Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 Letzte |nächste|

NIKKO Stammtisch, für alle NIKKO-Fans, -Sammler -oder -Besitzer

+A -A
Autor
Beitrag
Cookieman79
Stammgast
#151 erstellt: 02. Mai 2011, 21:43
Genau,diese Automaten habe ich (ich denke zumindest,daß die kleinen schwarzen Knöpfe an der Rückseite das sind) .Bevor das passiert ist,haben die "eingerastet",jetzt ist da beim Drücken kein Einrasten mehr.
Du hast deine Nikkos selber repariert?Meine Kenntnisse beschränken sich aufs Tauschen von Birnen und Sicherungen.Ich weiß,wie Photovoltaik-Anlagen,Heizungspumpen und Solarregelungen angeschlossen werden,aber von sowas habe ich Null Ahnung.
-Fabio-
Inventar
#152 erstellt: 02. Mai 2011, 21:44
Ich denke bei der Belastbarkeit der Viecher sollte sich das nicht bemerkbar machen.

Ich finde jedenfalls der Verstärker hat ausreichend Leistung im kompletten Bereich,
aber die tiefen Tiefen stechen dann doch etwas hervor, wenn man mal
eine Musikrichtung, wie zum Beispiel Hip Hop darüber laufen lässt.
Da wundert man sich doch teilweise was da auf einmal raus kommt.

Aber keine Sorge, ich höre natürlich normalerweise vernünftige Musik
War halt nur mal zum testen.

flo42
Inventar
#153 erstellt: 02. Mai 2011, 21:53
Man wird es sehen. Wir sind hier viel zu spekulativ geworden, wo wir doch in ein paar Tagen den Test haben.


Aber keine Sorge, ich höre natürlich normalerweise vernünftige Musik
War halt nur mal zum testen.


Man gut, dass es auch anspruchsvollere Musik gibt, welche sich tiefer Bässe bedient!

Diese Abstimmung ist ja eigentlich genau das was 90 % der Menscheit sucht. Wirklich merkwürdig, dass dieser Verstärker sich nicht etabliert hat.
-Fabio-
Inventar
#154 erstellt: 02. Mai 2011, 22:05
Nunja, bei mir läuft ja auch kein TRM-750 mehr als Hauptverstärker, sondern ein Kenwood KR-8140.

Irgendwas hat mir klanglich am TRM-750 nicht so zugesagt.
Vielleicht waren mir die Höhen zu stark

Allerdings kam ich damals noch nicht auf die Idee Loudness abzuschalten:D
Inzwischen höre ich ausschließlich ohne Loudness und mit möglichst neutraler
Einstellung der Klangregler.
Das muss ich ja je nach Lautsprecher ändern.

Meine kleinen Magnat MSP10 brauchen schließlich eine kleine Bassanhebung.



NIKKO-mäßig hat sich bei mir leider noch nicht so viel getan.
Ich werde aber wieder Bilder machen, wenn ich meine Vorstufe sauber
gemacht habe und wieder Beta 2 + Alpha 2 als Hauptanlage dient.

Black-Devil
Inventar
#155 erstellt: 08. Jun 2011, 00:28
Weiß von euch Jemand, bis zu welchem Wiederstand der Kopfhörerausgang am TRM 750 ausgelegt ist?
-Fabio-
Inventar
#156 erstellt: 08. Jun 2011, 00:43
Tut mir leid, das weiß ich leider auch nicht.

Vielleicht müsste man das Vorsichtig ausprobieren, allerdings weiß ich nicht
wie sich das beim Kopfhörerausgang auswirkt.
Wenn der Verstärker die Impedanz nicht verträgt sollte sich das doch
normalerweise im Klang schon recht früh bemerkbar machen oder?

Black-Devil
Inventar
#157 erstellt: 08. Jun 2011, 01:24
Bei den hohen Impedanzen gibts mit dem Vertragen imho keine Probleme. Es kann nur sein, daß z.B. ein KH mit 600 Ohm nicht genügend Saft abbekommt was dann einen KHVerstärker nötig machen würde.

Bei dem von mir ins Auge gefassten Beyerdinamic DT 880 gibts eine 250 und eine 600 Ohm Version. Die 600er soll noch ein Stück besser sein, wenn ich dafür aber noch einen KHV brauche, wirds zu teuer.
RAXOMETER
Stammgast
#158 erstellt: 13. Jun 2011, 17:59
Hallo Nikko Kenner,

wollte mich auch mal zu Wort melden, da ich mir einen Nikko STA 8080 gekauft habe. Bin mal gespannt wie dieser klingt.
Kennt das Gerät einer von Euch ? Und wie löst man das Problem am besten mit den alten DIN Lautsprecher Anschlüssen?

