Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . 30 . Letzte |nächste|

EPSON EH-TW9300 - 4K-fähiger Projektor

+A -A
Autor
Beitrag
George_Lucas
Inventar
#1 erstellt: 06. Jul 2016, 10:56
EPSON EH-TW9300W
Epson EH-TW9300 - Front_2
Epson EH-TW9300

Epson bringt einen neuen Heimkino-Projektor mit LCD-Technik heraus. Hierbei handelt es sich um das Nachfolgemodell für den EH-TW9200, das folgerichtig den Modellnamen EH-TW9300 trägt. Das neue Modell ist eine konsequente Weiterentwicklung, das auf die aktuellen Nutzerwünsche abgestimmt ist.
So unterstützt der Projektor moderne Filme mit 4K/UHD-Auflösung, gibt den erweiterten Farbraum (DCI) P3 wieder, und die 250 Watt-Lampe soll bis zu 2500 Lumen erreichen. Nach ersten Berichten soll der Projektor um die 2200 Lumen (D65) erzielen. Damit können Bildbreiten jenseits der 4 Meter beleuchtet werden, wenn die strenge Norm von THX (14 fL) für digitale Kinos (DCI) angesetzt wird.
Die native Bildauflösung beträgt 1920 x 1080 Pixel. Hinter dem Feature "4K-Verstärkung" verbirgt sich eine E-Shift-Funktion, mit der die Full-HD-Pixel abwechselnd um 0,5 Pixel diagonal verschoben projiziert werden. Dadurch soll der 4K-Look verstärkt werden.

Neu ist auch die Lens-Memory-Funktion im EH-TW9300, die Epson zuvor exklusiv im teuren EH-LS10000 implementiert hatte. Die Lens-Memory-Funktion erlaubt die motorische Einstellung von Fokus, Zoom und Lens-Shift und die Speicherung der Endpositionen. Dafür liegen bis zu 10 Speicherbänke zur Verfügung, die per Knopfdruck dann abgerufen/angefahren werden können. Der Wechsel zwischen den Bildformaten 16:9, 1,85:1, 2,39:1 bis hin zu 2,89:1 bei identischer Bildhöhe funktioniert bequem per Knopfdruck.
Die 3D-Wiedergabe mit bis zu 480 Hz, eine Frame Interpolation und ein Wireless-HD-Sender, mit dem die Signalübertragung per Funk möglich ist, runden das umfangreiche Ausstattungspaket des Projektors ab.
Erhältlich ist der Epson EH-TW9300 in den Farben Schwarz und Weiß.

Epson EH-TW9300-Front_2
Epson EH-TW9300 - Auf analoge Anschlüsse verzichtet Epson beim 4K-Projektor. S-Video, Video-Buchsen gehören der Vergangenheit an.

Die Garantie beträgt bei Epson 24 Monate auf das Gerät - auf die Lampe gibt Epson sogar 36 Monate oder 3000 Stunden (was zu erst eintrifft).
Preise (UVP):
Epson EH-TW9300 für 3299,- Euro
Epson EH-TW9300W für 3699,- Euro (inklusive Wireless-HD-Sender)


Fotos: Epson


[Beitrag von George_Lucas am 07. Jul 2016, 08:07 bearbeitet]
ebi231
Inventar
#2 erstellt: 06. Jul 2016, 11:06
Sehr schön - konsequente Weiterentwicklung im umkämpften Mittelklassemarkt.

Farben und Preis bekannt? Ich suche noch einen weißen Wohnzimmerbeamer...
Highente
Inventar
#3 erstellt: 06. Jul 2016, 11:19
also wie die ersten JVC DILA Beamer auch kein nativer 4K Beamer. Da mein EH-TW9200 gerade mal 4 Monate alt ist, lässt mich dieser Beamer kalt.
George_Lucas
Inventar
#4 erstellt: 06. Jul 2016, 11:21

ebi231 (Beitrag #2) schrieb:


Farben und Preis bekannt? Ich suche noch einen weißen Wohnzimmerbeamer...

Der Epson EH-TW9300 ist in Schwarz und Weiß erhältlich. Ich habe diese Info mal ins Eingangsposting editiert.
audiohobbit
Inventar
#5 erstellt: 06. Jul 2016, 11:51

Hinter dem Feature "4K-Verstärkung" verbirgt sich eine Lens-Shift-Funktion, mit der die Full-HD-Pixel abwechselnd um 0,5 Pixel diagonal verschoben projiziert werden.

dann geht das ja mit dem 9200 auch schon, wenn man schnell ist. oder Parkinson hat.


