Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . Letzte |nächste|

Klonwall Bautagebuch

+A -A
Autor
Beitrag
Nanobyte
Stammgast
#1 erstellt: 29. Feb 2012, 22:34
Hallo liebe Zielgruppe,

schön, daß ihr diesen Thread gefunden habt. Vermutlich habt ihr ihn gesucht.

In der Zeitschrift Klang+Ton, Ausgabe 2/2012 gab es einen Bauvorschlag für eine Lautsprecherbox, auf die ich unbewußt schon lange gewartet habe.

Ich muß gestehen, daß mir der Name Klipsch zwar ein Begriff war, Cornwall hielt ich jedoch für eine Region an Englands Südküste.
Auch kannte ich die Original-Box nicht, der Nachbau hat mich aber sofort fasziniert.

Der Bausatz ist bei Strassacker bestellt, mit der Weiche mit den einfachen Bauteilen. Vielleicht weiß ich es eines Tages besser, aber heute denke ich, daß man bei einer Box, deren Treiber aus dem PA-Bereich stammen, nicht erwarten muß, den dritten Geger von links in der zweiten Reihe beim Vornamen benennen zu können. Und diese Weiche hat schon hochwertige Bauteile.

Das Holz ist im Baumarkt zugeschnitten worden, sofern es die MDF-Teile betrifft, nämlich Schallwand, Rückwand und Reflexkanal samt Streben.
Die Seiten werden bei K+T als 19 mm - Regalbretter angegeben, welche an der Vorderkante eine Rundung aufweisen. Genauso wollte ich das auch haben! Nur fand ich keine Regalbretter 40x80 bzw 40x100, sondern nur "Möbelbauplatten" in 260 Länge, aber mit der gewünschten Rundung, in 19mm, mit verschiedenen Dekoren. ich habe mich für "Zwetschge" entschieden. Zuvor habe ich mich mit meinem örtlichen Schreiner darauf verständigt, daß er sie mir auf Gehrung zuschneidet:

DSCN1296

Man braucht drei von diesen Platten, mit dem Zuschnitt für die Sockel bleibt dann nur ein minimaler Rest über.

DSCN1302

Heute habe ich angefangen, bei den Brettern für den Reflexkanal Dübellöcher vorzubohren und auf der Schallwand die Ausschnitte anzuzeichnen.

Bis morgen...
Nanobyte
Stammgast
#2 erstellt: 01. Mrz 2012, 22:01
DSCN1303

Heute habe ich die Schallwand ausgesägt. Uff. Das ist eine Arbeit, die ich nicht gerne mache, darum bin ich froh, daß ich sie hinter mir habe.

DSCN1304

Der Reflexkanal ist angeleimt. Entgegen der Anleitung mache ich das jetzt schon, weil ich denke, daß das Zusammenleimen mit den Seitenbrettern dann einfacher zu bewerkstelligen ist.

Leider ist der Bausatz noch nicht da. Ich möchte gerne die Chassis probehalber einsetzen und die Löcher vorbohren, bevor ich die Schall- und Rückwände lackiere.
BioZelle
Stammgast
#3 erstellt: 01. Mrz 2012, 22:53
Nicht, dass du denkst es liest keiner mit, ich lese mit, also immer schön weiterarbeiten

Gruß
BioZelle
rogerjulien
Stammgast
#4 erstellt: 02. Mrz 2012, 00:40
Ja genau, mach schön weiter.

Schneller Jo, schneller noch, schneller ein bischen. Welcher Film?
Black-Devil
Gesperrt
#5 erstellt: 02. Mrz 2012, 01:10
Ich les auch mit!

Joe heißt er! Und kommt bei "Der mit dem Wolf tanzt" vor.
appice
Stammgast
#6 erstellt: 02. Mrz 2012, 11:23
hallo Nanobyte,

klasse, dass Du diesen Thread aufgemacht hast!
Freue mich darauf, wie es weitergeht, halt' durch und gutes Gelingen!

