Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 10 . 20 . 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 . 40 . 50 . 60 . 70 .. 100 .. Letzte |nächste|

Oppo BDP-103 und 105

+A -A
Autor
Beitrag
eder66
Ist häufiger hier
#1569 erstellt: 01. Apr 2013, 11:51
@,lustiger_stiefel,
Welches Programm benutzt du zum entpacken?
Danke
Mfg
lustiger_stiefel
Inventar
#1570 erstellt: 01. Apr 2013, 12:48
@eder,
hast`ne PM.
DerSchatten2
Ist häufiger hier
#1571 erstellt: 01. Apr 2013, 15:08
Gäbe es eine Möglichkeit eine Festplatte intern anzuschließen? Ist auf dem Motherboard ein USB-Anschluss vorhanden?
Klar, der Oppo ist kein HDD Recorder aber auch kein reiner BluRay-Player. Und alle Media-Geräte die ich kenne haben in der Regel auch eine Festplatte eingebaut. (siehe Popcorn)

Wie gesagt, würde ich das Gerät gerne als Mediaplayer nutzen. Also es sollten alle gängigen Formate (AVI, MPG, IMG, VOB) abspielbar sein. Und wenn das nur mittels externer Festplatte geht, stört mich das auch weniger.

Ist diese Liste hier noch aktuell: Unofficial OPPO BDP-103 Frequently Asked Questions
Ist das korrekt das der OPPO keine IMG bzw. ISO Dateien direkt abspielen kann?
Wie sieht es mit VOB, also DVD Dateien aus?


[Beitrag von DerSchatten2 am 01. Apr 2013, 15:13 bearbeitet]
Honda_Steffen
Inventar
#1572 erstellt: 01. Apr 2013, 15:46
Dann haettest du dir lieber den Oppo Vorgänger holen sollen. Mit der passenden Firmware konnte man da sogar 3D isos von Platte spielen.

Ist jetzt alles vorbei.
Tweety74
Stammgast
#1573 erstellt: 01. Apr 2013, 18:53

Honda_Steffen (Beitrag #1566) schrieb:
...
Hatte das mit Bd live auf aus schon beim Vorgänger gelesen, der macht das naemlich auch.

Scheint also ein Oppo Problem zu sein.


Also, bei meinem alten LG-Player gab es einige BD`s, die nur (richtig) liefen, wenn ich DB-Live ausgeschalten habe (X-MEN: EE lief aber). Ich denke eher, dass da bei BD-Live wieder jedes Label sein eigenes, nicht-normkonformes Süppchen kocht (wie beim Kopierschutz auch) und manche Player halt mit manchen Disc`s einfach Probleme machen...
Bisher liefs beim Oppo, aber ich glaub, wenn ich das Ausschalten muß, ist das auch kein Drama, BD-Live hatte bisher noch keinen Mehrwert...
DerSchatten2
Ist häufiger hier
#1574 erstellt: 01. Apr 2013, 19:15

lustiger_stiefel (Beitrag #1546) schrieb:
Falls die HDMI-Eingänge des TV mal knapp werden sollten, könntest Du die Dreambox oder die PS3 auch an den Oppo anschließen per HDMI.


Kann der OPPO das HDMI Singal durchschleifen auch wenn er abgeschalten ist und den Ton über den optischen Ausgang ausgeben?
lustiger_stiefel
Inventar
#1575 erstellt: 01. Apr 2013, 19:49
@Schatten
Nein, das kann der Oppo nicht.

Und zu Deinen anderen Fragen: Hinten sind zwei USB-Anschlüsse, da kannst Du externe Festplatten anschließen. Die Seite, die Du verlinkt hast ist hyper-aktuell. Man bezieht sich dort ja bereits auf die aktuelle Beta-Firmware, die einige Einschränkungen aber auch Erweiterungen mit sich bringt. Die Formate, die der Oppo beherrscht, sind dort alle aufgeführt.

Für mich ist der Oppo in erster Linie ein Universal Player für BD, DVD-A, SACD, CD. Das mit dem Media Player nehme ich als nettes Feature gern dazu.
lustiger_stiefel
Inventar
#1576 erstellt: 02. Apr 2013, 17:34
Für uns Oppo BDP-103/105EU-Besitzer gibt es jetzt auch die schon erwähnte Beta-Firmware

Update

1. Eindruck... AVCHDs funktionieren noch Müssen aber mit tsMuxeR erstellt worden sein. Also einfach den Inhalt einer BD in einen AVCHD-Ordner kopieren, das funktioniert nicht mehr (Hab so eine AVCHD auch hier). Damit kann ich leben!

2. Eindruck.... DSD-Files abspielen funktioniert! Das ist ein echter Mehrwert für mich. Wenn man bedenkt, was man so für DSD-fähige DACs ausgeben müsste.

Danke Oppo!


[Beitrag von lustiger_stiefel am 02. Apr 2013, 19:18 bearbeitet]
Mickey_Mouse
Inventar
#1577 erstellt: 02. Apr 2013, 21:54
da der Oppo mit der "alten" FW für mich als Medienplayer eh nicht brauchbar ist/war und man sich vor den Updates ja auch nicht ewig drücken kann (wenn man das Teil als "richtigen" BD-Player einsetzen möchte), habe ich auch gerade die Beta FW aufgespielt.

