Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 8 9 10 . Letzte |nächste|

(Š)Octavia - Neue Aufbaugehäuse "fertig"

+A -A
Autor
Beitrag
Tonhahn
Inventar
#151 erstellt: 11. Aug 2011, 21:22

Liquidity schrieb:
@ Stereosound:

Wenn ich an der Arbeit dann mal einen abgebrochenen Gewindebohrer in nem Tantalfilter entdecke weiß ich wer es war xD


wie klein doch die welt ist
cwolfk
Moderator
#152 erstellt: 12. Aug 2011, 06:40
Was ne "Diskussion" wegen nem kleinen Gewindebohrer Das passiert echt schnell!


Liquidity schrieb:
Da die Jungs nicht so die Brutalos sind, [...]


Das sagst du doch nur, weil du dich nicht traust denen Mal Feuer zu geben Einmal Aufgedreht und der böse Charlie schmettert einem die Bassdrum an den Schädel, das war schon sehr beeindruckend!
Stereosound
Inventar
#153 erstellt: 12. Aug 2011, 10:08


Sehr geil, gestern war ich in ner Ollen Kneipe und hab ne Chemielaborantin kennengelernt unglaublich


Mit Tantal bessere ich eigentlich nur schadhafte Emaile Bauteile aus




MfG


Stereosound
B.Peakwutz
Inventar
#154 erstellt: 12. Aug 2011, 10:12
... welche ICH kaputt gemacht habe xD

EDIT:
Stereosound schrieb:
: (...) und hab ne Chemielaborantin kennengelernt (...)

Und die sind auch noch meißtens nicht uninteressant


[Beitrag von B.Peakwutz am 12. Aug 2011, 10:18 bearbeitet]
menime
Inventar
#155 erstellt: 12. Aug 2011, 19:18
Und unterm Helm haben se auch was
B.Peakwutz
Inventar
#156 erstellt: 06. Sep 2011, 16:34
Hi, wollte mich mal wieder melden. Ich habe bisher immernoch nichtd für meine Coaxe gedreht bekommen, daher liegt das Thema nachwievor auf Eis.
Immerhin trudeln langsam Glasfasermatten bei mir ein (an der Stelle VIELEN Dank an "emi", er hat sich äußerst großzügig gezeigt )

Ich habe jetzt mal im Rahmen eines Umzugs meine Novas ausgebaut und mit gedacht "Bevor du die Dinger wieder ins Auto hebst, baust du mal schnell ein Gehäuse für deinen Neuankömmling."
Gesagt - getan : )

DSCF1569DSCF1578

Klanglich kann dieser ominöse Manhattan (Blechkorb, schmalere Sicke, Originalantrieb mit Gravur) in dem Gehäuse nicht mit meinen Novas mithalten, leider ist er in jeder Disziplin im Nachteil
menime
Inventar
#157 erstellt: 06. Sep 2011, 18:07
12er oder 15er?

Geb doch deinen LS endlich mal ein BR
B.Peakwutz
Inventar
#158 erstellt: 06. Sep 2011, 18:19
Bei mir gibts nur GG

Dein 15"er hatte ja ein BR, bitte nicht vergessen ; )

Der MA ist auch 15". Ich vermute aber dass die auffindbaren TSP nicht zu dem Chassis passen.


[Beitrag von B.Peakwutz am 06. Sep 2011, 18:20 bearbeitet]
menime
Inventar
#159 erstellt: 06. Sep 2011, 18:28
du immer mit deinem linearen Gedöhns
Ich glaube dir würden zwei DD9512 im GG Spaß machen
B.Peakwutz
Inventar
#160 erstellt: 06. Sep 2011, 18:34
Das möchte ich nicht ausschließen. Dann aber als D4, dass ich auf 16 Ohm komme Wird aber vermutlich am Preis scheitern
cwolfk
Moderator
#161 erstellt: 06. Sep 2011, 18:44
Hau doch nen 30cm langen 7cm Port in das GG => Abstimmung um 25Hz. Unter Klangmenschen soll das manchmal helfen
B.Peakwutz
Inventar
#162 erstellt: 06. Sep 2011, 19:05
Ihr seid beide doof
emi
Inventar
#163 erstellt: 06. Sep 2011, 21:22

cwolfk schrieb:
Hau doch nen 30cm langen 7cm Port in das GG => Abstimmung um 25Hz. Unter Klangmenschen soll das manchmal helfen :prost



Tut es. Ist geil
B.Peakwutz
Inventar
#164 erstellt: 12. Sep 2011, 10:08
Hi,

ich habe mich jetzt dazu entschlossen anstelle bei den Coaxen (immernoch kein Dreher gefunden) bei den Doorboards weiterzumachen.