Danke und Gruß
Markus
-Fabio-
Inventar
#159 erstellt: 13. Jun 2011, 18:00
Man kauft sich Adapter...
RAXOMETER
Stammgast
#160 erstellt: 13. Jun 2011, 18:13
@ Fabio

is scho klar, das Problem an diesen ist ja, dass das Lautsprecherkabel bei diesen wohl nicht dicker als 1,5 mm sein darf und ich gedacht habe Ihr wisst vielleicht einen Hersteller, der einen hochwertigen Adapter für hochwertige Kabel anbietet, oder eine andere Lösung parat hat !!
flo42
Inventar
#161 erstellt: 13. Jun 2011, 18:16
für hochwertige Kabel ? ist wohl schon wieder spät am abend...

bis 2,5mm (die hab ich auch)
-Fabio-
Inventar
#162 erstellt: 13. Jun 2011, 18:20
Ich hab bis jetzt noch keinen Uterschied zwischen den dickeren
und dünneren Kabeln gehört

Deshalb es mir persönlich auch recht egal was da für Kabel sind.
Bei der Entfernung macht das eh nicht wirklich was aus.

RAXOMETER
Stammgast
#163 erstellt: 13. Jun 2011, 18:44
Hm, o.k, dass wollte ich früher auch nicht glauben bis ich den Unterschied selber gehört habe. Ein hochwertiges Chinch Kabel z.B ein Straight Wire, in Kombination mit z.B einem guten Kimber Lautsprecherkabel und einem Netzfilter hat mir in Sachen Luftigkeit, Räumlichkeit und Klangfarben eine neue Dimension des Musikhörens eröffnet. Das ist natürlich ein extremes Beispiel da diese Komponeten richtig Geld kosten und man natürlich dementsprechend gute Hifi Komponententen braucht. Trotzdem möchte ich um den Nikko gut testen zu können ein hochwertigeres z.B Oehlbachkabel dran machen und kein 1,5 mm Kabel. Dann brauche ich halt ein paar wenn möglich Adapter welches eben für ein dickeres Kabel geeignet ist oder ich muss versuchen das selbsr irgendwie hinzubasteln. Hab eben mit den alten DIN bisher wenig Erfahrungen sammeln können.
-Fabio-
Inventar
#164 erstellt: 13. Jun 2011, 18:59
Nunja, jedem das seine.

Ich halte mich lieber an die Sachen, die man wirklich hört und spendiere meiner Anlage
anstatt sündhaft teurer Kabel lieber ein Paar gute Lautsprecher.

RAXOMETER
Stammgast
#165 erstellt: 13. Jun 2011, 19:41
Gute Lautsprecher sind natürlich wichtiger als Kabel.
Das ist schon klar. Ich bin noch neu hier im Forum
und weiss jetzt nicht genau ob es auch ein Bereich
gibt bezüglich Tuning über Netzfilter, Kabel und so.
Aber ich denke ein gutes Kabel, Cinch u.s.w hört man definitv einen Unterschied !!! Aber belassen wirs dabei !!

Jetzt nochmal, hat irgendeiner von Euch schon einen Erfahrungswert mit dem Nikko STA 8080 ??
RAXOMETER
Stammgast
#166 erstellt: 13. Jun 2011, 20:00
@ Flo42

Danke damit ist mir schonmal geholfen. 2,5 mm ist o.k !!
flo42
Inventar
#167 erstellt: 14. Jun 2011, 06:54
Naja Glaube macht auch glücklich dementsprechend belassen wir es mal hierbei.

Aber Oehlbach ist doch ganz normales Kabel, ohne irgendwelchen ,,Vodoo´´ ? Nur eben überteuert.
RAXOMETER
Stammgast
#168 erstellt: 14. Jun 2011, 16:38
@ Flo42

Oehlbach war vielleicht jetzt nicht gerade das beste
Beispiel, da die teilweise wirklich überteuerte Produkte anbieten. Ja da gebe ich Dir recht, aber die kennt halt jeder.

Ich bin leider schon zu lange draußen aus der Hifi Sache, dass ich aktuell keine Hersteller kenne die gute Kabel mit ner guten Preis/ Leitung bieten. Ich habe halt noch alte Kimber Lautsprecher Kabel und Straight Wirte Cinch. Hier hört man, egal mit welcher Anlage und Komponenten, einen deutlichen bis massiven Unterschied zu einem normalen 2,5 mm Kabel.

