstellt: 28. Feb 2012, 00:28
Hey...

was schöne Geräte ....was Nikko betrifft habe ich nur eins im Sinn -"langlebige Qualität"

...meine ehemalige Anlage Nikko VINTAGE na890...




...sie war übelst verstaubt u. jahre lang wohl im Keller/Speicher eingelagert.

Zu meinem erstaunen, lief selbst das Tape einwandfrei ! Kein knacken am Verstärker! Tuner einwandfrei ! -alles TOP -selbst die Lämpchen tadellos.

....meine Frage ...eher Zufall oder eben NIKKO (wäre froh -von meinen "unkaputtbaren Marantz" das selbe behaupten zu können)


...wenn ich mir hier so die Bilder anschaue, waren die Meinen wohl eher die preiswerteren. Noch dazu !
NA-890 ..

Zum klanglichen kann ich leider nichts mehr sagen -zu lange her.

Beste grüsse
nousefortoast
Schaut ab und zu mal vorbei
#240 erstellt: 29. Feb 2012, 04:32
Gute Nacht/Morgen...

Ich hab beim umstellen meines Zimmers anscheinend meinen Nikko STA 8080 geschrottet.. Er stand dummerweise unter einem anderen Verstärker und lief dabei, also nehme ich an das Hitze das Problem war..

Folgendes ist das Problem:

Zwar geht er noch an, es leuchtet auch alles wunderbar, jedoch kommt kein Ton raus. Also hab den mal aufgeschraubt und drüber geguckt ob irgendewas "augenscheinlich" kaputt ist. ElKo's sehen soweit gut aus, jedoch war jede der Sicherungen die sich hinter der Bodenplatte befinden durch. Alle ausgetauscht und wieder angemacht. Beim anmachen glühen sofort die 5A Sicherungen durch, die anderen leben weiter.

Jetzt meine Frage, kennt sich jemand mit dem Verstärker aus und hat eine Ahnung wofür genau die 5A Sicherungen sind? Dort sind zwei verbaut.

Würde mir sehr weiter helfen...

MfG

Konstantin
blauescabrio
Stammgast
#241 erstellt: 29. Feb 2012, 13:59
Guten Tag,

kann einer der Herren mich mal erleuchten, in welchem Zusammenhang die Marken NIKKO und CROWN/Unisef stehen? Dann gibt es da noch eine Marke, die sich ebenfalls NIKKO bzw. NIKKO TRONICO nennt und funkferngesteuertes Spielzeug herstellt(e). Haben die was miteinander zu tun?

Grüße
Stefan


[Beitrag von blauescabrio am 29. Feb 2012, 14:04 bearbeitet]
Pat65
Inventar
#242 erstellt: 30. Apr 2012, 16:20
Hallo Leute,

bei Ebay-Kleinanzeigen steht von mir der TRM 750 + FAM 650 zum Verkauf. Bei Interesse einfach mal anklicken.

Grüßle Pat
die_waldfee
Ist häufiger hier
#243 erstellt: 01. Mai 2012, 22:16

Hi Waldfee,
hab meinen Dreher mit Fotos jetzt reingestellt, unter "Mein CEC BA 300 mit selbstgebauter Holzarge" kannst du in Dir anschauen.

Nehme aber nur positive Kritik entgegen, grins.

Viel Spaß noch beim Filme schauen.

Grüßle



Hi Patrick,

uppps, da hab ich doch jetzt gerade erst gesehen, dass du mir noch geantwortet hattest. Oh, peinlich.
(und nein, ich habe nicht bis gerade in einem durch Filme gesehen - sondern mich beispielsweise auch um...

...Nikkozuwachs gekümmert).

Mehr dazu gibt's die Tage. Und jetzt schaue ich erst mal nach, warum bei mir keine Mails mehr kommen, wenn's eine Antwort gibt.

Zu deinem Dreher:

Beste Grüße,
die Waldfee


[Beitrag von die_waldfee am 01. Mai 2012, 23:18 bearbeitet]
HiFi-Pizza
Stammgast
#244 erstellt: 01. Jun 2012, 19:25
Ich reih mich hier mal ein nachdem ich flo42's TRM-750 geerbt habe! Ich kann ja mal Fotos machen wenn er da ist!
schnuddel55
Stammgast
#245 erstellt: 21. Jun 2012, 20:07
Hallo Leutz,
ich sabbel hier jetzt mal dazwischen, obwohl meine NIKKO-Phase vorbei ist (habe nur noch einen TRM-750 an PA-Boxen).

Speziell an -Fabio- :
nicht zu überlesen, dass hier einige und besonders du an der alten NIKKO-Krankheit leiden, nämlich die gerne und ständig abrauchenden End-Transen in den 650ern und 750ern.

