Gehe zu Seite: Erste 2 3 Letzte |nächste|

Cambridge Audio Azur 752BD

+A -A
Autor
Beitrag
mc_racer
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 20. Dez 2012, 02:42
Neuer 3D BD-Player auf Basis des Oppo BDP-103/105 offiziell angekündigt!
http://youtu.be/CKIqWN9zC5k
http://www.rtv-servis.net/novice/CA_752BD.pdf

Wenn der jetzt noch in Silber erhältlich wäre...
Himbeerbrombaer
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 21. Dez 2012, 23:01
Na, unter offizieller Ankündigung verstehe ich aber was anderes.

Auf deren eigener Website ist nichts über den BD 752 zu finden und was das PDF angeht, so schrieb ja schon ein Jemand im Thread zum BD 751 das da ein Händler übereifrig war...

Aber warum sollte er nicht in silber erhältlich sein?
mc_racer
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 22. Dez 2012, 13:00
Weitere Meldungen über den 752BD, dieses mal aus Japan:
http://translate.goo...012/12/11/16247.html

@himbeerbrombaer: das zuvor verlinkte PDF und Video stammen eindeutig aus CA-Quelle, auch wenn da sicher noch ein Embargo bis zur CES drauf ist. Also sind sie offiziell und entstammen nicht Gerüchten, sind aber noch nicht auf deren Webseite.
Der Hinweis vom übereifrigen Händler stammt übrigens auch von mir.

Cheers
Mc-Racer


[Beitrag von mc_racer am 22. Dez 2012, 13:02 bearbeitet]
mk_stgt
Inventar
#4 erstellt: 22. Dez 2012, 14:01
vielleicht gibts den ja auch noch in silber, das neue avr-flagschiff gibts ja auch in silber.

sicherich wird der 752 wie sein vorgänger wieder jeden testbericht gewinnen. nur die frage ist, ob man nochmals einen d/a-wandler braucht?
laut-macht-spass
Inventar
#5 erstellt: 22. Dez 2012, 21:03
also wenn das wirklich ein Oppo105 (bezogen auf Funktionsumfang) im niedriegeren Cambridge-gehäuse wird und dann noch in silber, bin ich wohl dabei...

wollte schon den Oppo 105 kaufen, nur ist der nen cm zu hoch und leider nur in schwarz...

Gruß Marc
mc_racer
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 23. Dez 2012, 12:20
Die CA BD-Player werden laut diesem Zertifizierungs-Dokument von Oppo produziert. Die Vermutung gab es ja schon
http://database.ul.c...073984370&sequence=1

Und ein paar Bilder...
Cambridge Audio Azur 752BD Front
Cambridge Audio Azur 752BD Rear
Cambridge Audio Azur 752BD Remote

Leider immer noch kein Hinweis auf zusätzliche Farbe Silber

Quelle: http://www.avforums....dge-audio-951bd.html Beitrag #13
boccherini
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 07. Jan 2013, 21:16
Hallo, auf der Homepage von Cambridge kann man den 752 jetzt anschauen; hat auch digitale Eingänge.
-- http://www.cambridge...lu-ray-dvd-cd-player
mk_stgt
Inventar
#8 erstellt: 08. Jan 2013, 09:06
aber von silber weit und breit keine spur, oder hab ich da was übersehen?
Rhabarberohr
Inventar
#9 erstellt: 08. Jan 2013, 09:22
... das fuxt mich auch ...
lonestarr2
Stammgast
#10 erstellt: 08. Jan 2013, 10:54
da hilft nur support anschreiben...
ich hab das seit dem 650BD gemacht....
bei dem hat es dann noch ne silber-version gegeben.... danach leider nicht mehr
es muessen halt genuegend anfragen kommen...ich werd wieder eine machen
mk_stgt
Inventar
#11 erstellt: 08. Jan 2013, 13:15
den 751r und 651r gibts auch nicht in silber, da werden die chancen wohl sehr schlecht stehen
laut-macht-spass
Inventar
#12 erstellt: 08. Jan 2013, 15:17
ja, nur bei einem AVR (also Heimkino-Receiver) wäre es auch nicht ganz so wichtig, nur bei einem Zuspieler/Multiplayer (wie es der 752BD ja ist), der ja auch in einer Stereokette ein gutes Bild macht (oder machen soll) müßte es eigentl. beide Farben geben...

ich z.B. will mir in naher Zukunft nen Netzwerkplayer kaufen, ganz oben auf der Liste steht der Stream Magic 6, da es designtechnisch ja auch nen passenden Multiplayer geben wird, nämlich den 752BD.

