Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welchen Plattenspieler kaufen?

+A -A
Autor
Beitrag
lotus116
Neuling
#1 erstellt: 29. Dez 2012, 20:01
Hallo erstmal, bin neu hier, nicht unbedingt der HIFI Freak, höre aber trotzdem gerne gute Musik.

Versuche nun schon seit einigen Wochen mir einen Plattendreher zuzulegen, scheint aber gar nicht so einfach zu sein, wenn man sich nicht auskennt. Hatte bisher nur einen Fisher Plattenspieler und der war bei dem Steroturm (Sudio Standard) dabei. (Lacht nicht, damals in den 80ern war das was und als 18 Jähriger hab ich lange drauf gespart, und die Anlage hat über 25 Jahre gehalten)
Momentaner Stand ist ein Denon AVR-2105 Reciver (7.1) mit Boxen von Infinity (Primus Serie)
Vom Klang her natürlich kein Vergleich zur Fisher Anlage, bin echt begeistert.
Jetzt soll auch ein Plattenspieler her der dazu passt.
Ev. kann mir ja hier wer weiterhelfen, im Handel hab ich jedenfalls nur Plastikschrott gesichtet.

Preislich bis 400 Euronen (+/-)
LP/Single umschaltbar (will nicht jedes Mal das Ding zerlegen, Riemen umhängen usw..)
mindestens eine Endabschaltung (Voll oder Halbautomat ist egal)
Tonarmlift (ned so wie der Denon 200)
Anschluss am Phono Eingang
Geschwindigkeit, Gewicht usw.. Justierbar
Klang, nicht schlechter als der Fisher aus den 70ern (also alles mit USB und mp3 ab in die Tonne)
applewoi
Stammgast
#2 erstellt: 29. Dez 2012, 20:39

lotus116 schrieb:

Ev. kann mir ja hier wer weiterhelfen, im Handel hab ich jedenfalls nur Plastikschrott gesichtet.

Preislich bis 400 Euronen (+/-)


Ich sage es ja nicht gerne, aber die Aussicht neu im Handel für 400.- etwas anderes als toll ausgestatteten mies klingenden Plastikschrott zu bekommen ist etwas abwegig. Such Dir lieber für das Geld schönen wertstabilen alten Maschinenbau wie Thorens, Technics, whatever...

p.s im Toom markt gab es gestern einen Profi-DJ Dual Player für 99.- !!!
lotus116
Neuling
#3 erstellt: 30. Dez 2012, 10:27
Bin auch schon draufgekommen das es wohl besser ist mir was gebrauchtes zu suchen, aus den 70ern
Das Problem ist nur wenn man sich nicht auskennt, auf Ebay wird auch allerlei Schrott angeboten.
Janus525
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 30. Dez 2012, 10:54

lotus116 schrieb:
...auf Ebay wird auch allerlei Schrott angeboten.


Stimmt Lotus..., aber nicht nur. Auch ich würde Dir bei Deinem Budget zu einem guten gebrauchten Player raten. Schau mal, wie gefällt Dir der hier...?

http://www.ebay.de/i...id=p3984.m1423.l2649

Mit gaaaaanz viel Glück könntest Du ihn zu Deinen Preisvorstellungen bekommen. Warte aber vorsichtshalber erstmal ab was die anderen davon halten...

Und falls es doch etwas mehr sein darf:

http://www.ebay.de/i...&hash=item1e75bd7a04

Gehe aber mal von 600,- Euro oder mehr aus. Wenn man ein solches Teil wirklich pfleglich behandelt stellt es auch eine gewisse Wertanlage dar; billiger wird der in diesem Zustand auch zukünftig nicht mehr.

Viele Grüße und viel Glück bei Deiner Suche: Janus...


