Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Grado / Allesandro: Informationssammlung

+A -A
Autor
Beitrag
sai-bot
Inventar
#1 erstellt: 15. Okt 2007, 14:10
Hallo zusammen,

ich bin spontan auf die Idee gekommen, einen allgemeinen Grado/Alessandro-Thread zu eröffnen, in dem alle Interessierten posten können und in denen Erfahrungen gesammelt werden könnnen.

Wenn man nach Grado oder Alessandro sucht, findet man viele verstreute einzelne Threads, in denen immer Infos zu bestimmten Grado/Alessandro-Modellen zu finden sind, eine umfassendere Sammlung verschiedener Eindrücke findet man eher selten. Einen zentralen Anlaufpunkt für kurze Eindrücke, erste Diskussionen etc. gibt es auch nicht. Sollte dafür kein Bedarf bestehen, kann man diesen Thread immerhin als "Informationssammlung" oder "Zwischenfazit" ansehen



I. Grado-FAQ
Fangen wir mit einer Art Grado/Alessandro-FAQ an:

1. Was ist der Unterschied zwischen Grado- und Alessandro-KH?
Die Alessandro-Kopfhörer werden von Grado gefertigt und weisen dieselbe Verarbeitungsqualität auf. Sie sehen einigen Grado-Modellen zum Verwechseln ähnlich, sind in der Abstimmung aber etwas neutraler als die "normale" Grado-Serie.

2. Überblick über die Grado/Alessandro-Produktpalette
Von Alessandro gibt es die Music Series One, Two und Pro (MS1, MS2, MS-Pro).

Die derzeit aktuelle Produktpalette von Grado:
"Prestige-Series" (SR60, SR80, SR125, SR225, SR325i)
"Reference-Series" (RS1 und RS2)
"Statement"-KH (GS1000)
iGrado: Im Zuge der iPod-Manie ist auch Grado auf den Zug aufgesprungen und hat einen KH speziell für mp3-Player entwickelt.

Interessant sind auch die vielen älteren Grado-Modelle, die teilweise nicht mehr fortgeführt wurden, teilweise aber auch in neuen Modellen aufgegangen sind:
Prestige-Serie: SR100 (jetzt SR125), SR200 (jetzt SR225), SR300 und SR325 (jetzt SR325i)
Hinzu kommt die HP1000-Serie, über die ich schlicht zu wenig weiß, sowie der SR40 (vergleichbar mit dem jetzigen iGrado).

Daneben gibt es von Grado auch einige limitierte Produkte:
HF1: Exklusiv zum Head-Fi-Jubiläum hergestellter KH, ähnlich dem SR225
PS1: Ebenfalls limitierter KH, leider weiß nicht viel über ihn. Zum Zeitpunkt des Erscheinens der teuerste Grado-KH.

Grado baut zudem einen KHV, den RA1 (dazu später mehr).

3. Warum sind die Grados in Deutschland so teuer, warum kann ich sie nicht importieren?
Immer wieder die Frage im Forum, ich verweise mal auf die FAQ.

4. Wieso steht die Verarbeitungsqualität von Grado-Produkten so in der Kritik?
Ein ewiger Zankapfel bleibt neben der Grado-Kundenpolitik (s.o. Importverbot) die Verarbeitungsqualität der Produkte. Auch diese ist, wohlwollend formuliert, nicht immer unumstritten. Der Grado-Kopfhörerverstärker RA1 ist ein Paradebeispiel dafür, wie man mit möglichst wenigen und kostengünstigen Bauteilen dem ahnungslosen Musikfreund das Geld aus der Tasche ziehen kann. Vom RA1 gibt es Bilder vom Innenleben, vielleicht ist jemand (Lothar?) mal so nett und liefert Links nach.

Auch die KH-Produktpalette von Grado ist - nach allem, was ich bisher sehen konnte - von der Verarbeitung her auch eher lausig. Die Kopfbänder machen keinen wertigen Eindruck, die Polster sind aus hartem, billig anmutendem Schaumstoff, die Ohrmuscheln hängen an dünnen Drähtchen. Alles in allem könnte das deutlich wertiger aussehen. Aber darauf kommt es im Grunde nicht an, fällt aber gerade bei den High-End-Geräten wirklich negativ auf.


II. Linksammlung
Nach den ersten FAQ hab ich eine kleine Link-Sammlung mit interessanten Grado-Links erstellt:

Zum GS1000:
Der erste GS1000-Thread (lang)
Der zweite GS1000-Thread (ebenfalls lang)
Impressionen eines GS1000-Besitzers

Zum MS2:
Nico's MS2-Bericht

Zum MS1:
Der (wohl) erste längere MS1-Thread
Bestellvorgang und unterschiedliche Pads
Bestell-Thread zum MS1

Vergleich HF1 und MS-Pro

Threads mit Kurzeindrücken zu Grado/Alessandro-KH:
Mini-Meet mit MS2 und MS1
Mini-Meet mit MS2 und MS1
Berlin-Meet mit MS1, MS2, HF1, iGrado

Wenn ihr weitere Links habt, ich komplettiere gerne.

Wer immer zu diesem Thread mit Fotos, Hinweisen, Links, Informationen beitragen will - nur zu. Ich weiß, es gibt PS1-Besitzer da draußen, es gibt HF1-Besitzer, MS-Pro etc. Fühlt euch angesprochen. Ich weiß, Klangeindrücke gab es zuhauf, doch das hier soll eine Sammlung werden, über Links freu ich mich genauso wie über Fotos und andere Kommentare. Nur immer heraus damit.

Grüße,
Tobias
Jürgen_B
Stammgast
#2 erstellt: 15. Okt 2007, 16:26
Beim Überblick würde ich für eine einheitliche Reihenfolge nach Preis gehen, entweder Preis aufwärts oder abwärts, denn aus dem Modell selber ist es ausser für Wissende nicht abzuleiten.

Ich würde Preis-/Leistungsverhältnis, hier "RA1", und Verarbeitungsqualität trennen.

Ich habe einen PS-1 mit dem ich klanglich auch nach drei Jahren immer noch sehr zufrieden bin. Aber die Aussage des Vertriebs, das dieser KH eigentlich für deutsche Musikstudios gedacht war, halte ich für gewagt. Einen Dauereinsatz unter dortigen Bedingungen würde der KH m.E. nicht lange überleben. Die Kabel könnten im harten Einsatz oben am Übergang zu den Hörmuscheln leicht lockern. Im Winter bei trockenem Raumklima kann man wegen dem Metall statt Holz öfters "Schläge auf die Ohren" bekommen, wenn man sich damit auf Teppichboden bewegt.
cynric
Inventar
#3 erstellt: 15. Okt 2007, 20:48
Sehr gute Idee, Tobias!

Bild zum RA 1 und Innenleben, sowie Schaltung: http://www.kopfhoerer-fabrik.de/Bilder/RA1_Bauteile.jpg

Wenn ich mich recht erinnere, war der PS-1 doch ein Sondermodell (1000 Stück??), das exklusiv für den deutschen Vertrieb hergestellt wurde (da wundert mich auch nicht, dass es der teuerste allerzeiten war).

