Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

Custom Art - CIEMs aus Polen

+A -A
Autor
Beitrag
bartzky
Inventar
#1 erstellt: 20. Jul 2017, 12:28
Custom Art ist in diesem Forum längst kein Unbekannter mehr - da wird es doch mal Zeit für einen eigenen Thread?!


Wer ist Custom Art?

Custom Art wurde im Mai 2012 von Inear-Enthusiast Piotr Granicki ins Leben gerufen. Die im polnischen Warschau ansässige Firma hat sich zunächst einen Namen Customs aus Silikon gemacht. Später folgten CIEMs aus Acryl.
Durch eine günstige Preisgestaltung greifen Custom-Einsteiger besonders gerne zu Custom Arts Produkten, denn günstiger kommt man kaum an seinen ersten maßgefertigten Inear. Aber auch im gehobenen Preisbereich wird man bei den Polen fündig; das aktuelle Flaggschiff ist der Harmony 8.2.
Neben den Custom Produkten, liefert Custom Art auf Anfrage die Inears auch im universellen Gehäuse.


logo



Produktportfolio:

- Ei.3
3 BA Treiber, 3 Wege ab 340€

- Pro330v2
3 BA Treiber, 2 Wege ab 500€

- Harmony 8.2
8 BA Treiber, 4 Wege ab 1100€

Der neuste Streich ist die Fibae-Serie. Fibae steht dabei für "Flat Impedance Balanced Armature Earphone", also für Balanced Armature Inears mit flachen Impedanzgang. Im Klartext bedeutet das, dass ein Fibae unempfindlich gegenüber Quellgeräten mit höherer Ausgangsimpedanz ist, was ihn von den üblichen BA-basierten Inears unterscheidet.

f1


- FIBAE 1
1 proprietärer FI BA Treiber, ab 300€

- FIBAE 2
1 proprietärer FI BA Treiber und ein BA Treiber, ab 475€



Wer einen gebrauchten Custom Art erstehen möchte, kann den Ownership Transfer Service von Custom Art nutzen. Der Verkäufer schickt seinen Custom in Labor nach Polen. Der Käufer zahlt den vereinbarten Preis und eine Gebühr an Custom Art. Anschließend wird die gebrauchte Technik in ein nagelneues Gehäuse verfrachtet. Das aktuelle Angebot gebrauchter Hörer kann hier eingesehen werden: Custom Art - For Sale



Relevante Links:

- thecustomart.com

- facebook.com/thecustomart

- Testaktion zum Harmony 8.2 im Forum: http://www.hifi-forum.de/viewthread-110-16751.html

- Custom Art Music One (discontinued) Review von AG1M: http://www.hifi-forum.de/viewthread-211-625.html

- Custom Art Tora (Sonderanfertigung) von AG1M: http://www.hifi-foru...3&postID=16438#16438


[Beitrag von bartzky am 20. Jul 2017, 17:25 bearbeitet]
XperiaV
Inventar
#2 erstellt: 20. Jul 2017, 13:04
Stimmt, denke auch dass Piotr ein eigenen Thread verdient hat! Gute Idee.

Der Demo vom FIDAE 2 ist seit gestern bezahlt, warte noch auf die Versandbestätigung, der sollte dann eigentlich nächste Woche eintrudeln. Warschau liegt für mich näher als Köln
Hat Piotr eigentlich mehrere Mitarbeiter? Oder macht der das alleine, kann ich mir nicht vorstellen, man liest ja aus vielen Ländern den ein oder anderen Artikel über CustomArt. Und durchweg nur positives bisher ... vor allem vom Ei.3

Ich hoffe dass es mit dem FIDAE 2 klanglich passt (und der CIEM dann auch), ich unterstütze diesen Kerl gerne, der sein Hobby zum Beruf machte ... Hut ab!
fqr
Inventar
#3 erstellt: 20. Jul 2017, 16:06
ich hatte bei meiner bestellung des 8.2 seinerzeit zumindest per mail auch mit einem sehr netten kollegen von piotr zu tun. also sofern er sich kein pseudonym zugelegt hat sind sie mindestens zu zweit

und ja, nen eigenen thread hatter sich wirklich verdient...
XperiaV
Inventar
#4 erstellt: 20. Jul 2017, 16:38
Und laut FedEx kommt das Paket am Montag ...

Na wäre auch etwas viel Arbeit das ganze zu bewältigen, ich denke da gibt es genügend Anfragen weltweit, auch wenn CA noch immer weniger bekannt ist unter den CIEM Herstellern.
Ich kann mir auch vorstellen dass irgendwann die Preis steigen werden, wenn evtl. die Aufträge mehr werden und man noch Leute einstellen muss, es sich herum spricht dass Preis/Leitung Topp sind bei CustomArt.