Nur soviel: bei drei von drei Filmen (360, Agent Hamilton 2 und Eine Nacht in New York) spielt er die "BD auf NAS" auch ohne zusätzliche Konvertierungen ab. Allerdings hat sich das Procedere geändert. Man muss eins/das erste(?) *.m2ts anwählen und der Hauptfilm startet. Allerdings ohne Menü und Extras (was den Oppo wiederum für mich als Medienplayer unbrauchbar macht...).

Bei DSD Files weiß ich (leider) nicht, wie ich die auf Platte bekommen soll und ansonsten habe ich noch keine sensationellen Verbesserungen feststellen können (Lip-Sync macht der AVR).

Nur ist mir beim nichtmal 1/2 stündigen Test die Kiste zweimal abgeschmiert. Einmal hat er nach "Stop" während der Wiedergabe eines m2ts vom NAS nur noch mit dem Kreis gedreht und "Loading..." angezeigt (nur aus/an hat geholfen) das andere Mal hat er beim Abspielen einfach gestoppt (wie Pause, nur dass ich nix gemacht habe). Mit etwas zurüch Spuelen und wieder Start drücken har er den Film dann über diese Stelle abgespielt.

Also alles zusammen verblasst für mich doch der Oppo Glanz ziemlich stark. Mit zwei Hängern innerhalb von weniger las 30 Minuten steht die Kiste dem verbugten Popcorn eigentlich nix mehr nach.
Ich will einen STABILEN Player, den ich nicht ständig aus- und wieder einschalkten muss, nur weil ich mal eine Tastenkombination gedrückt habe, die so nicht vorgesehen war.

Ok, man muss Oppo zugute halten, dass sie die FW eindeutig als Beta kennzeichnen, wogegen Popcorn/Syabas nach Jahren immer noch zugesicherten Eigenschaften hinterher rennt und das nicht hinbekommt.
Maastricht
Inventar
#1578 erstellt: 03. Apr 2013, 04:03
Hast du den Spieler auch gereset?

Ich warte auf die definitieve Version.

Gruss,
Jürgen
Cyber-Guy
Stammgast
#1579 erstellt: 03. Apr 2013, 06:07
Also bei mir hat sich mit der Beta-Firmware auf jeden Fall das Bildformatproblem der Vorschautrailer auf der "96 Hours - Taken 2" BD erledigt, die Trailer werden nun direkt im korrekten Bildformat angezeigt, sehr schön!
Hänger hatte ich bisher keine, der Fokus liegt bei mir aber auch auf BD- und DVD-Wiedergabe, sowie hier und da mal ein paar gerippten DVDs (als .TS oder VOB) von der Netzwerkplatte.

Gruß
Cyber-Guy
lustiger_stiefel
Inventar
#1580 erstellt: 03. Apr 2013, 06:43

Maastricht (Beitrag #1578) schrieb:
Ich warte auf die definitieve Version.


Das ist zweifellos vernünftig Ich wollte aber unbedingt das mit den DSD-Files testen. Das war mir sogar wichtiger als die AVCHD-Unterstützung, wobei erfreulicherweise meine leise Hoffnung, dass mit tsMuxeR erstellte AVCHD weiterhin funktionieren, nicht enttäuscht wurde.

Für manch anderen mag die CUE-File Unterstützung interessant sein, um seine Musik gapless abspielen zu können. Die Apple Freunde freuen sich vielleicht über die Möglichkeit, AIFF-Files wiedergeben zu können. Also das ist schon eine sehr interessante Beta.
Honda_Steffen
Inventar
#1581 erstellt: 03. Apr 2013, 07:19
[quote="Mickey_Mouse (Beitrag #1577)

Nur soviel: bei drei von drei Filmen (360, Agent Hamilton 2 und Eine Nacht in New York) spielt er die "BD auf NAS" auch ohne zusätzliche Konvertierungen ab. Allerdings hat sich das Procedere geändert. Man muss eins/das erste(?) *.m2ts anwählen und der Hauptfilm startet. Allerdings ohne Menü und Extras (was den Oppo wiederum für mich als Medienplayer unbrauchbar macht...).

[/quote]



Und was ist wenn der Film aus mehreren m2ts files besteht?
MichaW
Inventar
#1582 erstellt: 03. Apr 2013, 08:29
Wenn ich das richtig verstanden habe bezieht sich das Update auf Netzwerk usw. Für mich, der Einen Film in den Player schiebt hat sich nichts verändert.
amor_y_rabia
Stammgast
#1583 erstellt: 03. Apr 2013, 09:49
Liebe Leute,

nochmal eine Nachfrage zum Unterschied 103/105: Nur der 105er wird in der Spec-Liste als Streamer/Renderer bezeichnet. Kann der 103er das nicht?

Ich finde nichts über Internet Radio. Gibt es keinen Radiodienst?

Ich will das Gerät v.a. für Audiostreming (FLACs) und CDs nutzen, BD und DVD Video sind eher Nebensache.

