Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Plattenmatte

+A -A
Autor
Beitrag
BillBluescreen
Stammgast
#1 erstellt: 24. Sep 2004, 13:39
Will mir ne neue Plattenmatte für meinen Technics SL 1300 Mk 2 anschaffen...was ist da empfehlenswerter, Gummi oder Filz?
oliverkorner
Inventar
#2 erstellt: 24. Sep 2004, 18:10
tut sich doch beides nichts.ich bevorzuge filz und neopren.
gummi ist mir zu klebrig.

problem bei filz ist statische aufladung...matte bleibt an der platte kleben...und son gedönse
Matthias41
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 24. Sep 2004, 18:26

oliverkorner schrieb:
tut sich doch beides nichts.ich bevorzuge filz und neopren......



Hallo Oliver,

dies kann man so nicht stehen lassen. An einer guten, hochauflösenden Anlage hörst Du sehr wohl Unterschiede im Klang.

Gummi = unsauberer, verwaschener Bass, wenig Dynamik
Filz = der Grundton Bereich legt deutlich zu, bessere Dynamik
Kork oder Leder = beste Wiedergabe im Bass und Grundtonbereich, sehr gute Dynamik

zumindestens ist dies meine bescheidene Meinung.

Gruß
Jürgen Matthias
oliverkorner
Inventar
#4 erstellt: 24. Sep 2004, 21:26

Matthias41 schrieb:

oliverkorner schrieb:
tut sich doch beides nichts.ich bevorzuge filz und neopren......



Hallo Oliver,

dies kann man so nicht stehen lassen. An einer guten, hochauflösenden Anlage hörst Du sehr wohl Unterschiede im Klang.

Gummi = unsauberer, verwaschener Bass, wenig Dynamik
Filz = der Grundton Bereich legt deutlich zu, bessere Dynamik
Kork oder Leder = beste Wiedergabe im Bass und Grundtonbereich, sehr gute Dynamik

zumindestens ist dies meine bescheidene Meinung.

Gruß
Jürgen Matthias


echt? man lernt nie aus!!!werde mal mit kork probieren.hab noch etwas kork hier rum liegen dann berichte ich weiter^^
directdrive
Inventar
#5 erstellt: 25. Sep 2004, 00:38
Hallo Jürgen, Oliver und BBS,

dies kann ich nun wieder nicht so stehen lassen, sorry

Filz = unsauberer, verwaschener Bass, wenig Dynamik
Gummi = der Grundton Bereich legt deutlich zu, bessere Dynamik
Kork = wirkt ähnlich wie Gummi, es fehlt jedoch ein großer Teil der bedämpfenden Wirkung
Leder, Wildleder = unsinniger "High-End"-Gag, zu weich, überdämpft, keinerlei Vorteile gegenüber anderen Matten, außerdem bin ich Vegetarier...

..so, im Ernst, das hab' ich gerade 'mal so hingeschrieben bzw. gecopyt und gepastet. Wär ich heute mit dem anderen Bein zuerst aufgestanden, hätte ich womöglich einfach Jürgen beigepflichtet.
Aber in der Tat: Unterschiede kann man hören.
Es hängt nun aber schon ziemlich vom Plattenspieler und vom persönlichen Geschmack ab, was für eine Matte man benutzen möchte.

Ich habe persönlich gerade auf Technics Laufwerken gute Erfahrungen mit den harten Original Technics-Gummis oder aber Sorbothan, Gel- und auch Gummimatten weicher Machart gemacht. Filz oder Neopren war nach meinem Empfinden schlechter.
Ich empfehle Dir für den 1300er entweder die Originalmatte, eine der neueren härteren Technicsmatten, ganz besonders die sehr schwere (700 Gramm) Matte des Technics 1200/1210 II oder aber eine der dicken Thorens-Auflagen.

Fröhliche Mattensuche wünscht

Brent
2wheel
Stammgast
#6 erstellt: 25. Sep 2004, 20:45
Salomonische Antwort:
Hängt auch von der Laufwerk-Tonarm-System-Kombi und Restanlage ab, welche Ergebnisse man erzielt.
Hatte mal auf dem Thorens TD 160 & TD 146 'ne billige Filzmatte für 4,50 - fusselnd, recht schwacher Bass, eher vordergründiges Klangbild, dafür etwas luftiger.
Auf meinem Roksan liegt 'ne gute Filzmatte - fusselfrei, gute Haptik / Verarbeitung, schwerer als billige Filzmatten. Konnte klanglich mangels Zeit noch nicht mit Gummi vergleichen, aber besser als billige Fusselteile allemal.
Auf z.B. Ebay.uk werden Matten angeboten, die dieser Qualität (Linn, Rega, Roksan,...) nicht nachstehen sollen.
Bei Ebay.uk unter consumer electronics "felt platter mat" bei Suche angeben.
PPM
Stammgast
#7 erstellt: 26. Sep 2004, 09:13
Hallo Kollegen,

ihr vergeßt bitte nicht, daß die HÖHE/DICKE der Matte einen erheblichen Einfluß auf den Klang hat (Stichwort: VTA) - mal ganz unabhängig vom Material.