Außerdem: Wie bisher schon beim 9200 ist die weiße Variante der EH-TW9300W mit Wireless 4k-Sender und Empfänger, der schwarze hat diese nicht und ist günstiger.

Außerdem hatten wir schon einen thread für die Projektoren. Soll das jetzt das gleiche Chaos wie bei den Sony-Projektoren werden?
George_Lucas
Inventar
#6 erstellt: 06. Jul 2016, 12:08
@audiohobbit
Epson bringt drei neue Projektoren in Deutschland heraus, die teilweise über recht unterschiedliche Features verfügen.
Da besteht zweifelsfrei Dialogbedarf für jedes einzelne Modell.
Wenn diese drei Modelle separat behandelt werden, erhöht das eher die Übersichtlichtlichkeit der Diskussion und Informationen.

Und Deine Aussage bezüglich Parkinson ist purer Unsinn!
audiohobbit
Inventar
#7 erstellt: 06. Jul 2016, 12:16
jetzt hab ich extra schon einen smiley dazu gemacht.. mal sehen wie langs dauert, bis jemand versteht was ich meine...



Wenn diese drei Modelle separat behandelt werden, erhöht das eher die Übersichtlichtlichkeit der Diskussion und Informationen.

korrekt. Warum hat man das dann bei Sony nicht gemacht gehabt?

oder JVC: 5000,7000,9000 haben auch einen thread.

Die neuen Epsons sind alle im wesentlichen baugleich (insbesondere 9300 und 9300W), daher genügte da auch ein thread.


desweiteren:

Epson EH-TW9300 - Auf analoge Anschlüsse verzichtet Epson beim 4K-Projektor

Dargestellt ist der 9300W und der hat einen VGA-Eingang, welcher analog ist.
George_Lucas
Inventar
#8 erstellt: 06. Jul 2016, 12:30

audiohobbit (Beitrag #7) schrieb:

korrekt. Warum hat man das dann bei Sony nicht gemacht gehabt?

Das kann ich Dir auch nicht beantworten. Es steht doch jedem frei, einen Thread zu eröffnen.
Darüber hinaus haben die aktuellen Sony-Projektoren eigene Threads.



Dargestellt ist der 9300W und der hat einen VGA-Eingang, welcher analog ist.

Stimmt. Nur dürfte die Anzahl der Heimkinobesitzer recht überschaubar sein, die einen PC per VGA anschließen und nicht über HDMI. Aber gut, dass das noch möglich ist.
Wichtig ist diese Info vor allem für Nutzer, die noch Zuspieler ohne eine HDMI-Schnittstelle nutzen.
audiohobbit
Inventar
#9 erstellt: 06. Jul 2016, 12:42

Das kann ich Dir auch nicht beantworten. Es steht doch jedem frei, einen Thread zu eröffnen.

Haha, Witzbold.
Du bist doch hier der Moderator der für eine gewisse Ordnung und Übersicht sorgen sollte...


Darüber hinaus haben die aktuellen Sony-Projektoren eigene Threads.

Eben nicht. Wo ist der thread für den VW320? und ich glaub der 1100er hat auch keinen, aber da müsst ich nochmal suchen.

Wie schon gesagt: Die JVCs die recht baugleich sind haben einen thread.

Auch für die Vorgänger-Epsons gibts einen thread, wobei da der 5200 auch dabei steht, der da eigtl. nicht reinpasst.
Aber gerade für 9300 und 9300W und eigtl. auch der 7300 reicht meiner Meinung nach ein thread, wie bei JVC auch.

Und mit dem Rest wollte ich nur auf Fehler in deiner "Pressemeldung" hinweisen, tlw. scherzhaft, aber das hast du nicht verstanden.

das 4k enhancement ist kein Lens-Shift, darunter verstehen wir ja gemeinhin was anderes.
Ergo: wenn das per Lensshift ginge, dann ginge das auch schon mit dem 9200 wenn man mit der Hand schnell genug am Lensshifträdchen hin und herdreht, hätte man Parkinson würde es das ganze erleichtern...

/witzeerklärbär...
Faulkner
Inventar
#10 erstellt: 06. Jul 2016, 12:48
Wieso steht eigentlich in der Überschrift des Threads 4k Projektor,wenn's doch gar keiner ist.
George_Lucas
Inventar
#11 erstellt: 06. Jul 2016, 13:18
Epson wirbt mit der Fähigkeit, 4K-Kontent wiederzugeben.
Damit reiht sich der EH-TW9300 in die Reihe der "4K-Projektoren" ein, die mittels E-Shift 4K-Kontent mit reduzierter Auflösung projizieren - da sie selbst (leider!) nur Full-HD-Panels besitzen.
Aus diesem Grund habe ich darauf verwiesen, dass der Epson über kein 4K-Panel verfügt.


