Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


SAC Gamma

+A -A
Autor
Beitrag
jabber_2
Neuling
#1 erstellt: 03. Jan 2012, 12:59
Hallo zusammen und ein gutes neues Jahr,

ich habe mir kurz vor Neujahr Phonovorstufe SAC Gamma aus der Vorführung gekauft und bekomme das Teil nicht zum Laufen.

Der Hersteller und auch der Verkäufer ist nicht erreichbar , wahrscheinlich in Urlaub.

Sichr hat der ein oder andere diese Phonovorstufe und kann mir einen Tipp geben wie man
diesen Phono zum Laufen bekommt.
Vielen Dank schon mal im voraus.
LG Rainer
xutl
Inventar
#2 erstellt: 03. Jan 2012, 13:04
Sag uns doch mal, was
- GENAU sind Deine Probleme?
- hast Du beim lesen der BA nicht verstanden?

Wenn Du uns dann noch erzählst, was Du wie angeschlossen hast / anschließen willst........
jabber_2
Neuling
#3 erstellt: 03. Jan 2012, 14:38
Hallo Xuti,

eine BA habe ich nicht.(noch nicht, siehe Hersteller und Verkäufer)
Die ein und Ausgänge das ist schon klar, die Einstellung MC/MM auch.

Nur hat der Bursche unten diese Mäuseklaviere (Anpassung?)ob da
nun alles richtig eingestellt ist ?
Da ich ein MM-System benutze bin ich mir nicht sicher ob die Anpassung
oder auch was ganz anderes nicht stimmt.
Ich kann mir auch nicht vorstellen das der Verkäufer ein defektes Gerät mit Garantie verkauft.
LG Rainer
Fhtagn!
Inventar
#4 erstellt: 03. Jan 2012, 15:16
Läuft der nun oder nicht?
Bei dem Pre kannst du nur die Verstärkung anpassen. Zu hören muss aber immer etwas sein, lauter oder leiser, je nachdem.

Probier halt aus, was am besten läuft. Kaputt machen kann man nichts.
doppelkopf0_1
Stammgast
#5 erstellt: 03. Jan 2012, 18:51
Hast du Walter mal angerufen ?
schlagerbummel
Stammgast
#6 erstellt: 03. Jan 2012, 19:58
Hallo

darf ich mich hier mal einklinken, ich schwanke nämlich derzeit, mein Weihnachtsgeld für den gamma oder den omtec antares auszugeben ...

Gibt es den SAC denn auch in silber ?

Hat jemand die beiden Pre´s schon mal gegeneinander gehört und / oder kann was über sie sagen? Den Test bei Fairaudio hab ich gelesen ...

LG, Armin
xutl
Inventar
#7 erstellt: 03. Jan 2012, 20:08

schlagerbummel schrieb:
Den Test bei Fairaudio hab ich gelesen ...

Welchen Test
schlagerbummel
Stammgast
#8 erstellt: 03. Jan 2012, 21:57

xutl schrieb:

schlagerbummel schrieb:
Den Test bei Fairaudio hab ich gelesen ...

Welchen Test :?



Na den hier:

Fairaudio Test SAC gamma

LG, Armin
xutl
Inventar
#9 erstellt: 04. Jan 2012, 08:15
a) ist das KEIN Test

b) ein externer VV, bei dem ich für eine Anpassung meines TA noch mal zusätzlich zu den 700,00€ Kaufpreis 10,00€ zahlen muß und die dann nur mit einem Wert in einem zusätzlichen Steckerpaar ausgeführt ist ist eine ...........( wenn ich das jetzt in Worte fasse, bekomme ich den Beitrag zurück )

Technisch konsequent wäre es, wenn der VV auf einen TA eingestellt würde und in Abhängigkeit des verwendeten Verstärkers auch die Verkabelung ( bis zum Head und zum Verstärker ) mitgeliefert würde.
anderer Verstärker---> neuer VV, bzw. Umbau (DA lacht das Kaufmannherz erst richtig!)
schlagerbummel
Stammgast
#10 erstellt: 04. Jan 2012, 08:33
Hallo Xutl

Ok, dann war es eine Vorstellung oder wie man das nennen will.
Du würdest also, bezüglich meiner Frage oben ob SAC oder Antares, technisch dem Omtec den Vorzug geben?

