Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 . 110 . 120 . 130 131 132 133 134 Letzte

Auralic Aries (Mini, LE & Femto, G2)

+A -A
Autor
Beitrag
maasi
Stammgast
#6768 erstellt: 01. Feb 2019, 19:13
Du musst natürlich die FW 6.0 (inzwischen Beta3) installieren. Sonst hast Du auch keine Raumkorrektur (Möglichkeit Filter zu setzen). Läuft gut.

VG Uli
aliaswolf
Stammgast
#6769 erstellt: 01. Feb 2019, 21:36

finleysen (Beitrag #6764) schrieb:
Hoffentlich kommt endlich bald das Update mit Raumkorrektur, versprochen ist es ja. Diese werde ich zunächst benutzen, um alte Bandaufnahmen hochtonmäßig aufzupeppen.
Nun zur Frage: Im Zuge des Wechsels auf Fritzbox kann ich das WLan autom. zeitweise abschalten. Wenn der Auralic nun gerade zum Abschaltzeitpunkt ein Update zieht, entsteht wohl ein großes Problem, da er nicht am Lan hängt.
Danke vorab für Eure Hinweise.


Wie bekommst Du denn die alten Bandaufnahmen in den Aries? Hast Du die digitalisiert?
Die Fritzbox schaltet das WLAN erst ab, wenn keine Aktivität mehr ist. Also nicht während ein Update aus dem Netz geladen oder Musik gestreamt wird.


[Beitrag von aliaswolf am 01. Feb 2019, 21:37 bearbeitet]
finleysen
Ist häufiger hier
#6770 erstellt: 02. Feb 2019, 16:42
Hallo,

@maasi Betaversionen sind nicht so mein Ding, soll ja vorkommen, dass es hier eher mal hakt (würde mich dann zu sehr in die "Auralic-Anfangszeit" zurückholen. Also ist weiteres Warten angesagt.

@aliaswolf - Hört sich gut an bezgl. der WLan-Funktion. Danke für den Hinweis.
- Bandaufnahmen sind/werden digitalisiert und liegen dann als Flac 24/88 auf der HDD, die am Femto hängt. Sind halt sehr viele Aufnahmen, die mir nicht als CD vorliegen, man so gut wie nicht auf Oldiesendern hört und man wohl auch kaum in Streamingdiensten (habe ich nicht) findet. Ist viel Arbeit, macht aber auch Spaß, auf alte "Schinken" zu stoßen, die man Jahrzehnte nicht gehört hat. Und die uralte Revox freut sich ,dass sie laufen darf. Übrigens die ebenfalls uralten Brigantin wohnen immer noch bei mir im Kreis Wesel.

VG
Jürgen
Fan_großer_Schwingspule...
Stammgast
#6771 erstellt: 02. Feb 2019, 20:38
Jürgen, die aktuelle Beta läuft einwandfrei
höanix
Inventar
#6772 erstellt: 02. Feb 2019, 21:13
Das ist aber keine Garantie das die nächste Beta genau so stabil läuft.
Deshalb nutze ich auch keine Betaversionen.
cappuvisionen
Ist häufiger hier
#6773 erstellt: 02. Feb 2019, 21:49
Ich verstehe eure Sorgen nicht...

Man kann doch problemlos jederzeit von der Beta-Version auf die aktuelle finale Version zurück wechseln... so what?
finleysen
Ist häufiger hier
#6774 erstellt: 02. Feb 2019, 22:52
Ihr macht mir Mut, wie gesagt bin ich schon sehr interessiert an dem EQ. Gut finde ich, dass in diesem Fall die Frequenzmanipulation ja noch vor dem DAC stattfindet. Ich werde mir das Beta-Prozedere mal ansehen. Wenn was schiefgeht, seid Ihr schuld außer höanix

Wünsche einen schönen So
Fan_großer_Schwingspule...
Stammgast
#6775 erstellt: 03. Feb 2019, 00:35
erwartet bitte nicht zu viel. Im Grunde wird das wirklich nicht benötigt es sei denn jemand hat massive Frequenzgangprobleme am Hörplatz. Diese müssen natürlich erstmal messtechnisch genau erfasst werden und daran scheitert es wohl bei den meisten. Ich habe den EQ kurz getestet und am Ende wieder deaktiviert.