Besten Dank nochmal!

Stefan
masterkiller919
Ist häufiger hier
#1584 erstellt: 03. Apr 2013, 10:14

lustiger_stiefel (Beitrag #1580) schrieb:

Maastricht (Beitrag #1578) schrieb:
Ich warte auf die definitieve Version.


Das ist zweifellos vernünftig Ich wollte aber unbedingt das mit den DSD-Files testen. Das war mir sogar wichtiger als die AVCHD-Unterstützung, wobei erfreulicherweise meine leise Hoffnung, dass mit tsMuxeR erstellte AVCHD weiterhin funktionieren, nicht enttäuscht wurde.


Hast du die Beta drauf'?
Ich trau mich nicht weil ich echt viele AVCHDs mit tsMuxxer erstellt habe.
Geht das Abspielen so wie vor der Beta einfach den Ordner anklicken und der Oppo startet im Menu oder eben einfach am Anfang des Films?
Mfg
Stefan
Buff84
Stammgast
#1585 erstellt: 03. Apr 2013, 11:16
Der 103er unterscheidet sich vom 105er eigentlich nur auf der Audio-Analogseite, bzw. dem integrierten DAC sowie Kopfhöreranschluss. Die Streaming / Renderer Fähigkeiten sind identisch und das funktioniert auch soweit. Gapless Play wird aber bisher noch nicht unterstützt. Nutze das Gerät (103) für das schauen von Blu-Rays bzw. DVDs und zum Abspielen von CD, SACD und dem Streamen von FLACs. Diese Aufgaben erfüllt er bisher tadellos. Ein integrierter Radiodienst ist mir nicht bekannt, würde ich aber auch interessant finden, die Internet-Radiofunktion meines AVR ist nämlich eher unkomfortabel.


[Beitrag von Buff84 am 03. Apr 2013, 11:28 bearbeitet]
oetzi1310
Ist häufiger hier
#1586 erstellt: 03. Apr 2013, 11:34
Habe einige mkv Dateien auf Platte, macht die neue Beta da irgendwelche Probleme, oder werden sie anstandlos abgespielt ?


[Beitrag von oetzi1310 am 03. Apr 2013, 11:40 bearbeitet]
Stereo666
Ist häufiger hier
#1587 erstellt: 03. Apr 2013, 11:38
Hallo zusammen,

könnte mir mal jemand sagen ob der 103 wirklich eher anthrazit / grau ist und der 105 eher schwarz, also eher zu den üblichen schwarzen Hifi Bausteinen passt?
...ist jetzt nur eine Kleinigkeit aber auf den Bildern wird es überall nicht so richtig deutlich...

Danke
Gruß
Stereo666
babbelflasche
Ist häufiger hier
#1588 erstellt: 03. Apr 2013, 11:47

batesman (Beitrag #1532) schrieb:
OK,
ich frag mal andersrum. Wie nutzt man die gracenote Datenbank ?

Bei meinem 103er funktioniert gracenote ohne Probleme. Beim Anwählen von Audiodateien von NAS oder beim einlegen von Scheiben, werden nach wenigen Augenblicken (ich schätze mal max. 30 sec. eher weniger) Cover und andere Daten angezeigt.
Bei Filmen habe ich noch nicht darauf geachtet, da man das Cover bei Filmen ja eh in der Hülle der DVD/BD sieht ;-)
Wie es auzusehen hat sieht man auf Seite 44 der BD.
panafan1510
Inventar
#1589 erstellt: 03. Apr 2013, 12:31

Stereo666 (Beitrag #1587) schrieb:

könnte mir mal jemand sagen ob der 103 wirklich eher anthrazit / grau ist und der 105 eher schwarz, also eher zu den üblichen schwarzen Hifi Bausteinen passt?

Hallo ,
der 103 ist schwarz , hier mal ein Bild mit anderen schwarzen Geräten


[Beitrag von panafan1510 am 03. Apr 2013, 12:32 bearbeitet]
lustiger_stiefel
Inventar
#1590 erstellt: 03. Apr 2013, 12:37

masterkiller919 (Beitrag #1584) schrieb:
Hast du die Beta drauf'?
Ich trau mich nicht weil ich echt viele AVCHDs mit tsMuxxer erstellt habe.
Geht das Abspielen so wie vor der Beta einfach den Ordner anklicken und der Oppo startet im Menu oder eben einfach am Anfang des Films?


Ja, ich hab die Beta drauf. Hatte gestern etwa 5 von meinen AVCHDs, die mit tsMuxeR erstellt wurden, getestet. Alle liefen, also wie gehabt den AVCHD-Ordner anklicken. Eine AVCHD, wo ich den Inhalt einer BD praktisch 1:1 hineinkopiert hatte, läuft jetzt nicht mehr.

Eine Frage, wie bekommst Du mit tsMuxxeR AVCHDs mit Menü hin? Meine funktionierenden AVCHDs sind alle ohne Menü.



