Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Nass abspielen Mischung?

+A -A
Autor
Beitrag
Wood0rGer
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 24. Okt 2014, 09:36
Wie sind denn die Mischverhältnisse zum Nassabspielen?
Mein Vater hat sich immer reinen Ethanol aus der Apotheke gekauft, es mit destiliertem Wasser gemischt und einen mini Tropfen Spüli hinzugemischt falls ich mich nicht irre.. Aber wie das Verhältnis war weiss ich absolut nicht vielleicht kann mir ja jemand helfen
Gruss
sandmann319
Inventar
#2 erstellt: 24. Okt 2014, 11:54
Kommt auf den Alkoholgehalt an.
Aber kein Ethanol sondern Isopropanol
Bei 70% Isopropanol sind es 7 Teile Wasser und 3 Teile Isopropanol
bei 99% Isopropanol sind es 8 Teile Wasser und 2 Teile Isopropanol.

So habe ich es immer gehalten und so wurde und wird es auch jetzt noch Empfohlen,
wenn du aber deine Platten noch nicht Nass abgespielt hast, rate ich dir dringend davon ab.
Du wirst es später einmal genauso wie ich bereuen.

Gruß Gerd
8erberg
Inventar
#3 erstellt: 24. Okt 2014, 12:32
Hallo,

Ethanol wenn nicht vergällt ist nicht nur zu teuer, er könnte auch Kunststoffe und Lacke angreifen.

Isoprop bestellt man am Besten bei Ebay (Apotheke hat halt Apothekenpreise).

Peter
Wood0rGer
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 24. Okt 2014, 12:47
Hallo dankedanke für die Tipps! HaHabe mir jetzt 200ml isopropanol 100% aus der Apotheke für 1euro ebbes gekauft
die platten wurden sowieso immer nass abgespielt.. habe auch festgestellt, wenn man sie danach 1-2mal normal abspielt gibt es danach keinerlei geknister mehr also alles gut und wie ist das mit dem Spülie ein minibisschen rein oder nicht? Habe gelesen, dass ist dafür dass das nasse nicht um die Nadel drumrumgeht oder so...
sandmann319
Inventar
#5 erstellt: 24. Okt 2014, 15:30
Also ich habe nie Spüli rein-getan, kannte ich auch nicht,
aber so zwei Tropfen als Netzmittel eingesetzt könnte ich mir schon vorstellen.
Probier es doch einfach aus, was dir besser gefällt dabei bleiben und gut.

Gruß Gerd
8erberg
Inventar
#6 erstellt: 24. Okt 2014, 17:42
Hallo,

wobei mir persönlich in meiner "nassen Phase" ohne Spüli besser gefallen hat.

Peter
T9
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 24. Okt 2014, 18:56
"Spüli" ist nicht gleich "Spüli"!!!!

In den meisten heute erhältlichen Mitteln sind Tenside und Handpflegestoffe sowie parfümierte Zusätze drin!
Das gehört m.M.n. nicht in die Rille!!!!

Ein Mittel zur Entspannung (Netzmittel) des destilierten Wassers ist aber schon ganz gut. Es sorgt für eine gleichmässigere Benetzung in der Rille. Somit werden Schmutzpartikel besser gelöst und das Wasser besser in der Rille verteilt.

Ich habe jahrelang Tetenal Mirasol 2000 antistatic benutzt (aus der Fotoentwicklung - schon ab ~9€ incl. Versand). Es entspannt nicht nur das Wasser, sondern wirkt auch noch antistatisch und gegen Schimmel ist auch was dabei!

Das Zeug hält ewig da man jeweils nur einige Tropfen benötigt. Die werden der weiter oben ja schon hinlänglich besprochenen Wassermischung zugesetzt.


[Beitrag von T9 am 25. Okt 2014, 09:18 bearbeitet]
sandmann319
Inventar
#8 erstellt: 24. Okt 2014, 21:43
T9 hat recht was Spülmittel anbelangt, ansonsten auch.

Tetenal Mirasol 2000 benutze ich bei der Plattenwäsche,
ist sehr zu empfehlen.

Kann zB. hier bezogen werden
Link

Gruß Gerd
T9
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 25. Okt 2014, 09:21
bekommt man hier incl. Versand schon für die Hälfte!

klick und spar

Sorry Gerd


[Beitrag von T9 am 25. Okt 2014, 09:22 bearbeitet]
Holger
Inventar
#10 erstellt: 25. Okt 2014, 09:39
Der Anteil Spüli pro Liter fertiger, selbstgebrauter Reinigungslösung liegt bei maximal 0,1%.
Das bisschen Tenside etc. macht der Platte nix. Zumal sie ja hinterher - wenn man's richtig macht - auch noch absaugt...
sandmann319
Inventar
#11 erstellt: 25. Okt 2014, 10:45
@T9

mein Link ist doch nur ein Beispiel, nur erst einmal zur Info,
wo Mann kauft bleibt jedem überlassen.

