Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 Letzte |nächste|

NIKKO Stammtisch, für alle NIKKO-Fans, -Sammler -oder -Besitzer

+A -A
Autor
Beitrag
-Fabio-
Inventar
#101 erstellt: 03. Feb 2011, 18:50
Hi,

der erste TRM-750 hat einen Totalschaden. Da hat der Vorbesitzer drin rumgelötet
und ein Endstufentransistor ist durchgebrannt.
Das ist mein Teilespender für einen anderen defekten;)

Beim nächsten TRM-750 kratzen die Höhen etwas. Vielleicht tun es
neue Elkos schon, dass er dann wieder einwandfrei läuft. So ein Fehler entsteht
wohl durch dauerndes Betreiben an der Leistungsgrenze.

Und beim nächsten TRM-750 (mein erster Verstärker insgesamt) sind mir ca. ein halbes
Jahr nachdem ih ihn bekomme hatte, zwei Lautsprecherkabel aneinander gekommen,
während der Verstärker unter Last lief und dann ist bei einem Kanal die
Endstufe durchgebrannt. Den bin ich am reparieren. Das sollte ja machbar sein.
Der eine Kanal funktioniert jedenfalls einwandfrei. Ich glaube jetzt ist nur noch
ein Widerstand defekt.

Beim nächstem TRM-750 (die Ami-Version) habe ich den Fehler noch nicht gefunden.
jedenfalls verzerrt ein Kanal sehr stark und beim anderen schwanken die Höhen etwas.
Manchmal klingt er dumpf, dann wieder normal.


Wenn man keinen Kurzschluss verursacht oder ihn nicht überlastet, dann halten
die NIKKOs einwandfrei und man hat viel Freude dran;)

Lolana
Neuling
#102 erstellt: 23. Feb 2011, 08:25
Hallo,

für den Aufenthaltsraum eines Jugendclubs benötigen wir ein Gerät, das Cassetten abspielen kann.

Mir ist ein NIKKO D600 angeboten worden. Das Gerät soll 59 Euro kosten.

Wäre der Preis dafür okay?

Liebe Grüße
Lolana
-Fabio-
Inventar
#103 erstellt: 23. Feb 2011, 08:49
Hallo,
das Gerät kenne ich nicht.

Vielleicht meinst du ND-600

Jedenfalls sind 59€ auf jeden Fall zu viel dafür;)
Kassettendecks ins guter Qualität sind wesentlich günstiger zu bekommen.

BassFetischist
Stammgast
#104 erstellt: 23. Feb 2011, 10:37
Werde hier im Nikko- Stammtisch auch kurz mein neustes "Baby" zeigen Es ist ein Nikko NA-890.

Nikko NA-890

Nikko NA-890

Lolana
Neuling
#105 erstellt: 26. Feb 2011, 12:36
Hallo Fabio,

ja, das ist ein ND600.
Was soll ich max. dafür ausgeben?
Preis ist VHB.



Nikko
Mo888
Inventar
#106 erstellt: 26. Feb 2011, 12:52
Sieht auf dem Bild nicht so hochwertig aus, wenn es funktioniert, würde ich maximal 10€ ausgeben, aber ich würde es ehrlich gesagt erst gar nicht kaufen!

Gebrauchte Tape Decks der guten Mittelklasse bekommt man hinterhergeschmissen.
Da gibts schon recht solide und gute Geräte für 20€.

-Fabio-
Inventar
#107 erstellt: 26. Feb 2011, 14:28
Hey, das scheint ja schon aus der sehr modernen Serie von NIKKO zu sein.
Wird wohl eines der letzten Tape-Decks von NIKKO sein.
Zu sehen ist das an der roten Schrift. Aus der Serie stammen auch Geräte
wie die Alpha 2000

Ich persönlich würde dafür aber sicher 40€ ausgeben, da man das Deck sonst
eigentlich nie zu Gesicht bekommt.
Anhand des Modellnamens würde ich es mal als Mittelklassegerät einstufen
und bei einem Preis von vielleicht 25€ ansetzen.