Wie gesagt wollte das früher selbst nicht glauben bis ich mir von nem Spezi mal ein paar gescheite Kabel geliehen habe und es an meinen damaligen Komponenten getestet habe. Ich hab echt gedacht, ich hab ne andere Anlage. Das war schon fast wie ne Erleuchtung. Ein Erklärung hierfür wäre, dass ein gut konstruiertes Lautsprecherkabel, mit niedrigem
Kapazitäts- und Induktionsverlauf belastet den Verstärker weniger und verhilft so zu einem ausgeglicheneren Klangbild. Das bedeutet, der Verstärker kann den gesamten Frequenzbereich mit weniger Einbrüchen, Auslöschungen und Phasendrehungen übertragen, was das Klanggeschehen positiv
beeinflusst. Mehr Räumlichkeit, feinere Höhen, präzisere Bässe sind die Folge. Was heißen soll, es ist definitv kein Vodoo!!

Aber man sollte es vorher testen können, da es wirklich auch überteuerte Sachen gibt !!

Man kann auch mit einem Netzfilter oder einfach nur mit Resonanzfüßen bei Standlautsprechern viel erreichen.

Als ich damals meine Lautsprecher ( Sonofer ) gekauft habe und ich diese auf PVC Boden aufgestellt habe und ich es kaum erwarten konnte diese Oberklassen Lautsprecher zu hören, war ich maßlos entäuscht. Brummende Bässe, keine Räumlichkeit, ein durchweg grauenhaftes Gesamtklangbild.

Ich hab gedacht, dass dies nicht die Boxen sind die ich probegehört habe. Also eingepackt zurück zum Händler, stinksauer !! Dort wieder angeschlossen und die Dinger klangen traumhaft. Der händler hat mich dann mal aufgeklärt, dass der Raum, der Bodenbelag, die Stellweise eine enorme Rolle hierbei spielt und drückt mir für damals 10 mark so ein paar Resonzanzgummifüße in die Hand und sagte ich solle die mal probieren und die Lautsprecher aus den Ecken stellen.

Ich hab erst gedacht der verarscht mich !!! Also ich die Dinger dran gemacht, Lautsprecher richtig gestellt und siehe da: Alles bestens !!! Das hätte ich vorher nie für möglich gehalten !!

So jetzt mog ich nimmer
flo42
Inventar
#169 erstellt: 14. Jun 2011, 18:35
Kabelklang und Raummoden sind so verschieden wie Tag und Nacht. Das 2. macht Sinn, ist begründbar, spielt eine der größten Rollen beim Klang und hast du nicht gesehen.

Aber ich will das hier wirklich nicht ausarten lassen, deshalb bin ich still.
-Fabio-
Inventar
#170 erstellt: 14. Jun 2011, 19:04
Ich lasse bei mir alles so wie es ist, denn ich persönlich habe noch keine
Unterschiede zwischen Kabeln gehört.
Was ich aber festgestellt habe....da wo man einen Unterschied hören will hört
man auch was:D
Im Nachhinein ist mir dabei aber auch aufgefallen, dass es doch keinen Unterschied
gab. Das war zumindest bei den dickeren Lautsprecherkabeln so. Nachher habe
ich das nämlich nochmal genau verglichen und da war kein Unterschied mehr.

Schlecht ist meine Anlage aber sicher auch nicht...
Meine Anlage hat immerhin mal ca. 6000DM gekostet.

Zwar lagen hier noch keine High-End Kabel rum, aber ich habe schon Tests
gesehen in denen es keinen Unterschied gab. Tests wo es wirklich hörbare
Unterschiede gibt habe ich noch nicht gesehen.


Das mit den Füßen habe ich allerdings auch festgestellt.
Miene Magnat All Ribbon 10P wummern viel zu sehr, wenn die auf dem Boden stehen.

flo42
Inventar
#171 erstellt: 14. Jun 2011, 19:09
Gehäuse und Bodenreso´s sind finde ich auch logisch, merkwürdig das so viel an billigen Gumminippeln gezweifelt wird, meine verbesserten den Klang ebenfalls.

