Sony 4K 2020

+A -A
Autor
Beitrag
Schnitzel1979
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 15. Dez 2019, 17:02
Hallo zusammen,

wollte schnell fragen, ob es schon Infos über eventuelle neue 4K Beamer von Sony für das Jahr 2020 gibt.
Danke Euch !

Viele Grüße,
Schnitzel
Ernie_
Stammgast
#2 erstellt: 15. Dez 2019, 23:52

Aber 4K im Gehäuse des HW65 und natives 8K im Gehäuse des VW270 wären genial
Tao91
Stammgast
#3 erstellt: 16. Dez 2019, 00:59
Oder ein neuer kompakter UST wäre cool.
Commander1956
Inventar
#4 erstellt: 16. Dez 2019, 19:52
Ist noch zu früh für Infos zu Sony Projektoren 2020. Vielleicht erfährt man etwas zur CES im Januar?
Ansonsten erst zur IFA 2020, oder falls Kraine wie Früher einen Blick in seine Glaskugel wirft?
Wir werden uns aber daran gewöhnen müssen das Heimkino-Projektoren-Sortiment wird von Jahr zu Jahr kleiner.
Gruß,
Commander
Commander1956
Inventar
#5 erstellt: 07. Jan 2020, 18:17
Auch zur CES noch keine Infos zu Sonys 4K Projektoren 2020? Dann müssen wir wohl bis zur IFA warten.
Gruß,
Commander
Mankra
Inventar
#6 erstellt: 08. Jan 2020, 12:52
Auf der CES dürften Beamer überhaupt keine Rolle spielen. Mir ist noch kein Pressemeldung über irgendwelche neue Beamer untergekommen.
Ernie_
Stammgast
#7 erstellt: 08. Jan 2020, 19:00
Mir wäre es lieber, Sony würde einen neuen Projektor anstatt ein Auto präsentieren.
Es scheint wirklich so zu sein, dass der Beamermarkt immer träger wird, von neuen UST-DLP's mal abgesehen.
Commander1956
Inventar
#8 erstellt: 08. Jan 2020, 21:16
Da ist doch demnächst noch eine Messe in den Niederlanden. Allerdings geht es da mehr um professionelle Produkte. Jedoch auf der Messe spielen Projektoren auch eine Rolle.
Gruß,
Commander
Schnitzel1979
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 10. Jan 2020, 17:35

Ernie_ (Beitrag #7) schrieb:
Mir wäre es lieber, Sony würde einen neuen Projektor anstatt ein Auto präsentieren.
Es scheint wirklich so zu sein, dass der Beamermarkt immer träger wird, von neuen UST-DLP's mal abgesehen.


Hoffe doch, dass dieses Jahr wieder neue Projektoren kommen. Bin mit meinem 1080p dlp noch zufrieden, bin aber offen für ein 4k Gerät
Commander1956
Inventar
#10 erstellt: 19. Jan 2020, 12:22
Nur mal so etwas fantasiert, der VW290 bekommt eine automatische Iris und der VW590 eine Laserlichtquelle. Der 760 fällt aus dem Programm und der 870 wird im Preis gesenkt.
Alle bekommen, änlich wie JVC, ein HDR Tonemapping.

Neu dazu kommt ein Projektor mit RGB Laser, oder nativen 8K Panels. Obwohl das besser zu 2021, oder 2022 passen würde.

Bis dahin hat Dolby dann auch Dolby Vision für Projektoren am Start.
Vielleicht dann aber auch eine Horrormeldung, JVC und Sony stellen Heimkinoprojektoren Sparte ein.
Gruß,
Commander
Mankra
Inventar
#11 erstellt: 19. Jan 2020, 17:25
IMHO eher:
Neues Board mit HDMI 2.1 und ev. ein Tonemapping.
760er läuft ersatzlos aus.
870er bleibt im UVP gleich, der Straßenpreis sinkt etwas und ev. ein neues Board mit 2.1 und Tonemapping.