Eine Einmessautomatik wäre natürlich auch genial gewesen aber ohne Mirkofonanschluß ist dies wohl auch nicht machbar


[Beitrag von Fan_großer_Schwingspulen am 03. Feb 2019, 10:54 bearbeitet]
cappuvisionen
Ist häufiger hier
#6776 erstellt: 03. Feb 2019, 01:36
@finleysen

Verstehe mich nicht falsch Ich selbst nutze schon seit Monaten die Beta-Versionen ohne irgendein Problem. Allerdings nutze ich persönlich den EQ nicht! Ich habe ihn auch nicht ausprobiert. Ganz einfach weil ich ihn nicht benötige und mit dem Klang in meinem Raum sehr zufrieden bin. Ich kann mir allerdings auch vorstellen, dass der implementierte EQ bestenfalls ganz groben Problemen entgegenwirken kann. Insofern denke ich da so wie „Fan_großer_Schwingspulen“...

Mein Hinweis wegen der Beta-Version bezog sich lediglich auf die Bedenken gegen den Einsatz der Beta-Version...
gapigen
Inventar
#6777 erstellt: 03. Feb 2019, 07:55
Equalizer beim Aries? Kannte ich garnicht. Ich selber habe meinen (allerdings Mini) u.a digital am via Audyssey XT 32 eingemessenen Denon AVR hängen und bin super zufrieden mit dem Ergebnis.
Fan_großer_Schwingspule...
Stammgast
#6778 erstellt: 03. Feb 2019, 10:52
guten Morgen

Unter Beta 6.0 im Prozessor Setup zu finden
maasi
Stammgast
#6779 erstellt: 03. Feb 2019, 13:27

Fan_großer_Schwingspulen (Beitrag #6778) schrieb:

Unter Beta 6.0 im Prozessor Setup zu finden


Aber nicht beim Aries Mini. Für den Mini war das auch nie angekündigt. Der Mini hat einfach zu wenig Rechenpower dafür.

Aber ansonsten hast Du ntürlich recht. Die zielgerichtete Verwendung der Filter setzt natürlich erst mal ein vernünftige Messung (z. B. mit REW) voraus. Dazu habe ich hier ja schon vor längerer Zeit etwas geschrieben.

VG Uli
jazz+blues
Stammgast
#6780 erstellt: 03. Feb 2019, 13:47
Hallo Uli,

in Deinem Profil vermisse ich einen Hinweis auf Deinen aktuellen Streamer

Oder bist Du momentan auch völlig "OHNE", so wie ich zur Zeit ? ?

Aber mal 'ne Frage: Du beschreibst in Deinem Profil den Einsatz von Raumakustik-Modulen.
Kannst Du mal bitte beschreiben, wie Du die Art, Form, Größe und Standort bestimmt hast ?

Wir haben ja das gleiche Mess-Micro (wenn auch von unterschiedlichen Anbietern) und als Software
hatte ich bis dato ja CARA von Audionet (die ja leider Insolvenz angemeldet haben und diese geniale
Software wohl nicht weiter gepflegt wird), während Du REW im Einsatz hast und ich mich nun wohl mit
dieser beschäftigen muss.

Dazu 2 Fragen:
1. Bist Du nach wie vor mit REW zufrieden oder würdest Du heute eine andere nehmen
und falls ja, welche wäre das (Wichtig ist, dass sie unter iOS funktioniert !).
2. Nach der Messung: Wohin überträgst Du die Ergebnisse --> in einen Streamer allein oder
nimmst Du auch Änderungen an Deinem Sub vor oder hast Du noch einen sep. Raumprozessor ?


G r u ß
Siggi
maasi
Stammgast
#6781 erstellt: 03. Feb 2019, 14:00
Hallo Siggi,

ich habe gerade keine Zeit (Sonntagsnachmittagsausflug ). Deswegen nur kurz:

Mein Profil ist total veraltet, weil ich hier im Hifi-Forum eigentlich nicht (mehr) zu Hause bin. Meine Geräte sehen inzwischen total anders aus. Als Streamer habe ich den Mini (mit Linear-NT), den Altair und den G2 (mit Hoerwege PSU).