[Beitrag von George_Lucas am 06. Jul 2016, 13:32 bearbeitet]
Cine4Home
Gesperrt
#12 erstellt: 06. Jul 2016, 13:37
Also eigentlich wäre "4k ready" ja die Kategorie, in die diese ganzen eShift Geräte gehören:

"4K ready" vs "Full 4K"... leuchtet doch jedem sofort ein, oder?



[Beitrag von Cine4Home am 06. Jul 2016, 13:37 bearbeitet]
George_Lucas
Inventar
#13 erstellt: 06. Jul 2016, 13:38

audiohobbit (Beitrag #9) schrieb:

das 4k enhancement ist kein Lens-Shift, darunter verstehen wir ja gemeinhin was anderes.

Den Übertragungsfehler sehe ich jetzt erst, das muss E-Shift heißen. Ich habe das im Eingangsposting mal korrigiert.
Louis-De-Funès
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 06. Jul 2016, 17:29
Jetzt ist die Frage: Den Epson kaufen im Winter oder auf echtes 4K warten?

Ich bin aber der Meinung, das die nächsten 2 Jahre wohl kein bezahlbares 4k Gerät auf den Markt kommt. Ich werde erstmal abwarten, was die anderen so auf den Markt werfen, wobei DLP mit seinen Preisvorstellungen und wahrscheinlich schlechten Schwarz raus sein wird.

Die ersten Testberichte interessieren mich brennend. Ekki soll sich schon mal ein Gerät zum Vorabtest besorgen.


[Beitrag von Louis-De-Funès am 06. Jul 2016, 17:35 bearbeitet]
Cine4Home
Gesperrt
#15 erstellt: 06. Jul 2016, 17:34
Ist doch ganz einfach: Schau die die "4K ready" Beamer einfach im direkten Vergleich zu einem "Full 4K" Beamer persönlich an. Dann siehst Du den visuellen Unterschied und wirst sehr schnell erkennen, ob sich Warten für dich lohnt oder das jetzt Gebotene schon gut genug ist.

audiohobbit
Inventar
#16 erstellt: 06. Jul 2016, 17:35
"Wartest du noch oder schaust du schon?"... Ikea lässt grüßen.
Diese Frage stellt sich jedes Jahr aufs neue.

Da würd ich erstmal abwarten: Wie sind die Testergebnisse und wie die Preise und wie ist der Vergleich zu anderen Geräten.
Und v.a. auch: Was bringen die anderen Hersteller noch so.

Ich denke jedenfalls auch dass echtes 4k, v.a. in den Preisbereichen, noch länger auf sich warten lassen wird.
Da bisher keine Konkurrenz sähe ich auch keinen Anlass für Sony, die Preise signifikant anzupassen bei den 4k Geräten.
Louis-De-Funès
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 06. Jul 2016, 17:42
Warten will ich nicht ewig. Mein 8602 war ein Schnapper, denn ich garantiert nicht noch mal bekommen werde und der Epson passt mit 3k in meinen Rahmen. Die Tendenz geht im Moment sehr stark zu dem 9300er, weil ich schon drauf und dran war, mir einen 9200er zu kaufen.

Nen X5000 bekomme ich von meiner Regierung nie bewilligt.


[Beitrag von Louis-De-Funès am 06. Jul 2016, 17:43 bearbeitet]
blaufichte
Inventar
#18 erstellt: 06. Jul 2016, 18:55
Nabend,

interressant, bin gespannt.

Werde trozdem noch die DLP´s abwarten und auch alle persönlich sichten.

Grüße
Dorner77
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 06. Jul 2016, 19:13
Gibt es schon Infos bzgl. Input Lag? Die aktuellen eshift Beamer von JVC mit dem 3 stelligen Input Lags sind leider zum Zocken wenig gut geeignet, ein K.O Kriterium für mich.
audiohobbit
Inventar
#20 erstellt: 06. Jul 2016, 19:20
Nein, woher sollen die auch kommen, aber es gibt (wie vermutlich bei den anderen Epsons auch) den Menüpunkt Image Processing Fine oder Fast mit dem expliziten Hinweis auf "games".
*ManU
Stammgast
#21 erstellt: 06. Jul 2016, 23:14
toll jetzt bin ich total verunsichert. habe mich jetzt gegen hw65 entschieden und für den x5000

und jetzt kommt epson um die ecke..
meint ihr der epson kann dem jvc das wasser reichen?