Ich liebe den Moment in dem man realisiert, dass man das was man gerade dabei ist zu tun bei anderen Leuten vor nicht allzulanger Zeit noch als "Krank" empfunden hat.

Ich habe erstmal den Stoffteil der Verkleidung rausgebrochen, das geht mit einem großen Schlitz-Schraubendreher echt gut. Auch das Ablagefach wurde entfernt, es ist nur geschraubt.
Dann habe ich angezeichnet, wo ich das Doorboard reinlaminieren möchte und (zum größten Teil) mit der Stichsäge + Metallsägeblatt ausgesägt.
EDIT: Ich bearbeite natürlich beide Seiten parallel, aber ich denke, die Fots von einer Seite reichen erstmal ; )

SDC14252 SDC14253 SDC14254 SDC14255

Morgen geht es weiter. Dann wird es an die Tür geschraubt und die Panscherei geht los. Leider warte ich immernoch auf eine Glasfasermattenlieferung von einem Forenmitglied


[Beitrag von B.Peakwutz am 12. Sep 2011, 10:11 bearbeitet]
'Alex'
Moderator
#165 erstellt: 12. Sep 2011, 10:13
Aus persönlicher Erfahrung, versuche so viel wie Möglich aus Holz zu bauen! Die DBs bei Stefan sind wir eigentlich schon recht sinnvoll angegangen, ähnlich würde ich auch bei einem neuen Projekt verfahren!

Gruß Alex
B.Peakwutz
Inventar
#166 erstellt: 12. Sep 2011, 10:18
Danke für den Tip! Ich hatte eventuell überlegt eventuell eine 3 oder 5mm HDF- Platte bzw Plättchen mit einzuarbeiten. Der Form halber sollte es aber außen weitestgehend aus GFK entstehen. Es sind meine ersten Gehversuche auf dem Gebiet, daher bin ich da doch etwas unentschlossen

EDIT: die Alternative währe dass ich das reine GFK-Gehäuse innen mit Gewindestangen verstebe.


[Beitrag von B.Peakwutz am 12. Sep 2011, 10:20 bearbeitet]
'Alex'
Moderator
#167 erstellt: 12. Sep 2011, 10:34
Ich habe ja die "Bodenplatte" an die Form der Tür laminiert um das komplette Volumen auszunutzen:

Doorboardbau

Doorboardbau

Obendrauf haben wir dann mit Holz die Grundform vorgegeben

Doorboardbau

und mit Formvlies und Draht die Form gegeben und laminiert:

Doorboardbau

Doorboardbau

Doorboardbau

So haben wir wirklich fast das komplette Volumen ausgenutzt, aber auch zu 3. 2 Wochen lang im Schnitt sicher 4h am Tag gearbeitet!

Bei Stefan ging alles deutlich schneller, wir haben möglich viel mit Holz gearbeitet:







Anschließend bespannt und geharzt:





Mitlerweile sind die Türen schon weitestgehend gespachtelt und müssen noch sauber geschliffen werden, alles in allem sinds sehr, sehr stabile Boards geworden mit deutlich kleinerem Zeitaufwand. Allerdings auch nur mit ca 1/3 Volumen.

Gruß Alex
B.Peakwutz
Inventar
#168 erstellt: 12. Sep 2011, 11:50
Die Fotos aus Stefans Thread kenne ich, deiner ist mir irgendwie noch nciht über den Weg gelaufen. Ahtte zwar mal bei deinen letzten Beiträgen geschaut, aber du schreibst derart viel...

Ich habe es trotzdem ähnlich vor, wie du es gemacht hast. Ich vermute da auch eine Gewichtsersparnis?

Leider habe ich das Problem, dass ich zum Basteln immer ein Stück fahren möchte. Ich stelle mit in Frankfurt nicht auf die Straße und fange an, meinen Octavia zu zerlegen ; )
'Alex'
Moderator
#169 erstellt: 12. Sep 2011, 13:27
Ich war auch einfach seit längerer Zeit nichtmehr aktiv, da mein Wagen nur steht bzw zZ ausgeschlachtet wird.
Hier ist der Thread, inkl. auführlicher Bebilderung des DoBo- Baus. Falls du die 15 Seiten nicht komplett lesen willst oder sonst noch fragen hast, gerne PM.

Meine Doorboards sind definitiv schwerer als die von Stefan, allerdings auch einfach bauarbedingt ( 3 bzw 5 Türer) größer!