Kannst ja mal mit den von Mo888 genannten Argumenten versuchen bei 10€
anfangen zu verhandeln.

rx777
Hat sich gelöscht
#108 erstellt: 08. Mrz 2011, 20:13
Da habe ich doch auch noch was:

Mitte der 70er habe ich mir als Student einen Nikko 7075 gegönnt (ein Marantz war leider nicht drin!), den ich heute noch besitze. Das Gerät läuft und läuft und läuft, es ist einfach unglaublich. Ein paar Lampen musste ich mal ersetzen, und seit einiger Zeit kratzt der Lautstärkeregler etwas, aber das ist auch alles. Da isser:

Nikko

Wegen Umbau des Zimmers steht er noch auf dem CD-Spieler, aber das ändert sich in wenigen Tagen.

Bei Ebay habe ich vor kurzem ein funkelnagelneues Cassettendeck D 400 aus den 80ern ergattert, originalverpackt - der Umkarton war sogar noch geklammert! Verkäufer war Brotte Elektronik aus Soest/Westfalen, der hat noch etliche Nikko-Schätzchen zum Verkauf. Einfach mal googeln: Brotte Soest, und ihn dann anrufen; vielleicht findet sich noch das eine oder andere gesuchte Stück bei ihm.


[Beitrag von rx777 am 08. Mrz 2011, 20:31 bearbeitet]
rx777
Hat sich gelöscht
#109 erstellt: 08. Mrz 2011, 20:21
Noch ein Nachtrag:

Einen 7075 habe ich noch auf dem Speicher stehen, den habe ich geschenkt bekommen, das Innenleben ist aber ziemlich verschmutzt, hat einem Kettenraucher gehört. Er hat ein schwarzes Holzgehäuse, ich weiss nicht, ob es die häufuger gab. Ich werde ihn als Teilespender behalten, vielleicht kann man das eine oder andere noch davon gebrauchen. Was ich eventuell abgeben würde wäre eine gut erhaltene Frontplatte mit englischer Beschriftung sowie Knöpfe und Schalterköpfe, falls jemand sowas sucht.
Black-Devil
Inventar
#110 erstellt: 26. Mrz 2011, 13:39
Bald bei mir:
IMG_5865
IMG_5866
IMG_5867
-Fabio-
Inventar
#111 erstellt: 26. Mrz 2011, 17:30
Tuner und Verstärker sind ganz gute Geräte:)

Den Verstärker habe ich ich insgesamt 6 mal;)
Den Tuner allerdings nur drei mal. Beides in allen Ausführungen.

Das Tape-Deck ist nun nicht so toll. Sowas wird aber meist dazu geliefert.
Schade, dass NIKKO kein hochwertiges Tape-Deck zu der Anlage angeboten hat.

Black-Devil
Inventar
#112 erstellt: 26. Mrz 2011, 19:49
Ja das Tape-Deck wollte ich auch nicht unbedingt. Mittlerweile bin ich aber ganz froh, weil meine Freundin gestern meinte, sie will ihre Hörspielkassetten zum Einschlafen hören. KH dran und gut!

Ehrlich gesagt, hab ich es schon auf was anderes abgesehen gehabt. Das ist finanziell aber zur Zeit einfach nicht drin und die Nikko-Kombi passt optisch eben gut zu meinem Dreher:

universum-f-2095_50700
IMG_5865

Mo888
Inventar
#113 erstellt: 27. Mrz 2011, 08:53
Ich habe eben einen Strato A-9009 Verstärker auf einem Flohmarkt gekauft.
Läuft soweit, bekommt aber gerade eine gründliche Reinigung.

Mehr dazu später!
Mo888
Inventar
#114 erstellt: 27. Mrz 2011, 09:37
So, hier die Bilder.