blöde frage wie soll das jemand wissen.. bin total verunsichert
aku
Stammgast
#22 erstellt: 07. Jul 2016, 05:12
Bin auch schon ganz heiß auf den neuen 9300er.
Kann mir bitte jemand folgende zwei Fragen schon beantworten:
- Hat der 9300er auch einen automatischen Objektivschutz, der vor das Objektiv fährt, wenn der Projektor ausgeschaltet wird?
- Als 3D Freak ist mir eine 3D Darstellung OHNE Flimmern ganz ganz wichtig. Beim Epson wird beim 9200er bezüglich der 3D Darstellung mit 480hz gearbeitet, damit man ein sehr ruhiges 3D Bild hat.
Das unterscheidet sich sehr stark von der 3D Bilddarstellung gegenüber Sony oder JVC, die deswegen bei mir immer rausfallen.
Hier steht, dass der 9300er 3D nur mit bis zu 120hz darstellt. Ist das definitiv, dass es sich also um eine ganz andere 3D Darstellung als wie beim 9200er handelt? 120hz (wohl wie bei Sony und JVC) wäre m.E. ein echter Rückschritt gegenüber dem 9200er.

Gruß
aku
audiohobbit
Inventar
#23 erstellt: 07. Jul 2016, 07:03
Punkt 1:ja lt. Bedienungsanleitung
Punkt 2:
2D/3D-Frequenzbild
240 Hz / 480 Hz
Vertikale 2D-Bildwiederholfrequenz
192 Hz - 240 Hz
Vertikale 3D-Bildwiederholfrequenz
400 Hz - 480 Hz


http://www.epson.de/...ith-hc-lamp-warranty
Dort gibt es auch die Bedienungsanleitung.


[Beitrag von audiohobbit am 07. Jul 2016, 07:05 bearbeitet]
Cine4Home
Gesperrt
#24 erstellt: 07. Jul 2016, 10:10

*ManU (Beitrag #21) schrieb:
toll jetzt bin ich total verunsichert. habe mich jetzt gegen hw65 entschieden und für den x5000

und jetzt kommt epson um die ecke..
meint ihr der epson kann dem jvc das wasser reichen?

blöde frage wie soll das jemand wissen.. bin total verunsichert



Was sind denn Deine Prioritäten?
Was ist Dir wichtig?

Gruß,
Ekki
bierch3n
Stammgast
#25 erstellt: 07. Jul 2016, 15:02

aku (Beitrag #22) schrieb:
Bin auch schon ganz heiß auf den neuen 9300er.
Kann mir bitte jemand folgende zwei Fragen schon beantworten:
....
Hier steht, dass der 9300er 3D nur mit bis zu 120hz darstellt. Ist das definitiv, dass es sich also um eine ganz andere 3D Darstellung als wie beim 9200er handelt? 120hz (wohl wie bei Sony und JVC) wäre m.E. ein echter Rückschritt gegenüber dem 9200er.

Gruß
aku

Hi,
du schmeisst da etwas durcheinander.
Sony und JVC arbeiten mit 96HZ in 3D, die Epsons (alt wie die neuen angekündigten) mit 120HZ und die meistens DLPs mit 144hz.
120HZ von Epson ist für flimmerempfindliche schon wesentlich angenehmer als 96HZ.
Die HZ Anzahl steht für die Shutterfrequenz des 3D Systems, bei 96HZ sinds 48HZ pro Auge, bei 120HZ sinds 60HZ pro Auge.....
Ich habe die neuen JVCs in 3D mit 96HZ noch nicht ausführlich testen können, als 3D Fan würde ich mir vor Kauf die Projektoren anschauen - selbst 144hz/72HZ ist für mich nicht absolut flimmerfrei..

VG
leon136
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 07. Jul 2016, 15:41
Was ist 3D ?
*ManU
Stammgast
#27 erstellt: 07. Jul 2016, 17:12

Cine4Home (Beitrag #24) schrieb:

*ManU (Beitrag #21) schrieb:
toll jetzt bin ich total verunsichert. habe mich jetzt gegen hw65 entschieden und für den x5000

und jetzt kommt epson um die ecke..
meint ihr der epson kann dem jvc das wasser reichen?

blöde frage wie soll das jemand wissen.. bin total verunsichert



Was sind denn Deine Prioritäten?
Was ist Dir wichtig?