Gruß

Patrick
Ludger
Inventar
#8 erstellt: 26. Sep 2004, 13:42
Für mich hat Acryl die besten Eigenschaften. Meine Platte (Matte kann man wohl nicht mehr sagen) ist 5mm dick und hat sowohl auf meinem Thorens als auch auf meinem Lenco am besten abgeschnitten. Ein Bekannter mit einem Garrard 401 meinte, es wäre bei seinem Player bisher die Maßnahme mit der größten positiven klanglichen Auswirkung.
Ansonsten würde ich der Einstufung von Jürgen zustimmen.
Bedenken sollte man jedoch, dass man mit der Matte Feintuning betreiben kann. Wenn z.B. der Player zu dunkel klingt, wäre Kork eine gute Wahl, wenn er zu schlank klingt, könnte man Gummi nehmen.
Gruß Ludger
vollko
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 27. Sep 2004, 15:05
Hallo,
habe hier noch was zu ergänzen:

Ich habe es bei auf Empfehlung bei meinem Thorens TD 160e mit einer Glasplatte unter Filz probiert.
Ich stand solchen Modifikationen eigentlich skeptisch gegenüber.

Aber: der mit der alten, originalen Gummimatte etwas verwaschene Klang präsentierte sich plötzlich viel trockener und präziser. Und zwar über das ganze Spektrum. Saubere, tiefere Bässe, klarere Stimmen und feinere Höhen. der Unterschied hat mich wirklich überrascht.

Wenn der Spieler allerdings schon sehr klar und fein klingt, könnte es mit der Glasplatte wahrscheinlich auch in einen zu harten, anstrengenden Sound kippen.


Grüsse,
Vollko
cycomiko
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 27. Sep 2004, 16:46
Hallo,

ich habe sehr gute Erfahrungen mit der "Alisca-Plattenspielermatte " gemacht.
Ist aus Filz mit irgenwas getränkt.
Seitdem habe ich keine Probleme mehr mit antistatischer Aufladung!
Klanglich hat sich die Matte ebenfalls positiv ausgewirkt: sauberer Bass, nicht mehr so "fett" und schwammig und deutliche Verbesserung der Details!
Kurz - viele Verbesserungen für wenig Geld(49€).
directdrive
Inventar
#11 erstellt: 27. Sep 2004, 21:26
Moin,

nochmals und jetzt ganz ausdrücklich: Filzmatte und SL-1xxx II sind nach meiner Erfahrung keine gute Kombination. Weicht auf und beraubt den Technics um einen Teil seines Reizes - die sehr saubere, tiefe und akzentuierte Basswiedergabe. Ist sicher auch Geschmackssache, ich für meinen Teil ziehe eine amtliche harte Technicsmatte vor.

Viele Grüße sendet

Brent
Canon
Inventar
#12 erstellt: 28. Sep 2004, 07:22
also ich als Neuling habe den TD 166 MK II bekommen mit folgenden Teilen,

Original Thorens Gummimatte, darauf grüner Filz und darauf dann eine Acrylplatte. So betreibe ich den Dreher und bin zufrieden damit. Auch hat die Testplatte von "die Nadel" hier die besten Ergebnisse erziehlt für mich.
Albus
Inventar
#13 erstellt: 28. Sep 2004, 07:43
Morgen,

den Gegenstand Plattenmatte hatten wir verschiedentlich schon behandelt, z.B. auch hier: http://www.hifi-foru...26&thread=1598&z=1#3.

Es muß nicht immer die Goldmund-Matte sein (5 mm Vinyl auf 1 mm zusätzlich absorbierender Klebschicht).

MfG
Albus
2wheel
Stammgast
#14 erstellt: 28. Sep 2004, 23:30
Wenn wir das Thema Plattentellermatte schon hatten, dann können wir's ja jetzt endlich abhaken.
Schluss damit. Ende!
War trotzdem gut, werde demnächst bei 'nem 12xx Besitzer auftauchen, neuen TA vorbeibringen und zwei Matten nehme ich auch gleich mal mit - da hätte ich jetzt nicht mehr dran gedacht, THANKS!


"I'm on a Mexican radio, I hear the DJ, I hear his talking, can't understand just what does he say / no comprendo - it's some riddle! I'm on a Mexican radio...!"
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neues System für Technics SL 1300
jophono am 27.08.2012  –  Letzte Antwort am 28.08.2012  –  3 Beiträge
Technics SL 1300 Mk II Tonarmlift
BillBluescreen am 12.03.2004  –  Letzte Antwort am 14.03.2004  –  3 Beiträge
Zusatzgewicht für Technics SL 1300
Dennis_STILL am 23.01.2016  –  Letzte Antwort am 24.01.2016  –  10 Beiträge
TECHNICS SL 1400 MK 2
lothar.m. am 20.08.2013  –  Letzte Antwort am 02.08.2014  –  22 Beiträge
Technics SL 1610 MK 2
lagu1 am 10.03.2012  –  Letzte Antwort am 28.04.2015  –  44 Beiträge
Neuer Tonabnehmer für Technics SL 1300
TimMJ am 13.11.2015  –  Letzte Antwort am 15.11.2015  –  11 Beiträge
Technics 1210 Mk 2
Tommy_Angel am 06.06.2007  –  Letzte Antwort am 11.06.2007  –  5 Beiträge
[Technics] SL-1300
panky am 04.11.2009  –  Letzte Antwort am 15.11.2009  –  5 Beiträge
Technics sl 1300 behalten?
liesbeth am 05.02.2010  –  Letzte Antwort am 12.02.2010  –  23 Beiträge
Technics SL-1300 MK II
atss am 07.07.2011  –  Letzte Antwort am 22.10.2011  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedserge1857
  • Gesamtzahl an Themen1.345.662
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.414