Ich fände es gut wenn sich CA wie bisher auf wenige Modelle konzentrieren und keine riesen Palette im Programm hat.
AG1M
Inventar
#5 erstellt: 20. Jul 2017, 17:22
Er hat mehrere Mitarbeiter, gab mal irgendein Review mit Interview mit Ihm, wo alles genau dazu erzählt wurde, meine 12 Treiber Sonderanfertigung wurde z.B. von einer jungen Dame (Name leider vergessen) gemacht (war ihr erstes Sonderprojekt), ist sehr gut gelungen: http://www.hifi-foru...3&postID=16438#16438

Btw. Solche Sonderanfertigungen gibt es für bestehende Kunden nach individueller Absprache, ob realiserbar oder nicht.
XperiaV
Inventar
#6 erstellt: 20. Jul 2017, 17:27
Und genau diesen Frequenzgang hast du Dir ausgesucht oder war das am Ende eher Zufall? Und wo ist der Vorteil eines 12 Treiber (pro Seite?) Model?
bartzky
Inventar
#7 erstellt: 20. Jul 2017, 17:30
Habe ich direkt mal im Startpost verlinkt

Den Spaß macht er aber nur für seine wirklich treuen, wiederkehrenden Kunden, nehme ich an?
AG1M
Inventar
#8 erstellt: 20. Jul 2017, 17:38
@XperiaV

Der 6 Treiber Custom Art Ei.xx (nur über Massdrop erhältlich https://www.massdrop...exclusive-ei-xx-ciem) ist mir viel zu Dunkel/Warm abgestimmt und ich suchte ein Mittelding von Ei.xx und Harmony 8 Pro (den hatte ich schon, später Upgrade auf Harmony 8.2 gemacht), als spaßige nicht nervende Badewanne und da habe ich Peter einfach geschrieben was ich Suche und nach einigen E-Mails bin ich dort gelandet und er hatte so etwas schon einmal für einen Kunden angefertigt, was den Klang und Co. angeht kannst doch in meinem Link nachlesen.

@bartzky

Auf jeden Fall, der Aufwand rechnet sich sonst nicht (habe 4 CIEMs und 2 Custom Tips, würde schon "Stammkunde" sagen bei mir ). Den Ei.xx kannst du auch noch als Modell hinzufügen.


[Beitrag von AG1M am 20. Jul 2017, 17:41 bearbeitet]
bartzky
Inventar
#9 erstellt: 20. Jul 2017, 17:57

AG1M (Beitrag #8) schrieb:
Auf jeden Fall, der Aufwand rechnet sich sonst nicht (habe 4 CIEMs und 2 Custom Tips, würde schon "Stammkunde" sagen bei mir ).

Das darf man wohl so sagen


Den Ei.xx kannst du auch noch als Modell hinzufügen. :)

Wollte ich auch erst, aber dann dachte ich mir, dass ich die Übersicht auf die regulären Modell beschränke. Oder wie ist das mit dem Ei.xx? Bekommt man den auch ohne laufenden Drop von Piotr, wenn man lieb fragt?
Randysch
Stammgast
#10 erstellt: 20. Jul 2017, 18:04
Toller Thread
kann jemand vielleicht die Bühne des ei.3 beschreiben bzw. einen Vergleich nennen?
Randysch
Stammgast
#11 erstellt: 21. Jul 2017, 10:28
Derzeit habe ich ja den Demo ei.3 von CA hier und bin schon sehr angetan.
Was mich beim Graphen allerdings irgendwie verunsichert ist der komische Abfall in den Höhen bzw. es ist nicht sonderlich lange Pegel da. Beim Sinuskurventest höre ich meistens so bis 12kHz. Der ei.3 fällt ja bei 9kHz schon in den Keller, ist das ein Bereich den man mit dem Ohr gut wahrnimmt? Auch ein SD4 fällt früh in den Keller, ist das normal für hochwertige IE?

ei.3_ei.xx

Im Vergleich mit dem ei.xx.

Gibt es auch Messungen zum Fibae2?
XperiaV
Inventar
#12 erstellt: 21. Jul 2017, 11:12
Habe ich mich auch schon oft gefragt warum ausgerechnet bei hochpreisigen In Ears die Höhen früh und stark sinken.
Vielleicht weil sich ab 10.000Hz nicht mehr so viel abspielt in der Musik? Klar, es gibt den Superhochton, aber spielt sich bei diesen Frequenzen tatsächlich viel ab?