Gruß,
Ekki


die liegen eigentlich bei einem gutem schwarzwert, guter kontrast, elektronischer lens shift und zukunftssicherheit (4k, hdcp 2.2, hdr)

grüße
audiohobbit
Inventar
#28 erstellt: 07. Jul 2016, 17:35
Naja guter Schwarzwert (auch ohne Blende) -> JVC.
Bei den Epsons muss man die Messungen abwarten, aber an nen X5000 werden die wohl nativ nicht rankommen.
Ggü. dem X5000 wird der Epson vermutlich den größeren Farbraum haben, also DCI hoffentlich ganz abdecken, was bei JVC erst ab X7000 der Fall ist.
Epson schafft das dann halt auch nur mit Cinema-Filter, und dann ist noch die Frage wieviel Licht dabei draufgeht. Das kann man alles erst nach Tests sagen.
Daher würde ich im Moment noch bis Herbst/Winter warten, Tests und dann eigene Vergleichssichtungen.

Im Moment ist ja doch sowas wie Sommer und da ist man ja vielleicht eh öfter mal draußen statt Filme zu schauen (ok, ich mach beides..)
leon136
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 07. Jul 2016, 17:42

Epson schafft das dann halt auch nur mit Cinema-Filter, und dann ist noch die Frage wieviel Licht dabei draufgeht.

Ich tippe auf 20% für den Filter und nochmal 20% für den ECO-Modus macht dann ....
Nick11
Inventar
#30 erstellt: 07. Jul 2016, 17:42
Prima dass Epson im Markt bleibt und den 9200, der ja schon ein schönes Gerät war, weiterentwickelt.
aku
Stammgast
#31 erstellt: 07. Jul 2016, 17:46
@bierch3n,
vielen Dank für deine Aufklärung.
Könntest du deine Erläuterungen noch ein wenig ausweiten und mir noch die folgenden bestehenden Daten hierzu verständlich erläutern

2D/3D-Frequenzbild
240 Hz / 480 Hz
Vertikale 3D-Bildwiederholfrequenz
400 Hz - 480 Hz


Fakt ist auf jeden Fall, dass für mich 96hz nicht aktzeptabel sind.
Habe mal früher einen JVC im 3D Modus getestet und sofort das für mich nicht tragbare Flimmern bemerkt. Jemand anderst hat auch getestet und gar nicht bemerkt, was mich stört. Ist sehr individuell, wie das jeder empfindet. Beim meinem Epson 9000 finde ich das 3D Bild super und mindestens so gut sollte es dann auch beim 9300er sein.
audiohobbit
Inventar
#32 erstellt: 07. Jul 2016, 17:53

leon136 (Beitrag #29) schrieb:

Epson schafft das dann halt auch nur mit Cinema-Filter, und dann ist noch die Frage wieviel Licht dabei draufgeht.

Ich tippe auf 20% für den Filter und nochmal 20% für den ECO-Modus macht dann .... :Y

Wenn du wg. Lautstärke auf den Eco-Modus anspielst: Die neuen Epsons sollen ja lt. Epson Angaben auch im hohen Modus leiser geworden sein. Auch das wird man sich selbst anhören müssen.
leon136
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 07. Jul 2016, 18:02
Naja mir geht es nicht unbedingt um die Lautsärke als X35 "geplagter" kannst Dir ja denken was der für einen Radau macht im hohen Lampenmodus ,
von da her schon abgehärtet.
Die Lebensdauer interessiert mich mehr (X35 ca. 1500H Ende) und bei neuen Produkten sind die UHP-Lampen auch gleich teurer, Blick auf JVC X000
über 500 Öken für eine neue UHP , da kann ich nur sagen , ohne mich.


[Beitrag von leon136 am 07. Jul 2016, 18:06 bearbeitet]
audiohobbit
Inventar
#34 erstellt: 07. Jul 2016, 18:06

aku (Beitrag #31) schrieb:
@bierch3n,
vielen Dank für deine Aufklärung.
Könntest du deine Erläuterungen noch ein wenig ausweiten und mir noch die folgenden bestehenden Daten hierzu verständlich erläutern

2D/3D-Frequenzbild
240 Hz / 480 Hz
Vertikale 3D-Bildwiederholfrequenz
400 Hz - 480 Hz


Fakt ist auf jeden Fall, dass für mich 96hz nicht aktzeptabel sind.
Habe mal früher einen JVC im 3D Modus getestet und sofort das für mich nicht tragbare Flimmern bemerkt. Jemand anderst hat auch getestet und gar nicht bemerkt, was mich stört. Ist sehr individuell, wie das jeder empfindet. Beim meinem Epson 9000 finde ich das 3D Bild super und mindestens so gut sollte es dann auch beim 9300er sein.

