Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 8 Letzte |nächste|

Sony MDR-Z7 (geschlossenes TOP-Modell)

+A -A
Autor
Beitrag
Schlappen.
Inventar
#151 erstellt: 18. Feb 2015, 15:18
Natsukawasaki hat geschrieben:

Ich muss auch nochmal betonen: Der Z7 ist beileibe nicht schlecht. Aber ich würde ihn genau neben den Fidelio X1 ins Regal stellen. Der Z7 ist ein absoluter Spaßhörer, was ja auch gut ist, ich liebe Spaßhörer

Hmm, für mich ist der Z7 ganz und gar kein "Spaßhörer", ich würde ihn eher in die Ecke "relaxt/entspannend" stellen. Für einen Spasshörer hat er imo viel zu wenig Höhen.
Und den Sony mit einem (wunderbar abgestimmten) Fidelio X1 zu vergleichen, grenzt jetzt für mich schon fast an Blasphemie.
Shalva
Stammgast
#152 erstellt: 18. Feb 2015, 15:27

Schlappen65 (Beitrag #150) schrieb:
Na, das mit dem "Gitarren-Gedudel" war jetzt gar nicht abwertend gemeint, ich glaube, ich bin größerer DS/Knopfler Fan, als Du es jemals in 7 Leben sein wirst. aber was ich damit sagen wollte ist, wenn schon Knopfler-Musik auf einem KH nicht klingt, dann kann der wirklich gar nix....(also der Kopfhörer) :D


Ob etwas abwertend ist, entscheidest nicht Du, sondern die, die abgewertet worden sind! Aber ich vergebe dir… ! ! !


Schlappen65 (Beitrag #151) schrieb:
Und den Sony mit einem (wunderbar abgestimmten) Fidelio X1 zu vergleichen, grenzt jetzt für mich schon fast an Blasphemie. ;)


Für Natsukawa klingt eben alles “identisch“…. (kleiner Scherz)
Bernd.Klein
Inventar
#153 erstellt: 18. Feb 2015, 15:27

Schlappen65 (Beitrag #151) schrieb:
Und den Sony mit einem (wunderbar abgestimmten) Fidelio X1 zu vergleichen, grenzt jetzt für mich schon fast an Blasphemie. ;)



...ok, dann aber jetzt richtig... der X1 musste bei mir für den X2 gehen und der X2 für den MDR-Z7...

...der X1 klang mir auf Dauer viel zu realxed und zu warm, der X2 musste gehen, weil er zwar für mich etwas heller/klarer war als der X1, und der Bass etwas besser, aber er dem MDR-Z7 total unterliegt... ich habe nach dem AH-D7000 mit dem MDR-Z7 erstmals wieder einen KH gefunden, der sowas von dynamisch und so wenig nach Kopfhörer klingt wie der MDR-Z7... mit körperlich spürbarem Bass, und (fast) nie zu viel Bass (Aushnahme: Stücke, bei denen der Bass in der Produktion schon weich und viel und süß ist...) ... dazwischen gab es noch den AH-D7100... der machte für mich auch (fast) alles richtig, war aber bescheiden verarbeitet...


[Beitrag von Bernd.Klein am 18. Feb 2015, 15:43 bearbeitet]
Schlappen.
Inventar
#154 erstellt: 18. Feb 2015, 15:39

... dazwischen gab es noch den AH-D7100... der machte für mich auch (fast) alles richtig,

Ok... ich bin raus.
Bernd.Klein
Inventar
#155 erstellt: 18. Feb 2015, 15:43
...lach... geschafft! ;-)
spawnsen
Inventar
#156 erstellt: 18. Feb 2015, 16:58
[quote="Bernd.Klein (Beitrag #143)"]Gibst Du mir bitte auch ein konkretes Musikbeispiel als "Referenz" für den von Dir geliebten E-Gitarren-Klang?[/quote]

Puh, das ist jetzt natürlich schwierig, denn ich weiß gar nicht mehr, was ich damals mit dem Sony gehört hatte. Allgemein höre ich zum Testen gerne Gilmour (Pink Floyd) oder die Riffs von Clarkin (Magnum) sowie natürlich die Soli von Downing/Tipton (Judas Priest). Natürlich geht auch immer Richie Blackmore (Purple; schon witzig, dass einer der technisch sicherlich versiertesten Gitarristen mit einem Stück mit einem der sicherlich simpel zu spielendsten Riffs berühmt wurde.)

Grüße in die Runde!


[Beitrag von spawnsen am 18. Feb 2015, 16:59 bearbeitet]
TheMrJones
Ist häufiger hier
#157 erstellt: 18. Feb 2015, 17:05
Ich will jetzt auch mal meinen Senf da­zu­ge­ben, nachdem ich mir vor einer knappen Woche einen Z7 hier aus dem Forum geschnappt habe.
Nun habe ich mir hier auch mal die ganzen Eindrücke aus dem Thread mal näher angeguckt, oder besser angehört, um die ganzen Meinungen hier auch zu verstehen.
Die letzten Tage sind somit ein "paar" Notizen zusammen gekommen und da ich aktuell noch ein paar KH's hier habe, dachte ich mir, dass ich doch auch mal was schreiben kann. Anwesende KH's sind gerade: Sony MDR-1AB (schon wieder), Sennheiser HD700 (Dauergast ), Grado SR325e, Philips Fidelio X1 mit "Baumwollsockenmod" und nun der Sony MDR-Z7. Gleich mal vorweg, der kleine Sony und der Grado verlassen mich bald schon wieder, da sie einfach nicht gegen die anderen zwei angekommen sind, aber das ist eine andere Geschichte, vorallem der Grado war eher nur zum Spaß.

Aber fangen wir an: Setup: DAC: Modi2Uber, KHV: Magni2, Quelle: Spotify Premium (keine Diskussion bitte )

Eine kurze Info an ZeeeM: meine Haare sind aktuell knappe 4cm lang, reichen bis kurz über die Ohren und ich wasche sie morgens meist mit Head&Shoulders 2in1, damit sie schön weich sind und sichergestellt ist, dass die Polster überall gleichmäßig um die Ohren anliegen

Zuerst will ich ein bisschen auf Shalva eingehen:
Ich habe mir mal einige deiner Lieder angehört (guter Geschmack) und kann dir teilweise zustimmen.
Katie Melua - Crawling Up A Hill
Ein sehr gutes Beispiel dafür, dass der Z7 einen mächtigen Bass hat, die Stimme von Katie ist zwar stets zu hören, wird jedoch vom Bass schon fast angegriffen und aus dem Fokus genommen. Meiner Meinung nach ein extrem Beispiel um diese Eigenheit gut darzustellen.

