Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 Letzte |nächste|

Heavens Gate Audio ...

+A -A
Autor
Beitrag
winding
Neuling
#1 erstellt: 01. Mrz 2005, 12:17
Hat jemand Erfahrungen mit den Kabeln von Heavens Gate Audio ?
Die Kabel sind ja bei eBay "günstig" zu ersteigern ...

Grus Winding
Monsterdiscohell
Stammgast
#2 erstellt: 01. Mrz 2005, 13:23
Naja günstig sind die ja nicht gerade
Audiofan100
Stammgast
#3 erstellt: 01. Mrz 2005, 15:01
Hallo,

Heavens Gate Audio Kabel sind Nachbauten der NBS Kabel.
Für meine Begiffe sind die total überteuert,selbst noch bei Ebay.
Es gibt auch nicht viele Leute, die HGA Kabel besitzen, das muss auch einen Grund haben...(nicht nur der Preis)

Ich würde abraten,kauf lieber was anständiges wie Kimber Select oder die Orginal NBS Kabel.

Gruss
Martin
Hubert789
Inventar
#4 erstellt: 02. Mrz 2005, 13:16
Hallo,

ich hatte auch mal die Heavens Gate-Kabel bei Ebay gesehen und versucht mich ein bisschen schlau zu machen. Leider habe ich aber nichts wirklich vernünftiges zu den Kabeln gefunden.
Nur soviel: der Ebay-Verkäufer (deraudiodesigner) ist der Hersteller und Vertreiber der Kabel. Er bietet bei Ebay die Kabel zu einem Bruchteil der Preise auf seiner homepage an.

Wenn es sich um NBS-Nachbauten handelt, kann das Ergbnis natürlich ganz gut sien. NBS-Kabel sind ja nicht so richtig preisgünstig und sollen angeblich ganz gut "klingen". Wenn man preisgünstig einen gelungenen Nachbau bekommen kann, so what?

Gruß Hubert

P.S.:
@audiofan100
Bist Du eigentlich mit Deinem Python zufrieden?
Audiofan100
Stammgast
#5 erstellt: 02. Mrz 2005, 15:32
Hallo,

ich finde es schon lustig, wenn der Hersteller und Vertreiber der HGA Kabel seine Produkte über Ebay zu einem extrem heruntergesetzten Preis anbietet. Das spricht dafür, dass er seine Produkte nicht für den regulären Preis los wird...

Sicherlich sind die Kabel nicht schlecht. Ich kenne mich ein wenig mit NBS Kabeln aus und ich sage nur eins dazu:
Es sind die teuersten aber auch die Besten!
Ich weiss nicht, ob HGA klanglich an das Vorbild anknüpfen kann?

@Hubert

Ja, ich bin sogar sehr mit dem Python zufrieden.
Ich habe es auf Empfehlung eines Händlers gekauft, der meine Anlage "analysierte".
Preislich lag es noch im Rahmen, den ich damals bereit war, zu bezahlen.(Heute sieht das anders aus!)
Klanglich könnte man es so beschreiben:
-sehr neutral
-sehr gute Detailauflösung
-insgesamt ein "belebendes" Kabel

Gruss
Martin
lexlog
Neuling
#6 erstellt: 09. Apr 2005, 13:15
Ich nutze drei Sätze HGA-Kabel (1xLS, 2xXLR)und bin natürlich auch über die e-bucht auf die Kabel gestoßen. Begonnen hat es mit dem LS-Kabel Silver Signature MK2 in Bi-wire. Eigentlich war die Anschaffung eine Aktion in einem Moment vollständiger Unzurechnungsfähigkeit.

Aber sowohl beim LS-Kabel als später auch bei den XLR-Verbindern habe ich die Kauf nicht bereut. Beide gefallen mir in meiner Kette besser als ihre Vorgänger. Ich erspare mir jede weiteren subjektiven Klangbeschreibungen der Kabel.

Ob es sich bei den Kabeln um NBS-Nachbauten oder Eigenentwicklungen handelt, sollen hier andere beurteilen. Jedenfalls sind sie sauber gefertigt und konfektioniert, aber auch das glatte Gegenteil von flexibel

Sicherlich ist HGA nicht sonderlich bekannt, einen Händler der sie führt kenne ich auch nicht. Ob die Kabel zu den Preisen auf der Homepage überhaupt gehandelt werden, will ich nicht beurteilen. Ich persönlich bin mit dem Preisleistungsverhältnis meiner Kabel zufrieden. Außerdem, wenn man die Kabel direkt bei HGA bezieht, hat man schließlich 14 Tage Zeit sie auszuprobieren (auch bei den ebay-Auktionen), finde ich jetzt auch nicht so verkehrt, und über den Kontakt zu dem Inhaber kann ich nichts negatives sagen.

Gruß
Holger
HeavensGateAudio
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 09. Mai 2005, 14:12
Hallo Martin,

eigentlich "beobachte" ich die diversen Foren im Internet nicht und so hat mich ein "zufriedener Kunde" auf dieses Forum und diese Diskussion aufmerksam gemacht.

Es ist nicht meine Absicht, jemanden anzugreifen oder etwas rechtfertigen zu wollen, jedoch möchte ich einige Sachverhalte richtig stellen.

Du schreibst: "Heavens Gate Audio Kabel sind Nachbauten der NBS Kabel."

Dies stimmt in dieser Form nicht! Richtig ist, dass es 1994 einige gemeinsame Konstruktionsansätze zwischen den Kabeln von Heavens Gate Audio und denen von NBS gab. Inzwischen sind diese aber kaum noch erkennbar und von Nachbauten kann nun wirklich nicht die Rede sein.

Du schreibst: "Für meine Begiffe sind die total überteuert,selbst noch bei Ebay."

Da stelle ich mir die Fragen, worauf Du diese Aussage stützt, wann ein Kabel generell überteuert ist und wann nicht.

Weiter schreibst Du: "Es gibt auch nicht viele Leute, die HGA Kabel besitzen, das muss auch einen Grund haben...(nicht nur der Preis).

Letztendlich entscheidet doch nicht die Anzahl der Besitzer eines Produktes über dessen Qualität. Würde Heavens Gate Audio über einen Zeitraum von mehreren Monaten und in allen "Fachzeitschriften" ganzseitige Anzeigen schalten, früher oder später entsprechend positive Testberichte erfahren, dann eine Schar von Vertretern durch die Republik schicken um den Fachhändlern die Regale zu füllen, wäre die Anzahl der Besitzer sicherlich höher, selbst wenn sich die Preise in Deutschland hierdurch mit Sicherheit deutlich erhöhen würden.
Ob diese dann aber auch alle zufrieden wären, bleibt immer noch fraglich.