Gruß

appice
Toni100000
Stammgast
#7 erstellt: 02. Mrz 2012, 21:22
Alles Gute und Danke auch aus dem Össiland zu diesem wunderbaren Artikel.
Hoffentlich kommen die Bauteile bald? Strassacker soll Vollgas geben.
Damit wir eine anständige bebilderte Aufbauanleitung und den ersten unparteiischen "Hörbericht" bekommen.
appice
Stammgast
#8 erstellt: 02. Mrz 2012, 22:00
vielleicht sind sie ja schon da und er ist schon am Werkeln
Nanobyte
Stammgast
#9 erstellt: 02. Mrz 2012, 22:28
Danke für den Zuspruch!

Leider war heute wieder nichts in der Post. Hoffentlich kommts nicht morgen, denn ich lasse mir sowas immer zur Arbeitsstelle schicken. Ich befürchte, daß ich mir am Wochenende eine andere Beschäftigung suchen muß...

Heute jedenfalls habe ich die Sockel gebaut:

DSCN1308

Diese waren ja dankenswerterweise auch vom Tischler auf Gehrung zugeschnitten. Der Gurt mit der Ratsche ist sicher die einfachste Weise, das zusammenzuleimen. Das Brett darunter sorgt nur für den glatten Untergrund. Und es passt natürlich auf Anhieb ohne großes Prozedere. Das kann der Normalnichtschreiner einfach nicht zuhause! Denn schon der Versuch ist stressig, und beim Ergebnis merkt man, daß ein Fehler von 1 % sich gerade bei Gehrungsschnitten auf 2-3-4 % steigern kann. Wenn man dazu dann auch noch ein lecker Bierchen trinkt, werden es leicht 5,5 %!

Die Kosten für das Zuschneiden waren übrigens überschaubar: Gut 50 €.
60€ haben die Platten bei Toom gekostet, vielleicht noch 20 für das MDF, da wären wir bei 130 € für beide Gehäuse. Geht eigentlich.

Daß sich jetzt die Kanten durch den Gurt abschubbern, muß ich einfach verschmerzen. Ich habe ja auch keinen Neuwagen bestellt, oder?

Ich habe mir nur gleich zu Anfang die Frage gestellt: "Wie schleppst Du die Dinger eigentlich die Treppe 'rauf?" Immerhin wird jede Box so groß wie eine halbe Waschmaschine! Meine Lösung hierfür wird sein: Die Montage (wenigstens des Woofers) findet im Wohnzimmer statt. Die Chassis selber werden schon einiges wiegen, wichtiger ist aber wohl, daß man reingreifen kann zum schleppen.

Und: Ich werde sie auf Rollen stellen. Habe mir schon im Baumarkt 8 Rollen ausgeguckt, die erstens ins Budget passen, zweitens Gummirollen haben und drittens so groß sind, daß man sie so einbauen kann, daß sie nur 3-5 mm höher sind als der Rand:

DSCN1328

Mit diesem 19mm-Rest sind es so ca. 8mm, ich hätte es gerne so knapp wie möglich. Sicherlich wird sich jetzt jemand melden "Hallo, sie, hier, das ist ja gar nicht origischinool!", aber egal. Manövrierbarkeit auf Parkett ist für nicht nur für meine Putzfrau wichtig. (WAF - LOL!)
Der Ent - oder Ankopplung wird es wohl keinen Schaden tun. (Ich überlege mir gerade, ob sie bei "Highway to Hell" nach hinten wandern werden?)

So, Schluß für heute...
appice
Stammgast
#10 erstellt: 02. Mrz 2012, 23:16
Ich werde meine auch auf Rollen stellen. Allerdings auf 3 pro Box Da wackelt dann nichts.
Schade, dass noch nichts gekommen ist. Wann hast Du denn bestellt?

Gruß

appice
Nanobyte
Stammgast
#11 erstellt: 02. Mrz 2012, 23:24

appice schrieb:
Ich werde meine auch auf Rollen stellen. Allerdings auf 3 pro Box Da wackelt dann nichts.
Schade, dass noch nichts gekommen ist. Wann hast Du denn bestellt?

