Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

miniDSP SHD - Erfahrungen

+A -A
Autor
Beitrag
sealpin
Inventar
#1 erstellt: 02. Dez 2018, 13:33
Nachdem ich einige Jahre mit dem minDSP DDRC-88A BM und dem darin verwendeten DIRAC sehr zufrieden war, benötige ich nach meinem Downsizing von 5.1 auf Stereo (mit Sub) die vielen Kanäle des DDRC.88A nicht mehr und habe mir ein miniDSP SHD direkt aus Hong Kong bestellt. Das miniDSP DDRC-88A hatte ich damals auch direkt von dort ohne Probleme und schnell bekommen.
Das SHD sollte im Idealfall meinen derzeit als Vorverstärker genutzten RME ADI2 DAC, das DDRC-88A und mein SONOS Connect ablösen … warum das nicht ganz geklappt hat, dazu später mehr.


Teil 1

1. Bestellung, Lieferung, Preis

Bestellt habe ich am 24.11.2018 über die Homepage von miniDSP, gezahlt mit Paypal.
Ich habe bei der Bestellung das erforderliche UMIK-1 nicht mit ausgewählt, weil ich schon eines habe und der Käufer meines DDRC-88A das ebenfalls nicht benötigt.
Allerdings habe ich den mit zur Auswahl stehenden WiFi Adapter WI-DG mit ausgewählt. Warum das ggf. keine gute Idee war, dazu später mehr.
Weiterhin habe ich dann Fedex als Zusatzoption gewählt (zusätzlich US$ 30,-).

Von Paypal wurden dann US$ 1254,- gezahlt und mein Konto mit € 1147,44 belastet (das macht einen eher unglücklichen Umrechnungskurs von US$ 1,093 zu € 1,-).

Der Avis von Fedex, dass das Paket in Frankfurt am Zoll liegt, kam dann am Dienstag 27.11. morgens und das Paket wurde am 29.11. bei mir @Home angeliefert. Insgesamt eine ziemlich schnelle Lieferung.

Avisiert wurden von Fedex dann auch noch Kosten von:
Zoll: € 5,59
EUSt: 217,04
Verwaltungsentgelt: 12,50
MwSt: 2,38
Summe: 237,51

Das würde dann einen Gesamtbetrag von € 1385,95 inkl. dem WI-DG Adapter ergeben … würde deshalb, weil Fedex das Paket beim Nachbarn abgegeben hat und nicht, wie eigentlich vorgesehen/vorgegeben, das Paket nur nach Zahlung der o.g. Gebühren abgeben durfte: der Fedex Fahrer hat das wohl schlicht vergessen.

Ich warte daher noch auf Rückmeldung von Fedex dazu, da ich in den Papieren keinerlei Zahlungsmöglichkeit erkennen kann und der Fahrer sich auch nicht mehr bei mir gemeldet hat.

Ziehen wir mal den WI-DG Adapter ab (Wert US$ 75,-) dann ergibt sich bummelig € 1320,- für das SHD, frei Haus all in.

Bei dem deutschen Vertrieb wird das SHD mit € 1499,- gelistet (keine Ahnung ob mit oder ohne Versand), muss aber auch in Hong Kong bestellt werden.
Ob einem die mind. €170,- Unterschied ein Eigenimport mit allen Nachteilen bzgl. Gewährleistung wert sind, muss jeder selber wissen.



2. Lieferumfang, Verarbeitung

Im Lieferumfang des SHD sind enthalten:
- Fernbedienung (aus Kunststoff, funktional aber gewinnt keinen Schönheits- oder Haptik Preis), ohne Batterien
- Stromkabel (Schukostecker)
- USB Kabel
- Rack Mount Kit

Auf dem Bild ist auch noch der WiFi Adapter mit abgebildet, der gehört nicht zum eigentlichen SHD:

miniDSP SHD

Boden, Deckel und Display sind mit einer Schutzfolie abgeklebt (warum eigentlich…ist mir viel zu viel Plastik…aber das ist ein anderes Thema…):
Das Gehäuse entspricht den Standard miniDSP Gehäusen in 1HE Höhe und voller Rackbreite.

Die Alufrontplatte ist schwarz eloxiert und macht einen wertigen Eindruck.
Offtopic Hinweis dazu: es scheint, als ob die Eloxierung etwas empfindlich auf Sonneneinstrahlung reagiert: bei meinem DDRC-88A habe ich eine neue Blende bestellt (kam als Beipack mit dem SHD mit), da die alte deutlich heller (brauner) geworden ist und der Lautstärkeregler einen Schatten geworfen hat.

Die Rückseite sieht sehr wertig und professionell verarbeitet aus. Die Kontakte, auch der XLR Anschlüsse, wirken vergoldet. Alles sitzt fest und nix wackelt.

Der Regler ist recht leichtgängig mit Rasterung und dient auch als Knopf zur Bedienung. HighEnd Feeling kommt nicht auf, aber es wackelt auch nix. Auch hier: form follows function

Das Display ist monochrom weiß, sehr gut ablesbar, leider aber (noch?) nicht dimmbar.