Etwas geärgert habe ich mich über die folgende Aussage von Dir: "Ich würde abraten, kauf lieber was anständiges wie Kimber Select oder die Orginal NBS Kabel."

ich möchte hier weder über die Produkte von Kimber noch über die von NBS urteilen. tatsache ist, dass es zahlreiche Kunden gibt, die von vorgenannten auf Heavens Gate Audio umgestiegen sind - ebenso wird es Kunden geben, die von heavens gate Audio auf NBS oder Kimber umsteigen. Hier spielen viele Faktoren eine Rolle.

In einem weiteren Beitrag findest Du es lustig, dass Hersteller und Vertrieb über ebay anbieten und verkaufen.

Hierzu einige erklärende Worte. Heavens Gate Audio wird im Ausland über Vertriebe und den dort ansässigen Fachhandel verkauft und das zu den Preisen (oder höheren), die auf den web-Seiten nachzulesen sind. Verkauft Heavens Gate Audio für 500 Euro ein Produkt an einen Vertrieb, so verlangt dieser 1.000 Euro vom Fachhandel und der Fachhandel "knöpft" dem Kunden dan 2.000 Euro ab.

Was also ist daran belustigend, wenn Produkte in Deutschland ohne diesen Vertriebsweg und direkt angeboten werden? Verständlich dürfte es im Zeitalter des www wohl auch sein, dass im Internet die höheren Preise publiziert werden, denn sonst wären die durch den Vertriebsweg im Ausland dort höheren preise nicht mehr erzielbar.

Ist es nicht so, dass ein NBS Kabel in den U.S.A. für umgerechnet 2.000 Euro angeboten wird und das gleiche Kabel hier 6.000 Euro kosten soll? Und ist es nicht so, dass auch hierzulande Händler und Vertriebe direkt anbieten - wenn auch über "Strohmänner"? Und ist es nicht so, dass man ein solches NBS kabel neu und ungebraucht bei eBay dann für 1.000 Euro erwerben kann?

Der Markt wird transparenter, die übertriebenen Verdienstspannen der letzten Jahren sinken auf ein vertretbares Maß und wer darauf nicht reagiert, hat keine Überlebenschancen.

Verwunderet hat mich letztendlich Deine folgende Aussage:
"Sicherlich sind die Kabel nicht schlecht. Ich kenne mich ein wenig mit NBS Kabeln aus und ich sage nur eins dazu:
Es sind die teuersten aber auch die Besten! Ich weiss nicht, ob HGA klanglich an das Vorbild anknüpfen kann?"

Wenn Du nicht weißt, ob Heavens Gate Audio klanglich an NBS anknüpfen kann, woher weißt Du dann, dass die Kabel sicherlich nicht schlecht sind? Ich kenne mich mit NBS sehr gut aus. Ich war in Minneapolis. Ich habe die Firma NBS besucht. Ich kenne Walter Fields und ich weiß wovon ich rede und schreibe. (Fotos sende ich Dir gerne zu...)

Und nun gibt es ein Angebot an Dich:
Sende mir Deine Anschrift per eMail und ich sende Dir gerne ein oder zwei Kabel von Heavens Gate Audio zu. Dann kannst Du Dir ein Urteil bilden.

Beste Grüße
Christoph
Marlowe_
Inventar
#8 erstellt: 09. Mai 2005, 16:14

HeavensGateAudio schrieb:
....ich sende Dir gerne ein oder zwei Kabel von Heavens Gate Audio zu.


Das klingt, als seist Du ein gewerblicher Teilnehmer. Wenn dem so ist, wäre es nach den Forumsstatuten erforderlich, dass Du das kenntlich machst.
HeavensGateAudio
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 09. Mai 2005, 16:36

Marlowe_ schrieb:

HeavensGateAudio schrieb:
....ich sende Dir gerne ein oder zwei Kabel von Heavens Gate Audio zu.


Das klingt, als seist Du ein gewerblicher Teilnehmer. Wenn dem so ist, wäre es nach den Forumsstatuten erforderlich, dass Du das kenntlich machst.


Hi Dirk,

hab's bemerkt und geändert.

Gruß
Christoph
HeavensGateAudio
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 09. Mai 2005, 20:09

Audiofan100 schrieb:
...

Ich kenne mich ein wenig mit NBS Kabeln aus und ich sage nur eins dazu:
Es sind die teuersten aber auch die Besten!
...

Gruss
Martin



Hi Martin,

da fiel mir noch ein Link ein, der Deinen Kenntnisstand sicherlich erweitern wird:

http://www.fatwyre.com/intercon1_05.htm


MIT - V1.1 Oracle (RCA): 4.995,00

Purist Audio Design - Dominus Rev C: 5.250,00

MIT - V1.1 Oracle Proline (XLR): 5.995,00

Siltech Cables - Forbes Lake Signature G6: 6.150,00

Transparent - Reference MM (RCA): 6.500,00

Transparent - Balanced XL Reference: 8.000,00

Siltech Cables - Snow Lake Signature G6: 9.500,00

Transparent - Opus MM (RCA): 10.500,00

Transparent - Balanced Reference MM: 11.400,00

Tara Labs - Zero: 12.800,00

Siltech Cables - Compass Lake Signature G6: 13.200,00

**************************************************

ALLE PREISE FüR 1.00 METER INTRECONNECT IN US$...

**************************************************

Da ist Heavens Gate Audio doch ein richtiges Sonderangebot -
zumal hier ein 14-tägiges Rückgaberecht und ein 12-monatiger After-Sales-Service angeboten wird, der in der heiß umkämpften Kabelbranche wohl einzigartig ist...

Gruß
Christoph
Panther
Inventar
#11 erstellt: 10. Mai 2005, 10:44

HeavensGateAudio schrieb:


...