Nur sollten beide Geräte in silber sein, damit sie zum Verstärker (Vincent SV-236MK) passen.

Wenn es den Player nur in schwarz gibt, kann ich auch beim Sony (790er) bleiben oder den günstigeren Oppo 103 nehmen...
mc_racer
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 08. Jan 2013, 21:32
Hier noch mal ein Link zum YouTube-Channel, das Video war zwischenzeitlich nicht mehr verfügbar:
http://www.youtube.com/watch?v=nxbN-Rz1afI

Von silberner Version kann ich auch nicht finden
Aber die Möglichkeit über eine App die Dateien des Streamers zu steuern finde ich sehr gut
arik
Stammgast
#14 erstellt: 09. Jan 2013, 13:45
Der Oppo kostet doch praktisch gleich viel. Macht der nicht mehr Sinn wegen seiner zusätzlichen Ausgänge (u.a. XLR) und einer noch besseren Analogaufbereitung ?

Gruss, Arik


[Beitrag von arik am 09. Jan 2013, 13:45 bearbeitet]
laut-macht-spass
Inventar
#15 erstellt: 09. Jan 2013, 21:52
da der 751BD preislich beim 95er-OPPO liegt/lag, wird das beim 752BD sicher auch so sein, wer also die zusätzlichen Digital-In´s nicht benötigt, dem würde ja der deutlich günstigere OPPO-103 reichen...

aber wie gesagt, silber soll es ja eigentl. werden und wenn da Cambridge wieder der "Ruf" der potentiellen Kunden überhört, werden die sich wohl bei anderen Herstellern umschauen...der Onkyo BD-SP809 ist auch kein schlechtes Gerät und der Nachfolger wird sicherlich auch bald kommen und von der Performance und Ausstattung sich der direkten Konkurenz anpassen...
mc_racer
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 10. Jan 2013, 01:27
Update, habe mal beim Support nachgefragt:

We hope to have this [the 752BD] on sale in Europe by March. Pricing is yet to be confirmed and we still have yet to decide on whether there is enough demand for a silver version.

Das läßt noch hoffen. Ich würde mich aber schweren Herzens auch mit dem schwarzen Player abfinden.

Cheers
MC Racer
mr.truesound
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 11. Jan 2013, 19:21
Hallo,
ob der über HDMI in auch wie der 105 keine HD Tonformate annimmt...
Ich finde das nämlich blöd.
Dann hätte man auch einen zugeben altbackenen HDDVD anschliessen können.
für Leute, die keinen modernen AVR sondern nur eine gute alte Mehkanalvorstufe
ohne Hd Master Audio haben, wäre das dann ultimativ gut.
Gab sicher wieder Lizenzprobleme...
Gruss,
Andy
lonestarr2
Stammgast
#18 erstellt: 14. Jan 2013, 18:35
ich habe jetzt mal den deutschen Vertrieb Taurus und auch Cambridge direkt mal angeschrieben wegen einer Ausfuehrung in silber...

Taurus: "noch keine Entscheidung gefallen"
Cambridge:
"Dear Sir, thanks for your inquiry.
If there is enough demand, we will make it but the quantities are very high so it is not an easy decision to make."

d.h. fuer mich, je mehr Anfragen kommen, desto hoeher die Chance!!
vielleicht hat der ein oder andere mal die 5min zeit fuer eine Anfrage...
Rhabarberohr
Inventar
#19 erstellt: 15. Jan 2013, 10:02
Oder direkt über deren Facebook-Seite die Anfrage stellen -
kann dann dort ganz einfach "geliked" werden.
Vllt einfacher, als sein verstaubtes Schulenglisch zu bemühen.
benvader0815
Inventar
#20 erstellt: 15. Jan 2013, 10:20
Moin Männers,

konnte letztes Wochenende mal den 751er erleben und finde ihn klanglich und optisch sehr interessant.