Der Strato A-9009 hat mich 25€ gekostet. Funktioniert nach einer Potikuhr wieder einwandfrei.

Inwiefern hat Nikko denn etwas mit Strato zutun?
Die haben ja irgendwie zusammen gehört!

Man erkennt auch gewisse Ähnlichkeiten, z.B. das Kopfhörer Symbol auf der Front und auch die Rückseite sieht Nikko sehr ähnlich!















rx777
Hat sich gelöscht
#115 erstellt: 27. Mrz 2011, 10:31
Strato war eine Eigenmarke der Firma Transonic Intermarket. Es gab unter dem Namen Strato Geräte die von unterschiedlichen Herstellern gefertigt wurden.
-Fabio-
Inventar
#116 erstellt: 27. Mrz 2011, 13:31
Eigentlich hat Strato doch nicht wirklich was mit NIKKO zu tun.

NIKKO hat sich nur mal Plattenspieler von denen liefern lassen oder so


Woher die Ähnlichkeiten kommen weiß ich nicht.
Vielleicht wurden die in Deutschland von der selben Firma (?) verkauft oder geliefert
Irgendwoher muss ja die deutsche Beschriftung auf den Geräten kommen.
Mo888
Inventar
#117 erstellt: 27. Mrz 2011, 13:33
Bei ebay und überall wird der Strato A-9009 auch oft als Nikko, zumindest in Klammern, angegeben.
-Fabio-
Inventar
#118 erstellt: 27. Mrz 2011, 13:38
Das hat doch nichts zu sagen.
Es gibt auch Leute, die verkaufen Schneider als "High End"
Mo888
Inventar
#119 erstellt: 27. Mrz 2011, 13:40
Ja, hast auch wieder recht!
-Fabio-
Inventar
#120 erstellt: 27. Mrz 2011, 13:44
Um das zu klären bräuchten wir einen richtigen Kenner.

Dass NIKKO mit Strato zusammen gearbeitet hat habe ich jedenfalls bis jetzt noch nirgends gelesen.

hifijc
Inventar
#121 erstellt: 27. Mrz 2011, 13:45

Es gibt auch Leute, die verkaufen Schneider als "High End"


Zum teil haben die auch ganz gute sachen gebaut siehe Wegavision.




Mo888
Inventar
#122 erstellt: 27. Mrz 2011, 14:38

-Fabio- schrieb:
Um das zu klären bräuchten wir einen richtigen Kenner.

Dass NIKKO mit Strato zusammen gearbeitet hat habe ich jedenfalls bis jetzt noch nirgends gelesen.

:prost


Hä, ich dachte, die Plattenspiler von Nikko sind von Strato...
Aso haben sie ja schon irgendwas zusammen gemacht oder zu mindest hat Nikko oder Strato von dem anderen dazuekauft.

Ich habe gelesen, dass Strato HiFi Geräte dazugekauft hat, also haben sie ja vielleicht den A-9009 von mir von Nikko.

Man erkennt ja auch die Gemeinsamkeiten, sowohl auf der Front, an der Rückseite und auch im Inneren.

Auch klanglich ist der A-9009 dem Nikko TRM-750 verdammt ähnlich!

TuxDomi
Hat sich gelöscht
#123 erstellt: 27. Mrz 2011, 14:45
Hey Nikko-Fans,

Ich habe auch noch einen alten Nikko EQ-500 (meine ist ein 500er) auf dem Schrank. Ballert wie verrückt wenn man den zwischenschaltet.

Hätte ja gerne einen alten Nikko Verstärker mit VU-Meter, aber im momement sind es finanziell nicht so pralle aus

und schönen Sonntag

Domi
_________
16-Jähriger Hifi-Fan
Anlage im Profil
rx777
Hat sich gelöscht
#124 erstellt: 27. Mrz 2011, 15:39
Nikko war eine japanische Marke, die in Deutschland von der Firma Intersonic/Transonic vertrieben wurde. Insofern hatte Nikko schon mit Strato zu tun. Diese Nikkos waren damals nicht schlechter als Rotel oder ähnliche Marken, waren aber deutlich preisgünstiger. Die Geräte von Strato wurden in Asien gefertigt und nicht in Japan.
Mo888
Inventar
#125 erstellt: 27. Mrz 2011, 15:48
Danke für die Aufklärung.