Per Neutron Player habe ich bei einem Test mal die hohen Frequenzen schon bei 10kHz gekappt, ohne hörbare Auswirkungen zumindest für mein Gehör. Viel schwieriger wird es dann bei 8,7,6 kHz usw


[Beitrag von XperiaV am 21. Jul 2017, 11:13 bearbeitet]
Randysch
Stammgast
#13 erstellt: 21. Jul 2017, 11:56
Nachdem es scheinbar einige Interessenten zum ei.3 gibt, möchte ich doch mal ein paar Worte loswerden.
Ich habe zum Vergleich den W20 hier, welcher ja bekanntlich dem SD2 sehr sehr ähnlich ist.
Ich finde zwischen W20 und ei.3 tut sich bis auf die Höhen kaum was.
In den Höhen klingt der ei.3 etwas spritziger, wohl durch die 7kHz Anhebung.
Ansonsten Bass vielleicht etwas!!! derber als beim W20, schöne warme Mitten, Bühne evtl. etwas!!! weniger dreidimensional als beim W20.
Hier mal die Vergleiche von bartzky

ei3_gelb-vs-w20
XperiaV
Inventar
#14 erstellt: 21. Jul 2017, 14:13
Bin etwas verwirrt wenn ich die Messung mit der graphischen Darstellung von CA vergleiche

ei3

Demnach sollte der ei.3 doch eigentlich ein eher bassiger IE sein, die Höhen etwas weniger präsent.
Oder liegt es wieder an der unkompensierten Messung, und die kompensierte ähnelt der CA-Abbildung?

Zum FIBAE 2 steht zB dass er den vollmundigen Bass des Ei.3 hat!?
Eine Messung auf 'nem asiatischen Test-Blog ergab vom FIBAE 2 diese Frequenzkurve

fib2

Und wenn laut FIBAE 2 Besitzer dieser Ähnlichkeit mit dem SD4 haben soll, dann sollte der Bass des Ei.3/FIBAE2 allemal ausgeprägter sein als beim W20, nicht nur marginal ...?


[Beitrag von XperiaV am 21. Jul 2017, 14:13 bearbeitet]
Randysch
Stammgast
#15 erstellt: 21. Jul 2017, 14:48
Ersteinmal danke für die Fibae 2 Messung.
Das der Fibae 2 dem SD4 ähneln soll, stammt von einem Kundenfeedback von Piotr. Wenn ich die Graphen vergleiche sehe ich aber keine große Ähnlichkeit.
Wenn man richtigen Seal hat, finde ich hat auch ein W20 einen guten Bass. Ich hab gerade nochmal gehört und bleibe bei meiner oben beschriebenen Äußerung zum ei.3. Der ei.3 ist definitiv nicht basslastig, macht aber durchaus Spaß!
Ach bei den Höhen bleibe ich bei meiner Aussage. Die Höhen sind in keinem Falle schrill oder sonst irgendwas, aber halt eben präsenter als beim W20, was wie ich finde auch keine Kunst ist.


[Beitrag von Randysch am 21. Jul 2017, 14:57 bearbeitet]
bartzky
Inventar
#16 erstellt: 21. Jul 2017, 18:21
Hier übrigens der Link zu der Messung vom Fibae 2. Den Fibae 1 findet man dort auch: http://blog.naver.co...a&logNo=221002961385

Bitte nicht vergessen, dass die bunten Kurven nach dem Diffusfeld kompensiert sind und die anderen hier bisher gezeigten Messungen nicht. Für einen halbwegs sinnvollen Vergleich sollte man daher die grauen Kurven betrachten
Randysch
Stammgast
#17 erstellt: 22. Jul 2017, 06:24

Randysch (Beitrag #13) schrieb:

Ansonsten Bass vielleicht etwas!!! derber als beim W20

Hab nochmal bei Chris geschaut wie er den Bass des ei.3 beschreibt. Er beschreibt ihn als 7dB stärker als neutral. Ein SD2 liegt bei 3dB mehr und ein W20 nochmal 1-2 dB mehr. Denke meine Aussage ist also nicht so verkehrt.
Also hat der ei.3 wohl ca 2-3 dB mehr Bass als der W20
XperiaV
Inventar
#18 erstellt: 24. Jul 2017, 14:50
Wie sind eure Erfahrungen mit FedEx?
Bisher noch nicht da das Paket - Hotline nicht zu erreichen - warte schon den ganzen Tag. Verfolgen wie bei DPD kann man das Paket nicht, also der Fahrer könnte schon Feierabend haben oder in 3 min. hier sein ... das ist nervig!
derSchallhoerer
Stammgast
#19 erstellt: 24. Jul 2017, 15:25
#firstworldproblems

