Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . Letzte |nächste|

Pioneer N-70a, N-50a und N-P01 Netzwerkplayer/-streamer

+A -A
Autor
Beitrag
T.W.G
Stammgast
#1 erstellt: 03. Sep 2014, 13:39
Eh voila, da sind die Nachfolger des N30 und N50:
http://presse.planetpioneer.de/presselounge/artikel/112/
Dirk_M
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 03. Sep 2014, 15:57
USB Anschluss für Festplatte auf der Rückseite, eine neue App die auch Cover anzeigen kann und ein größeres Display, klingt doch gut, will einer meinen N-50? ;-)
vstverstaerker
Moderator
#3 erstellt: 03. Sep 2014, 17:55
Außerdem neu: N-P01 im Midi- bzw. Micro-Format - auch einzeln erhältlich oder in einer Anlage http://www.areadvd.d...mpact-components-p2/
http://presse.planetpioneer.de/presselounge/artikel/108/

Vielleicht lassen sich alle 3 Geräte hier im Thread sinnvoll abhandeln.

Beim Design fällt mir jetzt nicht viel neues auf. Display ist mir nachwievor zu klein bzw. mag ich es gern etwas symmetrischer Von daher wird es keiner der beiden großen zu mir schaffen, aber interessant bleiben die Pios trotzdem.



N-70A 1299,- EUR

N-50A 599,- EUR

N-P01 399,- EUR

alle in silber oder schwarz
splatteralex
Inventar
#4 erstellt: 07. Sep 2014, 08:23
Definitiv interessant!

Würde mal gerne wissen ob die Bedienung besser und zumindest gleichwertig wie bei der Squeezebox Touch gelöst ist?

Macht es wohl klanglich Sinn, der Optik wegen mal außen vor, die SBT mit einem Pioneer Netzwerkspieler zu tauschen? Ein potenter Pioneer Verstärker hängt an der Kette....
OliNrOne
Inventar
#5 erstellt: 08. Sep 2014, 00:02
http://www.areadvd.d...-system-verstaerker/
Tolle Streamer ....

Grade gefunden, beim stöbern auf der HP....
http://www.pioneer.eu/de/products/42/202/227/XC-HM82-K/page.html
http://www.areadvd.d...spotify-connect-dab/

Mehr als gelungene All-In-One Anlagen ......sowas such ich schon lange, ein Gerät wie der Marantz MCR 610 ohne den billigen Plastiklook des Marantz ....


[Beitrag von OliNrOne am 08. Sep 2014, 00:05 bearbeitet]
Diego
Stammgast
#6 erstellt: 16. Sep 2014, 15:21
Kann mir jemand in einfachen Worten erklären, worin genau der Unterschied zu den Vorgängermodellen besteht? Wlan ist jetzt eingebaut und nicht mehr per extra Dongle, das habe ich verstanden. Gibt es weitere Neuerungen?
T.W.G
Stammgast
#7 erstellt: 16. Sep 2014, 15:36
u.a.
- größeres Display
- Spotify integriert
- N-70a: Kopfhörerausgang
- Usb-Platte nun auch auf der Rückseite anschliessbar
Diego
Stammgast
#8 erstellt: 16. Sep 2014, 16:23
Ahh okay, danke. Ich dachte die alten hätten auch schon Spotify gehabt. Das ist natürlich ein wichtiger Punkt. Ein größeres Display kann auch nicht schaden und eingebautes Wlan spart auch wieder ein Kabel oder ein Dongle. Insofern keine schlechte Weiterentwicklung.

Kann mir auch noch jemand die Unterschiede zwischen den beiden neuen Modellen: N-50a und N-P01 erklären. Größe ist klar, aber sonst? Der 50a wird ja immerhin rund 200 EUR teurer als die Kompaktversion. Mir persönlich würde der kompakte N-P01 vom Formfaktor nämlich besser passen.


[Beitrag von Diego am 16. Sep 2014, 16:37 bearbeitet]
Dirk_M
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 16. Sep 2014, 16:46
Beim alten N-50 streame ich Spotify vom iPad via Airplay, das klappt gut, die neueren haben Spotify Connect.