JVC wird beim N9 Nachfolger Laser einsetzen, beim Rest Kosmetik.
Schnitzel1979
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 19. Jan 2020, 18:09
Hallo zusammen,

na hoffentlich kommt da was.
@offtopic: Dieses Jahr kommen ja auch neue Gpu´s raus; da bin auch schon gespannt

Viele Grüße,
Schnitzel
Commander1956
Inventar
#13 erstellt: 19. Jan 2020, 18:29
Entweder schafft es Kraine an Infos zukommen, oder wir müssen bis zur IFA warten.
Richtig HDMI 2.1 hatte ich noch vergessen. Wenn JVC den N9 Nachfolger mit Laser ausstattet, verliert da nicht der Z1 seine Daseinsberechtigung?
Gruß,
Commander
Mankra
Inventar
#14 erstellt: 19. Jan 2020, 18:40
Schätze, der Z1 existiert nur mehr auf der Preisliste. Schätze, durch die N-Serie ist dieser obsolet geworden, dazu die alte Elektronik.
IMHO wird sich dieser als komplett eigenes Gerät eingespart werden.
Ernie_
Stammgast
#15 erstellt: 19. Jan 2020, 19:48

Commander1956 (Beitrag #10) schrieb:
Nur mal so etwas fantasiert, der VW290 bekommt eine automatische Iris und der VW590 eine Laserlichtquelle. Der 760 fällt aus dem Programm und der 870 wird im Preis gesenkt.
Alle bekommen, änlich wie JVC, ein HDR Tonemapping.

Neu dazu kommt ein Projektor mit RGB Laser, oder nativen 8K Panels. Obwohl das besser zu 2021, oder 2022 passen würde.


Das wäre mir zu wenig. Von Sony erwarte ich mehr Innovation. Natives 8 K-Panel o.k. Aber wie soll das Gehäuse dazu aussehen? Über 1m Länge und 75 in der Breite bei 50 cm Höhe? Das wird alles nichts, wenn die Gehäuse nicht bedingt durch kleinere Panels geschrumpft werden. Deshalb wünsche ich mir 4k im Gehäuse des HW65. Oder ein ausreichend heller LED-Beamer anstatt Lampe, entweder 1-Chip oder 3-Chip. Sowas fände ich mal wieder eine echte Innovation.
oto1
Inventar
#16 erstellt: 20. Jan 2020, 13:01

Commander1956 (Beitrag #10) schrieb:

Alle bekommen, änlich wie JVC, ein HDR Tonemapping.

genau das wird passieren! wenn sony einen VW590 mit laser bekommt dann muss der VW760 wirklich weichen, daran glaube ich aber nicht, alle modelle bekommen nur ein dyn. tone mapping

wenn JVC den nachfolger des NX9 einen laser verpasst dann können sie gleich allen N einen laser verpassen. darauf hätte ich sogar gewettet, jetzt nicht mehr
der Z1 spielt in D ja eh keine rolle, aber für den kommt noch ein nachfolger. mehr kontrast, kann 8k material entgegen nehmen und den rest der ganzen spielerei. das kann aber auch erst nächstes jahr sein ich kann noch warten
Mankra
Inventar
#17 erstellt: 20. Jan 2020, 13:11

oto1 (Beitrag #16) schrieb:
wenn JVC den nachfolger des NX9 einen laser verpasst dann können sie gleich allen N einen laser verpassen.

Technisch: Ja
Marketing seitig: Nicht sinnvoll. Warum das ganze Pulver in einem Jahr verschießen?
oto1
Inventar
#18 erstellt: 20. Jan 2020, 13:19

Mankra (Beitrag #17) schrieb:

Technisch: Ja
Marketing seitig: Nicht sinnvoll. Warum das ganze Pulver in einem Jahr verschießen?

