Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


BITTE UM AUFKLÄRUNG PRO-JECT PERSPECTIVE?

+A -A
Autor
Beitrag
lissy123456
Neuling
#1 erstellt: 16. Nov 2012, 23:02
Hallo liebe Forumsgemeinde,

ich möchte gern mal den Unterschied zwischen einem Pro-ject Perspective und einem Pro-ject Perspective Anniversary erklärt haben...gibt es überhaupt einen? Ich komme mit Googeln leider nicht weiter,wäre toll wenn mir von den Experten mal jemand Aufklärungshilfe geben könnte

Danke,liebe Grüsse Lisa
Pilotcutter
Administrator
#2 erstellt: 17. Nov 2012, 03:12
Guten Morgen Lisa und willkommen im Forum!

Pro-Ject gibt seinen Plattendrehern mehr oder minder eindrucksvolle Namen, wie aktuell Xperience, PerspeX, Xtension usw.
Die Namen sind wohl irgendwie alle dem Marketingkonzept geschuldet.

Pro-Ject setzt diese Sondermodelle aus verschiedenen Einzelteilen aus ihrem Hause und teilweise guten zugekauften Tonabnehmern zu recht guten Plattenspielerkombinationen zusammen. Die "größten" Veränderungen in diesen Kombination sind meist die Tonarme aus dem Hause Pro-Ject.

Das Model Perspective (ohne Anniversary) hat wohl einen Tonarm names 9c aus weitgehend Carbonfaser mit einem angesetzten Headshell aus Aluminium.
Das Headshell ist der letzte Teil des Tonarms mit den 2 Löchern, wo der Tonabnehmer montiert wird. Das etwas bessere Modell des Tonarms nennt sich 9cc und ist in einem durchgehenden Stück aus Carbonfaser.

Das Modell Anniversary [Jubiläum] wurde wohl zu irgendeinem Firmenjubiläum aufgelegt. Meist wird bei den Anniversary Modellen ein insgesamt günstiges Paket zusammengestellt. Der Pro-Ject Perspective Anniversary mit dem guten Tonarm 9cc und inkl Ortofon Rondo Red (Tonabnehmer) stellt solch ein recht gutes Paket dar und stand auch schon mal in meiner engeren Wahl. Daher hatte ich mich damit etwas auseinandergesetzt.

Kurzum, der Unterschied zwischen Perspective normal und Anniversary wird der Tonarm sein, also 9c und 9cc. Die Laufwerke und das Designsind vielleicht geringfügig verändert im Design der Füße oder hier und da mal eine Ecke, die abgerundet wird

Irgendwie so jedenfalls

Gruß. Olaf


[Beitrag von Pilotcutter am 17. Nov 2012, 04:06 bearbeitet]
lissy123456
Neuling
#3 erstellt: 17. Nov 2012, 09:35
Hallo Olaf,

ich danke dir für deine Antwort....aber was mich etwas stutzig macht ist der Tonarm?? ,weiss auch nicht wie Carbon sich anfühlt,müsste es nicht draufstehen?? es ist nichts zu finden.
Die Nadel ist Ortofon Night Club(gelb) ,keine Ahnung ob das nun das gängige System ist.
Vielleicht ist es auch ausgetauscht wurden....die Bedienanleitung habe ich nicht mehr,nur einen Teil wo die Elemente des Aufbaus beschrieben wurden.
Was den Tonarm angeht,steht da Tonarm 9 a ?? was mich zusätzlich verwirrt....
Schade,wenn man wie ich so gar keinen Plan und Ahnung hat.......
Ist der Tonarm(ist ja das teuerste) bei diesem Modell immer aus Carbon oder kann es auch Metall sein???
Leicht ist er ,aber aus Metall sind die ja auch sehr leicht??

Mann,Mann ,so viele Fragen

Trotzdem danke,dass ihr euch die Mühe macht.....liebe Grüsse Lisa
Pilotcutter
Administrator
#4 erstellt: 17. Nov 2012, 13:50
Servus,

die Pro-Ject Tonarme kann man so einigermaßen erkennen, um was es sich handelt. Den 9a kenne ich allerdings nun auch nicht. Die Carbonarme haben meist diese Carbongeflecht-Optik:

carbon

während die Aluminium Arme durchgängig schwarz sind:

alu

Dann gibt es nochmal vorne Alu schwarz und Rest Carbon

Das System ist - wie man unschwer am Namen erkennen kann - ein DJ System. Das muss keine Degradierung sein, ich weiß nicht, wie das Nightclub at home klingt. Kann sein, dass der Spieler ohne System gekauft wurde und dann ein günstiges DJ System montiert wurde.

Die BDA kann man vielleicht noch irgendwo downloaden. Alles in allem sind das schon recht potente Plattenspieler, die einen recht guten Ruf in der Szene haben.