Aktuelle werkelt ein Oppo 83SE und eine 60er PS3 für die 3D-BDs in meiner Bude. Doch die 3D-PS3-Wiedergabe soll nicht dauerhaft so bleiben und ein neuer Player muss her.
Plan war eigentlich, dass der neue Player sehr minimalistisch ausgestattet sein sollte und nur noch per HDMI angeschlossen wird. Analoge Verbingungen wollte ich mir sparen, weil so die D/A-Wandlung im Player und weitere Wandlungen in der Vorstufe wegfallen würden. So war eigentich der neue Denon 3313BD mein Favorit. Die CA hatte ich mir bis Dato noch nicht angesehen, somit war ein 651er als reiner Digi-Player nicht auf meiner Liste.

Doch leider hat meine Rotel RSP-1572 wie auch die fürheren Rotel-Geräte ein Problem mit der CD-Wiedergabe über HDMI. Über HDMI wird bei jedem Track-Anfang der Bruchteil einer Sekunde durch eine Signal-Unterbrechung gekappt/verschluckt. So ist also nur die einfache Verkabelung über HDMI nur für die Musik-Wiedergabe keine Lösung. Alternative wäre hier noch der analoge Cinch-Ausgang des Denon 3313UD, doch nachdem ich nun gelesen habe, dass er die Untertitel nicht verschieben kann (21:9-LW) fällt er letztendlich raus.

Aslo gestern noch die letzte Alternative einer ditigalen Verbindung getestet -> mittel Coax vom Player zur Vorstufe, dmit vll doch der 651er reicht. Im Gegensatz zur CD-Wiedergabe über HDMI läuft die Coax-Wiedergabe besser, doch auch leider noch mit einem kleinen Knacken zwischen den Tracks

So bleibt letztendlich nur noch der 751 oder ggf der 752. Wie schon gesagt, gefallen mir die CA nicht nur optisch sondern auch klanglich. Finde es nur sehr beeindruckend, wie voll CA nun den 752 packt mit den ganzen Inputs. Meinereiner braucht den ganzen Input-Kram nicht - aber einfach mal abwarten.

Wer also seinen 751er los werden möchte kann sich bei Zeiten gerne mal bei mir melden
Warmduscher123
Stammgast
#21 erstellt: 16. Jan 2013, 00:29
Meinen 751 kannst du dann haben der kann noch Iso da ich das Update nicht gemacht habe
benvader0815
Inventar
#22 erstellt: 21. Jan 2013, 17:09

Wer also seinen 751er los werden möchte kann sich bei Zeiten gerne mal bei mir melden


Das Thema hat sich schon erledigt... Habe nen 751 zu nem fairen Preis um die Ecke erhalten. Wünsche den kommenden 752-Jüngern, dass sich so zufrieden sind wie ich mit dem 751er
jackthebeast*
Inventar
#23 erstellt: 27. Jan 2013, 18:52
wieviel würde ich derzeit für 751 erhalten? (noch mit iso da update absichtlich nicht gemacht)
wimtom
Stammgast
#24 erstellt: 04. Feb 2013, 11:26
Guten Morgen,

ich überlege meinen Denon DVD3800 BD (zuvor hatte ich einen Denon 2930) gegen den neuen Cambridge 752 auszutauschen. Da ich jedoch noch einige DVDs besitze, welche die Filmindustrie sich hartnäckig weigert auf BluRay aufzulegen, ist mir das Upscaling von DVDs doch recht wichtig. Und hier kommen mir Zweifel, wie sich der Marvell Qdeo im Vergleich zum Realta / Reon der Denons im Upscaling schlägt.
Wie schätzt ihr die Bildqualität des Cambridge hier ein. Möglicherweise konnte ja jemand den Cambridge schon sehen, die ersten sollten ja schon ausgeliefert sein.
Die restlichen Dinge, wie analoger Klang etc. sind mir nicht wichtig, CDs laufen auf einem Naim CD Player.
Meine Gründe wären, dass der Denon doch recht gemäääääääächlich zu Werke geht, was das Einlesen von BDs angeht, die Betriebsgeräusche sind akzeptabel, aber auch nicht unhörbar und er wird wohl irgendwann den Geist aufgeben - ich war einer der ersten, die ihn 2008 geliefert bekamen.