ich glaub ja auch nicht mehr daran, doch würde es für JVC sogar besser sein
erstens ist es sogar günstiger einen laser einzubauen, dann noch günstiger wenn alle modelle zudem könnten sie sony so noch mal richtig anteile nehmen
danach können sie wieder ihre alte strategie der jählicher kontrast + helligkeits steigerung weiterverfolgen und sony muss sich dann mal was anderes einfallen lassen, weil ihre strategie nicht mehr zieht
Mankra
Inventar
#19 erstellt: 20. Jan 2020, 13:43
Das könnens auch eine Generation später noch durchziehen.
Günstiger wird eine Laser-Engine nicht sein.
IMHO macht es mehr Sinn:
NextGen: N9x mit Lader, Rest UHP
Generation drauf: N5 als günstiges Einsteigermodel, N7xx + N9xx mit Laser.
Die üblichen Spielereien mit leichter Kontraststeigerung und etwas mehr Licht könnens dann immer noch durchziehen.
Ernie_
Stammgast
#20 erstellt: 20. Jan 2020, 18:32
Alles schön und gut - hier geht es aber nicht um JVC 2020 sondern Sony 2020
Commander1956
Inventar
#21 erstellt: 20. Jan 2020, 19:25
@Ernie_: Richtig schon wiedermal hat sich JVC in einen Sony Thread eingeschlichen. Wobei ich auch nicht ganz unschuldig bin. Für mich ist eigentlich nur der Nachfolger vom VW270ES interessant. Ob der dann wirklich die Bezeichnung VW290 oder eine andere Zahl bekommt, werden wir wohl erst zur IFA erfahren.
Möglich ist, dass die zertifizierten Händler schon einige Informationen erhalten haben? Ausserdem hatte Sony diesmal genügend Zeit um die nächste Generation zu entwickeln.
Gruß,
Commander
hajkoo
Inventar
#22 erstellt: 20. Jan 2020, 19:43
Das ist doch sowieso ein Spekulations-Thread, da finde ich es überhaupt nicht schlimm auch über andere Marken zu diskutieren.

so long...
Mankra
Inventar
#23 erstellt: 20. Jan 2020, 21:17
bzw. braucht es sicher nicht für jede Marke einen Spekulationsthread.
Man könnte also diesen Thread auch umbenennen.
oto1
Inventar
#24 erstellt: 21. Jan 2020, 02:12
oh ja dann
epson, bringt immer noch kein nativen 4k was ich sehr bedauere
23jvc
Inventar
#25 erstellt: 18. Apr 2020, 15:23
Hat jemand was neues gefunden zu nativen 4K Beamern?
Ist ja im Moment echt lau.
Commander1956
Inventar
#26 erstellt: 18. Apr 2020, 15:37
Nein nichts Neues, weder zu Sony, noch anderen Herstellern. Und die IFA wird dieses Jahr auch ausfallen. Jedenfalls gehe ich davon aus, wenn Söder jetzt schon das Oktoberfest für unmöglich hält.

Vielleicht geht der VW270ES jetzt noch ins dritte Jahr?
Der VW760 hat wenigstens im letzten Jahr mit der Aktivierung der automatischen Blende, ein Firmware Upgrade bekommen. JVC hat mit dem HDR Update auch noch mal 2019 aktualisiert.
Dagegen ist der Epson TW9400 jetzt schon total veraltet.
Deshalb müssten gerade der VW270/570 und der TW9400 Nachfolger bekommen.
Aber auch da kann Corona dazwischen funken.

Und wie dürfen auch nicht vergessen, dass die Ära der Frontprojektoren langsam zu Ende geht.
BenQ und Optoma bringen vielleicht dieses Jahr noch was Neues?
Gruß,
Commander


[Beitrag von Commander1956 am 18. Apr 2020, 15:47 bearbeitet]
Schnitzel1979
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 18. Apr 2020, 16:23
Hallo zusammen,

oha, keine Frontprojektoren mehr ?
Hoffe ja immer noch auf einen Nachfolger des 870er Modells,
welches etwas günstiger sein könnte. Plane, nächsten Frühjahrs
umzusatteln.
Viele Grüße,
Schnitzel
Commander1956
Inventar
#28 erstellt: 18. Apr 2020, 16:34
@Schnitzel1979: Der VW870 ist wohl der letzte Projektor, welcher einen Nachfolger braucht. Derjenige der ihn zu Hause hat, braucht sich um Jahre keine Gedanken mehr um einen Neukauf zu machen.
Gruß,
Commander
Schnitzel1979
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 18. Apr 2020, 16:43
Hi Commander1956,

ist für den 870er eine Preissenkung ist Sicht ? Wie gesagt,
werde wahrscheinlich nächsten Frühjahr upgraden, ist
also noch ein Weilchen hin. Mit der Lasereinheit müsste
der Beamer tatsächlich lange halten.