Stereo666 (Beitrag #1587) schrieb:
könnte mir mal jemand sagen ob der 103 wirklich eher anthrazit / grau ist und der 105 eher schwarz


Ich würde den 103 als anthrazitfarben bezeichnen und den 105 dagegen aus der Erinnerung heraus schwarz.

Nachtrag: Hmmm, vielleicht ist der 103 auch eher schwarz aber meine Lyngdorfs sind "schwärzer"


[Beitrag von lustiger_stiefel am 03. Apr 2013, 14:12 bearbeitet]
Stereo666
Ist häufiger hier
#1591 erstellt: 03. Apr 2013, 13:23
ok, danke für das Bild...dort sieht er ja wirklich schwarz aus...
Gruß
stereo666
outofsightdd
Inventar
#1592 erstellt: 03. Apr 2013, 14:16
Wohnkino
Und wie sieht das aus? Die Pioneer-Geräte unten sind schwarz, dagegen ist der Oppo 93 anthrazit.

Links sind Titan von Sherwood Newcastle und Yamaha ebenso ein klein wenig nebeneinander und nicht exakt gleich.

Es kommt also auf die "anderen" schwarzen Geräte eines Systems an.
panafan1510
Inventar
#1593 erstellt: 03. Apr 2013, 14:33

outofsightdd (Beitrag #1592) schrieb:

Es kommt also auf die "anderen" schwarzen Geräte eines Systems an.

da hast Du natürlich recht , da man auch eine schwarze gebürstete Alublende
nicht direkt mit schwarzem Plastic vergleichen kann .
im Vergleich Oppo 103 - Audiolab 8200ap sind bei mir beide Alublenden gleich schwarz .


[Beitrag von panafan1510 am 03. Apr 2013, 14:37 bearbeitet]
frsa
Inventar
#1594 erstellt: 03. Apr 2013, 14:43
Wenn Licht drauf fällt, wirkt er mehr anthrazit. Das kommt aber vom Material der Oberfläche.

Er hat genau die gleiche Farbe wie mein Dune oder meine Vu+. Die Dreambox und der Pio AVR wirken "schwärzer" wegen ihrer hochglanz Oberfläche.
outofsightdd
Inventar
#1595 erstellt: 03. Apr 2013, 15:31

panafan1510 (Beitrag #1593) schrieb:
...da hast Du natürlich recht , da man auch eine schwarze gebürstete Alublende nicht direkt mit schwarzem Plastic vergleichen kann...

Das Pioneer-Tape hat natürlich eine Metallfront und weil ich auch noch andere schwarze Gerätschaften besitze, würde ich die Geräte im Schwarzton von hell nach dunkel so sortieren: BDP-93 -> Yamaha-AVR -> schwarzes Sony-ES -> altes Pioneer-Hifi-Zeug und alles sind Metallfront-Geräte.

Allein bei Pioneer haben die Geräte 4 verschiedene Abstufungen von schwarz binnen weniger Jahre durchgenommen: VSX-1017 (schwarz), 1018 (etwas heller), 1019 (hochglanz) und 1122 (aktuell). Was für pingelige Naturen natürlich zum Problem wird, wenn man den alten DVD-SACD-Player (DV-600) mit einem mäßig alten AVR (VSX-1018) und einem aktuellen BluRay (BDP-450) (wohlgemerkt der gleichen Marke!) kombiniert.

Bei Sonnenlicht fällt das ohne weiteres auf, abends im Wohnzimmer stört mich mein Fall überhaupt nicht.
lustiger_stiefel
Inventar
#1596 erstellt: 03. Apr 2013, 16:42
Mein "3. Eindruck" zur Beta. SACD-Rs werden nicht mehr abgespielt. Im Display erscheint "unknown disc".
Im AVS-Forum fiel das jemandem zuerst auf. Leider ist es bei mir ebenso.
Komisch, dieses Feature wird gestrichen, dafür aber die Möglichkeit hinzugefügt DSD-Files abzuspielen.
amor_y_rabia
Stammgast
#1597 erstellt: 04. Apr 2013, 08:36

Buff84 (Beitrag #1585) schrieb:
Der 103er unterscheidet sich vom 105er eigentlich nur auf der Audio-Analogseite, bzw. dem integrierten DAC sowie Kopfhöreranschluss. Die Streaming / Renderer Fähigkeiten sind identisch und das funktioniert auch soweit. Gapless Play wird aber bisher noch nicht unterstützt. Nutze das Gerät (103) für das schauen von Blu-Rays bzw. DVDs und zum Abspielen von CD, SACD und dem Streamen von FLACs. Diese Aufgaben erfüllt er bisher tadellos. Ein integrierter Radiodienst ist mir nicht bekannt, würde ich aber auch interessant finden, die Internet-Radiofunktion meines AVR ist nämlich eher unkomfortabel.


Danke, Buff. es ist wohl zu viel erwartet, da einen kompletten Streamer zu bekommen, der dann noch radio kann. Gapless ist nicht sooo wichtig für mich, da ich die Abteiung Klassik noch nicht auf die Festplatte kopiert habe.

Du sagst "funktiniert soweit": Findest du die Funktionalität denn auch gelungen oder ist es eher ein "so lala"?