Genau die gleichen Angaben findet man auch beim 9200. Ich denke das 3D Verfahren wird identisch sein.
Bzw. müsste beim 9200/9300 etc. noch besser sein, da, wenn ichs recht im Kopf habe, der 9000 noch keine Zwischenbildberechnung für 3D hatte.
Epson arbeitet in 3D ja mit einer Art 3:2 Pulldown um von 24Hz auf 120 bzw. 240 zu kommen, und das führte anfangs zum typischen Pulldownruckeln (das man noch von NTSC DVDs kennt), was dann in den neueren Versionen durch die Möglichkeit der Zwischenbildberechnung geglättet wurde.

Und zu den Frequenzangaben und wie diese zustande kommen:
Lies dir mal in Ekkis Bericht zum TW9000 den Abschnitt über 3D durch, da hat er das ausführlichst erklärt: http://www.cine4home...9000/TW9000_Test.htm
Louis-De-Funès
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 07. Jul 2016, 18:44

leon136 (Beitrag #33) schrieb:
Naja mir geht es nicht unbedingt um die Lautsärke als X35 "geplagter" kannst Dir ja denken was der für einen Radau macht im hohen Lampenmodus ,
von da her schon abgehärtet.
Die Lebensdauer interessiert mich mehr (X35 ca. 1500H Ende) und bei neuen Produkten sind die UHP-Lampen auch gleich teurer, Blick auf JVC X000
über 500 Öken für eine neue UHP , da kann ich nur sagen , ohne mich.


Genau das stört mich auch. Will ne leise Kiste im Wz haben und bezahlbare Lampen. Für das Wohnzimmerkino ist der 9300er wohl am besten geeignet.
*Urol*
Inventar
#36 erstellt: 08. Jul 2016, 05:56
Bin sehr gespannt auf das Gerät. Habe mir als 9200-Owner vor einigen Monaten mal den LS10000 gegen den VW300 angesehen. War ne Einzelvorführung bei meinem Fachhändler. Ich muß sagen, daß mich beide überzeugt haben. Das Bild war bei FHD und 4K super, mir aber keinen Aufpreis von ca. 5000€ wert. Ich habe - ehrlich gesagt - bei den 4K-Demo-Filmen (Viel mehr hatte der Händler damals noch nicht) nicht mal einen signifikanten Unterschied der Beamer ausmachen können. Klar, bei dem einen war die Bewegungsschärfe vll. etwas besser, bei dem anderen wirkten die Farben natürlicher. Das waren aber alles keine Welten und ich hätte mich nicht auf einen Blindtest einlassen wollen.
Wenn diese Technik aus dem LS10000 jetzt fast 1 zu 1 (hier wäre ich über Infos dankbar) in den 9300 übertragen würde, wäre das schon sehr interessant!
moncheeba
Inventar
#37 erstellt: 08. Jul 2016, 06:40
Auch als 9200 Besitzer schiele ich sehr interessiert auf den neuen 9300 und bin positiv überrascht, wie viele Neuerungen nun doch in der neuen Serie enthalten sind. Alleine motorische optische Einheit und Glasobjektiv sind ja immer DAS Kriterium pro JVC gewesen (Kontrast ist im Wohnzimmer nicht weiter optimierbar bei mir, Füllrate sehe ich keinen signifikanten Unterschied).
Und nun bietet Epson diese Features UNTER ANDEREM auch...und das Teil wird noch 4k-ready gemacht und leiser...wow, das schaut auf dem Papier beeindruckend aus, dazu der massenkompatible Preis für den ambitionierten HK-Fan.

Ein Wermutstropfen bleibt die fehlend FI im UHD Modus. Für mich fast ein no go...daher muss der 9300 MICH insbesondere in 2D 1080p überzeugen und sich vom 9200 absetzen...da setze ich auf höhere native Schärfe, verbesserte FI und SR und evtl. bessere/brauchbare adaptive Iris.
moncheeba
Inventar
#38 erstellt: 08. Jul 2016, 06:54
@Urol:

als Fortführung aus dem anderen Thread, weils wirklich nicht mehr um den 9200 geht:

da haben wir wirklioch ähnliche Ansichten. DEN Aufpreis - denke tatsächlich an die 1500€ maximal auf den 9200er und dann die PS4 neo/neue Xbox one dazu- und man ist im UHD-Lager.

Wie streamst du derzeit schon UHD Content? Netflix?

Denn sonst ist ja das UHD Angebot schon noch sehr mau. Daher brennts nicht immens unter den Nägeln, wenn ich nicht in 2D 1080p schon sichtbare Unterschiede sehen sollte zwischen 9200 und 9300.