Aber auf meinem Strato steht Made in Germany Hamburg.
rx777
Hat sich gelöscht
#126 erstellt: 27. Mrz 2011, 15:59
Was besagt schon ein Aufkleber? Mag aber auch sein, dass vereinzelt Geräte in Deutschland hergestellt wurden.
rx777
Hat sich gelöscht
#127 erstellt: 27. Mrz 2011, 16:02
Ich hatte auch schonmal geschrieben, dass Brotte Elektronik in Soest noch diverse Nikko-Geräte verkauft. Vielleicht hat er auch noch nähere Infos zu Strato. Und Drehknöpfe und Schalterköpfe für Nikko Receiver hab ich immer noch.
Black-Devil
Inventar
#128 erstellt: 31. Mrz 2011, 09:52
Meins!

Nikko TRM-750 VII
Nikko TRM-750 VI
Nikko TRM-750 V
Nikko TRM-750 IV
Nikko TRM-750 III
Nikko TRM-750 II
Nikko TRM-750 I
Nikko TRM-750 + Universum F-2095
Black-Devil
Inventar
#129 erstellt: 09. Apr 2011, 03:46
Noch jemand da?

Hat hier Jemand auch Erfahrungen mit einem Nikko CD-Player gemacht? Gibt es da auch brauchbare Teile oder sollte ich mich da lieber nach was Anderem umsehen?
Sollte halt optisch einigermaßen zusammenpassen.

-Fabio-
Inventar
#130 erstellt: 09. Apr 2011, 07:57
Ich habe hier einen NIKKO CD-100, also ein sehr kleines Modell.
ISt eine Plastikkiste, die CD´s zwar abspielt, aber nicht mit herausragenden
klanglichen Eigenschaften.
Wie es mit den größeren aussieht weiß ich nicht.

LEECH666
Stammgast
#131 erstellt: 10. Apr 2011, 00:31
http://cgi.ebay.de/E...&hash=item2c5bdcb2ad

Momentan wird bei eBay 'ne Alpha 2 angeboten. Startet bei 150 Euro. Ma gucken wo die noch hingeht :).

Samma sehen die Nikkos nur auf den Bildern so klein aus oder sind die wirklich eher so schmal?

Gruß
Florian
flo42
Inventar
#132 erstellt: 01. Mai 2011, 19:32
habe gerade einen niko trm 750 (verstärker) und ein radio fam 650 ersteigert.

die gab es zusammen und deshalb dachte ich mir nehm ich das radio doch mit! für 63 euro und 11 euro versand kann man echt nicht meckern. allein der adrenalinstoß beim bieten und die freude auf ein neues gerät (welches ich überhaupt nicht brauche und das radio auch nicht) rechtfertigen schon die ausgabe!


ich hoffe, dass alles gut ist und das sie nicht nur auf bildern so beeindruckend aussehen.

nun muss ich hier nur noch etwas platz machen, din-stecker kaufen und es kann losgehen! mal sehen wie sie sich an den viechern machen, diese sind bekanntlich ja sehr emfpindlich.

allgemein zu nikon noch: die schönsten geräte, die die welt je gesehen hat!

mfg flo
-Fabio-
Inventar
#133 erstellt: 01. Mai 2011, 21:32
@LEECH666

Die NIKKO´s sind eigentlich normal groß.
Die meisten Receiver haben sogar recht ordentliche Maße:)

@flo42

Das ist eine schöne Kombi:)
Habe diese Kombination in allen drei Versionen hier.