Spaltmaße sind minimal und insgesamt macht das Gerät einen wertigen professionellen Eindruck. Designpreise kann ein schlichtes schwarzes 1HE Rackgehäuse eh nicht gewinnen…



3. Erste Inbetriebnahme

Beim Kauf bekommt man bei miniDSP in seinem persönlichen Downloadbereich (bedingt ein miniDSP Account) alle Software, die zum Betrieb benötigt werden, angeboten.
Die Grundeinrichtung geht eigentlich leicht von der Hand, eigentlich:
Auf meinem PC sträubte sich die Treiberinstallation, so dass ich die Installationsdatei (eine .exe) mit 7Zip geöffnet habe und zunächst manuell alle Dateien in ein gesondertes Verzeichnis gepackt und dann die setup.exe direkt aufgerufen habe.
DIRAC sowie das SHD Config Tool liefen auf Anhieb.

Angeschlossen habe ich das SHD zunächst per LAN Kabel an meinem Switch. Zusätzlich noch per USB an den PC zur Steuerung. Über die USB Verbindung kann man das SHD Konfig Tool und DIRAC nutzen – die Bedienung ist genauso wie beim DDRC-88A, also kein Problem.

Über LAN kann man das integrierte VOLUMIO nutzen und einrichten. Hierzu später mehr, da gibt es ein paar für mich nicht praktikable Einschränkungen.

Nach dem ersten Check am PC habe ich dann das Gerät in die Anlage integriert und die Zuspieler, Oppo BD Player mit Coax Digital, SONOS CONNECT per Toslink, sowie die beiden KH310 und den XTZ 1X12 Sub angeschlossen (natürlich per XLR).
Mehr Zuspieler habe ich nicht. Meine eigene Musik liegt auf meinem SYNOLOGY NAS als FLAC oder MP3 Dateien, dass geht also über das LAN.

WLan geht nicht, da ich den WI-DG mit dem SHD nicht in Betrieb nehmen konnte: der Adapter selber ist im WLan aber egal wie ich diesen mit dem SHD verbinde, also LAN oder USB, da geht nix. Ich habe einen Support Case bei miniDSP dazu erstellt, da die immerhin diesen Adapter als Option beim Kauf des SHD mit angeben, aber aktuell funzt da nix. Ich muss wohl (derzeit) davon ausgehen, dass der Kauf des WI-DG ein Fehlkauf war (falls den einer braucht --> PM).



Soweit zu Teil 1 meines Erfahrungsberichtes. Mehr folgt später u.A. zum Thema VOLUMIO, den weiteren Versuchen mit dem WLan Adapter das Gerät ins WLan zu bekommen und zu den Ergebnissen der DIRAC Einmessung.

To be continued…


[Beitrag von sealpin am 02. Dez 2018, 15:00 bearbeitet]
nOerkH
Stammgast
#2 erstellt: 04. Dez 2018, 12:37
Ich bin schon sehr gespannt wie es hier weiter geht. Erstmal schon vielen Dank bis hier her. Seit langem überlege ich mir Dirac ins Haus zu holen. Habe es schon lange nicht mehr getestet, aber damals haben mir die Ergebnisse wirklich gut gefallen.

miniDSP bietet ja offenbar die einzige benutzerfreundliche (und bezahlbare) Variante Dirac für alle Quellen nutzbar zu machen.

Ich hätte zwar einen PC an meiner Anlage, allerdings noch keine richtige Idee wie ich da alle Quellen anschließen (und benutzerfreundlich umschalten) soll, um Dirac immer zu nutzen

Mal sehen wie das hier weiter geht, dann tausche ich meinen Advanced Acoustic X-Preamp vielleicht gegen die miniDSP SHD
Nick11
Inventar
#3 erstellt: 04. Dez 2018, 22:15
Bin auch gespannt.

nOerkH (Beitrag #2) schrieb:
miniDSP bietet ja offenbar die einzige benutzerfreundliche (und bezahlbare) Variante Dirac für alle Quellen nutzbar zu machen.

Es gibt da noch die Receiver von Arcam und NAD. Bei NAD gehts sogar schon für 1500 € UVP los. Die haben bereits das neue Dirac 2 an Bord.
sealpin
Inventar
#4 erstellt: 05. Dez 2018, 01:09
Bin noch auf Business Trip und komme erst am Wochenende dazu, weiter zu testen...daher bitte erwas Geduld haben.

Immerhin hat sich der Support von miniDSP am Tag nach meinem Ticket zu einem Problem mit dem WG-DI WLan Adapter gemeldet.
Ich teste deren Tips und werde dann dazu hier das Ergebnis posten.

Ciao
sealpin
nOerkH
Stammgast
#5 erstellt: 06. Dez 2018, 00:09

sealpin (Beitrag #4) schrieb:
Bin noch auf Business Trip und komme erst am Wochenende dazu, weiter zu testen...daher bitte erwas Geduld haben.


läuft bestimmt nicht weg der Thread hier


Nick11 (Beitrag #3) schrieb:
Es gibt da noch die Receiver von Arcam und NAD. Bei NAD gehts sogar schon für 1500 € UVP los. Die haben bereits das neue Dirac 2 an Bord.