Wenn ich mehr Zeit habe, antworte ich auf Deine Fragen ausführlicher.

VG Uli
aliaswolf
Stammgast
#6782 erstellt: 03. Feb 2019, 14:18

finleysen (Beitrag #6770) schrieb:
Übrigens die ebenfalls uralten Brigantin wohnen immer noch bei mir im Kreis Wesel.

VG
Jürgen

Das habe ich schon befürchtet . Die Focus SE haben einen sehr glücklichen neuen Besitzer gefunden; sie haben dort eine Avalon ersetzt.
maasi
Stammgast
#6783 erstellt: 05. Feb 2019, 16:12

jazz+blues (Beitrag #6780) schrieb:
Hallo Uli,

in Deinem Profil vermisse ich einen Hinweis auf Deinen aktuellen Streamer

Oder bist Du momentan auch völlig "OHNE", so wie ich zur Zeit ? ?

Aber mal 'ne Frage: Du beschreibst in Deinem Profil den Einsatz von Raumakustik-Modulen.
Kannst Du mal bitte beschreiben, wie Du die Art, Form, Größe und Standort bestimmt hast ?

Wir haben ja das gleiche Mess-Micro (wenn auch von unterschiedlichen Anbietern) und als Software
hatte ich bis dato ja CARA von Audionet (die ja leider Insolvenz angemeldet haben und diese geniale
Software wohl nicht weiter gepflegt wird), während Du REW im Einsatz hast und ich mich nun wohl mit
dieser beschäftigen muss.

Dazu 2 Fragen:
1. Bist Du nach wie vor mit REW zufrieden oder würdest Du heute eine andere nehmen
und falls ja, welche wäre das (Wichtig ist, dass sie unter iOS funktioniert !).
2. Nach der Messung: Wohin überträgst Du die Ergebnisse --> in einen Streamer allein oder
nimmst Du auch Änderungen an Deinem Sub vor oder hast Du noch einen sep. Raumprozessor ?


G r u ß
Siggi


Hallo Siggi,

mein Profil habe ich wohl zuletzt im Jahr 2004 oder 2005 aktualisiert.

Danach kamen noch einige andere Komponenten. Von 2006 - 2016 habe ich lange Zeit mit ASR Emitter, Ayre CDP, Ayre-Netzfilter, Velodyne DD15 und erst Audiodata Ambiance / dann Ayon Audio Goshawk gehört.

Alles Geschichte... Jetzt ist mein Motto: Keep it simple (und preislich günstiger...)

Meine LS-Anlage im Wohnzimmer besteht nur noch aus Ayre-Netzfilter, Aries G2 (Hoerwege) > AES/EBU > Kii Three. Die Kii Three passt perfekt zum Hörraum, da nur noch die Raummode bei 35 Hz leicht angeregt wird (auch die viel weniger als vorher). Dafür habe ich im G2 jetzt einen einzigen Filter bei 35,6 Hz gesetzt. Das war´s. Klingt viel besser als die alte Anlage, die deutlich teurer war.

Basis für den Filter im G2 ist eine Messung mit REW. Man muss ja wissen, wo genau die Problemfrequenz ist, wie stark (dB) die Überhöhung/Korrektur ist und welche Bandbreite der Filter haben muss. Etwas blöd finde ich, dass ich den REW-Sweep nicht direkt in den G2 (oder in den Altair, der ja einen DAC hat) einspeisen kann. So kann ich das Ergebnis meines Filters nicht messtechnisch verifizieren. Aber gehörmäßig muss ich sagen, passt schon.

Den Altair habe ich für meine komplett von der LS-Kette getrennte KH-Kette.

Den Mini habe ich für meine Kette im darunterliegenden Sportkeller. Am Mini hängt eine 4 TB HDD. Das ist mein "NAS". Über Lightning-Server/den Router wird die Verbindung komplett über WLAN hergestellt - ohne irgendwelche LAN-Kabel. Das heißt: komplette galvanische Trennung (klanglich vorteilhaft).