Was macht eigentlich dein SR225? Hast du mal etwas darüber geschrieben (erinnere mich leider nur an einen Post im Stammtisch, als du ihn gerade ein paar tage hatttest)?
sai-bot
Inventar
#4 erstellt: 16. Okt 2007, 10:47

Jürgen_B schrieb:
Beim Überblick würde ich für eine einheitliche Reihenfolge nach Preis gehen, entweder Preis aufwärts oder abwärts, denn aus dem Modell selber ist es ausser für Wissende nicht abzuleiten.

Hmmm. Der Überblick ist doch so einigermaßen nach Preis:
MS1 < MS2 < MS-Pro

Und die aktuelle Grado-Produktpalette ist mit Ausnahme vom iGrado auch nach Preis sortiert...

Danach hab ich die älteren und die limitierten Modelle aufgeführt, und ehrlich: Da weiß ich nicht, welcher teurer und welcher billiger war. Vielleicht sollte ich mal googeln oder so Nochmal: Die HP1000-Serie sagt mir nichts, vielleicht besitzt ja jemand einen, kann Bilder posten etc.

cynric schrieb:
Bild zum RA 1 und Innenleben, sowie Schaltung: http://www.kopfhoerer-fabrik.de/Bilder/RA1_Bauteile.jpg

Danke, das hatte ich gesucht. Mal schauen, ob ich es oben reineditieren kann.

cynric schrieb:
Was macht eigentlich dein SR225? Hast du mal etwas darüber geschrieben (erinnere mich leider nur an einen Post im Stammtisch, als du ihn gerade ein paar tage hatttest)?

Nein, geschrieben habe ich noch nichts weiteres. Im Moment hab ich immer mal wieder Probleme mit dem linken Ohr, muss mal zum Ohrenarzt. Das macht die Bewertung eines Kopfhörers schwerer als nötig

Außerdem hatte ich bisher keinen Thread, in dem ich meine Eindrücke sinnvoll unterbringen konnte. Und für so Kurzgeschichten extra "Den großen SR225-Thread" aufmachen? Nee, ist nicht meine Art

Daher an dieser Stelle (wer hätte das gedacht) ein Kurzeindruck vom SR225 im Vergleich zum K701 (an einem Tag gemacht, als mein linkes Ohr mitgespielt hat). Hab mal meine Musiksammlung kreuz und quer gehört, schwerpunktmäßig Rock/Metal/Elektronica, dabei viel Musik gehört und nicht die ganze Zeit willenslos "verglichen" (macht so wenig Spaß).

Gehört habe ich (auch) folgende Bands:
Billy Talent
Comeback Kid
Death by Stereo
Darkest Hour
Patrick Wolf
Lambchop
Death Cab for Cutie
Postal Service
Squarepusher
Nikakoi
etc.

Der SR225 hat IMHO die schlechtere Auflösung, der Unterschied ist aber nicht so furchtbar riesig (eine Frage des Standpunkts ), gerade bei Rock/Metal macht der SR225 deutlich mehr Spaß. Während der K701 "darstellt" und einen die Musik toll betrachten lässt (find ich bei Klassik total gelungen!), zieht einen der SR225 mitten ins Geschehen. Auch wieder eine Frage, was man lieber mag, ich find es bei Rock sehr gelungen. MTL-CH hat es mal ganz gut formuliert: beim SR225 wippt man unweigerlich mit. Bei Bands wie Death by Stereo und anderen Hardcore-Bands wird der K701 auch langsam zickig, zu schlecht aufgenommen. Der SR225 rockt das einfach runter, Qualitätsunterschiede der verschiedenen CDs machen sich nicht so stark bemerkbar. Dafür ist der K701 bei Lambchop einfach magisch, da hat der SR225 einfach das Nachsehen.

Von der Abstimmung her unterscheiden sich SR225 und K701 auch ziemlich. Schwer zu beschreiben, aber der SR225 wirkt etwas "kreischiger" in den Höhen, ohne dieses "schwebende" vom K701 zu haben, was ich auf Frequenzanhebungen irgendwo bei Mitten und Kickbass zurückführe. Dadurch wirkt der SR225 nicht "dünner" als der K701, er hat eher mehr Volumen. Der SR225 meistert schnelle Musik erstaunlich gut, kommt im Bass auch schön runter, wirkt lebendiger als der K701. Über die Bühne des SR225 reden wir lieber nicht, da ist nicht viel. Aber da viele dem K701 ein künstliche Bühne vorwerfen, ist der Vergleich K701-SR225 hier wohl auch wenig fruchtbar.

Insgesamt ist der SR225 eine prima Ergänzung zum K701, aber objektiv ist er ihn IMHO in jedem Punkt unterlegen. Wer qualitativ für sein Geld größtmöglichen Musikgenuss haben will, sollte sich nach anderen Hörern umsehen.

Soweit mein Kurzeindruck, alles nur zu Rock/Metal und Electronica, meine Spielwiesen für den SR225. Zur Zeit alles noch mit den mitgelieferten Bowls, die Big Bowls probier ich erst wieder aus, wenn ich den SR225 mit den Standard-Pads gut genug kenne, um sinnvolle Vergleich anstellen zu können.
McMusic
Inventar
#5 erstellt: 16. Okt 2007, 12:27
Hier gibts alles, was man über Grado wissen muss zum Nachlesen: click

Current line of headphones
All Grado headphones operate using Grado's vented diaphragm technology, dynamic transducers, open-air, "circled" 40mm driver-oriented supra-aural earcups (with the exception of the iGrado, which has 30mm drivers, and Grado's "flagship GS1000" that noticeably has a larger earcup), an Impedance of 32 ohms, and a Sensitivity level of 98 dB. All Grado headphones have a non-resonant air chamber (with the SR325i having an aluminum version, and the Reference and Statement headphones having wooden versions each), and all Grado headphones use high-energy neodymium magnets for each earcup. All Grado headphones are available only in one color with the exception of the iGrado, available in either white or black. Below is a table of Grado's current headphone line-up:

Headphone Model Headphone Class Frequency response Driver-matched dB Construction Earpads Termination US MSRP [1]
iGrado [2], [3] Prestige 20 Hz to 20 kHz 0.1 Plastic Comfort Pads 1/8" (3.5 mm) plug $49
SR60 Prestige 20 Hz to 20 kHz 0.1 Plastic Comfort Pads 1/8" (3.5 mm) plug with 1/4" adaptor $69
SR80 Prestige 20 Hz to 20 kHz 0.1 Plastic Bowls 1/8" (3.5 mm) plug with 1/4" adaptor $95
SR125 Prestige 20 Hz to 20 kHz 0.1 Plastic Bowls 1/4" (6.5 mm) plug $150
SR225 Prestige 20 Hz to 22 kHz 0.05 Plastic Bowls 1/4" (6.5 mm) plug $200
SR325i Prestige 18 Hz to 24 kHz 0.05 Gold coloured Aluminum alloy Bowls 1/4" (6.5 mm) plug $295
RS2 Reference 14 Hz to 28 kHz 0.05 Hand-Crafted Mahogany Bowls 1/4" (6.5 mm) plug $495
RS1 Reference 12 Hz to 30 kHz 0.05 Hand-Crafted Mahogany Bowls 1/4" (6.5 mm) plug $695
GS1000 Statement 8 Hz to 35 kHz 0.05 Hand-Crafted Mahogany Circumaural Bowls 1/4" (6.5 mm) plug $995

In addition to the currently available headphones listed on this table, Grado sells a Headphone Amplifier called the RA1. It utilizes AC, or DC power supplied by two 9 volt batteries (depending on model). It has two RCA connectors and a 1/4" (6.5 mm) jack, and is enclosed in a solid mahogany box.