Ich hab 2 Monoblöcke und wollt von denen eigentlich nicht weg. Stereo Vorstufen mit Dirac sind halt doch Exoten. Im Mehrkanalsegment gibt's da natürlich mehr Auswahl
Nick11
Inventar
#6 erstellt: 09. Dez 2018, 11:04
Die Receiver können ja auch als Stereovorstufe dienen (zumindest unsymmetrisch). Ich weiß, viele möchten eigentlich puristisch kaufen. Aber dazu ein kleiner Schwank:

Ich hab mir früher mal eine sehr gut beleumundete und auch rel. teure Vorstufe gekauft, um meinen Receiver zu ersetzen. Stundenlanges Vergleichshören hat dann ergeben, dass der Receiver am Preout praktisch identisch klang. Ich wollte gern einen Vorteil für die Vorstufe feststellen, aber das hat einfach nicht geklappt. Vorstufe wieder verkauft und gut wars.


[Beitrag von Nick11 am 09. Dez 2018, 11:12 bearbeitet]
ATC
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 09. Dez 2018, 11:26
Von NAD gibts ja auch demnächst ne Vorstufe mit Dirac, nur zur Info...
sealpin
Inventar
#8 erstellt: 09. Dez 2018, 12:13
Bin derzeit mit dem Service in Kontakt bzgl. des Wlan Adapters. Der will nicht so wie ich will, liegt aber möglicherweise daran, dass ich den am falschen USB Port das SHD angeschlossen habe.
Es kann sein, dass der an den Typ A Port des SHD muss, nur habe ich halt kein Kabel mit 2x Typ A Stecker.

Zum Dirac im SHD:
das benimmmt sich wie das DIRAC meines vorherigen DDRC-88A, also nichts neues.
Ich gehe davon aus, dass miniDSP früher oder später die 2er Version von DIRAC bereitstellen wird.

Im DIRAC Fred wurde ich darauf hingewiesen, dass ich evtl. die Messpunkte nach dem ersten zu nah beisammen gesetzt habe.
Da mein Sitzmöbel derzeit zum neu Beledern weg ist, kann ich derzeit nicht sinnvoll messen. Aktuell höre ich halt mit der vorher durchgeführten Messung.

Noch ein merkwürdiges Phänomen (hatte ich auch so im DIRAC Fred geposted...):
wenn ich mit UMIK-1 und DIRAC (Stereo Setup) einmesse wird der rechte LS ca. 2,5dB abgesenkt.
Das führt dazu, dass die Stereomitte aus der Mitte nach links verschoben wird.
Gemessen habe ich mit dem UMIK-1 auf die Decke gerichtet (und das natürlich 90Grad Cal File verwendet).

Wenn ich mit dem Mic und REW den Pegel nachmesse, z.B. mit 400Hz, dann stimmt die Einstellung des DIRAC bzgl. L/R Pegel, nur wenn ich Musik höre, dann nicht.

Ich schnappe mir nach der Messung dann immer ein mono-rosa-Rauschen Signal und erhöhe den Pegel am rechten LS manuell wieder (geht prima mit den Pegelreglern am Aktiv LS), so dass das Signal genau aus der Mitte kommt, dann stimmt auch die Stereoabbildung für mich wieder.

So ganz passt das aber nicht in mein perfektionistisches Weltbild. Ich werde daher die Tage mal mit Mic nach vorne gerichtet ein Setup einmessen.
Und nein, meine Ohren hören ziemlich gleich gut (am PC und KH ausprobiert...).

Beruhigend ist allenfalls, dass dieses Verhalten beim DDRC-88A und beim SHD das gleiche ist, muss also irgendwas mit dem Raum und der der Mic Messung zu tun haben.

Ich habe auch den miniDSP Messkopf EARS inkl. Cal Files und werde mal mit dem exakt auf meiner Kopfposition mit REW Messungen machen, sobald ich Zeit habe.


Zur Bedienung des SHD:
sehr einfach und intuitiv. Die Fernbedieung hat eine gute Recihweite und muss nur ungefähr in Richtung SHD zeigen.

Zum Klang:
Mit DIRAC on erwartungsgemäß sehr gut.
Was mir auffällt ist die totale Stille wenn keine Musik anliegt. Kein noch so kleines Rauschen kommt aus meinen Aktiv LS.
Das kann bei Einsatz des DDRC-88A etwas kniffliger werden. Ich musste dort mit den Pegeln jonglieren, um ein minimales Rauschen weg zu bekommen. Das ging ganz gut, da ich damals symmetrisch zugespielt habe und symmetrisch raus ging, aber wer beim DDRC-88A unsymmetrisch reingeht und symmetrisch rausgeht, muss ggf. mit den div, Pegeleinstellungen ausprobieren, wie es möglichst wenig rauscht.

Die nächsten genaueren Messungen und Infos folgen, sobald mein Sofa zurück ist.


Zum Preis: es scheint, dass sowohl der NL Vertrieb als auch OAudio den Preis angehoben haben. Derzeit muss man wohl min. €1700,- auf den Tisch legen.
Jetzt wird es m.M.n doch evtl. wieder interessnt, das Teil direkt bei miniDSP zu kaufen.


To be continued...


