Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Phonokabelkapazität - je klein desto gut, oder wie?

+A -A
Autor
Beitrag
leobärchen
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Mrz 2011, 12:11
Ich hab vor ein paar Tagen einen Itt 8012 in der Bucht geangelt und machte mich nun, auch wenn er noch nicht da war, auf die Suche nach einem Phonokabel, mit dem ich den Din-Stecker ersetzen könnte.

Bei einer Anschlusskapazität meiner Pro-ject PhonoBox MM von 100 pf + ~40 pf für die Tonarmverkabelung läge die gesamtkapazität, benützte ich das allseits empfohlene Sommer Albedo bei 205 pf.

Als TA wird eine VMwhite zum Einsatz kommen, welches eine empfohlene Betriebskapazität von 200-400 pf hat.

Nun die Frage ob ich, a) einen Fehler in dieser Rechnung habe und ob b) eine Kapazität so nah an der Untergrenze der Empfehlung sich besser, schlechter oder gleich (zumindest im hörbaren Bereich)zu einer Gesamtkapazität von, beispielweise, 300 pf verhält.

Und wenn wir schonmal dabei sind, was kann ich eigentlich von dem Dreher erwarten, da er vordergründig ein Stil-Kauf war; Das Teil sieht einfach super aus

Grüße,
Leo
stbeer
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 09. Mrz 2011, 12:31
Leo,

die von ORTOFON angegebene Abschlusskapazitaet (die - elektrisch gesehen - direkt am Tonabnehmer wirkt) von 200...400pF sind eine Empfehlung, an der man sich orientieren sollte.

Je geringer die Eingangskapazitaet der Phonostufe und je geringer die Kapazitaet des Phonokabels, um so flexibler bist Du in den Anpassungsmoeglichkeiten!

Klingt der Tonabnehmer im Hochtonbereich glanzlos oder gar dumpf, ist die Abschlusskapazitaet zu gering; klingt aber der Hochtonbereich spitz oder es "zischelt", dann ist die Abschlusskapazitaet zu hoch.

Mit einem Y-Adapter je Kanal (2 Cinchbuchsen auf einem Cinchstecker) - zwischen Phonokabel und Phonoeingang zwischengeschleift - hast Du nun eine zusaetzliche freie Cinchbuchse zur Kapazitaetsanpassung.

Besorge Dir ein Paar Cinchstecker (je angedachten Kapazitaetswert) und loete darin je den passenden Kondensator rein (bspw. beginnend bei 100pF).

Stefan
leobärchen
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 09. Mrz 2011, 17:32
hi stbeer,

das klingt nach einem super Tipp, vor allem, weil ich, wenn auch in ferner Zukunft, vorhab einmal mit nagaoka TAs zu experimentieren, die ja recht kapazitätskritisch sein sollen.

Das wär also schon geklärt.

...wenn irgendwer das hier liest, der Erfahrungen oder eine Einschätzung zum Itt 8012 (umgelabelter Mitsu DP-86?), vor allem bezüglich Schwachstellen und Tonarm, hat, wär das natürlich auch super.

Grüße,
Leo
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kenwood-Plattenspieler: Wie gut?
Marsilio am 23.08.2013  –  Letzte Antwort am 26.08.2013  –  10 Beiträge
Wie gut sind Tonbandgeräte wirklich?
Live-musikhörer am 08.09.2009  –  Letzte Antwort am 11.09.2009  –  35 Beiträge
Plattenneuling, Einstigsmodell Lenco L78, wie gut ?
MiWi am 21.04.2004  –  Letzte Antwort am 21.04.2004  –  2 Beiträge
Wie gut ist der Michell Syncro?
AFX114 am 24.11.2014  –  Letzte Antwort am 26.11.2014  –  11 Beiträge
Accuphase E 205 MM oder externes Gerät? Wie gut waren die in den 80es noch?
maddin2 am 23.03.2012  –  Letzte Antwort am 25.03.2012  –  5 Beiträge
Wie gut o. Schlecht ist der Technics SL-D2 Plattenspieler ?
anjoku am 16.07.2005  –  Letzte Antwort am 18.07.2005  –  8 Beiträge
Lenco gut oder nicht??
John1000 am 10.11.2004  –  Letzte Antwort am 16.11.2004  –  15 Beiträge
Opal 216 oder Billigspieler oder gebrauchter
Hpman am 05.03.2008  –  Letzte Antwort am 07.03.2008  –  5 Beiträge
Wie gut ist dieser Abnehmer?
DJ-Spacelab am 12.12.2004  –  Letzte Antwort am 12.12.2004  –  3 Beiträge
Mittelloch der LP zu klein - was tun?
Flipe am 15.07.2009  –  Letzte Antwort am 22.07.2009  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 96 )
  • Neuestes MitgliedKfurt
  • Gesamtzahl an Themen1.345.898
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.497