Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Tonabnehmer-Identifizierung (AT T4P)

+A -A
Autor
Beitrag
termman
Inventar
#1 erstellt: 29. Mai 2013, 08:16
Vielleicht erkennt ihn ja jemand.

Bis auf (hinten) Made in Japan / R L und eine von oben ins Plaste gepressten "242" keine Beschriftungen am Systemkörper.

att4p1


Metallgehäuse und vor allem die Form des Nadeleinschubs deuten schonmal auf "etwas gehobene Klasse" hin

att4p4

att4p2

att4p3


Und die Nadel sieht mir (erstmal ohne "Grossmachdings" ) nicht nur nicht nach simplem Uniradial, sondern auch nicht nach etwas besserem Biradial aus - aber das muss ich erst noch unterm Mikro bekucken.

att4p5

att4p6

Und im seriellen Vergleich klingt es mir lauter (nicht wie "Loudness", sondern höhere Ausgansspannung) und besser als ein OMP-10 (naja, wahrscheinlich auch keine grossartige Leistung )
dettel
Stammgast
#2 erstellt: 29. Mai 2013, 09:06
Matthias,

dieses kommt dem wohl von der Optik her nahe, wenn auch silberfarben.

Audiotechnica AT 225
GandRalf
Inventar
#3 erstellt: 29. Mai 2013, 09:06
Moin auch,

Könnte ein AT 102 EP, 112 EP, 122EP oder 132 EP sein.
Habe die bisher allerdings immer mit silbernem Körper gesehen...

dettel
Stammgast
#4 erstellt: 29. Mai 2013, 09:10
Hier mal das 102

Edit:

Ein AT 152 LP gabs auch noch in der Optik (silber)


[Beitrag von dettel am 29. Mai 2013, 09:12 bearbeitet]
GandRalf
Inventar
#5 erstellt: 29. Mai 2013, 09:10
Korrektur:

Das 132 EP ist schwarz!!

Also das Topmodell!!


Frequency response: 10 to 30,000Hz

Vertical tracking force: 0.8 to 1.6g

Channel separation: 30dB

Output: 5mV

Vertical tracking angle: 20 degrees

Stylus: nude 0.2 x 0.7 mil BiRadial

Cantilever: taper alloy tube

Load impedance: 47K ohms

Replacement stylus: ATN132EP




[Beitrag von GandRalf am 29. Mai 2013, 09:14 bearbeitet]
GandRalf
Inventar
#6 erstellt: 29. Mai 2013, 09:17

dettel (Beitrag #4) schrieb:


Edit:

Ein AT 152 LP gabs auch noch in der Optik (silber)


Stimmt! das hat dann einen Microline Schliff!!

termman
Inventar
#7 erstellt: 29. Mai 2013, 09:43
Hmmm, AT1xxyP dacht ich mir schon, aber vom 132er finde ich auch nur 1 schwarzes Bild (bei Vinylengine - hatte ich bisher auch nicht allzu ernst genommen, da ich auch das 132 sonst nur in Silber fand).

Vielleicht war es als "namenloses Schwarzes" als OEM irgendwo drauf.

Hat sich der Kauf also doch noch gelohnt, obwohl beim Aus- oder Einpacken die Shure-Nadel abgeknickt und bei dem zweiten AT ("JWS 1001 Super E") einer der Magneten abgebrochen ist.

dettel
Stammgast
#8 erstellt: 29. Mai 2013, 10:01
Matthias,

ich weiß ja nicht wie dein Preisvorschlag war, aber immerhin sind vier Headshells dabei.
Und das 270C-II, sowie das AT VM3 sind ja auch nicht ganz schlecht.
termman
Inventar
#9 erstellt: 29. Mai 2013, 10:19
Ich weiss nicht, was "für Fremde" da zu lesen ist, aber original waren es 129 und per zweimal Preisvorschlag bin ich auf 70 runtergekommen.

Und ja, notfalls krieg ich das (mit bisschen Anstrengung) alleine für die voll verstellbare Trio/Kenwood-HS (wo das Shure drauf ist) zurück.
...und die zwei namenlosen mit Mittelschraube (möglicherweise vom alten 1300er Technics) sind auch nicht übel.

Das "AT VM3" ist kein offizielles VM3, sondern das (AT) JWS 1001 Super E, siehe hier.
lini
Inventar
#10 erstellt: 29. Mai 2013, 23:51
GandRalf: Das AT132EP in Schwarz/Orange kenn ich so nur aus 'nem AT-Katalog und einem Testbericht - alle, die ich sonst je gesehen hab (mein eigenes von damals eingeschlossen), waren Gold/Orange. Aber letztlich ist die Body-Farbe eh ziemlich egal, denn das Innenleben ist ohnehin gleich... wichtiger ist die Nadelfarbe, und da steht das vorliegende Exemplar nicht allzu gut da, denn hellgrau stand lediglich für die einfache, konische AT102P...

Und nein, das AT152LP beziehungsweise dessen ATN152LP hatte keinen MicroLine-Schliff, sondern einen LinearContact. Etwas später gab's darüber aber noch das AT152MLP mit MicroLine. Und zwischen den 152ern und dem 132er rangierte noch das AT142LP (auch LinearContact, aber "nur" mit konischem Alu- statt Beryllium-Nadelträger). Unterm 132er lagen dann die mit schon nicht mehr ganz so hochwertigen Nadeln ausgestatteten AT122LP und AT122EP - und die darunter gelegenen AT112EP, AT102EP und AT102P hatten dann nur noch Nadeln der Einstiegsklasse zu bieten. Hmja, und dann gab's auch noch das AT155LC/U (das war ein lustiger Hybrid aus dem 152er-T4P-Body und der "Halbzoll-Nadel" ATN155LC...) - und ansonsten halt noch diverse umbenannte Versionen, wie man das so kennt von AT... *seufz*

Achja, und augepasst bei den späteren, renovierten Modellen mit PC-PFC statt LC-OFC, denn die Nadelqualitätsstufen entsprachen beim AT432EP/OCC und AT422EP/OCC nicht mehr der gewohnten Nomenklatur (oder vielleicht besser: Numerik), sondern lagen jeweils zwei Stufen darunter...

