Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Schallplattenspieler für Technikanfänger

+A -A
Autor
Beitrag
barrel428
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 14. Sep 2013, 22:37
Hallo ihr,

ich hätte gerne einen Schallplattenspieler. Diesen möchte ich nicht nutzen zum hören meiner Platten, sondern um mich näher mit der Technik von Schallplattenspielern auseinanderzusetzen. Ich habe bisher mich nie daran getraut, und bräuchte daher einen sehr günstigen und einfachen, wo ich viel selbst machen kann und es Anleitungen dazu im Internet gibt.

Wäre über Hilfe sehr dankbar.
volvo740tius
Inventar
#2 erstellt: 14. Sep 2013, 22:53
Hallo,

interessant, wenn Du das Prinzip des Plattenspielers dann verstanden hast, hörst Du dann Deine Platten?
Du könntest hier im Forum die Suchfunktion bemühen und schaust Dich in Kleinanzeigen um, hier im Forum werden auch manchmal Günstige verkauft. Eine Liste der in Frage kommenden günstigen und einfachen Dreher dürfte lang sein. Plattenspieler mit T4P Anschluß wären vielleicht Deine beste Wahl.

Gruß Thomas


[Beitrag von volvo740tius am 14. Sep 2013, 22:55 bearbeitet]
barrel428
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 14. Sep 2013, 23:37
Meine Platten höre ich mit anderen Plattenspielern, die ich nicht selbst auseinander nehmen möchte.
Danke für den Tipp mit dem Anschluss.

Gruß
Sebastian
8erberg
Inventar
#4 erstellt: 15. Sep 2013, 07:05
Hallo,

die Frage stellt sich: was willst Du denn mit dem Dreher machen?
Phonotechnik ist was Kompliziertes und Feinmechanisches. Da sollte man schon genau wissen was man erreichen will.

Der T4P Anschluss hat den Vorteil, dass damit automatisch Auflagekraft, Antiskating und geometrischer Sitz der Nadel "passt", also eigentlich ja genau die Sachen, an denen man als erstes "herummachen" will... denn was will man denn sonst machen??? Voodoo?

Peter
kinodehemm
Inventar
#5 erstellt: 15. Sep 2013, 07:57
Moin

ohne jetzt über Sinn oder Unsinn der Anfrage zu spekulieren (wenn's danach geht, hätt' ich nie ein Auto fahren dürfen )

Kauf dir auf dem Flohmarkt nen alten DUAL (PE etc) für nen 10er, die manuals zu den Drehern sind verfügbar- und dann ab mit 'Jugend forscht'..
barrel428
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 15. Sep 2013, 09:56
Zur Jugend würde ich mich nicht mehr zählen. ;-)
Generell möchte ich mich einfach mit der Technik auseinandersetzen. Auseinandersetzen ist auch schon das Stichwort bezüglich des Plattenspielers.
Ich möchte dafür einen Plattenspieler, bei dem nicht unfassbar viel Technik eingebaut ist, und bei dem es nicht zu schade wäre wenn etwas kaputt geht. Ich dachte es gibt eventuell einen sehr einfachen Plattenspieler, der regelmäßig für ganz wenig Geld über den Auktionstisch geht. Sollte dem nicht der Fall sein kann das Thema gerne geschlossen werden.
eBill
Inventar
#7 erstellt: 15. Sep 2013, 10:57
Es gibt verschiedene Konzepte für das eigentliche Laufwerk und für den Tonarm. Die Grundprinzipien sind (veraltet) Reibradantrieb, Riemenantrieb und Direktantrieb. Im letzen Fall ist der Plattenteller Bestandteil des Antriebsmotors (quasi der Rotor). Bei Riementrieblern gibt es s. g. Masselaufwerke und federnd/entkoppelt aufgehängte Subchassislaufwerke. Die verschiedenen Tonarmprinzipien will ich nicht aufführen - da müsste man einen Roman schreiben.

Was ich damit sagen will ... es gibt nicht die Plattenspielertechnik, gleichwohl sind bestimmte Lösungen häufiger anzutreffen.


eBill
barrel428
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 15. Sep 2013, 11:01
Ich habe darüber auch schon relativ viel gelesen und mir sind manche Antriebe und Aufhängungen von den Plattenspielern theoretisch bekannt.
Ich würde Sie nur einfach gerne richtig sehen und mit Turorials vielleicht auch mal versuchen eine neue Zarge für einen Plattenspieler zu bauen, ein wenig zu löten oder ähnliches. Hauptsache Erfahrungen sammeln.

Gruß
Sebastian
eBill
Inventar
#9 erstellt: 15. Sep 2013, 11:14
In diversen HiFi-/High End-Zeitschriften werden Laufwerke und Tonarme oftmals mit vielen und detaillierten Fotos beschrieben. Eventuell bringt Dich das auch schon weiter, falls Du das nicht ohnehin getan hast.

eBill


[Beitrag von eBill am 15. Sep 2013, 23:17 bearbeitet]
Fhtagn!
Inventar
#10 erstellt: 15. Sep 2013, 11:54
Dual 1224, 1225, 1226, 1210, 1211, 1212, 1214, 1216.

Ideal für deinen Zweck.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Schallplattenspieler
Jose1701 am 12.12.2005  –  Letzte Antwort am 17.12.2005  –  9 Beiträge
Schallplattenspieler
JöGro am 29.12.2012  –  Letzte Antwort am 30.12.2012  –  6 Beiträge
Schallplattenspieler gesucht
JohnDoe28 am 10.09.2008  –  Letzte Antwort am 12.09.2008  –  18 Beiträge
Kaufberatung: Schallplattenspieler
fL1p87 am 22.06.2008  –  Letzte Antwort am 22.06.2008  –  3 Beiträge
Beratung Schallplattenspieler
AndreasD am 12.08.2004  –  Letzte Antwort am 18.08.2004  –  28 Beiträge
Schallplattenspieler? Brauche Hilfe
*elcamino* am 18.11.2012  –  Letzte Antwort am 28.11.2012  –  16 Beiträge
Welcher Schallplattenspieler für den Neuling?
ASeimel am 08.05.2012  –  Letzte Antwort am 15.05.2012  –  29 Beiträge
Schallplattenspieler Dual 714 Q
LarVonGo am 06.11.2016  –  Letzte Antwort am 07.11.2016  –  8 Beiträge
Schallplattenspieler für Surround-System gesucht (ca. 100 ?)
Fyndus am 06.02.2012  –  Letzte Antwort am 09.02.2012  –  31 Beiträge
Schallplattenspieler für seeeehr alte Platten
SIRsmokeAlot am 27.02.2008  –  Letzte Antwort am 10.03.2008  –  21 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 31 )
  • Neuestes MitgliedRedhood89
  • Gesamtzahl an Themen1.344.831
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.702