The Alessandro Music Series are manufactured by Grado for guitar and guitar component company Alessandro. They are similar in appearance to normal Grado models, except with different text and they do not have a "button" on the screen to indicate model number, like Grado headphones do. They are said to be made for the musician market, and are currently still in production (See Alessandro's Official Headphone website).


[edit] Past production
The Joseph Grado Signature Products HP-1000 series headphones were limited to 1000 units produced. The HP-1000 series consisted of the HP-1 (with phase/polarity switches), HP-2, and HP-3. They came in two varieties of cable. The Joseph Grado Signature Ultra-Wide Bandwidth Reference Cable and the Signature Laboraty Standard.

Below is a table of headphones no longer offered by the manufacturer:

Headphone Model Headphone Class Frequency response Sensitivity (dB) Impedance (Ohms) Driver-matched dB Construction Earpads Termination Succeeded by
SR40 Unknown 20 Hz to 20 kHz 100 32 Unknown Plastic Foam 1/8" (3.5 mm) plug with 1/4" adaptor iGrado
SR325 Prestige 18 Hz to 24 kHz 98 32 0.05 Aluminum Alloy Bowls 1/4" (6.5 mm) plug SR325i
HP1000 Joseph Grado Signature Unknown Unknown 40 Unknown Aluminum Alloy Flats 1/4" (6.5 mm) plug No Successor
SR100 Prestige Unknown Unknown 32 Unknown Plastic Flats 1/4" (6.5 mm) plug SR125
SR200 Prestige Unknown Unknown 32 Unknown Plastic Flats Unknown SR225
SR300 Prestige Unknown Unknown 32 Unknown Plastic Flats Unknown SR325


[edit] Limited edition/specialty headphones
Most of these headphones are rebranded and/or limited versions of Grado's headphones. The Grado HF1 was sold exclusively to the Head-Fi online community, which had a total of 450 original November sales, one replacement (December), seven waitlist sales, three March sales and twenty April sales, each numbered 001–481. The PS1 Pro was a special production order for a German Distributor, and was more expensive than any of the Grado line. A partnership between headphone manufacturer Grado and wireless technologies manufacturer FreeSystems paved way for the FreeSystems headphones. The FreeSystems package included an integrated Grado RA 1 amplifier (as mentioned above), headphones which have a physical appearance similar to that of the Grado PS1, and a Free Systems infra-red transmitter and receiver. The RRP was $3,800. The system was intended for release by February 2002, but was never released. [4] Source: FreeSystems Grado LE.

All headphones have a 32 ohm-Impedance.

Headphone Model Headphone Class Frequency response Sensitivity Driver-matched dB Construction Earpads Termination Production Limit
HF1 Limited Edition Unknown Unknown Unknown Plastic and Hand-Crafted Mahogany Bowls 1/4" (6.5 mm) plug 481
PS1 Pro Limited Edition Unknown Unknown Unknown Aluminum Alloy Bowls 1/4" (6.5 mm) plug 250
FreeSystems LE Limited Edition 20 Hz to 20 kHz Unknown Unknown Aluminum Alloy Unknown Unknown Never released
WalkSightseeing
Stammgast
#6 erstellt: 16. Okt 2007, 12:53
Hallo,

ich hatte da mal ne Frage zum RA-1... Hab mir gerade nen SR-80 bestellt und brauche einen KHV wenn ich Platten hören will (obwohl er dafür eigentlich nicht bestellt wurde).
Klingt der Amp gut???? Komplex ist er ja nicht gerade.
Sind der Euro Materialkosten beim Nachbau wohl rausgeschmissenes Geld, oder kann man das Risiko eingehen?

Gruß
Jürgen_B
Stammgast
#7 erstellt: 16. Okt 2007, 16:32

sai-bot schrieb:

Jürgen_B schrieb:
Beim Überblick würde ich für eine einheitliche Reihenfolge nach Preis gehen, entweder Preis aufwärts oder abwärts, denn aus dem Modell selber ist es ausser für Wissende nicht abzuleiten.

Hmmm. Der Überblick ist doch so einigermaßen nach Preis:
MS1 < MS2 < MS-Pro


Aber hier
"Reference-Series" (RS1 und RS2)"
müßte es umgekehrt sein, also "RS2 und RS1".

Wenn die Wikipedia-Angabe stimmt, dann war die Auflage vom PS-1 auf 250 Stück limitiert.
Nickchen66
Inventar
#8 erstellt: 16. Okt 2007, 20:18
Toby, was ist denn mit Deinem Ohr los?
McMusic
Inventar
#9 erstellt: 17. Okt 2007, 13:40

Jürgen_B schrieb:
Wenn die Wikipedia-Angabe stimmt, dann war die Auflage vom PS-1 auf 250 Stück limitiert.


Genau. Und ich hab Nr. 18
bearmann
Inventar
#10 erstellt: 17. Okt 2007, 20:20

Nickchen66 schrieb:
Toby, was ist denn mit Deinem Ohr los?


Das würde ich auch gerne wissen ... hoffentlich nur was "Vorübergehendes"?!

Und dieser eine Satz:


sai-bot schrieb:
[...] aber der SR225 wirkt etwas "kreischiger" in den Höhen [...]


zerschlägt auch meine letzten Hoffnungen, dass mir der Grado gefallen könnte.
Mensch, wir müssen uns echt mal treffen, wenn deine Lauscher wieder fit sind.

Good night and good luck.
bearmann

PS: Beim Innenleben des RA-1 muss ich immer wieder lachen - herrlich.
Deukalion
Inventar
#11 erstellt: 18. Okt 2007, 21:33
Hallo!
Ein aktueller Aspekt, sich zeitnah einen Alessandro- KH zu bestellen ist der z. Zt. ausgesprochen attraktive Dollar- Kurs (heute z. B. bei 1,43 $, also so günstig wie schon seit langem nicht mehr!! ).
Wer also den Kauf eines Alessandro- KH plant, sollte bald zuschlagen: Während der Grado- Vertrieb einen günstigen Dollar- Kurs entweder gar nicht oder nur teilweise und mit Verzögerung an den Kunden weitergibt, profitiert man beim Alessandro- Kauf via Kreditkarte vom tagesaktuell günstigen Kurs.


Wers genau wissen will:
http://www.ariva.de/euro-dollar-kurs


MfG
Hartmut
sunlite
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 19. Okt 2007, 14:16
Hallo Hartmut,

wo kauft man am besten Alessandro-Kopfhörer? Besten Dank für die Info!