[Beitrag von Janus525 am 30. Dez 2012, 11:18 bearbeitet]
Burkie
Inventar
#5 erstellt: 30. Dez 2012, 11:23
Hallo,

wenn es gebraucht und gut sein soll, wären vieleicht folgenden eine Überlegung wert:
Technics SL-1310 MK 2 (Vollautomat)
Technics SL-1410 MK 2 (Halbautomat)
Technics SL-1610 MK 2 (Vollautomat)
Technics SL-1700 MK 2 (Halbautomat)

Diese Plattenspielen haben praktisch den gleichen Antrieb wie der weltberühmte SL-1200MK2, haben aber nicht direkt diesen Kultstatus.
UnterHifiwiki kannst Du Informationen über verschiedene Plattenspieler der verschiedenen Hersteller nachlesen.

Grüße
Hörbert
Moderator
#6 erstellt: 30. Dez 2012, 11:54
Hallo!

@Burkie

Den SL-13xx MKII würde ich auf keinen Fall empfehlen, hier gibt es das leidige Lifthebelproblem, dieser Lifthebel stellte eine Schwachstelle dar und ist bei einem Großteil der noch funktionierenden Exemplare bereits gebrochen. Bislange gibt es dafür noch keine funktionierende Reparaturanleitung oder einen Ersatz. Unbedenklich aus der SL-1300 MKII-1500 MKII Serie ist legendlich der SL-1500 MKII der allerdings in DE gar nicht vertrieben wurde, hier gab es bloß den SL-150 MKII, -das ist das nackte Laufwerk ohne Tonarm. Die SL-1300-1500 MK nix Serie ist allerdings unbedenklich, -aber die haben Servoregelung.

MFG Günther
lotus116
Neuling
#7 erstellt: 30. Dez 2012, 14:24
Erstmal danke für die Tips.
So wie es ausschaut werde ich wohl noch was drauflegen müssen.
Was haltet ihr von einem Technics SL 1210 MK2
Das Ding scheint sehr verbreitet zu sein, und was darf so was kosten?
Burkie
Inventar
#8 erstellt: 30. Dez 2012, 16:28
Hallo,

das Technics SL-1210MK2 hat keine Automatik. Du musst also den Tonarm von hand aufsetzen und wieder abnehmen.
Da das Gerät einen gewissen Kultstatus hat, ist es gebraucht relativ teuer, so um bis zu 500€.
Andererseits soll es auch recht robust sein.

Für das Geld oder weniger bekommst Du klanglich vergleichbare fabrikneue Plattenspieler im DJ-Design, z.B. Reloop.

Wenn es um günstige Automatikplattenspieler geht, würde ich eher nach anderen Geräten von Technics, oder auch den übrigen japanischen Herstellern ausschau halten. Deren Geräte aus Anfang bis Mitte der 80er Jahren waren meist ziemlich gut.

Grüße


[Beitrag von Burkie am 30. Dez 2012, 16:29 bearbeitet]
Janus525
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 30. Dez 2012, 16:34

lotus116 schrieb:
Was haltet ihr von einem Technics SL 1210 MK2

Den SL 1210 kann ich Dir sehr empfehlen (ebenso den SL 1200)..., allerdings ist der unter etwa 650,- bis 700,- Euro in erstklassigem Zustand und mit einwandfreiem Tonarm nicht zu bekommen, ohne System versteht sich. Der hier läuft in einigen Stunden aus, kannst ja mal schauen welchen Preis der erzielt. Allerdings müsste der noch gewartet werden, die Haube müsste sauber aufgearbeitet werden, ein bißchen Politur (wie im Text erwähnt) wird da erfahrungsgemäß nicht reichen...

http://www.ebay.de/i...&hash=item35c2b7cd3b

Der Player ist sehr schwer, äußerst stabil und gebaut für die Ewigkeit, praktisch eine Anschaffung für´s Leben. Allerdings bekommst Du für das Geld auch andere sehr schöne Geräte in bestem Zustand, wie z.B. den Kenwood KD 990, ebenfalls ohne System.

Schau mal, so sehen meine beiden (privaten) Gerät aus.

Viele Grüße: Janus...