Bei einem anderen Lied von der guten Frau,
Katie Melua - my aphrodisiac is you
ist dieses Phänomen wiederum nicht so ausgeprägt, hier setzt sie sich gut gegen den Bass durch und es klingt auch meiner Meinung nach wirklich gut. Ab 1:10 steht ihre Stimme sogar richtig schön im Vordergrund und es macht richtig spaß ihr zu folgen.

Dire Straits - Iron Hand
Auch wieder so ein extrem Beispiel wie ich finde.... hier ist der Tieftonbereich klar im Vordergrund und vernichtet fast alles was er findet, das gefällt wirklich nicht
Jedoch zu deiner kritisierten Gitarre: Ich habe eine ganze Zeit lang Gitarre gespielt und verstehe was du meinst, jedoch klingt diese hier im Lied selbst mit dem Grado, Senni, X1 und dem kleinen Sony nicht wirklich schön
Ich glaube dein Hifimännchen passt ganz gut zu dir

Jetzt zu unserem Schlappen:
Du hast ja ganz am Anfang von diesem Thread deine Meinung schon geschrieben und da kann ich dir eigentlich fast nur Zustimmen.
z.B. David Gilmour - This Heaven
Hier zeigt der Z7 mal wieder seine "Fratze", deutet jedoch zum Glück nur an, dass er Bass kann/will/muss/etc. Der Bass ist stehts präsent, aber keineswegs nervig, oder nur kurz davor. Allerdings zeigt dieses Stück auch sehr schön, wie entspannt und unkompliziert der Z7 spielen kann. Es ist nie, aber auch wirklich nie anstrengend der Musik zu folgen und man kann das stundenlang machen. Defintiv ein +1.

Deep Purple - Smoke on the Water (Album: Machine Head Remastered)
Um nochmal auf die Gitarren zu kommen: Hier klingen sie sehr schön, sowohl mit dem Sony, als auch mit dem Senni etc.
Und hier zeigt sich wieder so eine Eigenheit des Z7: Während einen die Gitarren mit dem HD700 und vorallem dem Grado förmlich anfallen, hält der Z7 sie doch eher zurück. Es ist fast unspektakulär, da weiß ich nicht wirklich ob man das als relaxed abtun sollte oder doch kritisieren. Ich finde es aufjedenfall schade, aber bin trotzdem irgendwie fasziniert

Deep Purple - Lazy (selbes Album)
Bis 1:22 noch so ein Beispiel wie langezeittauglich? / "langweilig" / unaufgeregt der Z7 spielt, aber einen einfach genießen lässt.
Mein HD700 und vorallem der Grado wollen mich dagegen schon wieder anfallen und reißen mich mit, aber auf die Dauer halte ich das einfach nicht aus.

Auf zu Natsukawa:
Du hast ja schon selber zum MDR-1A geschrieben, dass dessen Bass dröhnig sein kann.... da stimme ich dir 100% zu, dass ist auch ein Punkt, weshalb mich der Z7 (bis zu diesem Vergleich) eigentlich beeindruckt hat. Denn bei all meinen Liedern (Parov Stelar, Arctic Monkeys, Amy Whinehouse und viele mehr) war der Z7 noch ziemlich zurückhaltend mit seinem Bass bzw. die Intensität ist/war sehr viel geringer als beim MDR-1A.
Bsp: Disclosure - When A Fire Starts To Burn
Ab 0:30 will ich mit dem kleinen Sony nicht mehr weiter hören, da er mir den Bass einfach um die Ohren wirft, der Z7 dagegen bleibt "Zivilisiert"...WTF ich bin überfragt... wieso läuft er bei Dire Straits Amok, aber nicht bei Disclosure? Egal, mir solls recht sein
Ansonten fällt mir eigentlich garnichts groß ein, was ich noch schreiben kann... ich stimme auch dir in vielen Punkten zu, jedoch den MDR-1A mit dem Z7 in einen Topf zu werfen halte ich für übertrieben. Die Abstimmung ist aufjedenfall ähnlich, aber der Z7 macht vieles einfach eine gute Ecke besser... jedoch finde auch ich, dass der Preisunterschied zu hoch ist. 200€ MDR-1A und ~400€ Z7 wären schon besser, aber ich kaufe nunmal auch lieber einen Audi A4 Kombi, anstatt eines Skoda Oktavia Kombi, obwohl beide ihre Sache sehr gut machen, aber der Audi machts halt irgendwie besser oder eben schöner.

Zu guter letzt kann ich eigentlich nur sagen:
Es gibt schon einen Grund, warum es so viele verschiedene KH's gibt.
Der Z7 ist aufjedenfall etwas für Leute, die es eher "ruhig" angehen, stundenlang einfach nur Musik hören und dabei ganz unangestrengt entspannen wollen. Wer jedoch so richtig mitgerissen werden will, sollte einen großen Bogen um diesen KH machen, das ist nicht seine Stärke.
Ich persönlich liebe den Z7 und er ergänzt meinen HD700, der hier ja auch nicht ganz unumstritten ist, genau richtig. Für meinen Musikgeschmack taugt er wie die Faust aufs Auge, Shalva und Schlappen etc. sollten halt bei Dire Straits und co. die Finger von ihm lassen

Allerdings macht er beim Album Dire Straits - Live at The BBC eine wirklich gute Figur und läuft auch nicht Amok (nur ab und zu bekommt der Bass einen kleinen Schlag ab ), aber dieses Album finde ich auch wirklich grandios
Bernd.Klein
Inventar
#158 erstellt: 18. Feb 2015, 21:25
...On every Street...

...Calling Elvis... das "quarz-präzise" Stück (so titelte damals die AUDIO von der "CD des Jahrhunderts"...
...das geht gleich gut ab mit dem Z7.... der Bass... angemessen, die Stimme davon nicht tangiert...bei 1:07 wird es etwas viel Bass, aber er bleibt präzise und lässt meinen Kopf dröhnen (wie beim Live-Konzert...), bei/ab 2:20 wieder.. der Z7 hat einen Subwoofer!
...die E-Gitarre klingt eindeutig wie eine... 3:45 das haut mich um, auch der TempoWechsel bei ca. 3:50, Schlagzeug sowas von präsent...
...es ist immer der unterspielte Bass (nicht der E-Bass mit der Melodie und nicht die Bass-Drum), die beim Z7 hier grenzwertig (aber sehr beeindruckend) sind... denn noch hat der Z7 alles im Griff...