Einfach mal ganz gelassen abwarten und nicht die Welt verrückt machen. Man könnte meinen du bist 10 Jahre alt und wartest auf den Weihnachtsmann.
XperiaV
Inventar
#20 erstellt: 24. Jul 2017, 15:37


Das Problem ist dass ich morgen nicht da bin und auch sonst keiner bis Nachmittag das Paket in Empfang nehmen kann. Es ist auch per Hotline niemand erreichbar ... ein neuer Termin wäre ja kein Problem - das scheint aber nicht zu klappen. Wenn der morgen früh hier auftaucht bringt das niemanden was ...
Sollte es zum Kauf bei Piotr klappen, werde ich ihn fragen ob er nicht DHL oder UPS beauftragen kann. Egal ob es Aufschlag kostet.
Das Zeitfenster früh bis 18 Uhr ist mir einfach zu lange, bzw unsicher so wie es aktuell aussieht.


[Beitrag von XperiaV am 24. Jul 2017, 15:37 bearbeitet]
XperiaV
Inventar
#21 erstellt: 24. Jul 2017, 17:07
Toll, das war erstmal heute, der Tag ist gelaufen

Bei den ganzen technischen Schnickschnack heute ... eine einfach App-Mitteilung hätte genügt ... von mir aus auch per E Mail, über diese kam ja auch die Ankündigung der Lieferung am 24.07. Was für ein beschi...er Service! Ganz groß auch der Kundenservice ... eine Chat-Funktion die nicht funktioniert/aktiviert ist, eine Hotline die überfordert ist bei angeblich zu vielen Anrufen - was ich durchaus glaube.
Soviel Unfähigkeit auf einen Haufen.
holzohr33
Stammgast
#22 erstellt: 24. Jul 2017, 17:26
Prima! Die Konsumgesellschaft funktioniert! Sie macht uns abhängig als ob wir Lou Reed sind, der "Waiting for my man" schreibt. Ich mag ja KopfHöhrer auch sehr gerne und habe mehr als ich bräuchte, aber sie sind Mittel zum Zweck. Um Musik zu höhren. Natürlich freue ich mich, wenn ich das mit meinem Stax Set machen kann. Aber das geht genauso mit meinem Plastik Grado....
Höhr doch einfach mal Musik, Xperia V, dann fällt das warten leichter....
Hoffe, Du hast trotzdem noch einen schönen Abend. Ich habe gerade Wasserwechsel in meinem Krabben Aquarium gemacht. Das ist schön zu sehen wie alle da rumschwimmen.....
Beste Grüsse
martin
XperiaV
Inventar
#23 erstellt: 24. Jul 2017, 18:17
Es geht doch nicht um die Kopfhörer an sich!
Ich kann doch nicht den ganzen Tag warten ... und morgen wieder das gleiche? Wenn man Erfahrungen von Betroffenen glauben darf, dann ist das nicht unwahrscheinlich.
Nun wurde aktualisiert, natürlich morgen bis 18 Uhr ... früh werde ich erstmal versuchen tel. durchzukommen um meinen Frust (sachlich) loszuwerden.
Wenn wieder früh von Dresden aus gestartet wird habe ich kein gutes Gefühl dass die hier in der Pampa ankommen ...

Zumindest wird morgen jemand da sein bis ich wieder back bin.

Heute konnte ich keine Musik hören, und werde das auch nicht mehr machen ... gleich kommt Frauen Fußball-EM --- wenigstens was für's Auge, wenn auch nicht spielerisch
Randysch
Stammgast
#24 erstellt: 24. Jul 2017, 18:19

holzohr33 (Beitrag #22) schrieb:

Ich habe gerade Wasserwechsel in meinem Krabben Aquarium gemacht. Das ist schön zu sehen wie alle da rumschwimmen.....

finde das Bild gerade köstlich ich finde ja Schildkröten toll, vielleicht sollte ich mal darüber nachdenken.
Wünsche euch auch einen schönen Abend
XperiaV
Inventar
#25 erstellt: 24. Jul 2017, 18:36
Das wünsche ich Euch auch

Hast dich entschieden Randysch zwecks Ei.3? Ich nehme an du bleibst beim W20?
Randysch
Stammgast
#26 erstellt: 24. Jul 2017, 18:45
Ich finde den ei.3 aufgrund der Höhen schon etwas "besser" allerdings reicht es mir denke ich nicht. Naja ich habe bei Piotr angefragt ob ich den Fibae2 nach dir bekommen kann und hatte vor, dazu nochmal den SD4 als Demo zu ordern


[Beitrag von Randysch am 24. Jul 2017, 18:46 bearbeitet]
XperiaV
Inventar
#27 erstellt: 24. Jul 2017, 19:01
Na der muss es erstmal zu mir schaffen der arme FIBAE 2

Der Vergleich zum SD4 würde mich auch interessieren. Da vertraue ich dann auf Dein Urteil
Randysch
Stammgast
#28 erstellt: 24. Jul 2017, 20:07
Das schafft er sicher
XperiaV
Inventar
#29 erstellt: 25. Jul 2017, 18:00
Er hat es tatsächlich geschafft.