Der N50a hat auch digitale Eingänge und kann als Dac verwendet werden, das kann der N-P01 nicht. Dafür hat der kleinere WLAN integriert und der grössere nicht
splatteralex
Inventar
#10 erstellt: 16. Sep 2014, 19:37
Hat jemand einen Vergleich zu einer Squeeze Box Touch?
ebajka
Inventar
#11 erstellt: 17. Sep 2014, 06:38
Noch nicht, werde ich aber nach dem Erscheinen von N-P01 haben. Eigentlich vermisse ich nichts bei SBT ... wegen der Optik und Zukunft werde wahrscheinlich trotzdem bei XC-P01K umsteigen.
splatteralex
Inventar
#12 erstellt: 17. Sep 2014, 06:52

ebajka (Beitrag #11) schrieb:
Noch nicht, werde ich aber nach dem Erscheinen von N-P01 haben. Eigentlich vermisse ich nichts bei SBT ... wegen der Optik und Zukunft werde wahrscheinlich trotzdem bei XC-P01K umsteigen.


Die Frage ist halt, ob der Klang besser ist und die Bedienung bei Pioneer vereinfacht wurde....die SBT ist halt immer noch super...
schluckauf
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 21. Sep 2014, 13:06
Der Pioneer N-P01 muss sich bei den 'Kompakten' sicher auch mit einem Denon DNP-F109 vergleichen lassen, der derzeit einen sehr schlanken (Web)Marktpreis von 249,- Euro hat.

Der Pioneer kann sicher einiges mehr (z.B. DSD Support (LAN), Bluetooth mit AptX-Unterstützung, Spotify Connect, 192kHz/32bit D/A Wandler f. High-Res Audio Streaming und Kleinigkeiten wie ein nicht fest 'verkorktes' Netzkabel).

Das Fehlen eines Koax-Digitalausgangs ist für mich allerdings am falschen Ende gespart und ein bzw. der USB Eingang gehört für mich auf die Geräte-Rückseite, um im Zweifel die externe Festplatte 'unsichtbar' zu integrieren. Das Display des Pioneer ist natürlich schick (inkl. Cover Darstellung) und das Gerät wird sicher im Preis auch noch etwas fallen.

Mich würde brennend interessieren, ob bei den neu(st)en Modellen bzw. Chipsätzen endlich auch mal gapless für MP3 möglich ist (und nicht nur für die Lossless Formate). Man hat ja doch noch das eine oder andere Livealbum bzw. Hörspiel als MP3 rumflattern, die davon profitieren würden.

Aber die ersten Tests wird es ja sicherlich bald geben, dann wissen wir hoffentlich mehr, ob auch die Bedienung und der Klang stimmen.
Beatbox88
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 22. Sep 2014, 10:24
Hallo,

hat der N-70A eine integrierte Lautstärkeregelung über die Fernbedienung?
splatteralex
Inventar
#15 erstellt: 29. Sep 2014, 05:55
Davon kann man ausgehen oder? Bin mal gespannt auf das Teil aber vermutlich wird er meiner SBT nicht ihren Rang ablaufen..
ebajka
Inventar
#16 erstellt: 29. Sep 2014, 06:42
Hat jemand bereits verbinliche Liefertermine bekommen? September ist langsam aber sicher zu Ende.
versuchstier
Inventar
#17 erstellt: 29. Sep 2014, 11:05
Von September war bisher noch nie die Rede, oder?
Lt. Netz erst ab November 2014. Also musst Du Dich noch etwas gedulden

http://www.pioneer.eu/de/newsroom/news/N-70A_N50A/page.html
siehe unter Verfügbarkeit...