MIT - V1.1 Oracle (RCA): 4.995,00

Purist Audio Design - Dominus Rev C: 5.250,00

MIT - V1.1 Oracle Proline (XLR): 5.995,00

Siltech Cables - Forbes Lake Signature G6: 6.150,00

Transparent - Reference MM (RCA): 6.500,00

Transparent - Balanced XL Reference: 8.000,00

Siltech Cables - Snow Lake Signature G6: 9.500,00

Transparent - Opus MM (RCA): 10.500,00

Transparent - Balanced Reference MM: 11.400,00

Tara Labs - Zero: 12.800,00

Siltech Cables - Compass Lake Signature G6: 13.200,00

**************************************************

ALLE PREISE FüR 1.00 METER INTRECONNECT IN US$...

**************************************************

...



Hi,

ein Kabel (z.B. 1,0 m) für solche Preise an den Mann zu bringen ist allerdings eine wirklich beachtliche Verkaufsleistung und hat enstprechend entlohnt zu werden.

Ich wüsste wirklich gerne, wie viele der aktiven Forumsteilnehmer in der Lage sind (bzw. willens)
a) solche Kabel zu finanzieren und
b) den Unterscheid zu anderen, preislich noch bezahlbaren Kabeln (z.B. Sommercable NF-Leitungen oder Netzkabel mit Lapp-Leitungen), akustisch zu identifizieren.

Irre, was es alles gibt. Aber ok, wenn tatsächlich Nachfrage danach besteht. Ich fahre ja schließlich auch keinen Porsche oder Ferrari, andere Menschen durchaus...

Erstaunte Grüße

Panther
Audiofan100
Stammgast
#12 erstellt: 10. Mai 2005, 10:51
Hallo Christoph,

ich gebe es gerne zu, dass meine Aüsserungen evtl. nicht ganz der Wirklichkeit entsprechen.
Ich danke für die Aufklärung der veschiedenen Sachverhalte und bitte um Entschuldigung.

Aber dies ist ein Forum in dem jeder seine Meinung anführen kann. Ich denke dies sollten Sie auch respektieren.
Ausserdem glaube ich kaum, dass dieser Beitrag jemanden vom Kauf ihrer Produkte abhalten würde, da er nur auf Vermutungen und subjektivem Empfinden basiert.

Gruss
Martin
Hörzone
Inventar
#13 erstellt: 11. Mai 2005, 18:36
Bei den angegebenen Preisen ist doch alles ok

ist doch angenehmer einmal im Monat ein Kabel zu verkaufen und 10.000 Euro Spanne einzusacken als 1.000 Kabel zu 10Euro zu vrkaufen und trotzdem nur einen Bruchteil des anderen zu verdienen.

Solange es Menschen gibt die für ein Kabel derart viel Geld ausgeben, solange gibts die Hersteller die sich dieser Kunden bedienen

So ist der Markt


Ansonsten frage ich mich wer von diesen Herstellern wirklich selbst Kabel entwickelt (vom fertigen mag ich gar nicht reden). Ich glaube das ist nur ein Bruchteil.. der Rest kauft Fertigware mit eigenem Netzstrumpf. 'So ist doch einer der Kabelhersteller aufgeflogen, der hat Lapp Kabel nett verpackt. Ich glaube das war sogar NBS

Gruß
Reinhard
Audiofan100
Stammgast
#14 erstellt: 12. Mai 2005, 09:22
Hallo Hörzone,

nur zur Info der Hersteller der die Lapp Kabel für einen teuren Preis verkauft ist No Limits und nicht NBS!

Gruss
Martin
Hörzone
Inventar
#15 erstellt: 12. Mai 2005, 10:04

Audiofan100 schrieb:
Hallo Hörzone,

nur zur Info der Hersteller der die Lapp Kabel für einen teuren Preis verkauft ist No Limits und nicht NBS!

Gruss
Martin



stimmt.. wusste es auch nicht mehr genau.. wollte das auch niemanden etwas unterschieben.

Hat aber trotzdem seine überzeugten Kunden gefunden
arjens0
Neuling
#16 erstellt: 21. Dez 2006, 15:23
Hallo,

Ich habe die ultra silence von H.gate ausprobiert.
Hat nichts zu tun mit zb.NBS oder siltech.
Für mich absolut nichts besonders.Ich bin Musiker und das Klavier oder viele andere Instrumenten kommen besser aus mit z.b.siltech oder NBS.

Die Neupreise von H.G sind Fantasie aber vielleicht auch von NBS aber dann hat mann auch etwas.
Viele Ebayer verkaufen auch wieder heavens gate.
Warum??????????
arjens0
Neuling
#17 erstellt: 22. Dez 2006, 01:21
Hallo,
Christoph ist einer klever Buisinessman von Heavens gate.
Christoph nennt grosse Nahme und zeigt die grosse Preise.
Davon kann mann gebrauch machen,und H.G gebraucht das auch.
(Warum braucht H.G. das????)
Für Heavens gate ist es wichtig andere Kabeln nieder zu machen um selb etwas höher zu kommen.
Ja wenn mann das braucht, dann kann man am besten nur am Ebay verkaufen.(Viel Glück spass bieter.)
Als Musiker suche ich nach detaile und das hat Heavens gate echt nicht,aber Signal hat es genug und das ist der Kraft von Heavens gate.
Wenn mann länger hört dann versteht mann das es nicht die
Natürliche Klang ist, und verkaufen wieder dieser Kabeln auf Ebay.(Vielen verkaufen dieser wieder auf ebay,nur warten für die Preise)
Aber von alle Komponenten sind für mich die Lautsprecher am wichtigsten.
Kabeln sind ein Problem wegen die Preise aber das Unterschied ligt in der Komponenten.
Zum beispiel!!!Arcam geht sehr gut mit Siltech.
Aber Siltech geht absolut nicht gut mit Ayre.
Die teuere NBS geht leider sehr guht mit Ayre.
Ich denke das es ein guter Beispiel ist von zusammen sameln von richtige Komponenten.
Es geht nicht immer um viel Geld.
Zum Beispiel Denon(Verstärker) und Mission(Lautsprecher) geht auch sehr gut zusammen.
Wenn mann dann Geld und Resultat vergleichen muss.
Das ist ein gehörkunst
Interessante Frage nicht war???Wehr hat die Ohre und nicht die Einflusse von Z.B.schöne Sprache von Heavens gate???????????????????????und Amerikan revieuws????'
Steriophile u.s.w lebt davon!!!!!!!!!
Vorsicht mit deiner Geld!!!!!!!!
raeuber-hotzenplotz
Neuling
#18 erstellt: 13. Mai 2007, 11:34
Hallo highfidele Gemeinde,