In den Ecken hinter den LS hatte ich schon immer deckenhoch Eckabsober. Das war damals der allererste Schritt, um nach Hausbau und Umzug überhaupt wieder einigermaßen vernünftig Musik hören zu können. Danach habe ich die Raummoden bei 70 und 35 Hz mit allem bekämpft, was es dazu so auf dem Markt gibt (z. B, Regelungstechnik des Velo oder BagEnd E-Trap). Der Königsweg war bei mir die Kii Three. Was ich an Raummoden erst gar nicht anrege, das muss ich hinterher nicht korrigieren.

Dann hatte ich mal einen professionellen Raumakustiker hier, der auch mit REW gemessen hat, aber - im Gegensatz zu mir - die Messung nicht nur im Hinblick auf Amplitudenfrequenzganz und Nachhall genau analysieren konnte. Der hat mir dann exakt gesagt, wo frühe Reflexionen (ungünstig) entstehen. An den Punkten stehen seitdem Flächenabsorber, die bei Nichtgebrauch hinter dem Sofa versteckt werden können.

Du benutzt wahrscheinlich Carma von Audionet (Cara gab es früher von Elac). Nach dem, was ich dazu dazu gelesen habe, ist Carma ein gutes Programm. Auf gleichem Niveau wie REW. Solange es noch gut funktioniert, würde ich dabei bleiben. Denn das Wichtigste ist ja, das man mit der Bedienung Programms vertraut ist. Wichtig ist natürlich auch - wie oben beschrieben - Ahnung davon, wie die Messungen zu analysieren sind.

Viel Spaß beim Optimieren der Raumakustik (es lohnt sich !!!) wünscht Dir
Uli
jazz+blues
Stammgast
#6784 erstellt: 06. Feb 2019, 15:52
Hallo Uli,

erst einmal ganz vielen Dank für Deine ausführlichen Antworten.

Ganz klar: Die Raumakustik ist das A & O - deshalb hatten wir damals auch schon einen prof. Raumakustiker hier bei uns
und das hat sich sehr, sehr gelohnt !

Ja, ich habe bis dato CARMA (war ein Schreibfehler) von Audionet in Verbindung mit dem Mess-Micro von XTZ benutzt,
da das der Raumakustiker auch hatte und das fand ich ziemlich toll.

Vor der Raumakustik-Messung hat er noch die Lautsprecher anders ausgerichtet und am Ende stand ein perfektes Ergebnis ... -
oder wie sagte mal ein (ehrlicher) Händler zu mir: "Du kannst noch Millionen in Deine Anlage investieren, aber wenn die
Raumakustik nicht stimmt, wirst Du niemals glücklich !" Und er hatte recht, weil ich dachte, wie viele andere vielleicht auch,
das klingt doch alles ganz toll und ich bin sehr zufirieden - bis ich dann das Ergebnis NACH der Raumeinmessung hörte !!!
Oh Mann, was das ein Hör-Erlebnis - was für ein Unterschied !

Das war noch zu Zeiten meines Femto, der längst in Turin werkelt

Derzeit bin ich nun ganz ohne Streamer und das ist ganz spannend bzw. entspannt; denn ich muss keine Marke oder ein
bestimmtes Modell "verteidigen" und mache mir nun so meine Gedanken, welche Anforderungen ich an einen Streamer
habe ... - und da scheiden doch schon mal eine ganze Reihe von Geräten aus (z. B. wegen "Zwangs-updates" ..), bzw. wegen
mangelhafter Verarbeitung und / oder wegen einer nicht zufriedenstellenden Bedien-App.

Da sich in den nächsten Tagen vermutlich etwas tut, werde ich dann nochmal berichten - auch über meine Überlegungen
und die schlußendliche Entscheidung.

Bis dahin,

Siggi
micham
Ist häufiger hier
#6785 erstellt: 12. Feb 2019, 14:10
Servus an die Spezialisten,

ich habe seit 2x Wochen 1x Aries Mini und habe in meinem Audio-Netz [ Netgear-Router, Linn ADS/2 modifiziert, Synology NAS ] und jetzt noch den
Aries Mini. Es funktioniert bis auf 1x Sache alles perfekt.

auf mein NAS kann ich ohne Probleme Laufwerk mappen um Musik von meinem PC darauf zu kopieren..

