Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 3 4 5 6 7 8 9 Letzte |nächste|

Sony MDR-Z7 (geschlossenes TOP-Modell)

+A -A
Autor
Beitrag
Shalva
Stammgast
#301 erstellt: 01. Apr 2015, 09:02
Ach nööö… man muss nicht alle Klangberichte in die Tonne treten! Aber man kann sie hinterfragen und darüber reden!

Angewohnheiten und eine subjektive Wahrnehmung sind ja schön und gut, jedoch ist es schon sehr komisch, dass die Höhen beim HE-400i zurückhaltender empfunden werden als beim Z7! Da stimmt doch irgendwas nicht…

Was würde man wohl sagen, wenn jemand schreiben würde, dass die Höhen z.B. beim DT-990pro zurückhaltender sind als beim Koss Porta Pro…
Schlappen.
Inventar
#302 erstellt: 01. Apr 2015, 09:08
Ingo74, Du hast Deinen Beitrag zwei Stunden zu früh abgeschickt.
Shalva
Stammgast
#303 erstellt: 01. Apr 2015, 09:13

Schlappen65 (Beitrag #302) schrieb:
Ingo74, Du hast Deinen Beitrag zwei Stunden zu früh abgeschickt. ;)


Hmmm…

Seltsames ist hier am Werk…
Bernd.Klein
Inventar
#304 erstellt: 01. Apr 2015, 09:28

Elhandil (Beitrag #299) schrieb:
Ich hab echt das Gefühl, ingo und bernd.klein hören vollkommen anderes als der Rest des Forums. :D


...oder auch ganz andere Musik?... ;-)

...ich höre den Z7 jetzt seit mehr als 4 Wochen, täglich, mindestens eine Stunde, manchmal vier Stunden...
...der Z7 ist für mich kein "hell" klingender KH wie der AKG K701/702, aber er klingt "heller" als der X1 und auch als der X2... bei gleicher oder sogar noch deutlich besserer "Bühne" /witer, höher, präziser)...

...nebenbei: auch kein "Testbericht", also auch kein "schlechter", sagt, dass der Z7 schlecht in den Höhen sei, da ist eher von "klinisch" und ein bisschen "seerlenlos" die Rede...
...beidem kann "mann/frau" mit entsprechender HardWare als Zuspieler begenen, wenn es gewünscht ist... für micht treffen diese Attribute aber eher auf Sennheisers HD700/800 zu... und da die beiden dazu noch äußerst sibilant sind, sind sie für mich "aus dem Renenn"...
Schlappen.
Inventar
#305 erstellt: 01. Apr 2015, 10:22

Shalva (Beitrag #303) schrieb:
Hmmm…

Zwei Stunden später wäre es zumindest als Aprilscherz durchgegangen.

Nee, aber Spass beiseite, im Gegensatz zum Z7 klingt der HE-400i doch klar und frisch wie ein Gebirgsbach irgendwo hinter den sieben Bergen, das hat auch nix mit unterschiedlichem Musikmaterial zu tun.
ZeeeM
Inventar
#306 erstellt: 01. Apr 2015, 10:32

Shalva (Beitrag #301) schrieb:

Angewohnheiten und eine subjektive Wahrnehmung sind ja schön und gut, jedoch ist es schon sehr komisch, dass die Höhen beim HE-400i zurückhaltender empfunden werden als beim Z7! Da stimmt doch irgendwas nicht…


Eine MSR7 findent Tyll eher sehr hell, vom Stax 202 kommend finde ich ihn eher dunkel. Hörer kaputt, Ohr kaputt? Nein, Jeder hat so seine Vorstellungen.
Du kannst ein Hörer mit einem Stück 10 Leuten aufsetzen und sie werden, ohne das diese einen massiven Defekt am Hörorgan haben, durchaus recht abweichenden Beschreibungen der Klangcharakteristik liefern.
Das ist so, als würdes du einen Pudding verkosten lassen und fragen wie süß der den wohl ist.

Ich halte es so, wenn ich eine erste Idee davon haben will, wie ein Kopfhörer die Aufnahme rüberbringt, dann lese ich am liebsten erstmal viele Beurteilungen und bilde mir da einen Eindruck eines Mittelwertes.
sofastreamer
Inventar
#307 erstellt: 01. Apr 2015, 10:41
das der z7 deutlich heller und weniger bassig als ein x1 ist, kann ich bestätigen.
Schlappen.
Inventar
#308 erstellt: 01. Apr 2015, 11:00

sofastreamer (Beitrag #307) schrieb:
das der z7 deutlich heller und weniger bassig als ein x1 ist, kann ich bestätigen.