Das Problem ist auch ohne Ersatzteil-Spender einfach zu lösen, obwohl es die Original Transen nicht mehr gibt (NEC).
Es gibt im Handel für wenig Geld absolut identische Transen zu kaufen, man muss nur wissen, welche Typen es sind.
Dann braucht man noch nicht einmal den Ruhestrom neu einzustellen - die NIKKO's sind ja robust

Wenn also einer seinem TRM neue Transen spendieren will - einfach hier posten.

Übrigens habe ich meinen jetztigen 750er wie die meisten von euch aus der Bucht, und er kam damals mit tatsächlich 4 !! ausgetauschten, aber völlig falschen End-Transen hier an und spielte trotzdem ...

Komischerweise rauchen bei den NIKKO's immer zuerst die Transen des rechten Kanals ab

greetz
stef
HiFi-Pizza
Stammgast
#246 erstellt: 21. Jun 2012, 20:25
Mhhh, bei Gelegenheit mal gucken wie es in meinem Nikko so aussieht. Aber Hauptsache erstmal er spielt (und das macht er gut ). Woran erkenn ich Grünschnabel ob es noch die NECs sind?


[Beitrag von HiFi-Pizza am 21. Jun 2012, 20:25 bearbeitet]
schnuddel55
Stammgast
#247 erstellt: 21. Jun 2012, 22:09

HiFi-Pizza schrieb:
Mhhh, bei Gelegenheit mal gucken wie es in meinem Nikko so aussieht. Aber Hauptsache erstmal er spielt (und das macht er gut ). Woran erkenn ich Grünschnabel ob es noch die NECs sind?

aufschrauben, Gehäuse abnehmen und auf den Kühlrippen gucken, was da für Transen angeschraubt sind.

Auf den zwei Transen links muss aufgedruckt sein:
links: "NEC D588"
rechts: "NEC B618"
Auf den zwei Transen rechts dasselbe.
(evtl. brauchst du `ne Lupe ..)

Dann wären es noch die Originale (was mich wundern würde).

Erster Hinweis auf nachträglich eingebauten Ersatz ist immer die Befestigung -
da es die Originale (mit zwei Schrauben befestigt) nicht mehr gibt,
sind immer Transen mit EINER Schraube als Ersatz eingebaut.

Dass dein NIKKO spielt, glaube ich dir gerne - die Dinger sind ja robust und wenn da mal eine Spezifikation nicht so ganz den Vorgaben entspricht, fällt das erst mal kaum auf.
Kritisch wird es meistens erst, wenn mehr Leistung verlangt wird, als der Transistor hergeben kann - er wird dann zwar kurzfristig mehr hergeben, aber dabei überhitzen und dabei "sterben".
Und meistens "sterben" dann gleich noch diverse andere Bauteile wie z.B. die zugehörigen Emitter-Widerstände (befinden sich auf der Platine quer direkt vor den Transen).

Sieh mal nach und poste das Ergebnis.
-Fabio-
Inventar
#248 erstellt: 22. Jun 2012, 13:52
Hi,

ich konnte bis jetzt noch keinen TRM-750 richtig braten.
Das eine mal war nur ein Versehen, weil bei hoher Leistung ein Kurzschluss war.
Das hätten viele Verstärker nicht wirklich überstanden.
Sonst sind in allen meiner TRM-750 noch originale Transistoren verbaut und
auch bei den TRM´s von anderen, die ich kenne sind die originalen noch verbaut.

Dass die schnell kaputt gehen oder empfindlich sind kann ich nicht behaupten.
Auch über langen Zeitraum pusten die volle Leistung anstandslos raus. Bei meinem
Vater im Wohnzimmer muss sein TRM-750 teilweise über eine Stunde am Stück volle
Leistung in die Magnat All Ribbon 10P schicken und das schon seit längerer Zeit.
Mängel sind nicht festzustellen.

Ich habe hier einen, der von den anderen abweicht. Der stammt aus Amerika, aber
der hat auch andere Spezifikationen und ist innen anders aufgebaut. Die
maximale Leistungsaufnahme beträgt zum Beispiel auch keine 350 Watt,
sondern nur 240 Watt.

Stang302
Stammgast
#249 erstellt: 23. Jun 2012, 17:41
Hallo zusammen,

ich bin nun auch seit wenigen Tagen stolzer und zufriedener Besitzer zweier Nikko-Geräte.