Grüße
Thomas
mc_racer
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 07. Feb 2013, 09:25
Bei Loftsound.de ist nun auch eine UVP von 1.548 € veröffentlicht, was mich ein bisschen überrascht. In Österreich habe ich von 1.399 € gelesen, das erscheint mir im Verhältnis zum Oppo BDP-105 angemessen.

@wimtom: Wenn du auf die analoge Klangausgabe keinen Wert legst, dann sollte der Cambridge 651BD (ohne Digitaleingängen) oder Oppo BDP-103 ( mit Digitaleingängen) die günstigeren Alternativen für dich sein. Zum Upsampling kann ich dir leider nichts sagen, da ich keinen mein eigen nenne, die Einlesezeit soll laut Berichten für alle drei Player verhältnismäßig kurz sein.

Cheers
MC-Racer
CHX1968
Stammgast
#26 erstellt: 07. Feb 2013, 23:08

wimtom (Beitrag #24) schrieb:

Wie schätzt ihr die Bildqualität des Cambridge hier ein. Möglicherweise konnte ja jemand den Cambridge schon sehen, die ersten sollten ja schon ausgeliefert sein.


Hi,

habe den Cambridge 751, der sich beim Upscaling von DVDs auf 1080p sehr gut schlägt. Der 651 würde für dich allerdings auch voll ausreichen, wenn dir der analoge Ton nicht wichtig ist

Gruß
wimtom
Stammgast
#27 erstellt: 10. Feb 2013, 11:34
Danke für die Antworten. Die Analogsektion interessiert mich in der Tat nicht, da hier eine Naim CD Player / DAC Kombi zur Verfügung steht. Mir geht es nur ums Upscaling von DVDs. Ich hatte jedoch den 751 vor ca. einem Jahr mal für ein Wochenende zum Test und der kam nicht an den Denon ran (mit DVDs - bei BluRays imhO kein nennenswerter Unterschied). Hier hätte ich gehofft, dass der 752 nochmals zulegen kann. Es ist halt nirgends dokumentiert, was der Marvel Qdeo an Veränderungen erfahren hat. Vielleicht kann hier mal jemand mehr dazu schreiben, wenn der 752 flächendeckend zur Verfügung steht.

Grüße
Thomas
CHX1968
Stammgast
#28 erstellt: 10. Feb 2013, 15:47

wimtom (Beitrag #27) schrieb:
Danke für die Antworten. Die Analogsektion interessiert mich in der Tat nicht, da hier eine Naim CD Player / DAC Kombi zur Verfügung steht. Mir geht es nur ums Upscaling von DVDs. Ich hatte jedoch den 751 vor ca. einem Jahr mal für ein Wochenende zum Test und der kam nicht an den Denon ran (mit DVDs - bei BluRays imhO kein nennenswerter Unterschied). Hier hätte ich gehofft, dass der 752 nochmals zulegen kann. Es ist halt nirgends dokumentiert, was der Marvel Qdeo an Veränderungen erfahren hat. Vielleicht kann hier mal jemand mehr dazu schreiben, wenn der 752 flächendeckend zur Verfügung steht.

Grüße
Thomas


Hast du dir schon mal neuere Panasonic-Player mit Uniphier²-Chipsätzen angeschaut? In Bezug auf BluRays sollen die Cipsätze wohl das ausgewogenste Bild zaubern, so wohl auch beim Upscaling von DVDs (adaptiver Filmmode)...

BluRay Player mit bestem DVD-Upscaling

Nichtsdestotrotz gehören die Cambridge-Player aus meiner Sicht absolut zu den Geräten, die man gerne empfiehlt. Absolut smooth in der Handhabung, tolle Performance, keine Probleme, leise und schnell und v.a. "Allesfresser"...


[Beitrag von CHX1968 am 10. Feb 2013, 16:42 bearbeitet]
mc_racer
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 12. Feb 2013, 01:25
Die Preispolitik von CA muss man nicht verstehen.

Bei Richersounds in UK wird der 752BD für 800 £ angeboten (ca. 935 €), bei uns in Deutschland für 1.548 €. Währungs- und MwSteuer-bedingte Abweichungen sind ja ok, aber doch nicht 50 % Aufschlag!

