Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gleichlaufschwankung Technics FG

+A -A
Autor
Beitrag
Gummo
Neuling
#1 erstellt: 10. Aug 2003, 13:39
Habe auf dem Trödelmarkt einen Technics mit der Bezeichnung FG Servo Player SL20 gekauft. Das Teil sprach mich rein optisch sofort an (schöner S-förmiger Tonarm mit, wie ich befürchte billigem System; Bez. "Piezo" YM122...)Zu Hause angeschlossen war die erste Freude schnell verpufft, die Geschwindigkeit eiert willkürlich hin und her und der Sound schwankt somit zwischen lahm, tiefem Bassgesang und schnell mit Micky Mouse am Mikrofon. Wo denkt Ihr liegt das Problem? Braucht der Spieler vielleicht einen neuen Antriebsriehmen oder ist es damit allein nicht getan? Es besteht wohl die Möglichkeit mit dem Schraubendreher an den Pitches zu drehen allerdings habe ich null Ahnung was hierbei beachtet werden muß, bzw. wie eine vernünftige Einstellung auszusehen hat....
ackerkralle
Neuling
#2 erstellt: 10. Aug 2003, 14:13
Klingt nach einem 'rutschenden' Antriebsriemen, der mal durchrutscht (Basslastig, das zu langesame Drehgeschwindigkeit) und dann unter Spannung doch wieder greift (zu schnelles drehen.

Wenn eine Drehzahlkontrolle dabei ist, dann könnte auch diesem Part der Elektronik etwas defekt sein. Sollte das Geräte eine optische Messung haben, dann vielleicht mal putzen und entstauben. Wenn es sich um eine rein elektronische Drehzahlmessung handelt, dann könnten Kontaktschwierigkeiten oder gerissene Lötpunkte (durch mechanische Belastung) zu dem Effekt führen. Das ist dann jedoch schwieriger zu finden.

ac
Holger
Inventar
#3 erstellt: 10. Aug 2003, 15:53
Ein Problem nur mit dem Riemen halte ich für unwahrscheinlich, da dürfte ein elektronisches Porblem vorliegen, kommt leider bei diesen Servomotoren öfters vor, speziell wenn sie schon älter sind - der Technics dürfte locker 25 Jährchen auf dem Buckel haben.
War damals auch ein absolutes Einstiegsmodell.
Wenn sich's einfach richten lässt - gut.
Wenn aber nicht, lohnt eine Reparatur m. E. nicht.
Albus
Inventar
#4 erstellt: 11. Aug 2003, 07:52
Guten Morgen,

was vom Trödelmarkt stammt untersuchte ich vor Inbetriebnahme auf Gebrauchstauglichkeit. Anzunehmen, der FG=Frequenzgenerator ist defekt, sicher gilt mir, der alte Riemen ist hin. Das Piezo ist ein seltenes Stück, Typ IM=indzierter Magnet. YM 122 für einfache Ansprüche. Es gab auch teure, gute Piezo-TA.

MfG
Albus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Technics FG Servo SL-BD3: Startposition der Automatik falsch
standards am 09.08.2011  –  Letzte Antwort am 09.08.2011  –  2 Beiträge
Gleichlaufschwankung Tape
TechnicsUser am 04.10.2007  –  Letzte Antwort am 07.10.2007  –  7 Beiträge
Technics SL-QD33 Plattenteller läuft zu schnell
Victorrr am 07.05.2006  –  Letzte Antwort am 25.06.2006  –  5 Beiträge
Problem mit Technics 1210 M3D
djoli007 am 22.09.2004  –  Letzte Antwort am 23.09.2004  –  26 Beiträge
Technics SL 5300 Player dreht sich zu viel zu schnell
benolino am 14.05.2014  –  Letzte Antwort am 15.05.2014  –  3 Beiträge
Technics BD-SL3 - Zu schnell, dann normal?
Wolf1991 am 09.07.2015  –  Letzte Antwort am 08.09.2015  –  5 Beiträge
Technics FG Servo Sl-BD3
grete67 am 14.01.2015  –  Letzte Antwort am 25.02.2015  –  24 Beiträge
Problem mit Geschwindigkeit
e_Nigma am 14.01.2006  –  Letzte Antwort am 14.01.2006  –  2 Beiträge
Problem mit Geschwindigkeit SL-BD22
Kabori am 11.11.2005  –  Letzte Antwort am 11.11.2005  –  2 Beiträge
Technics SL-23a dreht zu schnell UND zu langsam
marcman88 am 09.08.2015  –  Letzte Antwort am 17.08.2015  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitglied/Ronald/
  • Gesamtzahl an Themen1.345.806
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.244