in Bezug auf die Kabel von HGA kann ich nur feststellen, dass die Kabel einwandfrei gefertigt sind und sich in meiner Kette harmonisch und dauerhaft eingegliedert (Ultra Silence XLR) haben.
Ich würde es nach einigen Versuchen mit Kabeln von NBS und Nordost einmal so beschreiben wollen: zumindest annähernd gleiches wenn nicht sogar besseres Ergebnis im Bereich der Verkabelung zu einem Bruchteil des Preises der oben genannten Hersteller bei mir.
Meine Empfehlung lautet: Ausprobieren, die meisten "Tester" meiner Musikfreunde haben nach einem Kabeltest auf HGA umgestellt. Ich konnte sogar einen befreundeten Hifi-Händler von der Güte der Kabel überzeugen. Wir hatten hier das Monitor 0 als Testpartner an einer hochwertigen Röhre. Mittlerweile werden in meiner Region die HGA-Kabel leider als "alternativer Geheimtipp" behandelt, die Preise sind auf dem Weg nach oben.

Allerdings räume ich ein, dass eine Verkabelung immer subjektiv betrachtet wird und an unterschiedlichen Geräten auch unterschiedliche Ergebnisse erzielt werden.

Ich bin jetzt schon wieder auf der Suche nach einem günstigen Satz Ultra Silence XLR in der Länge 2x 1m, damit ich meinen zweiten CD-Player endlich ordentlich verkabeln kann.....

Mein Fazit nach über 20jähriger Auseinaandersetzung mit Hifi und treuem Fan der Marke mit der dauernd goldenen Gerätefront heißt: DANKE HGA, bei mir ist die Suche nach passenden Kabeln endlich erledigt!

einen highfidelen Gruß aus dem Norden wünscht
raeuber-hotzenplotz
Klaus-R.
Inventar
#19 erstellt: 13. Mai 2007, 16:24

HeavensGateAudio schrieb:
MIT - V1.1 Oracle (RCA): 4.995,00

Siltech Cables - Compass Lake Signature G6: 13.200,00



Meine Hauptanlage ist mit ca. 40 m NF-Kabel vestrippt, würde mich nach obiger Liste im günstigsten Fall 200.000, im ungünstigsten 528.000 Dollar kosten, nach heutigem Kurs also ca. 150.000 bzw. 390.000 Euros. Autsch...

Klaus
ptfe
Inventar
#20 erstellt: 13. Mai 2007, 17:55
@raeuber-hotzenplotz
Sind die Verkaufszahlen momentan wieder mal mau?Bisschen Forums-Marketing notwendig , um die Sache wieder zu pushen?

cu ptfe
raeuber-hotzenplotz
Neuling
#21 erstellt: 16. Mai 2007, 18:04
Moin,

die Verkaufszahlen kenne ich nicht, ich weiß aber dass die HGA-Kabel zur Zeit teurer angeboten werden als vor einiger Zeit.

Ich bin nur der Meinung dass die Kabel einen realistischen Gegenwert darstellen und habe diese vor einiger Zeit ausprobiert. Nicht mehr und nicht weniger, die Verkaufszahlen sind mir egal, bzw. würde ich es begrüßen, wenn die Preise fallen / die Verkaufszahlen sinken.

Ich brauche nämlich noch ein günstigen Meter.....

Aber ich werde mir meine nächsten subjektiven Beiträge hier verkneifen, mir sind die Interpretationen dieser hier zum Teil nicht angemessen.


Highfidelen Gruß
raeuber
TJE
Stammgast
#22 erstellt: 09. Jun 2007, 19:51
Hallo,

gibt es eigentlich irgendeine HiFi-Zeitschrift auf der Welt, die schon einmal etwas über diese Heavens Gate-Kabel geschrieben hat?

Gruß
Thomas
Captain_M.
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 07. Sep 2008, 21:22
Hallo, ihr High-Fidelen,
zur Diskussion um HGA möchte ich sagen, dass ich seit 6 Monaten die Ultra Silence XLR 2x besitze (Vor-Endstufe u. pre-CD) in 0,80 und 1m Länge - und
davon restlos begeistert bin! Es ist unglaublich, wie sauber und präzise in allen
Nuancen der Klang nach vorne geht. Die Kabel sind m.E. jeden Cent wert.
Als Privatmann, der immerhin seit 35 Jahren Lautsprecherboxen baut und 20 Jahre lang nichts mehr hasste als Kabeldiskussionen (und wenige andere kenne),
kann ich nur sagen, dass z.B. ein sun-wire reference XLR an meinem CD-Spieler
gegenüber dem HGA Ultra Silence wie eine Baumarkt-Strippe klingt.
Gewiss: bei manchen Stücken wünscht man sich etwas mehr Wärme und Timbre
bei höheren Pegeln, aber das kann auch an meinen Eigenbau-LS (4-Wege-passiv) mit Dynaudio-Systemen und dem H-140 Magnetostaten liegen.
Bass jeweils: TIW-400 (es grüßt Burmester B-97).
Das Zeug spielt aber immer noch aktuelle 20.000-Euro-LS an die Wand.
Die meisten Leute sparen halt an den Lautsprechern - ein Fehler!
Derzeit baue ich nochmal neu...

Gruß Captain M.
philippo.
Inventar
#24 erstellt: 07. Sep 2008, 21:57
wir geben kurz ab in die werbung...
Rattensack
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 08. Sep 2008, 10:56

Captain_M. schrieb:
Es ist unglaublich, wie sauber und präzise in allen Nuancen der Klang nach vorne geht.

Das ist auch ein bisschen von der Boxen-Aufstellung abhängig, habe ich festgestellt. Seit ein paar Wochen stehen meine Boxen so, das ich den Lautsprechern auf die Membranen kucken kann. Seitdem habe ich den Eindruck, das der Klang ganz klar nach vorne geht.
DerSensemann
Inventar
#26 erstellt: 08. Sep 2008, 11:05
Wo ist beim Klang vorne?
jottklas
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 08. Sep 2008, 11:15

Captain_M. schrieb:
...kann ich nur sagen, dass z.B. ein sun-wire reference XLR an meinem CD-Spieler
gegenüber dem HGA Ultra Silence wie eine Baumarkt-Strippe klingt.


Das heißt also, sie klingen absolut gleich...