Aber was nciht geht ist:

Ich kann von meinem Windows PC --> interne SSD meines Aries Mini nicht zugreifen...
nicht wenn ich eine Netzlaufwerk mappe also weder über die IP noch über den Namen+SNr.

der Aries Mini ist über LAN-Kabel mit einer festen IP-Adresse [ außerhalb der DHCP-Range ] in meinem Audio-Netz, der LINN ADS/2 kann auf die interne SSD vom Aries zugreifen.
da ich aus lauter Verzweiflung die ext. Sicherungs-Platte meines NAS direkt über den USB Port auf die interne SSD kopiert habe, da ich ja vom PC aus, nichts kopieren kann.

Der Aries kann auf die interne SSD zugreifen, und ein Ping vom PC auf den Aries funzt auch.

Ich habe keine Ahnung was ich noch machen soll, eventuell 1x Netzlaufwerk im Aries Mini konfigurien ????
Aber wie sehen die Eingaben dann aus, das habe ich auch schon probiert, aber hier kommt dann die Fehlermeldung kein "smb Laufwerk gefunden"


Danke für die Hilfe im Vorfeld
Gruß Micha
Omardris
Stammgast
#6786 erstellt: 13. Feb 2019, 16:18
Hi Micha,
bin mir nicht ganz sicher, ob ich Dein Problem richtig erkannt habe, aber falls auf Deinem PC Windows 10 in einer aktuellen Version installiert ist, sind zwei Dinge zu beachten:

1. Ab Version 1803 ist die alte Heimnetzgruppe weggefallen und man muss ggf. unter:
"Systemsteuerung/Netzwerk und Internet/Netzwerk und Freigabecenter/Erweiterte Freigabeeinstellungen"
nachsehen, ob das "private Profil" aktiv ist und ob innerhalb des privaten Profils die Option "Netzwerkerkennung einschalten"
markiert ist. Das war bei mir nicht der Fall und daher war mein Rechner blind.

2. Default ist neuerdings SMB 1.0 aus Sicherheitsgründen abgeschaltet worden.
Man kann aber SMB 1.0 unter:
"Systemsteuerung/Programme/Programme und Features/Windows Features aktivieren oder deaktivieren"
wieder aktivieren.

Bei beiden genannten Punkten ist ein Neustart des PCs notwendig/sinnvoll.
Gruß
PF
micham
Ist häufiger hier
#6787 erstellt: 13. Feb 2019, 18:54
Servus,

danke für die Infos, ich benuzte Windows 7

zu 1. habe ich überprüft, war eingeschalten

zu 2. SMB1 habe ich per registry eingeschaltet, hat aber keine Änderung ergeben..

Es sieht so aus, wie wenn ich keine Freigabe auf die interne SSD im AURALIC Aries Mini habe.

auf mein Sysnology NAS habe ich keine Problem mir Remote das interen Volume/Platte über Netzwerkfreigabe zu mappen,
vielleicht wird hier der benötigt Dienst automatisch gestartet.

Des Weiteren hat auch mein Linn ADS/2 keine Probleme auf die Daten/Musik von der internen SSD im Aries Mini über den Linn ADS/2 abzuspielen.

Jetzt fragt sich wahrscheinlich jeder, warum ich die interne SSD benötige, ich wollte nur DSD Files auf der SSD abspeichern und mit dem Aries Mini abspielen. Das funktioniert auch [ weil ich die funktion über ext. USB Platte kopieren am Aries Mini benutzt habe], aber wie gesagt ich kann keine neuen DSD Files auf die SSD im Aries Mini von meinen Window 7 Pc drauf kopieren.

Solch eine Problem hatte ich noch nie, sehr seltsam..

Danke trotzdem für deine Hilfe
Gruss Micha
maasi
Stammgast
#6788 erstellt: 14. Feb 2019, 07:57
Hallo Micha,

kennst Du diese Anleitung? > https://support.aura...en-Speicher-kopieren

Ansonsten kann ich Dir nur sagen, dass ich an meinem Mini eine externe HDD hängen habe (gleichzeitig über WLAN/LightningServer das "NAS" für meinen Altair und Aries G2). Auf die HDD am Mini kann ich problemlos über das Netzwerk von meinem Laptop aus Zugriff nehmen (z. B. weitere gerippte Alben aufspielen, ggf. Tags ändern über Mp3tag.). Ich vermute deshalb mal, dass irgendeine Einstellung an Deinem PC noch nicht passt.