Ciao
sealpin
SinSilla
Stammgast
#9 erstellt: 11. Dez 2018, 21:33
Vielen Dank für deine bisherigen Eindrücke! Ich selbst nutze aktuell ein DDRC-24 und liebäugel seit der Ankündigung der SHD Reihe mit einem Upgrade.

Die Messungen bei computeraudioscience.com sehen insbesondere im Vergleich zu meiner Hardwarebasis sehr vielversprechend aus, der DAC performt wohl deutlich besser.

Deine ersten Klangeindrücke scheinen das ja ebenfalls zu bestätigen?

Hoffe jedenfalls, dass es mit deiner Berichterstattung positiv weitergeht!
XdeathrowX
Inventar
#10 erstellt: 12. Dez 2018, 11:41
Hey Sealpin,

danke für den Bericht!

Das Volumio läuft vermutlich auf einem im Gehäuse integrierten RasPi, dieses sollte von Hause aus WLAN-fähig sein (je nach Version mit USB-WLAN-Adapter oder direkt aufm Logic-Board) und der miniDSP-Adapter unnötig sein. Hast du das mal eruiert?

Ich bin auch sehr am SHD interessiert, funktionierende WLAN-Funktion ist bei mir jedoch unabdingbare. Sollte das nicht laufen haste vielleicht einen Käufer deines RME gefunden.


ATC (Beitrag #7) schrieb:
Von NAD gibts ja auch demnächst ne Vorstufe mit Dirac, nur zur Info...

Hast du weiterreichende Infos dazu? Gern auch per PN oder Verlinkung auf die entsprechende Seite, damit das hier nicht zu sehr vom Thema abweicht.


[Beitrag von XdeathrowX am 12. Dez 2018, 11:47 bearbeitet]
sealpin
Inventar
#11 erstellt: 12. Dez 2018, 12:08
wer sagt denn, dass ich meinen RME verkaufen werde?

Der steht sicher und trocken bei mir im Büro am PC und füttert meine div. KH...

XdeathrowX
Inventar
#12 erstellt: 12. Dez 2018, 12:49
Soll ich die Stelle wirklich raussuchen?!
ATC
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 12. Dez 2018, 14:23
sealpin
Inventar
#14 erstellt: 12. Dez 2018, 15:16

XdeathrowX (Beitrag #12) schrieb:
Soll ich die Stelle wirklich raussuchen?!
:prost


nur falls ich missverstanden worden bin: der RME bleibt (bei mir im Büro).
XdeathrowX
Inventar
#15 erstellt: 12. Dez 2018, 16:53
Danke ATC.
sealpin
Inventar
#16 erstellt: 12. Dez 2018, 19:10
Back 2 Topic:

so ein wenig bin ich grad gefrustet: ich bekomme den WiFi Adapter WG-DI um's Verrecken nicht mit dem SHD zum Laufen.
SHP per LAN Kabel funzt prima.

hier nur ein kurzer



Teil 2 des Reports

1. Volumio

Beim SHD ist Volumio mit dabei.
Leider hat scheinbar das Volumio eine Dateibeschränkung: man kann wohl nicht mehr als 10.000 Dateien indizieren.
Meine >40.000 Musikdateien liegen alle auf einem NAS (Synology). Im Volumio kann ich problemlos auf den Share zugreifen, aber nach ca. 9980 Files bricht die Indizierung ab und fängt dann bei 0 wieder an.
Schade: so muss ich halt über den Menupunkt "Media Servers" und dort dann auf den Musikdienst des Synology NAS zugreifen.

Internet Radio vom Volumio: tut. Ich finde meine Stammsender und kann die in die Radio Favoriten Liste packen. Passt.


Musikdienste in Volumio: leider kann man in die aktuell ausgelieferte Version des Volumio kein Skype Account mehr hinzufügen. Dieses Feature wurde aktuell deaktiviert. Nach Aussage von miniDSP soll das aber wieder rein.

Edit: native verfügbar in Volumio sind TIDAL und Qubuz, nur habe ich für keines der beiden einen Account. Ich kam bisher gut mit Spotify klar.

Edit 2: natürlich kann man das Laufwerk vom NAS auch in Volumio mounten, nur wird dann halt nicht vom Volumio indiziert. Wenn man eine gute Dateiablageordnung hat, kann man damit natürlich auch durch die Dateien Scrollen...

Fazit zum Volumio: nicht so ganz was ich dachte, ich dachte ich könnte das nutzen um eine eigene Bibliothek der Musiktitel vom NAS zu erstellen. So muss ich halt auf den Index des Musikservers des NAS zurückgreifen.
Weiterhin fehlt mir derzeit die Möglichkeit, Skype abzuspielen.

Also: die Volumio Implementierung ist für mich derzeit nicht so brauchbar. Ich lasse dann mal den SONOS Connect am Opt. Eingang des SHD.

Soweit erstmal dazu.

to be continued...


[Beitrag von sealpin am 12. Dez 2018, 19:24 bearbeitet]
XdeathrowX
Inventar
#17 erstellt: 12. Dez 2018, 19:43
Das klingt leider recht ernüchternd.