Gruß
Jürgen
Rattensack
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 08. Sep 2008, 11:19

DerSensemann schrieb:
Wo ist beim Klang vorne?

Die Klangvorderseite ist im Mittel 3dB lauter als die Rückseite.

Donald Leslie hat aus dieser Not eine Tugend gemacht, und seinen berühmten Horizontalrotationslautsprecher entwickelt, damit die Hammondorgelspieler noch mehr zu schleppen haben.


[Beitrag von Rattensack am 08. Sep 2008, 11:20 bearbeitet]
pelmazo
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 08. Sep 2008, 13:32

Captain_M. schrieb:
Als Privatmann, der immerhin seit 35 Jahren Lautsprecherboxen baut und 20 Jahre lang nichts mehr hasste als Kabeldiskussionen (und wenige andere kenne),


Nach 35 Jahren noch immer inhaltsleeres Geschwurbel wie ein Anfänger. In so langer Zeit müßte man ja schon aus Versehen dazugelernt haben! Wie hast Du das derart konsequent vermeiden können? Wo muß man sich versteckt halten um so unberührt von jedem vernünftigen Gedanken bleiben zu können?
WinfriedB
Inventar
#30 erstellt: 08. Sep 2008, 13:47

Rattensack schrieb:

Die Klangvorderseite ist im Mittel 3dB lauter als die Rückseite.

Donald Leslie hat aus dieser Not eine Tugend gemacht, und seinen berühmten Horizontalrotationslautsprecher entwickelt, damit die Hammondorgelspieler noch mehr zu schleppen haben.


Irrtumsk, der Lautst.unterschied mag auch ne Rolle spielen, aber der Leslie-Klang hat andere Ursachen:

http://de.wikipedia.org/wiki/Leslie_Lautsprecher-Kabinett
Rattensack
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 08. Sep 2008, 13:53

WinfriedB schrieb:
der Leslie-Klang hat andere Ursachen

Logisch hat der Effekt andere Ursachen. Aber das wusste der Herr Leslie damals noch nicht.
Captain_M.
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 08. Sep 2008, 16:58
Hallo, ihr High-Fidelen,
offensichtlich gibt es in Foren wie diesem immer ein paar Leute, die nichts besseres zu tun haben, als erwachsene Menschen zu beleidigen. Für all' jene -
und für die "normalen" unter euch:
1. Ich finde HGA Ultra Silence als XLR ganz gut - als neutraler Privatmann
2. Ich kenne die sog. "weltbesten Kabel" an div. Ketten - nur nicht an meiner!
3. Meine Amps (Mark Levinson) sind nicht so ganz schlecht
4. Meine eigene Stromversorgung/Kabel/Sicherungen/Stecker etc. würde manches High-End-Studio glücklich machen
5. Die Anlage komplett (incl. meiner Boxen) toppt so manches Zeug für
100.000.

Vermutlich handelt es sich hier um genau die Nörgler, die Lautsprecher
von z.B. B&W ganz toll finden, weil eben die "Bild-Zeitungen" der HiFi-Branche
die so bewerten.
Komisch: ältere Herren, wie z.B. Strassner von HMS oder Gerd V. Kühn achten
meine Meinung ein wenig. Ist das schon Altersweisheit - mit 49 ???

Gruß Captain M.
jottklas
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 08. Sep 2008, 17:12

Captain_M. schrieb:

Komisch: ältere Herren, wie z.B. Strassner von HMS oder Gerd V. Kühn achten
meine Meinung ein wenig. Ist das schon Altersweisheit - mit 49 ???



Wenn man überteuerten Mist verkaufen will, "achtet" man sicher noch die absurdeste Meinung...

Und ich würde eher von Altersstarrsinn reden. Von "Weisheit" vermag ich da nichts zu erkennen.

Gruß
Jürgen
pelmazo
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 08. Sep 2008, 17:45

Captain_M. schrieb:
offensichtlich gibt es in Foren wie diesem immer ein paar Leute, die nichts besseres zu tun haben, als erwachsene Menschen zu beleidigen.


Das denke ich mir auch immer wieder. Für wie dumm muß man die Leser hier halten um immer wieder mit diesem völlig durchsichtigen Blödsinn daherzukommen? Eine Beleidigung für jeden halbwegs funktionsfähigen Verstand.


Für all' jene -
und für die "normalen" unter euch:
1. Ich finde HGA Ultra Silence als XLR ganz gut - als neutraler Privatmann
2. Ich kenne die sog. "weltbesten Kabel" an div. Ketten - nur nicht an meiner!
3. Meine Amps (Mark Levinson) sind nicht so ganz schlecht
4. Meine eigene Stromversorgung/Kabel/Sicherungen/Stecker etc. würde manches High-End-Studio glücklich machen
5. Die Anlage komplett (incl. meiner Boxen) toppt so manches Zeug für
100.000.


Wenn Du ein neutraler Privatmann bist, dann bin ich der Bundespräsident.

Deine Beiträge hier sind in etwa auf dem Niveau von "Customer Testimonials" in der einschlägigen Werbung. So in etwa in der Art: "Ich bin seit 35 Jahren Heilpraktiker, aber seit ich BauchWeg Forte kennengelernt habe, habe ich in zwei Wochen 57 Kilo abgenommen."

Mit anderen Worten, entweder Du schwindelst, oder Du bist hoffnungslos naïv.


Komisch: ältere Herren, wie z.B. Strassner von HMS oder Gerd V. Kühn achten
meine Meinung ein wenig. Ist das schon Altersweisheit - mit 49 ???


Da bezweifle ich doch sehr daß das etwas mit Weisheit zu tun hat.
Mimi001
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 08. Sep 2008, 18:28

Captain M. schrieb:
Komisch: ältere Herren, wie z.B. Strassner von HMS oder Gerd V. Kühn achten
meine Meinung ein wenig. Ist das schon Altersweisheit - mit 49 ???

Meine Mutter hat mir beigebracht bei älteren Herren vorsichtig zu sein, ich danke dafür.

Was mir aufgefallen ist, dass immer ehrfurchtsvoll Namen genannt werden, als würde durch name dropping der Inhalt aufgewertet werden.
General Stroessner kenne ich, aber Strassner ?
Und Kühn, ist das diese Dressing-Dynastie ?