Der 751bd hat ebenfalls 800 £ gekostet, in Deutschland dagegen 1298 €. Da passt doch Importeursseitig was nicht.
wimtom
Stammgast
#30 erstellt: 12. Feb 2013, 09:40
Bei importierten Geräten hast du halt immer das Problem, dass du im Servicefall oft alleine da stehst, da die deutschen Vertriebe dann meist abwinken. Die Netzspannung ist imhO in Großbritannien mit 240V auch etwas höher und die Stecker sind dreipolig. Ansonsten steht einem Kauf in einem anderen EU Land nichts entgegen. CDs kaufe ich oft im Ausland, auch hier sind die Preisunterschiede oft erheblich ( Amazon.de - Amazon.uk).
Grüße
Thomas
OliNrOne
Inventar
#31 erstellt: 12. Feb 2013, 16:29
Ist doch nix neues bei CA,NAD oder auch Creek......die englischen Geräte werden in China gebaut, und dann mit dem "UK-Hifi"Aufschlag hier in D verkauft.....es gibt doch genügend Händler in UK, einfach da kaufen und fertig......
Bei nem Garantiefall mußt das Ding eh zur Post schleppen, ob es dann nach Hamburg oder Essex geht ist mir dann egal...Garantie gibts auch in UK !!!

Import aus UK !
Hoschi_01
Neuling
#32 erstellt: 17. Feb 2013, 08:48
Hallo zusammen,

Ich bin mal so frei zu Zitieren:
Der 751bd hat ebenfalls 800 £ gekostet, in Deutschland dagegen 1298 €. Da passt doch Importeursseitig was nicht

Die Zwischenhändler und Transportkosten, so ein Händler mehr macht schon mal bis 50% Mehrpreis aus.
mc_racer
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 18. Feb 2013, 00:39
@Hoschi_01: 800 £ bleiben 800 £, ob mit oder ohne Zwischenhändler! Mir ging es um die UVP-Unterschiede (1.298 € vs. 1.548 €), die nicht alleine mit Wähungsschwankungen zu erklären sind.

Der Zwischenhandel kann tatsächlich für den generellen Preisaufschlag in Deutschland verantwortlich sein. Warum dann Dänemark, ebenfalls mit Importeur, auch viel günstiger wie Deutschland ist, bleibt ein Buch mit sieben Siegeln.
outofsightdd
Inventar
#34 erstellt: 18. Feb 2013, 14:16
Cambridge ist in UK Brot-und-Butter-Hifi zu sehr netten Preisen, in Deutschland dank guter Werbung und einem eigenen Vertrieb als hochpreisiges Hifi im Handel. Frag die doch mal:

http://www.taurus.net/
jackthebeast*
Inventar
#35 erstellt: 21. Feb 2013, 18:04
mal ganz blöde frage: (ich weiss dass jetzt wohl einige den kopf schütteln werden )

welcher avr passt nach eurer meinung am besten zu diesen blu ray player

onkyo 3010
onkyo 5010
ca 651 r
ca 751 r
arcam 360
arcam 400

mit geht es vor allem darum die audioeigenschaften am besten auszunutzen (wobei die ca bei mir eingentlich kaum in frage kommen da ich schon gerne auch netzwerkmöglichkeit haben möchte)
outofsightdd
Inventar
#36 erstellt: 21. Feb 2013, 20:50
Ich mag die Briten-AVRs wegen ihrer teilweise sehr knappen Raumanpassung nicht so besonders. Für ein vernünftiges Einmesssystem in deiner Auswahl ganz klar Onkyo...
jackthebeast*
Inventar
#37 erstellt: 21. Feb 2013, 21:18
danke für deine meinung!

nur dürfte ich wohl einen ziemlich idealen raum haben.

gibt keinen unterschied ob ich einmesse oder nicht (nur die genauen abstände von boxen zu hörplatz eingebe)

habe derzeit den onkyo 3008 mit dem wohl derzeit besten einmesssystem dass am markt ist
mk_stgt
Inventar
#38 erstellt: 22. Feb 2013, 09:15
bei der auswahl onkyo. wegen einmesssystem. wenn du das aber, so wie du schreibst nicht zwingend brauchst, würde ich mir auch mal den ca 751 zum testen ins haus holen. klanglich sicherlich mal prüfenswert. auch wenn von der optik und ausmaßen her sicherlich nicht ein highlight (mein persönlicher geschmack).