Meinst du mit Musikserverdienst den synologyeigenen Dienst? Alternativ könntest du auf der Syno noch einen UPNP-Server starten und dann versuchen mit Volumio zu indizieren.
sealpin
Inventar
#18 erstellt: 12. Dez 2018, 19:57
bzgl Volumio: ja, leider.
Aber das ist ja kein generisches miniDSP Problem sondern liegt wohl an Volumio.

Mein Synology wird in Volumio so angezeigt:
bild 2

Und da kann ich dann in die Unterverzeichnisse greifen.

An der Fritz.Box hängt zwar ein USB Stick, aber nur für den AB. Dessen Media Server nutze ich nicht.
XdeathrowX
Inventar
#19 erstellt: 12. Dez 2018, 20:50
Okay, das ist das UPNP-Zeichen...dann is doof.
SinSilla
Stammgast
#20 erstellt: 12. Dez 2018, 21:01

sealpin (Beitrag #16) schrieb:

Edit: native verfügbar in Volumio sind TIDAL und Qubuz, nur habe ich für keines der beiden einen Account. Ich kam bisher gut mit Spotify klar.


D.h. es gibt aktuell keine Unterstützung für Spotify?
sealpin
Inventar
#21 erstellt: 12. Dez 2018, 21:08
Nein, in der aktuellen Volumio Version des SHD nicht.

Soll aber noch nachgereicht werden.
Optional wird miniDSP eine Downgrade Option des Volumio anbieten, da in der vorherigen Version Spotify als 3rd Party Plugin einbindbar war.
sealpin
Inventar
#22 erstellt: 13. Dez 2018, 09:26
Spotify Plugin ist wieder verfügbar für das Volumio im SHD:

Klickmich

Ein Punkt auf meiner Liste abgehakt.
sealpin
Inventar
#23 erstellt: 13. Dez 2018, 15:14
miniDSP hat nicht nur Spotify wieder über Plugins verfügbar gemacht, sondern auch weitere andere (die haben die Plugin Sektion von Volumio wieder aktiviert).

Spotify und TuneIn Plugins funktionieren jetzt wieder.

maldix
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 27. Dez 2018, 16:35
Hi Zusammen,

Ich habe meinen MiniDSP SHD auch seit Ende November und auch selbst importiert.
Ich kann hier die gleiche Geschichte beschreiben, wie sie hier schon steht.
Die 30$ Express, die ich auch bezahlt habe, kann man sich aber durchaus schenken. Wie ich von FedEx bei einigen Telefonaten, während der Zollformalitäten erfahren hatte, wurde das Teil nicht per Express Versand. (War aber trotzdem schnell da). Bei mir lag dieses Teil nur bei FedEx, da diese mit der Verzollung dieses Gerätes, keine Vergleichsgeräte hatten. Der Hinweis, dass es sich im Prinzip um einen PC mit MIC handelt, machte es dann einfach. Hinzu kam, dass ich als Privatperson den reinen Zoll gerne per Kredit-Karte Zahlen wollte, weil ich nich sicher war zuhause zu sein und ggf.das Paket an einen Nachbarn geben wollte. Das benötigte aber einen Account ect.bei fedex, dauerte Zeit, mit faxen ect. . Letztlich war alles ok, mehrmals bestätigt. Lediglich auch bei mir hatte der Fahrer davon nichts mitbekommen, Also glücklicherweise war ich zugegen und hatte auch für die Nachnahme genügend Bares da. So gab es das Paket und im Nachgang halt Zurückbuchen von Karte...

Das Gerät ist genau so wie schon beschrieben. Wertigkeit passt. Leistung im Prinzip auch.

Nach einigen Test ist mir aufgefallen, dass der Ton, der über die USB Schnittstelle an meinen Devialet gegeben wurde, im Vergelich zu anderen Ausgängen um ca 90-100 Hz niedriger war. Wurde nach etwas hin und her mit dem Support, in englisch, verständlich aber auch umgänglich zeitnah mit einem Patch korrigiert.
Neue Version 1.6. FW 1.8. hat diesen Fehler behoben.

Aktuell kämpfe ich mit einigen Fehlern die im Zusammenhang mit Volumio auftreten, wo bestimmte Funktionsaufrufe bei mir zu Fehlermeldungen führen.

Die Messungen mit dem Dirac Tool, sind zwar recht einfach zu machen, benötigen aber etwas Erfahrung, damit das Ergebnis nicht gleich zu technisch klingt. Grundsätzlich kann man damit aber schnell erste gute Ergebnsise erziehlen.

Den Ears Kopfhörer habe ich auch, brauche aber dazu noch etwas Zeit um hier entsprechende Test zu machen.

Grundsätzlich halte ich das Gerät für eines der besten Tools die ich in meinem Setup habe. Wenn ich sehe was damit machbar ist und sehe was Menschen in diverse Kabel investieren...
nein keine neue Diskussion....
sealpin
Inventar
#25 erstellt: 27. Dez 2018, 20:47
@maldix
Danke für Deinen Post.

Aktuell kann ich mit dem SHD nicht weiter testen, aber ab Anfang Januar 2019 geht es weiter.

Genrell ist der SHD auch für mich die beste HiFi Anschaffung in 2018 gewesen.