Genau, und außerdem kostet er nur 99 Euro !!

Ich muss mich immerfort in den Arm kneifen, ob zu gucken, ob ich grad träume oder nicht, aber wir haben ja heute den 1. April, da lässt man schon mal so einiges durchgehen.
ingo74
Inventar
#309 erstellt: 01. Apr 2015, 11:19
Wird die Diskussion ja hier doch noch mal interessant

Ich hab mich übrigens auf diesen Beitrag bezogen:

Shalva (Beitrag #159) schrieb:

Die Mitten sind absolut fantastisch und die Höhen frisch und gut dosiert. In dem kleinen Review von mir habe ich geschrieben, dass die Mitten das „i“ bei dem Magnetostat sind, aber mittlerweile denke ich, dass das „i“ bei dem HE-400i diese unglaubliche Sauberkeit ist, in jedem Frequenzbereich! Deswegen ist es wohl gar nicht so überraschend, dass der Klang des Z7 mich ganz einfach nicht überzeugen kann.

und Shalva´s Lobeshymnen über den 400i waren letztendlich der Ausschlag für mich, den 400i mal auszuprobieren und gemäß der Beschreibung war ich sehr gespannt und erwartungsvoll. Diese Erwartungshaltung wurde (leider) nur durch die Verpackung bestätigt, der Höreindruck ist etwas Zwiegestalten. Nichtsdestotrotz gefällt mir der 400i sehr gut. Leider ist er nur - für mich - nicht der beschriebene "SuperKopfhörer".

Verglichen habe ich - wie geschrieben - am Macbook Pro. Einen externen KHV werde ich nicht nutzen, da ich keine weiteren Geräte haben will und ich keinen KH da hatte, der nicht laut genug damit spielte.
Zur Zeit habe ich meinen Denon D600 und einen Soundmagic HP150 da. In den letzten Wochen hatte ich ua. den Z7, AKG701 und 712, den Beyerdynamic DT770 und DT880 und den Denon MM400 zu Hause, dh. ich habe einige Modelle längere Zeit gehört.

Mein "Ausgangshörer" ist wie geschrieben der Denon D600 und dazu möchte ich eine Steigerung haben, daher suche ich grad nach einem KH, der mir das bietet.
Soviel mal zur Einordnung und dass das kein "Aprilscherz" ist

Ich nenne mal ein Beispiel für meinen Klangeindruck - ua. höre ich gerne zum Vergleich Dire Straits Money for Nothing von der lila Best of CD.
Das fängt am Anfang mit einem Gewitter begleitet mit Synthesizer/Orgel, die E-Gitarre und dann setzt nach 20s Marc Knopfler an.

Diese ersten 30s zeigen - wenn ich den 400i und den D600 direkt vergleiche - recht deutliche Unterschiede, die Stimme vom Knopfler ist hörbar dumpfer, die Gitarren jedoch genauso klar, das Gewitter wird beim 400i teilweise vom Synthesizer überdeckt - ich nenn diese Überhöhung mal dröhnen, denn der Ton "kickst", dh überlagert sich (oder wie man das auch immer nennt).
Beim HP150 sind diese beide Punkte nicht vorhanden und auch beim Z7 hatte ich diesen Eindruck mit der Stimme vom Mark Knopfler nicht, dafür hatte der Z7 aber eine sehr deutliche Grundtonbetonung, so dass der Knopfler eher Richtung Barry White geklungen hat.
Was sich jedoch auch bei mir immer wieder zeigt, ist dass - wenn ich länger mit dem 400i gehört habe (was mir übrigens nach ner Zeit sehr gefällt) - und ich dann den D600 aufsetze und höre, dass der mir tlw "schrill" im ersten vorkommt (was sich aber schnell wieder legt und was ich übrigens beim 880 und beim 701/712 nicht hatte im Vergleich zu anderen, obwohl ich da eigentlich mit gerechnet hatte, dass gerade die für mich "schrill" wären).