Schönen Abend


[Beitrag von Mimi001 am 08. Sep 2008, 18:33 bearbeitet]
pelmazo
Hat sich gelöscht
#36 erstellt: 08. Sep 2008, 18:47
Ob man durch Name-Dropping einen Beitrag auf- oder eher abwertet liegt im Auge des Betrachters. Respektive in der Meinung die man von den genannten Namen hat.
Captain_M.
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 08. Sep 2008, 19:59
Hallo, ihr High-Fidelen,
das ist aber hier eine seltsame Spaß-Community - ich muss schon sagen!
Also: ich nannte hier (nur) 2 Namen von Personen, die ich hoch schätze -
HiFi Research betreffend - zur Verteidigung gegen diese niedlichen persönlichen Verbal-Attacken, an mich bestimmt.

Wer Hans M. Strassner von HMS nicht kennt (220 Volt-Papst) oder Gerd Volker Kühn (Röhren-Papst), der sollte es besser ganz unterlassen, seinen Senf zu
HiFi zu geben, ganz egal zu welchem Thema.

Es gibt Kabel sowohl für 3 Euro 50 - als auch für 35.000 (NBS Black Label) -
und die klingen doch tatsächlich verschieden! Geradezu erschreckend: das
teurere ist eindeutig besser!
Also nochmal ganz langsam: ein Auto für 1000 Euro fährt - und eins für
100.000 fährt auch. Wenn ihr mit dem für 1000 prima klar kommt, dann bin
ich hier im falschen Film. q.e.d.

Gruß Captain M.
jottklas
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 08. Sep 2008, 20:14

Captain_M. schrieb:

Wer Hans M. Strassner von HMS nicht kennt (220 Volt-Papst) oder Gerd Volker Kühn (Röhren-Papst), der sollte es besser ganz unterlassen, seinen Senf zu
HiFi zu geben, ganz egal zu welchem Thema.


Meinst du diesen Blödsinn wirklich ernst? Ich gehe 'mal davon aus, dass die meisten hier wesentlich mehr von Hifi-Technik verstehen als du, auch ohne irgendwelche Voodoo-Entwickler mit Namen kennen zu müssen...


Captain_M. schrieb:

Es gibt Kabel sowohl für 3 Euro 50 - als auch für 35.000 (NBS Black Label) -
und die klingen doch tatsächlich verschieden! Geradezu erschreckend: das
teurere ist eindeutig besser!


Du scheinst von den technischen Grundlagen der Signalübertragung wenig zu verstehen! Wenn die Kabel unterschiedlich klingen, dann ist wohl mindestens eines eine gewollte Fehlkonstruktion. Vernünftig dimensionierte und solide konstruierte Kabel entwickeln keinen Eigenklang!

Ich glaube, du bist hier tatsächlich "im falschen Film".
Das Voodoo-Forum ist nebenan...
Gruß
Jürgen


[Beitrag von jottklas am 08. Sep 2008, 20:18 bearbeitet]
pelmazo
Hat sich gelöscht
#39 erstellt: 08. Sep 2008, 20:16

Captain_M. schrieb:
Wer Hans M. Strassner von HMS nicht kennt (220 Volt-Papst) oder Gerd Volker Kühn (Röhren-Papst), der sollte es besser ganz unterlassen, seinen Senf zu
HiFi zu geben, ganz egal zu welchem Thema.


Wenn das Päpste sind, dann von einer eher esoterischen Religion. Deren Glaubenslehren muß man nicht unbedingt für maßgeblich halten. Das ist etwa so wie wenn man behauptet, als Astronom müsse man unbedingt von Däniken kennen.


Es gibt Kabel sowohl für 3 Euro 50 - als auch für 35.000 (NBS Black Label) -
und die klingen doch tatsächlich verschieden! Geradezu erschreckend: das
teurere ist eindeutig besser!


Wenn etwas an dieser Aussage erschreckt, dann ist es der scheinbare Glaube, damit etwas Wertvolles gesagt zu haben.


Also nochmal ganz langsam: ein Auto für 1000 Euro fährt - und eins für
100.000 fährt auch. Wenn ihr mit dem für 1000 prima klar kommt, dann bin
ich hier im falschen Film. q.e.d.


Wer ein Kabel mit einem Auto vergleicht ist definitiv im falschen Film.

Hättest Du die Analogie mit einem Zündkabel statt dem ganzen Auto behauptet, hätte man Dir einen gewissen Verstand bescheinigen können. Bloß wäre es Dir etwas schwerer gefallen, plausibel zu machen warum man 35000 Steine für ein Zündkabel ausgeben soll damit das Auto gut fährt. Egal welches Auto.
hf500
Moderator
#40 erstellt: 08. Sep 2008, 20:41
Moin,
was ist ein 220V-Papst?
Einer, der _alles_ ueber 220V weiss?
;-)

(mal abgesehen davon, dass die Netzspannung hierzulande schon vor etwa 20 Jahren auf 230V eingestellt wurde....)

73
Peter
pelmazo
Hat sich gelöscht
#41 erstellt: 08. Sep 2008, 20:48

hf500 schrieb:
was ist ein 220V-Papst?
Einer, der _alles_ ueber 220V weiss?
;-)


Ich versteh das so: Ein Papst ist einer, der festlegt, was alle Anderen glauben sollen.

Und Päpste hinken ihrer Zeit gern etwas hinterher.
Captain_M.
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 08. Sep 2008, 21:07
Hallo, ihr High-Fidelen,
jetzt ist dann auch gut mit euren pseudo-philsosophischen Ausführungen
und Wortklaubereien.
Verkabelt doch euren HiFi-Krempel wie ihr denkt, da ihr ja sowieso schon alles besser wisst. Ich jedenfalls möchte mich aus diesem Forum verabschieden,
denn die Kommentare sind mir schlicht zu blöd.

Letzte Frage: sind eigentlich alle Foren im Internet so schwachsinnig?

Vor ein paar Monaten referierte mal einer über Lautsprecher-Chassis und wollte
mir damit den Krieg erklären...
Sorry, Leute, aber dieses Forum will ich für mich mit einem schönen Zitat von Minuit beenden. Kennt ihr die 3 Steigerungsformen von "haben" ? Nein?
Also: "Ich will's haben, ich hab's, ich hab's satt !!!"
Was die Diskussionen hier angeht, befinde ich mich in Phase 3.