Gruß

appice :prost



Drei Rollen...

...irgendwas zwischen schiefen Dielen und Voodoo?

Bei Strassacker dauert es schonmal eine Woche, ist normal. Das ist ja auch ein Projekt, welches individuell zusammengestellt wird. Da bin ich nicht böse.
appice
Stammgast
#12 erstellt: 02. Mrz 2012, 23:35
Hmmm, wir sind wahrscheinlich gibberiger hier als Du!

Womit willst Du die beiden denn antreiben? Röhre?

Gruß

appice
Toni100000
Stammgast
#13 erstellt: 02. Mrz 2012, 23:40
Spass beiseite.

3 Rollen sind wirklich besser als 4.

Es wackelt nichts, auch wenn der Untergrund nicht 100% plan verläuft.
Nanobyte
Stammgast
#14 erstellt: 02. Mrz 2012, 23:49
Ist ja gut...



ist ja in Ordnung. Also drei Rollen sind jetzt Ansage beim aktuellen Männerboxen-Projekt.


O----kay.

Drei Beine. Macht ja auch Sinn. Höhö.
Zwei vorne, eine hinten? (Daß mir jetzt keiner sagt: "Eine in der Mitte!")

Nanobyte
Stammgast
#15 erstellt: 02. Mrz 2012, 23:57
Apropos:

Antrieb.

Zur Zeit eigentlich NAD.
Ich habe einen Receiver 712 und einen Verstärker 3240PE.
Wobei mir der erstere eigentlich besser gefällt. Der Verstärker hat so Klangregel-Schmackofatz, was ihn eigentlich nur bremst. der Receiver ist im Prinzip der alte 3020 mit Tuner.

Jedenfalls: Wenig Watt genug habe ich!
Black-Devil
Gesperrt
#16 erstellt: 03. Mrz 2012, 00:00
Eine in der Mitte!!

Spaß beiseite. Im prinzip sind drei Rollen schon besser, aaaaber wenn die Boxen oft hin und her geschoben werden, würde ich doch vier nehmen! Bei drei hast du zwei Ecken, die nicht abgestütz sind und beim hin und her schieben kippt das schneller als man vielleicht denkt. Nicht das sich die Ecke dann in den schönen Parkett bohrt!
Nanobyte
Stammgast
#17 erstellt: 03. Mrz 2012, 00:05
Rischtisch!
appice
Stammgast
#18 erstellt: 03. Mrz 2012, 00:17
sooo oft werden sie schon nicht geschoben werden

NAD fertigt in der Regel gutes Zeug. Habe selber noch eine 214er Endstufe in Betrieb, vollkommen ohne Probleme.

Ich habe meinen Bausatz mit Impedanzkorrektur für meinen kleinen Röhrenverstärker bestellt (Unison Research Simply Two LAE ) mit gerade mal 7 Watt.
Die sollten aber bei dem angegebenen Wirkungsgrad der LSP von 95 dB ausreichen.
Der kleine Single-ended- Zwerg ist erstaunlich kräftig.

Mann, bin ich gespannt auf das erste Probehören, bei wem auch immer!

Gruß

appice
Black-Devil
Gesperrt
#19 erstellt: 03. Mrz 2012, 00:22

appice schrieb:

Der kleine Single-ended- Zwerg ist erstaunlich kräftig.


Das ist mal ein geiler Satz!!!

Imho egal ob oft oder weniger oft bewegt, einmal ne Schramme/Delle im Parket und er verflucht alle, die ihm zu drei Rollen geraten haben.
appice
Stammgast
#20 erstellt: 03. Mrz 2012, 00:31
Na gut, dann läßt er die dritte eben weg
Nanobyte
Stammgast
#21 erstellt: 03. Mrz 2012, 00:40

Black-Devil schrieb:

appice schrieb:

Der kleine Single-ended- Zwerg ist erstaunlich kräftig.


Das ist mal ein geiler Satz!!!


Wo wir doch gerade noch über dreibeinige Männer gesprochen hatten...