B.Peakwutz
Inventar
#170 erstellt: 15. Sep 2011, 18:59
Bei mir ging es weiter, aber zunächst ein großgeschriebenes, dickgedrucktes, kursives und unterstichenes "Danke!" in einer eigenen Textzeile ohne Nachbarn an 'Alex' für seinen Beistand beim GFK-Zeug!:

DANKE!

Jetzt zu meinen Machungen:

Ich habe die TMT-Aufnahmen wieder entfernt und einige Alubutylfetzen runtergerissen. Dann habe ich die Tür mit Kreppband abgeklebt, die modifizierten TVK wieder angeschraubt und in diesen mit Kreppband die spätere Form der unteren Schale des Gehäuses vorgegeben. Darauf habe ich dann noch einlagig und lückenlos Paketband geklebt.

Der Grund für die Klebebandorgie war, dass ich verschiedene Tips kombiniert habe. Ich habe gelesen, dass sich das Kreppklebeband mit dem Harz vollsaugt und Teil des Formstückes wird, aber sich mit diesem leicht wieder ablöst. Von anderer Seite habe ich gehört, dass Paketklebeband beständig ist gegen das Harz und sich letzteres im Ausgehärteten Zustand gerne von der glatten Oberfläche löst. Also habe ich überall mindestens 2 Lagen Maler Hochkrepp und eine Lage Paketklebeband. Die Dauer für das Demontieren und Montieren der TVK sowie Abkleben hat ca. 4 Stunden in Anspruch genommen, wobei ich auch recht genau gearbeitet habe.

Dann ging es ans Eingemachte. Die Glasfasermatte wurde nach Tips von verschiedenen Leuten zerrupft aufgepinselt. Dabei ist es wichtig die einzelnen Flicken vom inneren zum äußeren Rand zu bestreichen und dann nochmal anzutupfen, dass sich keine Luft drunter sammeln kann. Dabei muss man penibel darauf achten, dass wirklich jede einzelne Glasfaser auf dem Untergrund klebt. Ich musste leider die Erfahrung machen, dass sie sobald das Harz ausgehärtet ist, störrisch nach oben stehen und riesen Luftblasen und Unebenheiten auf den anderen Lagen provozieren.
Nach 3 Lagen war es mit dann dick genug und ich habe es über Nacht aushärten lassen.

Am nächsten Morgen haben ich die Schale aus der Tür gerissen mit dem erfreulichen Ergebnis, dass sich fast ohne Mühe die Lage Paketband von dem Malerkrepp gelöst hat. Da ich bei der ersten Tür noch die untere "Niesche" ans Volumen anbinden wollte, gab es da ein paar Probleme, sowohl beim Abkleben als auch beim Harzen, sowie beim "Rausreißen". Daher habe ich beschlossen diese Niesche bei der zweiten Tür einfach zu überbrücken. Das hatte sich als sehr gute Idee herausgestellt und ich hab ca. 1 Stunde insgesamt gespart im Gegensatz zur Fahrertür. Für das Laminieren habe ich insgesamt 5 Stunden gebraucht. Bei der zweiten Tür habe ich große Passstücke aus der Glasfasermatte ausgeschnitten und den Rand durch abreißen ausgefranst. Auch das war eine sehr gute Idee, weniger abstehende Glasfasern, weniger Luftblasen schnelleres Voranschreiten.

Das Laminieren an der Tür war überhaupt kein Problem. Die Stückchen sind nicht heruntergerutscht und alle Ecken waren gut im Davorsitzen zu erreichen. Ich hätte mich auch nicht getraut die Tür abzuschrauben ; ).

Ich habe nicht darauf geachtet, dass man das Harz nur ab +18°C verarbeiten darf, daher durfte ich bei der zweiten Tür auch eine ganze Weile warten, bis die erste Schicht am auspolymerisieren war. Aber dann ging es ruckzuck. Dadurch, dass sie sich aufgeheizt hat und die Reaktion gestartet ist, sind die Lagen die ich drauflaminiert habe auch normalschnell ausgehärtet. Ich habe die zweite Schale auf der Beifahrertür heute schon entfernt.

Alles in Allem bin ich so weit gekommen, wie ich es vorhatte. Das irgendwann entstehendeVolumen würde ich auf recht genaue 6L schätzen.