Dein Link wäre für mich aber noch zu teuer,
warum sollte ich mir etwas kaufen, was ich aus dem Labor mitnehmen kann.
Mit Erlaubnis natürlich, nicht das noch jemand meint ich begehe Diebstahl.
Wood0rGer
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 25. Okt 2014, 11:31
vielen dank für den tipp denke werde von spüli besser auf Tetenal Mirasol 2000 umsteigen!!
kempi
Inventar
#13 erstellt: 25. Okt 2014, 12:18

Wood0rGer (Beitrag #1) schrieb:
Wie sind denn die Mischverhältnisse zum Nassabspielen?

Ich verwende seit Jahren 50% Spiritus und 50% Destiliertes Wasser.
Zum nassen Abspielen der Platten natürlich


[Beitrag von kempi am 25. Okt 2014, 12:19 bearbeitet]
sandmann319
Inventar
#14 erstellt: 25. Okt 2014, 16:13
@ kempi

und ab der wie-vielten Platte bist du High ?
den Gestank würde ich nicht aushalten.

Franzbranntwein duftet da doch besser und den gibt es in zwei Sorten
und Allohooool is jenug drin.
Aber wie sang schon Udo Jürgens:
Jeder so, wie er mag.


[Beitrag von sandmann319 am 25. Okt 2014, 16:16 bearbeitet]
8erberg
Inventar
#15 erstellt: 27. Okt 2014, 15:51
Hallo,

vor allen Dingen wird in der Spiritus-Atmosphäre wohl auch die Haube schneller altern (versproden), Stichwort Spannungsrisskorrosion.

Peter
kempi
Inventar
#16 erstellt: 27. Okt 2014, 19:08

sandmann319 (Beitrag #14) schrieb:
@ kempi
und ab der wie-vielten Platte bist du High ?
den Gestank würde ich nicht aushalten.

Du hast anscheinend keine Ahnung
kempi
Inventar
#17 erstellt: 27. Okt 2014, 19:10

8erberg (Beitrag #15) schrieb:
Hallo,

vor allen Dingen wird in der Spiritus-Atmosphäre wohl auch die Haube schneller altern (versproden), Stichwort Spannungsrisskorrosion.

Peter

Ja, ganz bestimmt wird mein Player mich jetzt nur noch um 29 anstatt 30 Jahre überleben
sandmann319
Inventar
#18 erstellt: 27. Okt 2014, 19:35
@kempi


Du hast anscheinend keine Ahnung


Hab ich das jemals Behauptet?

Man kempi,
was meinst du wohl wofür die kleinen runden Dingelchen in meinem Post waren,
du hast das doch wohl nicht für bare Münze genommen?

Gruß Gerd
T9
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 28. Okt 2014, 07:49
BtT please! Es driftet gerade etwas...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Maxi-Singles nass abspielen.
lapje am 22.01.2011  –  Letzte Antwort am 30.01.2011  –  5 Beiträge
Fragen Nassabspielen.
lapje am 18.09.2010  –  Letzte Antwort am 19.02.2011  –  46 Beiträge
Verzerrungen bei Nassabspielen.
lapje am 02.11.2011  –  Letzte Antwort am 02.11.2011  –  13 Beiträge
Nass abspielen gegen Haarkratzer?
Janek am 13.12.2010  –  Letzte Antwort am 15.12.2010  –  10 Beiträge
Wie nass abspielen?
lapje am 05.05.2010  –  Letzte Antwort am 07.05.2010  –  24 Beiträge
Richtig nass abspielen.
lapje am 19.06.2011  –  Letzte Antwort am 19.06.2011  –  2 Beiträge
mischung alk - wasser
fjmi am 20.07.2005  –  Letzte Antwort am 21.07.2005  –  9 Beiträge
Hat das Reinigen die selben Nebenwirkungen wie das Nassabspielen?
Vinylichen am 26.04.2012  –  Letzte Antwort am 26.04.2012  –  4 Beiträge
Nass- / Trockenabspieler?
termman am 14.07.2012  –  Letzte Antwort am 14.07.2012  –  3 Beiträge
Gemisch zum Nassabspielen
wassermelone3 am 26.06.2015  –  Letzte Antwort am 27.06.2015  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedkleineMax
  • Gesamtzahl an Themen1.344.993
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.020