Gruß Versuchstier

PS. werde mir wohl auch den 50er oder gar den 70er gönnen, aber trotzdem meine SBT behalten


[Beitrag von versuchstier am 29. Sep 2014, 11:06 bearbeitet]
splatteralex
Inventar
#18 erstellt: 29. Sep 2014, 11:17
Ich möchte nur gerne wissen ob der Klang besser ist als bei einer SBT...
ebajka
Inventar
#19 erstellt: 29. Sep 2014, 12:12
OK, habe etwas ungenau formuliert. Mir ging es an erster Stelle um den N-P01, der laut Herstellerseite in Schwarz (N-P01-K) und Silber (N-P01-S) erhältlich i st.
ebajka
Inventar
#20 erstellt: 06. Okt 2014, 18:40
Pioneer N-P01-K Schwarz Status bei amazon ist heute von 399€ und vorbestellbar auf 359€ und gewöhlich versandfertig in 1-2 Monaten geändert worden. Bei redcoon sogar auf Lager.
OliNrOne
Inventar
#21 erstellt: 06. Okt 2014, 19:13
Wobei es bei mid-size auch ein Denon dnp-f109 auch tut....wenn man nur wav und Flac streamen will...kost nen hunni weniger.
ebajka
Inventar
#22 erstellt: 06. Okt 2014, 19:36
Ja, habe ich auch schon angeschaut, passt aber optisch nicht zu meinem Pioneer XC-P01-K (übrigens jetzt gebraucht sehr gut bei warehousedeals für 436,93€ ).


[Beitrag von ebajka am 06. Okt 2014, 19:38 bearbeitet]
splatteralex
Inventar
#23 erstellt: 09. Okt 2014, 08:15
Habe mir jetzt mal den N-P01 angesehen, dass Teil würde mir ja auch vollkommen ausreichen! Bin mal gespannt wann ich es im Fachhandel begutachten kann.
schluckauf
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 09. Okt 2014, 15:49
Hier mal gucken... auf 'Sofortabholung prüfen' klicken und entsprechenden Markt auswählen..

http://www.saturn.de...76976.html?langId=-3

Der Saturn in der Hamburger Innenstadt (Hamburg Altstadt) z. Bsp. hat ihn angeblich 'sofort abholbereit', ist aber auch einer der größten Saturn Märkte. Auch Berlin Alexanderplatz oder Dortmund Eving sollen ihn z. B. schon haben.

Gehe davon aus, dass er dann auch im entsprechenden Laden steht. Im Zweifel mal vorher anrufen...
ebajka
Inventar
#25 erstellt: 09. Okt 2014, 19:06
@splatteralex

Bin etwas skeptisch, dass das Teil wirklich schon im Markt ist. Würde definitiv vorher anrufen. Es sei denn du möchtest ihn in silber (bei redcoon auf Lager) haben. Bei amazon auch für 359€ anstatt für 399€ vorbestellbar.

Es würde mich interessieren, ob du das Gerät als stand alone oder als Zuspieler für Pioneer XC-P01 kaufen möchtest?
splatteralex
Inventar
#26 erstellt: 10. Okt 2014, 05:40

ebajka (Beitrag #25) schrieb:
@splatteralex

Bin etwas skeptisch, dass das Teil wirklich schon im Markt ist. Würde definitiv vorher anrufen. Es sei denn du möchtest ihn in silber (bei redcoon auf Lager) haben. Bei amazon auch für 359€ anstatt für 399€ vorbestellbar.

Es würde mich interessieren, ob du das Gerät als stand alone oder als Zuspieler für Pioneer XC-P01 kaufen möchtest?


Ich kuck später mal im örtlichen Fachmarkt (vor der Haustüre Saturn und MM) vorbei und berichte....
schluckauf
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 10. Okt 2014, 15:08
Heute kurz beim Saturn HH-City gewesen und siehe da … ein N-P01 im Stereo Studio (in schwarz f. 399€). Wohl auch angeschlossen, da aber gerade eine Beratung lief, habe ich ca. 10 Minuten still vor mich hin gewurschtelt ohne Soundcheck.

Erster Eindruck:
Gerät sieht wertig aus dank Metallgehäuse/-front. Nach dem Anmachen braucht das Gerät ca. eine halbe Minute zum Hochfahren. Das Display ist nicht so toll, ich fand es relativ unscharf und mit schlechtem Blickwinkel (von oben + von der Seite). Da müsste im Jahr 2014 (Stichwort OLED) eigentlich mehr drin sein. Ob die Schrift (Menü/Anzeige) mit denen des SX-P01/Stereo-Receiver bzw. PD-P01/CD-Spieler harmonieren (dies ist ja z.B. bei Denons 109er Serie nicht der Fall), kann ich nicht sagen, da das Gerät solo stand.