Impressionen:
SDC14264 SDC14265 SDC14266 SDC14267 SDC14268 SDC14269 SDC14270 SDC14271 SDC14272 SDC14273

Eventuell ganz interessant, die aktuell ungefähren Ausgaben:

- Zwei gebrauchte Türverkleidungen: 85€
- ca. 1,5m² Glasfasermatten mit 450g/m²: geschenkt von "emi" - Dankeschööön : )
- 6 Pinsel von 1"bis 2,5": 6€
- genau 2L Harz + Härter: 20€
- eine halbe Rolle Paketklebeband und ca. 50m Hochkrepp in verschiedenen Breiten für 5€

EDIT:

So geht es als nächstes weiter:
- Schalen bearbeiten, insbesondere die Fahrerseite
- Gedanken um Streben machen (wie einarbeiten, was, wohin)
- Ringe besorgen (vermutlich zweiteilige Stahlringe für 16er, wenn sich jetzt endlich mal ein Dreher findet -_-)
- obere Schale anfertigen und die beiden irgendwie miteinander verbinden.

Puh, was das für eine Arbeit wird xD


[Beitrag von B.Peakwutz am 15. Sep 2011, 19:36 bearbeitet]
'Alex'
Moderator
#171 erstellt: 15. Sep 2011, 20:37
Schaut doch schonmal echt gut aus!

Welche Niesche meinst du?

Hast du schon einen genau Plan, wie das ganze Konstrukt aussehen wird? Willst du die Schale dann an die TVK anlaminieren?


- Gedanken um Streben machen (wie einarbeiten, was, wohin)


Wir haben die einlaminiert und verschraubt, kann ich nur weiterempfehlen.

Ich bin gespannt wie du weiter vorgehst.

Gruß Alex
B.Peakwutz
Inventar
#172 erstellt: 15. Sep 2011, 20:52
Die TVK hat hinter der unteren Kante einen Holraum mit einer Tiefe von ca. 3-4cm. Diese Niesche meine ich. Sieht man auf den Bildern schlech. Die Unterseite vom Laminat hängt auf der Fahrerseite drin und auf derBeifahrerseite nicht. Ich kann gerne die Tage noch ein Bild einstellen oder es in einem vorhendenen anzeichnen.

Wie das später aussehen wird weiß ich eigentlich sehr genau, ist aber kompliziert zu erklären. Lediglich wegen der TMT-Aufnahme mache ich mir Gedanken. Es sollen jedenfalls 16er verbaut werden, am Besten mit an"clips"baren Seniorenschutz. Dabei möchte ich einen Stahlring ins Laminat mit einbinden auf den auch der TMT geschraubt wird und einen anderen, dünneren welcher den Korbrand vom TMT verdeckt und diesen auch festklemmt.
Die letztendliche Form wird von Formvlies (oder Formbettlaken) bestimmt. Eventuell kommt auch Hasendraht o.Ä. zum Einsatz um noch einen Liter rauszuholen.

Jedenfalls habe ich irgendwie vor Ober - und Unterschale getrennt zu behandeln, damit ich außen eine sauber Form behalte und innen dicker laminieren kann. Allerdings bereitet mit das spätereZusammenfügen Kopfzerbrechen. Ich habe zwar schon eine Idee, aber ob das Klapt, das weiß keiner...

Wenn man sich den unteren Teil der TVK ansieht, dann wird der nahezu komplett als GG umgebaut. Am vorderen Teil und unten werde ich das Vlies unter die Abdeckung des Stufachs klemmen und oben endet es in dem Schlitz wo Stoff und Kunststoff aufeinandertreffen. Hoffe, es ist verständlich.

SDC12089


'Alex' schrieb:
(...)Ich bin gespannt wie du weiter vorgehst.(...)


Und ICH erst
'Alex'
Moderator
#173 erstellt: 15. Sep 2011, 20:57
Wegen dem Übergang hatte ich dich ja "vorgewarnt". Da habe ich mir enorm schwer getan!

Welchen TMT willst du eigentlich verbauen?

Gruß Alex
B.Peakwutz
Inventar
#174 erstellt: 16. Sep 2011, 06:49
Deine Vorwarnung war auch gut, einen Notfallplan habe ich. Die Ränder der unteren Schalen stehen meistens etwas über den Rands der TVK. Das werde ich auf ca. 1cm auffüllen oder abschleifen. Wenn ich das Ablagefach und die Stoffverkleidung darauf schraube und Vlies drunterklemme, presst es das Vlies auf das überstehende Laminat und ich kann es einharzen.