O-SLIDER

Lencoclean-60


[Beitrag von Janus525 am 30. Dez 2012, 17:22 bearbeitet]
applewoi
Stammgast
#10 erstellt: 30. Dez 2012, 20:23
Sehr schön. Ist dieser Nassläufer käuflich zu erwerben oder eine -ziemlich gelungene- Bastelei aus Lencoteilen?
Burkie
Inventar
#11 erstellt: 30. Dez 2012, 20:39
Es wäre mir neu, dass es Technics als Nassläufer gab.
Von daher wirds eine Bastelei sein. In meinen Augen mindert so eine Bastelei erheblich den Wert, da nicht mehr original.

Grüße
applewoi
Stammgast
#12 erstellt: 30. Dez 2012, 20:40
Wie gut dass deine Augen da nicht massgeblich sind...
Burkie
Inventar
#13 erstellt: 30. Dez 2012, 20:48
Doch, für mich schon. :-)

Vom Vorbesitzer oder gar Händeler verbastelte Geräte (andere Kabel oder Stecker, irgendwas am Gehäuse drangeschraubt; anderer Tonarm) entsprechen ja nicht mehr dem Originalzustand. Für Sammler schon mal direkt weniger wert.
Ansonsten kommt es bei der Bastelei ja direkt auf das Geschick des Vorbesitzers an, der vieleicht doch eher ein Laie war und z.B. bei neu verkabelten Tonarmen mehr Murks als alles andere gemacht hat.

Von daher sind Geräte, die nicht im Originalzustand sind, in der Regel weniger bis fast gar nichts mehr wert.

Grüße
Janus525
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 30. Dez 2012, 23:06

applewoi schrieb:
Sehr schön. Ist dieser Nassläufer käuflich zu erwerben oder eine -ziemlich gelungene- Bastelei aus Lencoteilen?

Von Lenco ist lediglich der Bürstenkopf, alles andere baue ich selber. Auf diesem Foto des (nun wertlos gewordenen... ) KD 990 sieht man etwas besser, wie der Originalzustand des Plattenspielers "verbastelt" wurde. Natürlich steht der (sehr schwere) Reinigungsarm nur auf einem Antirutschpad auf der Zarge, daneben sieht man den Originalfuß eines Lencoclean...

Kenwood KD990-2

Viele Grüße: Janus...


[Beitrag von Janus525 am 30. Dez 2012, 23:38 bearbeitet]
MMB68
Stammgast
#15 erstellt: 31. Dez 2012, 08:01
Das ist ja interessant, aber ja anscheinend wertlos ...

Also, ich kann den Technics SL-1500 - oder den baugleichen SL-1510 - empfehlen. Der sollte bei ebay in einem (sehr) guten Zustand für unter 200 € zu bekommen sein. Dazu dann als neuem Tonabnehmer ein Denon DL-110 für rund 180 € (gebraucht für um die 100-120 € zu bekommen) ... und ab geht die Luzie ...

M.
applewoi
Stammgast
#16 erstellt: 31. Dez 2012, 16:01

Janus525 schrieb:

Von Lenco ist lediglich der Bürstenkopf, alles andere baue ich selber. Auf diesem Foto des (nun wertlos gewordenen... ) KD 990 sieht man etwas besser, wie der Originalzustand des Plattenspielers "verbastelt" wurde.
Viele Grüße: Janus...


Respekt. Hast Du die Teile selbst gedreht und dann verchromen lassen?
Eine Teileliste oder die Abmaße hast Du nicht zufällig noch rumliegen, oder? Das ist der bei weitem überzeugendste Nassläufer den ich je gesehen habe. Lencoköpfchen habe ich auch noch ein paar übrig.

Obwohl Du sicherlich recht hast, der Dreher ist durch diese Massnahme natürlich komplett entwertet worden.
Ich würde die Entsorgung kostenlos übernehmen, falls Du Dich daran sattgesehen hast...

frank


[Beitrag von applewoi am 31. Dez 2012, 16:50 bearbeitet]
stefansb
Inventar
#17 erstellt: 31. Dez 2012, 16:44
HI,

den Technics SL-1300 Mark nix kann ich als Vollautomat empfehlen.
Der ist allerdings mittlerweile auch in astronomische Preishöhen vorgedrungen, 300 Euro und mehr verlangen schon einige.
150 bis maximal 200 Euro halte ich für angemessen.
Hier auch das Denon DL-110 oder die Nagaoka MP 110, 150 oder 200.
Ob Servo- oder Quartz-Steuerung beim Direktantriebist eigentlich egal. Den Unterschied hörst du nicht.
Der gebrochene Lifthebel bei der Mark II-Reihe ist zwar manchmal etwas lästig, stellt meines Erachtens aber kein Kaufhinderungsgrund dar.

