Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wertfrage Dual 1219

+A -A
Autor
Beitrag
Chevprolet
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 31. Aug 2014, 09:36
Hallo zusammen,

da ich kein Kind der Schallplattenära bin aber trotzdem über einen Dual 1219 Schallplattenspieler / Wechsler verfüge, kam bei mir der Gedanke auf dieses Gerät in Geld umzutauschen um etwas meiner Affinität entsprechenderes damit zu erwerben. Bevor ich nun das Gerät inseriere hier nun die Frage, was ich dafür als VHB ansetzen soll. Ich will weder nach oben noch nach unten aus dem Rahmen fallen.

Das Gerät selber ist in gutem gebrauchtem Zustand, scheint vollständig zu funktionieren aber hat natürlich im Laufe der Jahre den einen oder anderen kleinen Kratzer abbekommen.

Mit dabei sind die bruchfreie Haube, zwei Nadeln N20E und DN350 (deren Zustand ich nicht beurteilen kann), die Wechslerachse und ein DIN-Cinch Adapter.

Dual 1219
Dual 1219
Dual 1219
Dual 1219
DieterK1
Stammgast
#2 erstellt: 31. Aug 2014, 11:24
Setz mal zwischen 50€ und 100€ an....
fordgranada23
Stammgast
#3 erstellt: 31. Aug 2014, 13:22
gibt es die Wechselachse für Singels noch? BDA? welches System ist drauf?
....scheint zu funktionieren ist schwer zu beurteilen... wurde er schon einmal Serviert? Reibrad rund? Laufgeräusche? Automatik arbeitet fehlerfrei?
optisch gute Geräte gibt es am Flohmarkt schon ab €10 aufwärts....
LG J
Chevprolet
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 31. Aug 2014, 13:43
Zu den Fragen,

- es gibt nicht mehr als ich fotografiert habe
- System wird wohl das sein das Dual mitverkauft hat. Ich kann keine Kennzeichnungen darauf entdecken
- das Gerät wurde, zumindest von mir, nicht serviert. In früheren Zeiten? Gehe mal von nein aus
- Reibrad? Weiss ich nicht. Kenne mich damit nicht gut genug aus um was auseinander zu bauen
- Automatik arbeitet, abnormale Geräusche habe ich nicht vernommen. Wenn ich eine Biene-Maja Platte (mehr ist nicht im Haushalt) auflege und den Plattenspieler an meinen Verstärker anschliesse und einschalte hört sich (für mich) alles normal an.
daasve
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 01. Sep 2014, 09:44
Hallo Chevprolet,
wenn die Haube bruchfrei und frei von starken Kratzern ist, ist die schon ca. 50 € wert. Für einen gut funktionierenden Dual 1219 bezahlt man immer an die 100 €.
Gruß,
Bodo
Chevprolet
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 04. Sep 2014, 08:42
Danke erstmal für die Meinungen. Ich stell in mal hier im HF ein, mal sehen was sicht tut.
bernnbaer
Stammgast
#7 erstellt: 04. Sep 2014, 09:25

fordgranada23 (Beitrag #3) schrieb:

optisch gute Geräte gibt es am Flohmarkt schon ab €10 aufwärts....
LG J

da muss der/die Verkäufer/-in aber schon ziemlich ahnungslos sein.
fordgranada23
Stammgast
#8 erstellt: 04. Sep 2014, 10:18
wenn ich von Flohmarkt spreche gehe ich natürlich von dem Flohmarktverkäufer im eigentlichen Sinne, also dem der Omas Wohnung oder die Kinderzimmer ausmistet, aus...nich von den Semis und Pro's die fast jedes WE irgendwo stehen und "privat" verkaufen.... ein 10er für 1219 usw hab ich schon öfters erlebt, aber auch schon "top zustand" "spielt einwandfrei" ohne Nadel, rumpeligen Reibrad, bröseliger Haube und fingerdick Nikotin für mehr als €100, der beste wollte mir erklärenn dass alles geht, obwohl das Kurvenrad in einem extra Sackerl (tüte) am Kabel hing....

Natürlich kann man auch 100 und mehr dafür verlangen, und es finden sich auch immer wieder Anfänger die so ein Gerät kaufen obwohl Sie für das gleiche Geld einen 1219 bekommen können der schon mal durchgeschaut, überholt wurde....
wobei ich sagen muss eine Dual Platine mit Klappschiebehaube, Geheimfachzarge und allem zubehör hat schon ihren Wert, wenn Sie einwandfrei funktioniert und überholt / serviciert ist, wenn diese Arbeiten noch anstehen €10 Flohmarkkt oder lernen und selber machen....
lg j
spacelook
Stammgast
#9 erstellt: 06. Sep 2014, 00:09
Hi Leute!
Ihr müsst das alles ein wenig differenzierter sehen.
Für einen 1219 vom Flohmarkt aus einer Haushaltsauflösung, mit Schmutz und Patina, zerkratzter Haube und Gehäuse und abgebrochener Nadel wird ein Kenner nicht mehr wie 20€ ausgeben. Zeitaufwand zum Restaurieren und Ersatzteile sind nicht ohne!
Anders der Kauf bei einem enthusiastischen "Hardcoresammler".
Ein top gewartetes wohnzimmertaugliches Gerät mit minimalen Abnutzungen, neuer NOS-Nadel bei Selbstabholung und probehören beim Täschen Kaffee für 250€ ist dann auch ok.
Man muss halt immer wissen was man als Gegenwert erhält.