Hinzu kommen aber auch wirtschaftliche Überlegungen...denn ich hatte eh mit dem Gedanken gespielt, den 9200 Ende des Jahres zu veräußern, weil er noch nicht viele Stunden runter hat und sich mit einem Jahr Restgarantie ein besserer Preis erzielen lässt. Eventuell macht mir aber auch der Händler ein gute buy in Angebot, wir werden sehen. Gehe beim 9300 von einem realistischen Straßenpreis von 3.000€ aus.

Eventuell kommt JVC dann auch in die Preisregion mit dem X5000 (war ja beim X35 und X500 nach einem Jahr nicht anders..je nachdem wie deren Pipeline dieses Jahr aussehen wird).
George_Lucas
Inventar
#39 erstellt: 08. Jul 2016, 07:12
Für mich wird der Epson EH-TW9300 ernsthaft interessant, weil er E-Shift und Lens-Memory besitzt. Wenn beide Techniken so gut funktionieren wie beim LS10000, dann kommt dieser Projektor in meiner engere Auswahl. Das Grit dürfte nicht mehr sichtbar sein. Und der schnelle Bildformatwechsel ist wahrlich beeindruckend.
Die hohe Maximalhelligkeit ist ein weiteres Plus.

Eigentlich war ich von der LCD-Technik völlig ab. Aber nach den massive Problemen von Sony, stellt dieser Epson für mich eine ernsthafte Alternative dar, um meinen JVC DLA-X30 Ende des Jahres zu ersetzen.
Ich werde mir den mal zu Testen organisieren.
moncheeba
Inventar
#40 erstellt: 08. Jul 2016, 07:23
Darauf warten wir alle sehr gespannt, GL

Man muss schon sagen, dass die Fülle positiven Punkten bei der neuen Epson Serie wirklich beeindruckend ist...auf dem Papier.

Die letzten 3 Jahre haben sie am 9200 festgehalten und per Firmware Verbesserungen durchgeführt . Davor die 9xxx Serie immer weiter optimiert und verbessert und nun kommt ein wirkliches Sprung. So gefällt mir das sehr gut.
*Urol*
Inventar
#41 erstellt: 08. Jul 2016, 08:21
Bin da mit Euch vollkommen "d`accord" Wenn das Ding so gut wird, wie die Daten vermuten lassen, werde ich das nächste Jahr sicherlich nicht ohne Neuanschaffung überstehen
Ich würde meinen auch bei meinem Fachhändler in Zahlung geben (außer in meinem Freundes-/Familienkreis will endlich einer auf Beamer umstellen).

@ Moncheeba: Ja, ich streame im WZ über Fire-TV auf meinen Philips-TV in UHD. Netflix und Amazon. Aber nur, weil ers kann Bringen tut das bei 55" und fast 4m Sitzabstand nicht wirklich was. Ich setze mich dann immer mal für ne Minute 2m vor die Glotze, freue mich und dann lege ich mich wieder aufs Sofa...
Wird aber immer mehr mit UHD-Content und da ich gerne Serien schaue, ist das bei Netflix schon interessant. House of Cards, Marco Polo, Better call Saul, alles in UHD, bei Amazon gibts weitere.
Auch die Disc-Situation verbessert sich exponentiell, seit die Player verfügbar sind. Nun werden auch alte Schinken gemastert und viele neue kommen ebenfalls in 4K.

Hoffentlich halte ich noch bis nächstes Jahr durch
steffel333
Inventar
#42 erstellt: 17. Jul 2016, 06:29
Hallo guten Morgen

Ich habe jetzt in den letzten 6 Jahren immer alle 2 Jahre ein Epson update bevorzugt.
Seit 2,5 Jahren bin ich mit dem 9200 sehr zufrieden und habe gute 1000 Stunden runter.

Ich werde mir den 9300er auf jeden Fall auch genau anschauen und dann im Frühjahr einen Wechsel vornehmen.
E-Shift und Lens-Memory brauche ich jetzt nicht da ich eine elektrische Maskierung habe aber gut ist das mal auf jeden Fall.