Grüße

Marc
McMusic
Inventar
#13 erstellt: 19. Okt 2007, 14:28

marc1966 schrieb:
wo kauft man am besten Alessandro-Kopfhörer? Besten Dank für die Info!


Bei Alessandro, wo sonst?

Nein, Spass beiseite, Alessandros gibt es ausschliesslich im Direktvertrieb über oben verlinkte Web-Adresse.
m00hk00h
Inventar
#14 erstellt: 19. Okt 2007, 14:54

McMusic schrieb:

marc1966 schrieb:
wo kauft man am besten Alessandro-Kopfhörer? Besten Dank für die Info!


Bei Alessandro, wo sonst?

Nein, Spass beiseite, Alessandros gibt es ausschliesslich im Direktvertrieb über oben verlinkte Web-Adresse.


So nicht ganz richtig, ich kenne einen canadischen und einen australischen Shop, der Alessandros vertreibt, aber der Direktvertrieb ist noch die billigste Lösung.

m00h
sunlite
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 19. Okt 2007, 15:41
Danke fön!
bearmann
Inventar
#16 erstellt: 19. Okt 2007, 19:57
'n abend,
was mir noch eingefallen ist und was sicherlich nicht verkehrt ist für Grado-Besitzer oder Alessandros...
Eine Auflistung der verschiedenen Mods. Ich kenne zwar kaum welche, aber spontan fällt mir der "Tape-Mod" ein und die ganzen Pad-Spielereien. Vllt wären da erklärende Photos von Leuten, die die verschiedenen Pads haben und Bezugsquellen nicht verkehrt ... und natürlich die obligatorische Klangbeschreibung.

Grüße,
bearmann
lorenz4510
Inventar
#17 erstellt: 19. Okt 2007, 20:29
MS1!!!

ich hab es geschaft die 414 pads zu färben.
also die sennheiser 414 pads mit loch in schwarz.
sind nicht mehr so kratzig damit.(die orginalpads sind wie weiches schleifpapier am ohr)
klang is weniger dumpf.
bass kommt mir auch sauberer vor.

hier:
http://www.picfront.de/d/aIobGaPJPg/414schwarz.JPG
Nickchen66
Inventar
#18 erstellt: 20. Okt 2007, 08:26
Diese polnischen Liberator-Distanzstücke zeigen auch ein gutes Ergebnis in Richtung mehr Räumlichkeit, z.Zt. aber leider out of business.


@Daniel: Siehste, geht problemlos.


[Beitrag von Nickchen66 am 20. Okt 2007, 08:27 bearbeitet]
lorenz4510
Inventar
#19 erstellt: 20. Okt 2007, 10:38
jo, ich mach alles so kompliziert.

das bishen schwere kabel werd ich aber erst später tauschen.;)

irgendwie schade das alessandro den nicht mir ordentlichen pads verkauft.

richtig guter KH der MS1. (preis/leistung supi)

der macht richtig "grrrrr, grrrrr, grrrrrr" beim reinchauen in ne E-gitarre.

manchmal kommts mir vor, als ob er ne unterdrückte agression rauslassen will.

vieleicht is er ja böse auf mich.


[Beitrag von lorenz4510 am 20. Okt 2007, 10:44 bearbeitet]
bearmann
Inventar
#20 erstellt: 20. Okt 2007, 22:52

lorenz4510 schrieb:
vieleicht is er ja böse auf mich. :?


Der beisst nicht - der will nur spielen!

Good night and good luck.
bearmann

PS: Tobi ist wohl beim Onkel Doktor?! ... Hoffentlich kriegt er nicht sowas, wie "4 Wochen keine Kopfhörer!"
WalkSightseeing
Stammgast
#21 erstellt: 22. Okt 2007, 20:18
Hallo zusammen,

Die ersten drei Prestige Hörer in Deutschland:

SR-60 (124,80 Euro): Belüftete Membrane, Resonanzfreie Luftkammer, Standardkupfer für Membranspule und Zuleitung, 0,1dB Kanalgl. / Soft-Pads

SR-80 (174,80 Euro): wie SR-60 bloß mit Bowl-Pads

SR-125 (239,80 Euro): wie SR-80 bloß Membranspule aus UHPLC-Kupfer

Also, die 50 Euro Preisdifferenz zwischen SR-60 und SR-80 für andere Pads ist eine Frechheit, nicht mehr, nicht weniger

Aber was ist mit den 65 Euro zwischen SR-80 und SR-125. Dieses Geld investiert man ja nun ausschließlich in UHPLC-Kupfer.
So, ich frage jetzt einfach mal ganz provokativ:

UHPLC-Kupfer, gehört das nicht in die Rubrik "Voodoo"?

Ne, aber im ernst. Ich bin ja angehender Elektroingenieur (im 2. Semester) und daher überaus neugierig.
Was macht jetzt dieses UHPLC so besonders. Okay, wenig Sauerstoff drin, und? Im Endeffekt kann sich doch nur der Widerstand des Kabels verringern, oder? Inwieweit hätte der dann einfluss auf den klang?
Um mal ein Gefühl über den "Materialwert von 65Euro" zu vermitteln. Nach aktuellem Silberkurs bekommt man für 65Euro genau 213 Gramm Silber! Das ist ne Menge Siberkabel...

Ich möchte nicht gegen Grado wettern, im Gegenteil. Ich bin seit heute selbst zufriedener Besitzer eines SR-80 (gebraucht für 60Euro bei eBay). Ich habe auch keinerlei Problem wegen des Tragekomforts (lasst einfach mal wieder die Haare über die Ohren wachsen ) und bin vom Klang begeistert...

Man muss natürlich auch immer bedenken, dass in Amerika diese Preisdifferenzen zwischen den einzelnen Modellen ganz anders aussehen...

Aber nichts desto trotz, UHPLC??? Kläret mich bitte auf

Gruß Jan
stalker666
Stammgast
#22 erstellt: 28. Okt 2007, 12:14
Hallo,

kennt ihr schon die Seite hier?

http://www.headwize.com/projects/showproj.php?file=grado_prj.htm

grad durch zufall auf Headfi draufgekommen

Gruß Simon
Nickchen66
Inventar
#23 erstellt: 29. Okt 2007, 19:20
Grado circumaural ist Müll, rein klanglich.
http://headwize.com/images4/grado_mod11.jpg


[Beitrag von Nickchen66 am 29. Okt 2007, 19:20 bearbeitet]
NoXter
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 29. Okt 2007, 19:46
Zumindest in der Ausführung. Auf die BigBowls bin ich dann immer noch gespannt.
cynric
Inventar
#25 erstellt: 29. Okt 2007, 21:55
Es kommt auf die umsetzung an... mir haben seinerzeit die AKG hearo 777 pads zwsichen KH und kopf geklemmt sehr gut gefallen; ein Freund hat an seine Pads den Schaumstoff eines alten Philips KHs geklebt, klang auch ganz schön.
Meine eigenbau-experiments (mit Socken und alten Erdnussdosen) sind klanglich allerdings eher in die Hose gegangen
Nickchen66
Inventar
#26 erstellt: 02. Dez 2007, 12:39
So, gestern hatten Noxter und ich unseren "amerikanisch-französischen" Abend - amerikanische Kopfhörer (SR225, MS1, MS2) und Pads (Big Bowls) und französische Getränke (Absinth). ***Hhhhhicks***.