Viele Grüße,
Schnitzel
Commander1956
Inventar
#30 erstellt: 18. Apr 2020, 17:00
Hallo Schnitzel,
keine Ahnung, aber da du den Kauf des VW870 erwägst, kann man den Preis auch sicher verhandeln. Soviel ich weis liegt die Spanne bei Sony zwischen EK und UVP sehr hoch.
Und kein Händler wird oft einen VW870 verkaufen. Der VW760 kommt nicht in Frage? Da würdest du eine Menge Geld sparen.
Jedoch in diesem Thread geht es eigentlich um neue Sony Projektoren. Und da heißt es hoffen und warten.
Gruß,
Commander
n5pdimi
Inventar
#31 erstellt: 18. Apr 2020, 17:30
Der Punkt ist ja auch, bei JVC und Sony wurde meiner Meinung nach mit der immer noch "aktuellen" (also 11/2018 Sony bzw 02/19 JVC) Serie auch ein technisches Level erreicht, wo jetzt erstmals keine revolutionären Änderungen zu erwarten sind.
Sehen wir mal die letzten 2 Generationen zurück (anhand von Sony - JVC hat ja praktisch keine 4K Historie bis auf den Z1, den ich nicht in den Consumer Bereich einordnen würde):
260/360 - 4K fällt mit dem 260 erstmals <5K EUR
270/570 - 18Gibt Bandbreite (und damit 4KHDR@60) und FI bei 4K

Was wäre der nächste große Evolutionschritt? HDMI 2.1 Features, also z.B. 4K@120 - können ja noch nicht mal die AVRs, brauchen ja eigentlich nur die Hardcore Gamer. Ein Kabel dass das über mehr als 2m transportieren könnte gibts ja wohl auch noch nicht.
Natives 8K? Glaube nicht, dass das so schnell kommt und das es jemals (also in absehbarer Zeit) 8K Content geben wird.
Klar, ein paar nette neue Features wie auto Kalibrierung auch für Gamma, adaptive HDR usw. wären nice, also im Grunde Annäherung an die JVCs.

Will damit sagen, mit den aktuellen Serien hat man natürlich auch erstmal ein technisches Niveau erreicht, auf dem man sich meiner Ansicht nach durchaus 2-3 Jahre ausruhen kann. Es fehlt ein bisschen der Druck nach was neuem, was jetzt unbedingt unterstützt werden müsste.
Am ehesten sehe ich Epson unter Zugzwang eine ernsthafte 4K Konkurrenz zu werden.


[Beitrag von n5pdimi am 18. Apr 2020, 17:31 bearbeitet]
23jvc
Inventar
#32 erstellt: 18. Apr 2020, 18:05
Sony könnte schon im Bereich der Features der JVCs N5 und N7 nachziehen bzw. auch vorbeiziehen.
Commander1956
Inventar
#33 erstellt: 18. Apr 2020, 18:10
@n5pdimi: Sehr gute Argumente. Für mich persönlich käme nur ein Nachfolger des VW270 in Frage. Und wie man im Sony 4K Thread lesen kann könnte der VW270 im Eco Modus etwas mehr Licht vertragen.
Auch habe ich die Hoffnung das bei einem neuen Modell, auch der Preis noch weiter sinkt. Bisher war das so. Nach dem VW520 und VW300 sind mit jeder weiteren Generation die Preise gesunken.

Deshalb warte ich darauf das @Kraine in seine Glaskugel blickt und uns einen Nachfolger für den Herbst prophezeit.
Im Moment stecke in meiner Kaufplanung zwischen Benq W5700 und dem Sony VW270. Die ich mir auch in nächster Zeit im Vergleich anschauen möchte.
Meine Hoffnung ruht aber auf einen Nachfolger vom VW270.
Was Sony gerade so besonders für mich macht, ist das Hochskalieren von HD Material. Darin sind sie auch noch der direkten Konkurrenz JVC überlegen.
Gruß,
Commander
*Mori*
Inventar
#34 erstellt: 18. Apr 2020, 18:26
Zum aktuellen Zeitpunkt Mitte April 2020 ist das natürlich ein reiner Spekutlations-Thread. Wenn ich mir das aktuelle Sony Angebot so anschaue, erachte ich es am wahrscheinlichsten, dass es

1. einen Nachfolger des VW5000 geben könnte. Letzterer ist schon ein paar Jahre im Angebot und da wäre es IMHO fällig, das Spitzenmodell wieder deutlicher von den anderen Sony Beamer abzuheben: Das heisst neuere (bessere) Panels mit mehr Kontrast und vermutlich auch mehr Helligkeit beim Laser.