Aber es gibt ja noch viele interessante Player von Kenwood, Sony, Denon und Co.

Gruss Stefan
Janus525
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 31. Dez 2012, 19:19

applewoi schrieb:
Das ist der bei weitem überzeugendste Nassläufer den ich je gesehen habe. Lencoköpfchen habe ich auch noch ein paar übrig. Ich würde die Entsorgung kostenlos übernehmen, falls Du Dich daran sattgesehen hast... frank

Hi Frank,

das hättest Du wohl gerne... Wenn Du irgendwelche Maße oder Konstruktionstipps brauchst, kein Problem. Die Arme können übrigens alle durch schlichtes Wechseln des Auslegers von Nass- auf Trockenreiniger umgerüstet werden.., aber Frage bitte per PM, sonst kommt wieder einer auf die Idee ich wollte hier so´n Ding verkaufen, zum Beispiel die hier, die können wahlweise nass, trocken und (der obere) sogar System...

Viele Grüße: Janus...

Record Cleaning Arm-3

9-SliderMk2


[Beitrag von Janus525 am 31. Dez 2012, 23:27 bearbeitet]
MMB68
Stammgast
#19 erstellt: 01. Jan 2013, 07:49
So, jetzt ist aber mal Schluss mit eurem Nebenkriegsschauplatz ... 2012 ist vorbei, und der Junge hat immer noch keinen Plattenspieler! Also zusätzlich zu meinem obigen Tipp (Technics SL-1500) kann ich auch empfehlen: Sanyo Plus Q60 oder dessen kleinen Bruder, den Q50. Sollte deutlich unter 200 € zu bekommen sein ...

Und Achtung! Plattenspieler machen süchtig! Wenn du jetzt anfängst, dann hast du Ende 2013 wahrscheinlich 2 oder 3 oder ... Plattenspieler zu Hause stehen!

M.
Janus525
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 01. Jan 2013, 10:53

MMB68 schrieb:
So, jetzt ist aber mal Schluss mit eurem Nebenkriegsschauplatz ... 2012 ist vorbei, und der Junge hat immer noch keinen Plattenspieler! M.


Guten Morgen M,

hast völlig Recht..., aber meinen Tipp hat er ja schon. Sein "Problem" ist ja nicht nur einen ordentlichen Plattenspieler für sein Geld zu bekommen, sondern auch noch ein Gerät in erstklassigem, gewarteten Zustand zu finden. Er muss DEN ja nicht kaufen..., aber wenn er ihn nicht will nehme ich ihn...

Dir und euch allen wünsche ich ein gutes und gesundes Neues Jahr...!

Luxman

Luxman2


[Beitrag von Janus525 am 01. Jan 2013, 11:00 bearbeitet]
MMB68
Stammgast
#21 erstellt: 01. Jan 2013, 11:43
Schöner Luxman! Ich hab' einen PD 284 - kann ich auch empfehlen -, aber deiner ist natürlich noch 'ne Nummer cooler ...

M.
Janus525
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 01. Jan 2013, 17:38
Das ist nicht meiner, M...! Den habe ich Lotus empfohlen, der läuft erst in einigen Tagen in der Bucht aus. Wenn er ihm gefällt sollte er besser zugreifen, das Ding scheint top - gepflegt zu sein und allzu teuer dürfte der auch nicht werden. Ist aber nur meine Meinung...