VG Uli


[Beitrag von maasi am 14. Feb 2019, 07:58 bearbeitet]
micham
Ist häufiger hier
#6789 erstellt: 14. Feb 2019, 10:30
Servus Uli,

die Anleitung kenne ich und ich habe den " Import von USB Speicher " genau so ausgeführt..

Mein Problem ist unter " 2. Musik vom Computer kopieren"

ich sehe auch unter " Network " meinen Auralic Aries Mini nicht..

und versuche deshalb mir eine Netzlaufwerk zu mappen..

Desweitern habe ich mal temporär die Firewall ausgeschalten, brachte auch keine Besserung.

Werde heute Abend mal das w-lan im Aries Mini aktivieren..

Gruss Micha
micham
Ist häufiger hier
#6790 erstellt: 15. Feb 2019, 10:12
Servus,

den Aries Mini mit w-lan in mein Audio-Netz einzubinden, brachte auch nicht den gewünschten Erfolg.
Im i-net habe ich folgende Info gefunden: smb1 Probleme nach einem Update von Microsoft.
Dafür gibt es ein Fix: https://www.catalog.update.microsoft.com/Search.aspx?q=KB4487345

Nach dem Fix installieren hat er unter Netzwerk wenigstens meinen Aries Mini gefunden, aber ich sehe immer
noch nicht die interne SSD.

Ich werde nun die SSD an meinen Audio Router [ Netgear WNDR3700v4 ] installieren, mal sehen ob das funktioniert.

Gruß Micha
Peppermint-PaTTy
Stammgast
#6791 erstellt: 15. Feb 2019, 10:37
Hallo Micha,

vielleicht habe ich etwas überlesen, dann bitte ich um Entschuldigung. Aber Du hast die interne SSD auch wie vorgesehen initialisiert?
Internen Speicher einrichten

Gruß
Peppermint-Patty


[Beitrag von Peppermint-PaTTy am 15. Feb 2019, 10:38 bearbeitet]
micham
Ist häufiger hier
#6792 erstellt: 15. Feb 2019, 11:25
Servus Patty,

ja habe ich, letztmalig gestern, es werden dabei alle Daten gelöscht, aber ich wollte es einfach mal testen
und anschl. die Bibliothek wieder angelegt.

Ich kann mir auch vorstellen dass, es Probleme mit der Firewall des Routers gibt, eventuell das Ping vom Aries Mini zum Router
geblockt wird. [ der das, so steht es jedenfalls auf der Support Seite von Auralic, benötigt ]

Aber ich nutze den Router auschl für mein Audio-Netz, also keine Verbindung zum i-net, dafür habe ich einen 2. Router [ AVM ]
und ich schalte immer nur Einen ein, auch keine physikalische Verbindung..

Hinzufügen möchte ich noch, dass ich Testweise mein Firmen Notebook [ Windows 10 ] gestern ins Audio-Netz eingebunden habe.
Resultat war, das ich auf Anhieb den Aries Mini unter Netzwerk gesehen habe und konnte auf die versch. Musik/Ordner zugreifen, hatte aber keine
Schreibrechte um etwas dorthin zu kopieren oder einen neuen Ordner zu erstellen.

Und ein NetzLaufwerk mappen ging auch nicht.

Ich kann mir schon Vorstellen das es event. auch ein Probleme mit dem " smb " gibt, wie "Omardris " geschrieben hat, weiß aber nicht wie ich es lösen kann.

Gruß Micha
Peppermint-PaTTy
Stammgast
#6793 erstellt: 15. Feb 2019, 11:54
Hi Micha,

sorry, war nur so eine Idee, weil es manchmal schon zu Beginn hakt Nächste doofe Frage, hast Du im Support mal gewühlt?
Support - Suche "smb"

Gruß
Peppermint-Patty
Just_music
Stammgast
#6794 erstellt: 15. Feb 2019, 12:18
Hier meine Empfehlung zur dauerhaften Problemlösung und gleichzeitig ein Produkt das die preisliche Lücke schließt, die der Mini hinterlassen hat:

https://www.fairaudio.de/test/innuos-zenmini-mk3-musikserver/

Grüße
Lutz
micham
Ist häufiger hier
#6795 erstellt: 15. Feb 2019, 13:14
Servus Patty,

danke für die Info, also bin ich nicht der Einzige mit dem Problem " Zugriff auf den internen Speicher"
werde mir mal die Threads durchlesen.