Ich bin auch sehr froh , dass der 9xxx weiter entwickelt wurde, denn die LS1000 Serie ist mir für mein Wohn-Heim Kino einfach zu groß

Grüße Stefan


[Beitrag von steffel333 am 17. Jul 2016, 06:31 bearbeitet]
D-185
Inventar
#43 erstellt: 17. Jul 2016, 10:09
Der 9300 ist aber auch im Vergleich zum 9200 sehr gewachsen. Was die Größe angeht. Dadurch soll der 9300 aber auch leiser sein...
steffel333
Inventar
#44 erstellt: 18. Jul 2016, 06:04
Hallo D-185

Oh ja danke für die Info .. das hab ich nicht gemerkt und da der Beamer im Wohnzimmer steht für mich nicht unerheblich
ich finde die Maße für den LS 1000 nicht denke der ist noch mal größer

Grüße
*Mori*
Inventar
#45 erstellt: 18. Jul 2016, 08:08
Beim LS10000 ist es ja nicht nur die Gösse; mir gefällt vor allem auch die Form nicht. Schreckliches Teil. Der 9300 gefällt mir hingegen viel besser. Beim Einsatz in einem WZ finde ich das genauso wie den Geräuschpegel wichtig. Lieber ein bisschen grösser und dafür leiser.
*Urol*
Inventar
#46 erstellt: 18. Jul 2016, 08:42
Hat schon jemand was erfahren, wann die ersten Geräte in den Geschäften auftauchen? Bei meinem Heimkino Partner auf der Homepage steht nur was von vorbestellbar.
steffel333
Inventar
#47 erstellt: 18. Jul 2016, 09:23

*Mori* (Beitrag #45) schrieb:
Beim LS10000 ist es ja nicht nur die Gösse; mir gefällt vor allem auch die Form nicht. Schreckliches Teil. Der 9300 gefällt mir hingegen viel besser. Beim Einsatz in einem WZ finde ich das genauso wie den Geräuschpegel wichtig. Lieber ein bisschen grösser und dafür leiser.



Ja das ist wohl wahr

allerdings ist der 9200W bei mir schon fast nicht zu hören
obwohl der in Ohr höhe 2m entfernt steht.


IMG_0834

den Zebralook haben wir heute nicht mehr
das war nach dem kenia Urlaub :-)

Vorne

IMG_0859


Grüße
biggreen
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 01. Aug 2016, 21:26
Ich habe gerade mal nach den Daten von dem 9300 geschaut. Kann der kein Frame Packing bei 3D? Wäre ja ein Rückschritt.



Unterstützte 3D-Formate. Side-by-Side, Oben und unten
aku
Stammgast
#49 erstellt: 02. Aug 2016, 03:28
Weiß nicht, ob das ganz stimmt, aber Frame Packing ist KEIN 3D Format und deshalb wahrscheinlich nicht erwähnt.
Frame Packing ist das Übertragungsformat von einer ganz normalen 3D Bluray.
Wenn der 9300er also 3D kann, kann er auch das 3D Bild der 3D Bluray per FramePacking darstellen.
Beruhigt dich das???
biggreen
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 02. Aug 2016, 06:15
Ja, das mag sein. Es hat mich nur gewundert, da das Frame Packing beim 9200 aufgeführt wird.
audiohobbit
Inventar
#51 erstellt: 02. Aug 2016, 06:51
Natürlich wird frame packing unterstützt.
(Englisches) Manual S.118ff
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . 30 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
*** TEST: EPSON EH-TW9300W***
George_Lucas am 18.12.2016  –  Letzte Antwort am 18.02.2017  –  131 Beiträge
*** TEST: Epson EH-LS10000 ***
George_Lucas am 20.04.2015  –  Letzte Antwort am 16.08.2015  –  28 Beiträge
EPSON EH-TW7300 - Problem 2k-4k und Cine4Home Filter
Loki22 am 18.10.2017  –  Letzte Antwort am 20.10.2017  –  9 Beiträge
Epson TW9300 oder 9300W
gudi1211 am 23.02.2017  –  Letzte Antwort am 24.02.2017  –  5 Beiträge
Alles über den Epson EH-TW5000 Projektor
sped789 am 30.08.2008  –  Letzte Antwort am 02.01.2013  –  1234 Beiträge
Alles über den Epson EH-TW5500 Projektor
sped789 am 07.09.2009  –  Letzte Antwort am 07.09.2009  –  3 Beiträge
Epson TW9300 - Jungle Book 3D
Priest am 16.10.2016  –  Letzte Antwort am 21.05.2017  –  41 Beiträge
*** TEST: JVC DLA-X5500 - Bester 4K-fähiger HDR-Projektor bis 5000,- Euro ***
George_Lucas am 28.10.2017  –  Letzte Antwort am 12.11.2017  –  52 Beiträge
echte 4K Beamer?
Mickey_Mouse am 26.02.2016  –  Letzte Antwort am 27.02.2016  –  13 Beiträge
Epson EH-LS 10500
George_Lucas am 14.09.2016  –  Letzte Antwort am 07.09.2017  –  114 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.941 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedblackplasticjunkie
  • Gesamtzahl an Themen1.386.428
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.405.493

Hersteller in diesem Thread Widget schließen