So unterschiedlich sind anscheinend die Eindrücke, warum auch immer
Shalva
Stammgast
#310 erstellt: 01. Apr 2015, 11:51
@Zeeem
Der gute Tyll findet auch die lange Dunkelheit von Khazad Dum zu hell ! ! !

@ingo74
Immer schön weiter hören mit dem HE-400i ! !

@Schlappen65
Ich werde vielleicht schon bald am Kaukasus an einem klaren und frischen Gebirgsbach sitzen und mit meinem HE-400i+ifi nano iCAN die frischen und klaren Klänge genießen…
milio
Stammgast
#311 erstellt: 01. Apr 2015, 12:08

sofastreamer (Beitrag #307) schrieb:
das der z7 deutlich heller und weniger bassig als ein x1 ist, kann ich bestätigen.

Empfinde ich auch so.
Allmählich muss man fast den Eindruck bekommen, als ob unterschiedliche SONY Z7 bzw. Philips X1 produziert wurden.

Naja, ist auch egal.
Vielleicht sollten wir die "Testergebnisse" mal in Relation zu Kopfumfang, Behaarung und Ohrmuscheldurchmesser der Tester setzen?
ZeeeM
Inventar
#312 erstellt: 01. Apr 2015, 12:17

milio (Beitrag #311) schrieb:

Vielleicht sollten wir die "Testergebnisse" mal in Relation zu Kopfumfang, Behaarung und Ohrmuscheldurchmesser der Tester setzen? :prost


Das ist keine schlechte Idee. Wenn der Basspegel durch eine geringere Abdichtung etwas geringer ausfällt, da reichen über die Breite etwas über 2,5dB schon aus, dann erscheint die Darstellung heller.
Lord_of_the_Files
Stammgast
#313 erstellt: 01. Apr 2015, 12:29

milio (Beitrag #311) schrieb:

Vielleicht sollten wir die "Testergebnisse" mal in Relation zu Kopfumfang, Behaarung und Ohrmuscheldurchmesser der Tester setzen? :prost


Greift mMn. nicht weit genug, es sollte auch die IKR berücksichtigt werden.

Geschützter Hinweis (zum Lesen markieren):

]Im-Kopf-Resonanz
Bernd.Klein
Inventar
#314 erstellt: 01. Apr 2015, 12:58

ingo74 (Beitrag #309) schrieb:
Ich nenne mal ein Beispiel für meinen Klangeindruck - ua. höre ich gerne zum Vergleich Dire Straits Money for Nothing von der lila Best of CD.
Das fängt am Anfang mit einem Gewitter begleitet mit Synthesizer/Orgel, die E-Gitarre und dann setzt nach 20s Marc Knopfler an.

und auch beim Z7 hatte ich diesen Eindruck mit der Stimme vom Mark Knopfler nicht, dafür hatte der Z7 aber eine sehr deutliche Grundtonbetonung, so dass der Knopfler eher Richtung Barry White geklungen hat...


...leider kann ich das mit "Money for Nothing" nicht nachvollziehen... Gewitter? Meinst Du das "BassGeweitter (BassDrums...) am Anfang?
...oder meinst Du "Brothers in Arm"? Das hat ein "echtes" Gewitter am Anfang...
Ich habe die BiA Version von der SACD, aber gerippt ist es bei mir die CDA Spur...
Da ist MfN zu Beginn viel länger und ausführlicher, aber eben KEIN Gewitter...

Stimme MK beim SONY MDR-Z7 mit KHV: MK klingt wie ich es erwartet und zum Beispiel auch beim SONY XBA-4, den DENONON AHD-600/7000/7100 "gewohnt" bin, aber besser "positioniert", besser ortbar...
...auf gar keinen Fall aber Richtung Barry White... ;-)
Bernd.Klein
Inventar
#315 erstellt: 01. Apr 2015, 13:01
[quote="Lord_of_the_Files (Beitrag #313)"]
Greift mMn. nicht weit genug, es sollte auch die IKR berücksichtigt werden.
[/quote]

...IKR? IndustrieKontenRahmen?


[Beitrag von Bernd.Klein am 01. Apr 2015, 17:39 bearbeitet]
Bernd.Klein
Inventar
#316 erstellt: 01. Apr 2015, 13:25
SONY MDR-Z7 "selelenlos" und "klinisch"?

hmmm... eher nicht...