...On Every Street...
..sensationell... alles passt... Gänsehaut pur... besonders bei MKs Stimme... ganz ehrlich: gut, dass wir heute über DS diskutiert haben, das Stück hätte ich heute "überhört"... so müssen sich die Macher das gedacht haben....!!! noch mal: egal ob Bass, Bläser, Schlagzeug und Stimme: das ist es...!!

...When It Comes To You...
...ich mag das Stück nicht so... aber der mehrstimmige Gesang ist echt stark...E-Gitarre bei 1:50: ja so muss sie für mich klingen (erinnert mich an die DS-Konzerte...

...Fade To Black...
...E-Gitarre am Start... wow! Becken: geil! und schnell weg, das Stück mag ich auch nicht so...

...The Bug...
...das fetzt... und wie! MKs Stimme etwas "halliger" als aus der Erinnerung... und kein bisschen Bass zu viel!

...You And Your Friend...
...etwas zu viel Bass von Anfang an, aber eine wirklich "scharfe" E-Gitarre, das Schlagzeug in ein paar Metern Abstand... Augen zu... und ja, da steht es... Stimme etwas hallig,, Keyboard sehr sphärig,... Bottleneck kommt gut, sehr gut von links... schöner Dialog mit der E-Gitarre.....
...der etwas zu viele Bass bleibt präzis, auch bei hohen Lautstärken...

...Heavy Fuel...
... mann, was geht das ab... kein bisschen Bass zu viel... geht es noch präziser? nein!

Also, dann unsere Diskussion: On Every Street GEHT mit dem Z7... aber für mich ist das Werk nicht das DS-HighLight...

Zur Erinnerung und zum Vergleich:
HW FiiO X5 und SMSL SD-650 als DAC und KHV, SONY MDR-Z7 mit dem Kabel 2 x 3,5 auf einmal 3,5
SW Original Album als FLAC
Keine Klangregelung, kein Modding.
Lautstärke: laut. Aber nicht schmerzhaft.

Viel Spaß beim Nachvollziehen... ;-)
Shalva
Stammgast
#159 erstellt: 18. Feb 2015, 21:38

TheMrJones (Beitrag #157) schrieb:

Ich glaube dein Hifimännchen passt ganz gut zu dir :angel


Naja, auch den HiFimännchen musste ich ja erstmal passend machen! Ohne die Ringe wäre es nicht sehr lange bei mir geblieben! Etwas gezähmten Impact und eher wenig Schlagkräftigkeit hat der HE-400i ohne den Ring-Mod, aber mit den Ringen ist es so, als ob jemand einen sehr hochwertigen Sub einschaltet, der niemals übertreibt und da wo es gebraucht wird einfach nur die nötige Würze verleiht. Also fast schon wie ein Bass, der zaubern kann!!!
Die Mitten sind absolut fantastisch und die Höhen frisch und gut dosiert. In dem kleinen Review von mir habe ich geschrieben, dass die Mitten das „i“ bei dem Magnetostat sind, aber mittlerweile denke ich, dass das „i“ bei dem HE-400i diese unglaubliche Sauberkeit ist, in jedem Frequenzbereich! Deswegen ist es wohl gar nicht so überraschend, dass der Klang des Z7 mich ganz einfach nicht überzeugen kann.

Vor gar nicht so langer Zeit, als ich noch den X1 für ne kurze Zeit hatte, der leider(oder zum Glück) verreckt ist, hätte mir der Z7 (wegen dem Bass) wirklich sehr gut gefallen! Aber nach meinem HiFimännchen ist die Messlatte für andere Hörer sehr hoch!

Mal ne Frage:
Kann es sein, dass die magnetostatischen Treiber die Frequenzbereiche einfach sauberer, detaillierter, differenzierter und insgesamt besser wiedergeben können, als die normalen dynamischen Treiber! Oder ist das Blödsinn und alles ist nur ne Abstimmungssache?


Bernd.Klein (Beitrag #158) schrieb:
Viel Spaß beim Nachvollziehen... ;-)


Naja, meine Oma hatte mit meinen Koss Porta Pro auch mal ne klangliche Offenbarung…

Ich doch schön wenn der Hörer dir so viel Spaß bereitet! So muss das sein!


[Beitrag von Shalva am 18. Feb 2015, 21:45 bearbeitet]
Bernd.Klein
Inventar
#160 erstellt: 18. Feb 2015, 21:48

Shalva (Beitrag #159) schrieb:

Naja, meine Oma hatte mit meinen Koss Porta Pro auch mal ne klangliche Offenbarung…

Ich doch schön wenn der Hörer dir so viel Spaß bereitet! So muss das sein! :prost



... Du liest aber wohl nur Schwarz und Weiß... in meiner Beschreibung ist durchaus auch Negatives dabei... aber in der Summe hast Du Recht,... ach ja.... für die Größe und den Preis ist der KOSS prta Pro absolut sensationell! Immer noch!

..ansonsten sei Dir der IEM NuForce Primo 8 angeraten: der müsste genau Deinen Geschmack treffen, ist aber komfortabler zu tragen als das HiFi-Männchen...

...und der gefällt mir "trotzdem", obwohl er so ganz anders ist als der MDR-Z7....
Shalva
Stammgast
#161 erstellt: 18. Feb 2015, 22:04
Lieber Bernd, bitte nicht böse sein! Da sind zwei Smileys! Also nicht so ernst nehmen, mkey…
TheMrJones
Ist häufiger hier
#162 erstellt: 18. Feb 2015, 22:26

Mal ne Frage:
Kann es sein, dass die magnetostatischen Treiber die Frequenzbereiche einfach sauberer, detaillierter, differenzierter und insgesamt besser wiedergeben können, als die normalen dynamischen Treiber! Oder ist das Blödsinn und alles ist nur ne Abstimmungssache?

Vielleicht beides?
Aber ich werde mich irgendwann auch mal den Z7 setzten und schauen, was man noch so aus ihm rausholen kann


[Beitrag von TheMrJones am 18. Feb 2015, 22:29 bearbeitet]
Bernd.Klein
Inventar
#163 erstellt: 18. Feb 2015, 22:31

Shalva (Beitrag #161) schrieb:
Lieber Bernd, bitte nicht böse sein! Da sind zwei Smileys! Also nicht so ernst nehmen, mkey… ;)



....ist ok, ich bin nicht böse,, tut mir leid, falls es so rüber kam...