2. Bei den anderen Laser Geräten sehe ich wenig Handlungsbedarf. Mal abgesehen von neueren und modernere HDMI Schnittstellen, und voller 10 Bit Bildverarbeitung. Dazu bräuchte es aber keine neue Gerätebezeichnung. Beim 870er dürfte ein SW Update kommen und beim 760er wahrscheinlich auch, da ja einige User mit dem letzten Update Probleme bekamen.

3. Bei den Lampenbeamern sehe ich auch keinen grundsätzlichen Handlungsbedarf. Dass Sony diesen Preisklassen einen Laser spendiert und diese Klasse zu Lasern uppgradet, glaube ich nicht. Dann geht auch hier schon eher etwas beim Signalprozessing und den HDMI Boards.

Ein DTM so wie es JVC anbietet brauche ich allerdings nicht, da ich madVR einsetze und so etwas wie das FA offen gestanden im Vergleich dazu dann halt auch nicht gut genug ist. Bis die Projetorenhersteller nur ansatzweise an madVR herankommen, wird IMO noch viel Wasser den Rhein runterfliessen. Sony ist bei der Entwicklung von Bildbearbeitungsalgorithmen traditionell zwar sehr gut, aber auch Sony wird das nicht schaffen. Unter dem Strich dürfte es also für viele wenig Motivation geben "upzugraden". Mein Tipp: Wer trotz sich anbahnender Rezession Lust auf ein neues und teures Spielzeug hat: lieber in einen PC oder ein Envy investieren.

Last but not least und gänzlich aus eigener, zugegebenermasen etwas egoistischen Warte: Sollte auch dieses Jahr kein Nachfolger zum 760er kommen und somit mein 760 weiterhin "aktuell" bleiben, würde mich das offen gestanden eher freuen als ärgern . Ein Nachfolger wäre dann also frühestens 2021 da und das würde mir dann recht gut passen, da für mich derzeit noch kein Bedarf oder grosses Interesse für einen neuen Projektor besteht. Ich hoffe und erwarte, dass fühestens im Herbst 2021 sowohl Sony und JVC etwas Interessantes für mich am Start haben werden.


[Beitrag von *Mori* am 18. Apr 2020, 18:34 bearbeitet]
hifipirat
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 18. Apr 2020, 19:07
Ich tendiere dazu mir keinen neuen Beamer mehr zuzulegen. Mit meinem VW760 bin ich erstmal gut eingedeckt. Wenn das Geld mal locker sitzen sollte, dann eher einen riesigen OLED z. B. Den Z9 von LG mit seinen 88“. Kleiner wohl eher nicht, da würde mir das Kinofeeling fehlen. Ich glaube auch, dass die Stunden der Frontprojektion gezählt sind.
Schnitzel1979
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 18. Apr 2020, 19:25
Hi Commander1956,

den 760 hatte ich noch nicht genauer betrachtet. Sehe gerade, dass dieser
preislich doch einiges günstiger ist als der 870er. Hab nun einen Test gelesen
und da schneidet der 760er genauso gut wie der 870 ab.
Danke für den Tipp !