Viele Grüße: Janus...
MMB68
Stammgast
#23 erstellt: 01. Jan 2013, 18:36
Ach so ... naja, guter Tipp, denke ich, aber dieser PD-289 steht jetzt schon bei 256 € und das Angebot läuft noch 4 Tage, da geht preislich bestimmt noch etwas ... ich denke der Dreher geht für mehr als 400 € weg (und für rund 250 € bekommt man schon einen ein Luxman PD-284 in einem guten Zustand). Außerdem hat dieser PD-289 keine Haube! Und ob das Ortofon OMB 10 dann der Weisheit letzter Schluss ist oder man noch in einen anderen (besseren?) Tonabnehmer investieren muss, steht ja auch noch zur Diskussion, oder?!

M.
Janus525
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 01. Jan 2013, 19:28

MMB68 schrieb:
...ob das Ortofon OMB 10 dann der Weisheit letzter Schluss ist oder man noch in einen anderen (besseren?) Tonabnehmer investieren muss, steht ja auch noch zur Diskussion, oder?! M.

Na klar, M. Aber Du weißt ja wie das ist: Wenn die "Basis" stimmt, lohnt es sich irgendwann auch ein wirklich gutes System zu kaufen, solange kann man mit dem "billigen" eingebauten erstmal in aller Ruhe hören.

Und die fehlende Haube würde ich nicht vermissen, mein selbstgebauter Player hat auch keine und ich nehme auch ein Seidentuch. Aber gut, das ist geschmacksache..., und wie gesagt, wenn er den Player nicht haben will kaufe ich ihn, in dem Zustand ist er (für mich) 400,- Euro allemal wert...

Viele Grüße: Janus...
MMB68
Stammgast
#25 erstellt: 01. Jan 2013, 19:39
400 € sind für diesen PD-289 ein guter Preis, das sehe ich auch so. Aber er (der Themenersteller, selbstgenannt lotus116) scheint gerade noch seine Neujahrskater zu streicheln, denn er äußert sich nicht mehr ...

M.
Janus525
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 01. Jan 2013, 19:54
...so sieht das aus M...*lach*..., wir zerbrechen uns hier den Kopf und der Kerl liegt vielleicht im Dornröschenschlaf und schnarcht glücklich für sich hin. Na ja, irgendwann wird er schon wieder wach...
lotus116
Neuling
#27 erstellt: 02. Jan 2013, 10:16
Nana bin schon munter, nur derzeit mit Platten hören beschäftigt.
Hab mir für 400 Euronen einen Technics 1200 MK2 gekrallt. Angeblich erst 2 1/2 Jahre alt, und nicht weit weg von mir. Das Ding steht da wie neu und es funktioniert auch alles. Einziges minus, die Haube ist nicht mehr auffindbar. Momentan bin ich sehr zufrieden mit dem Dreher, obs ein guter Kauf war wird sich noch zeigen, denke mal für 400 kann man nicht all zuviel falsch machen.


[Beitrag von lotus116 am 02. Jan 2013, 10:18 bearbeitet]
Burkie
Inventar
#28 erstellt: 02. Jan 2013, 10:19
Hallo,

eine Haube sollte noch als Ersatzteil erhältlich sein.
Diese Technics-Hauben bestehen aus durchsichtigem Kunststoff und sind leider sehr kratzempfindlich, d.h. sie werden mit der Zeit leider ziemlich stumpf werden.

Welchen Tonabnehmer hast Du?

Grüße
MMB68
Stammgast
#29 erstellt: 02. Jan 2013, 11:30
Ach, wir geben hier einen Tipp nach dem anderen ab und du hörst schon Platten auf deinem neuen Dreher ...

Glückwunsch! Der Technics ist schon in tolles Gerät!

M.


[Beitrag von MMB68 am 02. Jan 2013, 11:30 bearbeitet]
lotus116
Neuling
#30 erstellt: 02. Jan 2013, 11:40
Tonabnehmer sind 2 dabei,
Bei dem einen kann ich nicht entziffern was da drauf steht
Der Andere ist ein Ortofon Concorde Nightclub E
Burkie
Inventar
#31 erstellt: 02. Jan 2013, 11:46
Hallo,

Du kannst ja mal Fotos bereitstellen.
Das Nightclub soll ja so schlecht gar nicht sein. Die OM-Nadel 30 sollte auch passen.