Eine Alternative ist sich mit Draht die Endform zu biegen und darauf dann von hinten nach vorne Glasfasermatten draufzulaminieren. Da kommt man hinten noch innen hinein und vorne kann man durch das Einbauloch vom LS arbeiten. Das hätte auch den Vorteil, dass man recht gut Streben einarbeiten kann. Aber so weit bin ich noch nicht ; )

Um TMT habe ich mir noch keine Gedanken gemacht. Erstmal sehen, was ich da für ein Volumen rausholen kann.
cwolfk
Moderator
#175 erstellt: 16. Sep 2011, 06:56
Sieht sehr gut aus!

Wenn du das zu Ende hast fang ich vielleicht auch selber mal sowas an Was vernünftige Gehäuse für TMT angeht kann ich nach Fertigstellung meiner Fußraum-BRs im Moment nur wieder bestätigen, dass es sich lohnt!

Hast du auch schon übers Finish nachgedacht? Ich könnte bei mir sogar Vollholzgehäuse auf die TVK bauen, kann mir aber garantiert keinen Sattler leisten.
B.Peakwutz
Inventar
#176 erstellt: 16. Sep 2011, 06:57
Wird geledert : )
'Alex'
Moderator
#177 erstellt: 16. Sep 2011, 07:33
Solche Teile zu beziehen ist garnicht soo schwer. Carsten alias MR. Woofa hilft bei seiner Seite mit der Komponentenwahl und sicher auch mit einigen persönlichen Tipps, wenn du/ihr euch unsicher beim Vorgehen seid.

Gruß Alex
emi
Inventar
#178 erstellt: 16. Sep 2011, 07:56
Schaut super aus! Ich wette du wirst begeistert sein.
Ich wars zumindest als ich auf geschlossene Gehäuse umgestiegen
bin.
B.Peakwutz
Inventar
#179 erstellt: 24. Sep 2011, 17:54
Heute habe ich angefangen die verhunzte Fahrerseitenschale zu bearbeiten.
Dazu habe ich die Luftblasen mit einem dremelartigem Gerät aufgedremelartigt und die überstehenden Glasfasern gestutzt.
Anschließend habe ich in der Mitte und auf dem Grund der Vertiefung zwei Lagen Glasfasermatte und ein Wenig Dreck auflaminiert. Die Seiten kommen im Laufe der nächsten Tage dran.
Auch werde ich bei der Anderen Seite noch 2 Lagen Glasfasermatten zusätzlich auflaminieren, dann hätte ich auf jeder Seite 5 Lagen.
Das sollte wohl reichen, oder? Ich überlege auch noch zusätzlich Aluprofile einzulaminieren.
Des Weiteren muss ich mir noch Gedanken machen, wie ich das Doorboard später an der Tür festbekomme. Ich würde es gerne besser verschrauben als mit den originalen Halterungen der Türverkleidung.
Zusätzliche Kosten sind bisher nicht entstanden, da es sich um Reste der vorherigen Auflistung gehandelt hat.

SDC14303 SDC14304 SDC14305


[Beitrag von B.Peakwutz am 24. Sep 2011, 17:55 bearbeitet]
emi
Inventar
#180 erstellt: 24. Sep 2011, 19:02
Ich würds mit Nietmuttern machen. Eine spezielle Zange
braucht man nicht zwingend. Hab ich mir aber gekauft (ist
doch um einiges bequemer). Kostet allerdings gut 40-50€.

images?q=tbn:ANd9GcQsPGA1CRyrYw2RL33vqGrabSr834vKPWYUdOaYtaZQwWjhVBsS
Beispiel_Nietmutter%20_02
B.Peakwutz
Inventar
#181 erstellt: 24. Sep 2011, 19:05
Die habe ich schon ; ) Außerdem habe ich schon verschiendene Versuche durchgeführt. Wollte dazu einen kleinen Erfahrungsbricht schreiben, wenn das Projekt gelaufen ist.

Eine Solche besitze ich: http://www.ruhr-werk...0/20358-DSC01687.jpg


Dennoch hilft mir das nicht wirklich weiter


[Beitrag von B.Peakwutz am 24. Sep 2011, 19:37 bearbeitet]
emi
Inventar
#182 erstellt: 24. Sep 2011, 19:45
Wieso hilft das nicht weiter?