Ciao
sealpin
SinSilla
Stammgast
#26 erstellt: 30. Dez 2018, 14:47
Da hier die Ears Kopfhörerstation bereits angesprochen wurde:

Ich kann doch mit dem SHD ein Dirac korrigiertes 2.2 System realisieren und gleichzeitig zwei weitere PEQ korrigierte Ausgänge nutzen um damit in meinen Kopfhörerverstärker zu gehen korrekt?
sealpin
Inventar
#27 erstellt: 30. Dez 2018, 16:41
Wenn Du für das 2.2 Setup die vier analogen (xlr) Ausgänge nutzt, dann hast Du keine weiteren analogen Ausgänge frei.
Also wäre meine Antwort zu Deiner Frage: nein.
SinSilla
Stammgast
#28 erstellt: 30. Dez 2018, 18:30
Danke, dann hab ich die analogen Ausgänge missverstanden. Es sind also nicht 4+4 sondern 4/4.
maldix
Schaut ab und zu mal vorbei
#29 erstellt: 01. Jan 2019, 14:04
ja Phillip, 4/4

@sealpin

ich sehe das auch als sehr gute Anschaffung, auch wenn es noch ein paar Punkte gibt die sich optimieren lassen.
Es braucht aber auch einiges an Zeit, die man sich auch nehmen muss, um richtig zu testen und vergleichen.
Ich hab deshalb auch noch nichtst groß berichtet, über das was du schon geschrieben hast

Alleine die Möglichkeiten, die ich habe meinen Sub B&W PV1D in meine Devialet umgebung mit dem minidsp SDH zu integrieren, ist irre.

Dann meine Kopfhörer (Staxe und Fostex) mit entprechenden Presets zu versehen.

Und zum Schluß dann auch noch einen Plattenspieler....

irre viel arbeit.
XdeathrowX
Inventar
#30 erstellt: 01. Jan 2019, 18:04
OT
Ich werd mal noch auf den NAD C658 warten und dann entscheiden...
/OT
_Sinuswelle_
Stammgast
#31 erstellt: 04. Jan 2019, 19:33
Kleines OT von mir noch:
Hatte mir im Dezember das WI-DG von MiniDSP aus HongKong bestellt.
Ging beim Zoll auch ohne Probleme durch und der Bote wollte auch keine Zahlung von mir haben.
Der hat mir einfach das Paket gegeben und ist wieder gegangen.

Heute war dann eine Rechnung von FedEx im Briefkasten für die Zollgebühren.
Hab ich dann mit Kreditkarte über deren Online Tool beglichen.

@sealpin kann also sein dass du auch noch eine Rechnung über die Zoll Gebühren bekommst.
sealpin
Inventar
#32 erstellt: 04. Jan 2019, 20:53
Bei mir genauso, hatte heute doe Zollrechnung im Briefkasten.

Btw. ich bekomme das WLan Teil nicht mit dem SHD zum Laufen. Support ist noch offen, aber seit vor Weohnachten ist dort ruhe. Zum Glück kann ich den SHD per Kanel ans Netz anschließen.
Bronzeohr
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 06. Jan 2019, 14:38
Hallo,
nachdem ich meinen DDRC-88D zurückschicken musste, weil Analog-In kaum mit handelsüblichem (consumer) Equipment machbar war, habe ich jetzt auch den SHD in Auge gefasst.
Der Nad wäre schön, aber hat kein Digital out und ich will mit aktivweiche arbeiten ->Da will ich nicht hin und her wandeln.
Daher hätte ich ein paar Fragen an Euch als stolze Besitzer des Geräts.
Im Moment streame ich über eine SBT, bei dem Volumio wären natürlich die weiteren Formate schön, aber die Titelzahl ist auch nicht gerade klein.
Jetzt habe ich das noch nicht ganz verstanden, was das Problem mit den Daten auf dem NAS ist.
Bei mir läuft auf einem schnellen QNAP der Logitech Server und Twonky und noch der Qnap eigene.
Heißt das ich kann von keinem von denen vernünftig (mit einer passablen Bedienung per app) zum Volumio streamen?
Bei meinem Auralic Arien Mini ließ sich sogar vom Logitech dorthin streamen.
Zum Netzwerk:
Irgendwie hatte ich erwartet, das dadurch, das der SHD am Netzwerk hängt, ich die Plugins auch ohne noch eine Netzwerkbrücke ansteuern kann->Heißt das der Netzwerkanschluss ist ausschließlich für einen isolierten Volumio mini PC drin und die Plugins gehen nur über USB?

Gruß aus dem verschneiten Allgäu
sealpin
Inventar
#34 erstellt: 06. Jan 2019, 14:51
Anzahl Titel auf dem NAS:
bei mir ist halt aktuell das Problem, dass nach ca. 9xxx Dateien das Volumio im SHD aufhört seine Datenbank zu erstellen. Erfängt dann wieder bei 0 an.
Mir wurde aber gesagt, dass ich mal die Dateitypen im NAS checken sollte. Wenn da einige nicht indizierbare dabei sind, könnte sich das Volumio daran stören.
Ich habe mich damit noch nicht näher beschäftigt, da ich auch über die File Struktur im NAS sehr gut klar komme.