USB Stick vorne angestöpselt. Kurze Einlesezeit, dann werden die Ordner der obersten Ebene (hier FLAC & MP3) angezeigt. Das Navigieren geht komplett am Gerät, also auch ohne Fernbedienung (die lag auch nirgendwo rum), was ich beim fehlenden ‚Navikreuz‘ eher nicht gedacht hätte. Mit der Vor-/Zurück-Taste navigiert man hoch und runter, mit Play/Pause wählt man einen Ordner aus, mit Stopp kommt man immer eine Ebene zurück/höher. Innerhalb der Ordner kann man wieder mit der Vor-/Zurück-Taste das entsprechende Lied aussuchen. Die Anzeige läuft durch, heißt, nach dem letzten Lied wird wieder das erste angezeigt und man muss nicht in die andere Richtung zurück scrollen.
Mit Druck auf die Play/Pause Taste wird das Lied dann gestartet. Die Wiedergabe wird übrigens nicht gestoppt, wenn man während des Liedes eine oder mehrere Ebene(n) zurück geht, um z.B. ein anderes Lied zu suchen/auszuwählen. Das macht für mich so alles Sinn.

Bei den MP3 Dateien werden die Cover angezeigt, sehr klein aber immerhin. (waren in die Dateien integriert, 300x300 bzw. 500x500). Bei den FLAC Dateien (Cover auch integriert) wurden die Cover nicht angezeigt, egal welche Größe sie haben. Ob sich das Gerät da per Netzwerkzuspielung evtl. anders verhält, weiß ich natürlich nicht. Es war ein Musikserver per LAN verbunden und bei den dortigen MP3 Dateien wo Cover eingepflegt waren, wurden diese auch angezeigt (FLAC Dateien habe ich dort nicht gefunden).

Album/Interpret/Titel/Dateiformat/Auflösung sowie Laufzeit mit Fortschrittsbalken werden angezeigt. Bluetooth habe ich leider nicht testen können, da ich kein Smartphone dabei hatte.
Mehr vielleicht beim nächsten Mal, wenn mehr Zeit und Ruhe…

Das erste Firmware Update ist auf der Pioneer Homepage auch schon gelistet, ein Schelm, wer böses dabei denkt... na hoffentlich stellen sie die Bedienungsanleitung bald online...


[Beitrag von schluckauf am 10. Okt 2014, 15:15 bearbeitet]
Lebensgeist
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 10. Okt 2014, 15:10

eine neue App die auch Cover anzeigen kann


Funktioniert die App möglicherweise auch mit dem N-50 mit einer Coveranzeige?
Kann man die Schriftgröße evtl. anpassen, sodass auch mal längere Titel (in der App) angezeigt werden können?

Grüße
ebajka
Inventar
#29 erstellt: 10. Okt 2014, 16:41
@schluckauf

Danke für deine ersten Eindrücke. Wenn du sowieso nochmal hin gehst, kannst du bitte ein Foto machen? Ein Höreindruck wäre bei saturn sehr subjektiv aber trotzdem hilfreich. Dann frage ich mich wann mein bereits bezahlte Gerät beim Händler eintrifft
OliNrOne
Inventar
#30 erstellt: 10. Okt 2014, 16:56
Hier im Stuttgarter Saturn steht der N-P01 schon seit 6,7 Tagen ca....schade nur das der USB vorne ist und keiner hinten..
ebajka
Inventar
#31 erstellt: 10. Okt 2014, 17:02
Danke, aber nach meinem David Garrett Konzert am Mittwoch in der Schleyer Halle zu Wasen Zeiten mit ewigem Stau und null Parkmöglichkeiten bin ich geheilt. Oder ist es der am Hauptbahnhof, dann kann ich geschwind mit der S-Bahn hin?