Und nein das wollte ich nicht hören

Wenn ich mir ein teueres Kabel kaufe und ein gutes Gefühl dabei habe, dann klingt es auch besser, als ein günstiges, bei dem ich ,,nüchtern´´ bleibe.
-Fabio-
Inventar
#172 erstellt: 14. Jun 2011, 19:14
Ich habe meine All Ribbon 10P auf Tennisbällen gelagert

Jetzt stehen die aber auf richtigen Lautsprecherständern. Da Federn die schön.
Ich brauchte auch einen Wandabstand von ca. 1,5m bis mir der Klang
endlich gefallen hat.

Man braucht aber echt keine teuren Füße oder irgendwelche Spezialteile.
Die Schwingungen sollen sich ja nur nicht auf den Boden übertragen.

Ganz Billige Kabel, die sofort auseinander fallen habe ich auch nicht.
Da hätte ich Angst, dass die Kontakte aneinander kommen

flo42
Inventar
#173 erstellt: 14. Jun 2011, 19:18
Tennisbälle find ich garnicht so dolle, damit spiel ich lieber Tennis

Ich gebe ehrlich gesagt auch mehr bei Kabeln aus, als ich es möchte... immer Adapter über Adapter...Gewebeschläuche, Neutrik-Speakon, Cordial-Kabel...
RAXOMETER
Stammgast
#174 erstellt: 14. Jun 2011, 19:36
Na ja, wenn ich mir ein CD kaufe die qualtiativ nicht gut klingt, rede ich mir auch nicht ein das diese eventuell nach 10 Bier besser klingt. Aber egal, wenn Ihr mal die Möglichkeit habt gute Kabel zu testen, dann probierts einfach mal aus.
flo42
Inventar
#175 erstellt: 14. Jun 2011, 19:41
Mach ich mal, wenn ich zu viel Zeit und die Möglichkeit hab.

Es geht nicht um den Alkoholpegel, der da bestimmt auch beeinflussend wirken kann pros(i)t , sondern um glücksharmone. also die einstellung mit der man in eine sache hineingeht. wenn du denkst, dass du verlierst, wirst du auch eher verlieren, als wenn du denkst, dass du gut spielen wirst.

Unterschiede zwischen 0,nix an Kabel mit 2 Lüsterklemmen im Weg und 2,5mm direkt konnt ich noch nicht warnehmen, aber mag ja auch an mir liegen und jetzt lassen wir dieses Thema endlich mal ruhen!
Maliq
Inventar
#176 erstellt: 15. Jun 2011, 12:16
Einen hab' ich noch: Kabelklang
NEMOaudio
Hat sich gelöscht
#177 erstellt: 29. Jul 2011, 19:53
Ich habe gesehen, dass Sie über die Kraft der TRM 750 sprechen.

Schauen Sie sich meine Website
1001 Hi Fi

Es gibt Daten aus dem Handbuch und der Broschüre.
Pioneer-Technics-Sony
Stammgast
#178 erstellt: 03. Sep 2011, 07:44
Ab jetzt möchte ich mir auch ein paar Geräte von Nikko zulegen. Wie wäre es für den Anfang damit? Zahlt es überhaupt aus mitgerechnet mit Versand nach Öster.? Wie viel wäre die Anlage wert? http://www.ebay.de/i...e1cc4f#ht_512wt_1270

Mo888
Inventar
#179 erstellt: 03. Sep 2011, 09:18
Die Anlage ist eigentlich sehr gut!

Lediglich das Tape Deck ist nicht das beste, aber der Verstärker und auch der Tuner sind gut.

Habe den TRM-750 Verstärker selbst auch hier.
Der TRM-750 geht alleine meist so um die 50€ weg.

Gruß
Magnus


[Beitrag von Mo888 am 03. Sep 2011, 09:18 bearbeitet]
-Fabio-
Inventar
#180 erstellt: 03. Sep 2011, 09:51
Ist ein sehr schöner, nett klingender und druckvoller Verstärker.
Ich selbst habe 6 Stück von denen, 3 mal den Tuner und 2 mal das Tape-Deck.
Der Tape-Deck ist aber echt Müll. Wirklich schade.

Wie es mit dem Versand aussieht kann ich nicht sagen, aber ich denke ohne
Versand könnte man, wenn die Geräte gut erhalten sind und funktionieren
sicher um die 60€ investieren oder vielleicht sogar was mehr.
Momentan ist ja die richtige Zeit sowas zu kaufen:)
flo42
Inventar
#181 erstellt: 03. Sep 2011, 16:13
Hi,

den Trm hab ich auch und kann nur bestätigen, dass er untenrum gut Leistung gibt.