Erstmal die Big Bowls:
Sieht banane aus (Micha stellt hoffentlich noch Fotos rein), klingt auch nicht besonders: Bassmenge und -energie nimmt merklich ab, Mitten kriegen auch noch einen drübergebraten, übrig bleibt dann ein kastriert winselnder und zischelnder KH mit gaaanz geringfügig gesteigerter Räumlichkeit. Am ehesten "verträgt" noch der MS2 die Big Bowls, aber spätestens beim MS1 und SR225 wird's dann wirklich indiskutabel.

Apropos SR225:
Hübsch ist er zweifelsohne mit der Drahtgitterabdeckung und dem 225er-Schildchen. Und mit den von mir bevorzugten reversed 414 Pads klingt er auch ganz nett "rund", ein schönes Stück Audio Equipment. Der Klang erinnert auf Anhieb sehr an den MS1 - also mal den MS1 parallel angeschlossen: Uuuups, das ist jetzt aber ziemlich ernüchternd: Der SR225 klingt wie ein MS1, bei dem die (ohnehin nicht überreichlich vorhandenen) Höhen leicht rausgeblendet wurden. Kann er denn dann wenigsten in der Mitte und unten rum punkten? Ich würde sagen nicht sonderlich... Wenn man dann den MS2 parallel anschließt, wirkt der SR225 sogar regelrecht deklassiert, ein detailarmes mumpfiges energieloses Etwas. Und ich war sogar so fair, vorher beim MS2 die Liberators rauszumachen.
Fazit: So lange der günstige, bewährte und gute MS1 erhältlich ist, ist der SR225 IMO eine reichlich überflüssige und überteuerte Anschaffung.


[Beitrag von Nickchen66 am 02. Dez 2007, 12:43 bearbeitet]
NoXter
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 02. Dez 2007, 14:23
Leider haben wir vergessen das ganze mal auf dem Kopf zu knipsen. Das sah schon sehr schräg aus..




SR225:

Hat definitiv seine Momente. Bei schnellen Musikstücken, wo es richtig zu Sache geht, brennt beim 225 die Luft und der MS-1 steht etwas blöd da. Der 225 hat mehr Kickbass und das macht schon Spaß...
Im allg. schenken sich beiden technisch aber im Prinzip gar nichts. Die Abstimmung beim 225 ist lediglich etwas dunkler bzw Grundton bezogener geraten.
Es gibt aber auch Musikstücke da klingen beide so ähnlich das man nicht glaubt dies sollen 2 verschiedene Modelle sein...
Im Prinzip also nichts was man nicht per EQ lösen könnte.

Als Fazit bleibt zu sagen, dass der MS-1 nach wie vor DER value-for-money Kopfhörer von Grado ist und wohl auch der einzige bis zur Holzkorpusreihe der sich wirklich lohnt. Der Ms2 (macht den 225 nass) ist zwar eine Steigerung, aber das muss schon zu den Hörgewohnheiten passen sonst ist das Geld besser in einem anderen Oberklassemodell investiert.
Tebasile
Inventar
#28 erstellt: 02. Dez 2007, 14:26
Hey, super Ihr zwei. Das waren zwei wirklich aufschlussreiche Berichte. Danke!

Den SR225 habe ich auf dem D'dorf Meet kurz gehört und fand ihn recht ansprechen. Und wieder: Ich muß unbedingt mal den MS1 hören...

Tebasile
NoXter
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 02. Dez 2007, 14:38
Ich kopier dann noch mal meinen Eindruck der BBs aus dem MS1-Thread hierher.


MS-1 + Grado BigBowls =

Bass impact lässt stark nach, es klingt dumpfer und der Kopfhörer zischelt nur noch unangenehm rum.

Beim SR225 ist es nicht ganz so schlimm, aber gut ist es da auch nicht.

Der Tragekomfort der BB ist ganz OK, aber das war es auch schon.


Zu ergänzen ist, wie Nickchen schon sagte, dass der MS2 die BBs noch am besten verträgt. Speziell in Kombination mit den liberators versauen die das Klangbild nicht so stark.

Im endeffekt gibt es aber nach wie vor nichts besseres als HD414+liberator.
sai-bot
Inventar
#30 erstellt: 02. Dez 2007, 14:51
Danke! Es hat sich also gelohnt, mal den SR225 rumzuschicken. Der Vergleich zum MS1 ist ziemlich interessant, ähnliches hatte ich ja fast befürchtet Der SR225 hat im Vergleich zum K701 eindeutig den Kürzeren gezogen, das hab ich ja oben schon geschrieben. "Detaillos" (wie Nico es formuliert hat) trifft es im Vergleich mit den großen Dreien (und auch mit seinem MS2) schon sehr gut.

Den MS1 fand ich damals ziemlich nah dran an den Großen, gut, er kann nicht gleichziehen, aber er kostet ja weniger als 100 Euro. Dass der MS1 und der SR225 teilweise sogar gleich klingen, hat mich dann doch überrascht. Ich fand den SR225 von Anfang an etwas dunkler als den MS1. Diese schlimm kreischigen Höhen, die cynric beim MS1 zu Beginn kritisiert hat, hatte ich beim SR225 nicht.
Andererseits, der MS1 ist ja vom Hörensagen schon auf Augenhöhen mit dem SR125, irgendwo zwischen SR80 und SR125, wie es immer so schön heißt. Ob sich jetzt SR225 und SR125 so sehr unterscheiden, wag ich jetzt mal zu bezweifeln. Die Erklärung der Unterschiede liest sich auch merkwürdig:

Das SR225 weist die gleichen Eigenschaften wie das Modell SR125 auf, besitzt aber einen um 50% gesteigerten Luftdurchsatz, der über eine verbesserte Metallmaske an den Schallrückwänden erreicht wird. Dadurch wird eine weitere Reduzierung an Klangverfärbungen erreicht. Weiterhin sind die Treiberchassis enger zueinander selektiert (nur 0,05dB Abweichung), was eine Verbesserung der räumlichen Abbildung zur Folge hat.

(Hervorhebungen durch mich.) Soso, mehr Luft, weniger Verfärbungen... der SR225 verfärbt trotzdem noch recht ordentlich

Fazit:
Wer bereit ist, für den SR225 die 300 Euro Deutschlandpreis auszugeben, muss den Grado-Sound wirklich schon sehr lieben. Das Geld, das ich bezahlt habe, ist er vielleicht knapp wert, das war's dann auch schon. Schade, dass es keinen MS1.5 gibt, der den vielleicht etwas zu feingeistigen Charakter des MS2 noch nicht hat und wie der MS1 rockt Vielleicht besorg ich mir mal nen gebrauchten HF-1
Nickchen66
Inventar
#31 erstellt: 02. Dez 2007, 14:59
Ja, den HF1 (kurz in Berlin mal reingehört) fand ich gefühlsmäßig auf Augenhöhe mit dem MS2.
stalker666
Stammgast
#32 erstellt: 02. Dez 2007, 15:34
Da hier so fleißig in den Thread geschrieben wird, wollte ich nun auchmal mein Statement zum MS-1 abgeben, nachdem ich ihn auch hier im Forum wieder verkauft hab.