Warum gibt es die Teile nur bei Saturn. Sind die Beta-Tester oder sowas?
OliNrOne
Inventar
#32 erstellt: 10. Okt 2014, 17:31
Genau, der große Saturn am Schloßplatz, also 5 Gehminuten vom Hbf....da stehen auch schon die sehr schicken X-HM 72 und 82....
ebajka
Inventar
#33 erstellt: 11. Okt 2014, 09:29
Pioneer N-P01-K Ist seit kurzem auch bei amazon 3 Stück auf Lager. Es wird also ernst
schluckauf
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 11. Okt 2014, 17:26
Heute noch mal beim Saturn HH-City vorbeigeschaut, diesmal mit Digicam & Smartphone ‚bewaffnet‘. Tür im Stereo-Studio zu wg. ‚Gruppenberatung‘. Kein Problem, noch mal durch den Gang geschlendert und hä.. das ist doch der Pioneer X-HM72-S (silber f. 449€) im Regal. Habe ich gestern noch nicht gesehen, also los…und schon mal sorry für diesen Exkurs (da es ja hier wohl primär um die 'reinen' Pio Netzwerkplayer gehen soll).

Haptik ebenfalls gut dank Alu/Metall Front, Gehäuse hat ein etwas anderes silber als die Frontplatte, ist aber erträglich. Die Fernbedienung ist Standard Plaste Elaste, ist ok, aber nichts wirklich Tolles von der Haptik her (2x AAA Batterien). Die Bedienelemente sind oben auf der Front und machen einen soliden Eindruck (On/Off, Function, Vor/Zurück, Play/Pause, Stop, Eject).

Anschalten dauert gefühlt etwas kürzer als beim N-P01 vllt. so 20-25 Sekunden. USB Stick rein, auf USB Eingang wechseln (per Function Knopf oder Direkttaste auf der Fernbedienung), kurze Einlese Dauer, dann werden die Ordner angezeigt. Das Display ist denke ich dasselbe wie beim N-P01 mit denselben Einschränkungen, d.h. nicht besonders brilliant und recht kleiner Blickwinkel.

Wie beim N-P01, lässt sich das Gerät auch direkt am Gerät bedienen. Der einzige Unterschied, der mir aufgefallen ist: die Wiedergabe von Musik (per USB) stoppt, wenn man mit der Stop Taste am Gerät eine Ebene hoch/zurück navigiert. Komischerweise passiert dies nicht, wenn man denselben Vorgang per Steuerkreuz Zurück Taste auf der Fernbedienung ausführt.

FLAC (16bit/44,1kHz, 24bit/96kHz/176,4kHz), MP3 (CBR+VBR) hat er alles klaglos abgespielt, mit derselben Einschränkung wie beim N-P01, d.h. keine Cover bei FLAC Dateien. Bei MP3 werden auch eingebettete Cover angezeigt, die etwas größer sind (in diesem Fall 750x750).
Hatte sogar DSD Test Files dabei (1Bit/2.8MHz), wurden klaglos abgespielt.

Die Boxen klingen übrigens ganz ordentlich, soweit ich das im lauten Ladengeschäft beurteilen konnte, auf jeden Fall nicht so matt/dumpf, wie man das manchmal bei den Komplettanlagen im unter(st)en Preisbereich findet. Beim Ändern der Lautstärke wird kurz im Display die entsprechende Lautstärke Zahl angezeigt (von 0-50 soweit ich mich erinnere).

Bluetooth Pairing mit dem Smartphone ging schnell & easy, Sound ist mehr als ordentlich, wohl dank aptx Unterstützung. Anlage reagiert zügig, also nur minimalster Delay; skippen oder anderen Titel auf dem Smartphone auswählen und zack Wiedergabe auf der Anlage.
Das Display bleibt dabei relativ leer und zeigt nur BT Audio Verbunden an.
Das Display kann per Fernbedienung in mehreren Schritten gedimmt werden bis es ganz aus ist.
Die türkisfarbene On Lampe auf der Front empfand ich im (allerdings hellen) Ladengeschäft nicht als störend.

Wollte noch die Pioneer ControlApp testen, habe aber per Kunden WLAN so adhoc keine Verbindung zum Gerät hingekriegt. Das Ausschalten des Gerätes geht übrigens im Vergleich zum Anschalten schnell, so 1-2 Sekunden vielleicht.