Leider hat der Verstärker TRM-750 wohl auch ein kleines Problem mit der Endstufe bzw. den Transen. Der rechte Kanal "knarzt" und kratzt. Meist legt sich das Problem nach wenigen Minuten Spielzeit und ist auch nicht immer da...aber halt schon störend. Habe auch den Schalter für die Vor-Endstufen Trennung schon "reparieren" müssen und dachte zunächst, das Problem wäre damit behoben: http://www.hifi-foru...m_id=220&thread=3815
Weiter muss ich noch ein Kabel für den Lautsprecherausgang "A" neu anlöten. Derzeit gehts nur über den Ausgang "B". Der letzte Mangel ist, dass die Schrift leider nicht mehr so schön orange ist sondern eher blass-gelb...aber was will man für 20 € erwarten...

Zum Tuner FAM-650 habe ich auch eine Frage: Wird die Skala von beiden Seiten "angestrahlt"?. Mir scheint nämlich, als wäre bei meinem Tuner ein Birnchen defekt (die rechte Seite ist deutlich dunkler). Weiß jemand zufällig welches Lämpchen da in diesem Falle reingehört und wo ich das bekommen kann (habe echt keine Ahnung von sowas und taste mich da erst langsam ran.) Bevor ich auch diesen aufschraube, frage ich doch sicherheitshalber mal hier nach. Wäre dann der Einbau so simpel, wie ich es mir vorstelle?

Ansonsten sind es wirklich wunderbare Geräte! Der Nikko hat mich besonders was seine Leistung angeht mehr als überrascht. Der kleine hat schon richtig Power!

Hier mal ein paar Bilder (ich weiß, die Bildqualität ist nicht die beste (10 Jahre alte Olympus Digitalkamera) und die Kabel muss ich auch noch besser verstauen und das Rack ist auch noch nicht das richtige...).

P1010451

Auf dem folgenden Bild sieht man so ein wenig, dass es rechts dunkler ist...

P1010353


Besten Dank und Grüße
Thomas


[Beitrag von Stang302 am 23. Jun 2012, 17:43 bearbeitet]
schnuddel55
Stammgast
#250 erstellt: 27. Jun 2012, 21:46

-Fabio- schrieb:
Hi,
Sonst sind in allen meiner TRM-750 noch originale Transistoren verbaut und
auch bei den TRM´s von anderen, die ich kenne sind die originalen noch verbaut.

Dass die schnell kaputt gehen oder empfindlich sind kann ich nicht behaupten.
:prost

... dann hast du scheinbar wirklich Glück gehabt - ich hatte schon zwei 650er und drei 750er inne Bucht ersteigert und in keinem waren noch alle Originale.
Immer waren es zumindest die des rechten Kanals, und in einem Fall fehlten sogar die Emitter-Widerstände - die waren gebrückt (und er spielte trotzdem ...).

stef
Cookieman79
Stammgast
#251 erstellt: 05. Jul 2012, 13:42
Moin,hat hier vielleicht jemand einen Nikko STA 9090 ?So sieht der Nikko STA 9090 in besserem Zustand aus.
Ist das der größte Nikko Receiver gewesen,oder gab es noch größere Monster?Gibt es eigentlich auch Nikkos mit einstellbarer Netzspannung?

Den STA 9095STA 9095 fände ich auch sehr interessant...
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
NIKKO ???
dr.dicht am 14.07.2004  –  Letzte Antwort am 31.03.2012  –  158 Beiträge
Nikko 7070 Endstufeneingang
Smilypitt am 16.09.2009  –  Letzte Antwort am 17.09.2009  –  3 Beiträge
NIKKO
sagenwirmalso am 15.03.2008  –  Letzte Antwort am 16.03.2008  –  6 Beiträge
Suche Ersatzbirnen für Nikko Receiver
ooooops1 am 27.09.2012  –  Letzte Antwort am 29.09.2012  –  8 Beiträge
Nikko Receiver 8085 allgemeine Frage.
mboemelburg am 12.09.2009  –  Letzte Antwort am 16.09.2009  –  14 Beiträge
Nikko TRM-650 oder Onkyo TX2500
der.simon am 08.07.2015  –  Letzte Antwort am 21.07.2015  –  7 Beiträge
SABA 8100 oder Nikko TRM-650 ?
poppes am 16.07.2009  –  Letzte Antwort am 18.07.2009  –  19 Beiträge
Technics Sammler-Stammtisch
ars_vivendi1000 am 17.10.2009  –  Letzte Antwort am 11.12.2017  –  9850 Beiträge
Zeigerbeleuchtung Pio SX-636 Skalenbeleuchtung Nikko 5055
berlidet am 10.03.2006  –  Letzte Antwort am 19.03.2006  –  18 Beiträge
NIKKO Alpha II & Beta II - wie klingt's
Maliq am 26.01.2007  –  Letzte Antwort am 05.02.2007  –  30 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.883 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedSesamkringel
  • Gesamtzahl an Themen1.389.609
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.461.285