Beste Grüße,

Stefan
Buff84
Stammgast
#1598 erstellt: 04. Apr 2013, 09:05
Hallo Stefan,

soweit zufrieden bedeutet das ich bisher kaum Erfahrungen mit Netzwerkplayern hatte, ich vermisse beim Oppo jedenfalls nichts, habe aber auch keinen Vergleich. Wie das bei erfahrenen Nutzern aussieht weiß ich nicht.

Ich kann über die Fernbedienung auf Ordner zugreifen, wähle ein Album / Titel aus und er spielt in sehr guter Qualität ab. Komfortabel wäre es wenn man eine Playlist erstellen könnte, dies mache ich derzeit über Android. Dort wähle ich Titel vom NAS über BubbleUPnP aus und spiele über Oppo ab. Das ganze soll auch über PC (Foobar) funktionieren aber habe ich noch nicht 100% zum Laufen bekommen.

Mir ist aufgefallen das zwei, drei Aufnahmen vorzeitig abgebrochen wurden und der nächste Song begann, dabei habe ich die Titel über BubbleUPnP ausgewählt und über Playlist abgespielt, woran es lag kann ich noch nicht sagen. Bei ca. 100 abgespielten Songs ist der Anteil aber relativ gering.


[Beitrag von Buff84 am 04. Apr 2013, 09:06 bearbeitet]
Jungholtz
Stammgast
#1599 erstellt: 04. Apr 2013, 10:22
Laut Infos vom AVSForum bietet die beta nun die Möglichkeit, persistierende Playlisten zu erstellen. Ferner sollen jetzt z.B. Flac-Files auch gapless abspielbar sein. Hab noch nicht geflasht, da die Meldungen aus den USA darauf schließen lassen, dass in der beta andere Probleme entstanden sind, wie z.B. die Verarbeitung der Signale über die HDMI-Eingänge des Oppo, was mir wichtig ist. Werde also erst einmal noch warten, bevor ich flashe und dann keine ältere Firmware mehr aufgespielt werden kann. Ich finde, man hätte die derzeitigen Verbesserungen durchaus noch an den Kunden weiterleiten können, ohne dem Druck des Chipanbieters Mediatek schon jetzt nachgeben zu müssen. Das hätte man doch vielleicht auch nen Tick später machen können. Naja, so läuft der Hase mit den Lizenzen halt und Oppo kann man hier nicht wirklich einen Vorwurf machen. Müssen wir uns halt etwas neues einfallen lassen. Berichtet ruhig ausführlich überr alternative Vorgehensweisen, soweit es die Regeln des Forums zulassen.
lustiger_stiefel
Inventar
#1600 erstellt: 04. Apr 2013, 14:27

Jungholtz (Beitrag #1599) schrieb:
Ferner sollen jetzt z.B. Flac-Files auch gapless abspielbar sein.


Kann ich leider nicht bestätigen. Gapless geht nur, wenn man mit CUE-Sheets arbeitet. Das wurde implementiert. Hier der Punkt aus dem Changelog:

2. Added support for CUE file playback. The function can be applied to music files on local storage and supported audio formats include FLAC, WAV, APE and MP3.
Jungholtz
Stammgast
#1601 erstellt: 04. Apr 2013, 14:45
Hab ich auch gelesen, weiß aber nicht wirklich, was das bedeutet, deshalb weggelassen.
lustiger_stiefel
Inventar
#1602 erstellt: 04. Apr 2013, 14:58
Ich hab mich ehrlich gesagt auch noch nicht damit beschäftigt. Du kannst wohl beim Rippen einer CD (z.B. mit EAC) das "Ergebnis" in eine einzige flac oder mp3-Datei packen. Das dazu erzeugte CUE-Sheet enthält alle Informationen zu den Titeln. Mit dem Oppo wählt man dann eben dieses CUE-Sheet an und hat dann u.a. einen gaplosen Stream, aber eben mit Infos zu den einzelnen Titeln. Vor- und Zurückspringen soll auch möglich sein.

Vielleicht lese ich mich da mal ein, im Moment ist aber das bequemere Abspielen der DSD-Files meine Baustelle. Zum Musikstreamen habe ich ja noch die Squeezebox.
hombrepeter
Stammgast
#1603 erstellt: 05. Apr 2013, 04:51
Mal eine Frage was sind DSD Files (SACD ? ) und wie erzeugt man die ?

mfg Pit
amor_y_rabia
Stammgast
#1604 erstellt: 05. Apr 2013, 08:03
hombre, Peter,

dies für dich:

wikipedia DSD

Beste Grüße
LuckyEarnie
Neuling
#1605 erstellt: 05. Apr 2013, 08:43
noch ein paar Infos zum Thema DSD:

Hier gibt es DSD-Files zum download, z.T. auch gratis:

http://bluecoastrecords.com/
http://www.cybele.de/downloads

DSD-Files kannst Du auch selbst erstellen (Eigenaufnahmen):

http://www.korg.de/p...2-produktinfo-1.html

Mit diesem Programm kannst Du die Files von DSD in PCM oder umgekehrt wandeln:

http://www.korg.de/n...te-203-for-free.html
http://www.korguser.net/audiogate/en/download.html

Die Aktivierung von Audiogate erfolgt entweder durch Anschluss eines Korg-Recorders an den PC oder mit einem Twitter-Account.
Alternativ zu Audiogate gibt es auch Weiss Saracon, aber das kostet ein paar Euro mehr...