Nanobyte
Stammgast
#22 erstellt: 03. Mrz 2012, 20:07
Weiter gehts:

Ich habe beschlossen, die Front- und Rückwände doch schon zu lackieren, auch wenn die Lautsprecher noch nicht da sind. Wird schon passen. Und wenn nicht - shit happens. Dann muß ich halt ggf. nachlackieren.

DSCN1334

Wasserlack, schwarz seidenmatt. Zwei Schichten bisher, die Fronten werden wohl noch eine dritte oder vierte Schicht bekommen.

Dann könnte ich ja morgen schon die Seiten drumrumwickeln...
appice
Stammgast
#23 erstellt: 03. Mrz 2012, 20:20
super! Es wird! Hoffentlich stimmen die Maße für die Chassis!
Mach' bitte weiter so.. "drumrumwickeln"..haha!

Gruß
appice
Toni100000
Stammgast
#24 erstellt: 03. Mrz 2012, 22:14
Sieht alles toll aus. Wenn sie auch so klingen, kann nichts mehr passieren.

Alles wartet auf den Montag.

Kommen sie oder kommen sie nicht?

Bitte liebe Post, bringe die Chassis, damit wir sie sehen können und es weiter geht.
Nanobyte
Stammgast
#25 erstellt: 03. Mrz 2012, 23:38
Heute kam die Versandbestätigung. Also wird es am Montag (spätestens Dienstag) definitiv Hochzeit geben!
Lawyer
Inventar
#26 erstellt: 04. Mrz 2012, 14:15
Hallo Nanobyte,

ist ein schöner Bericht bis jetzt.
Das ganze Projekt ist interessant.
Würde mich auch reizen, aber ich kann es bei mir einfach nicht stellen.

Was ich mir zur Optik auch gut vorstellen könnte, wäre die Front mit Leder zu beziehen, wie es die K+T beim JBL4430 Klon getan hat.

Hast du ein Gitter bzw. eine Stoffbespannung geplant ?
Falls ja, gibt es da im Gitarren-Bereich einiges, was optisch schick ist.
Wird normalerweise zur Bespannung von Gitarrenlautsprechern verwendet, sollte hier aber genau so gut geeignet sein.


Gruß Christian
Nanobyte
Stammgast
#27 erstellt: 04. Mrz 2012, 17:18
Hallo!

Über die Bespannung habe ich mir noch keine Gedanken gemacht. Irgendjemand dachte doch mal laut nach über Stoff wie bei Marshall-Verstärkern nach (war das nicht appice im K+T-Forum?).

Leder ginge sicher auch.

Mein erster Impuls war eine Ausführung wie PA-Flightcases, also Multiplex mit Alu-Ecken und -Kanten und Griffen. Und XLR-Buchsen.
Habe ich aber verworfen. Ich baue sie jetzt nach Vorbild.

Platz ist sicher ein Problem. Die Dinger sind exakt so groß wie eine halbe Waschmaschine! Und das sind ja nicht meine einzigen Boxen. Ich habe ja noch die Needles deluxe stehen mitsamt Subwoofer (siehe Avatar). Die ungefalteten Sippos habe ich schon in den Keller geräumt. Sähe ja aus wie im Hifi-Studio bei mir.

VG

Nanonano
Lawyer
Inventar
#28 erstellt: 04. Mrz 2012, 18:27
Ja, ich glaube das war appice aus dem K+T Forum.
Falls dich das interessiert, schau mal auf die Seite von tube-town.net.
Dort findest du unter "Tolex und Bespannung" -> Frontbespannung 40 verschiedene Varianten.

Ich denke es war richtig, die Klonwall in Original nachzubauen.
In der Flightcase Optik kann ich mir das nicht vorstellen.

Ich bin schon mal gespannt, was du dazu sagst, wenn sie dann fertig ist.
Bei mir steht ein anderes Projekt an, nämlich die Nada.
Da bin ich auch schon sehr gespannt darauf, wenn die ersten Töne aus ihr rauskommen.