Wenn ich es in einer vernünftigen Zeit nicht schaffen sollte, ist die Option " SSD an meinem Audio Router zu istallieren "
immer noch einen Option..


Mit meinem T&A Musiplayer in meinem Internet Netz, hat die T&A App auch 8 -10 x Versuche benötigt
bis die App meinen Musicplayer gefunden hat. Aber jetzt funzt es..

Gruß Micha
micham
Ist häufiger hier
#6796 erstellt: Gestern, 13:58
Servus,

Also die SSD in den Aries zu installieren habe ich verworfen, ich habe die SSD an meinen Internet-Router [ AVM3370 ] angeschlossen und testweise
meinen Linn ADS/2 am Internet-Router angeschlossen und hier hat alles auf Anhieb funktioniert.
Ich sehe auch den UPNP/DLAN Dienst in meinem Datei-Explorer..

Die SSD an meinem Audio-Router [ Netgear WNDR3700v4 ] angeschlossen und schon beginnen die nächsten Probleme, ich sehe weder die
UPNP/DLAN Dienst obwohl UPNP und der Media-Server im Router Menü aktiv sind.

Nach einem erneuten aus und wieder Einschalten des UPNP mit anschl. Starten des Media-Server sehe ich endlich die " Readyshare " SSD
und kann darauf zugreifen. Aber wennn ich vom Linnn oder vom Aries auf die Ordner/ SSD zugreife, sind entweder einige Ordner leer
oder sie verschwinden nach jedem neuen " scan " wenn sich der Datenbestand auf der SSD verändert hat.

Das Zurücksetzen des Routers [ WNDR3700v4 ]auf Werkeinstellung und anschl. neu konfigurieren von allen Einstellungen brachte auch kein besseres Ergebniss.
d.h jetzt erkennt er die SSD am USB- Port, und im " Media-Server " aber " Readyshare/SSD " wird weder auf dem Linn noch auf dem Aries zur Verfügung gestellt, ich sehe jedenfall nichts.

d.h der Internet-Router [AVM 3370 ] wird zum Audio-Router umkonfiguriert [ der erkennt die SSD richtig und stellt die UPNP/DLAN Dienste korrekt zur Verfügung ],
da ich demnächst eh einen neuen Kabel-Router [ AVM 6490 ] erhalte

Gruss Micha
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 . 110 . 120 . 130 131 132 133 134 Letzte
Das könnte Dich auch interessieren:
Bluesound Node 2 vs. Auralic Aries Mini
thrabe am 11.10.2015  –  Letzte Antwort am 20.03.2018  –  30 Beiträge
Aries Mini Import Probleme
EtwasAnders am 22.01.2016  –  Letzte Antwort am 05.04.2016  –  6 Beiträge
Aries Femto läßt sich nicht mit WLAN verbinden
holunder26 am 07.11.2018  –  Letzte Antwort am 07.11.2018  –  2 Beiträge
AURALiC Polaris (Streaming-DAC-Verstärker)
FlynnRyder am 11.11.2016  –  Letzte Antwort am 19.01.2017  –  3 Beiträge
Streaming-Client ohne DAC
carnap am 23.09.2015  –  Letzte Antwort am 23.09.2015  –  2 Beiträge
AppleTV und Mini LCD
arona am 20.11.2007  –  Letzte Antwort am 18.01.2008  –  7 Beiträge
fritz-mini von AVM
rappu am 23.11.2007  –  Letzte Antwort am 24.11.2007  –  3 Beiträge
Erfahrungen Istar HD Mini
Guppy79 am 30.05.2008  –  Letzte Antwort am 30.05.2008  –  2 Beiträge
WD TV * MINI *
Snappy am 15.08.2009  –  Letzte Antwort am 26.08.2010  –  17 Beiträge
Mini Display am Multimediaplayer ?
noxx2 am 07.04.2010  –  Letzte Antwort am 07.04.2010  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder859.958 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedFichtenflitzer
  • Gesamtzahl an Themen1.433.780
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.281.585