Grüße aus München!

Manfred / lini
GandRalf
Inventar
#11 erstellt: 30. Mai 2013, 05:55
Mir schwirrt der Kopf!

Danke Manfred!

termman
Inventar
#12 erstellt: 30. Mai 2013, 06:44


Und recht hatter...

Hab die Nadel grad in gross gesehn - einfach nur rund.

Viper780
Inventar
#13 erstellt: 30. Mai 2013, 17:07
es gab doch davon auch ATN450 Varianten (oder so ähnlich) die speziell für Tangentail (bzw Linear Tracking) ausgelegt waren. bzw die Realistic von RadioShack
lini
Inventar
#14 erstellt: 30. Mai 2013, 18:08
RO: Ein Betrieb an einem Tangentialarm verlangt eigentlich nach keinen weiteren Veränderungen, ganz egal ob das nun ein Tangentialarm mit Halbzoll- oder T4P/P-Mount- oder welcher Befestigung auch immer (z.B. B&O-MCC Variante 1 oder 2) sein mag. Das AT450 ist also auch nicht weiter für Tangentialabtastung optimiert, sondern stammt nur aus einer anderen Familie und ist im Grunde ein AT3472P. Und dann gab's noch eine dritte Familie von T4P/P-Mount-AT-MMs, nämlich die generell selteneren AT201Ps (AT201P/201EP/216EP/221EP/231LP). Und so, wie man die Nadeln der 102Ps auch auf den Bodies der AT120er-Familie benutzen kann, gäb's auch für die 201Ps passende Halbzoll-Bodies, nämlich die vom AT-E30 und AT-E32 - die sind aber ebenfalls recht selten. Für die 3472Ps wüsste ich hingegen von keinen passenden Halbzoll-Bodies. Hier müsste man für die Halbzoll-Montage also immer mit 'nem T4P-Adapter arbeiten. Mit den üblichen Nachteilen: mit Adapter dann ca. 20 mm Systemhöhe und rund 7.8 g Systemgewicht bei zugleich hoher bis sehr hoher Nachgiebigkeit - deshalb verpflanze ich für die Halbzoll-Montage hochwertige T4P-System-Nadeln lieber auf passende Halbzoll-Body-Varianten, sofern noch irgendwie erhältlich...

Grüße aus München!

Manfred / lini
Viper780
Inventar
#15 erstellt: 30. Mai 2013, 19:13
Hallo Manfred

Danke wie immer für die sehr fundierte und ausführliche Antwort.
Ich meint eigentlich den LS450/LT und mir ist schon klar das es egal ist wie der Tonarm ausschaut
Wenn ich mich recht erinnere gibts aber auch noch AT432 abarten dazu sowie 200E/U AT-200EP AT200EP AT-403EP AT403EP LT111 SS335E/U TC250EP TR460E/LT TR465U VS225EP die alle den selben Body haben sollten
lini
Inventar
#16 erstellt: 30. Mai 2013, 19:49
RO: Da gäb's auch noch einige mehr - fallen aber alle unter die schon oben angesprochene Rubrik "diverse umbenannte Versionen" der AT102P-Familie. Und dann gäb's auch noch diverse Signet-Verianten wie etwa die AM-Serie und das H11p.

Grüße aus München!

Manfred / lini

P.S.: Das "umbenannt" sei hier übrigens eher in Anführungszeichen, also etwas freier zu verstehen - ea gab dabei also durchaus auch gewisse Variantionen etwa bei der Farbgebung oder der Verpackung.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
T4P-Tonabnehmer gesucht
akem am 03.02.2012  –  Letzte Antwort am 08.02.2012  –  10 Beiträge
T4P tonabnehmer/nadel
fjmi am 06.05.2014  –  Letzte Antwort am 30.05.2014  –  54 Beiträge
TECHNICS SL-DL1 Nadel/Tonabnehmer T4P
hansihanshansi am 25.05.2016  –  Letzte Antwort am 31.05.2016  –  21 Beiträge
Rat bei Identifizierung von Tonabnehmer und Nadelkauf
kako am 30.10.2010  –  Letzte Antwort am 31.10.2010  –  5 Beiträge
T4P Tonabnehmer bis 50 Euro?
Tzwaehn am 06.01.2011  –  Letzte Antwort am 13.01.2011  –  16 Beiträge
was ist das (t4p nadel?) ?
fjmi am 15.10.2004  –  Letzte Antwort am 18.10.2004  –  3 Beiträge
T4P Tonabnehmer ersetzen
Betschi am 09.06.2015  –  Letzte Antwort am 16.06.2015  –  27 Beiträge
Identifizierung Nachbau-Nadel
sschall am 23.09.2010  –  Letzte Antwort am 25.09.2010  –  9 Beiträge
AT 120 E Ersatznadel auf AT 95 E Tonabnehmer?
MBM1982 am 17.08.2009  –  Letzte Antwort am 18.08.2009  –  8 Beiträge
Tonabnehmer für Lenco L 70?
tobygru am 19.01.2011  –  Letzte Antwort am 24.01.2011  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 50 )
  • Neuestes MitgliedHanzfail123
  • Gesamtzahl an Themen1.345.726
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.905