aber mit einem test machst du doch nichts falsch
jackthebeast*
Inventar
#39 erstellt: 22. Feb 2013, 10:44
zur zeit ist bei mir eigentlich der arcam 400 vorne! grund: der hat auch netzwerk wass der 751r ja leider nicht hat und ich diesen zu einem sehr guten preis bekommen würde
mk_stgt
Inventar
#40 erstellt: 22. Feb 2013, 10:51
klar letztendlich kommt es immer auf die persönlichen wünsche in puncto features an. auswahl ist ja rießig
outofsightdd
Inventar
#41 erstellt: 22. Feb 2013, 11:59

jackthebeast* (Beitrag #39) schrieb:
zur zeit ist bei mir eigentlich der arcam 400 vorne!...

Der wäre mir ehrlich zu spartanisch und für den Preis fehlt mir der Glaube an Verstärkerklang. In Kombination mit einem 752BD fehlt über HDMI die Decodiermöglichkeit für DSD von SACD, was mich zum Beispiel massiv stören würde. Ist bei Cambridge-AVRs leider genau so. Man schaltet dann im 752BD DSD auf "aus" und spielt über HDMI 88,2 kHz PCM zu, oder kann den analogen Weg wählen (aber wozu, macht man ja bei Heimkino auch nicht...).
jackthebeast*
Inventar
#42 erstellt: 22. Feb 2013, 23:19
danke für deinen interessanten hinweis! habe keine sacd's und auch nicht vor mir welche zu kaufen.

und wie meinst du dass mit dem preis? zu billig um eine wirkliche verbesserung zu sein gegenüber meinen derzeitigen onkyo 3008?
outofsightdd
Inventar
#43 erstellt: 23. Feb 2013, 00:32
Andersherum: Zu teuer dafür, dass er sich wohl nur schwer von deinem Onkyo absetzen können wird.
jackthebeast*
Inventar
#44 erstellt: 23. Feb 2013, 13:47
mhhh lässt mich jetzt doch wieder etwas überlegen! würde einen arcam 400 (aussteller) zum aktuellen preis des onkyo 3010 bekommen!
il_mercenario
Stammgast
#45 erstellt: 28. Feb 2013, 18:32
Wer baut jetzt eigentlich wen nach? Cambridge Oppo oder umgekehrt? Weil ich dachte bisher, Oppo würde sich an Cambridge orientieren. Aber das scheint dann wohl genau anders herum zu sein?

Bietet der Azur 752 irgendwo mehr, als der Oppo BDP-105?

Ist die Cambridge FB auch beleuchtet?

Sind die Marvell Qdeo Chips beim DVD-Upscaling eigentlich immer noch schlechter, als die ABT2010/2015 Chips? Das war doch zumindest bei der 90er Oppo Serie so, im Vergleich zum BDP-83?

Haptisch gefällt mir der Cambridge besser, als der Oppo. Finde aber keine Cambridge-Händler.


[Beitrag von il_mercenario am 28. Feb 2013, 18:34 bearbeitet]
outofsightdd
Inventar
#46 erstellt: 28. Feb 2013, 19:48
Oppo ist das "Original" und Cambridge (und nicht nur die) baut seit rund 10 Jahren unter anderem ein neues Gehäuse drum herum. Auch der DV-89 und der DV-99 waren schon im Kern Oppo-Player.

Cambridge 752BD und Oppo BDP-105 sind zwei verschiedene Konzepte für Leute, die ihren Player analog an eine wie auch immer geartete Hifi-A/V-Anlage hängen wollen.

il_mercenario (Beitrag #45) schrieb:
...Haptisch gefällt mir der Cambridge besser, als der Oppo. Finde aber keine Cambridge-Händler. :?

Haptisch hat was mit fummeln zu tun, das geht also ohne Händler schlecht... evtl. mal die Webseite bemühen?
il_mercenario
Stammgast
#47 erstellt: 28. Feb 2013, 20:21
Haptisch meint ja Handling und Optik.

Mir ist leider in ganz Regensburg kein Cambridge-Händler bekannt.