... PS: an den HiFi-Männern bin ich auch interessiert, war bisher aber mit dem TrageKomfort nicht zufrieden...
... der HiFiMAN HE-560 soll ja besser sitzen, konnte ich aber noch nicht ausprobieren...
Bernd.Klein
Inventar
#164 erstellt: 19. Feb 2015, 02:12
..E-Gitarre...
..Pink Floyd... Wish You Where Here... Shine On You Crazy Diamond...

...Wünsche, es schon "damals" so hören zu können...
...die E-Gitarre mit all Ihren Schärfen und Ecken und Kanten... und Ihren wunderbaren Harmonien... das sphärische Keyboard, der hymnische Gesang... und kein bisschen Bass zu viel...

Gute Nacht!


[Beitrag von Bernd.Klein am 19. Feb 2015, 02:13 bearbeitet]
ingo74
Inventar
#165 erstellt: 19. Feb 2015, 22:30
hab den z7 nun hier und mir einen kurzen ersten eindruck verschafft, gehört habe ich (natürlich) dire straits (money for nothing und brothers in arms), tori amos (crucify), nils lofgren (keith don`t go) und david guetta (she wolf). verglichen habe ich mit meinem denon d600.
und ich bin zwiegespalten - haptisch gefällt er mir, besser als den d600, aber nicht so wie erhofft. dafür sind di kabel beim denon deutlich wertiger. sitzen tut er aber sehr gut, etwas fester als den d600.
tja und der klang - etwas weniger höhen als der d600, dafür spielt er vor dem kopf, der denon mehr im kopf. aber der bass - etwas mehr als der d600, aber unangenehm im oberen oberbass/unterem grundton, würde es als leichtes dröhnen/brummen beschreiben.
erstes kurzfazit - der denon d600 schlägt sich deutlich besser als gedacht. ich hatte mir schon einen deutlichen sprung qualitativ und klanglich versprochen, dem ist nicht so. der z7 klingt zwar bis auf die zu starke oberbassbetonung sehr gut, aber ob das reicht und vor allem, ob mir das den aufpreis wert ist...

übrigens - der z7 ist am macbook laut genug, der d600 ist nur minimal lauter, aber ein zusätzlicher khv ist nicht nötig. trotzdem habe ich mir mal den fiio e11, den topping nx1 und den nuforce mmp bestellt und werde die auch mal damit probieren...
milio
Stammgast
#166 erstellt: 19. Feb 2015, 23:47

Shalva (Beitrag #135) schrieb:

Katie Melua - Shirt of a Ghost

Gleich am Anfang ist da zu viel Bass vorhanden und später werden auch die Höhen und die Mitten ziemlich krass vom Bass verfärbt! Insgesamt ist der Tieftonbereich viel zu dominant und die schöne Stimme von Katie wird gnadenlos vernachlässigt und ist leider einfach nur noch “hörbar“!

Katie Melua - Stardust
Hier ist der Anfang doch schon brauchbar, aber man merkt wie der Bass in den Startlöschern steht, und wie ein Raubtier auf seine Beute wartet! Ab 0:57 hat der Bass sein Opfer auch schon gefunden! Jetzt wird alles nur noch furchtbar “aufgedickt“! Die gute Katie versucht sich zwar gegen den Tieftonbereich des Z7 irgendwie durchzusetzen, aber leider hat sie keine Chance!

Mit anderen Liedern von Katie ist es genauso und ich brauche es nicht mehr zu beschreiben. Der Sony ist für diese Musik NICHT geeignet!

@Shalva:
Hier noch ein Kommentar zu einem älteren Beitrag von Dir:
Ich glaube, so allmählich weiß ich, was Du meinst. Habe mir auch ein paar Stücke von Katie Melua angehört und hatte dabei den Eindruck, dass nicht so sehr der Bass das Problem ist, sondern eher der Bereich so um die 200-300 Hz. Wenn in diesem Bereich schon eine stärkere Betonung der Musik liegt, dann drückt das mit der zusätzlichen Betonung des Z7 sozusagen von unten her in den Gesang von Katie hinein (deren Stimme selbst aber sehr schön wiedergegeben wird). Übrigens habe ich die gleichen Stellen mit dem AKG Q701 gehört: man kann dort schon erahnen, dass es bei der Auslegung des Z7 dann zu Schwierigkeiten kommt.

Im Gegenzug habe ich bewusst Musik von Sängerinnen mit höheren Stimmlagen ausprobiert, z.B. Ane Brun und Tori Amos: hier habe ich dieses Phänomen nicht gehört. Im Gegenteil, die Stimmen dieser Damen klingen wirklich gut und sie wirken absolut "unbedrängt".

Ich empfinde die meisten Stimmen, sowohl männlich als auch weiblich, im Z7 als gut gespielt.

Weiter unten im Text Deines Beitrags schreibst Du, dass der Z7 die Gitarren von Dire Straits falsch wiedergibt bzw. dass Deiner Meinung nach eine Gitarre anders klingen müsste: das kann ich so nicht nachvollziehen, schon gar nicht mit diesen singenden E-Gitarren in höheren Lagen. Hier sehe ich mit dem Z7 für mich kein Problem.

Bisher habe ich mir nahezu nichts im Bereich klassischer Musik mit dem Z7 angehört (dafür würde ich ihn normalerweise auch nicht verwende), aber das probiere ich bei Gelegenheit auch noch aus.

Manche der negativen Kommentare zum Z7 (nicht speziell Deine, auch von anderen Forenten), erscheinen mir allerdings sehr vehement formuliert. Das ist in diesem Forum fast normal, und die meisten von uns haben sich daran gewöhnt (und in verschiedenen Themen auch selbst so formuliert), aber es mag sporadischen Lesern manchmal so erscheinen, als ob ein bestimmtes Gerät nur schrottig ist, obwohl es doch immer noch gut sein kann, aber den eigenen Vorstellungen zuwider läuft. Ich bin zum Beispiel immer wieder erstaunt, dass einige Forenten den Philips X1 so hochhalten (und gleichzeitig den Z7 bashen), der wiederum mir zu "dumpf" erschien. Ich habe aktuell nicht die Zeit, die beiden angemessen zu vergleichen (mein Sohn hat den X1), aber der Z7 war mir von Anfang an grundsätzlich symphatischer.