Auf dem Weg zu mir ist gerade ein Strato a 7007, was haltet ihr von dem Gerät? (50,-+versand de)

mfg Flo
Pioneer-Technics-Sony
Stammgast
#182 erstellt: 03. Sep 2011, 19:37
Ok. Vielen Dank für die Antworten!!
-Fabio-
Inventar
#183 erstellt: 04. Sep 2011, 10:22
Den Strato kenne ich glaub ich nicht




Achja, bei mir sind nicht mehr viele NIKKOs in Gebrauch.
Nur noch die Alpha 450, Beta 50-II und Gamma 30.

Sind letztens angekommen und klingen noch ein gutes Stück besser als
die Alpha 2 und Beta 2;)



Innenaufbau und BDA:





Mo888
Inventar
#184 erstellt: 04. Sep 2011, 11:02
@ flo42

Ich habe einen Strato A-9009.
Mal für 20€ auf einem Flohmarkt gekauft...
Optisch leider mit einigen Gebrauchsspuren, technisch aber ok.

Den habe cih eingelagert... müsste ich mal wieder rausholen.

DSCN9791

flo42
Inventar
#185 erstellt: 04. Sep 2011, 11:14
Gratulation zum guten Preis Mo
Schade, dass er nur gelagert wird.


Der Innenaufbau ist sptize
Mo888
Inventar
#186 erstellt: 04. Sep 2011, 11:17
Ja, bisschen schade ist es schon.
Aber ich werde ihn gleich mal holen und dann auch noch bessere Bilder machen.

Hier sind Innenbilder, die ich direkt nach dem Kauf in ungereinigtem Zustand gemacht habe...


DSCN9780

DSCN9777
hifijc
Inventar
#187 erstellt: 04. Sep 2011, 11:19
Ach ich Liebe so welche verstärkerchen die sind so massiv und aufgeräumt aufgebaut
Mo888
Inventar
#188 erstellt: 04. Sep 2011, 11:41
Hier nochmal drei Bilder:







flo42
Inventar
#189 erstellt: 04. Sep 2011, 14:49
Schick
tuneitup
Ist häufiger hier
#190 erstellt: 04. Sep 2011, 18:25
So jetzt melde ich mich hier auch mal zu Wort
Bin erst seit kurzem im Besitz von nikko Geräten
Als Verstärker hab ich den nikko na-590. Der tuner ist der nikko nt-790 und das tapedeck ist der nd-390
CIMG6175
CIMG6177
CIMG6178
CIMG6179

Gruß
Cookieman79
Stammgast
#191 erstellt: 04. Sep 2011, 20:22
@ Mo888:
Ich war auch mal kurz in meinem "Lager":
Den Strato A-9009 hab ich auch :

Strato 9009 und Transonic-Strato 1110

Strato A-9009 und Transonic-Strato A-1110

Die Frontplatte ist zu 100% idendisch,nur die Bedienung für Loudness und Mono/Stereo ist getauscht mit den Filtern (Rumpel /Rausch).

Ich hatte die beiden gerade mal auf der Waage:9,9 und 11,4 kg


[Beitrag von Cookieman79 am 04. Sep 2011, 20:36 bearbeitet]
-Fabio-
Inventar
#192 erstellt: 22. Sep 2011, 13:09
Huch, habe ja auch schon einige Zeit nichtsmehr geschrieben.

Liegt wohl daran, dass es so unübersichtlich ist, wenn man so viele Threads beobachtet

(Edit: Huch, das hatte ich ja schon geschrieben...nunja, besser zweimal ^^"
Diesmal immerhin mit besserem Bild)

Nunja,
habe jedenfalls inzwischen eine neue Vor- und Endstufenkombi, die
NIKKO Alpha 2 + Beta 2 abgelöst hat:

NIKKO Alpha 450 + Beta 50II und (nicht auf dem Bild) Gamma 30.
Alles in sehr gutem Zustand (nur Macken an den Griffen der Endstufe).
Bedienungsanleitungen sind auch alle dabei.



Und ein kleines Spaßbildchen meiner NIKKO TRM-750.
Einer der schwarzen war mein allererster Verstärker überhaupt, deshalb
haben diese Modelle eine besondere Bedeutung für mich.





[Beitrag von -Fabio- am 22. Sep 2011, 14:00 bearbeitet]
Mo888
Inventar
#193 erstellt: 22. Sep 2011, 13:27
Ich finde den TRM-750 auch wirklich sehr schön.
Durch die orangene Schrift auf der schwarzen Front mal was anderes. Gefällt mir sehr gut, zumal ich orange mag.