Die Optik lässt sich anhand der Fotos einschätzen. Da gefallen mir die Cambridge-Geräte wesentlich besser als die von Oppo. Und dass mir die schlanke Cambridge FB besser zusagen wird, als die unübersichtliche, klobige, viel zu dicke Oppo FB mit weit herausstehenden Wabbeltasten, da bin ich mir auch allein aufgrund der Fotos der Cambridge FB schon sicher. Auch das Tastenlayout der Cambridge gefällt mir besser.

(Die Oppo FB kenne ich von meinem BDP-83. Da kann man anderer Meinung sein, aber ich empfinde diese für mich - trotz Beleuchtung - als beinahe schon minderwertig, jedenfalls ziemlich schlecht.)

Für Cambridge-Produkte gibt es keine Onlinehändler, sehe ich das richtig?
laut-macht-spass
Inventar
#48 erstellt: 28. Feb 2013, 20:29

il_mercenario (Beitrag #47) schrieb:


Für Cambridge-Produkte gibt es keine Onlinehändler, sehe ich das richtig?


Schluderbacher vertreibt auch Cambridge inm Online-shop...

gruß Marc
il_mercenario
Stammgast
#49 erstellt: 28. Feb 2013, 20:32
Danke!
babbelflasche
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 01. Mrz 2013, 14:00
Hi ich hab meine KEF-Boxen in Karlsruhe gekauft. Dieser Händler verkauft auch Cambridge und berät offen und ehrlich. nullHändler Karlsruhe
Ich habe mich für einen Oppo 103 entschieden da damals Cambride noch keinen BD-Player hatte der auch Netzwerkstream kann.
Evtl. fahre ich mal bei dem Cambride-Händler vorbei und Höhre mir den Direktvergleich an.
hifrei
Neuling
#51 erstellt: 05. Mrz 2013, 02:17
Bin wohl einer der ersten Käufer eines 752BD, am 28.02 beim regionalen Händler gekauft, ein wenig Zeit gehabt zum Testen und hat sich aber jetzt sang und klanglos abgeschaltet. Geht morgen wieder zurück, ist nicht wieder zu beleben.
Hatte ihn am TV mit HDMI und am Verstärker per Cinch-Analog-Ausgang angeschlossen. WLAN-USB-Stick war gesteckt, sowie Digital-In belegt.

Möchte aber einige Eindrücke weitergeben, hatte bis jetzt nur eine eigene DVD, CD und Netzwerk getestet:

+ sehr angenehme, leicht zu bedienende und beleuchtbare FB.
+ reagiert schnell genug, Bildschirmmenüs sinnvoll, einfach und verständlich.
+ Bild und Ton perfekt, selbst meine erstellte TV-DVD bekommt noch mehr Plastizität.
+ WLAN-USB-Stick ist über WPS-Funktion in Sekunden im Netz eingebunden.
+ Hatte testhalber über den Digital-Input mein Internetradio angeschlossen, wurde auf Analog ausgegeben.

- Stromkabel ohne Erdung. Bereich um Ein-/Ausschalter kribbelt, wenn Kabel „falsch“ herum eingesteckt ist.

- Kein LipSync/Audio Delay integriert. Wer keinen guten AV-Receiver hat, muss den Ton über TV wiedergeben. Für CD nutze ich den Analogausgang zum Verstärker. Für Video wg. Audio Delay nicht möglich. Selbst mein teurer Samsung TV hat keinen regelbaren Tonausgang (außer Kopfhörer). Digitaler Ausgang deshalb über D/A-Wandler am Verstärker angeschlossen. Der muss dann aber auch eine fernbedienbare Lautstärkeregelung besitzen, sonst wird es ungemütlich.

Jetzt zum Thema Netzwerk:
Daten vom WIN7-PC streamen ist ein langes vielfältiges Thema. Habe (noch) keinen NAS-Server:

+ Der 752BD wurde über WLAN am PC vom Mediaserver von Samsung (AllShare-Anwendung) erkannt, einfach hinzugefügt und die dort freigegebenen Mediadateien konnten agebrufen werden.