Gruß. Olaf
lissy123456
Neuling
#5 erstellt: 17. Nov 2012, 16:58
Hallo Olaf,

danke dir nochmals für deine Mühe,tja,schade ist,dass ich wirklich von den technischen Sachen 0 Ahnung habe...jaaa,aber bedienen kann ich so ein Teil schon,das wars dann aber auch...denke es wird kein Carbonarm sein....wobei er wirklich federleicht ist,aber dies ist nun ja kein Indiz..vielleicht stelle ich mal ein Foto rein..und du sagst mir was es ist?? wäre dies machbar?will natürlich eure Geduld auch nicht überstrapazieren...aber wo bekomme ich sonst Antworten her,ist schon toll,dass es so ein Forum gibt. Danke nochmals,Seid lieb gegrüsst Lisa
germi1982
Moderator
#6 erstellt: 17. Nov 2012, 23:56
Beim Anniversary ist eine Speedbox dabei um die Drehzahl zu ändern, bei der normalen Version ist ein Umschalten der Geschwindigkeit von 33 auf 45 Upm nur durch den Austausch des Motormoduls möglich...das steht zumindest in der Gebrauchsanleitung, und man soll beim Wechsel immer Baumwollhandschuhe tragen. Damit man kein Hautfett auf dem Riemen oder dem Motorpulley hinterlässt, das würde zu Schlupf beim Antrieb führen und damit zu erhöhten Gleichlaufschwankungen.


[Beitrag von germi1982 am 17. Nov 2012, 23:59 bearbeitet]
h-hannah
Stammgast
#7 erstellt: 18. Nov 2012, 12:07
Na ja, das mit den Handschuhen ist ein wenig übertrieben, ist aber insgesamt lästig das Umstellen per Hand. Speedbox ist eine feine SDache, sorgt auch für etwas mehr Ruhe im Klangbild.
germi1982
Moderator
#8 erstellt: 19. Nov 2012, 19:58
Das mit den Handschuhen habe ich aus der Gebrauchsanleitung des Perspective...
Kampfmuffin
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 20. Nov 2012, 17:34
Kann das gleiche aus einer Anleitung für einen andren Riemendreher bestätigen (Kuzma Stabi).
Snowbo
Inventar
#10 erstellt: 06. Sep 2014, 01:02

h-hannah (Beitrag #7) schrieb:
Na ja, das mit den Handschuhen ist ein wenig übertrieben, ist aber insgesamt lästig das Umstellen per Hand. Speedbox ist eine feine SDache, sorgt auch für etwas mehr Ruhe im Klangbild.


Ich trage sie immer gerne mit weißem Hut, wenn ich den alten Jacko auflege

Bin seit einer Woche stolzer Besitzer des Anniversery mit 2M Bronze. Das Teil macht richtig Spass. Habe ihn sehr günstig schießen können und in Kombi mit der Tube Box S ist es für ein Gesamt-Invest von nem 1000er echt viel Spass fürs Geld
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welcher Tonabnehmer für Pro-Ject Perspective
tommei am 15.12.2011  –  Letzte Antwort am 18.12.2011  –  24 Beiträge
Pro-Ject Perspective - Nervenzusammenbruch
RexEverything am 30.10.2004  –  Letzte Antwort am 05.11.2004  –  14 Beiträge
Pro-Ject Perspective
Apple_II am 01.03.2009  –  Letzte Antwort am 02.03.2009  –  8 Beiträge
Pro-Ject Perspective Hilfe
Sondermann am 08.04.2010  –  Letzte Antwort am 11.04.2010  –  11 Beiträge
Pro ject Perspective Motorgehäuse
fabmof am 06.12.2012  –  Letzte Antwort am 18.12.2012  –  2 Beiträge
Pro Ject Perspective Anniversary
idontlikemondays am 30.03.2015  –  Letzte Antwort am 01.04.2015  –  11 Beiträge
PROBLEM MIT PRO-jECT PERSPECTIVE
hififreak1204 am 15.05.2004  –  Letzte Antwort am 21.05.2004  –  8 Beiträge
Tonabnehmerempfehlung für Pro-Ject Perspective?
who? am 28.02.2006  –  Letzte Antwort am 02.03.2006  –  12 Beiträge
Tonabnehmer Pro-Jec Perspective Anniversary
Merkur am 18.11.2004  –  Letzte Antwort am 19.11.2004  –  5 Beiträge
Pro-Ject Perspective + 9c Tonarm + Ortofon Rondo Red?
Frankenheim am 16.04.2006  –  Letzte Antwort am 22.04.2006  –  6 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pro-Ject
  • Quadral

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 137 )
  • Neuestes MitgliedKayser51
  • Gesamtzahl an Themen1.345.492
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.514