Katja (Maria) Werker bei youtube , "Über sieben Brücken..."
milio
Stammgast
#317 erstellt: 01. Apr 2015, 20:35

Lord_of_the_Files (Beitrag #313) schrieb:

milio (Beitrag #311) schrieb:

Vielleicht sollten wir die "Testergebnisse" mal in Relation zu Kopfumfang, Behaarung und Ohrmuscheldurchmesser der Tester setzen? :prost


Greift mMn. nicht weit genug, es sollte auch die IKR berücksichtigt werden.

Geschützter Hinweis (zum Lesen markieren):

]Im-Kopf-Resonanz

Ja, sehr guter Verbesserungsvorschlag von Dir. Um die Testergebnisse korrekt zu gewichten, müssen dann die Bewertungen mit dem Reziprok-Wert der IKR multipliziert werden.



* (für die Dyskalkulie-Betroffenen unter uns: hohe IKR -> geringere Gewichtung)
Mitleserschaft
Gesperrt
#318 erstellt: 02. Apr 2015, 11:58
Wenn man Frauen Parkplätze testen läßt, wäre das auch alles subjektiv. Keine Parklücke scheint bezwingbar.

Bernd, deine Punkte beeindrucken mich zusehends. Wo lernt man das? VHS-Kurs "Auf den Punkt kommen"?


Denon D600 und dazu möchte ich eine Steigerung haben


Puh, das wird schwer!
j!more
Inventar
#319 erstellt: 02. Apr 2015, 14:15

Mitleserschaft (Beitrag #318) schrieb:
Wenn man Frauen Parkplätze testen läßt, wäre das auch alles subjektiv. Keine Parklücke scheint bezwingbar.


Was ist denn das für ein s........... Spruch?
Lord_of_the_Files
Stammgast
#320 erstellt: 02. Apr 2015, 14:18

Mitleserschaft (Beitrag #318) schrieb:
...Wo lernt man das? VHS-Kurs "Auf den Punkt kommen"?

Na, der is auch nicht ohne.
Bernd.Klein
Inventar
#321 erstellt: 02. Apr 2015, 14:43

Mitleserschaft (Beitrag #318) schrieb:
Bernd, deine Punkte beeindrucken mich zusehends. Wo lernt man das? VHS-Kurs "Auf den Punkt kommen"?


Kannst Du mir bitte sagen/schreiben, wie und was Du damit meinst? Als "gewerblicher Teilnehmer" solltest Du das können... Danke!


[Beitrag von Bernd.Klein am 02. Apr 2015, 14:44 bearbeitet]
ronin2k1
Stammgast
#322 erstellt: 09. Mai 2015, 16:38
Kann mir mal einer verraten, was an diesen Kopfhörern so toll sein soll? Ich steige neu ein in die Welt der Kopfhörer und dachte mir, ich probiere mal den großen Sony, Bass ist viel zu präsent, räumlich naja...ich habe ihn aber auch nur am Pc angeschlossen, an einer Asus Xonar DX. Ich weiß ja nicht, was daran so viel Geld kosten soll. Ich bin ganz schön enttäuscht.
ingo74
Inventar
#323 erstellt: 09. Mai 2015, 17:28
Welche Kopfhörer hattest du zum Vergleich..?
Bernd.Klein
Inventar
#324 erstellt: 09. Mai 2015, 17:56
...der MDR-Z7 klingt nur an einem "vernünftigen" KHV, aber dann richtig gut!
..."vernünftig" gibt es bei FiiO schon zw. 100 und 150 Euro...
ingo74
Inventar
#325 erstellt: 09. Mai 2015, 21:39
Mein Macbook hatte keine Probleme mit dem Z7, der ist nicht schwer anzutreiben...
Bernd.Klein
Inventar
#326 erstellt: 09. Mai 2015, 23:27
...ok, aber mit KHV "explodiert" der MDR-Z7....
ingo74
Inventar
#327 erstellt: 09. Mai 2015, 23:37
Mir hat die Lautstärke völlig ausgereicht
Bernd.Klein
Inventar
#328 erstellt: 09. Mai 2015, 23:45
...es geht aber mehr um eine "klangliche Explosion" als um Lautstärke...