Möglicherweise gibt es auch eine Möglichkeit, DSD-Files aus einer SACD zu extrahieren?
Entsprechende Tipps wären willkommen...


[Beitrag von LuckyEarnie am 05. Apr 2013, 08:47 bearbeitet]
zimmerma
Stammgast
#1606 erstellt: 05. Apr 2013, 08:56

LuckyEarnie (Beitrag #1605) schrieb:
Möglicherweise gibt es auch eine Möglichkeit, DSD-Files aus einer SACD zu extrahieren?
Entsprechende Tipps wären willkommen...


Dies soll mit einer der ersten PS3 mit bestimmter Firmware und einer SW die auf der PS3 installiert wird funktionieren.
lustiger_stiefel
Inventar
#1607 erstellt: 05. Apr 2013, 09:15

zimmerma (Beitrag #1606) schrieb:

LuckyEarnie (Beitrag #1605) schrieb:
Möglicherweise gibt es auch eine Möglichkeit, DSD-Files aus einer SACD zu extrahieren?
Entsprechende Tipps wären willkommen...


Dies soll mit einer der ersten PS3 mit bestimmter Firmware und einer SW die auf der PS3 installiert wird funktionieren.


Man braucht von (s)einer SACD eine ISO-Kopie (mit Hilfe einer dazu tauglichen PS3). Danach kann man die Stereo- und Mehrkanalspuren extrahieren. Die Stereotracks lassen sich dann mit den von Earnie erwähnten Weiss Saracon und Korg AudioGate in PCM umwandeln. Für AudioGate reicht ein Twitter Fake-Account zum Bla-Bla posten.

Manche wandeln auch PCM-Files in DSD um und danach wieder zurück in PCM. Der durchs umwandeln in DSD hinzugefügte "Noise" bleibt beim rückumwandeln wohl erhalten und lässt das PCM-File "analoger" klingen.

Weiss Saracon Thread

Korg AudioGate Thread

Mit einem Oppo 103/105 und der aktuellen Beta-Firmware kann man sich aber nun die Umwandlungs-Prozedur sparen
LuckyEarnie
Neuling
#1608 erstellt: 05. Apr 2013, 09:32
wie extrahierst Du die DSD-Files aus der SACD-ISO-Datei?
Hi-Fi_Fee
Stammgast
#1609 erstellt: 05. Apr 2013, 12:22
Eine Frage was die Toneinstellungen betrifft:

ich habe den Oppo ja erst seit einigen Tagen und habe noch keine großartigen Einstellungen vorgenommen. Nun habe ich gestern "Men in black" angeschaut. Bei diesem Film sind die Dialoge ziemlich leise und die Soundeffekte und Musik sehr laut, also nicht ausgewogen. Ich empfange den Ton über die TV-Lautsprecher, weil die bestellte Soundbar noch nicht geliefert wurde. Mein TV ist der ES8090. Da kann man nur Surround-Sound ein- oder ausschalten, bringt aber kaum einen Unterschied. Nun habe ich gestern beim Anschauen die Lautstärke ständig von 12 auf 8 hin- und herschalten müssen, weil man die Dialoge nicht so gut versteht, man aber fast vom Sofa fällt, was die Geräusche und Musik betrifft. Kann man das beim Oppo irgendwie einstellen, das Dialoge und Sound in etwa die gleiche Lautstärke haben? Das nervt schon, wenn man ständig die Fernbedienung benutzen muß. Ich habe mit dem Oppo bis jetzt ca. 4 Filme angeschaut, bei einigen Filmen ist das fast normal, aber bei "Men in black" ist die Lautstärke sehr unterschiedlich.
outofsightdd
Inventar
#1610 erstellt: 05. Apr 2013, 12:39
Nein, das kannst du nur mit den Toneinstellungen deines TV korrigieren. Der Oppo kann digital nur unverändert ausgeben oder ggf. Surround zu PCM-Stereo heruntermischen (was aber nicht forciert werden kann, es funktioniert nur bei Erkennung eines PCM-only-fähigen Gerätes in Einstellung "Auto").
Hi-Fi_Fee
Stammgast
#1611 erstellt: 05. Apr 2013, 12:41

outofsightdd (Beitrag #1610) schrieb:
Nein, das kannst du nur mit den Toneinstellungen deines TV korrigieren. Der Oppo kann digital nur unverändert ausgeben oder ggf. Surround zu PCM-Stereo heruntermischen (was aber nicht forciert werden kann, es funktioniert nur bei Erkennung eines PCM-only-fähigen Gerätes in Einstellung "Auto").


Ok, danke. Dann poste ich das mal im Thread vom Samsung ES8090.
lustiger_stiefel
Inventar
#1612 erstellt: 05. Apr 2013, 13:00

LuckyEarnie (Beitrag #1608) schrieb:
wie extrahierst Du...?