Ich habe vor zwei Wochen auch mal wieder ein 4€ Flohmarktgerät aktiviert.
5 Stunden Arbeit für komplette Wartung, neues Reibrad, Austauschmotor, Teller, NOS-System, neue Kabel und Gehäuse.
Hält jetzt wieder für 20 Jahre, hat aber seinen Preis.

Dual 1224

in diesem Sinne
Gruß
Klaus
perzige
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 26. Dez 2014, 09:35
Die Preise bei DUAL haben vor und Nachteile. Vorteil beim Kauf. Nachteil beim Verkauf.
Versucht man etwas gleichwertiges NEU zu bekommen, ist man bei einigen tausend Euro und der DUAL läuft wohl trotzdem noch Jahrzehnte länger.
*Hwoarang*
Stammgast
#11 erstellt: 19. Mai 2016, 22:40

perzige (Beitrag #10) schrieb:
Die Preise bei DUAL haben vor und Nachteile. Vorteil beim Kauf. Nachteil beim Verkauf.
Versucht man etwas gleichwertiges NEU zu bekommen, ist man bei einigen tausend Euro und der DUAL läuft wohl trotzdem noch Jahrzehnte länger.

Welcher aktuelle neue Spieler wäre denn einem hervorragend gewartetem 1219er ebenbürdig?
pedi
Stammgast
#12 erstellt: 19. Mai 2016, 23:15
schlicht und ergreifend-keiner.
busch63
Stammgast
#13 erstellt: 20. Mai 2016, 05:43
Tja, der DUAL 1219 sollte unter 100€ liegen, da nicht zweifelsfrei voll ok.
Das System scheint ein altes Keramiksystem zu sein, hier kann man rund 25€ investieren um z.b. ein AT zu installieren.
Die Haube und die Zarge sollten dabei ohne grobe Macken zu sein (scheint hier zu sein).

Wenn alles geprüft ggf. repariert ist, gibt's durchaus das doppelte. Was dann immer noch eher günstig ist, weil er dann weitere 40 Jahre seine gepflegten Runden drehen dürfte.

Ich würde selbst nichts investieren und ihn eher für 89€ VB anbieten und für min. 75€ abgeben.
volvo740tius
Inventar
#14 erstellt: 20. Mai 2016, 17:59
Vielleicht hat der Themenersteller das ja vor zwei Jahren so gemacht. Wer weiß das schon?
*Hwoarang*
Stammgast
#15 erstellt: 21. Mai 2016, 06:21

busch63 (Beitrag #13) schrieb:

Wenn alles geprüft ggf. repariert ist, gibt's durchaus das doppelte. Was dann immer noch eher günstig ist, weil er dann weitere 40 Jahre seine gepflegten Runden drehen dürfte.

Für ein vernünftiges neues Komplettparket (z. b. Thorens TD190-2 mit Ortofon 2M Red) müsste ich knapp 500€ zahlen. Habe mich dann für einen komplett überholten 1219 und 1229 in sehr gut erhaltener Zarge mit Deckel entschieden. Für den exzellenten Zustand war ich bereit einen angemessenen Preis zu zahlen. Beide Spieler zusammen waren dennoch günstiger als ein neuer der oben angegebenen Preisklasse.
Ich bin mit meiner Entscheidung zufrieden. Nicht nur der Klang ist super, auch die Haptik und Vintageoptik gefällt mir. Ein Gerät, was aus solch massiver Mechanik besteht bei guter Pflege auch nicht so schnell kaputt.
Desweiteren bilde ich mir ein, dass der Spieler kaum einen Wertverlust mehr hat.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dual 1219 oder 1229
largo1965 am 19.02.2014  –  Letzte Antwort am 21.02.2014  –  8 Beiträge
Dual 1219 Wechselfunktion
Tatanka_Yotanka am 25.07.2013  –  Letzte Antwort am 25.07.2013  –  7 Beiträge
Dual 1219 qualitative Einordnung?
PvB03 am 10.07.2015  –  Letzte Antwort am 13.09.2015  –  27 Beiträge
DUAL 1219 Zu leise ??
bobosiebenschläfer1 am 19.01.2005  –  Letzte Antwort am 19.01.2005  –  7 Beiträge
Dual Plattenspieler 1219 - Masseproblem ?
Zajnakala am 09.07.2008  –  Letzte Antwort am 10.07.2008  –  4 Beiträge
Dual 1219 aus der Bucht.
quarryman4ever am 06.06.2011  –  Letzte Antwort am 06.06.2011  –  3 Beiträge
Dual 1219
Tatanka_Yotanka am 17.10.2014  –  Letzte Antwort am 20.10.2014  –  7 Beiträge
Dual 1219 Wechslerproblem
Bollo1 am 29.08.2011  –  Letzte Antwort am 30.08.2011  –  4 Beiträge
Dual 1219
martin am 25.04.2003  –  Letzte Antwort am 14.05.2003  –  12 Beiträge
Pioneer (PL-12) oder Dual (1219) Plattenspieler?
sammille am 17.02.2009  –  Letzte Antwort am 18.02.2009  –  5 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedDennis273
  • Gesamtzahl an Themen1.345.940
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.025