War wohl schon Mittag hier.

Jetzt werde ich mal probieren ob/wie er mir passt zum Testen.
Eindrücke später ...
JimBuffalo
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 26. Jul 2017, 01:09
Gibt es irgendwo einen Vergleich zu anderen Custom IEMs? Ich denke schon länger darüber nach, Customs mal zu probieren, und habe mal über die UE Pro 4.
Ich habe bisher noch keinen Vergleich von den Custom Arts mit anderen bekannten Herstellern gefunden.
Denkt ihr, man kann dir irgendwo proberhören?
XperiaV
Inventar
#31 erstellt: 26. Jul 2017, 08:51
Nun ein paar Worte zum FIBAE 2 Demo

Design/Passform : Wie zu erwarten war, schwierig bei mir. Die Zischlaute die ich vernehme kommen gefühlt wieder vom Seal der bei mir halt schwierig ist! Die Gehörgänge sind wahrscheinlich zu eng/oval um mit runden Aufsätzen eine optimale Abdichtung zu bekommen. Ich merke förmlich wenn ich die Hände oder Finger loslasse wie das Gehäuse mitkommt und der Klang sich ändert ...
Das kann ich wieder niemanden ankreiden. Ist leider so, stundenlang alle möglichen Aufsätze probiert. Die original beigelegten sind unberührt, da ich diese schon mehrfach zu Hause habe ... falls Randysch mit einsteigt.

Klang: Mit Schaumstoff Aufsätzen bietet der FIBAE 2 ordentlich Dampf untenrum. Man hört den Buckel den man auch beim Frequenzgang sieht ... nicht zu vergleichen mit preiswerten und auch guten dynamischen In Ears. Die Schnelligkeit und Auflösung in Sachen Bass finde ich richtig Klasse! Wenn der maßgefertige CIEM dann noch besser isoliert und minimal mehr Tief-Bass bietet wäre das ein Traum. Bin aber sicher dass die meisten (vor allem erfahrenen High-IEM User) eher nicht mehr Tiefbass brauchen ... ich eigentlich auch nicht, habe nur das Gefühl dass da minimal mehr geht.

Mitten-Auflösung. Finde ich hervorragend. Bisher neben dem 8.2 das beste was ich hören durfte, da kommt auch der SD2 nicht mit. Auch wenn der Fibae 2 nicht so Mitten-betont ist.

Höhen: Hier kann ich nur bewerten was ich mit den Hilfsmitteln "Hände" vernehme ...
Diese sind etwas betonter als beim W2, W20, SD2, HEM2 ect. Aber nicht zu viel ... also es ist keine zu starke Badewanne - wenn man den Begriff bei diesem Model so benutzen darf.

Soundstage: Da tue ich mich schwer. Ich finde das auf gutem Niveau. Aber bin sicher da gibt es andere die da besser urteilen können. Weder in der Breit, Höhe oder Tiefe höre ich besonders ausgeprägte räumliche Töne ... vielleicht wieder ein Problem mit dem Seal? Ich brauche aber auch kein 3D Klangbild beim Musikhören ... mir reicht die Performance vom Fibae 2, auch wenn da sicher mehr geht. Da der SD4 von Usern als Gegenstück genannt wird ... da sollte der Deutsche dann wohl etwas besser sein nehme ich an!?

Stimmen klingen mMn super, egal ob männliche oder weibliche.
Wie Instrumente getrennt wiedergegeben werden ect ... das überlasse ich mal anderen diese Eigenschaften zu beschreiben - ich finde das Sounding insgesamt richtig gut.

Werde noch 2, 3 Tage hören bis ich mich endgültig entscheide, besser noch abwarten wie jemand anderes den Fibae 2 findet, ob eventuelle scharfe-S-Laute vom In Ear selbst kommen, was ich nicht glaube!

Eigentlich wollte ich gar nicht so viel schreiben ...