Gruß Christian
appice
Stammgast
#29 erstellt: 04. Mrz 2012, 19:39
ja, das war ich

Tube Town hat klasse Bespannstoffe im Angebot.

Die Frage ist nur, ob sich das klanglich bemerkbar macht und man die Bespannung beim Hören besser abnimmt.

Mir schwebt da ein Spannrahmen mit Magnethalterungen vor.

Gruß

appice
Nanobyte
Stammgast
#30 erstellt: 04. Mrz 2012, 20:18
Heute habe ich mal die zugesägten Seitenplatten gesichtet und ein wenig sortiert, damit die Teile einigermaßen zusammenpassen.

Tipp: Unbedingt beim Zuschneiden darauf achten, daß wenigstens Deckel und die Seiten aus der gleichen Platte stammen!

DSCN1340

Ich habe jetzt ein Seitenteil sowie Deckel und Boden nebeneinander gelegt und einen Klebestreifen auf die Stoßkanten aufgebracht. Dann das ganze umgedreht:

DSCN1341

Gar nicht so einfach ohne helfende Hände. Ich habe zwei Bretter untergelegt, dann geht es.

DSCN1343

Probeliegen. Offenbar passt das alles ganz gut.

DSCN1345

Der Boden probehalber hochgeklappt. Die Bohrungen sind für die Schrauben von unten. Jetzt erklärt sich auch, was oben mit "drumrumwickeln" gemeint war.

DSCN1347

Noch die Strebe aufgedübelt, die nicht nur der Versteifung dient, sondern auch den Mitteltontreiber stützen soll. Daher ist die richtige Höhe der Oberkante wichtig.

Das war's für heute...
Toni100000
Stammgast
#31 erstellt: 04. Mrz 2012, 20:39
Eine Box dieser Größe, die mit einem stattlichen 38-er befeuert wird, würde meiner Meinung nach doch etwas mehr Gehäuseversteifungen vertragen.

Wenn ich sie baue, werde ich zusätzlich Deckel - und Bodenplatte, wie die Seitenwände mit zuständlichen Streben versteifen und gegenseitig abstützen.

Ebensolchen Latten, wie du sie zwischen Front- und Rückwand eingezogen hast (gemäß orginaler KT Zeichnung), nur eben mehrfach.

Vielleicht kommt das der Baßpräzission zugute. Schaden kann es jedenfalls nicht.
Nanobyte
Stammgast
#32 erstellt: 04. Mrz 2012, 21:25
Da hast Du sicher Recht.

Ich hatte mir das auch schon überlegt. Vielleicht ersetze ich die Latte noch durch einen gelochten Querteiler. Das vereinfacht dann auch den Zusammenbau.
appice
Stammgast
#33 erstellt: 04. Mrz 2012, 22:02
Richtig! Und bitte gut dokumentieren!

Vielleicht kommt der Bausatz ja morgen schon.

Gruß

appice
PokerXXL
Inventar
#34 erstellt: 04. Mrz 2012, 23:20
Moin Nanobyte

Schöner Bericht und tolle Bilder
Ich bin auch gespannt ,was du später vom Klang zu berichten weißt.

Greets aus dem Valley

Stefan
Nanobyte
Stammgast
#35 erstellt: 05. Mrz 2012, 15:12
DSCN1348


earl75
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 05. Mrz 2012, 15:15
Hallo Nanobyte!

Ich bin auch ein treuer Leser Deines Bautagebuchs vom ersten Tag an!

Die Auswahl vom Aussengehäuse gefällt mir gut. Das Design
Zwetschge macht sich sehr gut. Bin schon sehr gespannt, wie die
Boxen fertig aussehen.

Normalerweise bin ich ja kein Nörgler, aber Dein Satz...
>>Daß sich jetzt die Kanten durch den Gurt abschubbern, muß ich einfach verschmerzen.<<
... hat mir gar nicht gefallen.
Hier hättest Du doch einfach irgendetwas über die Kanten machen können, bevor Du
mit dem Gurt die Kanten "quetscht". Aber wie auch immer. Das im Nachhinein schreiben,
fällt natürlich immer leichter.