Hast eine PM
Jungholtz
Stammgast
#1613 erstellt: 05. Apr 2013, 14:05
Hätte auch gern eine.
zimmerma
Stammgast
#1614 erstellt: 05. Apr 2013, 14:50
Ich auch
Buff84
Stammgast
#1615 erstellt: 05. Apr 2013, 18:15

Hi-Fi_Fee (Beitrag #1609) schrieb:
Eine Frage was die Toneinstellungen betrifft:

ich habe den Oppo ja erst seit einigen Tagen und habe noch keine großartigen Einstellungen vorgenommen. Nun habe ich gestern "Men in black" angeschaut. Bei diesem Film sind die Dialoge ziemlich leise und die Soundeffekte und Musik sehr laut, also nicht ausgewogen.


Ich habe es noch nicht ausprobiert, aber wenn ich es richtig verstehe könnte das auch mit der DRC Option des Oppo korrigiert werden. Hier ein Auszug aus dem Handbuch:


Dynamic Range Control:
Allows you to set the Dynamic Range Compression (DRC). DRC can
smooth out the sonic peaks and valleys common with wide-range digital audio. Enabling DRC may
make low level audio more audible during low-level listening. Turning off DRC restores the sonic
energy present in the original recording.

x Auto – Plays at the dynamic range specified by the disc. This option applies to certain Bluray Discs only, which have DRC instructions encoded in the Dolby TrueHD audio tracks.

x On – Turn on DRC for all Dolby and DTS audio formats. This option applies to all DVD and
Blu-ray Discs.

x Off – Turn off DRC.

NOTE
Dynamic Range Compression is applied to the analogue audio output and digital audio outputs (HDMI,
Coaxial and Optical) when the audio format is set to PCM.


Korrigiert mich bitte wenn ich falsch liege.


[Beitrag von Buff84 am 05. Apr 2013, 18:16 bearbeitet]
Hi-Fi_Fee
Stammgast
#1616 erstellt: 05. Apr 2013, 20:19
@Buff84: Dynamikbereichsteuerung steht bei mir auf "auto". Das müßte ich dann quasi auf "aus" stellen, damit die Lautstärke von Dialogen und Soundkulisse angepasst wird?

Am Samsung TV ist unter den "zusätzlichen Einstellungen" beim Ton nur PCM anwählbar. Die anderen Auswahlmöglichkeiten sind grau. Habe das auch schon im Samsung ES8090 Thread geschrieben.


[Beitrag von Hi-Fi_Fee am 05. Apr 2013, 20:20 bearbeitet]
Buff84
Stammgast
#1617 erstellt: 05. Apr 2013, 20:33
Also ich bin nicht sicher ob diese Funktion wirklich den gewünschten Einfluss hat, verstehe die Angaben aber folgendermaßen:

Auto funktioniert nur bei Dolby True HD wo in der Tonspur dann ein entsprechender Hinweis enthalten ist.

On funktioniert auch mit anderen Dolby und DTS Formaten.

Off passt nichts an.


[Beitrag von Buff84 am 05. Apr 2013, 20:36 bearbeitet]
Magicforce
Stammgast
#1618 erstellt: 06. Apr 2013, 00:28
Hallo,
ich habe mich jetzt tagelang durch alle Seiten gekämpft und bin zum Teil doch nicht schlauer als vorher.
erstmal Respekt an die Leute die dann immer noch Fragen beantworten die schon zwei Seiten vorher beantwortet wurden...
Ich überlege also jetzt auch mir so ein Gerät zuzulegen die Ansprüche sind aber scheinbar zu verschieden so das man da auf keinen grünen Zweig zu kommen scheint...
mit BD hab ich bislang keine Erfahrung, was mich interessiert wie ist der 103 oder 105 bei DVDs und CDs per normalem Cinchzugriff im Vergleich zum Denon 2930/3930 vielleicht hat ja jemand die Geräte mal im direkten Vergleich gehabt...
speziell die Audiosektion dieser interessiert mich, da ich hier getrennt habe...Filme über den AVR und Audio ( CD ) über Cinch an einen Röhrenverstärker, die Frage lohnt sich da der Griff zum 105er ( wenn ich ehrlich bin ist mir der doppelte Preis dafür zu hoch )
Für mich wäre das Gerät nur in sofern interessant wenn ich dadurch eben zwei andere ersetzen könnte, Denon Multiplayer, Mediaplayer ...