Grüße
lotus116
Neuling
#32 erstellt: 02. Jan 2013, 11:48

MMB68 schrieb:
Ach, wir geben hier einen Tipp nach dem anderen ab und du hörst schon Platten auf deinem neuen Dreher ...
M.


Ohne eure Tipps würd ich wahrscheinlich eh immer noch ratlos von Geschäft zu Geschäft laufen in der Hoffnung das es ausser Plastik auch noch was anderes gibt und mir vom Verkäufer einen dieser Profidinger aufschwatzen lassen.
Janus525
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 02. Jan 2013, 17:41

lotus116 schrieb:
Hab mir für 400 Euronen einen Technics 1200 MK2 gekrallt. Angeblich erst 2 1/2 Jahre alt, und nicht weit weg von mir. Das Ding steht da wie neu und es funktioniert auch alles.

Hey, gratuliere...! Das hast Du gut gemacht. Das Laufwerk ist prima..., der Preis ist auch in Ordnung..., Ersatzteile wird es dafür noch seeeehr lange geben..., also alles im grünen Bereich...
Viel Spaß damit und alles Gute: Janus...
*mps*
Stammgast
#34 erstellt: 03. Jan 2013, 22:34
Sorry!!!
aber hat dein AVR Verstärker einen Phono-Eingang???

Grüsse
Michael
Pufftrompeter
Gesperrt
#35 erstellt: 03. Jan 2013, 22:48

Diese Technics-Hauben bestehen aus durchsichtigem Kunststoff


Und die Hauben von anderen Herstellern? Sind die nicht durchsichtig oder sind die nicht aus Kunststoff?



Carsten
Burkie
Inventar
#36 erstellt: 03. Jan 2013, 23:11
Keine Ahnung!

Ich habe bloß meinen SL1200MK2, und kan daher nicht mit anderen Hauben vergleichen.

Ist aber leider ein bekanntes Problem der Technics-Plattenspieler.

Grüßze
Wuhduh
Inventar
#37 erstellt: 04. Jan 2013, 01:22
Das Haubenmaterial ist nicht das Problem, sondern die falschen Reinigungsmittel.

Niemand sollte eine Drahtbürste zum Zähneputzen verwenden.

Die Firma Hakle bietet auch kein Naßschleifpapier mit Korn 80 für unseren anatomischen Südpol an.

MfG,
Erik
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Was ist das für ein FISHER Plattenspieler ?
schlagerbummel am 27.06.2013  –  Letzte Antwort am 27.06.2013  –  3 Beiträge
Plattenspieler
denwebs am 02.12.2003  –  Letzte Antwort am 05.12.2003  –  6 Beiträge
Kaufberatung, welchen Plattenspieler kaufen?
#74Axaking am 17.02.2007  –  Letzte Antwort am 18.02.2007  –  6 Beiträge
Der erste Plattenspieler und leider nicht reich :)
Simon.Biller am 25.02.2013  –  Letzte Antwort am 26.02.2013  –  14 Beiträge
Plattenspieler
GregorRobert am 12.01.2010  –  Letzte Antwort am 14.01.2010  –  57 Beiträge
Welchen dieser Plattenspieler kaufen?
AndiBlues am 21.09.2015  –  Letzte Antwort am 28.09.2015  –  41 Beiträge
Plattenspieler
player1983 am 23.11.2006  –  Letzte Antwort am 04.12.2006  –  29 Beiträge
Welchen Technics-Plattenspieler soll man kaufen?
Beomaster am 21.01.2008  –  Letzte Antwort am 17.04.2014  –  52 Beiträge
Plattenspieler.
MusikGurke am 05.07.2005  –  Letzte Antwort am 07.07.2005  –  57 Beiträge
Plattenspieler
Typhoon_Master am 26.02.2013  –  Letzte Antwort am 25.06.2013  –  105 Beiträge
Foren Archiv
2012
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • Technics
  • Lanzar
  • Speed Link

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedLarsinger2
  • Gesamtzahl an Themen1.344.826
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.574