Thorens td 145 MK2 - eine Frage der Nadel ;)

+A -A
Autor
Beitrag
dirtywinner
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 29. Dez 2010, 10:30
Hey zusammen!

Da mein neu erworbener TD 145 Mk2 wohl zu lange "falsch eingestellt" gespielt hat, also TA war schief, Tonarmhöhe zu niedrig, sodass er "bergauf" spielte, ist wohl ein Tausch notwendig-

jetzt meine Frage, sollte ich in ein neues System investieren, oder eine "originalere" und günstigere Methode, wie eine Ersatznadel (gesehen bei dienadel.de im Nachbau allerdings) ?

Vielen Dank schon mal!
xutl
Inventar
#2 erstellt: 29. Dez 2010, 10:35
Da wäre es nicht schlecht zu wissen, welches System mit welcher Nadel eingebaut ist..........
dirtywinner
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 29. Dez 2010, 10:41
Ups, sorry-

ist ein Tp16 Arm, drauf ist eine originale Ortofon FF 150 Mk2
Fhtagn!
Inventar
#4 erstellt: 29. Dez 2010, 11:49
Am besten ein neues System. Das FF 150 war schon zu seiner Zeit nichts tolles.
xutl
Inventar
#5 erstellt: 29. Dez 2010, 12:01
Zustimm!

Empfehlungen wirst Du hier im Forum massenhaft finden.
Guido64
Stammgast
#6 erstellt: 29. Dez 2010, 16:01
Hallo,

gut zum Arm passend und durch Nadeltausch aufrüstbar ist die Ortofon VM Serie. Baugleich und etwas preiswerter ist die 5xx Serie.

Ortofon 520 MKII

Gruß
Guido
Fhtagn!
Inventar
#7 erstellt: 29. Dez 2010, 16:13
Man rüstet keine Nadel auf, sondern kauft gleich das große Modell.

Alles andere ist rausgeworfenes Geld.

Bei den Ortofon VM TAs sollte man gleich das Silver/540 Mk.II kaufen.

dirtywinner
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 30. Dez 2010, 08:50
Danke für die vielen Antworten!

Ans Vmaster hab ich auch schon gedacht, das silver liegt aber im Moment nicht in meinem Budget..

wird also wohl ien "red" werden, und hoffe, damit auch zufriedenstellende Ergebnisse zu bekommen


Aber sagt mal, beim jetzigen originalen System läuft der Arm bergauf, steht also bei abgesenkter Nadel nicht waagrecht;
wenn ich den Tonarm nun in der Höhe verstelle, muss nun natürlich auch der "Absenklift" oder wie der heisst mitverstellt werden; allerdings geht sich das nicht ganz aus?
Also verstellbare Höhe reicht nicht unbedingt aus?
raphael.t
Inventar
#9 erstellt: 30. Dez 2010, 10:47
Hallo!

Auch bei meinem TD 145 II ist der Arm nicht ganz parallel zur Platte.
Der Arm ist bedingt höhenverstellbar, man muss nur aufpassen, dass man ihn dabei nicht extrem hochzieht oder verdreht, sonst ist rasch die Endabschaltung verstellt.
Der Tonarmlift lässt sich bei mir jedoch gut anpassen, aber nicht zu 100 %.

Übrigens, das Red ist sicher eine gute Wahl.

Grüße Raphael
dirtywinner
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 30. Dez 2010, 12:06
Hey Raphael!

Ist ja interessant- komisch das da bei Thorens anscheinend ein bisschen gepfuscht wurde?

Sag mal, welches System hast du oben, und läuft er sehr bergauf, oder ist er halt nur nicht gaanz parallel?
raphael.t
Inventar
#11 erstellt: 30. Dez 2010, 18:33
Hallo!

Nicht zu 100% parallel, aber annähernd.
Ich habe ein OM 20 drauf, ein 30 wäre besser.

Grüße Raphael
Guido64
Stammgast
#12 erstellt: 30. Dez 2010, 23:33
Hallo,


Ist ja interessant- komisch das da bei Thorens anscheinend ein bisschen gepfuscht wurde?


ja das ist bei den älteren Thorensarmen ein bischen problematisch. Einerseits die Tonabnehmerbefestigung von unten und andererseits der meist nicht mehr vorhandene Satz an Schrauben und Distanzplättchen (für die VTA-Ausrichtung des Tonabnehmers)in unterschiedlichen Längen bzw. Dicken. Erst mit dem Tonarm TP90 hat man da eine praktikable Lösing gefunden.