Sind persönliche Beleidigungen im Internet eigentlich strafbar? Fragen über Fragen... es wäre mal an der Zeit dafür!
Gruß Captain M.
Argon50
Inventar
#43 erstellt: 08. Sep 2008, 21:14

Captain_M. schrieb:
Ich jedenfalls möchte mich aus diesem Forum verabschieden,





Captain_M. schrieb:

Sind persönliche Beleidigungen im Internet eigentlich strafbar?

Da kann ich dich beruhigen, sowas

Captain_M. schrieb:

Letzte Frage: sind eigentlich alle Foren im Internet so schwachsinnig?

ist man hier schon gewohnt, da zeigt dich keiner für an.


Grüße,
Argon




P.S.
Verrätst du uns schon mal dein nächstes Pseudonym?


[Beitrag von Argon50 am 08. Sep 2008, 21:15 bearbeitet]
jottklas
Hat sich gelöscht
#44 erstellt: 08. Sep 2008, 21:21

Captain_M. schrieb:
Ich jedenfalls möchte mich aus diesem Forum verabschieden,
denn die Kommentare sind mir schlicht zu blöd.

Letzte Frage: sind eigentlich alle Foren im Internet so schwachsinnig?



Mir sind viele Kommentare hier im Forum auch zu blöd! Deine gehören sicherlich dazu...

Und nicht die Foren sind schwachsinnig, sondern einige ihrer User!
Vor allem diejenigen, die sich brüsten, mit 49 Jahren "altersweise" zu sein, und sich in all den Jahren nicht die Mühe gemacht haben, sich einmal mit den physikalischen /elektrotechnischen Grundlagen ihres Hobbies zu beschäftigen.
Es gibt hier im Wissensbereich wirklich sachkundige Abhandlungen über Kabel-/Verstärkerklang u.a.m.
Hier hättest du den Einstieg suchen sollen, anstatt dümmliche Werbebotschaften über irgendwelche "Päpste" loszulassen...

Gruß
Jürgen
pelmazo
Hat sich gelöscht
#45 erstellt: 08. Sep 2008, 21:51

Captain_M. schrieb:
Hallo, ihr High-Fidelen,
jetzt ist dann auch gut mit euren pseudo-philsosophischen Ausführungen
und Wortklaubereien.
Verkabelt doch euren HiFi-Krempel wie ihr denkt, da ihr ja sowieso schon alles besser wisst. Ich jedenfalls möchte mich aus diesem Forum verabschieden,
denn die Kommentare sind mir schlicht zu blöd.


Du machst auch nicht gerade den Eindruck als ob Du für neue Gedanken empfänglich wärst, die Deinem Kurs zuwider laufen. Von daher bist Du nicht gerade derjenige, der anderen Besserwisserei vorwerfen könnte. Die Kommentare sind zudem auf exakt dem von Dir vorgegebenen Niveau. Vielleicht ein bißchen höher. Aber das hast Du vielleicht noch nicht bemerkt.


Letzte Frage: sind eigentlich alle Foren im Internet so schwachsinnig?


Nein, es gibt ein paar die erheblich schwachsinniger sind. Das könnte was für Dich sein. Ein heißer Tip ist das hier. Da fühlst Du Dich bestimmt wohler.
Captain_M.
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 08. Sep 2008, 22:04
Hallo, ihr High-Fidelen,

jetzt doch noch ein paar Schlussbemerkungen:
1. Alle Leute hier sind wahnsinnig sachkundig und von exorbitanter fachlicher
Kompetenz. Ich habe nur keinen einzigen vernünftigen Satz über Physik oder
Elektronik gelesen - außer platten persönlichen Beleidigungen.
2. Alle meine weiteren Ausführungen waren leicht ironisch gemeint - das hat
offenbar niemand verstanden - stattdessen nur Zurechtweisungen.
3. Ich habe anfangs nur meine Meinung geschrieben zu den HGA Kabeln, da sie
in diesem Forum m.E. zu Unrecht deklassiert werden.
4. Ich muss für niemanden Werbung machen - kenne auch Christoph Kraemer
nicht und bekomme auch rein gar nichts für mein Statement.
5. Was sollen eigentlich diese ganzen Ausraster? Fühlt ihr euch jetzt wirklich
besser?

Wenn's noch mal was Sachliches zum Thema zu sagen gibt, dann sagt es doch
endlich! Seit meinem ersten Beitrag warte ich eigentlich nur darauf...
Gruß Captain M.
jottklas
Hat sich gelöscht
#47 erstellt: 08. Sep 2008, 22:08

Captain_M. schrieb:

Wenn's noch mal was Sachliches zum Thema zu sagen gibt, dann sagt es doch
endlich! Seit meinem ersten Beitrag warte ich eigentlich nur darauf...


Das einzig sachliche, was zu diesem Thema anzubringen Sinn macht, ist folgender Link!

Viel Spaß beim Lesen.

Gruß
Jürgen
Captain_M.
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 08. Sep 2008, 22:37
Hallo Jürgen,

ein wunderbarer Link, vielen Dank für diesen Hinweis.
Willkommen im Club der Kabel-Verächter, oder wie soll man diesen technischen Schwachsinn nennen???

Die physikalischen Fehler zu benennen, würden 5 DIN A 4 - Seiten nicht ausreichen! Wahrscheinlich denkt der Mann auch, eine CD könne nur 0 und 1.
Dann tut's ja auch ein Player für 100 Euro, oder?
Was eine audiophile Schallplatte ist, wird der Mann wohl auch nie erfahren...
Und eine XRCD klingt - natürlich - im Blindhören gleich wie eine HDCD.

Man sollte ihm mal sagen, dass die Leute bei einer XRCD ein Vermögen für Kabel ausgeben (z.B. von Harmonix bei div. Aufnahmen) mit dem Ergebnis, dass so Ohren wie meine den Unterschied hören - auch und erst recht bei Nacht!
Und ich muss mir auch den Strom nicht teilen mit einer 2-Zimmer- Wohnung,
sondern besitze wenigstens ein eigenes Haus - zu zweit! Denn meine Frau z.B. findet meine Strom-updates (3x) auch hörenswert - wie die HGA-Kabel.
Alles, wirklich alles beeinflusst den Klang - leider!
Wer gerne Messgeräte bedient, der kann sich seine Boxen ja bei Timmermanns bauen lassen. Der baut so alle paar Monate die weltbesten...
Hast du noch mehr so Lachnummern parat ???