Ich werde die Klonwalls übrigens auch bauen.
Mein Bausatz (High-End Version von Strassacker) liegt schon bei mir zu Hause herum.
Dafür habe ich meine Holzzuschnitte noch nicht. Sind zwar schon fertig, aber noch nicht
abgeholt.

Die Frequenzweichen habe ich dieses Wochenende begonnen zu bauen.
Habe auch Bilder mit meinem Handy gemacht, habe aber keine Ahnung, wie ich diese
hier einfügen kann.
Sollte jemand diese sehen wollen, müsstet Ihr mir verraten, wie ich die Bilder hochladen kann.

So denn, frohes Schaffen weiterhin
und schönen Gruss

Gerhard
Toni100000
Stammgast
#37 erstellt: 05. Mrz 2012, 15:28
Das mit den Bildern geht sehr leicht.

Du brauchst nur im "Antwortfenster" oben in der Bearbeitungsleiste "Img" drücken und kannst ein Foto hochladen und hier einstellen.

Lese dazu (weitere Informationen zu den Funktionen der neuen Galerie). Das befindet sich rechts unten, neben dem roten Kreis. Innerhalb der Optionen, oberhalb des Bottons "Antwort erstellen" und "Vorschau".
earl75
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 05. Mrz 2012, 15:50
Hallo Toni!

Vielen Dank für die Unterstützung.
Dann versuch ich das doch gleich!

Hier die Teile die zu verbauen sind (für eine Weiche):
Teile

Hier mein gezeichneter Plan, wie ich die Teile anordnen werde:
Anordnung

Hier die erste fertige Weiche:
fertige Weiche

Und hier beide:
beide Weichen

Augebaut sind sie nun also beide fertig, auf der Rückseite werden sie dann noch verdrahtet
und dann kommen die Gehäuse dran.

Leider habe ich im Moment nich viel Zeit, somit wird sich das bei mir noch etwas in
die Länge ziehen.

Gruss Gerhard

PS.: Toni verrätst Du mir, aus welchem Bezirk Du stammst?
Toni100000
Stammgast
#39 erstellt: 05. Mrz 2012, 15:56
Ich bin froh, dass es durch meine Beratung so gut geklappt hat.

Ich stamme aus dem Bezirk Vöcklabruck, genau genommen aus Nussdorf am Attersee.
earl75
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 05. Mrz 2012, 16:31
Hallo Toni!

Vielen Dank noch mal!

..... jetzt erklärt sich auch, dass Du zum Hörtermin in Duisburg so einen weiten
Weg hättest. An Deiner Stelle würde ich das auch sein lassen.

Ich komme ursprünglich aus dem Bezirk Mistelbach (Wolkersdorf) in Niederösterreich,
wohne aber seit Feb. 2008 im Rhein Main Gebiet.

Somit ist der Weg zu K+T nicht soooo weit für mich.

Lieben Gruss
Nanobyte
Stammgast
#41 erstellt: 05. Mrz 2012, 17:16
Danke für das Weichenbild!

Eine Denksportaufgabe weniger für mich.

earl75
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 05. Mrz 2012, 17:43
Gern geschehen!

Ich hab mir ziemlich lang den Kopf zerbrochen,
aber ich denke, dass das hier die optimale Anordnung ist.
Aufgebaut auf einem 30 x 20 cm grossen Brett.

Viel Spass weiterhin!
appice
Stammgast
#43 erstellt: 05. Mrz 2012, 18:07
Wunderbar Nanonano!
Es nimmt Formen an das Ganze!

Die Spannung steigt..

Gruß

appice

@ earl75:

Super, dass Du Deine Lösung für die Frequenzweiche eingestellt hast!

Kannst Du auch noch 2-3 Fotos von der verlöteten Rückseite machen?


[Beitrag von appice am 05. Mrz 2012, 18:10 bearbeitet]
earl75
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 05. Mrz 2012, 18:16
... kann ich gerne machen, wenn ich das dann erledigt habe.
Im Moment habe ich nur die Bestückung erledigt.
Sobald ich die Verdrahtung fertig habe, kommen auch die Bilder.