Also insgesamt gesehen war mir der MS-1 einfach zu hell.
Ich war Sennheiser und die Ep 630 gewöhnt, der Umstieg wäre mir sicher schwer gefallen.

Zum anderen war der Vergleich MS-1 - Sennheiser PC 150 eher ernüchternd ausgefallen. Außer der Abstimmung und der klareren(gleichgroßen) Bühne, besseren Bass war er nicht viel besser.

Ich für alle nochmal die Vor- und Nachteile auflisten

Mein Standpunkt: Erster richtiger KH
X-fi Besitzer, Spieler
Musikrichtung(en) s.Lastfm
KH: Pc 150, Ep 630


Nachteile (alles imho)

-offen
-nicht gut für Computerspiele
-bei ruhigeren Sachen fehlt die Bühne
-liegt auf dem Ohr auf, nicht so bequem
-hell
-sehr sehr dickes Panzerkabel
-kann man in leicht lautstarker Umgebung schon nicht mehr benutzen

Vorteile:

-kein Khv
-schneller Bass
-sehr gut für schnellen Metal (hab nur Heaven Shall Burn getestet)
-Mobil sehr gut (am Handy war er laut genug und klang imho besser als an der X-Fi )
-leicht

Imho aus meiner Sicht nicht sehr viel besser bzw. er rechtfertigt für mich keine 75€.

Ich habe den Erlös jetzt in einen um1 investiert, den ich voerst zuhause und unterwegs nutzen wer.

Hoffe ich konnte die Kaufentscheidung für manche erleichtern , bzw. erschweren

Würd mich über euer Feedback freuen!

Gruß Simon
m00hk00h
Inventar
#33 erstellt: 03. Dez 2007, 00:13
Also den MS1 fand ich bisher nur ohnde Comfys akzeptabel. Aber auch dann gab's gewisse...ich nenn's mal "Unregelmäßigkeiten", die mich gestört haben.
Aber in den "Bis 100€ TOP-Kopfhörer"-Chor stimme ich gern mir ein. Ich finde ihn auch gut, allerdings ist der HF-1 im direkten Vergleich besser und gefällt mir dazu noch besser.

Interessant, wie allein ich mit der BigBows-GRado-Kombi dastehe. Die HF-1 Charakteristik bleibt irgendwo noch erkennbar, aber der dicke Bass wird entschlackt und das "gradoische" (welche Wortkreation) wird ziemlich entschärft. Damit wird für mich auch "anspruchvolle" Musik auf dem HF-1 hörbar.
Ich tausche die Polster übrigens recht oft - was ja auch kein Problem ist. In 5 Sekunden sind beide Polster getauscht.

Zwar schon in der Gallerie gepostet, aber ich möchte es hier auch nicht vorenthalten:



m00h
sai-bot
Inventar
#34 erstellt: 03. Dez 2007, 10:54

m00hk00h schrieb:
Interessant, wie allein ich mit der BigBows-GRado-Kombi dastehe. Die HF-1 Charakteristik bleibt irgendwo noch erkennbar, aber der dicke Bass wird entschlackt und das "gradoische" (welche Wortkreation) wird ziemlich entschärft. Damit wird für mich auch "anspruchvolle" Musik auf dem HF-1 hörbar.

Dass du mit den Big Bowls allein dastehst, könnte auch daran liegen, dass es bisher noch niemand mit dem HF-1 ausprobieren konnte. Du hast selbst glaub ich mal erwähnt, dass sie am PS-1 nicht funktionieren wollten, jedenfalls war McMusic dieser Auffassung - sonst hätte er sie dir kaum geschenkt Nico hat grad durch die Blume bestätigt, dass der HF-1 deutlich mehr taugt als der SR225 - was auch schon MTL-CH bestätigt hat. Der HF-1 ist also ein anderes Tier, nicht bloß ein umgelabelter SR225.

Vielleicht ist der HF-1 einer der wenigen Grados, bei dem die Big Bowls etwas verbessern. Beim GS1000 gehören sie ja zum Konzept, an einem Grado-KH funktionieren sie also ganz offensichtlich Vielleicht sind die "Basics" des HF-1 einfach besser als die des SR225. Wenn man dem SR225 die Big Bowls aufsetzt, bleibt nichts mehr von ihm übrig: Er wirkt zwar gezähmter, verliert aber gleichzeitig seinen ganzen "Zauber" (falls er den hat ). Übrig bleibt ein kraftloser Midfi-KH
MTL-CH
Stammgast
#35 erstellt: 04. Dez 2007, 15:42
Der SR225 mit den Bagles ist ja auf verschlungenen Wegen gerade unterwegs zu mir.
Ich werd die Bagles dann auch mal am HF-1 und am PS-1 probieren, wobei mich allerdings hauptsächlich interessiert, wie sich der ein 'normaler' 225er gegen einen von Headphile aufgebrezelten 225er schlägt (Woodied & recabled).
Mehr dann demnächst.
sai-bot
Inventar
#36 erstellt: 26. Jan 2008, 10:32
Ich erledige mal meine Hausaufgaben und verlinke MTL-CH's Vergleich SR225-Stock vs. SR225-Headphiled:

The Battle: Grado SR225-stock VS SR225-Headphiled
NoXter
Hat sich gelöscht
#37 erstellt: 26. Feb 2008, 14:23
Ich habe heute mal meine comfies nach Vorbild der flat-pads zurechtgeschnipselt (Loch ca. ø4cm). Mal vom Material abgesehen schaut das schon sehr sehr ähnlich aus.
Hat das zufällig mal einer unserer flat-pad Besitzer verglichen?
Ich kann mir jedenfalls nicht vorstellen das da klanglich noch großartig etwas differiert.

Jedenfalls gefällt mir das im Zusammenspiel mit dem MS2 gerade ausgesprochen gut! Räumlichkeit hat zwar gelitten, aber ansonsten ist das Klangbild jetzt unheimlich kräftig und involvierend. Mehr als ohnehin schon.
Jaa da brennt die Luft!

Mit den MS-1 gefällt es mir widerum nicht.


[Beitrag von NoXter am 26. Feb 2008, 15:49 bearbeitet]
sai-bot
Inventar
#38 erstellt: 26. Feb 2008, 15:06

NoXter schrieb:
Ich habe heute mal meine comfies nach Vorbild der flat-pads zurechtgeschnipselt. Mal vom Material abgesehen schaut das schon sehr sehr ähnlich aus.
Hat das zufällig mal einer unserer flat-pad Besitzer verglichen?
Ich kann mir jedenfalls nicht vorstellen das da klanglich noch großartig etwas differiert.