Gute Nacht...
Aldrearic
Stammgast
#329 erstellt: 10. Mai 2015, 09:15
Sony und wenig Bass passt eigentlich nicht zusammen. Zumal ich etliche Sony KHs kenne und die haben viel Bass.
Muss dann wohl mal im Sony Center anrufen und fragen, wann sie ein Z7 in der ausstellung haben zum Probehören.
Ich habe so ein Gefühl, irgend einen Haken wird das Ding schon haben. Oder ich kann mich eines besseren belehren und der klingt tatsächlich besser und das ohne im Bass übertrieben zu wirken.
ZeeeM
Inventar
#330 erstellt: 10. Mai 2015, 10:17
Sony hat schon auch schlank klingende Hörer gebaut, der MA-900 ist so einer und ältere SA wohl auch, wenn ich mich an den einen oder anderen Frequenzgang erinnere.
Manches verschwindet, wenn man mit einem Hörer fast ausschliesslich hört, oder fällt nur im unmittelbaren Vergleich auf.
Bernd.Klein
Inventar
#331 erstellt: 11. Mai 2015, 11:35
Aldrearic
Stammgast
#332 erstellt: 11. Mai 2015, 21:08
Haben die den Z7 mitz dem P7 im Klang verglichen? Korrigiert mich, wenn ich das falsch aus dem Englischen übersetzt habe. Aber der P7 würde ich nicht gerade zu einem Vergleich heranziehen. Der Basslevel scheint ähnlich zu sein, also haben die den mal zurück geschraubt. Ich bin aber skeptisch zum Z7. Wenn er sich nur minimal vom P7 unterscheidet ist das P/L nicht gerade gut.
Bernd.Klein
Inventar
#333 erstellt: 11. Mai 2015, 21:23
...der SONY MDR-Z7 ist viel besser, Haptik, Sitz, Klang... er ist offener, dynamischer und hat eine Bühne wie sonst nur erstklassige "Offene"... aber nicht mit jedem Zuspieler!
Shalva
Stammgast
#334 erstellt: 11. Mai 2015, 21:23
Der Z7 müsste doch in jedem M-Markt und Saturn rumhängen. Einfach mal selber hören und entscheiden ob es das Geld wert ist!
milio
Stammgast
#335 erstellt: 11. Mai 2015, 21:26

Bernd.Klein (Beitrag #331) schrieb:
...ein neuer Testbericht...

...wenn auch knapp berichtet, unterstützt der TB meinen Eindruck...

Obwohl ich den Z7 sehr gerne mag: das sieht mir wie ein typischer gekaufter Testbericht aus - sorry.
Nebenbei machen sie noch Reklame für den Pono, der angeblich gleich signifikant besser klingt, wenn er im "balanced audio mode" verwendet wird.
Das Wort "audiophile" kommt mir im Text auch zu oft vor.
ingo74
Inventar
#336 erstellt: 11. Mai 2015, 21:29

Bernd.Klein (Beitrag #328) schrieb:
...es geht aber mehr um eine "klangliche Explosion" als um Lautstärke...


Bernd.Klein (Beitrag #333) schrieb:
aber nicht mit jedem Zuspieler!

Warum ist das so, bzw wie macht ein KHV / Zuspieler sowas..?
Aldrearic
Stammgast
#337 erstellt: 11. Mai 2015, 21:30
Ob der im MM hier herum hängt? Weis ich nicht, den gibt es ja noch nicht so lange. Entweder im MM/Saturn oder in einem Sony Center.
Der Z7 ist ja der erste KH mit einem 70mm Treiber.
Morgen mal schauen was sich machen lässt, vielleicht finde ich den ja irgendwo. Ach an einer Saturn oder MM Wand klingt alles mies, da die das nur billig angehängt haben und nicht über KHV etc.
Shalva
Stammgast
#338 erstellt: 11. Mai 2015, 21:42
Ne ne, der Sony MDR-MA900 hatte auch einen 70mm Treiber. Also bei mir ist der Z7 in fast jedem MM/Saturn zu finden. Man kann das Ding auch abmachen lassen und seine Musik an einem Verstärker hören. So bekommt man einen ganz brauchbaren ersten Eindruck von der Abstimmung des Hörers. Später kann man es an einem KHV hören! Man braucht ja sowieso Zeit um einen Hörer richtig kennenzulernen.


