Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lohnt guter Phono-PreAmp hier?

+A -A
Autor
Beitrag
franz_biberkopf
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 02. Feb 2011, 13:16
Hallo.

Einer meiner Freunde besitzt ein altes Teufel Concept Magnum 5.1 Aktivsystem (das, das es mal für 150€ als Auslaufmodell gab. Es dient als PC (mp3), TV und Tapedeck-Verstärker).
Letztens hat er sich einen scheinbar noch gut funktionierenden alten Dual 1225 besorgt. (Dual Reibrad Mittelkasse)

Ich würde gerne wissen, ob sich bei der Konstellation (v.a. bzgl. Teufel-Aktivsystem)
-ein Phono-Pre ala NAD pp2 oder gar besser lohnt,
-ein billigerer ala B-Tech BT 26 ausreicht
-oder ob's dafür auch ein Billig-Vorverstärker von Conrad (o.ä.) tut.
(Manche von den ganz billigen haben ja sogar DIN-Eingänge)

Es sollen nicht nur LPs digitalisiert, sondern auch öfter Platten damit gehört werden, vielleicht später sogar ein besserer Plattenspieler mit besserem System angeschafft werden


Danke im Voraus für Antworten
rocket6861
Stammgast
#2 erstellt: 02. Feb 2011, 13:26
Wenn ich mir anschaue was an Technik derzeitig vorhanden ist, würde ich mir erstmal Gedanken um einen brauchbaren Stereo Verstärker und brauchbare Lautsprecher Gedanken machen.
franz_biberkopf
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 02. Feb 2011, 13:35
Das Teufel Concept Magnum wird von ihm soundtechnisch (bisher) als durchaus zufriedenstellend bezeichnet.
Auch, wenn es für manche hier ein Schlag in die high-fidele Magengrube sein mag, soll's wohl erstmal dabei bleiben.

Ich vermute aus der Antwort, dass wohl bessere PreAmps eher Perlen vor die Säue wären, oder?
rocket6861
Stammgast
#4 erstellt: 02. Feb 2011, 13:46
der hier ist ausreichend und gut: http://cgi.ebay.de/w...geName=STRK:MEWAX:IT

Mit den LS und em Verstärker, hätte ich keine Freude am Musik hören. Der DUAL ist schon ok, aber der Rest.....
schlagerbummel
Stammgast
#5 erstellt: 02. Feb 2011, 16:42
hallo

Mensch, so ein, zwar alter, aber toller Dreher und dann so eine besch....eidene Technik.

Dein Freund soll umdenken, einen gebrauchten Verstärker mit Phono (Marantz, Denon, Yamaha usw.) und ein schönes Stereo LS Pärchen und ihm werden gegenüber dem Jetzt- Zustand die Augen aufgehen.

Sorry ...

Um aber auch gezielt auf deine Frage zu antworten:
Probier einen der Pre's ...deine (seine) Gedanken, später vielleicht Plattenspieler und System auszutauschen, würde ich erstmal aufgeben. Da haben es andere Komponenten nötiger, wenn es denn so sein soll.

LG, Armin


[Beitrag von schlagerbummel am 02. Feb 2011, 17:11 bearbeitet]
BioZelle
Stammgast
#6 erstellt: 02. Feb 2011, 16:57
Da die Lautsprecher nicht gerade das A und O sind wird so ein günstiger Pre reichen.

Wenn mich nicht mein Gewissen getrieben hätte, würde ich ebenfalls mit so einem günstigen, in meinen Augen ausreichenden, Phonopre hören.

Warum hier jetzt allerdings über das Aktivsystem von Teufel hergezogen wird versteh ich nicht. Gebt dem TE doch die Information die er haben will, zwar mag das System, wie bereits erwähnt, nicht das A und O sein, aber es gibt Musik wieder. Steigern kann man sich jederzeit.

Darum, nimm einen günstigen, hör ein paar Platten und sei zufrieden. Wenn es nicht mehr gefällt, kann man ja über einen Verstärker und neue LS nachdenken.

Gruß
BioZelle
doppelkopf0_1
Stammgast
#7 erstellt: 02. Feb 2011, 19:19
Wer billig kauft , kauft zweimal !
franz_biberkopf
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 03. Feb 2011, 01:41
Alles klar, vielen Dank!

Habe jetzt nach einiger weiterer Recherche zu dem empfohlenen Dynavox TC-750 geraten (und ihm evtl zurückzugeben, falls man ein Montagsmodell erwischt hat - habe da was von großer Serienstreuung gelesen).
Vielleicht hört man das an den Teufeln aber eh' nicht...

@doppelkopf0_1:
Im Allgemeinen neige ich zwar auch zu dieser Tendenz, aber bei dem Preisunterschied und dem Rest der Anlage kann man selbst 2x einen Dynavox kaufen und ist immer noch billiger dabei.
schlagerbummel
Stammgast
#9 erstellt: 03. Feb 2011, 16:00
hallo

Lese ich da eine Art Selbstironie ?



LG, Armin
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Phono Preamp Empfehlungen
oguz82 am 30.10.2016  –  Letzte Antwort am 26.11.2016  –  56 Beiträge
eRIAA Phono Preamp gesucht
ftrueck am 11.02.2016  –  Letzte Antwort am 14.02.2016  –  34 Beiträge
Kaufberatung Phono Preamp
rsr03 am 27.04.2016  –  Letzte Antwort am 28.04.2016  –  5 Beiträge
Phono Preamp
Beaufighter am 17.01.2008  –  Letzte Antwort am 18.01.2008  –  2 Beiträge
Phono Preamp
tronco am 07.03.2013  –  Letzte Antwort am 14.03.2013  –  25 Beiträge
Phono Preamp für einfache Zwecke - brauche Hilfe
marcoausle am 15.07.2009  –  Letzte Antwort am 19.07.2009  –  14 Beiträge
Rotel RC-850 schlechter Phono PreAmp?
dogo33 am 12.07.2012  –  Letzte Antwort am 17.07.2012  –  9 Beiträge
Verständnisfrage zu Steckbrücken an Phono Preamp
Happajoe am 21.08.2013  –  Letzte Antwort am 19.09.2013  –  10 Beiträge
Phono-Preamp gesucht
der_skeptiker am 25.08.2003  –  Letzte Antwort am 10.10.2003  –  20 Beiträge
brummen im Phono-preamp
rafi am 12.09.2003  –  Letzte Antwort am 22.09.2003  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 104 )
  • Neuestes MitgliedFatih07
  • Gesamtzahl an Themen1.345.791
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.104