Der Verstärker liefert ordentlich Kraft, wenn man will.
Pass auf, dass du mir dem Lautstärkeregler nicht ausrutschst.
Der ist leider etwas zu stark. Das ist aber wirklich das einzige was mich bei dem
Verstärker stört

-Fabio-
Inventar
#134 erstellt: 01. Mai 2011, 21:36
Achja, habe ich vergessen hier zu zeigen.

Die TRM-750 in allen drei Versionen:




Und hier alle meine TRM-750:



Leider funktionieren momentan nur zwei Stück einwandfrei.
Die anderen sollte ich aber auch hinbekommen. Bei denen werden
es wohl nur schwache Elkos sein. (die verzerren)


*mac42*
Stammgast
#135 erstellt: 02. Mai 2011, 12:36
OUHAH!!!... Einer würde mir auch schon reichen...

Mal 'ne Frage an all die Profis hier: weiß jemand welchen Unterschied es zwischen den Verstärkern NA-590 und NA-590 II gibt?

Vielen Dank an Euch im Voraus.
flo42
Inventar
#136 erstellt: 02. Mai 2011, 13:31
wirklich ein netter Altar

ich habe den trm 750 in schwarz. der Mittlere in deinem Bild also.

Stimmt zu viel Leistung gefällt den Viechern nun wirklich nicht, danke für den Tipp ich werde vorsichtig sein! Feineinstellung kann ich auch mit einer externen Lautstärkeregelung oder mit dem Pc als Quelle vornehmen. Wie war die Leistung doch gleich? 2x 30Watt an 8ohm müssten es sein oder? Das würde den Beyma´s definitv sicherheit garantieren, da diese auch bis etwas über 40w belastbar sind. Heute werde ich noch die passenden Kabel bestellen und vorallem Platz schaffen

@ black devil

Tolle Kombination!
Mo888
Inventar
#137 erstellt: 02. Mai 2011, 14:03
Soweit ich weiß, hat der Nikko TRM-750 2x80Watt Sinus an 4 Ohm, an 8 Ohm müssten es also etwas mehr als 2x30Watt sein.


[Beitrag von Mo888 am 02. Mai 2011, 14:03 bearbeitet]
flo42
Inventar
#138 erstellt: 02. Mai 2011, 14:13
Ok dann sollten 50 drin sein. Somit heißt es aufpassen, dass kein Kumpel vorbeikommt, der meint er muss mal auf Anschlag drehen Obwohl warscheinlich eh kaum jmd freiwillig soetwas machen würde. Pegel und Verzerrungen würden ihn bestimmt abhalten.

@ den anderen 42-er Freak
Die II wird die überarbeitete Version sein. Man kann davon ausgehen, dass das Gerät optimiert wurde. Eventuelle Mängel aus der ersten Serie könnten behoben worden sein. Warscheinlich hat der Hersteller günstigere Bauteile bauen oder liefern lassen können und somit seine Preisspanne optimiert.
-Fabio-
Inventar
#139 erstellt: 02. Mai 2011, 14:25
Die Leistung des TRM-750 kann man eigentlich nicht so wirklich
bestimmen.

Es kommt mir so vor als wären die mit den Angaben sehr zurückhaltend gewesen

Ich hatte mit dem Verstärker früher meine Braun LS130, doe inzwischen durch
bessere abgelöst wurden, betrieben und der NIKKO hat denen ganz schön Beine
gemacht;)
Die Belastbarkeit ist mit 130 Watt bei 8Ohm angegeben, obwohl ich das schon
für eine ziemlich großzügige Angabe halte

Weniger Kraft als ein Braun A2 hat der NIKKO jedenfalls nicht.
Im ganz tiefen Bass scheint er wohl sehr gute Leistungsreserven zu habe. Den
oberen Bass mag er wohl nicht so gerne, wenn es lauter wird.

Zumindest kommt mir das bei meinen so vor.

flo42
Inventar
#140 erstellt: 02. Mai 2011, 14:47
Ein Verstärker der nicht bei tiefen Frequenzen einbricht aber bei oberen? Hehe das wäre mal was neues.