Erstes Fazit:
Macht richtig Spaß die Kiste, gutes Gesamtpaket. Sicher hat die Kombi der Einzelbausteine (SX-P01+N-P01+PD-P01) den vielleicht etwas gediegeneren ‚Hifi-Anspruch‘ und mit 2x70 Watt auch etwas mehr Reserve für Lautsprecher-Experimente, kostet aber zusammen eben auch das Doppelte.
Von der Funktion insb. hinsichtlich der Netzwerk-/Format-Unterstützung sehe ich derzeit jedenfalls keine Unterschiede.

Eine Frage, die mich noch beschäftigt: Spielt das Gerät bzw. die Geräte (N-P01 & Co.) gapless (zumindest die Lossless Formate) und zwar sowohl per Bedienung am Gerät bzw. Fernbedienung als auch per (Denon)App (dies soll ja z.B. bei Denons F109 Serie per App nicht der Fall sein). Darüber habe ich bisher nichts gefunden, also wohl selber noch mal mit einem Live Album im Laden testen..

Und hier noch ein paar Live-Bilderchen...
Pioneer X-HM72-S Pioneer X-HM72-S Pioneer X-HM72-S Pioneer X-HM72-S Pioneer X-HM72-S


[Beitrag von schluckauf am 11. Okt 2014, 17:44 bearbeitet]
ebajka
Inventar
#35 erstellt: 11. Okt 2014, 20:14
Danke für dein Bericht @schluckauf. Es ist bestimmt keine schlechte allinone Lösung für das kleine Geld. Frage mich nur warum Pioneer noch den Pioneer X-HM82 gemacht hat? Der Vorteil von Einzelkisten: mehr hifi Feeling, 2X75Watt (Direct Energy HD-Technologie) vs. 2X50Watt, wenn bereits ordentliche LS vorhanden sind, wenn etwas kaputt gehen soll usw.
schluckauf
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 12. Okt 2014, 06:18
@ebajka

Bin die Infos im Web und die Bilder mal durchgegangen.

Habe folgende Unterschiede gefunden:
* die HM82 hat andere (wohl) vergoldete Boxenanschlüsse, vergoldete Audioanschlüsse (Cinch Analog-in/Subwoofer-out) sowie silberne Füsse
* im Set hat die HM82 andere hochglanzlackierte Boxen
* die HM82 gibt es auch ohne Lautsprecher zu kaufen (XC-HM82-S/-K bzw. XC-HM82D-S/-K als DAB Version), die HM72 nur im Set mit Boxen (X-HM72 bzw. X-HM72D als DAB Version).
Die DAB Versionen sehe ich übrigens noch nirgendwo gelistet.

X-HM72 Front
X-HM72

X-HM82 Front
X-HM82

X-HM72 Back
X-HM72 Back

X-HM82 Back
X-HM82 Back

Ansonsten sind die technischen Details meiner Meinung nach exakt identisch (Funktionen, Ausstattung, Formatunterstützung etc.).

Hier nochmal der Link zu der entsprechenden Pioneer Newsseite (Modelle und UVPs unten auf der Seite):
http://www.pioneer.eu/de/newsroom/news/X-HM82_X-HM72/page.html


[Beitrag von schluckauf am 13. Okt 2014, 06:34 bearbeitet]
ebajka
Inventar
#37 erstellt: 12. Okt 2014, 09:44
Danke für die Daten, de frage bleibt aber weiterhin offen WARUM ? bei diesen kosmetischen Unterschieden werden die absatzzahlen für 82er nicht so toll sein. Die sollten wenigstens (auch wenn es egal/nicht stimmt ist) im Datenblatt dem 82er 15 Watt mehr pro Kanal schreiben müssen um eine Chance zu bekkomen die Teile los zu kriegen.
schluckauf
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 12. Okt 2014, 10:27
Die X-HM72-S/-K ist sicherlich die beste Lösung, wer -gleiche technischen Daten vorausgesetzt- auf ein paar vergoldete Anschlüsse verzichten kann. Dann noch schnell die 'beigelegten' Lautsprecher für 30€ bei Ebay unters Volk bringen und man hat ein echtes Schnäppchen.