@Bernd.Klein:
Du scheinst den Z7 ja wohl wirklich ins Herz geschlossen zu haben. Was mir dabei wieder einfiel: in einem früheren Post hast Du erwähnt, dass Du den Z7 mit High Gain auf 100 am FiiO X5 hörst (hören kannst). Es ist mir völlig unmöglich, mit dieser Lautstärke zu hören. Eventuell stehen die Klang-Features des Z7 bei dieser Lautstärke wirklich in einer anderen Relation zueinander, ich werde es leider nicht beurteilen können.

Einen schönen Abend allerseits.
Bernd.Klein
Inventar
#167 erstellt: 20. Feb 2015, 00:06
...@ingo74:
...Gib dem Z7 etwas Einspielzeit...
Der AH-D600 ist ja auch wirklich kein Schlechter ( wenn auch hier in diesem Forum das schlechte Bild vorherrscht...), aber der 600 verfärbt im Mitteltonbereich doch mehr als der Z7 (besonders bei Frauenstimmen!), und die Höhen des Z7 werden druch das Einspielen besser, dann ist der Z7 dem 600 deutlich überlegen (bei den meisten Musikstücken)... auch der Bass des Z7 wird nach einger Zeit weniger "dominat"
@milio: ja, das ist tatsächlich so, die Eigenschaften im "Laut"-Modus sind mir sehr wichtig, aber der FiO X5 verliert laut an Dynamik, und somit ist die Kombo X5/SMSL 650 schon für mich sehr optimal... und ich habe beide zusammen zu einem Traumpreis bekommen, das kommt noch oben drauf... ;-)
Du hast übrigens recht mit dem X1/X2 zu Z7-Verhältnis in diesem Forum... da kann mann/frau sich schon sehr wundern... wieso beim X1/X2 Bassbetonung und seidige Höhen auf einmal toll und beim Z7 so schlecht ist/sind...
Shalva
Stammgast
#168 erstellt: 20. Feb 2015, 00:11

milio (Beitrag #166) schrieb:

Weiter unten im Text Deines Beitrags schreibst Du, dass der Z7 die Gitarren von Dire Straits falsch wiedergibt bzw. dass Deiner Meinung nach eine Gitarre anders klingen müsste: das kann ich so nicht nachvollziehen, schon gar nicht mit diesen singenden E-Gitarren in höheren Lagen. Hier sehe ich mit dem Z7 für mich kein Problem.


Ich habe mich eben sehr an den ziemlich “ehrlichen“, aber definitiv nicht emotionslosen Klang meines ringgemodeten HE-400i gewöhnt. Wenn beim Testen eines anderen Hörers irgendwas zu sehr (für mich) “aufgedickt“ wird, dann empfinde ich es nicht mehr so schön. Außerdem betone ich ja immer, dass es meine subjektive Meinung ist und ich den Hörer nicht schlechtreden will. Andere Meinungen kann ich sehr gut vertragen…


Bernd.Klein (Beitrag #163) schrieb:

... PS: an den HiFi-Männern bin ich auch interessiert, war bisher aber mit dem TrageKomfort nicht zufrieden...
... der HiFiMAN HE-560 soll ja besser sitzen, konnte ich aber noch nicht ausprobieren...


Der HE-400i und der HE-560 haben ja die gleiche Konstruktion. Beim Tragekomfort zwischen diesen und den alten HiFiMAN liegen für mich Welten! Kannst ja mal bei Gelegenheit ausprobieren. Sie drücken am Anfang etwas zu sehr auf die Lauscher(die Pads sind aber sehr weich), aber nach paar Wochen sitzet der Hörer sehr entspannt auf der Birne. Ich bin sehr zufrieden mit dem Tragekomfort! Nur das steife Kabel ist echt ne Zumutung!


[Beitrag von Shalva am 20. Feb 2015, 00:17 bearbeitet]
ingo74
Inventar
#169 erstellt: 22. Feb 2015, 14:38
mein z7 geht wieder zurück, schade eigentlich. aber meine erwartungen waren wohl zu hoch. im grunde ist es ein toller kopfhörer, sowohl haptisch, optisch als auch klanglich.
allerdings ist er nicht der erhoffte deutliche fortschritt - die verarbeitung, materialanmutung ist schon sehr hochwertig, aber im vergleich ist mein bisheriger denon d600 nicht soooo viel schlechter. sitzen tut er auch etwas besser, aber auch nicht soooo viel und klanglich - wie beim ersten hören, zwiespältig. es gibt einige stücke wo ich wow gedacht habe, aber auch einige, wo ich shalva´s punkt mit dem überbetonten unteren grundton nachvollziehen kann. auch ist er im hochton etwas zurückhaltender.
im großen und ganzen gefällt er mir vom klangbild besser als mein d600, wenn nicht die grundtonbetonung da wäre, die höre ich bei fast allen musikstücken und -richtungen raus und mich stört sie zu sehr, leider...
TheMrJones
Ist häufiger hier
#170 erstellt: 22. Feb 2015, 14:59
Ich habe mich die letzten Tage mit ForzaAudioWorksin Kontakt gesetzt, bezüglich eines neuen Kabels für den Z7, da ich JEDES MAL, wenn ich einen Kopfhörer auspacke und das Kabel, welches beiligt, länger als 1.5m ist, ich einen kleinen Anfall bekomme.... klar, so ein 2-3m Kabel ist ja ganz praktisch wenn man direkt von der Anlage hören will UND diese auch in passender Reichweite steht, nur meist fehlt dann wieder ein Meter und somit brauch ich direkt wieder ein Verlängerungskabel. Und am Schreibtisch brauch ich erst recht kein 3m Kabel, da reichen 1.5m locker! Ich würde mir wünschen, dass direkt ein 1.5m und ein 3-4m Kabel beigelegt werden, dass wäre echt mal toll.
Egal, vielleicht bin ich ja auch der einzige hier, der sich über sowas aufregen kann

Somit werd ich das balanced Kabel was noch dem Z7 beiligt zu den Forza-Jungs schicken und schauen, wie sie diese 3.5mm Schraubverschlüsse zum KH an ihre Kabel verpflanzt bekommen und auf 1.5m kürzen

Grüße


[Beitrag von TheMrJones am 22. Feb 2015, 15:06 bearbeitet]
Bernd.Klein
Inventar
#171 erstellt: 22. Feb 2015, 15:08

TheMrJones (Beitrag #170) schrieb:
Somit werd ich das balanced Kabel was noch dem Z7 beiligt zu den Forza-Jungs schicken und schauen, wie die diese 3.5mm Schraubverschlüsse zum KH in ihre Kabel verpflanzt bekommen.l und auf 1.5m kürzen

Grüße



...Aufregung gibt es bei mir deshalb nicht... ;-)... aber ein kürzeres"normales" Kabel hätte ich auch sehr gerne...