Gruß
Guido
Hörbert
Moderator
#13 erstellt: 31. Dez 2010, 02:22
Hallo!

Der alte TD-145 MKII stammt noch au eine Zeit in der sich die Tonabnehmerhersteller im großen und ganzen auf eine Quasi-Normhöhe für Tonabnehmer geinigt hatten. Höhenverstellbare Tonarme waren zu dieser Zeit eher die Ausnahme als die Regel, das war einerseits der damals recht üblichen Vollauomatik geschuldet und hatte andererseits den Voteil besser verkäuflich zu sein.

Plattenspieler waren eben ihrerzeit vor allem Arbeitspferde und kein Hig-End Spielzeug.

MFG Günther
dirtywinner
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 02. Jan 2011, 21:48
Rookie schreit um HILFE!

So, habe jetz von meinem Vater ein OM20 System bekommen, um das originale Ortofon FF endlich in die Jagdgründe zu schicken-
Da ich jedoch nur mehr einen Satz Distanzplättchen/zugehörige 2 Schrauben besitze, komm ich mit der Tonarmhöhe so gar nicht klar-
Ich müsste also bei diesem System komplett auf ein Distanzplättchen verzichten um waagrecht zu werden?!
Dann wären natürlich die Schrauben viiel zu lang..

Also: Schrauben kürzen?
Kann man das Sytem ohne Distanzplättchen noch vernünftig einstellen?
neue Schrauben kaufen? (sind das nur Feingewinde oder etwas spezielles?

Dank für euren Rat und Hilfe!
raphael.t
Inventar
#15 erstellt: 03. Jan 2011, 12:25
Hallo!

Mein Tipp: neue Schraueben kaufen.
Sind ganz normale 2 mm Schrauben herkömmlichen Gewindes.
Man bekommt sie in Messing (nichtmagnetisch!) in besseren Baumärkten bzw. in Modellbau-Shops.
Die kannst du dann kürzen , wenn du nicht die passende Länge erhältst.

Die Länge der Schrauben ist leider beim TD 145 ein heikle Sache und eine Pfriemelei dazu.

Grüße Raphael
Fhtagn!
Inventar
#16 erstellt: 03. Jan 2011, 13:31
Nichtmagnetisch sollten sie schon sein.
dirtywinner
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 03. Jan 2011, 17:42
Danke Leute!!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
TD 145 Mk2
Superglide am 24.03.2007  –  Letzte Antwort am 09.04.2007  –  13 Beiträge
Endabschaltung Thorens TD 145
rehapool am 07.07.2007  –  Letzte Antwort am 30.05.2016  –  14 Beiträge
Antriebsriemen Thorens TD 145 MK2
Weidenkaetzchen am 12.03.2012  –  Letzte Antwort am 20.03.2012  –  18 Beiträge
Beratung neue Nadel & Einbau Thorens TD 145
Troceo am 12.04.2017  –  Letzte Antwort am 14.04.2017  –  8 Beiträge
Neue Nadel für Thorens TD 145 MKII
uncl3t0m am 23.07.2007  –  Letzte Antwort am 23.07.2007  –  4 Beiträge
Thorens TD 145 Elektronikproblem
contadinus am 21.01.2013  –  Letzte Antwort am 28.01.2013  –  9 Beiträge
thorens TD 145 MKII
radler54 am 25.09.2011  –  Letzte Antwort am 01.05.2012  –  23 Beiträge
Thorens TD 145 mk2 für 100- 150?
HighEnderik am 06.03.2006  –  Letzte Antwort am 09.03.2006  –  15 Beiträge
Thorens TD 145 MKII
kuni0307 am 23.02.2010  –  Letzte Antwort am 16.08.2010  –  22 Beiträge
Thorens TD 145 Headshell
cohibamann am 02.08.2006  –  Letzte Antwort am 13.08.2006  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2010
2011

Anzeige

Top Produkte in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Marantz
  • Denon
  • Dual
  • Thorens
  • Pioneer
  • Pro-Ject
  • Omnitronic
  • Lenco
  • Teac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder817.991 ( Heute: 29 )
  • Neuestes MitgliedLowski59_
  • Gesamtzahl an Themen1.365.300
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.003.746