Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Dual 621 Automatik arbeitet nicht richtig

+A -A
Autor
Beitrag
*Alexander_P*
Neuling
#1 erstellt: 26. Feb 2016, 21:18
Hallo zusammen,
ich bin neu hier im Forum und hoffe, dass ich diese Frage auch in der richtigen Rubrik platziert habe.

Nach langer Recherche habe ich mir vor kurzem meinen ersten Plattenspieler, einen Dual 621 zugelegt. Dieser funktioniert bis auf eine Sache auch sehr gut: Wenn ich den Starthebel betätige hebt sich der Arm, fährt zur Platte und senkt sich ab. Während des Absenkens macht der Tonarm dann allerdings einen kleinen Satz Richtung Plattenmitte und der Dreher beginnt dann die Platte mitten im ersten Lied abzuspielen. Manuel lässt sich die Platte auch von Anfang an abspielen.

Was kann ich nun machen, damit die Automatik wieder reibungslos funktioniert? Könnte der ominöse Steuerpimpel der Auslöser für dieses Verhalten sein?

Vielen Dank schon mal für eure Antworten.
akem
Inventar
#2 erstellt: 27. Feb 2016, 11:34
Unwahrscheinlich: wäre der Steuerpimpel defekt bzw. würde fehlen dann würde sich der Arm beim Drücken von Start überhaupt nicht zu Platte bewegen. Ich vermute eher mal falsche Einstellungen des Tonarms bzgl. Auflagekraft und Antiskating. Hast Du das nach dem Transport alles neu eingestellt?
Und wie muß man sich das vorstellen: bewegt sich der Tonarm noch während des Absenkens Richtung Plattenmitte oder springt er erst, wenn die Nadel schon auf der Platte ist?

Gruß
Andreas
Bendias
Stammgast
#3 erstellt: 27. Feb 2016, 11:43
hier findest du zumindest das serviceheft und die anleitung:
http://dual.pytalhost.eu/601s/
http://dual.pytalhost.eu/601/

vielleicht hilft dir das etwas weiter
Bendias
Stammgast
#4 erstellt: 27. Feb 2016, 11:51
ich würde beim steuerpimpel wenigstens mal nachschauen. wurde er schon mal mit einem stück kabelisolation erstezt und hat nicht die richtige länge, macht der arm schon komische sachen, je nach dem, ob zu lang oder zu kurz. bei einem meiner duals hab ich den mit einem nachbauersatzeil ersetzt. Die kabelenden bekomme ich nie so genau hin, dass die automatik so läuft wie mit dem teil in richtiger länge. Kann ja nicht jeder so talentiert sein

teuer ist das nicht, und falls ein kabelende drin ist, würde ich es ersetzen.
maicox
Stammgast
#5 erstellt: 27. Feb 2016, 13:59
Hallo,

Kontrolliere den Steuerpimpel und auch die Friktionsfläche des Haupthebels. Das ist die Fläche an der der Steuerpimpel mitgenommen wird. Hier sind oftmals Fett und zum Teil sogar alte Bruchstückchen eines alten Pimpels zu finden. Ordentlich reinigen und unbedingt entfetten. Dann den Steuerpimpel am besten gleich ersetzen.

Gegen einen Eigenbau ist nichts einzuwenden, wenn dieser die richtigen Abmessungen hat. Zum einen darf dieser nicht zu lang sein, zum anderen auch nicht zu weit auf den Stift geschoben werden. Auch darf dieser nicht schief sitzen oder schief geschnitten sein. Dadurch kann es z.B. auch zu den von Dir geschilderten Problemen führen.

Dann, wie oben schon geschrieben, die Grundeinstellungen vornehmen. Dann sollte eigentlich alles klappen.
*Alexander_P*
Neuling
#6 erstellt: 28. Feb 2016, 12:22
Vielen Dank euch allen für die ganzen Infos! Ich werde mir den Steuerpimpel dann mal anschauen und gegebenenfalls einfach einen Austauschpimpel bestellen. Dann kann ich da nix falsch machen ;-)
Dann werde ich die empfohlenen Einstellungen vornehmen und anschließend berichten.

Danke und Grüße,
Alexander
Bendias
Stammgast
#7 erstellt: 28. Feb 2016, 12:24
viel erfolg!
ParrotHH
Inventar
#8 erstellt: 28. Feb 2016, 13:58

*Alexander_P* (Beitrag #6) schrieb:
Vielen Dank euch allen für die ganzen Infos! Ich werde mir den Steuerpimpel dann mal anschauen und gegebenenfalls einfach einen Austauschpimpel bestellen. Dann kann ich da nix falsch machen ;-)

Na ja,

ich habe mir mal ein ganzes Set Steuerpimpel als Nachbau bestellt, weil ich dachte, so ein kommerziell gemachtes Produkt ist bestimmt besser als meine stümperhaften Versuche, was passendes aus Kabelisolierungen zu basteln.

Was soll ich sagen...?
Die gekauften habe ich schnell wieder rausgeschmissen.
Meine Bastelvariante ist schlicht besser.

Parrot
*Alexander_P*
Neuling
#9 erstellt: 13. Mrz 2016, 22:19
So hallo zusammen,

ich möchte das Rätsel noch kurz auflösen. :-)
Wie vermutet lag es am Steuerpimpel. Aktuell war dort ein Stück Kabelisolierung verbaut, dass viel zu lang war. Ich habe mir einfach nen neuen Steuerpimpel bestellt und nun funktioniert alles hervorragend.

Vielen Dank euch allen für die schnelle Hilfe!

Grüße,
Alex
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dual 621 Problem
rastafahnda am 28.12.2004  –  Letzte Antwort am 28.12.2004  –  6 Beiträge
Dual 621
reinersen am 04.02.2008  –  Letzte Antwort am 05.02.2008  –  7 Beiträge
Automatik bei DUAL 621 funktioniert nicht mehr
F-Bass am 31.12.2007  –  Letzte Antwort am 31.12.2007  –  6 Beiträge
Tonarm-Automatik meines DUAL 621 funktioniert nicht korrekt
Moss am 05.06.2006  –  Letzte Antwort am 14.06.2006  –  6 Beiträge
Dual 621 - unsauberer Ton
timmymaxi am 23.10.2014  –  Letzte Antwort am 28.10.2014  –  5 Beiträge
DUAL 621
dualfuzzi am 22.09.2009  –  Letzte Antwort am 28.09.2009  –  9 Beiträge
Dual 621 - habe Mist gemacht
pixelmann am 19.11.2011  –  Letzte Antwort am 20.11.2011  –  15 Beiträge
DUAL 621 Tonarm geht nicht rüber
hangout am 26.11.2011  –  Letzte Antwort am 26.11.2011  –  8 Beiträge
Dual 621 Seltsamer fehler
reinersen am 04.02.2008  –  Letzte Antwort am 04.02.2008  –  6 Beiträge
Dual 621, Dual 704 oder Thorens TD-145 MK II ?
HolgerH am 15.10.2010  –  Letzte Antwort am 18.10.2010  –  15 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 68 )
  • Neuestes Mitgliedlouislitt
  • Gesamtzahl an Themen1.344.802
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.188