Kennt sonst jemand den Omtec gegen den SAC?

LG, Armin


[Beitrag von schlagerbummel am 04. Jan 2012, 08:46 bearbeitet]
xutl
Inventar
#11 erstellt: 04. Jan 2012, 09:33
ICH würde einen VV kaufen, der eine universelle Anpassung an den verwendeten TA zuläßt und das OHNE weitere Kosten und Abhängigkeiten vom Hersteller.
Was die bewirkt, machst DU gerade durch.

Also je nach System Kapazität und Widerstand.

Dazu gehört meiner Meinung nach eine vernünftige Dokumentation, z.B. Kurven, wie sich der VV verhält, wenn ich bestimmte Werte einstelle. Wenn die noch in Abhängigkeit der Werte des verwendeten System dargestellt sind......

Worauf ICH verzichten kann, ist das unendlich traurige Geschwurbel bzgl. Bühne, Luftigkeit, usw., usw.

Das sind subjektive Klangbeschreibungen, KEINE Tests.

Vergleichbar beim Auto:
Da beschleunigt ein Porsche besser als ein Trabbi.
Da aber der Trabbi ein unvergleichliches Klang- und ab 70km/h Angst-Erlebnis (irgendwann muß Mann ja bremsen) liefert, ist er logischerweise der Bessere.
Nur ist er leider zu billig


[Beitrag von xutl am 04. Jan 2012, 09:34 bearbeitet]
gunkrl
Neuling
#12 erstellt: 16. Jan 2012, 20:14
Ich sehe ein, dass die Methode der Anpassung beim SAC Gamma nicht jedem gefällt. Aber universell ist sie schon, sogar universeller als andere Lösungen. Die Stecker sind nämlich nichts anderes als zwei Widerstände oder zwei Kondensatoren in zwei Cinchbuchsen eingelötet. Damit kann jeder, der einen Lötkolben halten kann innerhalb von fünf Minuten den exakt gewünschten Wert selbst herstellen, ohne die Garantie zu verletzen. Andere Verstärker bieten da nur mehr oder weniger grob abgestufte eingebaute Fixwerte.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Phonovorstufe
Norbert1970 am 15.01.2006  –  Letzte Antwort am 20.01.2006  –  11 Beiträge
Phonovorstufe fehlt der Tieftonbereich
Tunfisch am 25.06.2012  –  Letzte Antwort am 02.07.2012  –  10 Beiträge
Bekomme Plattenspieler nicht zum laufen
heiko00013 am 10.03.2015  –  Letzte Antwort am 13.03.2015  –  7 Beiträge
Suche guten Plattespieler unter 300 ? und Phonovorstufe
arschloch123 am 06.10.2007  –  Letzte Antwort am 08.10.2007  –  12 Beiträge
Phonovorstufe für meine Anlage
philippoinzagi am 28.02.2016  –  Letzte Antwort am 06.03.2016  –  5 Beiträge
Übertrager oder Phonovorstufe?
WXJL am 04.08.2004  –  Letzte Antwort am 19.08.2004  –  3 Beiträge
totaler vinyl neuling, der den plattenspieler nicht zum laufen bekommt
devilzduck am 05.06.2008  –  Letzte Antwort am 27.04.2012  –  10 Beiträge
Phonovorstufe Eingangsimpedanz senken
Feebe am 13.11.2015  –  Letzte Antwort am 18.11.2015  –  19 Beiträge
Vorschläge einer Phonovorstufe
totti+1972 am 13.11.2016  –  Letzte Antwort am 21.11.2016  –  42 Beiträge
Suche Phonovorstufe
achim96 am 07.06.2009  –  Letzte Antwort am 30.07.2009  –  34 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 20 )
  • Neuestes MitgliedMetalhead88
  • Gesamtzahl an Themen1.345.815
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.706