Hier Bilder von meinem, sind schon älter, weiß nicht, ob ich die schonmal gezeigt habe, aber es sind die besten, die ich von dem Verstärker habe:


Nikko TRM-750 von Mo808 auf Flickr


Nikko TRM-750 von Mo808 auf Flickr


Nikko TRM-750 von Mo808 auf Flickr
Mo888
Inventar
#194 erstellt: 22. Sep 2011, 18:25
Gab es von Nikko eigentlich auch Lautsprecher??
Mir sind keine Modelle bekannt.

Und wenn ja, war auch was brauchbares dabei??
-Fabio-
Inventar
#195 erstellt: 22. Sep 2011, 19:56
Ich hab nur einmal Lautsprecher gesehen, die von NIKKO sein sollen,
aber die sahen echt billig aus.
Gehörten allerdings auch zu einer sehr billig aussehenden Kompaktanlage von NIKKO

Mo888
Inventar
#196 erstellt: 23. Sep 2011, 12:41
Stimmt, bei ebay meine ich auch mal eine billige Nikko Plastik-Kompaktanlage mit LS gesehen zu haben...
Pioneer-Technics-Sony
Stammgast
#197 erstellt: 10. Dez 2011, 11:06
Hallo, was ist vom TRM-650 um 39€ zu halten?
-Fabio-
Inventar
#198 erstellt: 10. Dez 2011, 11:10
Wenn er funktioniert sollte es voll in Ordnung sein.
Pioneer-Technics-Sony
Stammgast
#199 erstellt: 10. Dez 2011, 11:27
Denn habe ich gemeint: (Bitte nicht gleich wegschnappen ):
http://www.ebay.de/i...37f3b#ht_3243wt_1393


[Beitrag von Pioneer-Technics-Sony am 10. Dez 2011, 11:27 bearbeitet]
Mo888
Inventar
#200 erstellt: 10. Dez 2011, 11:55
Geht eigentlich in Ordnung der Preis!
Kein mega Schnäppchen, aber ganz gut!

Einen Link würde ich aber nicht posten, wenn die Auktion noch läuft, da wäre mir das Risiko, dass jemand den schnappt zu groß!
-Fabio-
Inventar
#201 erstellt: 10. Dez 2011, 12:06
Ich find den Preis klasse. Vor allem für einen silbernen.
Manche TRM-750 gehen ja inzwischen schon über 100€ und die 650er liegt
eigentlich im Preis gar nicht soweit darunter glaube ich.

Ich würd den kaufen und 39€ ist für so einen Verstärker eh ziemlich gut.
Klingt ja echt nett und hat genug Kraft. Nur die Klangregelung ist etwas
gewöhnungsbedürftig.
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
NIKKO ???
dr.dicht am 14.07.2004  –  Letzte Antwort am 31.03.2012  –  158 Beiträge
Nikko 7070 Endstufeneingang
Smilypitt am 16.09.2009  –  Letzte Antwort am 17.09.2009  –  3 Beiträge
NIKKO
sagenwirmalso am 15.03.2008  –  Letzte Antwort am 16.03.2008  –  6 Beiträge
Suche Ersatzbirnen für Nikko Receiver
ooooops1 am 27.09.2012  –  Letzte Antwort am 29.09.2012  –  8 Beiträge
Nikko Receiver 8085 allgemeine Frage.
mboemelburg am 12.09.2009  –  Letzte Antwort am 16.09.2009  –  14 Beiträge
Nikko TRM-650 oder Onkyo TX2500
der.simon am 08.07.2015  –  Letzte Antwort am 21.07.2015  –  7 Beiträge
SABA 8100 oder Nikko TRM-650 ?
poppes am 16.07.2009  –  Letzte Antwort am 18.07.2009  –  19 Beiträge
Technics Sammler-Stammtisch
ars_vivendi1000 am 17.10.2009  –  Letzte Antwort am 11.12.2017  –  9850 Beiträge
Zeigerbeleuchtung Pio SX-636 Skalenbeleuchtung Nikko 5055
berlidet am 10.03.2006  –  Letzte Antwort am 19.03.2006  –  18 Beiträge
NIKKO Alpha II & Beta II - wie klingt's
Maliq am 26.01.2007  –  Letzte Antwort am 05.02.2007  –  30 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder834.400 ( Heute: 23 )
  • Neuestes Mitglieddarocke01
  • Gesamtzahl an Themen1.389.999
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.467.882