Da muss ich raten, würde aber dasselbe behaupten.

Da ich so meine Probleme mit den Pad-Bezeichnungen habe, frag ich lieber nochmal nach: Mit Comfies meinst du die auf dem SR60 mitgelieferten Teile, die kein Loch in der Mitte haben? Werden auch Soft-Pads genannt:

Oder gibt es da was, das ich bisher vergessen habe?

Wenn ja, dann dürfte sich da eigentlich nicht viel tun, es sei denn, das Material macht einen riesigen Unterschied. Denn die Flat Pads sind wirklich flat, da stimmt der Name Konnte sie am Headphiled-SR225 testen, da passten sie auch recht gut. Der gemoddete SR225 ist ja quasi ein gezähmter SR225. Ich hätte jetzt auch vermutet, dass ein gezähmter Grado/Alessandro wie z.B. der MS2i damit ganz gut kommt. Allerdings hätte ich dasselbe vom MS1 gesagt...

Allgemein brennt mir die Padfrage auch grad mal wieder unter den Nägeln, gut dass du das aufgreifst.

Bearmann hat ja grad meine SR225 zur Begutachtung und sie gefallen ihm außerordentlich gut, keine zu scharfen Höhen, nicht zu starken Kickbass, insgesamt recht rund in seinen Ohren. Nix mumpfige Gurke, aber Nico hat ohnehin einen Höhenkoller Bearmann's Problem: die Bowls sind ihm furchtbar unbequem. Er braucht fluffigere Pads. Da sind ja die HD414-Pads erstmal eine gute Wahl. Allein: Was wird aus dem Sound? Weiß jemand zufällig, wie sich ein HD414-Pad mit ausgeschnittenem Loch in der Mitte (Quartermod) im Vergleich zu den Bowls macht?
Geht der Mod in seiner Wirkung auf den Klang des KH eher in Richtung Bowls oder eher in Richtung Flats? Ich hoffe mal es ist irgendwo dazwischen, denn einen SR225 muss man nicht noch Richtung "involvierender" pimpen
NoXter
Hat sich gelöscht
#39 erstellt: 26. Feb 2008, 15:24
Genau, die ganz normalen Soft-Pads. Quarter-modded-reversed klingen die übrigens fast wie quarter-modded-reversed-hd414-pads (wollte ich schon immer mal schreiben). Sind dann nur sehr unbequem.

Und diese quarter-modded-reversed-hd414-pads klingen auch so ziemlich wie die bowls. Vllt. 2% besser, aber auf jedenfall sind die 5mal bequemer.


Bearmann hat ja grad meine SR225 zur Begutachtung und sie gefallen ihm außerordentlich gut


Als hd595 Besitzer hat er jetzt wahrscheinlich permanent Herzrasen.
m00hk00h
Inventar
#40 erstellt: 26. Feb 2008, 15:27

NoXter schrieb:

Bearmann hat ja grad meine SR225 zur Begutachtung und sie gefallen ihm außerordentlich gut


Als hd595 Besitzer hat er jetzt wahrscheinlich permanent Herzrasen. :L


Ich bin gerade vor Lachen vom Stuhl gefallen!

m00h
sai-bot
Inventar
#41 erstellt: 26. Feb 2008, 15:53

m00hk00h schrieb:

NoXter schrieb:

Bearmann hat ja grad meine SR225 zur Begutachtung und sie gefallen ihm außerordentlich gut


Als hd595 Besitzer hat er jetzt wahrscheinlich permanent Herzrasen. :L


Ich bin gerade vor Lachen vom Stuhl gefallen!

Fand den auch gut Aber es stimmt sogar. Wenn er wieder Zeit und Muße hat, kann er ja mal seine Eindrücke schildern, ich will hier nicht aus seinen PMs zitieren. Der Mann hat den Vergleich HD595 <-> Grado SR225 schön beschrieben und für seine Musik und seine Anforderungen scheint der HD595 überall zu verlieren. Einzige Ausnahme: Bequemlichkeit.

Ich scheine da sehr robust zu sein, ich hab keine größeren Probleme mit SR225, K701 etc., mit all den KH, die so häufig als unbequem bezeichnet werden. Auch ein HD650 oder HD600 - wo ist das Problem? Dafür kann man mich mit einem MS2i jagen, die metallenen Treibergehäuse gehen einen Pakt mit der Schwerkraft ein, der sich bei mir sehr zu Ungunsten des Tragekomforts auswirkt.
Loki2010
Inventar
#42 erstellt: 26. Feb 2008, 16:44
Ich bin zwar echt zufrieden mit meinem SR-225 aber wenn ich das hier so lese bekomme ich doch langsam das Gefühl, dass mich langsam die Bastelwut überkommt.
Wie ist eigentlich die Veränderung der 225er wenn sie an einen anständigen KHV kommen?
Ist nämlich gerade einer in der Pipeline und es nimmt mich doch Wunder ob es sich klanglich auszahlt.

P.S. Ich kann Bearmann verstehen, nach meinem ersten Kontakt mit dem 225 hatte ich auch Herzschweiss und Fussklopfen .


[Beitrag von Loki2010 am 26. Feb 2008, 16:47 bearbeitet]
NoXter
Hat sich gelöscht
#43 erstellt: 26. Feb 2008, 16:50

PA-1S schrieb:
es nimmt mich doch Wunder


Bist du Schweizer?

Ja also KHV bringt schon was. Etwas mehr Bühne und präziserer Bass-Bereich. Pad-Tuning ist aber deutlich ergiebiger.
Loki2010
Inventar
#44 erstellt: 26. Feb 2008, 17:06

NoXter schrieb:

PA-1S schrieb:
es nimmt mich doch Wunder
Bist du Schweizer?


Jepp, ganz klarer Fall
Ist halt eine typische Redewendung


NoXter schrieb:
Ja also KHV bringt schon was. Etwas mehr Bühne und präziserer Bass-Bereich. Pad-Tuning ist aber deutlich ergiebiger. ;)


Das heisst: neue Pads + neuer KHV = noch mehr Spass .
sai-bot
Inventar
#45 erstellt: 26. Feb 2008, 17:14

NoXter schrieb:
Ja also KHV bringt schon was. Etwas mehr Bühne und präziserer Bass-Bereich.

Echt? Fand ich beim SR225 (fast) auf Voodoo-Niveau verglichen zu anderen KH in der Preisklasse, also K701, HD650 etc. Einen dedizierten Amp für das Teil halte ich schlicht für nicht notwendig. Wobei, wenn dediziert = CMoy bedeutet, können wir darüber reden. Der SR225 Läuft am mp3-Player jedenfalls mehr als ordentlich, wie ich finde. Bühne ist auch am Opera im Grunde nicht vorhanden und das macht der KHV eigentlich sonst ganz gut

PA-1S schrieb:
Ist nämlich gerade einer in der Pipeline und es nimmt mich doch Wunder ob es sich klanglich auszahlt.