Das mit dem Netzwerk habe ich nicht verstanden: bei mir hängt der SHD am LAN (per Kabel, weil ich den WLan Adapter nicht zu Fliegen kriege...anderes Thema). Der SHD hat damit vollen Zugriff auf die Musik im NAS (via Filestruktur) und kann natürlich Webradio sowie Spotify abspielen.

Mit der aktuellen Firmware des SHD gehen auch wieder Volumio Plugins.

ciao
sealpin
Bronzeohr
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 06. Jan 2019, 16:03
Ich komme eigentlich auch am besten mit der Verzeichnisstruktur zurecht. Bei anderen Streamern als der SBT war es nur immer so, das man beim zurückgehen vom Abspielen auf die Musikauswahl zurück auf Los geschickt wurde ->Also eine menge nerviger Klickerei. Daher habe ich auch den Auralic wieder abgeschafft, die Bedienung gefiel mir nicht.
Bzgl. Netzwerk: Beim SHD hat man ja 4 Ausgänge wie beim 2x4, somit gibt es also auch Crossover Einstellungen Filter Delay etc. und input selection, das läuft sonst ja über USB bzw. IR-> Man müsste eben die Wi-DG dazu kaufen, was aber irgendwie "doof" ist, wenn man einen PC mit LAN eingebaut hat.
Ich verstehe das jetzt so, das es tatsächlich nur möglich ist die Volumio Einstellungen und Bedienung über das Netz zu machen und alles andere wie gehabt über USB und IR.
Finde ich aber schade.
Wenn es nur um WLAN statt LAN geht, gibt es ja Adapter, also eine WLAN Bridge, wie z.B früher bei den Pioneer Receivern. So wie ich das mit dem WI-DG verstehe ist das ja aber viel mehr, es beinhaltet offenbar einen kleinen Rechner um die Funktionen im Netz zur Verfügung zu stellen.
Mir wäre es egal, wenn das alles nur über LAN geht, das ist ohnehin zuverlässiger.

Gruß
XdeathrowX
Inventar
#36 erstellt: 06. Jan 2019, 16:52
@Sealpin
Gib bitte laut falls das mitm WLAN irgendwann funktionieren sollte...das ist bei meinen räumlichen Gegebenheiten Pflicht.
sealpin
Inventar
#37 erstellt: 06. Jan 2019, 19:21
@XdeathrowX: mache ich.

Also die main features kann man per Fernbedienung steuern (Eingang, Lautstärke, Auswahl der Config (einen von vieren)).
Den Rest über LAN/WLan (wenn der Wifi Adapter funktionert).
stoffgiraffe
Stammgast
#38 erstellt: 06. Jan 2019, 21:47
@sealpin: Hast Du zufällig ein Apple TV?

Das Problem bei meinem DDRC-22A war, dass die IR Codes sich mit denen des Apple TV überschnitten hatte. Das hatte zur Folge,
dass die Lautstärke immer weiter runter geschaltet wurde wenn ich auf dem Apple TV mich durch die Mediatheken geblättert habe ...

Mich würde daher interessieren ob es beim SHD auch so ist ...

Gruß
sealpin
Inventar
#39 erstellt: 06. Jan 2019, 21:52
Ich habe ein Apple TV (aktuelles Modell) und dessen Fernbedienung geht nicht mehr per IR, daher gibt es kienerlei Interferenz.

Ciao
sealpin
stoffgiraffe
Stammgast
#40 erstellt: 06. Jan 2019, 22:47
Ich habe das Apple TV 4 hier ... und das hat doch genau wie das 4K noch einen Infrarotempfänger:

Bildschirmfoto 2019-01-06 um 20.44.28

Quelle: https://www.apple.com/de/tv/compare/

Aber Du sagst, dass es sich nicht gegenseitig stört - Danke!
sealpin
Inventar
#41 erstellt: 06. Jan 2019, 23:44
Ich habe eben mal die FB des Apple TV zwischen zwei Kissen gepackt und konnte damit ohne Probleme noch das Teil bedienen, also irgendwie muss das ohne IR gehen...

Update: ich habe die Siri Remote, und die scheint nicht über IR zu gehen.
Ob es Interferenzen mit der alten Remote (IR) gibt, kann ich nicht sagen, ich hab die nicht.


[Beitrag von sealpin am 07. Jan 2019, 00:13 bearbeitet]
XdeathrowX
Inventar
#42 erstellt: 04. Feb 2019, 15:10
Gibt es Neuigkeiten bzgl. des WLAN-Adapters?
Find eigentlich nur ich die Beschränkung auf 2,4GHz etwas rückständig?

edit
Sealpin, hast du mal versucht Daten vom Mac/PC irgendwie kabellos an den SHD zu übertragen? Mir fehlt in der Anleitung dieser Punkt.


[Beitrag von XdeathrowX am 04. Feb 2019, 15:15 bearbeitet]
sealpin
Inventar
#43 erstellt: 04. Feb 2019, 16:56
hatte in den letzten Wochen wenig - keine Zeit mich mit dem Thema SHD zu beschäftigen.

Der Support Case bei miniDSP ruht - will sagen, da kam nix mehr.

Aktuell habe ich den SHD per LAN Kabel (über eine PowerLan Strecke) am Netz hängen.
Den WLan Adapter schreibe ich unter "Erfahrung" ab...