Ich denke, dass es an der Warnehmung des Menschen liegt und an der Stabilität des Nikkop´s im Tiefton. Höre ich z.B. zuerst über meine kl. Breitbänder, die nun wirklich keinerlei Bass erzeugen, bei einem gewissen Pegel klingt es für mich also gerade x-laut. Schalte ich den Subwoofer (zuvor eingepegelt) dazu klingt es locker doppelt so laut.

Mein Yamaha rx-797 z.B. lässt die Viecher auch viel Lauter klingen, während ein Kenwood Ka-60 dagegen zwar auch den Hochton zum Zischeln bringt, aber nicht so laut wirkt.

Deshalb würde es mich auch nicht wundern, wenn der Nikko nach nehr klingt

Eine vorsichtige Leistungsangabe kann da bestimmt noch dazukommen.

Freuen wir uns einfach über solche Geräte!
*mac42*
Stammgast
#141 erstellt: 02. Mai 2011, 20:23
@ flo "der-die-Antwort-auch-kennt":

Danke, sowas hatte ich mir auch gedacht, nur hatte ich gehofft, dass jemand Konkreteres darüber weiß.
Die lebende Enzyklopädie (User Michael-Otto natürlich) hat leider auch keine Unterlagen zu den Geräten.

Was die Leistungsreserven bzw. Stärken/Schwächen des TRM angeht: etwas überrascht mich die Aussage zum Einbruch im oberen Bassbereich schon, ich vermute die Erklärung liefern eher die Lautsprecher, oder gar ganz banal die räumlichen Bedingungen. Ist aber nur (m)eine wilde Spekulation.

Gruß

*mac42*
flo42
Inventar
#142 erstellt: 02. Mai 2011, 20:32
Mach dir lieber keinen zu großen Kopf über die Wahl I oder II viel wichtiger ist es da das Handtuch dabei zu haben!
42

Ich hab hier noch eine ähnliche Frage:

Ich habe nämlich Stellprobleme und könnte dadurch lösen, dass ich meinen PC zwischen die Hifi-Geräte Stelle, darauf den Center und darüber wieder den Bildschirm.

Stabil ist es und optisch passt es mir auch, aber wie schätzt ihr die Gefahr ein, dass so viele Trafo´s, Netzteile und die ganzen anderen Halbleiter sich dort nicht vertragen? Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung ob ich mich im Vodoo-Bereich befinde oder nicht. Der Magnet des Centers (1weg) hat bisher an den Yamaha´s nichts kaputtgemacht und auch nicht an dem Bildschirm. Ich frage mich ob die alten Nikko´s für soetwas anfällig sind ? Ich weiß ja nicht ob die damals ihre Trafos auch schon so schön eingewickelt haben.
Phono ist übrigens nicht dabei. Störungen kenn ich lediglich von Radio und Funksendern.

mfg Flo ... ich bin ja so gespannt!
Black-Devil
Inventar
#143 erstellt: 02. Mai 2011, 20:43

flo42 schrieb:

Stimmt zu viel Leistung gefällt den Viechern nun wirklich nicht, danke für den Tipp ich werde vorsichtig sein! Feineinstellung kann ich auch mit einer externen Lautstärkeregelung oder mit dem Pc als Quelle vornehmen. Wie war die Leistung doch gleich? 2x 30Watt an 8ohm müssten es sein oder? Das würde den Beyma´s definitv sicherheit garantieren, da diese auch bis etwas über 40w belastbar sind. Heute werde ich noch die passenden Kabel bestellen und vorallem Platz schaffen

@ black devil

Tolle Kombination!


Danke!

Mach dir mal nicht wegen zu viel Leistung sorgen, zu wenig wäre deutlich gefährlicher! Die Beymas werden an einem 30W Verstärker schneller zu killen sein als an einem 80W starken Amp! Also Vorsicht!
*mac42*
Stammgast
#144 erstellt: 02. Mai 2011, 20:52
Ähm... Hat jemand Marvin gesehen?...