[Beitrag von Shalva am 11. Mai 2015, 21:42 bearbeitet]
ZeeeM
Inventar
#339 erstellt: 11. Mai 2015, 21:51
Der MA900 ist sehr offen. Die Polster sind eher Abstandshalter das Koppelvolumen ist offen .. ist einer meiner Lieblingshörer.
Den Hub und die Treibergröße brauch er dringend.
Bernd.Klein
Inventar
#340 erstellt: 11. Mai 2015, 21:53

ingo74 (Beitrag #336) schrieb:
Warum ist das so, bzw wie macht ein KHV / Zuspieler sowas..? :?


...wie? Keine Ahnung! Aber das...!!! Zuspieler FiiO X5, Ohne Verstärker... Verstärker Topping NX 1... SMSL High-End DAC SD-650 ,,,

FiiO X5 allein: ...der Klang des MDR-/z ist gut aber, nicht "dynamisch" und "zwingend", Stimmen klingen etwas "zurückhaltend"...
FiiO X5 mit Topping Nx1: ....es kommt Dynamik hinzu, die Stimmen sind weniger zurückhaltend...
FiiO X5 mit SD-650: Dynamik wie DENON AH-D7000, Räumlichkeit wie Sennheiser HD-800, Stimmen sind völlig losgelöst und klingen einfach wie "live" erlebt, ich meine hier: ohne Elektronik/Verstärker...
...ich gehe natürlich davon aus, dass andere KHV einen ähnlichen Effekt bzw. eine ähnliche Qualität liefern können...

... aber als Zusatz: alle gehörten Dateien sind FLAC und mindestens CD-Qualität!


[Beitrag von Bernd.Klein am 11. Mai 2015, 21:54 bearbeitet]
Shalva
Stammgast
#341 erstellt: 11. Mai 2015, 21:55

ingo74 (Beitrag #336) schrieb:

Bernd.Klein (Beitrag #328) schrieb:
...es geht aber mehr um eine "klangliche Explosion" als um Lautstärke...


Bernd.Klein (Beitrag #333) schrieb:
aber nicht mit jedem Zuspieler!

Warum ist das so, bzw wie macht ein KHV / Zuspieler sowas..? :?


Weil es bestimmt irgendwelche „schlecht“ umgesetzte KHV/Zuspieler gibt, die in der Abstimmung des Hörer zu sehr eingreifen und bestimmte Frequenzen etwas mehr oder etwas weniger betonen. Wenn ich lese, dass der Oppo HA-2 hell klingen soll, dann ist das für mich ein fehlerhaftes Produkt!
Meiner Ansicht nach sollte ein KHV die Abstimmung des Hörers „gut verstärkt“ wiedergeben und nicht „klingen“. Wenn man hofft, dass ein KHV seinen eigenen Hörer irgendwie „besser“ oder „anders“ klingen lässt, dann hat man einen falschen Hörer!
ingo74
Inventar
#342 erstellt: 11. Mai 2015, 21:58
Tja, wie will man ausschließen, dass man einer Wahrnehmungstäuschung unterliegt..?
Ich hab mit dem Z7 und diversen anderen KH keine derartigen Klangveränderung feststellen können...
ZeeeM
Inventar
#343 erstellt: 11. Mai 2015, 22:06

ingo74 (Beitrag #342) schrieb:
Tja, wie will man ausschließen, dass man einer Wahrnehmungstäuschung unterliegt..?.


Verblindeter Test. Bei Kopfhörern schwierig. Ich denke, das selbst die taktile Wahrnehmung des Hörers nicht unerheblich den Eindruck beeinflusst.
Bernd.Klein
Inventar
#344 erstellt: 11. Mai 2015, 22:11
..."Klang" ist ein weites Wahrnehmungsfeld, und das nicht nur bein MDR-Z7... ich nehme den Z7 unter vergleichbaren Bedingungen ähnlich dem AH-D7000 wahr, aber mit viel besserer Räumlichkeit...
... und der Eindruck von Räumlichkeit wird durch FLAC/HiRes-Dateien noch verstärkt...!

Im Bassbereich nehme ich beim Z7 die gleiche wunderbare Lebendigkeit wahr wie beim AH-D7000, bei hohen Lautszärken wird der Bass bei beinden KH körperlich spürbar... und bleibt trotzdem präzis und "angemessen"...
Stimmen sind ein bisschen, aber nur ganz minimal zurückhaltender als beim 7000, aber das Wort "Sibilanz" kann für dem Z7 genauso gestrichen werden wie für Philips X1/X2...
...die Höhen sind bei 7000/Z7 vergleichbar, beim Z7 vielleicht etwas seidiger, aber durch die bessere Ortbarkeit beim Z7 noch beeindruckender...