...schau mal hier:
Kabel aus den USA für 90 $ incl. Versand, 4 Fuß lang...

...Wenn Du hier in D zu einem guten Ergebnis kommst, lasses uns/mich bitte wissen...
Bernd.Klein
Inventar
#172 erstellt: 22. Feb 2015, 15:18

ingo74 (Beitrag #169) schrieb:
mein z7 geht wieder zurück, schade eigentlich. aber meine erwartungen waren wohl zu hoch. im grunde ist es ein toller kopfhörer, sowohl haptisch, optisch als auch klanglich.


... ich denke, Du musst dem MDR-Z7 etwas mehr Zeit geben, der profitiert wirklich sehr stark vom Einspielen... meiner ist jetzt mindestens 40 STunden mit zum Teil auch leuter Musik am Start... - und klingt jeden Tag besser...
...das "Brummige" bei bestimmten Stücken lässt stark nach (ich höre jetzt einmal täglich "DS You and Your Friend", obwohl ich das Stück nicht mag... ;-)
... und mittlerweile "stört" der Bass niht mehr...
...Höhen und Mitten sind etwas "eller" geworden, die Ortbarkeit ist sogar noch gestiegen...

...besonders Holzinstumente waren eh schon grandios mit dem MDR-Z7...hör Dir nach ein paar Tagen mal "Friedemanns The Sun at Midnight" oder "Passion and Pride" an... das Marimbaphone steht direkt vor Dir, wie live... Du kannst jeden Schlag orten!
TheMrJones
Ist häufiger hier
#173 erstellt: 22. Feb 2015, 16:29

Bernd.Klein (Beitrag #171) schrieb:


...Aufregung gibt es bei mir deshalb nicht... ;-)... aber ein kürzeres"normales" Kabel hätte ich auch sehr gerne...

...schau mal hier:
Kabel aus den USA für 90 $ incl. Versand, 4 Fuß lang...

...Wenn Du hier in D zu einem guten Ergebnis kommst, lasses uns/mich bitte wissen...


Naja, das ist halt ein einfaches Costum-Kabel wo zwei normale 3.5mm Klinken benutzt werden.... das ist ja langweilig, außerdem sieht das Kabel ... aus. Da nehm ich die 90$ und lass die Forza-Jungs was schönes drauß machen und wenn sie es schaffen die Klinken vom original Sonykabel zu übernehmen, umso besser.
Und natürlich werd ich euch hier auf dem laufenden halten


[Beitrag von TheMrJones am 22. Feb 2015, 16:32 bearbeitet]
Bernd.Klein
Inventar
#174 erstellt: 22. Feb 2015, 16:43
...Du willst das Original-Kabel "2 m (symmetrisches Verbindungskabel)" so wie es ist behalten?

...wenn nein, wäre es ja daas Einfachste, das etwas zu kürzen und die beiden 3,5 mm Stereo-Stecker "ohne Schraube" durch einen Stecker in hochhertig zu ersetzen... wie mann/frau dann will, dann 3,5 mm oder 6,35 mm StereoKlinke...
TheMrJones
Ist häufiger hier
#175 erstellt: 22. Feb 2015, 16:54
Nein, ich will ein 1.5m Kabel MIT den original Sony Schraubverschlüssen. Da ich aber ein längeres Kabel noch haben will, schicke ich das andere 2m Kabel mit symmetrischen Steckern (weil ich es nicht brauche) zu FAW, damit von diesem Kabel die Anschlüsse auf eins ihrerer Kabel "transplantiert" wird.

Somit habe ich zum Schluss 1x original Sonykabel 3m und 1x FAW-Kabel mit 1.5m und den original Sony Scharaubverschlüssen und beide Kabel haben dann eine 3,5mm Klinke für meine Zuspieler (wenn sie es hinbekommen)

Es gibt zwar von ein Kabel was ich gern haben wöllte: http://store.sony.co...ortable-Audio-Cables
Aber spätestens beim Preis sage ich nein....


[Beitrag von TheMrJones am 22. Feb 2015, 16:55 bearbeitet]
Shalva
Stammgast
#176 erstellt: 22. Feb 2015, 17:01
@TheMrJones

Bei dem Preis fragt man sich wohl Folgendes:

High-Performance Portable Audio Cable?

Oder

High-Performance Portable Headphone?

Schlappen.
Inventar
#177 erstellt: 22. Feb 2015, 17:10
Ihr habt ja wirklich gar keine Ahnung, was glaubt ihr denn, wie lange das dauert, solch einen Zopf zu flechten..? Dafür werden eigens ausgebildete philipinische und jungfräuliche Kabelzopf-Flechterinnen für eingeflogen. Ihr Banausen.
TheMrJones
Ist häufiger hier
#178 erstellt: 22. Feb 2015, 17:11
Aber ohne das hier http://www.golem.de/...fen-1502-112490.html ist das Kabel auch vollkommen nutzlos

Das Kabel von FAW wird auch nicht ganz billig, aber auf jedenfall billiger als das Sonykabel....
sry für OT
Bernd.Klein
Inventar
#179 erstellt: 22. Feb 2015, 17:13
...ja, das meinte ich doch... mindestens weitestgehend... das "kurze" SONY Kabel wird umgebaut und erhält statt 2 X 3,5 mm Klinke 1 x 3,5 mm Stereoklinke... oder so... ;-)
...ja, das verlinkte Kabel macht natürlich einen sehr guten Eindruck... aber 229 $ (vermutlich plus Versand) sind eine Hausnummer...

..hier schon mal etwas günstiger...

...Kimber-Kabel...

...ansonsten brauchen wir ja nur etwas zu warten, wenn fast alle, wie hier, den MDR-Z7, so schlecht machen, läuft der bald aus und wird wie bei SONY üblich, verramscht..., dann gibt es die(se) Kabel auch bald günstiger... ;-)


[Beitrag von Bernd.Klein am 22. Feb 2015, 17:44 bearbeitet]
Shalva
Stammgast
#180 erstellt: 22. Feb 2015, 17:21
Lieber Schlappen, ich glaube es ist dir nicht ganz bewusst, wie wichtig so ein sehr hochwertiges Kabel sein kann…
Bei dem Kabel von meinem HE-400i ist sogar Silber dabei und somit bin ich automatisch auch bestens gegen Vampire und Werwölfe gerüstet…

seifenchef
Inventar
#181 erstellt: 22. Feb 2015, 18:20
SONY im Esoterikhimmel

Hi Freaks,

Bei welcher Aktion klingt die Superresolution-SD-Karte eigentlich am besten?
Beim 'Einrasten' oder beim 'Ausrasten im Esoterikclub'?