Erstes Fazit: Mir gefällt der Klang.
BartSimpson1976
Inventar
#32 erstellt: 26. Jul 2017, 08:55
Hast Du eigentlich mal bei irgedneinem IEM die ovalen Klipsch Silikontips ausprobiert?
bartzky
Inventar
#33 erstellt: 26. Jul 2017, 09:20

XperiaV (Beitrag #31) schrieb:
Die Gehörgänge sind wahrscheinlich zu eng/oval um mit runden Aufsätzen eine optimale Abdichtung zu bekommen.

imag2554_788169

Enge, ovale Gehörgänge haha

Naja, wenn dann der Custom kommt, hast du Gewissheit. Zur Not lassen sich Custom Arts durch den Ownership Transfer Service für einen Custom noch vergleichsweise gut verkaufen
XperiaV
Inventar
#34 erstellt: 26. Jul 2017, 10:04
Ich habe keinen Plan ... auf jeden Fall wippen diese Gehäuse zurück wenn ich den leichten Anpressdruck der Hände wegnehme ... sofort ändert sich auch der Klang ins Helle/Metallische ... was sich besonders mit Silbianten bemerkbar macht.

Beim Akustiker letzte Woche hatte die junge Dame auch Probleme speziell mit dem linken Ohr. Der schon ausgehärtete Abdruck wollte nicht so leicht raus ... hat etwas gedauert.

Keine Ahnung ob man das hier besser erkennen kann.
Am Gehörgangs-Eingang ist es deutlich schmaler als weiter hinten! Deshalb hat sie die/den Abdruck wohl auch schlecht herausbekommen, da hinten dick und vorne schmal/eng.

IMAG2658IMAG2659IMAG2660

Die mit rot markierten Bereiche sind um einiges schmaler als der der Rest. Wo endet so ein Custom In Ear? Ich nehme an so weit wie der Abdruck gemacht wurde sicher nicht?!

Und ja, ovale hatte ich auch schon (Silikon) aber das brachte auch nix.
liesbeth
Inventar
#35 erstellt: 26. Jul 2017, 10:36
Das ein IEM zurück "wippt" ist doch weitesgehend normal, dass sich der Klang ändert, wenn man den Hörer bis zum Anschlag ins Ohr schiebt auch...
Hast Du eigentlich mal einen Arzt untersuchen lassen, ob bei Dir nicht vlt eine Überempfindlichkeit in einem bestimmten Frequenzbereich besteht?
XperiaV
Inventar
#36 erstellt: 26. Jul 2017, 12:54
@liesbeth

Da ich mit "Patronen-In Ears" (MH1 zB) diese Seal-Problematik nicht habe, schließe ich aus dass mein Gehör Frequenzen überbetont.

Ich hatte Kontakt mit Piotr. Er bestätigt laut meiner Fotos dass es auch andere Leute gibt die solche Probleme haben (meine tiefer liegende Ohrkanäle sind wohl sehr groß im Vergleich zum Ohrkanal-Eingang) aber es wird beim CIEM dann kein Problem mehr sein. Ich werde dieser Aussage vertrauen und mir den FIBAE 2 herstellen lassen ... Mir gefällt der Klang.

Nun werde ich warten ob Randysch sich mit Piotr einig wird zwecks Demo. Vor allem der Vergleich zum SD4 und auch Ei.3 würde mich brennend interessieren.

Und auch er bestätigt dass es sich um hochwertige Abdrücke handelt - laut den Fotos


[Beitrag von XperiaV am 26. Jul 2017, 13:02 bearbeitet]
bartzky
Inventar
#37 erstellt: 26. Jul 2017, 13:11

XperiaV (Beitrag #36) schrieb:
Ich werde dieser Aussage vertrauen und mir den FIBAE 2 herstellen lassen ...

Ich kann es kaum glauben - sollte sich damit deine Odyssee tatsächlich dem Ende neigen?


XperiaV (Beitrag #36) schrieb:
Nun werde ich warten ob Randysch sich mit Piotr einig wird zwecks Demo. Vor allem der Vergleich zum SD4 und auch Ei.3 würde mich brennend interessieren.

Aus reiner Neugier? Immerhin kostet der LivePro 4 das doppelte des Fibae 2 und ist deshalb wohl kaum eine Alternative, oder?
Randysch
Stammgast
#38 erstellt: 26. Jul 2017, 13:15
Auch wenn ich den Fibae2 noch nicht gehört habe, habe bei Piotr angefragt, hat aber noch nicht zurückgeschrieben. Vielleicht wärst du, Xperia, so nett und könntest nochmal fragen ob du mir den Fibae2 weiterreichen darfst?
Wenn ich die Graphen richtig lese hat der ei.3 auch etwas mehr Pegel in den Präsenzhöhen als der SD4, ansonsten recht ähnlich. Allein von den Messungen her würde ich den ei.3 eher am SD4 orientiert sehen. Aus der Erinnerung heraus würde ich den ei.3 allerdings als Mittelding zwischen SD2 und SD4 sehen. Der Fibae2 scheint ja in den Höhen, also so im Bereich zwischen 4kHz und 8kHz deutliche Dellen zu haben.