Was meinst Du mit "...Daten vom Mac/PC irgendwie kabellos an den SHD zu übertragen..."?
XdeathrowX
Inventar
#44 erstellt: 04. Feb 2019, 18:23
Bluetooth, UPNP oder was es da noch so gibt...
sealpin
Inventar
#45 erstellt: 04. Feb 2019, 21:18
Und was möchtest Du übertragen?

Ich nutze den SHD nur als PreAmp und als Quellen ein SONOS Connect sowie das integrierte Volumio (wobei ich z.B. Spotify via SONOS einfach zu bedienen finde.).
XdeathrowX
Inventar
#46 erstellt: 04. Feb 2019, 21:25
Die Möglichkeit haben aufm PC Youtube, Bandcamp anzumachen oder einen Video von der NAS anzuschauen und den Ton auf den SHD zu übertragen.
sealpin
Inventar
#47 erstellt: 04. Feb 2019, 21:58
Hmmm...wüsste nicht wie das drahtlos gehen soll, außer via Volumio.
Über USB Kabel (am PC angeschlossen) sollte man Audio an das SHD ausgeben können.
Habe ich aber noch nicht gemacht.
XdeathrowX
Inventar
#48 erstellt: 04. Feb 2019, 22:05
Okay, danke. Genau da hab ich meine Bedenken - akutell löse ich das mit einem Volumio-Konkurrent und das Gelbe vom Ei ist das nicht.

Das mitm Kabel is mir leider zu unpraktisch.
sealpin
Inventar
#49 erstellt: 03. Mrz 2019, 18:42
Ein kleines Update:
Ich habe mich mit dem Problem, dass mein SHD beim Indizieren nach ca. 5000 Musiktiteln einfach bei 0 nochmal anfängt, beschäftigt.
Zum einen gibt es ein Volumio Update auf die Version 1.015 vom 15. Februar diesen Jahres für die SHD Version zum Anderen habe ich das Synology Share per cifs mit dem SHD Volumio gemounted. Aktuell zählt das SHD fleissig die Titel hoch, bin schon bei über 6400 Titel ... so weit kam das Teil noch nie.

Bei meinem raspi mit volumio habe ich grad die 79000 Titel geknackt

Mal sehen, ob das SHD Teil durchhält...

ciao
sealpin
sealpin
Inventar
#50 erstellt: 03. Mrz 2019, 19:15
Fu**!

zu früh gefreut...bei ca. 9000 Titel kackt das Volumio auf dem SHD ab ... das Volumio auf dem raspi ist mittlerweile bei >80000 Titeln...

also mal wieder dem miniDSP Support auf die E*er gehen...
Mantobo
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 02. Jun 2019, 14:53
Volumio ist für mich auch der Knackpunkt an der Sache. Der NAD wäre mir auch lieber, allerdings benötige ich zwingend einen SPDIF out für den Eingang in meine Aktiven LS. Im Moment kenne ich kein Produkt, dass als Streamer dient, einen ordentlichen Streamingclient und Dirac hat. Ich überlege einen NUC zusammenzubauen und darauf Roon und Dirac laufen zu lassen.

Bzgl Volumio: es ist doch geplant Volumio Roon Ready zu machen?! Das könnte Vieles zum Positiven verändern was Funktionalität und Komfort angeht. Das sollte dann auch dein Problem mit dem Index lösen, wenn man denn Roon haben möchte.


[Beitrag von Mantobo am 02. Jun 2019, 14:53 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Erfahrungen beim Boxenkauf! Fazit ?
tormix am 10.09.2006  –  Letzte Antwort am 12.09.2006  –  10 Beiträge
Erfahrungen Onkyo A-9155
P_S_Nelke am 23.02.2009  –  Letzte Antwort am 06.03.2019  –  5 Beiträge
Erfahrungen PSB Alpha B1
Kaputtschino am 29.09.2010  –  Letzte Antwort am 16.07.2011  –  2 Beiträge
Marantz PM8005 Erste Erfahrungen
Mr.Pioneer am 05.11.2014  –  Letzte Antwort am 10.12.2014  –  2 Beiträge
Erfahrungen mit Pioneer A656
peleta am 01.10.2016  –  Letzte Antwort am 20.10.2016  –  2 Beiträge
Sonoro Masterpiece Erfahrungen
Code42 am 02.08.2018  –  Letzte Antwort am 22.03.2019  –  11 Beiträge
Erfahrungen mit Audionet SAM V2
Haichen am 09.10.2004  –  Letzte Antwort am 02.02.2005  –  4 Beiträge
Shanling SCD-T200c - weitere Erfahrungen
Der_Hexer am 10.11.2004  –  Letzte Antwort am 15.11.2004  –  5 Beiträge
Erfahrungen mit der jbl 250Ti
Charly_l430 am 25.11.2004  –  Letzte Antwort am 13.01.2008  –  26 Beiträge
Erfahrungen: Musical Fidelity X-P200
Giraffenjacke am 19.04.2005  –  Letzte Antwort am 19.04.2005  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder867.961 ( Heute: 13 )
  • Neuestes Mitgliedrosenheimmichl05_
  • Gesamtzahl an Themen1.447.270
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.539.027