Viele Grüße,
Schnitzel
Commander1956
Inventar
#37 erstellt: 18. Apr 2020, 20:03
@Schnitzel1979: Gern geschehen, ich habe den 760 bisher nur einmal im HKR Stuttgart auf einer 4 m Leinwand bei "Blade Runner 2049" in Aktion gesehen. War ein fantastisches Bild. Da kann man schon neidisch werden auf die, die sich so einen Beamer leisten können.
Der 870 hat ein Vollglas Objektiv und etwas mehr Licht.
Ansonsten dürften sie gleich sein.
Gruß,
Commander
Mankra
Inventar
#38 erstellt: 18. Apr 2020, 20:49
DTM und mehr Licht für HDR geben noch den Herstellern noch viel Verbesserungsspielraum.
hotred
Inventar
#39 erstellt: 18. Apr 2020, 22:14

Commander1956 (Beitrag #26) schrieb:

Dagegen ist der Epson TW9400 jetzt schon total veraltet.



Ansichtssache - "technisch veraltet" war der im Prinzip schon bevor er erschienen ist

Aber was wäre denn IN DIESEM PREISBEREICH eine bessere Alternative???

Die Alternativen heißen Sony und Jvc und sind beide deutlich teurer, dunkler, mit SEHR deutlich teureren Lampen...

Aus dieser Sicht halte ich einen TW9400 keinesfalls für veraltet - speziell auch deshalb weil ich ohnehin keine FI mag (egal welche) und deshalb der Epson bei mir sehr gut mithalten kann mit Sony und Jvc mit da wie dort Vor und Nachteilen.
Commander1956
Inventar
#40 erstellt: 21. Apr 2020, 22:47
AREA DVD hat gemeldet das die IFA2020 stattfindet, wenn auch mit einem anderen Konzept. Jedoch stehen damit die Chancen gut, das Sony doch dieses Jahr neue Projektoren fürs Weihnachtsgeschäft vorstellt.
Gruß,
Commander
Schnitzel1979
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 22. Apr 2020, 00:51
Hallo zusammen,

habs auch gerade gelesen. Na, dann schauen wir mal, was Sony
so vorstellt. Wollte in einem Schwung Beamer, Player, Receiver
und Subwoofer upgraden.
Viele Grüße,
Schnitzel
Commander1956
Inventar
#42 erstellt: 26. Apr 2020, 10:57
@holzli:
Also ich hatte letzte Woche Kontakt mit meinem Bekannten von Sony gehabt. 

- VW760 bekommt keinen Nachfolger!
- Im September Software Update für VW760 (konnte aber nicht sagen was)
- VW870 bekommt ebenfalls keinen Nachfolger
- VW5000 kommt neues Model mit 10`000 Lumen, Preis wird wohl sogar etwas tiefer als beim jetztigen 5000er.

Das hat @holzli im Sony VW270......Thread gesendet. Aber eigentlich gehört es hierher.
Leider gibt es keine Aussage zu den wirklich interessanten Nachfolgern zum VW270 und 570.
Gruß,
Commander
*Mori*
Inventar
#43 erstellt: 26. Apr 2020, 11:13
@Commander1956
Wie sähe denn in deinen Augen der gewünschte Nachfolger des VW270 bzw. VW570 aus ? Was müssten diese haben ? Als Besitzer eines 270/570er müsste sich der Nachfolger doch signifikant abheben, um mich zu einem Kauf zu bewegen ...

Genauso fällt mir als 760er Besitzer auf die Schnelle nichts ein, das ein Wechsel auf einen Nachfolger rechftertigen könnte. Ich bin insbesondere zufrieden, dass Sony den 760er über Softwareupdates weiter verbesserte und nicht etwa ein neues Modell präsentierte.


[Beitrag von *Mori* am 26. Apr 2020, 11:13 bearbeitet]
Commander1956
Inventar
#44 erstellt: 26. Apr 2020, 11:57
@*Mori*: Da der VW270 bis auf die 4K FI eigentlich nur ein Update vom VW260 war. Was auch für den VW570 zum 360 gilt, wünsche ich mir jetzt nach fast 2 Jahren Entwicklungszeit schon größere Verbesserungen.
Vorallem mehr Licht, einen noch höheren Kontrast und besseren Schwarzwert. Vielleicht sogar eine völlig neue Lampe. Und nach so vielen Jahren auch mal ein neues Gehäuse, mit einem noch leiseren Lüftergeräusch. Die 3D Fähigkeit sollte erhalten bleiben.
Eine automatische Iris und Lens Memory wird vermutlich dem Nachfolger vom 570 vorbehalten bleiben. Ganz vielleicht würde dieser sogar eine Laserengine bekommen. Was ein Signal wäre das der 760 ausläuft? Obwohl ich mir nicht sicher bin, ob ein Laser jetzt schon unter 10.000 Euro möglich ist?