'Nen Kopf mach ich mir wegen I / II nicht, erst recht jetzt nicht mehr, da ich den 590 II schon in Betrieb habe (jahaa, Fotos folgen...). Aber ich hätte gerne konkret gewusst was welcher (nicht) kann.

Zu potentiellen Schäden durch den Center-Magneten würde ich gerne den Klassiker bringen: don't panic
Cookieman79
Stammgast
#145 erstellt: 02. Mai 2011, 21:01
@ Flo 42
Mein Nikko 8080 hat da keine Probleme mit,die Sansuis und Pio`s auch nicht.Nur beim Onkyo TX-2500 MKII konnte ich nicht Radio hören,sobald mein Fernseher an war.DVD-Ton-Wiedergabe ging aber perfekt.
Mein Nikko ist aber erstmal nicht mehr im Einsatz,ich hatte einen DVD Player drauf stehen,und da ist der monsterheiß gewordenjavascript:insert('%20:KR%20','').Ich denke,daß diese Sch... Sicherungen an der Geräte-Rückseite defekt sind.Warum können die Nikkos nicht die normalen Sicherungen haben wie ein Pio auch hat?Naja,bei einem Kaufpreis von 18 Euro ist noch Luft für eine Reparatur,der Sound ist zu geil!!!


[Beitrag von Cookieman79 am 02. Mai 2011, 21:03 bearbeitet]
flo42
Inventar
#146 erstellt: 02. Mai 2011, 21:07
Bisher haben sie ja auch ganz gut 8 Monate an je 100Watt gehangen(Yamaha rx 797). Die Sorge war auch nicht ganz ernst gemeint Nur bei längeren extrempegeln bei basslastigem Material machen sie schlapp.

Don´t panic und schon sind wir wieder im Thema

Der PC könnte auch genügend Luft ziehen ergo werde ich das einfach mal machen. Wenn dann auch keine Umgehungsstraßen durch meinen Schrein geplant werden. darf ich auch froheren Mutes sein als unser kleiner weißer Roboterfreund Marvin.

Din-Kabel und Stecker habe ich heute ebenfalls bestellt. Mit 8 Euro ist auch da alles super preiswert.

Bilder und den Link zu meinem Thread geb ich auch sobald die Nikkos angekommen sind, Tests durchlaufen, Berichte geschrieben und reingestellt werden. Dieses Wochenende könnte das fertig sein.


'Nen Kopf mach ich mir wegen I / II nicht, erst recht jetzt nicht mehr, da ich den 590 II schon in Betrieb habe (jahaa, Fotos folgen...). Aber ich hätte gerne konkret gewusst was welcher (nicht) kann.

Irgendwann werden wir die Antwort finden und sie wird eine Erleuchtung sein
Ja viele Bilder sind erwünscht!

So jetzt knüpf ich mir Caesar vor der muss mir ein gutes Referat bringen!
-Fabio-
Inventar
#147 erstellt: 02. Mai 2011, 21:08

*mac42* schrieb:

Was die Leistungsreserven bzw. Stärken/Schwächen des TRM angeht: etwas überrascht mich die Aussage zum Einbruch im oberen Bassbereich schon, ich vermute die Erklärung liefern eher die Lautsprecher, oder gar ganz banal die räumlichen Bedingungen. Ist aber nur (m)eine wilde Spekulation.

Gruß

*mac42*


Das wohl eher nicht, denn ich hatte den ja schon in verschiedenen Räumen laufen und
an insgesamt über 20 Paar verschiedener Lautsprecher.

Im oberen Bassbereich, also die härteren Schläge verzerren einfach schneller als
Tiefer Bass.
Aber nicht in dem Maß wie zum Beispiel bei meinem NA-990 oder der Alpha 2,
sondern da ist ein deutlich stärkere Unterschied.