Damit bekommst du die TVK wirklich bombenfest verschraubt.
Und wenn du schon eine solche Zange hast, was gibts da noch
zu überlegen?
strahlemanni
Stammgast
#183 erstellt: 25. Sep 2011, 20:14
Ich hab mein Dobo auch mit 3x M6 Nietmuttern zusätzlich verschraubt. Was einfacheres gibts nicht M Schrauben in den AGT zu schrauben.
B.Peakwutz
Inventar
#184 erstellt: 26. Sep 2011, 06:18
Das ist soweit schon klar, aber ich weiß nicht, wo ich bei dem Gahäuse die Schrauben ansetzen soll, man soll sie ja hinterher nicht sehen. Ich kann eine direkt hinter den Lautsprecher setzen, aber weiter ins Gehäuse rein komme ich nicht.
Aber da wird mir hoffentlich auch noch etwas einfallen ; )
emi
Inventar
#185 erstellt: 26. Sep 2011, 07:42
Also entweder dahin, wo man sie nicht sieht, wenn die
Tür zu ist:

260920111992

bzw. in das Gehäuse rein (da sind bei mir auch noch 2 Stück).
Eine Hinter den TT (wie du schon sagtest) und eine so weit
nach hinten in das Gehäuse rein, dass du die bequem noch
erreichen kannst. In meinem Gehäuse kann ich bis hinten
durch fassen. Da kommt es natürlich wieder auf die Größe an

Sonst hättest du noch die Möglichkeit es unten hinter einer
verdeckten Kante zu verschrauben.

260920111993

Liebe Grüße,
Tim
B.Peakwutz
Inventar
#186 erstellt: 26. Sep 2011, 08:33
Durchaus inspirierend! Danke : )
strahlemanni
Stammgast
#187 erstellt: 26. Sep 2011, 21:50
Also vorne sichtbar würde ich die Schrauben nicht machen.

Entweder du machst auf der Vorderseite des Dobos eine Art Inlay. Hinter dem Inlay kannst du dann Schrauben verstecken die z.b. durch eine Art Holztunnel das Dobo auf die Tür schrauben. Oder du machst wie schon gesagt die Schrauben ins Dobo. Zwei so das du hinter dem TMT leicht ran kommst und eine so das du durch die Öffnung noch mit ner Ratsche und nem Schlüssel hinkommst.

P1030358
P1030359
B.Peakwutz
Inventar
#188 erstellt: 05. Okt 2011, 01:33
Hi,

ich öchte mich auch mal wieder melden. Dass sich ein Eichhörnchen mühsam ernährt ist bekannt und dass der Carhifianer ebenso seine Mühen hat auch. Deswegen geht es nur in kleinen Schritten vorwärts.

Die wichtigste Änderung, die es gegeben hat, sind neue Sitzschoner:

SDC14326

Bei meinen Doorboards ist nicht allzuviel passiert.
Ich habe meinen Frästisch ausgepackt und Ringe angefertigt aus je 2 Stück 15mm Siebdruckplatte. Diese habe ich mit Montagekleber veklebt und zusätzlich mit jeweils 6 Schrauben verschraubt.
Die unteren Wannen habe ich von sinnlosen überstehenden Teilen befreit und mit Heißkleber an den TVK befestigt. dabei habe ich festgestellt, dass sich die Teile auch beim Einhalten der Verabeitungstemperaturen und Härtermengen verziehen. So sind teilweise Spalten von bis zu 1cm entstanden.
Diese werde ich von hinten mit einer Holzspäne/Harzpampe ausgießen.

SDC14319 SDC14321 SDC14322 SDC14324 SDC14325

EDIT:

Bisher: 116€
-Billig-Heißklebepistole inkl. 2 Stangen Kleber (komplett aufgebraucht) 6€
-4 Stück Siebdruckplatte 20cmx20cm, 15mm Stark 7€
-Guter (teurer) UHU-Montagekleber (auch für ALU-Streben in den Türen) 12€
-12 Senkkopfschrauben 3x25 - 20er Pack 2€
Macht bis jetzt: 143€


[Beitrag von B.Peakwutz am 05. Okt 2011, 02:01 bearbeitet]
emi
Inventar
#189 erstellt: 05. Okt 2011, 08:56
Schicke Sitzauflagen. Irgendwie passen sie in den Oktavia
cwolfk
Moderator
#190 erstellt: 05. Okt 2011, 09:01
Findet du diese Auflagen schön? Oder gar bequem?

Und wieso schläfst du um solche Uhrzeiten nicht, wie normale Menschen?
'Alex'
Moderator
#191 erstellt: 05. Okt 2011, 10:48
Der Heißkleber dienst doch nur der Fixierung, oder? Den Ring musst du doch sowieso harzen und/oder spachteln, dann kannst du dir die Mühe mit der "Pampe" sparen.