@bartzky empfindest du den SD4, naja sagen wir mal als zu dynamisch?


[Beitrag von Randysch am 26. Jul 2017, 13:18 bearbeitet]
XperiaV
Inventar
#39 erstellt: 26. Jul 2017, 13:22
Ich hoffe dass die jahrelange Suche endlich vorbei ist!
Bisher liest man sehr viel gutes über die Qualität der Gehäuse und die Passform von CA-Kunden ... von daher bin ich vorsichtig optimistisch.

Der Fibae 2 wird wohl von Leuten im Netz die auch den SD4 kennen verglichen ... deswegen meine Neugier ob da was dran ist. Selbst wenn der CA nicht ganz sooooo gut sein sollte wie der SD4 bzw LivePro 4 - der Preisunterschied ist ja gewaltig! Der LivePro 4 kostet 1000€. Da es keine Garantie gibt dass einem solch ein maßgefertigter Acryl Fremdkörper auch perfekt passt, ist das Risiko bei Piotr etwas überschaubarer.

Ich würde gerne ein eigenes Design bzw Faceplate auswählen ... macht CA sowas gegen Aufschlag? Also zB ein eigenes Logo/Foto?
Randysch
Stammgast
#40 erstellt: 26. Jul 2017, 13:27
Ja das geht siehe Custom Art Homepage


[Beitrag von Randysch am 26. Jul 2017, 13:28 bearbeitet]
bartzky
Inventar
#41 erstellt: 26. Jul 2017, 13:58

Randysch (Beitrag #38) schrieb:
@bartzky empfindest du den SD4, naja sagen wir mal als zu dynamisch?

Weiß nicht so wirklich, was du mit "zu dynamisch" meinst. Zuletzt hatte ich den SD4 im Ohr, als der PP8 auf den Markt kam, also Ende des letzten Jahres - die Erinnerung ist dementsprechend schon etwas trüb


XperiaV (Beitrag #39) schrieb:
Bisher liest man sehr viel gutes über die Qualität der Gehäuse und die Passform von CA-Kunden ... von daher bin ich vorsichtig optimistisch.

Soweit ich weiß bietet CA auch 30 Tage Refit Warranty, falls es nicht sitzt
XperiaV
Inventar
#42 erstellt: 26. Jul 2017, 18:59
Was ist der Vorteil eines vertieften Anschlusses, die gibt es als Extra Option bei CA?
Bin gerade beim Konfigurieren ...
AG1M
Inventar
#43 erstellt: 26. Jul 2017, 19:05
Soll wohl etwas stabiler für die Stecker sein, habe ich noch nicht vergleichen können, habe bisher immer nur normale Sockel genommen ohne Vertiefung, gab noch nie Haltbarkeitsprobleme in all den Jahren.
XperiaV
Inventar
#44 erstellt: 26. Jul 2017, 19:09
Okay Danke.
Denke bei normalem Sockel sollten dann auch Fremd-Kabel passen (2-Pin). Kann ja sein dass man mal eins benötigt.
bartzky
Inventar
#45 erstellt: 26. Jul 2017, 19:23
Bei gutem Umgang wird es normalerweise auch keine Probleme mit den bündigen Sockets geben. Ich würde die trotzdem die recessed Sockets empfehlen, da die trotzdem stabiler sind. Die StageDiver Modelle haben beispielsweise auch alle recessed Sockets
XperiaV
Inventar
#46 erstellt: 28. Jul 2017, 10:16
Sind die vertieften Anschlüsse auch für Aftermarket Cable nutzbar, oder nur speziell für die von CA?
BartSimpson1976
Inventar
#47 erstellt: 28. Jul 2017, 10:25
Recessed sockets sind nicht CA-spezifisch sondern auch ein relativ gaengiger Standard
bartzky
Inventar
#48 erstellt: 28. Jul 2017, 10:59
Um das Thema Sockets mal endgültig zu klären, habe ich mal ein paar Fotos gemacht:

IMG_20170728_124043-01

Hier sieht man ein paar Recessed Sockets (links) und ein Paar normale Sockets (rechts) im unverbauten Zustand. Wie man sieht, passt das Standard-Kabel von PlasticsOne in beide Sockets. Stabiler ist der Sitz natürlich in den Recessed Sockets.
Im unteren Bild sieht man, dass nicht jedes 2-Pin Kabel in Recessed Sockets passt. Der obere Stecker ist zu dick ausgeführt und passt demnach nur in die normalen Sockets. Der untere Stecker ist die schlankere Variante, die bei den meisten Kabeln vorkommt.