Denke, der Preis wird sich mittelfristig bei 400€ oder etwas darunter einpendeln, evtl. gibt es ja auch mal eine Aktion bei den grossen Elektro-Ketten.

Zum Glück fehlt eigentlich nur (meine ganz persönliche Wertung):
* 1x USB Eingang hinten, am besten zusätzlich zum vorderen
(ist für eine vollgepackte ext. HDD einfach die optisch schönere Lösung hinter dem Gerät)
* 1x Koax Digital-in
(gibt ja externe Geräte, die nur das eine oder das andere haben, erhöht die Flexibilität)
* 1x Audio-out (Analog oder Digital)
(um die Kiste evtl. bei 'ner Party mit einem potenteren ext. Verstärker nutzen zu können oder
kann man da den Subwoofer/PRE-OUT nutzen?)

Aber irgendwas ist ja immer ;-)
schluckauf
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 15. Okt 2014, 18:25
[Nachtrag zum Post #34]

Wenn in den Grundeinstellungen die Einstellung Schnellstart On gewählt wird, ist die Anlage in 1-2 Sek. betriebsbereit (um z.B. eine CD zu starten oder einen Song v. USB Stick zu abzuspielen; das Gerät 'merkt' sich die zuletzt vor dem Ausschalten gewählte/genutzte Quelle).
War dies USB, wird beim (erneuten) Einschalten nicht der letzte Titel abgespielt, sondern das Root Verzeichnis des angeschlossenen Speichermediums angezeigt.
Wie sich diese Schnellstart Funktion auf den Standby Verbrauch auswirkt wird die Bedienungsanleitung sicher preisgeben.

Die türkisfarbene Betriebs-LED dunkelt sich mit dem Dimmen des Displays ebenfalls ab, geht aber nicht ganz aus (wenn das Display bereits dunkel ist).

FLAC Dateien vom USB Stick werden gapless abgespielt. Bei MP3 bleibt meiner Meinung nach eine minimale Lücke.
ebajka
Inventar
#40 erstellt: 15. Okt 2014, 18:33
Hast du jetzt irgendetwas gekauft, oder warst du wieder im geschäft? Sonst hört sich das nicht schlecht an. Mein N-P01 soll Mitte-Ende nächster Woche beim Händler eintreffen.
schluckauf
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 16. Okt 2014, 07:13
Ich war noch mal im Geschäft.
Meine Preisschwelle liegt bei 400€ für's Komplettsystem.
Habe noch ein funktionierendes Micro-Hifi-System, dem allerdings die Netzwerk-/USB-Geschichte fehlt.
Andererseits habe ich leider keinen separaten Verstärker mehr, müsste also das P2 Compact System nehmen und das sprengt etwas meinen Preisrahmen, leider, muss also wohl noch bis nach Weihnachten warten ;-)

Mit dem N-P01 macht man auf jeden Fall nichts falsch.

Die HM72 zeigt übrigens per USB bei MP3 VBR Dateien die Laufzeit richtig an (kriegt z.B. mein Samsung MP3 Player nicht hin). Sind halt so Kleinigkeiten, auf die ich geachtet habe ...
schluckauf
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 18. Okt 2014, 15:30


[Beitrag von schluckauf am 18. Okt 2014, 15:32 bearbeitet]
ebajka
Inventar
#43 erstellt: 18. Okt 2014, 15:36
Hat jemand die Teile zuhause getestet? Auch gegen SBT ?
ebajka
Inventar
#44 erstellt: 27. Okt 2014, 21:29
So, das N-P01 ist da und harmoniert wunderbar mit dem Pioneer XC-P01-K. Hat auch eigene FB die alle drei Geräte bedienen kann. Trigger Kabel machen dann alles perfekt. Erster Eindruck ist postiv, alles funktioniert ziemlich schnell und gut. Groß testen werde ich das Teil nicht, weil es sich um eine Kinderzimmer/Arbeitszimmer Anlage handelt und der Streamer schon aus Design Gründen sehr schön dazu passt und deswegen bleiben soll.
splatteralex
Inventar
#45 erstellt: 28. Okt 2014, 08:24

ebajka (Beitrag #43) schrieb:
Hat jemand die Teile zuhause getestet? Auch gegen SBT ?