Wünschenswert wären auch bessere und schärfere Objektive. Das die kleinen Sony mehr zur DILA Konkurrenz aufschliessen können.
Eine Behebung des Kontrast- und Schwarzwertverlust wird es eher nicht geben, weil dieses ein grundsätzliches Problem der SXRD Panels ist. Vielleicht auch mit ein Grund warum die meisten Kinos DLP einsetzen.

Spätestens im September wissen wir mehr.
Gruß,
Commander
*Mori*
Inventar
#45 erstellt: 26. Apr 2020, 12:14
@Commander1956
Die 4K FI war für mich ein signifikantes Upgrade. Ich hatte mit einem Neukauf gewartet, bis Sony dieses Feature anbot. Dieses Upgrade war auch nicht durch ein SW Upgrade möglich, sondern brauchte neuere und leistungsfähigere Hardware, die bei den Vorgängern nicht zur Verfügung stand ...

Mehr Licht, mehr Kontrast, besserer Scharzwert: das ist ja grundsätzlich verständlich. Aber jetzt mal Klartext: glaubst Du ernsthaft, ein Nachfolger innerhalb der gleichen Entwicklungsreihe macht jetzt auf einmal Quantensprünge im Vergleich zum Vorgänger ??? Was Du willst ist kein Nachfolger, sondern eine bessere Technologie bzw. ein grundsätzlich anderes Gerät ... und das wahrscheinlich noch zu einem günstigeren Preis. Wünschen darf man sich ja alles - ob das aber realistisch ist, wage ich doch mal stark zu bezweifeln.


[Beitrag von *Mori* am 26. Apr 2020, 12:18 bearbeitet]
Commander1956
Inventar
#46 erstellt: 26. Apr 2020, 12:36
@*Mori*:
Mehr Licht, mehr Kontrast, bessereser Scharzwert: das ist ja grundsätzlich verständlich. Aber jetzt mal Klartext: glaubst Du ernsthaft, ein Nachfolger innerhalb der gleiche Serie macht jetzt auf einmal Quantensptrünge ??? Was Du willst ist kein Nachfolger, sondern eine bessere Technologie bzw. ein grundsätzlich anderes Gerät ... und das wahrscheinlich noch zu einem günstigeren Preis. Wünschen darf man sich ja alles - ob das aber realistisch ist, wage ich doch mal stark zu bezweifeln.

Natürlich sind das zum größtenteil Wünsche, die nicht erfüllt werden.
Und ein Projektor der VW270 Klasse wird wohl kaum besser werden als ein höherwertiges Gerät.
So gesehen gibt es niemals Quantensprünge. Was ich mir aber wirklich erhoffe, das trotz einiger Verbesserungen, der Preis weiter sinkt. Denn bisher war das mit jeder Generation von Sony,s Projektoren so.
So ist ein besseres Objektiv auch eher ein frommer Wunsch. Denn dann müsste Sony den Preis eher dem N5 anpassen.
Aber eine größere HDR Helligkeit ist durchaus ein realistischer Wunsch. Und warum nicht wieder ein Lampenwechsel?
Gruß,
Commander
n5pdimi
Inventar
#47 erstellt: 26. Apr 2020, 12:42
Eben, die 270/570er haben die kleinen Modelle auf eben das Level gehoben, dass technologisch im Moment immer noch "State of the Art" ist. Die volle Schnittstellenbandbreite von 18Gbit/s und der FI bei 4K waren ja genau das "große" Update. Das was sich Commander wünscht wäre dafür eher in den Bereich "Detailverbesserungen" einzuordnen.
Manche Wünsche (nicht nur speziell von Commander und hier auf dem Sony Wunschzettel) sind auch einfach "gegenteilig". Z.B. der Wunsch nach mehr Licht (= stärkere Lampe) wird sich wohl kaum in einem kompakteren Gehäuse UND mit einem leiseren Geräusch realisieren lassen. Mehr Licht = mehr Leistung = mehr Hitze = mehr Kühlung = mehr Lüfter.
Commander1956
Inventar
#48 erstellt: 26. Apr 2020, 12:56
@n5pdimi:
Manche Wünsche (nicht nur speziell von Commander und hier auf dem Sony Wunschzettel) sind auch einfach "gegenteilig". Z.B. der Wunsch nach mehr Licht (= stärkere Lampe) wird sich wohl kaum in einem kompakteren Gehäuse UND mit einem leiseren Geräusch realisieren lassen. Mehr Licht = mehr Leistung = mehr Hitze = mehr Kühlung = mehr Lüfter.