Gruß Alex
B.Peakwutz
Inventar
#192 erstellt: 05. Okt 2011, 11:26
Die Auflagen gefallen mir nicht, aber die sind so abartig, dass die schon wieder geil sind Mal sehen, ist auf jeden Fall angenem luftig am Hintern ; )

Der Heißkleber dient (wie jeder Kleber ) zur Fixierung. Ich wollte die untere Schale fest an der Türpappe "angießen".
Danach wollte ich eine Trennschickt auf den Rand der Schale aufbringen (vermutlich Frischaltefolie), den Ring mit dem Taschenteil darauf fixieren, mit Formvlies bespannen (wegen der Schichtdicke), das einharzen, abnehmen und von hinten mit Glasfasermatten auslaminieren. Die Türtasche möchte ich, wenn es möglich ist, wieder raustrennen.
Danach hab ich mehrere Möglichkeiten die beiden Teile dauerhaft miteinander zu verbinden. Entwerde ich klebe sie stumpf mit Montagekleber zusammen oder ich hole noch ein Wenig Volumen raus und klebe auf die Kante, die die Teile später verbinden soll einen 1cm dicken Schaumstoffstreifen. Den kann ich dann harzen und die Vorderseite mit etwas Druck darauf "anhärten" lassen.
'Alex'
Moderator
#193 erstellt: 05. Okt 2011, 11:36

er Heißkleber dient (wie jeder Kleber ) zur Fixierung


Nur mit dem Unterschied, dass man mit Heißkleber keine wirkliche Verbindung, mit Sikaflex aber bombenfeste Verbindungen schaffen kann

Aber ansonsten gehst du ja offensichtlich einen sinnvollen Weg

Gruß Alex
B.Peakwutz
Inventar
#194 erstellt: 21. Okt 2011, 21:28
Bei den Türverkleidungen hat sich leider kein Fortschritt ergeben. Dazu fehlt aktuell einfach die Zeit und Temperaturen >18°C ; )
Notfalls werde ich irgendwann in der Wohnung weiterlaminieren

Mein P88 habe ich leider halb gehimmelt, es wird die Tage aber von der Reparatur zurückkommen. Irgendwie habe ich es geschafft die TMT-Endstufe an den LS-Ausgängen kurzzuschließen und nun ist die Cinchmasse und ein IC vom Radio gestorben...
Aktuell ist mein treues 788er Clarion-Ersatzradio wieder in Betrieb.

Des Weiteren habe ich endlich mal ein paar Minuten gefunden um mit dem ATB PC Pro und Laptop rumzuspielen.
Die Korrekturkurve der internen Soundkarte habe ich erstellt und dann als ersten Schritt 3 Vergleichsmessungen mit den selben Einstellungen von den internen Lautsprechern gemacht. Zu meiner Freude sind die Kurven (1/6Oct Glättung) fast deckungsgleich. Ich vermute, bei höherer Lautstärke wird die Messung noch genauer. (Das soll mal einer mit dem AS-Messsystem nachmachen):
ATB PC Pro 3x identische Einstellungen
Weitere Übungs-Messungen in diversen Autos folgen am Wochenende.

Ich habe so wie es aussieht nun endlich einen zuverlässigen Dreher gefunden, damit es an der Selbstbau-Coax Baustelle weitergeht. Der letzte (und der dritte!) hatte sich nach einem sehr selbstbewussten "Ich drehe dir ALLES" nach langer Zeit mit einer Absage gemeldet. Die Zeichnungen werde ich morgen übergeben.

Außerdem habe ich vor alle Endstufen rauszuwerfen und andere zu testen. Welche das sind, möchte ich nocht nicht verraten. Die entsprechende Verkabelung habe ich heute bei meinem Händler besorgt.

In Planung sind auch neue TMT. Ich habe heute ein Pärchen Gladen-TMT nicht stehen lassen können ; ) Mein Händler sagt, ich bin vermutlich der Erste, der in Deutschland mit diesen TMT rumfährt. Sie sind eine Weiterentwicklung der AudioSystem TMT aus dem Radion und X-Ion-System. Die Bezeichnung hab ich natürlich mal wieder nicht im Kopf. Bisher sind auch im Netz keine Infos verfügbar. Sind gestern erst frisch angekommen ; )


[Beitrag von B.Peakwutz am 21. Okt 2011, 21:32 bearbeitet]
B.Peakwutz
Inventar
#195 erstellt: 24. Okt 2011, 19:25
Wie erwähnt kamen das Wochenende einige kleine Veränderungen.