+ Mit PC verbinden auch ohne Media-Server möglich. Aber einige Arbeit am PC in den Heimnetzwerkfreigabeeinstellungsoptionen  notwendig (Gerät freigeben, etc.) Es ist so kompliziert wie der Name lang ist, ein wenig suchen/üben, Hilfe lesen, dann geht’s.

o Der 752BD soll auch, gesteuert von der Serveranwendung/PC, Daten annehmen können, d.h. nicht selbst das Abrufen steuern (Musik auswählen, starten/stoppen, etc.) Was dazu notwendig ist, habe ich aber nicht verstanden. Mal sehen wer das braucht und auch hin bekommt.

- Eine dritte Möglichkeit der Netzwerkverbindung mit Benutzername/Passwort war nicht möglich, egal welche Kontennamen ich eingab (\\PCName\Username , \Username , /PC/…) es klappte nicht. Ursache?

+ Hatte eine Liste mit ca. 1100 Musiktitel geladen („Alle Anzeigen“), scrollen geht schnell, mit Pg-Up/-Down-Taste in 10er-Schritten möglich.

- Videos streamen zwiespältig.
Konnte viele MP4-Filme und den WIN7-Test-HD-Film mit 1280*720@29.970 perfekt abspielen (C:\Users\Public\Videos\Sample Videos). Aber alle meine MOV-Files von meiner Panasonic DMC-TZ3 Kamera werden nicht erkannt (30fps , 640*480, >9000kBit/s). Einige dieser MOV-Filme hatte ich früher mit „SUPER“-Programm in kleinere MOV-Files konvertiert, gleiche Auflösung, aber <4000kBit/s. Diese konnten abgespielt werden. Wollte jetzt kleine QVGA-MOV-Filme aufnehmen und testen, aber da war er schon defekt.

- Hängt sich auch mal auf beim Scrollen in der Filmauswahl auf, dann zurück ins Hauptmenü( geht noch), danach wieder Netzwerk aufrufen und es kann wieder weitergehen.

- Das Abfragen der Videoeigenschaften bei der Anwahl im Menü beginnt nach ca. 2-3 sec. Je nach Film/Dateityp dauerte das mind. 4-5 sec, beim HD-Film 20 sec, auch mal 45 sec. Solange kann man nicht weiterscrollen, bei Musikdateien ist es einfacher, geht schneller. Deshalb schnell in der Liste durchscrollen.

So, jetzt reicht es erstmal, hoffe bald Ersatz zu bekommen.

Titelliste eines MP3-Ordners Aktueller Titel
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Cambridge Audio Azur 752BD als Internetradio nutzen.
pierre-HH78 am 31.05.2015  –  Letzte Antwort am 14.06.2015  –  3 Beiträge
Cambridge Audio Azur 650 BD
-Audiofan- am 02.07.2009  –  Letzte Antwort am 07.10.2017  –  719 Beiträge
Cambridge Audio Azur 651 BD - 3D
HausH am 26.08.2011  –  Letzte Antwort am 30.04.2013  –  65 Beiträge
Cambridge audio azur 751 BD Erste Eindrücke
WM-Power am 20.01.2012  –  Letzte Antwort am 24.01.2012  –  9 Beiträge
Cambridge Audio Azur 751BD 3D Bluray Player mit Oppo Abstammung.
Coup330 am 05.01.2011  –  Letzte Antwort am 22.12.2015  –  1049 Beiträge
Cambridge Audio Azur 751BD, kein analog Ton wenn DSD ?
MasterXTC am 03.07.2012  –  Letzte Antwort am 20.07.2012  –  3 Beiträge
Cambridge Azur 650BD, 651BD oder 751BD
atzenpaule am 09.01.2012  –  Letzte Antwort am 12.01.2012  –  11 Beiträge
Cambridge Azur 752 BD Blu-Ray
tomass am 01.10.2015  –  Letzte Antwort am 02.10.2015  –  2 Beiträge
Camebridge AZUR 640 BD
Ralf65 am 06.09.2008  –  Letzte Antwort am 06.09.2008  –  3 Beiträge
Cambridge Audio BD 650 - Erfahrungsthread
*Engel* am 06.01.2010  –  Letzte Antwort am 06.01.2010  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder846.604 ( Heute: 16 )
  • Neuestes MitgliedPillepalle244
  • Gesamtzahl an Themen1.412.225
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.885.613