Sorry, aber ich habe von einem neuen Gehäuse, nicht von einem "kompakteren" Gehäuse geschrieben. Immerhin hat Sony bis auf die Gehäusetiefe, dieses seit dem VW500 nicht mehr verändert. Da wäre es jetzt einfach an der Zeit dies zu erneuern.
Gruß,
Commander
n5pdimi
Inventar
#49 erstellt: 26. Apr 2020, 13:16
Deswegen schrieb ich ja, "nicht nur speziell von Commander"...
In anderen Threads wünschen sich das halt die Leute, z.B. bei JVC (das ist ja auch wirklich ein Klopper), aber vieles geht halt einfach nicht zusammen. Btw: warum sollte denn das Gehäusedesign bei Sonys unbedingt erneuert werden? Das wäre für mich wohl so ziemlich der unwichtigste Punkt.
hotred
Inventar
#50 erstellt: 26. Apr 2020, 14:22

Commander1956 (Beitrag #44) schrieb:
@*Mori*: Da der VW270 bis auf die 4K FI eigentlich nur ein Update vom VW260 war. Was auch für den VW570 zum 360 gilt, wünsche ich mir jetzt nach fast 2 Jahren Entwicklungszeit schon größere Verbesserungen.
Vorallem mehr Licht, einen noch höheren Kontrast und besseren Schwarzwert. Vielleicht sogar eine völlig neue Lampe. Und nach so vielen Jahren auch mal ein neues Gehäuse, mit einem noch leiseren Lüftergeräusch.


Also soll deiner Meinung nach ein VW270 Nachfolger kommen, der u.A. heller ist, besseren Nativkontrast bietet, leiser ist und dabei auch noch günstiger

Ja, genau
Schnitzel1979
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 26. Apr 2020, 17:37
würde mich auf ein update des 760 freuen, gerne auch ein wenig günstiger
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
EPSON 2020: endlich natives 4K?
firstofapril am 03.12.2019  –  Letzte Antwort am 03.12.2019  –  5 Beiträge
Epson 2019/2020
Heimkinopirat am 19.04.2019  –  Letzte Antwort am 28.03.2020  –  131 Beiträge
Aktuelle 4k Sony Beamer Generation zu teuer
kennytom am 14.08.2019  –  Letzte Antwort am 21.08.2019  –  78 Beiträge
echte 4K Beamer?
Mickey_Mouse am 26.02.2016  –  Letzte Antwort am 27.02.2016  –  13 Beiträge
Sony 260ES - kein 4k/UHD
andy01090 am 02.09.2017  –  Letzte Antwort am 05.09.2017  –  29 Beiträge
Sony VPL-VW300 (4K)
Martix am 03.09.2014  –  Letzte Antwort am 03.02.2019  –  1254 Beiträge
Sony 4K-(Owner)-Stammtisch
ebi231 am 14.10.2014  –  Letzte Antwort am 20.10.2014  –  7 Beiträge
Nachfolger Sony 760
Schnitzel1979 am 09.06.2018  –  Letzte Antwort am 28.08.2018  –  66 Beiträge
Quecksilberdampflampen ab 2020 in neuen Projektoren verboten?
DerRoland am 17.03.2017  –  Letzte Antwort am 25.03.2017  –  8 Beiträge
4k Beamer IFA 2013
Bigdanny_ am 01.06.2013  –  Letzte Antwort am 18.09.2013  –  280 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.485 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedFrostschauer
  • Gesamtzahl an Themen1.473.001
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.007.553

Hersteller in diesem Thread Widget schließen