....natürlich ist eine rein subjektive Meinung!
ingo74
Inventar
#345 erstellt: 11. Mai 2015, 22:13
Man merkt immer wieder beim Lesen deiner Beschreibungen, dass du deinen KH gefunden hast
Bernd.Klein
Inventar
#346 erstellt: 11. Mai 2015, 22:56

ingo74 (Beitrag #345) schrieb:
Man merkt immer wieder beim Lesen deiner Beschreibungen, dass du deinen KH gefunden hast :prost


...das ist nur bedingt richtig... ich werde auf jeden Fall bei jeder Gelegenheit weiter suchen... aber für den Betrag, den ich im MM als Vorführgerät bezahlt habe, ist er der beste KH, den ich jemals besessen habe (und ich hatte schon einige...


...aber mechanisch/haptisch und vom Tragekomfort her hatte ich bisher tatsächlich noch keinen besseren! KH
milio
Stammgast
#347 erstellt: 11. Mai 2015, 22:59

Bernd.Klein (Beitrag #340) schrieb:

ingo74 (Beitrag #336) schrieb:
Warum ist das so, bzw wie macht ein KHV / Zuspieler sowas..? :?


...wie? Keine Ahnung! Aber das...!!! Zuspieler FiiO X5, Ohne Verstärker... Verstärker Topping NX 1... SMSL High-End DAC SD-650 ,,,

FiiO X5 allein: ...der Klang des MDR-/z ist gut aber, nicht "dynamisch" und "zwingend", Stimmen klingen etwas "zurückhaltend"...
FiiO X5 mit Topping Nx1: ....es kommt Dynamik hinzu, die Stimmen sind weniger zurückhaltend...
FiiO X5 mit SD-650: Dynamik wie DENON AH-D7000, Räumlichkeit wie Sennheiser HD-800, Stimmen sind völlig losgelöst und klingen einfach wie "live" erlebt, ich meine hier: ohne Elektronik/Verstärker...
...ich gehe natürlich davon aus, dass andere KHV einen ähnlichen Effekt bzw. eine ähnliche Qualität liefern können...

... aber als Zusatz: alle gehörten Dateien sind FLAC und mindestens CD-Qualität!

Tut mir leid, da komm ich nicht mit.
Bei mir klingt der Z7 am FiiO-X5 direkt genauso (gut) wie am zusätzlich dazwischen geschalteten FiiO-E12 Kopfhörerverstärker (und der hat für einen portablen KHV ziemlich viel Power) - natürlich muss man die Lautstärke auf ein identisches Niveau bringen (was gar nicht so einfach ist).
Dass die Dateien FLAC sind, macht keinen Unterschied - habe sowohl gute MP3 als auch FLAC in Verwendung.
Aber es freut mich, dass Du nach wie vor so begeistert vom Z7 bist.

Übrigens verwende ich am X5 (mit dem Z7) bei mancher Musik gerne eine Equalizer-Einstellung, in der ich zur Bass-Seite hin etwas runtergeregelt habe. Dadurch gewinnt die Vorstellung für mich noch etwas.

Was mich am Z7 jedes Mal wieder erfreut, wenn ich ihn in die Hand nehme, ist die wirklich erstklassige Verarbeitung, Haptik, Bequemlichkeit. Manche monieren am Z7 das angeblich ungünstige Preis-Klang-Verhältnis, aber bei Verarbeitung, Haptik, Bequemlichkeit sind auch deutlich teurere Kopfhörer z.T. gnadenlos im Hintertreffen. Das macht in meinen Augen mindestens einen Hunderter (Euro) vom Kaufpreis wett.

Schönen Abend allerseits.
Aldrearic
Stammgast
#348 erstellt: 11. Mai 2015, 23:09
Wie sind die Lederpolster? Bequem? Heizt es die Ohren auf? Die Nähte passen mir irgendwie nicht sonderlich. Erinnert mich an den K 812.


[Beitrag von Aldrearic am 11. Mai 2015, 23:10 bearbeitet]
Bernd.Klein
Inventar
#349 erstellt: 11. Mai 2015, 23:14
...vielleicht sollte ich noch dazu schreiben, dass ich dem FiiO X5 über Koax out mit dem SD-650 verbinde...