Das würde mich auch interessieren! Werde aber wohl bei der SBT bleiben...
ebajka
Inventar
#46 erstellt: 28. Okt 2014, 08:28
SBT ist eindeutig kult und ich werde eine auch bis der TÜV uns scheidet behalten ! Soundqualität, Menüführung, Bildschirm alles nur genial.
splatteralex
Inventar
#47 erstellt: 28. Okt 2014, 13:08

ebajka (Beitrag #46) schrieb:
SBT ist eindeutig kult und ich werde eine auch bis der TÜV uns scheidet behalten ! Soundqualität, Menüführung, Bildschirm alles nur genial.


Ja und das für den Preis! Highend für kleines Geld...
ginpery
Stammgast
#48 erstellt: 30. Okt 2014, 14:17
Wer oder was ist SBT???
splatteralex
Inventar
#49 erstellt: 30. Okt 2014, 14:20

ginpery (Beitrag #48) schrieb:
Wer oder was ist SBT???


SBT = Squeezebox Touch von Logitech ....wird leider nicht mehr produziert!
ginpery
Stammgast
#50 erstellt: 30. Okt 2014, 14:41
Danke splatteralex
schluckauf
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 31. Okt 2014, 10:38
In der aktuellen Hifi Digital 06/2014 ist ein Test von sog. Einblockanlagen, darunter v. d. Pioneer X-HM82, die im Vergleich gut wegkommt.

http://www.hifidigital-online.de/home/
http://hifidigital-o...st-kompalt-receiver/

Ergebnis Pioneer X-HM82 : Klang 2-3, Bedienung 2, Ausstattung 1, Material/Verarbeitung 2, Preis/Leistung: Exzellent (entspricht 4 v. 5 Sternen)

Fazit des Tests: .."Wer tolle Leistung für wenig Geld sucht, liegt bei der klanglich starken Cambridge Audio One oder der top ausgestatteten Pioneer X-HM82 richtig."


[Beitrag von schluckauf am 31. Okt 2014, 10:38 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Wecktimerproblem: Pioneer P01 in Verbindung mit Netzwerkplayer N-P01
-Amplitudenkänguruh- am 10.07.2015  –  Letzte Antwort am 28.07.2015  –  2 Beiträge
Pioneer Netzwerkplayer N-50 oder N-50a
rockin.fan am 05.01.2015  –  Letzte Antwort am 06.01.2015  –  4 Beiträge
Kopfhörerverstärker im Pioneer N-70A
Weltmusik am 31.03.2015  –  Letzte Antwort am 03.04.2015  –  4 Beiträge
Aussetzer beim Pioneer N-P01
bjoern_krueger am 27.10.2015  –  Letzte Antwort am 06.11.2015  –  3 Beiträge
Pioneer N-50 Netzwerkplayer
DowadiruZ am 26.08.2013  –  Letzte Antwort am 29.08.2013  –  2 Beiträge
Pioneer N-30 N-50 Netzwerkplayer
Puredirect am 04.09.2011  –  Letzte Antwort am 18.10.2017  –  915 Beiträge
Pioneer N-70AE / N-50AE
bluemagic325 am 02.06.2017  –  Letzte Antwort am 05.11.2017  –  19 Beiträge
Pioneer N 30 AE
ste65 am 25.10.2016  –  Letzte Antwort am 01.11.2017  –  5 Beiträge
Logitech Squeezebox Touch behalten oder gegen Pioneer N-50a tauschen?
matra530 am 20.09.2016  –  Letzte Antwort am 23.09.2016  –  16 Beiträge
Pioneer N-30AE
T.W.G am 05.11.2016  –  Letzte Antwort am 09.09.2017  –  14 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.726 ( Heute: 67 )
  • Neuestes MitgliedAngie04
  • Gesamtzahl an Themen1.386.128
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.400.434