Ob das audiophile Speicherkärtchen, das nicht nur den entsprechenden goldfarbenen Aufdruck "for Premium Sound" trägt, sondern durch geringere "elektronische Störgeräusche" besser klingen soll, auch außerhalb Japans auf den Markt gebracht wird, ist derzeit nicht bekannt.


Köstlich. Naja, entgegen den ultralinearen Audioesoterikern löte ich gerade weiter an meiner EQ-anpassung....

gruß seifenchef
Shalva
Stammgast
#182 erstellt: 22. Feb 2015, 19:15

seifenchef (Beitrag #181) schrieb:
…entgegen den ultralinearen Audioesoterikern löte ich gerade weiter an meiner EQ-anpassung....


Also im Gegensatz zu EQ-Anpassung macht Esoterik den Klang immer besser…
ingo74
Inventar
#183 erstellt: 22. Feb 2015, 19:39

Bernd.Klein (Beitrag #179) schrieb:
....ansonsten brauchen wir ja nur etwas zu warten, wenn fast alle, wie hier, den MDR-Z7, so schlecht machen, läuft der bald aus und wird wie bei SONY üblich, verramscht...

ok, dann warte ich - für 350€ würd ich ihn austauschen
aber im ernst - wo machen ihn fast alle schlecht..? 2-3 leutchen, denen der klang nicht gefällt - so what
seifenchef
Inventar
#184 erstellt: 22. Feb 2015, 20:03
Hi Shalva,


Shalva (Beitrag #182) schrieb:

seifenchef (Beitrag #181) schrieb:
…entgegen den ultralinearen Audioesoterikern löte ich gerade weiter an meiner EQ-anpassung....


Also im Gegensatz zu EQ-Anpassung macht Esoterik den Klang immer besser… :D


Ich weiß.

.... und die Werwölfe immer größer.

Dein Spruch ist vorgemerkt.

....ich melde mich nach Vollzug.


gruß seifenchef
TheMrJones
Ist häufiger hier
#185 erstellt: 22. Feb 2015, 20:18
Ich glaube (und hoffe) auch nicht, dass der Z7 so extrem verramscht wird, wie z.B. der D600. Der ging ja glaub unter die 200 sogar Ich denk der fällt so auf um die 400€ irgendwann (für soviel kann man ihn in Japan kaufen) oder er wird eingestellt. Aber darüber darf man sich keine Gedanken machen, ist halt wie so immer mit der Technik/Wirtschaft
seifenchef
Inventar
#186 erstellt: 22. Feb 2015, 21:39
Hi,


ingo74 (Beitrag #183) schrieb:
ok, dann warte ich - für 350€ würd ich ihn austauschen
aber im ernst - wo machen ihn fast alle schlecht..? 2-3 leutchen, denen der klang nicht gefällt - so what :prost


.....für 390 kannst Du ihn gleich haben.....

http://www.hifi-foru...m_id=265&thread=3392

gruß seifenchef
Bernd.Klein
Inventar
#187 erstellt: 22. Feb 2015, 21:42
...der niedrigste Stand des AH-D600 war bei amazon.de 119 Euro für Neuware, für den 7100 499 Euro...
...beide sind fast nicht mehr zu bekommen und in der Meinung der Kunden eher wieder gestiegen, so auch im Preis...
Schlappen.
Inventar
#188 erstellt: 22. Feb 2015, 21:43

für 390 kannst Du ihn gleich haben.....

Guter Preis !! Ich hatte 600,- für mein Testexemplar bezahlt.


[Beitrag von Schlappen. am 22. Feb 2015, 21:44 bearbeitet]
Bernd.Klein
Inventar
#189 erstellt: 22. Feb 2015, 21:44

seifenchef (Beitrag #186) schrieb:
Hi,


ingo74 (Beitrag #183) schrieb:
ok, dann warte ich - für 350€ würd ich ihn austauschen
aber im ernst - wo machen ihn fast alle schlecht..? 2-3 leutchen, denen der klang nicht gefällt - so what :prost




.... dann geh mal bei head-fi lesen...
seifenchef
Inventar
#190 erstellt: 22. Feb 2015, 21:47
Hi Bernd,

Verstehe Deinen Post leider nicht.

Kannst Du einen Link setzen?

gruß seifenchef
Bernd.Klein
Inventar
#191 erstellt: 22. Feb 2015, 21:49
Schlappen.
Inventar
#192 erstellt: 22. Feb 2015, 21:57
Bernd, das liegt eben daran, dass den meisten der Klang des Z7 eben nicht gefällt. So what? Deswegen sinkt ja auch der Straßenpreis rapide.
Genau so war es bei den beiden Denon AH-D600 und D7100, da waren auch die meisten enttäuscht, da sie klanglich nicht im Ansatz an die alte Denon-Reihe (die ja im Grunde von Fostex war) heran reichen konnte. Und deshalb sank auch dort der Straßenpreis.
Ist doch völlig normal.

Das heißt ja nicht, dass die Kopfhörer per se schlecht sind, sondern dass ihre Abstimmung eben nicht das ist, was die meisten sich wünschen.
Beim Z7 kam hinzu, dass die Erwartungshaltung vorher sicher riesengroß war, wenn Sony, die mal ein TOP-Modell wie den R10 hatten, für den nach wie vor Mondpreise aufgerufen werden, ein neues TOP-Modell ankündigt, und dann noch mit riesiger 70mm Membran.
Ganz ehrlich, meine Erwartungshaltung an den Z7 war auch riesig. Wahrscheinlich war ich auch deswegen etwas enttäuscht.
Bernd.Klein
Inventar
#193 erstellt: 22. Feb 2015, 22:03
...naja, so rapide sinkt er nicht (wie wir das z. B.beim AH-D 7100 erleben durften/mussten)
... und das wird er wohl aus zwei Gründen auch nicht: Er ist viel aufwändiger zu produzieren als z. B. AH-D6900 und AH-D7100 und es gibt nicht so große Stückzahlen im Markt...

...zur Abstimmung kann ich mich nur wiederholt wiederholen.... etwas Zeit zum Einspielen und und guter KHV... dann ist der MDR-Z7 da wo er hin gehört... mit dabei gaaaaaaanz oben!