...und, ja mit guten FLAC/HiRes Dateien klingt der Z7 für mich noch einmal (deutlich) besser, und auch das macht der SD-650 (bis 92 Khz) mit dem Z7 noch mal mehr zu einem Erlebnis...
...bei MP3 habe ich u .a. das Problem mit hörbarem Vorecho (besonders Gitarre und Klavier) und mit deutlich hörbarer gedämpfter Dynamik... also kommt MP3 für mich nicht auf den Abspieler!

Ich gebe aber gerne zu, dass das alles nicht mit jeder Aufnahme hörbar ist... und deshalb höre ich überwiegend Aufnahmen, mit denen das hörbar wird... und erweitere quasi täglich meinen Musik-Horizont, immer auf der Suche nach der nächsten begeisternden Aufnahme... ohne meine "Basics" zu vergessen (Andreas Vollenweider, Friedemann, Loreena McKennitt, Dire Straits... ... ...)
... und in HiRes klingt z. B. Tracker von MK in meiner Konstellation wirklich ne ganze Ecke besser (siehe meine Meinung zu MDR -Z7 und Stimmenwiedergabe...)
milio
Stammgast
#350 erstellt: 11. Mai 2015, 23:47

Bernd.Klein (Beitrag #349) schrieb:
...vielleicht sollte ich noch dazu schreiben, dass ich dem FiiO X5 über Koax out mit dem SD-650 verbinde...

Das heisst also, dass der X5 gar nicht mehr klanglich in Erscheinung tritt, da die Wandlung im SD-650 vorgenommen wird?
Und Du bist Dir sicher, dass Du einen Lautstärken-Abgleich zwischen den verschiedenen "Ketten" gemacht hast?
Deine MP3-Dateien wurden ausserdem kaum in hoher Qualität mit aktuellem LAME erstellt?
Hmmm . . . Deine Freude in Ehren, aber so wird das für Andere nicht leicht nachvollziehbar.
Zu viele Faktoren, die normalerweise keinen grossen Unterschied machen, aber in Deiner Konstellation ihre Wirkung entfalten.
streifenkauz
Inventar
#351 erstellt: 12. Mai 2015, 00:07

ZeeeM (Beitrag #339) schrieb:
Der MA900 ist sehr offen. Die Polster sind eher Abstandshalter das Koppelvolumen ist offen .. ist einer meiner Lieblingshörer.
Den Hub und die Treibergröße brauch er dringend.

+1
Für mich was Tragekomfort, ermüdungsfreies Hören und Räumlichkeit bei KH und P/L angeht einfach klasse.
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 3 4 5 6 7 8 9 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Sony MDR-SA 1000
TurboOmega am 16.11.2006  –  Letzte Antwort am 21.11.2006  –  10 Beiträge
Sony MDR - CD 250
Der_Ron am 24.03.2006  –  Letzte Antwort am 26.03.2006  –  6 Beiträge
Sony MDR CD 3000 geschlossener Monitor Kopfhörer
Flauto_Magico am 02.04.2007  –  Letzte Antwort am 05.04.2007  –  23 Beiträge
beyerdynamic DT880 vs. SONY MDR-CD3000
WarBerserker am 16.05.2007  –  Letzte Antwort am 19.05.2007  –  19 Beiträge
Neues geschlossenes Flaggschiff von SONY
Anarion am 29.07.2014  –  Letzte Antwort am 01.10.2014  –  29 Beiträge
Sony MDR-10RCB On Ear Modell - Passform Nachfrage - Trotz 60cm Rübe zu locker
Alias001 am 04.08.2014  –  Letzte Antwort am 12.11.2014  –  6 Beiträge
Direkter Nachfolger oder noch jünger von Sony MDR-CD 550
Klassikliebhaber am 15.01.2014  –  Letzte Antwort am 08.06.2014  –  11 Beiträge
Sony MDR-CD 570
pichel86 am 03.12.2004  –  Letzte Antwort am 05.12.2004  –  2 Beiträge
Sony MDR-CD780
Sorbit am 13.02.2005  –  Letzte Antwort am 14.02.2005  –  4 Beiträge
sony MDR-DS4000
suppi am 28.08.2005  –  Letzte Antwort am 02.12.2005  –  9 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.478 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedSelo42
  • Gesamtzahl an Themen1.379.779
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.281.172