Schon bestellt? Mach es rückgängig Im Ernst, für diese mäßig auflösende Tröte z.B. einen Gilmore Lite zu kaufen, halte ich für übertrieben. Aus meiner Sicht sollte man als Fan des Grado-Sounds dann lieber nach einem ordentlichen größeren Modell schauen. Der MS2i ist, was Auflösung angeht, deutlich besser, dafür aber auch zahmer - hinzu kommt, dass er ein Schwergewicht ist. Über dem SR225 wird die Luft dünn, die Grado-Modelle klingen in höheren Preisklassen nochmal ein wenig anders.

NoXter schrieb:
Pad-Tuning ist aber deutlich ergiebiger. ;)

Das rückt die Aussage natürlich grade

PA-1S schrieb:
Das heisst: neue Pads + neuer KHV = noch mehr Spass .

+ ne Menge rausgeworfenes Geld - IMHO.
Loki2010
Inventar
#46 erstellt: 26. Feb 2008, 17:28

, für diese mäßig auflösende Tröte

Dafür gehörst Du an den Pranger ach was, auf den Scheiterhaufen . Ich liebe meinen 225.


Schon bestellt? Mach es rückgängig Im Ernst, für diese mäßig auflösende Tröte z.B. einen Gilmore Lite zu kaufen, halte ich für übertrieben. Aus meiner Sicht sollte man als Fan des Grado-Sounds dann lieber nach einem ordentlichen größeren Modell schauen. Der MS2i ist, was Auflösung angeht, deutlich besser, dafür aber auch zahmer - hinzu kommt, dass er ein Schwergewicht ist. Über dem SR225 wird die Luft dünn, die Grado-Modelle klingen in höheren Preisklassen nochmal ein wenig anders.

Nö, mach ich nicht . Ich will einfach mal einen KHV bauen, so ein schnuckliger kleiner Eaton ist sicher nicht verkehrt.


PA-1S schrieb:
Das heisst: neue Pads + neuer KHV = noch mehr Spass .

+ ne Menge rausgeworfenes Geld - IMHO.

Bei einem Eaton gehts gerade noch so .
sai-bot
Inventar
#47 erstellt: 26. Feb 2008, 17:42

PA-1S schrieb:

, für diese mäßig auflösende Tröte

Dafür gehörst Du an den Pranger ach was, auf den Scheiterhaufen . Ich liebe meinen 225.

Ich habe nichts gegen meinen. Er ist OK, aber etwas redundant. Ich brauch ihn halt nicht wirklich.

Irgendwann muss ich mir mal den MS-Pro geben, der einzige, der mich noch reizt aus der aktuellen Grado/Alessandro-Familie. Na gut, einen günstig erworbenen RS-1 Edit: RS-2(*)würd ich auch nicht von der Bettkannte schubsen.

PA-1S schrieb:
Ich will einfach mal einen KHV bauen, so ein schnuckliger kleiner Eaton ist sicher nicht verkehrt.

Na das ist was anderes. Ich dachte, du hättest da ein "Fertigprodukt" im Auge. Da die alle bei 200 Euro anfangen, würde das Kosten-/Nutzen-Verhältnis schon in eine ziemliche Schieflage geraten. Selbstbau lohnt ja schon um des Selbstbau willens. Da kann man dann auch einen HD485 vorhängen

(*) Ich verwechsel RS1 und RS2 ständig. Der RS1 ist nichts für mich. Sieht gut aus, aber ist aus meiner Sicht kein "Spaß"-Grado


[Beitrag von sai-bot am 26. Feb 2008, 18:04 bearbeitet]
Loki2010
Inventar
#48 erstellt: 26. Feb 2008, 17:54

Ich habe nichts gegen meinen. Er ist OK, aber etwas redundant. Ich brauch ihn halt nicht wirklich.

Schön wenn man so was sagen kann. Bei mir ist er halt der einzige KH der den Namen auch verdient. Es ist hoffentlich auch bald mein neuer ATH-ES7 da, dann kann ich wenigstens ein wenig "spielen".


Na gut, einen günstig erworbenen RS-1 würd ich auch nicht von der Bettkannte schubsen.

Wer würde das schon .


Na das ist was anderes. Ich dachte, du hättest da ein "Fertigprodukt" im Auge.


War ja aus meiner Aussage heraus auch nicht ersichtlich .
mitWasserdenScheiterhaufenlöscht.
NoXter
Hat sich gelöscht
#49 erstellt: 26. Feb 2008, 18:05

sai-bot schrieb:

Echt? Fand ich beim SR225 (fast) auf Voodoo-Niveau verglichen zu anderen KH in der Preisklasse, also K701, HD650 etc. Einen dedizierten Amp für das Teil halte ich schlicht für nicht notwendig.


OK, ist natürlich auch stück weit abhängig davon woran der KH sonst hängen würde. Ich bin bei PA jetzt einfach mal frech von Vollverstärker oder sowas ausgegangen.
Loki2010
Inventar
#50 erstellt: 26. Feb 2008, 18:20

Ich bin bei PA jetzt einfach mal frech von Vollverstärker oder sowas ausgegangen.

Welch unheiliger Frevel...
Und so was wird zu meiner geheiligten Linn Kolektor Vorstufe gesagt .
NoXter
Hat sich gelöscht
#51 erstellt: 26. Feb 2008, 18:26
Ich konnte die Buchstaben in deiner Signatur zu Wörtern verbinden, aber ich verstand ihre Bedeutung trotzdem nicht.
Verzeiht mein unwissen!
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Meier Corda Opera - Eine Informationssammlung
parzeval23 am 25.08.2006  –  Letzte Antwort am 13.11.2008  –  453 Beiträge
Grado G S1000 und Kopfhörerverstärker Grado RA1
Flauto_Magico am 02.04.2007  –  Letzte Antwort am 25.04.2008  –  224 Beiträge
Grado GS 1000
Tencanto_1908 am 03.08.2006  –  Letzte Antwort am 11.12.2008  –  255 Beiträge
Grado SR125i (modifiziert) - Review
Hirnwindungslauscher am 20.09.2012  –  Letzte Antwort am 06.10.2012  –  19 Beiträge
Review Grado RS2e
housemeister1970 am 15.07.2015  –  Letzte Antwort am 24.10.2016  –  11 Beiträge
Review Grado GW100
MartinKa am 20.04.2022  –  Letzte Antwort am 08.05.2022  –  5 Beiträge
Kurz-Review Grado 80X
oldie400 am 17.07.2022  –  Letzte Antwort am 02.08.2022  –  7 Beiträge
Grado GS-1000: Erste Eindrücke
ich_bin_der_unglaubliche_heinz am 02.06.2006  –  Letzte Antwort am 11.07.2008  –  271 Beiträge
Review: Grado GS1000e (mit Bildern)
Hoegaardener70_ am 11.04.2018  –  Letzte Antwort am 18.10.2022  –  21 Beiträge
* Informationssammlung: PC und Mac als Quelle für den Kopfhörer
lotharpe am 22.01.2007  –  Letzte Antwort am 16.06.2015  –  6534 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.432 ( Heute: 25 )
  • Neuestes MitgliedWMAY
  • Gesamtzahl an Themen1.535.545
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.217.812