[Beitrag von Bernd.Klein am 22. Feb 2015, 22:23 bearbeitet]
Shalva
Stammgast
#194 erstellt: 22. Feb 2015, 22:15

Bernd.Klein (Beitrag #193) schrieb:
…mit dabei gaaaaaaanz oben!


Ja für dich!

Auch ganz oben sind einige kreichende Krachmacher, wo der Z7 im direkten Vergleich eine Wohltat für die Lauscher sein kann! Ich will damit nur sagen, dass Preis und Klang nie die besten Freunde waren und das wird auch immer so bleiben, behaupte ich mal!

Hauptsache ist doch, dass man seine bevorzugte Abstimmung mit gutem Tragekomfort findet und einfach glücklich mit dem Hörer ist! Ich doch egal wenn Leute es hochloben oder eher schlechtreden!

Trotzdem finde ich es gut, subjektive Meinungen von Leuten zu lesen, die ich sozusagen kenne und weiß wie sie die unterschiedlichen Hörer einschätzen. Dann kann ich für mich entscheiden ob ein Probehören für mich lohnen würde.
Bernd.Klein
Inventar
#195 erstellt: 22. Feb 2015, 22:25
...der aktuelle "Straßenpreis" des MDR-Z7 ist noch nicht unter 499 Eurto gesunken... also (bisher sicher) kein totaler Preisverfall, oder?
ingo74
Inventar
#196 erstellt: 22. Feb 2015, 22:34
ich hab meinen als amazon whd für deutlich weniger bekommen, aber ich finde eine preisdiskussion bringt nichts ausser böses blut...
Bernd.Klein
Inventar
#197 erstellt: 22. Feb 2015, 22:39
...das kannst Du auch nicht vergleichen, denn dann ist der Artikel offiziell "gebraucht"...
...ich habe meinen aus der Ausstellung eines MM und auch nicht 499 bezhalt...!

...aber, da stimme ich zu, eine PreisDiskussion bringt uns hier nicht wirklich weiter... also: Schluss damit... ;-)
ACamp
Stammgast
#198 erstellt: 22. Feb 2015, 23:07

Bernd.Klein (Beitrag #114) schrieb:

SONY MDR-Z7: noch näher am DENON AH-D7000 (und 7100)... oder gar besser?


Hab mir den MDR-Z7 bestellt, um zu hören, ob er tatsächlich dem D7000 nahekommt.
Bin schon sehr gespannt.

Gruß
Alexander
Bernd.Klein
Inventar
#199 erstellt: 23. Feb 2015, 00:46

ACamp (Beitrag #198) schrieb:

Bernd.Klein (Beitrag #114) schrieb:

SONY MDR-Z7: noch näher am DENON AH-D7000 (und 7100)... oder gar besser?


Hab mir den MDR-Z7 bestellt, um zu hören, ob er tatsächlich dem D7000 nahekommt.
Bin schon sehr gespannt.

Gruß
Alexander

..Hallo Alexander,

Du gibst dem MDR-Z7, wie damals dem AH-D7000 ein bisschen Zeit... und dann bin ich natürlich extrem gespannt, was dann Deine Meinung ist!
In der Infrastruktur, in der der AH-D7000 überragend spielt, fühlt sich auch der MDR-Z7 zuhause!


[Beitrag von Bernd.Klein am 23. Feb 2015, 00:47 bearbeitet]
milio
Stammgast
#200 erstellt: 23. Feb 2015, 15:51
Nach etwa 10 Wochen klingt für mich der Z7 exakt so wie am Anfang - überrascht mich aber nicht wirklich.
Nach wie vor die gleiche Situation: für manche Musik passt er, für andere nicht.
Ich hatte immer mit Naturwissenschaften und Technik zu tun, da hat auch ein NTS nicht allzu viele Chancen.
Allerdings kann die intensivere Beschäftigung mit einem Kopfhörer sowohl zu einer besseren als auch zu einer vorsichtigeren Bewertung führen, aber eben entgegen den allgemeinen Äusserungen zum Thema "Einspielen" nicht ausschliesslich zum Besseren.
Ist aber super, wenn sich die Freude an einem Gerät nach einiger Zeit noch erhöht.
ACamp
Stammgast
#201 erstellt: 23. Feb 2015, 18:26

milio (Beitrag #200) schrieb:
Nach wie vor die gleiche Situation: für manche Musik passt er, für andere nicht.

Das ist aber ein "Problem" mit dem alle (zumindest die mir bekannten) KH zu kämpfen haben.

Gruß
Alexander
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 8 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Sony MDR-SA 1000
TurboOmega am 16.11.2006  –  Letzte Antwort am 21.11.2006  –  10 Beiträge
Sony MDR - CD 250
Der_Ron am 24.03.2006  –  Letzte Antwort am 26.03.2006  –  6 Beiträge
Sony MDR CD 3000 geschlossener Monitor Kopfhörer
Flauto_Magico am 02.04.2007  –  Letzte Antwort am 05.04.2007  –  23 Beiträge
beyerdynamic DT880 vs. SONY MDR-CD3000
WarBerserker am 16.05.2007  –  Letzte Antwort am 19.05.2007  –  19 Beiträge
Neues geschlossenes Flaggschiff von SONY
Anarion am 29.07.2014  –  Letzte Antwort am 01.10.2014  –  29 Beiträge
Sony MDR-10RCB On Ear Modell - Passform Nachfrage - Trotz 60cm Rübe zu locker
Alias001 am 04.08.2014  –  Letzte Antwort am 12.11.2014  –  6 Beiträge
Direkter Nachfolger oder noch jünger von Sony MDR-CD 550
Klassikliebhaber am 15.01.2014  –  Letzte Antwort am 08.06.2014  –  11 Beiträge
Sony MDR-CD 570
pichel86 am 03.12.2004  –  Letzte Antwort am 05.12.2004  –  2 Beiträge
Sony MDR-CD780
Sorbit am 13.02.2005  –  Letzte Antwort am 14.02.2005  –  4 Beiträge
sony MDR-DS4000
suppi am 28.08.2005  –  Letzte Antwort am 02.12.2005  –  9 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sony
  • beyerdynamic
  • Shure
  • Sennheiser
  • AKG
  • Fostex
  • NAD
  • HIFIMAN
  • Grado

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder821.069 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedRafusch1235
  • Gesamtzahl an Themen1.371.355
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.119.989