Ich kann es leider nicht genau erklären. Das müsste man zeigen.

flo42
Inventar
#148 erstellt: 02. Mai 2011, 21:10
Danke Cookieman
Ich werde hier auch mal etwas rumexperimentieren und dabei deine Erfahrung berücksichtigen.

Hoffentlich ist meine in Ordnung. aber ich will hier ja keine Panik schieben
-Fabio-
Inventar
#149 erstellt: 02. Mai 2011, 21:34
@Cookieman79

Was meinst du mit "normalen Sicherungen" ?

Bei den NIKKOs brennt leider bei Überhitzung schnell die Endstufe durch.
Das habe ich jedenfalls bei vielen der älteren NIKKOs gesehen. Immer wieder
der selbe defekt und mir ist auch einer meiner TRM-750 durch einen
Kurzschluss gestorben.
Diesen habe ich aber soweit wieder in Ordnung gebracht. Muss nur noch die Elkos
tauschen, dann sollte der wieder laufen.

Jedenfalls brennen gerne die Transistoren durch.

Hoffentlich ist es da wirklich nur die Schmelzsicherung.
Komisch, dass diese NIKKOs keinen Sicherungsautomaten hatten.
Die älteren haben das und die moderneren auch wieder.

flo42
Inventar
#150 erstellt: 02. Mai 2011, 21:37
Dieses Phänomen im oberen Bass werd ich mal bei meinen Viechern beobachten. Das ist bekanntlich der einzige Bereich in dem der Lautsprecher glänzen kann.
Cookieman79
Stammgast
#151 erstellt: 02. Mai 2011, 21:43
Genau,diese Automaten habe ich (ich denke zumindest,daß die kleinen schwarzen Knöpfe an der Rückseite das sind) .Bevor das passiert ist,haben die "eingerastet",jetzt ist da beim Drücken kein Einrasten mehr.
Du hast deine Nikkos selber repariert?Meine Kenntnisse beschränken sich aufs Tauschen von Birnen und Sicherungen.Ich weiß,wie Photovoltaik-Anlagen,Heizungspumpen und Solarregelungen angeschlossen werden,aber von sowas habe ich Null Ahnung.
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
NIKKO ???
dr.dicht am 14.07.2004  –  Letzte Antwort am 31.03.2012  –  158 Beiträge
Nikko 7070 Endstufeneingang
Smilypitt am 16.09.2009  –  Letzte Antwort am 17.09.2009  –  3 Beiträge
NIKKO
sagenwirmalso am 15.03.2008  –  Letzte Antwort am 16.03.2008  –  6 Beiträge
Suche Ersatzbirnen für Nikko Receiver
ooooops1 am 27.09.2012  –  Letzte Antwort am 29.09.2012  –  8 Beiträge
Nikko Receiver 8085 allgemeine Frage.
mboemelburg am 12.09.2009  –  Letzte Antwort am 16.09.2009  –  14 Beiträge
Nikko TRM-650 oder Onkyo TX2500
der.simon am 08.07.2015  –  Letzte Antwort am 21.07.2015  –  7 Beiträge
SABA 8100 oder Nikko TRM-650 ?
poppes am 16.07.2009  –  Letzte Antwort am 18.07.2009  –  19 Beiträge
Technics Sammler-Stammtisch
ars_vivendi1000 am 17.10.2009  –  Letzte Antwort am 11.12.2017  –  9850 Beiträge
Zeigerbeleuchtung Pio SX-636 Skalenbeleuchtung Nikko 5055
berlidet am 10.03.2006  –  Letzte Antwort am 19.03.2006  –  18 Beiträge
NIKKO Alpha II & Beta II - wie klingt's
Maliq am 26.01.2007  –  Letzte Antwort am 05.02.2007  –  30 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.747 ( Heute: 33 )
  • Neuestes Mitgliedwebra
  • Gesamtzahl an Themen1.389.395
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.457.383