Die TMT stammen aus dem Gladen RS-System und sind wie erwähnt eine Weiterentwicklung der AudioSystem TMT aus dem Radion und X-Ion-System. Sollte ich wirklich der Erste in Deutschland sein, der mit den Dingern rumfährt, bin ich definitiv auch der Erste, bei dem sie gestunken haben

Eine Klangbeschreibung möchte ich aber noch nicht abgeben, da sie zur Zeit noch nicht eingespielt sind und auch nicht optimal verbaut.
Sie sind übrigens mit 3 Ohm angegeben und sind neu weicher aufgehängt als die entsprechenden neuen AudioSystem TMT. Der Korb ist identisch (andere Farbe) und der Magnet hat die gleichen Dimensionen. allerdings fallen die Polplatten ein Wenig dünner aus und der Magnetschutz ist anders. Es ist eine winzige Polkernbohrung vorhanden.
Besonders gut gefällt mir die Optik (und Haptik) der Dustcap!

SDC14368 SDC14369 SDC14370 SDC14371 SDC14372

Als die TMT getauscht waren, kamen die HT- und TMT-Endstufe raus. Auf Wiedersehen Zeus 7, auf Wiedersehen Protovision 264!
Willkommen Blaupunkt BSX 120 und Blaupunkt BSX 160!

SDC14377

EDIT: Jeah, 2000 Beiträge!!!!


[Beitrag von B.Peakwutz am 24. Okt 2011, 19:29 bearbeitet]
'Alex'
Moderator
#196 erstellt: 24. Okt 2011, 19:48
So ne BSX hab ich ja auch noch.. wobei ich die wirklich primär am HT einsetzten würde.

Gruß Alex
B.Peakwutz
Inventar
#197 erstellt: 24. Okt 2011, 19:54
2x 32W und 2x42W an 4Ohm sind nicht der Knaller, das stimmt. Werde mal mit einem Oszi gucken, wann die an die Grenze geraten.

Aber erstmal bin ich froh, dass es so sehr gut läuft
cwolfk
Moderator
#198 erstellt: 24. Okt 2011, 20:12
Sollte die Lebensdauer deiner TMT erhöhen xD Schönen Gruß an Charlie!

Auch mit wenig Leistung geht was, eknnst du ja ^^
emi
Inventar
#199 erstellt: 24. Okt 2011, 20:29
Hi

warum der tausch auf die ??

Liebe Grüße,
Tim
B.Peakwutz
Inventar
#200 erstellt: 24. Okt 2011, 20:30
In erster Linie um zu gucken, mit wie wenig Leistung ich klarkommen kann. Außerdem wollte ich die durchaus sehr feinen Blaupünktchen eh mal testen
emi
Inventar
#201 erstellt: 24. Okt 2011, 20:40
Na dann bin cih mal gespannt was du dazu sagst.
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 8 9 10 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
(?)Octavia - Übersichtliche Zusammenfassung "Tagebuch"
B.Peakwutz am 24.07.2010  –  Letzte Antwort am 13.05.2014  –  24 Beiträge
Winter-Octavia von DerSensemann
DerSensemann am 07.01.2007  –  Letzte Antwort am 01.03.2007  –  11 Beiträge
Golf 6 S(Q)PL - 1. Etappe fertig - Neue Baustellen
ErikSa91 am 07.10.2016  –  Letzte Antwort am 30.08.2017  –  70 Beiträge
[Pug 106 II] Kofferraum fertig
sun_ am 03.11.2005  –  Letzte Antwort am 07.11.2005  –  4 Beiträge
Golf 1 Cabrio, Winterprojekt fertig!
miglaz18 am 23.06.2010  –  Letzte Antwort am 25.06.2010  –  21 Beiträge
Einbau Fertig, ideenlos für Finish
Mario_D am 18.10.2010  –  Letzte Antwort am 18.10.2010  –  2 Beiträge
skoda octavia, mein umbau *G* aktuell: kofferraumverbau
lucky-strike-at am 05.06.2010  –  Letzte Antwort am 25.01.2011  –  28 Beiträge
Zack: fertig! :)
Venom am 02.04.2005  –  Letzte Antwort am 05.06.2005  –  53 Beiträge
Neue Anlage DD
Aviras am 20.01.2010  –  Letzte Antwort am 30.01.2010  –  78 Beiträge
[Skoda Octavia 1U] : Lanzar Optidrive/Aktuell :3 wege aktiv ,es läuft
Wild_Weasel am 05.05.2007  –  Letzte Antwort am 12.08.2008  –  63 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.003 ( Heute: 23 )
  • Neuestes MitgliedWoody80
  • Gesamtzahl an Themen1.386.574
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.408.748