Wie schaut das mit dem DAC beim 105 aus, welchen Vorteil ( oder Nachteil ) würde mir dieser bringen, so wie ich es verstanden habe müsste ich ja dann den Laptop ( was anderes mit USB fällt mir nicht ein - gut squeezebox, hab ich aber nicht ) zum Oppo tragen um in den Genuss des DAC zu kommen, das ist total unpraktikabel und widerspricht der ganzen Streaminggeschichte...

was ich möchte ist die Inhalte einer externen HDD per Amp mit analogen Anschlüssen wiedergeben oder eben besser noch von einem Rechner streamen, funktioniert das mit den Oppos...streaming von iTunes ( wäre da auch für alternativen dankbar, da ich finde das iTunes im Vergleich zu anderem nicht so toll klingt, nur damit kann man s eben auch fernsteuern mit remote ) zum Oppo und dann von dort aus in den Verstärker
bzw. was mir halt besonders wichtig wäre, funktioniert das inzwischen per app..
da sollte doch dieses Jahr noch etwas kommen, so das ich nicht immer den TV ( und in dem Fall noch den AVR ) dazu brauche, so das ich über das iPhone/Pad dann durch meine Ordner im Netzwerk oder auf der externen Platte am Oppo suchen kann um Musik zu hören...

btw. ich dachte ja nachdem was ich alles so gelesen habe die Player wären die sprichwörtliche Eierlegendewollmilchsau wurde dann aber von Seite zu Seite eines besseren belehrt so das ich inzwischen gar nicht mehr sicher bin ob sich das für mich lohnt ...vielleicht weiß ja jemand eine Antwort auf die eine oder andere Frage und ich beobachte das mal weiter hier und entscheide dann später :-)

thnx im voraus..

Gruß
Magic
Melzman
Inventar
#1619 erstellt: 06. Apr 2013, 01:08
Zu deiner Frage im ersten Kapitel kann ich dir ein wenig beitragen.
Ich habe vor dem Oppo 5 Jahre einen Denon 3930 gehabt. Dieser diente neben DVD hauptsächlich analog verbandelt zur Wiedergabe von DVD-A und SACD.
Das machte der Denon akustisch sehr gut.
Nebenher betrieb ich noch einen Panasonic BluRay Player, hochwertigen CD Spieler und einen externen Mediaplayer.
Ziel war es, alle 4 Geräte durch einen Oppo 105 zu ersetzen. Denn dieser erfüllte laut Datenblatt alle meine Vorstellungen eines highendigen Multispielers.
Jetzt, nach 2 Monaten Oppo-Betrieb kann ich sagen...er tut das auch.
Rein klanglich vermisse ich nichts, was ich nicht vorher auch schon hatte. Im Gegenteil. Bei Filmton über die analogen Mehrkanalausgänge bin ich sogar über einen Qualitätssprung begeistert.
DVD-A, CD und SACD bewegen sich auf dem bereits hohen Niveau des Denon 3930.
Der Mediaplayer über USB funzt bisher tadellos, ich spiele hier mkv-Dateien, mp3 und hochauflösende FLAC-Dateien, die auch in Mehrkanal.
All dies erfüllt der Oppo in sehr zufriedenstellender Manier.
Der Ton wird durch den internen DAC in Verbindung mit dem hochwertigen Analogboard von jedweder Quelle für mich deutlich aufgewertet.
Den ganzen Streaming-Bereich brauche ich (noch) nicht. Ich bevorzuge den direkten weg über USB.
Angeschlossen ist der 105 an einer hochwertigen Krell-Vorstufe mit nachfolgender Endstufe, das alles wiedergegeben von einem nicht gerade billigen Quadral Aurum-Set.
Ein kleines Fazit kann ich jetzt schon ziehen. Für mich hat sich, neben der Platzersparniss im Rack die Anschaffung des gegenüber dem 103 deutlich teureren 105 mehr als gelohnt
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 10 . 20 . 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 . 40 . 50 . 60 . 70 .. 100 .. Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Frage zu Oppo BDP 103/105
PeterTaylor am 05.05.2013  –  Letzte Antwort am 06.05.2013  –  2 Beiträge
Netzwerkfreigabe und Sortierung beim OPPO BDP 103 u. 105
avara177 am 12.02.2013  –  Letzte Antwort am 03.03.2013  –  3 Beiträge
Oppo BDP-103 und Kopfhörer
finlandia am 29.12.2015  –  Letzte Antwort am 09.01.2016  –  9 Beiträge
Oppo BDP-103 vs. Marantz UD5007
hqimps am 21.10.2015  –  Letzte Antwort am 21.10.2015  –  3 Beiträge
Oppo BDP 103
04November16 am 20.05.2013  –  Letzte Antwort am 20.05.2013  –  2 Beiträge
Unterstützt Oppo BDP 103 Netflix?
M.Cremaster am 15.01.2017  –  Letzte Antwort am 15.01.2017  –  4 Beiträge
Wieder ISO beim Oppo 103 -105
BorstyX am 07.02.2014  –  Letzte Antwort am 07.02.2014  –  3 Beiträge
Oppo BDP-103/103D autom. Umschaltung Modus Bildanpassung
TheWolf am 20.02.2014  –  Letzte Antwort am 15.03.2014  –  4 Beiträge
OPPO: vom PC aus Festplatte am OPPO BDP-103 erkennen
Wolle7777 am 15.02.2017  –  Letzte Antwort am 16.02.2017  –  2 Beiträge
Blu Ray Player OPPO BDP 103 Problem bei Ordnersortierung über Netzwerk
avara177 am 28.02.2013  –  Letzte Antwort am 01.03.2013  –  6 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.877 ( Heute: 38 )
  • Neuestes Mitgliedkoehli1
  • Gesamtzahl an Themen1.386.346
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.404.198