Gruß Captain M.
pelmazo
Hat sich gelöscht
#50 erstellt: 08. Sep 2008, 22:44

Captain_M. schrieb:
Wenn's noch mal was Sachliches zum Thema zu sagen gibt, dann sagt es doch
endlich! Seit meinem ersten Beitrag warte ich eigentlich nur darauf...


Come on, wenn Du wirklich ernsthafte Absichten hast, dann hör mit diesem Opfergehabe auf und fange an mal erkennbar Deinen Verstand in Betrieb zu nehmen!

1. Du bist hier bei weitem nicht der Einzige der sich der Ironie bedient hat. Wenn Du das nicht bemerkt hast ist das nicht unser Fehler.

2. Sachliches zum Thema Kabel und dem ganzen Drumrum gibt's hier im Forum so viel daß Du tagelang beschäftigt wärst. Für's Erste könntest Du mal in (Überraschung!) der Rubrik Hifi-Wissen anfangen, einen Link auf einen der relevanten Themen dort hat jottklas schon gegeben. Da gibt's auch noch wesentlich mehr. Muß man aber nachdenken. Nur so als Vorwarnung.

3. Haben wir nur unsere Meinung zu Deinen Ansichten geschrieben, da sie unseres Erachtens bar jedes Sachverstandes sind.

4. Würde ich an Deiner Stelle schon mal erwägen für solche eindeutigen Werbebeiträge eine kleine Aufmerksamkeit beim entsprechenden Hersteller einzusammeln, denn sonst müßte er solche Jubelbeiträge glatt selber schreiben.

5. Wir sind nicht ausgerastet. Das würde ganz anders abgehen. Wir sind bloß stimuliert worden.

Nicht daß ich große Hoffnungen hätte, aber: Falls Dein Ego nicht verhindert daß Du kapierst warum Du bisher vollkommen unglaubwürdig rüberkommst (vulgo: ein Schwätzer), könnte die Chance bestehen daß Kommunikation möglich wird.

(Das war jetzt richtig fett arrogant, nicht? Taugt extra gut zum demonstrativen Beleidigtsein, was Du ja besonders liebst. )

Edit: Oh geil, es wird ja noch besser:


Willkommen im Club der Kabel-Verächter, oder wie soll man diesen technischen Schwachsinn nennen???


Der 35-jährige Hobby-Boxenbauer attestiert dem ex-Rundfunktechniker technischen Schwachsinn. Natürlich ohne jede konkrete inhaltliche Beschäftigung. Noch ein bißchen mehr Aufpumpen und es kracht. Los Captain, ein bißchen geht noch!.


[Beitrag von pelmazo am 08. Sep 2008, 22:48 bearbeitet]
Captain_M.
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 08. Sep 2008, 22:59
Hallo pelmazo,

ja ja - der Tipp von jottklas! Schon verziehen!

Also: Freunde werden wir wohl eher nicht, aber langsam macht mir der Gig hier
auch Spaß! Ob ihr es nun glauben wollt oder nicht: es gibt wirklich Unterschiede
bei der Musikwahrnehmung, verursacht durch Kabel !!!
(Ich sag's mal jetzt ganz vorsichtig, bevor mir wieder einer die Rübe abreißt)

Wie sonst hätte z.B. Tommy Jenving von SUPRA seinen Siegeszug durch die
Welt antreten können, indem er m.W. 1976 als erster dünne Kupfer-Käbelchen
als Zuleitung zu Lautsprechern durch wesentlich dickere Litzen - speziell
gewickelt - ersetzte ?
Das LoRad Stromkabel 2,5 führt bei mir zum Schaltkasten im Haus, davor -
in der Zuleitung (2003 neu) eine Spezial-Verlegung zum Haus von Lapp,
Stuttgart; als der Strom von unten kam...

Ich kann euch auch noch weitere (wahre!) Märchen erzählen, wenn ihr mir
endlich mal zuhören würdet...

Gruß Captain M.
pelmazo
Hat sich gelöscht
#52 erstellt: 08. Sep 2008, 23:11

Captain_M. schrieb:
Ich kann euch auch noch weitere (wahre!) Märchen erzählen, wenn ihr mir
endlich mal zuhören würdet...


Ob Du's glaubst oder nicht, wir haben hier dicke Bücher voll von solchen (wahren?) Märchen!

Es gibt nicht wenige Leute, die hören Dir alles und sein Gegenteil, da sind Litzen besser als Massivdrähte und Massivdrähte besser als Litzen und ungeschirmte Kabel besser als geschirmte und umgekehrt. Und alles spielt alles an die Wand. Und umgekehrt. Und wer's nicht hört ist taub. Oder versteht nix von Hifi. Oder umgekehrt.

Eins haben sie aber alle gemeinsam: Wenn sie's zeigen sollen ist der Spuk vorbei.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Kabel entmagnetisieren durch eine CD ???
T52B am 17.08.2004  –  Letzte Antwort am 09.10.2004  –  18 Beiträge
Audio Animator ???
Erik am 05.01.2003  –  Letzte Antwort am 08.12.2003  –  131 Beiträge
Netzkabel
musicshaker am 18.12.2003  –  Letzte Antwort am 07.07.2004  –  205 Beiträge
cosmic-audio Wucher
palewka am 15.06.2004  –  Letzte Antwort am 23.03.2007  –  135 Beiträge
Raum-Audio-Animator
fRESHdAX am 18.11.2004  –  Letzte Antwort am 20.11.2005  –  11 Beiträge
Voodoo in Audio
Hörzone am 20.04.2005  –  Letzte Antwort am 24.04.2005  –  8 Beiträge
Teletext und Audio
klappstuhl am 13.09.2005  –  Letzte Antwort am 19.09.2005  –  95 Beiträge
Audio erstmals Vodoo kritisch!!!
hifiguru am 15.12.2005  –  Letzte Antwort am 09.10.2007  –  132 Beiträge
Mal wieder: Audio
Meiler am 17.12.2005  –  Letzte Antwort am 18.12.2005  –  7 Beiträge
Direct Audio Ultra-Chip
Signature am 15.08.2007  –  Letzte Antwort am 28.03.2009  –  34 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Accuphase
  • Elac
  • Vincent
  • Bowers&Wilkins
  • SEG
  • T+A
  • Samsung
  • Yamaha
  • Morel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 110 )
  • Neuestes Mitglied~Analogianer~
  • Gesamtzahl an Themen1.346.019
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.550