IMG_20170728_124727-01
fqr
Inventar
#49 erstellt: 28. Jul 2017, 15:43
weil wir grade bei kabeln und steckern sind...

ich musste mir grade ein neues kabel für meine 8.2 kaufen, da das mitgelieferte die hufe hoch gerissen hat und habe mir nun wieder ein UE custom kabel gekauft, da ich das schon damals an meinen TF10 gut und sehr stabil fand (tut nach ca 4 jahren immer noch klaglos seinen dienst).

bei den TF10 war ja aus irgendwelchen gründen eine (die linke glaub ich) seite von der polung anders rum, sodass auch der stecker links mit dem label nach aussen gesteckt werden musste.

bei den 8.2 sind ja beide seiten gleich von der polung her, aber soll nun das R bzw L label nach aussen, oder innen schauen. normal ist glaube ich mit dem L bzw R nach innen.... aber wie ist das bei den 8.2?

klanglich bleibts gleich, also ists doch eigentlich wurst, ob beide stecker mit dem label nach innen oder aussen schauen, solange beide seiten gleich sind. oder gibt es auch technischer sicht unterschiede?! was sagen die mess-gurus?
bartzky
Inventar
#50 erstellt: 28. Jul 2017, 15:58
Hauptsache du drehst immer nur einen Stecker, welchen du drehst ist vollkommen egal. Dreht man beide Stecker, ändert das nur die absolute Phase, die absolut egal ist Die absolute Phase lässt sich nämlich nicht hören, sondern immer nur die Phasenlage zwischen den Kanälen.
Wenn man einen Stecker dreht, sollte der Unterschied sofort auffallen. Alternativ kann man sich auch hier die Testtöne anhören: http://www.audiocheck.net/audiotests_polaritycheck.php
Hier kann man dann auch anschaulich erfahren, dass man die absolute Phase wirklich nicht hört: http://www.audiocheck.net/blindtests_abspolarity.php
fqr
Inventar
#51 erstellt: 28. Jul 2017, 16:25
danke für die links, werde ich mal testen.

obwohl, bei nur einem gedrehten stecker höre ich das bei den 8.2 sofort, klingt wirklich grottig, das matscht das ganze stereobild im kopf zusammen. da wird einem fast schon schwindelig.

piotr hat zu dieser frage übrigens auch grad geantwortet: is wurst... hauptsache beide stecker gleich gedreht. alles andre ist nicht hörbar. selbst wenn die stecker beide unterschiedlich sind, tut das zwar dem klang, nicht aber dem ciem weh. + ist bei den mitgelieferten kabeln wohl an dem pin wo der punkt ist.

ich wollte nur sicher gehen, das ich bei verpolung nüscht kaputt mache
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Weicher Gehörgangsteil bei Custom Inears, Abdichtung CIEMs allgemein
zuglufttier am 14.07.2009  –  Letzte Antwort am 14.07.2009  –  4 Beiträge
Custom Art Music One
chencke am 02.11.2013  –  Letzte Antwort am 03.11.2013  –  2 Beiträge
Custom IEM // Tragekomfort & Tipps
highning am 06.08.2012  –  Letzte Antwort am 06.08.2012  –  17 Beiträge
Custom sleeves für E500PTH
sdaehler am 16.01.2007  –  Letzte Antwort am 03.02.2007  –  9 Beiträge
Beyerdynamic Custom Studio
Elhandil am 02.12.2014  –  Letzte Antwort am 13.09.2017  –  107 Beiträge
Sony Custom Inear (Just Ear)
AG1M am 26.10.2014  –  Letzte Antwort am 24.04.2015  –  30 Beiträge
Wie lange dauert's, bis man sich an Custom In-Ears gewöhnt?
Vasquez am 13.06.2015  –  Letzte Antwort am 16.06.2015  –  9 Beiträge
Custom In-Ear von Resound gut?
dasa986 am 27.07.2007  –  Letzte Antwort am 28.07.2007  –  5 Beiträge
[DIY] Custom IEM Ohrstöpsel - step by step
ctvr am 21.04.2010  –  Letzte Antwort am 21.04.2010  –  8 Beiträge
Custom In-Ears + Shure Cbl-m+k?
rollomat am 24.11.2010  –  Letzte Antwort am 02.12.2010  –  28 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.248 ( Heute: 16 )
  • Neuestes MitgliedNii_
  • Gesamtzahl an Themen1.389.107
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.452.130

Hersteller in diesem Thread Widget schließen