Die grosse Frage ist immer .... W A N N ....
appice
Stammgast
#45 erstellt: 05. Mrz 2012, 18:22
na,, s p ä t e s t e n s bis morgen!

Ist doch wohl klar! In diesem Thread geht's ganz zügig zur Sache, ist nämlich ein Turbo-Thread!

Gruß
appice
Nanobyte
Stammgast
#46 erstellt: 05. Mrz 2012, 18:57
Heißt ja auch Bautagebuch!
appice
Stammgast
#47 erstellt: 05. Mrz 2012, 19:39
eben!!
Aber dass Du überhaupt noch Zeit zum Posten hast
keramikfuzzi
Inventar
#48 erstellt: 05. Mrz 2012, 20:39
Klasse Baubericht hier, wird ja auch mit Spannung von vielen gelesen !

..................................und ? biste schon wieder dabei ?


Bin gespannt auf die nächsten Posts !


Viel Bauglück weiterhin..........was sagt man da eigentlich ? Gut Schallholz ?





Gruß von Martin
Nanobyte
Stammgast
#49 erstellt: 05. Mrz 2012, 22:01
Heute hatte ich nicht viel Zeit zum bauen. Die Lautsprecher mal probegesteckt (das Loch für den Hochtöner war doch etwas zu knapp), die Löcher angezeichnet und gebohrt.

DSCN1349
Nanobyte
Stammgast
#50 erstellt: 05. Mrz 2012, 22:45
Mal noch eine Frage an die Weichenexperten:

Oben sehen wir die Bauteile mit Kabelbindern befestigt bzw. offenbar außer an den Drahtenden gar nicht.

Ich hätte die Befürchtung, daß da etwas schnarrt. Spricht etwas dagegen, die Teile mit Heißkleber aufzukleben?

VG

Nanunana
enoelle
Stammgast
#51 erstellt: 05. Mrz 2012, 23:01
Nee.. gegen Hißkleber spricht nix.

Reichlich verwenden. Nur bei den Widerständen bin ich sparsamer,
damit die Wärme noch richtig abgeführt werden kann.

Dickere Spulen entweder mit Kabelbindern oder nicht magnetischen
Schrauben befestigen.

Klasse Thread übrigens..

Gruß
Eric
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Bausatz als Klipsch RF 7 II Nachbau
McCorc am 24.12.2012  –  Letzte Antwort am 26.12.2012  –  9 Beiträge
Tricky! Nachbau
Marlon_G. am 02.03.2019  –  Letzte Antwort am 04.03.2019  –  5 Beiträge
Kalles Aurum Hornreflex [Bautagebuch]
l'horn am 14.12.2018  –  Letzte Antwort am 13.01.2019  –  12 Beiträge
Berliner Schallmauer zweiteilig [Bautagebuch]
l'horn am 27.08.2015  –  Letzte Antwort am 05.01.2017  –  113 Beiträge
Fostex-Bauvorschlag für FE103e
Granuba am 06.09.2004  –  Letzte Antwort am 21.04.2015  –  66 Beiträge
Nachbau Pascal XT
wola am 15.08.2011  –  Letzte Antwort am 26.09.2011  –  12 Beiträge
Volksmonitor [Bautagebuch]
l'horn am 23.05.2017  –  Letzte Antwort am 08.12.2018  –  55 Beiträge
OAudio Luna AMT - Bautagebuch
Spitfire2XLC am 29.10.2017  –  Letzte Antwort am 05.02.2018  –  16 Beiträge
Der "Axis AX-HR"-Nachbau-Thread
Gl0rfindel am 26.12.2010  –  Letzte Antwort am 23.02.2011  –  46 Beiträge
Nachbau der Lancetta
BTB1982 am 08.12.2014  –  Letzte Antwort am 17.12.2014  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder864.416 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitgliedmaxundmax
  • Gesamtzahl an Themen1.441.604
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.432.001